Antwort
Alt 17.01.2010, 15:02   #1
Gast
Gast
Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Hallo Jedis und Jedi-Verbündete

Ich habe mal ne kleine Frage betreffend Alten Jedi-Orden und Neuen Jedi-Orden, bin aber nicht sicher ob ich im korrekten Forum bin....

In den bisherigen Games wurde immer wieder erwähnt, dass die Schwertkunft der aktuellen Sith und Jedis nicht mit den Künsen der alten Sith und Jedis mithalten kann (beispielsweise Kreia
in KOTOR 2 auf Korriban - sie erwähnte, dass die aktuellen Machtsensitiven Wesen nichts im Vergleich der alten Meister (Ajunta Pall etc.) sind).....

Nun habe ich gestern auch noch in Wookipedia (Englische Version) gelesen, dass Luke Skywalker von einer 4000 Jahre alten Jedi-Meisterin namens Celeste Morne mit links im Schwertkampf besiegt werden konnte, da er nur eine Rudimentäre Ausbildung genossen hat.......da er den Jedi-Orden neu gegründet hat und kaum Material des alten Ordens finden konnte, würde dies ja darauf hinweisen, dass die neuen Jedis in der Zeitrechnung NSY kaum mit den Jedis bzw. den Siths der alten Republik mithalten können.

Habe immer noch den Superkampf zwischen Obi-Wan und Anakin (Darh Vader) aus Episode III oder die Kämpfe von Malak, Revan etc. in Erinnerung und es würde ja heissen, dass der Neue Jedi-Orden in dieser Disziplin einfach nur 3 oder 4 Klasse darstellt.....die Sith sind hier doch noch weiter, denn sie stützen ihre Lehren auf den alten Holocrons ab....

Was ist eure Meinung
 
Alt 18.01.2010, 13:19   #2
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Ich denke das kommt auf die Zeiten an, ich mein in einem Krieg geplagten Universum wird es wahrscheinlich stärkere Kämpfer geben als in Friedenszeiten. Und das hängt sowieso auch vom Gegner ab, ich mein Jedis die gegen K.I kämpfen (Droiden zb.) und Jedis die Herausfordung finden in lebendigen, denkenden Kämpfer werden auch dementsprechend mehr Erfahrung haben.

Das machte auch die Clone Krieger überlegener als die Droiden.

Ich mein zb. die Spartaner die in geringer Anzahl trotzdem Armeen besiegen konnten, das liegt alles an der Erfahrung, Einstellung (kriegerisches Volk das zum töten geboren wird) und so weiter...

Also man kann nie sagen wer stärker ist, sowas erfährt man erst wenn man gegen denjenigen gekämpft hat.

Nur bei solchen Aussagen "früher war alles besser" fallen mir ganz spontan die Ärzte ein

LG
Samcrisko
 
Alt 18.01.2010, 19:58   #3
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Aber ist es nicht so, dass die alten Schwertformen verloren gegangen sind, nachdem Obi-Wan durch Vader getötet wurde? Leider sieht man in den Filmen nicht, dass Yoda Luke auch in der Lichtschwert Kunst unterwiesen hat.

Es macht mich einfach nachdenklich, dass durch die Vernichtung des Jedi Ordens durch Palpatine und Vader das ganze Wissen verloren ging - dies ist in meinen Augen ein grösseres Problem von George Lucas - es gibt so viele Seitenzweige der Geschichte, dass man zwangsläufig die Übersicht verliert........

Wie kann sichergestellt werden, dass die Jedis nicht ab einem Punkt der Geschichte den Sith völlig unterlegen sind - durch die Vernichtung des Ordens in der Jedi Verfolgung wurde der Orden wohl für immer so geschwächt, dass die Sith immer wieder zurück kommen....

Nimmt mich wunder ob man dieser Entwicklung im SWTOR entgegenwirken kann - zum Beispiel mit dem einrichten eines eigenen Ordens bzw. geheimen Gruppierung.
 
