Antwort
Alt 28.09.2011, 22:47   #1
Gast
Gast
Verwöhnte Community

Hallo zusammen.

Ich bin Lylo*, 28, berufstätig, in Partnerschaft lebend und spiele liebend gerne MMOs. Wegen meiner gesellschaftlichen Stellung spiele ich diese also dann, wenn ich die Gelegenheit dazu habe.

Angefangen - und bis 5 Jahre ins Land gegangen sind - habe ich mit WoW.
Ich habe das Spiel wirklich genossen. Die Gilde, in dessen ich später zum Gildenmeister avancierte, harmoniert/e schön.
Nach und nach wurde meine Freude am Spiel getrübt. Da waren diese
"Flamer", die "Besserwisser" und die, die nie zufrieden sind. Kurzum: Die Community wurde meiner Ansicht nach immer mehr verwöhnt und somit zu einem Kind erzogen, dessen Hals man nicht voll genug bekommen kann.

Da ich gerne in offiziellen Foren herumwusele, bekomme ich hier und da ein paar Schnipsel von der Einstellung zum Spiel und der Persönlichkeit mit, die hinter dem Avatar steckt. Ohne jemanden zu nahe zu treten befürchte ich, dass SWTOR an der gleichen Krankheit leiden wird, wie WoW: An eine überzogen verwöhnte Community, WENN die Entwickler aus den Erfahrungen von WOW nicht gelernt haben.

Zwar hat WoW etwa elf Millionen aktive Accounts und ist damit das erfolgreichste MMO der Welt,
aber wie kann es dann sein, dass die Community derart... ** ist?

Ich möchte hier also über die Community an sich, also über uns sprechen. Laufen wir Gefahr, bei ähnlichen Verhältnissen ähnlich zu handeln?
Was wäre, wenn wir einen Dungeonfinder bekämen der in WoW auch als Trottellotto bezeichnet wird: Würden WIR dies strikt vermeiden und den Entwicklern eine Meise zeigen oder würden wir ZUNÄCHST darüber hinwegsehen, bis wir nicht mehr erkennen, dass es uns eigentlich stört?



* ja, es ist selbstverständlich nicht mein wirklicher Name

** mir fällt kein passender Begriff für die WoW-Community ein. Sie sind zum einen zahlungswillig und zum anderen unzufrieden und verlangen mehr und mehr.
 
Alt 28.09.2011, 22:56   #2
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Ich mache mir auch ein wenig Sorgen....

Ich würde mir ein 18+ Forum und ein 18+ Server wünschen

Altersverifizierung usw....ist natürlich nicht möglich!

Zur Zeit von SWG gab es ca. 1% dieser "verwöhnten Leute"....jetzt sind es ca. 50%!
 
Alt 28.09.2011, 23:00   #3
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Das ist ein Problem was nicht nur in WoW sondern in allen Foren die mit Spielen zusammen hängen passiert. Die Spielerschaft hat sich in den letzten 5-8 Jahren so verändert und ist so groß geworden da es zwangsläufig dazu kommen musste.
Weist ja wo viele Menschen sind, sind auch viele Idioten.

Spiele (insbesondere MMO`s) sind nur noch FastFood, alles schnell schnell und danach jammern das man Bauchschmerzen hat.

Das einzige wie man das umgehen kann ist mit den richtigen Leuten spielen, wenn du Leute findest die so spielen und denken wie du wirst du dein Spaß haben, aber man muss lernen den Rest zu ignorieren.

Zitat:
Zitat von tamm
Ich mache mir auch ein wenig Sorgen....

Ich würde mir ein 18+ Forum und ein 18+ Server wünschen

Altersverifizierung usw....ist natürlich nicht möglich!

Zur Zeit von SWG gab es ca. 1% dieser "verwöhnten Leute"....jetzt sind es ca. 50%!
Und was bringt das? meinste das die Leute über 18 soviel reifer und besser sind?
Das am Alter festzumachen ist nicht wirklich das richtige.
Habe sogar die Erfahrung gemacht das die größten Flamer meisten die Leute 20+ sind.
 
