Antwort
Alt 26.01.2011, 10:32   #1
Gast
Gast
Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Hallo Freunde,

Wie die Überschrift schon sagt würde ich gerne wissen was ihr für Fehler aus anderen MMO´s kennt, welche SW-ToR nicht machen sollte.

Da ich das begonnen habe will ich auch einmal locker anfangen.

Ich finde das einer der Fehler die SW-ToR nicht machen sollte die Flut an Marken Emblemen machen sollte die es in dem einen oder anderen MMO gibt. Ich fände maximal 2 Verschiedene Abzeichen, Embleme oder Marken gut. Eines für
PVE das andere für PVP.

Hierfür finde ich Star-Trek Online derzeit ein Negativ Beispiel. Man kann so viele Unterschiedliche Marken ect bekommen das man da sehr schnell den Überblick verliert.

Einen zweiten Fehler finde ich das man zu schnell Leveln kann, so das man eine Stufe nicht mehr Schätzt. Hier gibt es zwei Negativ Beispiele. 1 ist WOW. Man konnte in gut 12 Stunden von 80 auf 85 Leveln wenn man ein wenig Zielstrebig war. 2 ST-O. Dort levelte man so dermassen Schnell von Ensign über Lietenant, Commander über Captain bis zum Admiral, das man die Stufe die eigentlich jeder werden sollte nicht lange bleiben konnte. Seien wir mal ehrlich. Bei Star-Trek will doch jeder nur Captain seines Schiffes werden. Admiral mit sämtlichen Unterrängen interessiert doch nicht wirklich.
Explizit auf Star-Trek bezogen fände ich es besser das man als erstes Hauptziel Lientenant gehabt hätte. Nach einem Halben Jahr oder noch besser einem Jahr dann einen weiteren Schwung auf Lientenant-Commander. Und so weiter.
Ich selber war binnen weniger Tage So und so Admiral. Das war ein Gewaltiger Fehler.
SW-ToR sollte das genau Analysieren und verhindern das man von zum Beispiel Padawan binnen weniger Zeit zum Jedi Meister wird.

Was ist eure Meinung und was findet ihr sollte SW-ToR an Fehler nicht machen?
 
Alt 26.01.2011, 10:55   #2
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Was die Level- bzw. Aufstiegs-Geschwindigkeit angeht stimme ich dir da zu Blutlord. Die Level-Obergrenze ist ja - verglichen mit manch anderem MMO - nicht besonders hoch (was gar nicht schlimm ist) und da erwarte ich dann auch einen deutlich zeitaufwendigeren Levelanstieg. Aber es sieht meiner Meinung nach in der Hinsicht ganz gut aus. Wenn man überlegt, dass ich es auf der Gamescom - trotz zügigem Seperatisten töten - innerhalb einer Viertelstunde Spielzeit nicht mal von Level 2 auf 3 geschafft habe.. Verbunden damit ist mir allerdings auch wichtig, dass es mit diesem "Helden-Gefühl direkt von Beginn an" nicht übertrieben wird. Ich will mit zunehmendem Level auch spüren das ich besser und stärker werde. Die Skills sollen effektiver aussehen, meine Ausrüstung soll nicht nur teurer sein, sondern auch so aussehen.

Der wohl kritischste Punkte ist für mich aber ein gutes Balancing, sodass alle Klassen ihre Anwendung im PvE finden (trotz unterschiedlicher Spielweise) und keine Klasse es nie in eine Gruppe schafft, weil sie sich als unbrauchbar für Group-PvE herausgestellt hat. Aber auf der anderen Seite sollten die Klassen gleichzeitig ausbalanciert im PvP sein. Bisher sieht es in der Hinsicht aber auch ganz gut aus, obwohl dazu wohl erst mehr zu sagen ist, wenn man das Spiel wirklich in die Finger bekommt.
 
Alt 26.01.2011, 10:57   #3
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

- Begrenzung des RPs auf vorgefertigte Rollen und starre Storyline...
- Zu hohe Einschränkung durch Instanzierung..
- Interaktivität statt Freiheit
- Zu wenig Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten im Chardesign
- Zu eintöniges Questdesign...
- Zu unabhängiges durchspielen
- Unabhängiges Craften...
- NSC-Begleiter...ein MMO lebt von der Kommunikation der Spieler
- Unlogische Einschränkungen: Klassenbeschränkung auf Items, Inis...etc.
- Zu viele Ladebildschirme...
- Mangelnde Epik... (große Schlachten mit mind. 40 Spielern sind Pflicht...alles andere ist lediglich ein Koop-Modus...Geplänkel, Scharmützel, Kaffeekränzchen)
- Unlogische Mobs (Hirnlose NSCs und super intelligente Tiere passt nicht, und wie betätigt ein Mob mit Wurstfingern den kleinen Abzug eines Blasters?)
....glaub die Liste könnte endlos werden...

