Antwort
Alt 05.12.2009, 09:12   #1
Gast
Gast
Starwars Universum in unserer Zeit

Ihr habt sicher auch gemerkt dass bei Sw:KoTor Das Universum nicht sehr viel schlechter entwickelt ist als das Universum während des Aufstiegs von Darth Vader, und seit dort sind immerhin 3000 Jahre vergangen. Die Roboter sind vielleicht noch etwas unterentwickelt aber im grossen und ganzen hat sich nicht viel geändert, von der Technik her( sonst
schon)

Also ich frage mich: Wie viel Jahre muss man denn zurückgehen damit man Das SW Universum in Der Epoche in der wir uns befinden auftrift. Es kann ja nicht schon immer die ganze Galaxies erkundet gewesen sein, irgendwann muss ja mal jemand den Hyperraum-Antrieb erfunden haben. Ich frage mich : Wie weit muss dafür in der Zeit zurück.
Wenn man anschaut was wir in den letzten 3000 Jahren geschafft haben, ist das was im SW Universum in der Zeit passiert ist ja nichts. Schon klar konnte es nicht so aufblüen weil es ständig Kriege gab aber trotzdem müsste es doch gehen das irgendwo in einem kleinem Ekchen ein unbeteutender Erfinder etwas entdeckt was die Galaxis verändert.
Auch vor 3000 Jahren war schon die (fast) ganze Galaxis erkundet, wieso ist man nicht auf die suche nach neuen Galaxien gegangen. Ich finde in diesen 3000 Jahren hätte sich ein bisschen mehr verändern müssen.
Viele grüsse Mastklo

Ps: Nur damit ich nicht falsch verstanden werde, Das war eine bemerkung und keine Beschwerde
 
Alt 05.12.2009, 11:15   #2
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

25000Jahre vor den alten Filmen wurde die Republik gegründet, ca 30000Jahre vorher sind die ersten der heutigen Rassen ins All aufgebrochen, davor waren es andere wie zb. die Rakata aus KoToR, die Anzati zb. sollen noch älter sein, Gerüchte sagen sie seinen eine der ersten, oder sogar die erste Raumfahrende Spezies überhaupt.
 
Alt 05.12.2009, 18:32   #3
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Ich finde das kann man nicht vergleichen!!!
 
Alt 10.09.2011, 00:14   #4
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Warum "MUSS" sich in 3000 Jahren viel verändern?

Ich denke einfach das in Star Wars die Technologie soweit vorran geschritten ist das es nix neues mehr zu endecken gibt und auch das es nicht mehr viel zu verbessern gibt.

Du kannst ja auch heute schon die verlangsamung in der Entwicklung sehen.
vor 100 Jahren gabs jedes Jahr ne Weltbewegende neue Endeckung.
Heute wird aus nem i5 halt nen i7 Prozessor aber es ist und bleibt nen Prozessor und wird nicht durch was neues ersetzt sondern nur verbessert.

Schau dir die z.B die Auto oder Computer Entwicklung an:

Es gab vom ersten Dampfwagen bis zum Modernen Auto immerwieder komplett NEUE Elemente die hinzugefügt wurden aber in den letzten 10 Jahren wurde nicht wirklich was "NEUES" erfunden sondern eher vorhandenes verbessert.
 
Alt 10.09.2011, 00:32   #5
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Hm, ja das stimmt. Die Entwicklung stößt irgendwann mal an Grenzen und bis diese Grenzen erreicht werden ist der Fortschritt sehr schnell. Danach geht es etwas langsamer bis eine neue Entdeckung gemacht wird, die den Fortschritt beschleunigt. Naja dennoch sind 3000 Jahre eine ziemlich lange Zeitspanne in der sich fast nichts getan hat.
 
Alt 10.09.2011, 05:31   #6
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von DarthXorron
Naja dennoch sind 3000 Jahre eine ziemlich lange Zeitspanne in der sich fast nichts getan hat.
3000 Jahre sind doch echt ein Witz, wenn man bedenkt das der moderen **** Sapien etwa 160.000 Jahre alt ist (zähle mal frühere entwicklungsphasen nicht mit), und sich dann anschaut das davon 120.000 Jahre kaum was passiert ist (erst vor 40.000 Jahren beschleunigte sich die Entwicklung etwas, aber natürlich nicht in einem maße wie es in den letzten 3.000 Jahren oder gar den letzten 100 Jahren der Fall war). Die perspektive ist also trügerisch, nur weil wir gerade in einer Zeit leben in der man Entwicklung wirklich gut beobachten kann heißt das nicht das dies immer so war und auch immer so sein wird (wobei vielleicht wird es für immer nun so bleiben, hängt davon ab ob wir irgendwann mal an eine Grenze kommen, aber das läßt sich halt schwer vorraussagen).
 