Alt 28.09.2011, 23:04   #4
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Jede große Community erscheint im großen gesehen eher schlecht. Das war schon so bei Quake so, bei Counter-Strike, bei World of Warcraft und wenn die Community groß genug wird auch bei SW:ToR. In wirklichkeit ist die Mehrheit aber oftmals gar nicht mal so schlimm, sie hält sich nur im Hintergrund. Traurigerweise hat eher der schlechte Schlag Mensch die Angewohnheit sich in den Vordergrund zu drängen, zumindest was öffentliche Plattformen betrifft wie z.B. Foren. Freundliche Menschen haben meistens genügend soziale Kontakte um nicht auf öffentliche Plattformen oder eine Poolsuche angewiesen zu sein. Das heisst aber nicht das es keine netten Menschen gibt. Dementsprechend ist eine Verallgemeinerung aufgrund von wenigen persönlichen Erfahrungen eher nicht so objektiv und dient eher als Zündflamme für eine nicht so angenehme und fruchtbare... naja, "Diskussion". World of Warcraft hat über 10 Millionen Abonennten und wer weiß wieviele ehemalige Spieler... und alle fühlen sich durch so einen Beitrag potenziell angesprochen.
 
Alt 28.09.2011, 23:06   #5
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Ansich ist die Frage ja nicht so verkehrt. Ich habe selbts lange WoW gespielt und die Community war ein Grund damit aufzuhören.

Das Problem, dass du in JEDER MMO Community hast, ist das gleiche wie an deinem Arbeitsplatz: Jeder hält sich für den perfekten Mitarbeiter, aber wirklich gut sind vielleicht 10% der Leute. Nur zugeben kanns keiner, jeder fühlt sich im Recht und man selber ist natürlich der Beste.

Das mag jetzt nicht auf jeden Arbeitsplatz zutreffen, aber auf fast jeden in dem man einige Kollegen hat.

Jetzt leg das mal auf ein MMO um: Da sind die Leute auch noch alle Anonym, Konsequenzen bei "schlechter Leistung" sind nicht zu befürchten und man kann sich dann auch noch so unsozial verhalten wie man möchte, es wird weiter kaum was passieren.

Dann hast du noch die total verschiedenen Interessensgruppen. Die einen sind Erfolgsorientiert, während andere keine Lust/Zeit haben, das Spiel in und Auswendig zu kennen (oder sie begreifens einfach nicht). Damit hast du schon mal zwei Fronten. Casuals werden dann schnell als "Deppen" abgestempelt nur weil sie nicht alles wissen und können, Geduld besitzt dann sowieso keiner und es gibt unnötige Gruppenrauswürfe, Beleidigungen, Beschimpfungen und alles was noch dazu gehört. Das gleiche passiert, wenn dann jemand in der Gruppe ist, dem der Rest der Gruppe einfach zu langsam ist und macht was er will. Dann heißts "die blöden Progamer".

Toleranz sucht man im WWW leider vergebens und das vor allem weil alles schön anonym ist.

Also rate jetzt mal, wie das hier ablaufen wird...

Die Hoffnung auf eine stets freundliche und tolerante Gesellschaft stirbt bereits im Alltag, in einem MMO gibts darauf leider keine Chance.
So sehe ich das jedenfalls.

Dennoch werde ich SWTOR spielen und es genießen, mit meiner Gilde gemeinsam so viel wie möglich unternehmen und meinen Weg gehen, nämlich den, der die schwächeren Mitglieder der Gesellschaft stützt und fördert, auch wenn das etwas mehr Anstrengungen erfordert als diese einfach auszuschließen.
 
Alt 28.09.2011, 23:15   #6
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Tenshou
Und was bringt das? meinste das die Leute über 18 soviel reifer und besser sind?
Das am Alter festzumachen ist nicht wirklich das richtige.
Habe sogar die Erfahrung gemacht das die größten Flamer meisten die Leute 20+ sind.
Ganz ehrlich!
Ich erwarte von Leuten ab 18+ das sie reifer sind....Natürlich ist das des öfteren nicht so, aber ich erwarte das im Berufsleben und in meinem alltäglichen Leben auch.
Traurig genug das du denkst das viele nicht reif sind in dem Alter.
 
Alt 28.09.2011, 23:30   #7
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von tamm
Ganz ehrlich!
Ich erwarte von Leuten ab 18+ das sie reifer sind....Natürlich ist das des öfteren nicht so, aber ich erwarte das im Berufsleben und in meinem alltäglichen Leben auch.
Traurig genug das du denkst das viele nicht reif sind in dem Alter.
Es ist nicht traurig das er es denkt, es ist die traurige Wahrheit.
 