Alt 18.01.2010, 21:12   #4
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Ich denke, dass sich George, wenn er es brauchen würde, einfach an verschollene & wiedergefundene Jedi-Holocrone oder an Macht-Geister/Visionen bedienen würde, um zu erklären, wie die geschwächten Jedi ihre Traditionen weiterbehalten.

Schließlich war das bei Palpatine/Vader nicht der einzige Fall, dass der Jedi-Orden fast ausgelöscht wurde - zumal es hier und da (wenn man es gerade braucht) immer noch einzelne verstreute und vergessene Jedi im Exil gibt
 
Alt 19.01.2010, 08:46   #5
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Meiner Meinung nach ist es wie bereits erwähnt nur logisch, dass die alten Schwertkünste den Schwertkünsten die zu Zeiten der Filme und danach praktiziert werden überlegen sind, schließlich gab es zu Zeiten von Revan, oder Darth Bane Hundertschaften von Jedi und Sith, dadurch waren die Jedi und Sith selbstverständlich dazu gezwungen wesentlich gewandter im Umgang mit dem Lichtschwert zu sein, da sie sich sicher sein konnten auf dem Schlachtfeld beinahe ausschließlich gegen Machtnutzer der anderen Fraktion antreten zu müsssen. In der jüngeren Vergangenheit trafen die Jedi nur noch vereinzelt auf Sith, daher entwickelten sich ihre Lichtschwertkünste eher Richtung Blasterabwehr als Richtung Lichtschwertduell.

Luke Skywalker hat von Yoda nur ein sehr rudimentäres Machtwissen vermittelt bekommen, da Yoda nicht mehr lange genug lebte, um Luke in den Feinheiten der Macht zu unterweisen und da zuvor bereits Obi-Wan von Darth Vader eliminiert wurde, war es Luke auch nicht mehr möglich noch viel von ihm zu lernen, wobei man hier anmerken muss, dass Lukes Ausbildung in den Filmen auch nur relativ kurz behandelt.
In vielerlei Hinsicht ist Jacen Solo z.B. wesentlich besser in der Macht unterwiesen als es Luke und Mara Jade Skywalker sind, die bekannntermaßen die am besten ausgebildeten Jedi der Galaktischen Allianz sind. Dies liegt daran dass Jacen Solo sich viele verschiedene Techniken der Machtnutzer des ganzen Universums angeeignet hat, die es nach wie vor gibt, die nur einfach nicht zu Jedi, oder Sith ausgebildet wurden.
Das Wissen der Jedi nach dem Sturz des Imperiums setzt sich also demnach aus dem was Luke von Yoda und Obi-Wan gelernt hat, dem was Mara Jade Skywalker vom Imperator gelernt hat und dem Wissen welches die anderen Mitglieder des neugegründeten Jedi-Ordens um Luke Skywalker, von ihren Heimatplaneten, oder auf Reisen mitbekommen haben.

Bezüglich der Weitergabe der "alten Lehren" stimme ich Offspring zu, wenn Georg Lucas es für notwendig befinden würde, würden irgendwo alte Holocrons, oder Machtgeister auftauchen um ihr Wissen preiszugeben.

MfG Starblade
 
Alt 19.01.2010, 21:19   #6
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Oder wie Celeste Morne - einfach 4000 Jahre in Stasis und dann zum Leben erweckt.......frage mich einfach wohin das Ganze noch führt.....es ist doch bezeichnend, dass in der neueren Geschichte der Orden bzw. die Republik / Allianz immer wieder den Kürzeren gegen das Imperium oder sogar gegen die Yuzhan Vong ziehen.....

Es wäre doch wieder mal an der Zeit, dass die Guten von Anfang an die Oberhand behalten.....aber Gut und Böse ist ja reine Ansichtssache....vielleicht bin ich ja nur zu einfach gestrickt.......

bin sowieso kein Fan von Luke Skywalker und seinen Nachkommen.....Man kann ja über den Kodex und den alten Orden sagen was man will......aber sie hatten eine Stärke, die der neue Orden von Luke nie hatte....
 