Alt 10.09.2011, 05:56   #7
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von DarthXorron
Hm, ja das stimmt. Die Entwicklung stößt irgendwann mal an Grenzen und bis diese Grenzen erreicht werden ist der Fortschritt sehr schnell. Danach geht es etwas langsamer bis eine neue Entdeckung gemacht wird, die den Fortschritt beschleunigt. Naja dennoch sind 3000 Jahre eine ziemlich lange Zeitspanne in der sich fast nichts getan hat.
Was man aber auch berücksichtigen muss ist doch das Thema "Geld", in der Realität ist es doch genauso fehlt einem Wissenschaftler das Geld kann er nicht weiterforschen, kann er nicht weiterforschen gibt es auch keinen bahnbrechenden Fortschritt.

Bestes Beispiel die NASA kein Geld, sie können keine neuen Shuttles entwickeln die zum einem bessere Technik besitzen und vor allem sicherer sind als ihre Vorgängermodelle. Geld regiert mit Sicherheit in der Realität die Welt, aber auch, und das mit Sicherheit auch im Star Wars Universum, auch den Fortschritt.
 
Alt 10.09.2011, 07:19   #8
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von DarthViZe
Was man aber auch berücksichtigen muss ist doch das Thema "Geld", in der Realität ist es doch genauso fehlt einem Wissenschaftler das Geld kann er nicht weiterforschen, kann er nicht weiterforschen gibt es auch keinen bahnbrechenden Fortschritt.

Bestes Beispiel die NASA kein Geld, sie können keine neuen Shuttles entwickeln die zum einem bessere Technik besitzen und vor allem sicherer sind als ihre Vorgängermodelle. Geld regiert mit Sicherheit in der Realität die Welt, aber auch, und das mit Sicherheit auch im Star Wars Universum, auch den Fortschritt.
Wenn dem in Star Wars so währe dann hätte zumindest wärend der Klonkriege ein Entwicklungssprung da sein müssen, den schließlich wurden die Gegner der Republik von den Reichesten Unternehmen der Galaxis finanziert, aber dem wahr nicht so.
 
Alt 10.09.2011, 08:22   #9
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Es gibt auch immer Höhen und Tiefen wie in Europa das Mittelalter mit seiner gerade anfangs großen Rückschritte im Gegensatz zur Römerzeit davor. Ein großer Krieg reicht und wir sind wieder um Jahrhunderte zurückgeworfen.
 
Alt 10.09.2011, 08:40   #10
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von darthsempai
Es gibt auch immer Höhen und Tiefen wie in Europa das Mittelalter mit seiner gerade anfangs großen Rückschritte im Gegensatz zur Römerzeit davor.
Sag mal das Oströmische Reich zählst du also nicht zu Europa? Sicher in Westeuropa ist nicht wirklich viel passiert (was erwartet man schon von Barbaren die sich jetzt Ritter nennen?), aber im oströmischen Reich ist nicht wirklich was verloren gegangen (sicher, da hat der Fortschritt auch Stagniert, aber nicht aus mangelder infrstruktur sondern eher weil er einfach dem Adel nicht wichtig erschien). Denn wenn man hinschaut was passierte als die Gelehrten aus Konstatinopel vor den Osmanen flohen, begann plötzlich in Italien die Renaissance, weil da Leute sich dann auf das Wissen der alten Griechen stürzten.

Zitat:
Zitat von darthsempai
Ein großer Krieg reicht und wir sind wieder um Jahrhunderte zurückgeworfen.
Auf der anderen Zeite können Kriege auch Fortschritt beschleunigen, man nehme nur den zweiten Weltkrieg, welcher uns effectiv ins Nuklear-Zeitalter katapultierte (und letztlich fanden da auch die Ideen für Computer und so da auch statt). Und wenn man sich den Kalten Krieg anschaut, der mit seinem Wettrüsten und der Angst die anderen könnten weitersein auch dazu geführt hat das viel neues geschaffen wurde. Quasi ist alles was uns die Raumfahrt gebracht hat ein Produkt des Kalten Krieges, also Sateliten übertragungen, GPS und so weiter.