Alt 28.09.2011, 23:30   #8
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Es ist immer die Frage mit wem man sich umgibt.
Man umgibt sich natürlich mit Leuten die grob dasselbe Spielverständnis haben wie man selbst und das bedeutet bei mir Leistungs & Progressorientiertes spielen.
Wenn man außerhalb dieser Gruppe agiert, trifft man auf jede Art von MMO Spielern und ich muss zugeben meine Toleranz kennt Grenzen.
Gerade in Rift und WoW gibt es Spieler wo man sich fragt wie die es aufs Max Level geschafft haben. Da schläft der Tank beim pullen fast ein, Begriffe wie cc werden mit ?? beantwortet und DDs greifen von vorne an und sind nicht in der Lage aus bunten Kreisen zu laufen.
Da bin ich ein Freund von klaren Worten die am Anfang noch freundlich und hilfsbereit sind, wenn ich jedoch merkedas der Spieler Beratungsresistent und absolut Ignorant ist und seinen "Spass" über das Wohl der Gruppe stellt, fallen klare Worte welche sehr direkt sind.

Ich denke die Community muss nicht nur Toleranz zeigen gegenüber den vielen verschiedenen Spielertypen sondern auch in Lage sein Kritik annehmen zu wollen.
Nur wenn von allen Seiten 1 Schritt auf einander zugegangen wird, ist es möglich eine friedliche MMO Koexistenz zu führen.
 
Alt 29.09.2011, 00:10   #9
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Um es mal so zusagen es ist unabwendbar das immer solche Leute dabei sein werden und wie einer weiter oben schon schrieb, leider sind es meist genau die, die sich im Mittelpunkt stellen.

Aber es gibt immer genug Leute die ganz anders sind.

Und Regelungen wie 18+ bringen rein garnichts, ich kenne genug Leute die schon weiiiiiiiiiiiiit über die 18 hinaus sind aber die eine Reife eines 16 Jährigen besitzen und umgekehrt.

Eine einfache Regel die man sich stellen sollte um dies alles zu umgehen ist es sich mit genug Leuten umringen die nicht so sind.

Wenn man Sozialkompetent ist sollte das auch kein Problem sein in einen MMO.

Gruß Darkrude
 
Alt 29.09.2011, 00:13   #10
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von tamm
Ganz ehrlich!
Ich erwarte von Leuten ab 18+ das sie reifer sind....Natürlich ist das des öfteren nicht so, aber ich erwarte das im Berufsleben und in meinem alltäglichen Leben auch.
Traurig genug das du denkst das viele nicht reif sind in dem Alter.
Aber wenn du mal ehrlich bist wieviel Menschen im "Alltäglichen leben" kennst du die sich wie nen Arsch verhalten?
Schau dich mal da draussen um, Verbrechen jeder Art, Korruption usw...
Meinste das diese leute alle unter 18 sind?
Und das gleiche lässt sich 1 zu 1 auf die virtuelle Welt übertragen, nur ist hier die Hemmschwelle niedriger und die Spieler greifen eher zu "unreifen" Mitteln (seis Ninjalooten, flamen, beleidigen, bedrohen oder was auch immer) weil sie kaum mit Konsequenzen rechnen müssen.


Ich spiele schon zu lange MMO`s um noch irgendwas von Leuten zu erwarten die ich nicht kenne.
 
Alt 29.09.2011, 00:24   #11
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Tenshou
Aber wenn du mal ehrlich bist wieviel Menschen im "Alltäglichen leben" kennst du die sich wie nen Arsch verhalten?
Schau dich mal da draussen um, Verbrechen jeder Art, Korruption usw...
Meinste das diese leute alle unter 18 sind?
Und das gleiche lässt sich 1 zu 1 auf die virtuelle Welt übertragen, nur ist hier die Hemmschwelle niedriger und die Spieler greifen eher zu "unreifen" Mitteln (seis Ninjalooten, flamen, beleidigen, bedrohen oder was auch immer) weil sie kaum mit Konsequenzen rechnen müssen.


Ich spiele schon zu lange MMO`s um noch irgendwas von Leuten zu erwarten die ich nicht kenne.
So ist das, darum gibts Gilden mit fähigen Leitern welche schwarze Schafe aussortieren, dann fühlt man sich schonmal Gildenintern wohl. Dann sucht man sich andere Gilden mit welchen man eine "Freundschaft" pflegt von der man weiß das sie genauso darauf achtet wen sie aufnehmen und behalten. In kürzester Zeit hat man viele Mitspieler gefunden welche total in Ordnung sind und mit denen man gerne spielt und mit der Zeit stehen die schwarzen Schafe alleine da bzw. gründen Gilden die am ganzen Server einen gewissen Ruf haben und die man meidet.