Alt 20.01.2010, 08:36   #7
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Ich denke, dass es rein von der Dramatik her schlichtweg besser ist, wenn das Böse am Anfang die Oberhand hat, ansonsten könnten die Helden der Republik ja gar nicht in Erscheinung treten.
Desweiteren hat diese Konstellation den Vorteil, dass auch mal der ein oder andere Held sein leben lassen muss, denn ansonsten würde sich der Skywalker-Solo-Clan immer weiter fortpflanzen und irgendwann gäbe es einfach zu viele Helden.
Außerdem ist es ja in den seltensten Fällen so, dass der Feind gegen die Republik offen ins Feld zieht, die Sith haben zu Zeiten von Darth Sidious die Alte Republik von innen heraus destabilisiert, während die KUS die Klonkriege als Ablenkung und Deckmantel für die Niedertracht der Sith führte.
In der Erbe der Jedi-Ritter-Reihe benutzt der Feind unbekannte Technologie, gegen die sich die Neue Republik anfangs gar nicht, bzw. nur schwer zur Wehr setzen kann, was auch im realen Leben eine Armee der Möglichkeit eines effektiven Gegenschlags beraubt, da der Feind das Überraschungsmoment gegen einen wendet.
Daher wird es auch weiterhin so sein, dass das Böse zunächst die Oberhand besitzt und letztendlich doch zurückgeschlagen wird.

MfG Starblade
 
Alt 20.01.2010, 18:34   #8
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Wie schon gesagt wurde:
Es ist im Grunde nur logisch, dass die Jedi und Sith zu Zeiten des Galaktischen Imperiums nicht derart mächtig sind wie ihre Äquivalente in der Ära der Alten Republik (oder sogar noch davor).

Der Grund dafür ist recht einfach:
Das Niveau ist einfach ein anderes.
Während die Galaxis in den Hochzeiten der Republik angefüllt war mit irgendwelchen machtsensitiven Wesen (Sith und auch Jedi), die dann auch von einem der beiden großen Machtblöcke eine entsprechende Ausbildung bekamen, ist die Zeit um Luke Skywalker herum geradezu langweilig, da trifft man mal alle Jubeljahre einen (dazu auch noch versteckt lebenden) Jedi und die Sith haben sowieso schon lange ihre lustige 2-Mann-Regel eingeführt.

Die Konsequenz daraus: Es besteht überhaupt nicht mehr die Notwendigkeit, unglaublich groß in der Macht zu sein oder toll mit dem Lichtschwert herumfuchteln zu können, die Gegner sind einfach nicht mehr da, wodurch ein Sith, der in "alten" Zeiten bestenfalls als mittelmäßig gegolten hätte, sich im Galaktischem Imperium als der Ober-Pwner fühlen kann.

Vermutlich gäbe es schon noch die Möglichkeit, an historische Aufzeichnungen zu kommen, um so noch mehr Macht zu erlangen.
Aber wenn man schon der Stärkste ist ... wie sollte man dann auf die Idee kommen, dass es Möglichkeiten gibt, noch kewler zu werden?
Dieses niedrigere Niveau im Umgang mit der Macht ist teilweise auch selbstverschuldet oder liegt in der Grenze der eigenen Vorstellungskraft begründet.

Demzufolge verlagert sich die Hauptlast der Gefechte und Schlachten in der Zeit der Rebellion auch immer mehr zum "einfachen Mann" hin, der als Rebellen-Saboteur oder Sturmtruppler einen durchaus nicht zu unterschätzenden Machtfaktor darstellt - solange Jedi und Sith nicht wieder in riesigen Massen auftreten.



Zur ursprünglichen Fragestellung:
Die Jedi hatten seit jeher den bedeutenden Nachteil, dass sie stark zentralistisch organisiert waren und ihr Wissen dementsprechend immer in einem großen Archiv lagerten, das sich zumeist in einem Gebäude mit dem Ordens-Hauptquartier befand. Der Vorteil der schnelleren Erreichbarkeit ist klar, dummerweise macht man sich dadurch aber auch sehr angreifbar.
Zweites Manko: In der Geschichte der Jedi kam es schon vor der Großen Säuberung immer wieder zu Zerstörungen der Archive (siehe Großer Sith-Krieg und Großer Galaktischer Krieg), es liegt also die Vermutung nahe, dass die "Bösen" allgemein einen gewissen Vorsprung in Sachen "Kenntnis der Macht" hatten.