Aber offensichtlich haben auch Kriege in Star Wars keine auswirkung auf den Fortschritt der gemacht wird.
 
Alt 10.09.2011, 09:24   #11
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von Drudenfusz
Wenn dem in Star Wars so währe dann hätte zumindest wärend der Klonkriege ein Entwicklungssprung da sein müssen, den schließlich wurden die Gegner der Republik von den Reichesten Unternehmen der Galaxis finanziert, aber dem wahr nicht so.
Klar Militärisch tat sich doch auf beiden Seiten etwas, sonst hätte Jahre später die Rebellen-Allianz nicht die Y-Wings als Bomber nutzen können, die wurden während der KlonKriege für die GAR produziert. Vorläufer des X-Wings wurden auch in den Klonkriegen entwickelt und eingesetzt.

Jedoch es frisst doch alles Geld, irgendwann geht auch mal das Baumaterial zu neige und der Treibstoff, dann muss man Geld darein investieren. Sollte dann noch eine Mine für dringend benötigtest Erz für die Herstellung von Stahl fehlen, muss in die Suche einer neuen Mine, deren Bau und die Kosten für den Transport aufgekommen werden.

Dann ist da der Fakt, dass dann noch dieser vor Überfällen des Gegners oder Piraten geschützt werden muss, also fragt man den Kunden ob er noch etwas drauf zahlt damit Söldner angeheuert werden können oder das Militär muss für den Schutz herhalten. Was wiederum kosten verursacht.

Da kommt natürlich die Frage auf wie viel investiert man in die Forschung und wie viel in die Produktion von bestehenden Kriegsgeräten und Ausrüstung?

Klar ist in der Realität in Kriegen auch einiges Neues entwickelt worden, aber frag mal die Japaner ob Atomenergie wirklich so eine tolle Sache ist oder die Leute in Vietnam ob Napalm eine coole Sache ist. Zwar ist Atomenergie für die Energiegewinnung gut, aber auch verdammt gefährlich. Wenn man dann alles was entwickelt wurde auf nützliche Sachen wie den Computer reduziert, dann hat sich auch in der Realität absolut wenig in Sachen Forschung getan, wie lange kennt man jetzt schon die ganzen Krebsarten? Brauchen wir erst den dritten Weltkrieg damit irgend ein Arzt das Heilmittel gegen Krebs entdeckt?
 
Alt 15.09.2011, 09:50   #12
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Star Wars Universum in unserer Zeit?

Müsste 30-35k jahre her sein.
Vor 25k jahren waren die Rakata ja die führende Macht. Und mit Hilfe der dunklen Macht konnten sie ihren Hyperantrieb nutzen. Erst als Correlianische und Duo Wissenschaftler den Hyperantrieb der Rakata umbauten ging die Entwicklung rasend vorran.

Inwiefern diese Planeten eine Industriealisierung wie wir erlebten und wie lange diese dauerte, ist nicht bekannt. Nachwievor gibt es ja noch Zivilisationen die nicht technisch versiert sind, diese sind aber auf dem Stand unserer Frühmenschen.
Die halbwegs technischen (Mittelalter) Welten wurden von hochtechnisierten Siedlern bevölkert.

Dennoch hab ich wo gelesen, dass ein Urvolk (Name vergessen) den inneren Ring der Galaxis angelegt hat. Also ein künstliches Sonnensystem. Auf Correlia und den 4 Nachbarn hat man unterirdische, sehr, sehr alte Repulsorlifte gefunden.

Gruß
 
Alt 15.09.2011, 21:54   #13
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Zitat:
Zitat von otwcounts
Star Wars Universum in unserer Zeit?
Müsste 30-35k jahre her sein.
Vor 25k jahren waren die Rakata ja die führende Macht. Und mit Hilfe der dunklen Macht konnten sie ihren Hyperantrieb nutzen. Erst als Correlianische und Duo Wissenschaftler den Hyperantrieb der Rakata umbauten ging die Entwicklung rasend vorran.
Jo das passt mit sogut wie allen Angaben. vor 30-35 K Jahren vor der Zerstörung des Todessterns sind die Zivilisationen in das All aufgebrochen. Die Menschen sogar von mehreren Planeten, auf Coruscant sollen Menschen sogar gegen die Mandalorianer, bzw den Taung, geämpft haben und das noch in Stamm Form. Als sie die Taung verdängt hatten flohen diese in das Später bekannte Mandalor system und züchteten die Menschen ähnlichen Mandalorianer.