Idioten gibts überall, die muss man einfach systematisch ausgrenzen und ignorieren wenn Erziehungsmaßnahmen fehlschlagen. Klingt für manche vll. hart aber Sorry, ich will spielen und nicht Menschen ständig belehren müssen wie man sich zu verhalten hat nur weils ihre Eltern nicht auf die Reihe gebracht haben. Außerdem sind solche Menschen ohnehin viel zu begrenzt um zu verstehen was da mit ihnen passiert, da sind ja ohnehin die anderen Schuld
 
Alt 29.09.2011, 01:49   #12
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Lylo
Da ich gerne in offiziellen Foren herumwusele, bekomme ich hier und da ein paar Schnipsel von der Einstellung zum Spiel und der Persönlichkeit mit, die hinter dem Avatar steckt. Ohne jemanden zu nahe zu treten befürchte ich, dass SWTOR an der gleichen Krankheit leiden wird, wie WoW: An eine überzogen verwöhnte Community, WENN die Entwickler aus den Erfahrungen von WOW nicht gelernt haben.
sry aber denkst du echt , das mit mal komplett neue und nur "gute" leute mit swtor anfangen? das wird 1:1 wow (von den leuten her), gewöhne dich schon mal an die comm :P
 
Alt 29.09.2011, 03:56   #13
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Black-Ice
sry aber denkst du echt , das mit mal komplett neue und nur "gute" leute mit swtor anfangen? das wird 1:1 wow (von den leuten her), gewöhne dich schon mal an die comm :P
Die Leute sind auch ganz schnell wieder weg wenn die merken das der God-Mode nunmal nicht an ist bei dem Spiel.
 
Alt 29.09.2011, 04:32   #14
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von rakwor
Jede große Community erscheint im großen gesehen eher schlecht. Das war schon so bei Quake so, bei Counter-Strike, bei World of Warcraft und wenn die Community groß genug wird auch bei SW:ToR. In wirklichkeit ist die Mehrheit aber oftmals gar nicht mal so schlimm, sie hält sich nur im Hintergrund. Traurigerweise hat eher der schlechte Schlag Mensch die Angewohnheit sich in den Vordergrund zu drängen, zumindest was öffentliche Plattformen betrifft wie z.B. Foren. Freundliche Menschen haben meistens genügend soziale Kontakte um nicht auf öffentliche Plattformen oder eine Poolsuche angewiesen zu sein. Das heisst aber nicht das es keine netten Menschen gibt. Dementsprechend ist eine Verallgemeinerung aufgrund von wenigen persönlichen Erfahrungen eher nicht so objektiv und dient eher als Zündflamme für eine nicht so angenehme und fruchtbare... naja, "Diskussion". World of Warcraft hat über 10 Millionen Abonennten und wer weiß wieviele ehemalige Spieler... und alle fühlen sich durch so einen Beitrag potenziell angesprochen.
damit geh ich fast komplett dacor. Vielleicht noch die Anmerkung, das man selber meist eine selektive subjektive Wahrnehmung hat und das Gedächnis meist die schlimmen Sachen besser behält wie die Guten. Außerdem sind die, die mir dem Spiel zufrieden sind am zocken, so das sie das Feld im Forum den Unzufriedenen nach dem Spiel überlassen. Im Spiel (allg. MMOs) konnte ich diese Erfahrung noch nicht so machen, klar gibt es immer welche die sich Aufspielen und für was besseres Halten, aber die gibt es im Wirklichen Leben auch und sind nicht in der Mehrheit.
 
Alt 29.09.2011, 05:59   #15
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Lylo
Laufen wir Gefahr, bei ähnlichen Verhältnissen ähnlich zu handeln?
"Laufen wir Gefahr"?
Guck Dich doch mal hier im Forum um, dann weißt Du, daß das schon längst geschehen ist.
Inzwischen ist der Tonfall in den WoW-OffTopic-Foren besser als hier.

P.S. Ich muß mich berichtigen, der Tonfall geht noch, aber die Aggression ist hier inzwischen richtig übel.
 
Alt 29.09.2011, 06:13   #16
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Erlon
"Laufen wir Gefahr"?
Guck Dich doch mal hier im Forum um, dann weißt Du, daß das schon längst geschehen ist.
Inzwischen ist der Tonfall in den WoW-OffTopic-Foren besser als hier.