Die Sith hingegen - die schon immer mehr Wert auf das Individuum als auf die Gemeinschaft gelegt haben - bauten sich über die gesamte Galaxis hin verstreut Grabmäler, in denen sie ihre Holocrons verbuddelten. Außerdem hatten sie nie wirklich ein Hauptquartier, von dem sie über Jahrhunderte aus durchgehend ihre Aktionen planten und deren Ausführung archivierten.

Die Folge:
Da der Jedi-Tempel so ziemlich das gesamte Wissen des Ordens beinhaltete, hatten die Sith ein einfaches Spiel, als sie schlicht und einfach die Klon-Legionen den Tempel einnehmen und danach vermutlich zerstören ließen. Die Auswirkung dieser Handlung auf den Wissenstand der überlebenden Jedi dürfte klar sein.

Die Holocrons der Sith allerdings konnte man niemals mit einem einzigen Schlag zerstören, da sie - wie gesagt - ihre Archive munter über die gesamte Sternenkarte verteilten und später durch die Regel der Zwei ihre Wertvorstellungen sowieso mündlich weitergaben.
 
Alt 21.01.2010, 09:11   #9
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Ob das Wissen der Jedi wirklich verloren gegangen ist?

Glaube ich iwi nicht, Atris´Polarakademie birgt auch Jedi-Wissen und Artefakte und so wie Atris auf Telos das Wissen verbarg könnten es andere Jedi auch auf anderen Planeten getan haben. Nur wenn man nichts davon weiß, wie Luke, ist es auch schwer solche Bibiliotheken zu finden!
 
Alt 21.01.2010, 18:09   #10
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Zitat:
Zitat von Darth_Rungholt
Glaube ich iwi nicht, Atris´Polarakademie birgt auch Jedi-Wissen und Artefakte und so wie Atris auf Telos das Wissen verbarg könnten es andere Jedi auch auf anderen Planeten getan haben.
Das Problem an solchen "externen" Archiven: Sie entstanden nur, wenn der Jedi-Orden (mal wieder) in einer Krise steckte.
Kam es jedoch zum Neu-Aufbau der Organisation, wurden auch diese ausgelagerten Datenbanken wieder in's zentrale Ordens-Archiv (meist auf Coruscant) gepackt - wo sie dann nunmal wieder ein leichtes, weil stark zentralisiertes Angriffsziel boten.
 
Alt 21.01.2010, 23:38   #11
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Hmmmm....das bedeutet also die Sith und Jedis sind nicht mehr gleichwertige Gegner wie damals zur Zeit der Bruderschaft des Bösen oder danach und ganz speziell davor

.....sogar Darth Bane hatte Angst von den Jedis entdeckt zu werden.....und der Kerl war nun wirklich nicht irgend ein dahergelaufener Möchtegern Sith-Lord....

Demzufolge werden die Sith gerade in der Zeit NSY immer stärker sein als die Jedis und meistens nur aufgrund der eigenen Dämlichkeit oder wegen des Geschicks eines einzelnen Jedis und seiner Verbündeten (Soldaten, Schmuggler etc.) geschlagen werden....... auf jeden Fall wird der Jedi Orden auf keinen Fall mehr die Macht des alten Ordens erreichen.......

Und sooooo zentralistisch waren die Jedis nun auch wieder nicht........klar hatten sie ihr Archiv - doch darf ich an Episode III erinnern....da hat Obi-Wan vom Quaigon oder besser seinem Geist (sicher falsch geschrieben) direkt unterweisen lassen.....aber auf jeden Fall ist und bleibt Luke für mich das Weichei und Versager schlechthin......