Ich glaube aber die erste Rasse die eine Interstellares Reich errichtet hatte waren die Hutten, könnte mich aber auch Irren den die Quellen zu der nicht Republik Zeit sind sehr knapp. Xim der Despot hatte auch seine Ecke im Outerrim und bestand aus Menschen die nichts mit den Inrim Welten zu tun hatte, er führte auch den ersten Krieg gegen die Hutten welten an.

Danach gab es verschiedene Welten die vond er Steinzeit hin bis zum Industriezeitalter einfach Kolonisiert wurden oder in die Galaktische Zivilisation Intrigiert.

Meine lieblings Pre-Republik Zeit ist die der Hyperraum Scouts , aber auch in der Zeit des Galaktische Imperiums ist noch der Großteil der Galaxie nicht Grundlegend Erforscht. Es gibt noch die Unbekannten Regionen und Unzähle Sternensysteme die niemals jemand angeflogen hat. Aber man hat ja alles was der Imperator brauch
 
Alt 16.09.2011, 06:09   #14
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Ich denke das auch wir heute kurz vor einer Grenze stehen. Es wird eine bahnbrechende Entdeckung gebraucht um uns technisch weiterzubringen.
So etwas wie ein Quantencomputer zum Beispiel, dafür müssen wir aber die Quantentheorie erst bahnbrechend nutzbar machen.
Oder neue Antriebe für den bemannten Flug im All da spielen aber noch andere Faktoren ne Rolle, zum Beispiel Fliehkraft, wir können kein Raumschiff bauen was annährend Lichtgeschwindigkeit fliegt ohne gleichzeitig etwas zu bauen was die Piloten schützt bei der ungeheuren Beschleunigung, ich mein wir haben ja bei Mach 3 von nem Kampfjet Fliehkräfte die nen Piloten ohnmächtig werden lassen können.
Also alles in allem ist ein großer Sprung für die Menschheit wichtig um ne wirklich große Entwicklung wieder vorranzubringen
 
Alt 16.09.2011, 06:56   #15
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Man kann das SWU nicht wirlich mit der "irdischen Ralität" vergleichen. Dass die Menschheit einen linearen Fortschritt erfährt, liegt schlichtweg daran, dass wir alleine auf unserem Planeten sind und uns niemand dabei hilft. Wir müsse nalles selber erfinden.
In Star Wars gibt es aber schon weit vor den meisten bekannten Spezies wie den Menschen, Twi'Leks, Wookiees, usw. hoch entwickelte Kulturen, welche keine "bescheuerten Direktiven" kennen und öfters mal solche Welten (friedlich oder auch kriegerisch) besucht haben und so ihre Technologie auf die Welten gebracht haben. Ab dem Moment erfuhren die Einheimischen quasi einen Sprung von der Steinzeit in die Moderne innerhalb weniger Monate - Jahre. Andere Welten blieben derweil rückständig bis zur SWU-Gegenwart - siehe die Ewoks.

Wenn du ernsthaft nach einem Zeitpunkt suchst, an dem die ganze SWU-Galaxis auf dem Level unserer Erde war, musst du dir die aller erste aufgetretene Spezies anschauen - die Celestials (Himmlischen). Die sind aber so uralt, dass es keine klaren Aufzeichnungen übe sie gibt. Man weiß nur, dass sie 1 Mio. VSY schon fortschrittlich genug waren um ganze Planeten-System künstlich zu erschaffen (Corellia-System). Also schätze ich mal, dass du mindestens mal bis 1.004.000 VSY zurückgehen musst.
 