P.S. Ich muß mich berichtigen, der Tonfall geht noch, aber die Aggression ist hier inzwischen richtig übel.
Bitte keine Verallgemeinerungen.
 
Alt 29.09.2011, 06:49   #17
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Und WIE ich verallgemeinere!

*schwingt die Verallgemeinerungskeule, stößt einen Kampfschrei aus und stürzt sich ins Gemetzel*
 
Alt 29.09.2011, 07:37   #18
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Ein schlechterer Umgangston skaliert leider mit der größe der Community. 10% "Idiotenanteil" (Prozentsatz frei gewählt) bei 500.000 Spielern sind nunmal weniger Idioten als bei 1.500.000 Spielern. Leider skaliert die Lautstärke der Idioten nicht im gleichen maß wie die Anzahl, sie steigt noch weit höher. Wenn man sich zB auf die Foren bezieht so gibt es dort die guten alten Trolle.
Die Bezeichnung Troll kommt nicht von nem grünen Kerl mit ner Keule sondern ist das englische Wort für die Fischtechnik des Schleppfischens. Ein Troll fischt also nach Aufmerksamkeit, er will im Rampenlicht stehen, um jeden Preis. (eine gewisse Artverwandheit zum DSDS Kanidaten ist nicht von der Hand zu weisen)
Durch die größere Bühne die ihm eine große Community bietet fühlt er sich genauso "angestachelt", wie durch die größere Konzurenz an anderen Trollen. Die Trolle putschen sich Gegenseitig hoch und vergraulen, bis auf ein paar Idealisten, die schweignde, oft vernünftige Mehrheit aus den Foren.

Hier mal ein link zu einem schönen Artikel der SZ über Trolling. Es geht da zwar um "politische Trolle", aber gewisse Verhaltensweisen kann man doch auch bei Spiele-Foren wiederfinden.
http://www.sueddeutsche.de/kultur/me...re-1.1147168-3

Ingame gilt, desto größer die Verfügbare Spielerzahl, desto größer die Anonymität, desto geringer die Chance das "fehlverhalten" Konsequenzen hat. Da steigt dann leider auch die Hemmschwelle, mal einfach die Sau raus zu lassen, kann ja nix passieren.

Von Entwicklerseite her gibt es nur wenig was man dagegen tun kann. Ingame helfen nur viele und gute GM´s (da können wir noch nicht einschätzen was Bioware leisten wird) und die Eingrenzung der Masse, in die der "Übeltäter" abtauchen kann. Hier ist Bioware meines Erachtens einen guten Weg gegangen, in dem sie beschlossen haben, keine Serverübergreifenden Gruppen. So beschränkt man die Spielermenge auf ein paar Tausend, anstatt Zehn- oder Hunderttausend. Die Chance das sich die Taten eines Ninjalooters schnell rumsprechen steigt damit und damit steigt auch die Häufigkeit, dass er in Gruppen nicht mitgenommen wird und somit mit den Konsequenzen seines Handelns konfrontiert wird.

Bei Foren besteht außer Moderatoren, noch die Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass ein User über das Forum hinaus für seine Worte geradestehen muss. Es war sicher eine dumme Idee von Blizzard, die Leute mit ihren Echtnamen im Forum anmelden zu wollen. Sie sind damit viel zu weit übers Ziel hinausgeschossen und haben einen guten Ideen Ansatz in Absurde getrieben.
Ich denke es wäre gut wenn nur registrierte Spieler regulär ins Forum Posten können.(Für Newbie fragen, könnte es ja einen seperaten frei zugänglichen Berreich geben)
Die registrierten Spieler müssen im Forum dann unter ihren Ingame Namen posten, bzw ihre Ingame Namen sollten ersichtlich sein. Ich halte das Forum für einen Teil des Spiels, dann sollte man auch im gesamten Spiel für seine Worte geradestehen.
Da würde vielleicht der ein oder andere nochmal nachdenken bevor er etwas schreibt.

Sicherlich sind das keine Ideallösungen, man muss einfach auch ein wenig damit Leben, dass große Community´s viel Terz erzeugen.
 
Alt 29.09.2011, 07:39   #19
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von tamm
Ich mache mir auch ein wenig Sorgen....

Ich würde mir ein 18+ Forum und ein 18+ Server wünschen

Altersverifizierung usw....ist natürlich nicht möglich!