Da ist ein Viertel Revan oder eine halbe Verbannte noch um tausend Mal besser......sogar so was mickriges wie Bastila Shan würde zu Lukes Zeiten den Sith alleine das fürchten lehren....
 
Alt 22.01.2010, 00:45   #12
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Würde ich so nicht sagen! Ich schätze eher es herrscht Gleichstand. Zum einen scheint das Wissen der Jedi verloren, zum anderen ist mit dem Wissen der Sith auch nicht mehr viel! Sidious wurde von Anakin getötet, und bis auf die paar Klone von Sidious war da nicht mehr viel vom wissen! Ok die Sith eignen sich das über Holocrons etc... an! Aber wie lange dauert es alle Planeten danach abzusuchen? Da hat Luke sie stets dran gehindert!

Luke... Weichei? Ich würde eher sagen Milchbubi, noch grün hinter den Ohren - was den alten Orden angeht! Aber die Karten sind ja neu verteilt^^
 
Alt 22.01.2010, 11:44   #13
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Zitat:
Zitat von cirillo
Und sooooo zentralistisch waren die Jedis nun auch wieder nicht........klar hatten sie ihr Archiv - doch darf ich an Episode III erinnern....da hat Obi-Wan vom Quaigon oder besser seinem Geist (sicher falsch geschrieben) direkt unterweisen lassen.....aber auf jeden Fall ist und bleibt Luke für mich das Weichei und Versager schlechthin......
Die Anakin Skywalkers, Obi-Wan Kenobis und diverse Mitglieder der Familie Solo sind allerdings immer die Ausnahme, wir sehen in den Büchern, Filmen und Spielen nur selten einen "gewöhnlichen" Durchschnitts-Jedi oder -Sith.
Hängt damit zusammen, dass die eben genannten Personen meistens irgendeiner unglaublichen Berufung folgen und / oder die gesamte Galaxis retten müssen. Da passt ein langweiliges Studium von Büchern dramaturgisch eher weniger gut in's Bild.

Es dürfte also nicht als Normalfall gelten, wenn ein Jedi (oder Sith) von einem Geist ausgebildet wird.
 
Alt 22.01.2010, 23:20   #14
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Yep - ok, hast recht....ist sicher eher die Ausnahme.....immerhin versucht das Milchbubi Luke den Orden wieder neu aufzubauen....mit zweifelhaftem Erfolg......

Hab gerade den neuesten Holobericht gesehen......ist schon traurig, dass die Repbublik immer erst einen kräftigen Tritt in den Arsch benötigt umd aufzuwachen........ und noch viel trauriger ist es, dass es der neue Orden nicht geschafft hat die Allianz zusammen zu halten......

Bleibe dabei....der neue Orden ist ein trauriger Abklatsch und wird die Sith auf lange Sicht sicher nicht gefährden........und nur weil nicht mehr soviele Gegner rumhüpfen, heisst das noch nicht, dass man nicht lernen muss.....

Zudem hätte ein wenig Training gut getan, denn man kann mit einem Lichtschwert, einer Doppelklinge oder gar zwei Lichtschwertern auch Yuzhan Vong und anderes Gemüse schneiden........wäre der Orden stärker gewesen, hätte der Friede länger angedauert....aber nach (was hab ich gelesen) knapp 137 Jahren wars wieder vorbei.....

Hoffe ja auf bessere Zeiten....aber erst mal will ich in TOR den Sith den Hintern versohlen......
 