Alt 16.09.2011, 10:45   #16
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

das kommt drauf an ich sehe die frage mal so:
wie lange braucht die erde um einen technologischen stand alla star wars universum zu erreichen.
Schließlich gibt es planeten, die nicht einen hochtechnologischen standart haben.

gerade die letzten 200 jahre ist der technologische fortschritt gigantisch
komentare wie i5 wird zu i7 das ist lächerlich.
Vielleicht ist handy für euch normal
aber vor 15 jahren waren handys nahezu unbekannt
des weiteren wird an nanotechnologie geforscht
und es gibt auch schon gen manipoliertes essen
vor einigen jahren wurde sogar ein schaaf geklont
kennt ihr das buch in 80 tagen um die welt??? heute geht es mindestens in 2-3 tagen
energie aus Sonne, wind und wasser ist möglich


die macht und der hyperraumantrieb mal weg lassen.
Was unterscheidet uns denn jetzt von star wars?


-klonkrieger?? geklontes schaaf
-blaster?? (zu banes zeiten haben blaster 20 schuss und scharfschützengewehre ne reichweite von 300m) das haben unsere waffen auch das man projekttilwaffen benutzt heißt nicht unbedingt das die waffen schlechter sind immerhin gibt es seit jahren laser in der industrie. es ist zwar umstritten aber archimedes soll zumindest vor 2200 jahren schon laserwaffen eingesetzt haben.
-komunikatoren/holo übertragungen?? handys mit video chat...

sicher ist nicht alles so gut wie in star wars aber so viel fehlt nicht
man darf auch nicht vergessen das star wars fiction ist
wer weiß ob es überhaupt möglich ist einen hyperraum antrieb zu entwickeln???

fazit: abegesehen von der macht und einem hyperraumantrieb
sehe ich die erde in spätestens 100 jahren auf einem niveau von star wars, sollte man sich das ziel setzen da hinzukommen.
Andernfalls wird man in einigen bereichen weiter sein in anderen noch hinterherhinken
 
Alt 22.10.2011, 15:05   #17
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Ja ... da ist schon was dran. Viele Sience - Fiction Filme waren nachweislich die Ideengeber für Technologien die wir heute als selbstverständlich erachten.

Wenn man sich heute so entsprechende Dokumentationen ansieht an was allem geforscht wird oder auf Elektronikmessen geht, dann schlackert man schon mit den Ohren was mittlerweile allse möglich ist, bzw. in Kürze möglich sein wird. Die Meinung dass wir uns heute nicht mehr all zu schnell weiter entwickeln, kann ich daher auch nicht teilen. Im Gegenteil.

Vergleicht man die letzte Jahrhunderte, ging doch eher alles gemächlich voran. Es gab zwar einige bahnbrechende Erfindungen (Schusswaffen, Dampfmaschiene, Elektrizität) aber alles im Allem gabe es von 1500 zu 1600 oder von 1700 zu 1800 nicht so große Fortschritte. Schaut man sich aber das Jahr 1900 an und vergleicht es mit dem Jahr 2000 ... das hatt man hier schon mal einen Quantensprung.

Wenn man also die tatsächliche Erdgeschichte zum Hintergrund hat kann man feststellen, dass - um so fortschrittlicher man ist - auch die Forschung immer schneller voranschreitet.

Insofern finde ich die Ausgangsfrage durchaus berechtigt. Geht man von den PC-Spielen, Bücher und Filmen aus die es im SW-Universum gibt, kann man tatsächlich den Eindruck gewinnen, dass sich in 3000 Jahren technologisch fast nichts geändert hat. Und das wäre - trotz aller wirtschaftlichen Probleme und Kriege unrealistisch.

Aber ich denke auch, dass hier eher die Story im Vordergrund steht und es ja tatsächlich eine Fantasy - Saga ist. Dementsprechen ist das - denke ich eher Sekundär -.

Sieht man sich andere großen Sagen an z. B. Herr der Ringe, da hat sich in 3 Zeitalter auch nichts getan. Im Gegenteil, da sieht man von Zeitalter zu Zeitalter eher Rückschritte, da großes Wissen im Laufe der Zeit und durch Kriege verloren gegangen ist. Der Elb rennt auch nach 8000 Jahren noch mit Pfeil und Bogen rum wie am Anfang

Wie gesagt. Ich glaube hier steht eher die Story im Fordergrund einer Fantasy-Saga. Weniger der Realitätsanspruch. Und das ist auch gut so.
 