Zur Zeit von SWG gab es ca. 1% dieser "verwöhnten Leute"....jetzt sind es ca. 50%!
Da muss ich dir ausnahmsweise recht geben schau mal hier, das ist sehr sehr schlimm.
http://www.youtube.com/watch?v=FN55LnBXh9c

Dieser hier sagt auch mehr als tausend Worte, ich sag nur echt HART.
http://www.youtube.com/watch?v=ka2vOu-1e4c

Und das sind nur 2 von hunderten von Beispielen warum man Kinder nicht PC spielen lassen sollte zumindest nicht ohne Aufsicht oder einer Kontrolle was da gespielt wird und wie lange.
 
Alt 29.09.2011, 07:52   #20
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

naja, das ist der lauf der dinge, wie schon so schön beschrieben ist der eigentliche störende anteil relativ gering, aber durch seine penetrante präsenz sehr effektiv. ich werde mich zur spielzeit nur gelegentlich im forum aufhalten und im spiel hoffe ich, dass primitives worldchat gespamme rigoros geahndet wird. zu änderungen im spiel sollten ausschliesslich statistisch relevante fragebögen von allen spielern herangezogen werden und griefing sollte nicht möglich sein, ansonsten juckts mich nicht wieviele deppen noch so im spiel rumrennen, wenn ihr einfluss auf mich und das spiel minimal ist.
 
Alt 29.09.2011, 07:56   #21
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Mir fällt da so spontan ein Satz von Dieter Nuhr ein:

"Um so größer das Bescheidwissergefühl, desto gewaltiger der Deppenfaktor!"

Was ich mich aber frage, worum macht ihr euch mehr Sorgen? Das einfach die Community so verkommt das man nur noch in einer Gilde Ruhe hat? Oder das aufgrund von Deppen die im Forum heulen das alle außer ihrer Klasse zu stark sind und das Spiel viel zu schwer ist?

Letzteres könnte man ja durch Ingame-Umfrage umgehen, aber die Deppen und unfreundlichen Mitspieler im Spiel aufzuhalten wird schwerer sein. Vielleicht sollte man gesperrte Spieler auf einem öffentlichen Platz an einen Pranger stellen, so das jeder sehen kann wer sich daneben benommen hat.
 
Alt 29.09.2011, 08:09   #22
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von HzweiO
Letzteres könnte man ja durch Ingame-Umfrage umgehen, aber die Deppen und unfreundlichen Mitspieler im Spiel aufzuhalten wird schwerer sein. Vielleicht sollte man gesperrte Spieler auf einem öffentlichen Platz an einen Pranger stellen, so das jeder sehen kann wer sich daneben benommen hat.
Ähem falsches Spiel, Pranger, pah viel zu harmlos. Nein da hätte ich eine viel erzieherische Lösung für. Die werden in eine Rancorgrube geschmissen, wo sie sich rauskämpfen müssen, was natürlich episch schwer ist und man bevor man rauskommt ein paarmal ins Gras beisst (Nach zwei Stunden ingame wird man automatisch entlassen, wenn man es bis dahin nicht gepackt hat). Danach wird dem Spieler noch ein Item abgenommen das wichtig ist. Die ganze Geschichte soll ja auch einen Lerneffekt haben. Ach ja Lootbar ist der Rancor übrigens auch nicht.

Sowas würde ich mir für solche Gesellen wünschen. Allerdings sollte man hier dann auch mit Strafpunkten arbeiten bevor man irgendwo reingeschmissen wird.

Alternativ kann man ihn auch für Vogelfrei erklären und jeder, aus jeder Fraktion kann ihn ingame Zeit 2 Stundenlag umnatzen und 1 Teil looten. Allerdings wird er nach dem erstenmal umprügeln nicht mehr lootbar, sondern nur noch angreifbar. Dürfte auch einen gewissen Lerneffekt nach sich ziehen.
 
Alt 29.09.2011, 08:12   #23
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Zitat:
Zitat von Lylo
Hallo zusammen.

Nach und nach wurde meine Freude am Spiel getrübt. Da waren diese "Flamer", die "Besserwisser" und die, die nie zufrieden sind. Kurzum: Die Community wurde meiner Ansicht nach immer mehr verwöhnt und somit zu einem Kind erzogen, dessen Hals man nicht voll genug bekommen kann.