Alt 23.01.2010, 11:30   #15
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Ich stimme zu, dass die alten Jedi und Sith mächtiger zu sein scheinen. Das liegt aber unter anderem daran, dass die Macht-Kräfte, besonders in den Spielen, etwas übertrieben dargestellt und eingesetzt werden. Ebenso wie in vielen Büchern/Comics. Beziehungsweise in den Filmen zu sporadisch.
Fakt (im Sinne von Canon) ist, dass Sidious der mächtigste Sithlord aller Zeiten war, ebenso wie Yoda einer der mächtigsten Jedi aller Zeiten war. Es mag zwar etwas albern erscheinen von G. Lucas soetwas einfach als unumstößlichen Fakt dazusthellen, aber ich kann es verstehen. Wenn man ein komplettes Universum erschafft, mitsamt Figuren (zu denen man bestimmt eine gewisse Bindung entwickelt) dann will man auch das diese etwas besonderes sind. Und aus Lucas' Sicht ist der Konflikt zwichen Imperium und Rebllion der Höhepunkt und das Ende des Jahrtausende alten Konfliktes zwischen Licht und Dunkelheit. Der Auserwählte hat die Macht wieder ins Gleichgewicht gebracht und die Dunkle Seite ist besiegt. Das in dieser Endschlacht die mächtigsten Avatare jeder Seite auftreten ist durchaus logisch (aus erzählerischer Sicht zumindest). Alles was danach kommt scheint ihm ja auch etwas auf die Nerven zu gehen. Er äußert sich stets ungehalten über Dinge wie Lukes Heirat etc.
 
Alt 23.01.2010, 12:47   #16
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Also ich würde den Imperator ja nicht als den mächtigsten Sith aller Zeiten bezeichnen......es scheint als wäre dieser Imperator noch einiges mächtiger...wobei dies ja auch nur relativ gesehen zutreffend ist...

Yoda war sicher extrem stark, doch ich schätze Exar Kun, Ulic Quel Droma, Revan, die Verbannte, Celeste Morne und wie wie einige andere noch heissen - zudem ist ein Vergleich relativ schwierig zu ziehen, da ein Watchmen nicht mit einem Consular zu vergleichen ist.....

würde mal behaupten, dass sogar ein Yoda im Kampf mit dem Lichtschwert gegen einen der alten Meister ziemlich alt ausgesehen haben würde......zudem mag ich mich nicht daran erinnern in den Filmen je einen Jedi mit einer Doppelklinge oder zwei Lichtschwertern kämpfen gesehen zu haben....obwohl Anakin kämpfte gegen Dooku mit zwei Lichtschwertern....aber ich kann mich nur an ihn erinnern....und ich sah bei den Jedis kein einziges Doppel-Lichtschwert.....

Es ist schon schade, dass die Geschichte von Luke Skywalker aus Dummheit des Hauptcharakters so abstürzt.....oder besser gesagt, dass die wirklich guten Ideen gefehlt haben....ausser den Yuzhan Vong fand ich die neuere Geschichte einfach nur öde....das liest, sieht und spielt sich die Alte Republik einfach spannender und vielseitiger....und ausgeglichener
 
Alt 24.01.2010, 01:48   #17
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Wie gesagt. Es macht von der gezeigten Macht her keinen Sinn zu behaupten Palpatine wäre der mächtigste Sithlord aller Zeiten. Aber George Lucas hat diese Aussage knallhart getroffen und drum ist es letztendlich ein Fakt (auch wenn einem nicht immer gefällt was er sich ausdenkt). Ich meine, was überteriben die Autoren im EU auch immer so? Mit einem Fingerschnipp eine Supernova auslösen... Wir sind ja hier nicht bei DBZ oder so. Die hätten sich mal draf beschränken sollen, im Rahmen dessen was in den Filmen möglich ist zu bleiben, dann hätten wir diese Probleme jetzt nicht.
Stattdessen werden die Sith zu gottgleichen Wesen erhoben, damit die selbst erschaffenen Helden umso besser dahstehen, wenn sie am Ende gesiegt haben.
 
Alt 24.01.2010, 15:39   #18
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Zitat:
Zitat von cirillo
Hab gerade den neuesten Holobericht gesehen......ist schon traurig, dass die Repbublik immer erst einen kräftigen Tritt in den Arsch benötigt umd aufzuwachen........ und noch viel trauriger ist es, dass es der neue Orden nicht geschafft hat die Allianz zusammen zu halten......
Stimmt, spätestens ab den Geschichten nach der klassischen Episode 6 nervt es irgendwie gewaltig, dass sich ständig neue Helden (bevorzugt mit dem Hausnamen Solo oder Skywalker) gewaltig für eine tolle, neue Republik abrackern, diese dann aber maximal 5 bis 10 Jahre besteht, bis wieder irgendein taktisch genialer Restimperiums-General auftaucht und die Galaxis im Handumdrehen zurückerobert.
Und dann geht das ganze Spiel wieder von vorne los.