Alt 22.10.2011, 21:00   #18
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Sie sprechen um auf dies auf dem englishchen Foren. Denken Sie an wirkliches Leben. Unsere Welt. Na, Das römische Reich war höher als die Geschellshaften der Dunklen Zeitalter, oder? Der Starwars Befrigg ist plausibel.

Sie haben verschiedene Abbilder auf den deutschen Foren als wir auf den englischen Foren!
 
Alt 22.10.2011, 21:01   #19
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

[QUOTE=Tancredo;10132334]Sie sprechen um auf dies auf dem englishchen Foren. Denken Sie an wirkliches Leben. Unsere Welt. Na, Das römische Reich war höher als die Geschellshaften der Dunklen Zeitalter, oder? Der Starwars Befrigg ist plausibel.

Sie haben verschiedene Abbilder auf den deutschen Foren als wir auf den englischen Foren!

Aber Ich spreche viele Jahren. Vielleicht 20k-30k.
 
Alt 22.10.2011, 21:16   #20
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Man muss in SWTOR ziemlich auf die Details achten, wie zum Beispiel das man als Soldat mitten in der Schlacht seine Waffe wiederaufladen muss um weiter feuern zu können, das gab es schon in den Klonkriegen nicht mehr.
 
Alt 24.10.2011, 13:38   #21
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Ich finde das 30k extrem lange sind. Vor 30k saßen wir praktisch noch auf den Bäumen. Es hat weniger als 200 Jahren von der ersten Dampfmaschine bis zum Besuch des Menschen auf einen anderen Himmelskörper gedauert. Ich könnte mir vorstellen das unsere Technik in 30k Jahren so fortschrittlich ist, das die SW Technik wie Technologie aus der Steinzeit wirkt. Bin mir sicher das wir in 50 Jahren spätestens auf den Stand der Druidentechnik sind wie wir sie in SW kennen, wenn nicht sogar schon weiter. Bei Interstellaren Reisen ist z.B. der "Warp Antrieb" der Physikalisch am realistischste Möglichkeit. Um genau zu sein fehlt uns nur dir Möglichkeit den Raum stark genug zu krümmen. Vor 20 Jahren hielt man es noch für Unmöglich, dem ist heute nicht mehr so. Heute weiß man das sich der Raum schneller als das Licht ausbreiten kann (der diesjährige Physiknobelpreis ging an Wissenschaftler die das bewiesen haben)
 
Alt 24.10.2011, 15:06   #22
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Diese frage beantworte ich herzlich gerne:
Es ist dort (warscheinlich) alles entwickelt uns domit ist man an die grenzen der technologie
gekommen .
Es ist nur eine vermutung vllt. stimmts vllt. net liegt nicht an mir das rauszufinden.
 
Alt 03.12.2011, 10:38   #23
Gast
Gast
AW: Starwars Universum in unserer Zeit

Der Vergleich mit "unserer Zeit" ist meiner Meinung nach völlig unangebracht. Heisst es nicht "Vor langer Zeit in einer weit entfernten Galaxis..."? Die Antwort auf die Frage warum der technologische Fortschritt in Star Wars fast stillzustehen scheint ist simpel: Es handelt sich um Fantasy & nicht etwa Science Fiction (wie Star Trek etwa).
In "Herr der Ringe" vergehen tausende von Jahren ohne das jemand das Auto oder wenigstens die Dampfmaschine erfindet. In Star Wars ist das nicht anders. Wann wird man den schon mit technischen Details in Star Wars konfrontiert? So gut wie nie. Weil Technologie hier nur den Rahmen bildet, es wird als gegeben hingenommen, genauso wie Magie im "klassischen" Fantasy auch nicht wirklich hinterfragt wird.

Zumindest sehe ich das so.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hi Bei unserer Gilde "Satricon" Boss-Hunter Sith Imperium 0 22.11.2011 09:08
StarWars Spielzugang Kingfest Allgemeines 16 26.07.2011 12:24
Dann machen wir halt unserer eigenes Update... Damol Allgemeines 7 22.04.2011 20:43
ET - ist in Starwars! Dschinn Star Wars 15 23.11.2010 17:52
StarWars = MMORPG TheATZE Neuankömmlinge 15 18.06.2010 09:03

Stichworte zum Thema

technik vor 3000 jahre

,

was ist normal in unserer geschellshaft

,

wie weit ist star wars unserer zeit voraus