Zwar hat WoW etwa elf Millionen aktive Accounts und ist damit das erfolgreichste MMO der Welt,
aber wie kann es dann sein, dass die Community derart... ** ist?

Ich möchte hier also über die Community an sich, also über uns sprechen. Laufen wir Gefahr, bei ähnlichen Verhältnissen ähnlich zu handeln?
Was wäre, wenn wir einen Dungeonfinder bekämen der in WoW auch als Trottellotto bezeichnet wird: Würden WIR dies strikt vermeiden und den Entwicklern eine Meise zeigen oder würden wir ZUNÄCHST darüber hinwegsehen, bis wir nicht mehr erkennen, dass es uns eigentlich stört?

Tstststs.... gut geschrieben und dennoch unlogisch.

Folgende Annahme. Angenommen Swotor bekäme auch 11 Millionen Abo-Kunden. Angenommen es gäbe einen Dungeon-Random-Finder.

Ja, dann läuft es in Swotor exakt und genau so ab wie in WOW.

Warum das?

Wenn ich mit Random-gruppe spielen müsste, würde ich vorher eine Flasche Wodka trinken und mich an den möglichen Beschimpfungen erfreuen. Denn wenn es viele spieler gibt, ist die wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du auf Volltrottel triffst. Du kannst auf spieler treffen, die vielleicht zum ersten Mal spielen, oder die während des spielens telefonieren oder oder oder. Oder man beschimpft sich, wie man was macht. Und bei 11 Millionen Spieler ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du auf Leute triffst, die du nicht magst. Was im übrigen genau so für Gilden gilt. Was habe ich da nicht schon alles erlebt.

Und erfahrensgemäß gibt es bei 11 Millionen Spielern unterschiedlichste Spieler- und Persönlichkeitstypen. Von trotzigen Kindern bis zu vergreisten Senioren und volltrunkenen süchtigen, was auch immer. Und manche - wer weiß- die im Leben nichts hinbekommen, mögen den Chat nutzen um zu flamen, flamen, flamen.

Aber auch hier gilt. In Verkaufstrainings wird Dienstleistern folgendes vermittelt. Ein zufriedener Kunder erzählt es 4 Leuten weiter, ein unzufriedener Kunde es 13 Leuten weiter. Zudem sind die meisten Spieler überhaupt nicht in Foren wie diesem aktiv. Viele schauen, später, wenn das Spiel herauskommt nach, um Tipps für ihre Klasse zu bekommen. Aber nur die wenigsten späteren Spieler haben eine solche Freude hier im Forum zu lesen, zu meckern und zu loben. Zum Glück ist die Hysterie bisschen abgeklungen seit dem wir das Release haben.

Dennoch so meine These je mehr Spieler, desto ähnlicher werden die Auswüchse wie in WOW:

Dagegen hilft nur eine gute und große gilde, mit dir bekannten Leuten. Denn dann brauchst du kaum den Dungeon-Finder und dann ist es dir auch egal, wer was wann schreibt.

bist du aber ein Solo-Spieler, oh je, dann braucht man zwei Flaschen Wodka.

T.
 
Alt 29.09.2011, 08:18   #24
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

wenn der pranger vorschlag ernst gemeint ist dann wird mir mal wieder bewusst dass die leute die sich selbst als toll empfinden meistens die schlimmsten sind.

ich muss sagen ich fand noch nie eine community wirklich schlechter als eine andere.
zumindest die post release community.

pre release empfind ichs hier schon als schlimmer als in den meisten anderen.

nach release hält sichs meistens überall die waage.

einziger unterschied.
in swg gab es vermutlich 5% nervige leute was halt dann 5000 Leute waren
in wow gab es 5% davon was dann halt 500000 sind usw.

Das selbe gilt auch für CS oder BF oder MW oder was auch immer.

Auch das geheule von Leuten die eine ü18 community fordern find ich grauenhaft und zeugt irgendwo von einer extremen unreife.
Auch bei der schwulen diskussion war es mehr als auffällig. Das lustige dabei find ich auch das Leute sich da auf der anderen seite Dinge anschauen wie "How i met ur mother" und sich denken ... uiuiui der barnie der ist cool mit dem würd ich einen drauf machen ... der ist schwul.

komische welt.