Klar, es ist reizvoll für den Leser, wenn die Guten einer bösen Übermacht gegenüberstehen, aber irgendwann nervt es nur noch, wenn die Arbeit der hellen Seite sowieso alle 5 Minuten wieder den Bach heruntergeht.
Da ist mir die Zeit der Alten Republik doch wesentlich lieber, da hat das Staatssystem wenigstens noch über Jahrhunderte Bestand.

Fakt (im Sinne von Canon) ist, dass Sidious der mächtigste Sithlord aller Zeiten war, ebenso wie Yoda einer der mächtigsten Jedi aller Zeiten war.[/quote]Hm ... bei Yoda würde ich dir vielleicht noch zustimmen, da man ja nicht seine gesamte Lebensgeschichte kennt, aber Palpatine der mächtigste Sith aller Zeiten?

Ich weiß nicht, das klingt für mich irgendwie ... seltsam, selbst wenn man die Darstellung der Filme außer Acht lässt.
Sicher, er war einer der mächtigsten, das will ich nicht abstreiten.
Aber wie definierst du "mächtig"?
Immerhin konnte sein Lehrmeister - Darth Plagueis - angeblich Leben erschaffen, Sidious jedoch nicht. Macht das Plagueis nun mächtiger als Sidious?

Klar, es gab immer Nulpen, auch bei den Sith.
Aber zumindest ein Revan oder einer der Sith-Gründungsväter hätte sicherlich mit Palpatine mithalten können.
 
Alt 24.01.2010, 18:44   #19
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Nachtrag:
Man muss den Storys nach dem klassischen Star Wars aber zugute halten, dass sie das Imperium (jetzt ja ohne Sith in Führungspositionen) wenigstens nicht mehr als das personifizierte Böse darstellen. Gerade die Person des Gilad Pellaeon gefiel mir da gut.

Die Neue Republik hingegen ... naja.
Familienbetrieb der Solos, Ackbars, Skywalkers und Antilles'. ._.
 
Alt 24.01.2010, 20:28   #20
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

ich glaube George Lucas sollte die Leute von Biowar oder Obsidian bzw. deren Redaktoren und Schreiberlinge beauftragen eine Geschichte bzw. Galaxies für den Orden und die Republik für anch den Solos, Skywalkters etc. zu erschaffen...

wäre schlauer als der jetzige filz....
 
Alt 24.01.2010, 21:55   #21
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Es ist doch ganz klar das die Hohe Kunst des Lichtschwertkampfes Vergangenheit ist, das liegt meiner Meinung nach nicht an verlorenen Wissen sondern an den Erfordernissen der Zeit. Wärend in den alten Tagen der Republik immer wieder ein starker Sith-Orden auf der einen Seite und die Jedi-Ritter auf der anderen Seite standen kam es häufig zum Duell Lichtschwert gegen Lichtschwert. Mit dem verschwinden des Sith-Ordens und der Regel-Der-Zwei beschäftigte man sich eher mit trivialeren Problemen wie Piraten, Schmuggler oder der leidigen Politik. Die Lichtschwertkunst erforderte in zunehmenderen Maß die Kontrolle und Abwehr von Gegnern mit Blastern u.ä. und eben nicht mehr den reinen Schwertkampf! Denoch blieb Form I der ertse Stil der Jünglingen gelehrt wurde bis zur Order 66!

Über den Lichtschwertkampf des neuen Jediordens ist ja in der Literatur leider nicht viel zu finden. Mich würde mal interessieren welche Stile Luke und Co. bevorzugten.
 
Alt 24.01.2010, 22:19   #22
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Kann mich nicht erinnern, dass in den Berichten näher zu Lukes Stil eingegangen wird - nur in der Geschichte von Celeste Morne wird seine Schwäche gegenüber der Meisterin erwähnt.....

Klar ist, das sich die Gegner der Jedis gewandelt haben, doch gerade gegen einen Gegner wie es die Yuuzhan Vong darstellten, wäre ein wenig mehr als Basiswissen von Vorteil gewesen....

Na ja, ich konzentrier mich ja sowieso lieber an der alten Republik, denn damals waren es noch echte Jedi und Sith - nach der Jedi Säuberung war die Zeit jedoch vorbei......
 
Alt 25.01.2010, 22:43   #23
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Celestes Macht wurde ja auch durch den Talisman verstärkt, und Luke war damals auch noch nicht der Jedi-Meister der er später wurde! Dieser Kampf fand ja wenn ich mich recht entsinne auch vor der Ausbildung Yodas statt. Was ausser ein bisschen spielen mit Telematen hatte er bis dahin den von Obi-Wan gelernt?

Im Yuuzhan Vong Krieg fällt mir grad eine Szene ein wo Luke Jacen rettet und mit zwei Lichtschwertern kämpft und darin meisterhaft ist, lässt vermuten das er zumindest ein Meister in Niman ist, der VI Form des Lichtschwertkampfes die sich besonders für den Einsatz von ZWEI Lichtschwertern eignet!

Was Jedi- und Sithtum angeht gebe ich dir recht da hat die Vergangenheit einfach mehr zu bieten. Da ich aber Imperialer aus Leidenschft bin vermisse ich doch Palpatines Neue Ordnung! Ich tendiere generell eher zu den nicht Machtsensitiven Charakteren ala Han Solo, Wedge Antilles, Thrawn, Paelleon, uvm. auch wen da natürlich die coolness des lichjtschwertschwingens fehlt!
 
Alt 25.01.2010, 22:57   #24
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Zitat:
Zitat von Nathan_Black
Im Yuuzhan Vong Krieg fällt mir grad eine Szene ein wo Luke Jacen rettet und mit zwei Lichtschwertern kämpft und darin meisterhaft ist, lässt vermuten das er zumindest ein Meister in Niman ist, der VI Form des Lichtschwertkampfes die sich besonders für den Einsatz von lichtschwertern eignet!
Generell eignet sich jede der 7 Lichtschwert-Stile für den Kampf mit dem Lichtschwert, der Name sagt es ja schon.
Der passende Stil für Dual Wield ist allerdings nicht Niman, sondern Jar'Kai, auch wenn dieser eine Unterart des Niman ist.
 
Alt 26.01.2010, 22:30   #25
Gast
Gast
AW: Lichtschwertduelle bzw. Fähigkeiten

Uuups hatte da das ZWEI vergessen. Niman eignet sich besonders für den einsatz mit Zwei Lichtschwertern wollte ich sagen! Werds editieren!

Und wie du schon sagst ist Jar'Kai kein eigenständiger Stil sondern nur eine Unterform! Ich denke ohnehin das jeder Jedi seinen ganz eigenen Stil aufbauend auf den Grundformen ausbildete! Ich vermute auch mal das alle Jedi-Meister die verschiedenen Formen beherrschten, Vaapad ausgenommen.

Interessant finde ich bezüglich der Lieblingsstile auch das Obi-Wan nach Qui-Gon's Tod den Stil wechselte. Damals nutzte er wie Qui-Gonn Ataru, später widmete er sich dem Soresu!

Zu Luke seh ich grad auf Jedipedia das er unter Shien/Djem So mit Djem So Ausprägung aufgeführt ist wo der Verfasser das her hat würde mich interessieren! Die angegebenen Quellen sind alle vor Lukes Geburt!
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gildenraumschiffe bzw. Gildenhallen SnowDog Allgemeines 10 09.05.2011 15:07
Special bzw. Collectors-Edition? Noftec Allgemeines 2 03.12.2010 21:34
Backgroundbilder bzw. Umgebung.. Nachtwesen Allgemeines 3 16.01.2010 16:31