Am Ende ist es jedem selber überlassen wie er sich benimmt,. Das internet ist ein raum lose von konsequenzen. jeder kann tuen und lassen was er mag. sich benehmen wie er mag. es liegt an einem selber.
wenn einer sich für elitär hält ist das halt so
wenn einer denk er wäre der man of the game aber nur durch die unglaublichen nerfs seiner klasse ist er nicht number one dann ist das halt so.
wenn leute dingen die schld geben für ursachen womit sie nichts zu tun haben ist es halt so.
wenn jemand immer und überall seinen 42 senf dazu heben muss dann ist es halt so.

ändern wird man nichts können. entweder man kann damit leben oder nicht.
entweder man lässt dann mmos und inet communities sein oder nicht.
nur heulen und meckern bringt rein gar nichts.
es selbst im kleinen besser machen dagegen schon.
 
Alt 29.09.2011, 08:27   #25
Gast
Gast
AW: Verwöhnte Community

Habe den ganzen Thread jetzt durchgelesen und ich bin wirklich schockiert, was hier teilweise geäussert wird.
Angefangen mit dem Eröffnungstext. Erstmal schön erwähnen, dass man 28 ist, eine Freundin hat und arbeitstätig ist. Was hat das mit deinem Anliegen zutun? Damit willst du doch nur implizieren, dass du viel toller besser als "die ganzen Nerds XD" hier. So eine Einleitung führt nicht wirklich erfolgsversprechend an das Ziel heran eine ausgewogene Diskussion zu führen.

Weiter ging es mit der Forderung nach 18+ Servern. Ich denke ihr wärt überrascht wie gering der Anteil der Minderjährigen an den "Idioten" wirklich ist. In meinen 6 Jahren WoW habe ich immer wieder Minderjährige getroffen, die sich gerade aufgrund den Vorurteilen immer mehr als vorbildlich verhalten haben, während sich größtenteils ältere und demnach eigentlich reifere Spieler oftmals wie die Axt im Walde aufgeführt haben. Auch das sind natürlich nur persönliche Erfahrungen und damit kaum wirklich aussagekräftig, aber es sollte reichen um zu zeigen, dass dieses pauschale "Alter >=18 = reif" einfach nicht stimmt.

Die Community von WoW ist die Größte, die es in der Form je gegeben hat. Zu ihrer Blütezeit waren es 12 Millionen Spieler. Davon würden andere MMO's träumen. Natürlich ist der Anteil an Idioten bei 12 Millionen Spielern in absoluten Zahlen höher als bei einem Spiel mit 1 Million Spielern. Der prozentuale Anteil wird höchstwahrscheinlich identisch sein, aber da fällt das nicht so ins Gewicht.

Gefördert wurde das oftmals asozialie Verhalten natürlich auch von Blizzard. Der Dungeonfinder, der jegliche soziale Kompetenz nichtig macht, unbegrenzte Namens- und Serverwechsel, damit Konsequenzen kaum zu spüren sind. Man hat kaum mehr eine Möglichkeit jemanden wirklich für sein Verhalten zu bestrafen, indem man ihn nicht mehr mitnimmt. Man findet immer eine Gruppe.
Die Einführung von kompetetivem PvP in Form der Arena, die eine "elitistische" Gruppe geformt hat. Das kann man gut im Forum beobachten. Im PvP Forum darf nur der posten, der mind. ein 3500 Rating hat. Berechtigte Anliegen wird mit Arsenalflames gnadenlos niedergemacht. Wettbewerb führt eben auch immer zu Neid, Missgunst und vorallem bietet es eben sehr viel Flamepotential, da man sich mit Leichtigkeit über jemanden stellen kann.

Schockiert war ich aber bei der Forderung nach einem öffentlichen Pranger. Ich dachte über sowas sind wir lang hinaus. Aber offensichtlich pfeifen viele Menschen immernoch auf das Grundgesetz, solang ihnen ein Schaden entsteht. Dass ihnen dadurch viel Leid erspart wird, bleibt vollkommen unbemerkt, das ist ja "normal". Ihr seid wohl auch für elektronische Fußfesseln und Kinderschänerkarteien im Internet, hm? Fehlen mir echt die Worte!
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Community fotos!!! Skyranger Allgemeines 2 06.12.2011 11:04
Community chriztovini Allgemeines 13 15.11.2011 11:52
Hallo Community ! Riddmaker Neuankömmlinge 2 13.09.2011 18:17
Hallo Community Jadefalke Neuankömmlinge 6 17.03.2010 06:50
Hallo Community :) Almerix Neuankömmlinge 5 28.01.2010 14:08

Stichworte zum Thema

dieter nuhr verwöhnte kinder