So long

Kani
 
Alt 26.01.2011, 16:07   #4
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Hallo,

Also das mit den Quests will ich einmal kurz Aufgreifen. Vielleicht ist es in einem anderen Thread schon sehr umfangreich besprochen worden.
Ich selber habe WOW fast von Anfang an gespielt. Dazu habe ich Star-Trek Online Herr der Ringe Age of Conan Aktiv gespielt. Rein geschaut habe ich in Warhammer und Aion.
Und um der Wahrheit die ehre zu geben habe ich in jedem einzelnen dieser Spiele immer wieder die gleiche Art von Quest gesehen. Töte x davon. Bringe y davon. ect.
Wie sollen unterschiedliche Quests den aussehen? Ich habe da auch drüber nachgedacht bin aber zu keiner Lösung gekommen.

Gruß Blutlord.
 
Alt 26.01.2011, 16:07   #5
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von SaRu_
Wenn man überlegt, dass ich es auf der Gamescom - trotz zügigem Seperatisten töten - innerhalb einer Viertelstunde Spielzeit nicht mal von Level 2 auf 3 geschafft habe..
ich habe es beim zweiten mal spielen mit dem sith inquisitor von lvl 1 (kurz vor lvl 2) auf lvl 3 geschafft in 15minuten. hab nur eine quest gemacht und sonst gekillt. einer meiner kumpelz hat es bis kurz vor 3 geschafft von 1 an.
das lvln geht im prinzip vergleichbar schnell wie in wow. jedenfalls was lvl 1 bis 3 angeht.
wie sich das später entwickelt kann ich natürlich nicht sagen.

mfg eddi
 
Alt 26.01.2011, 16:13   #6
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Stupides Gear-Grinden durch wiederholbare Instanzen.
 
Alt 26.01.2011, 17:45   #7
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Danke für deinen Beitrag, da kann ich mich wieder mal auslassen . Ich kann mich eigentlich nur wiederholen, man sollte nicht auf Beschäftigungstherapie setzen und Elemente einbauen, die extrem viel Zeit kosten, aber überhaupt keinen Spaß machen. Mit anderen Worten, man sollte voll auf Spielspaß setzen. Das wäre wirklich eine Revolution im PC-Spielemarkt, hab ich den Eindruck. Viele Spiele versuchen zum Beispiel ihre Spielzeit dadurch zu verlängern, indem der Spieler viel Zeit damit verbringen muss Dinge zu suchen, den Überblick zu verlieren oder aber aufgrund viel zu starker Gegner ständig abzuleben, was zwar Zeit schindet, aber alles andere als Spaß macht. Im Gegenteil es geht tierisch auf die Nerven.

Außerdem sollte man keine Gruppe privilegieren, so dass beispielsweise Einzelspieler quasi nichts im Spiel zu tun haben oder sich nicht beweisen können. Bei WOW könnten sich Einzelspieler beispielsweise sehr gut über die normalen Zufalls-BGs beweisen, was ich damals auch vorschlug, nur leider steht GC und sein Team nur auf PvE-Spieler und hat gewertete BGs für PvE-Spieler eingeführt, die zudem auch noch absolut leistungsirrelevant sind, sondern lediglich zeitintensiv. Das heißt, wer lange genug spielt, wird auch das höchste Rating bekommen. Nur wie gesagt macht so etwas keinen Spaß. Ich will mich durch Können absetzen, nicht weil ich arbeitslos bin und 20 andere Arbeitslose kenne. Ich will beispielsweise im PvP zeigen und beweisen, dass ich einfach besser spielen kann, als die meisten und dafür will ich belohnt werden, indem ich beispielsweise einen höheren militärischen Rang erhalte. Logischerweise gibt es in so einem System auch viele Spieler, die mit relativ schlechten Rängen leben müssen, aber der Unterschied ist, so ein System macht Spaß und vor allem wäre so ein System endlich mal fair und würde die richtigen Spieler, nämlich die besseren Spieler in irgendeiner Form besser belohnen. Und wenn es wie gesagt nur ein Rang ist. Man kann sich sicherlich noch andere Privilegien ausdenken für bessere Spieler, aber das müssen die Jungs von Bioware schon tun.

Also das wars im Prinzip. Spielspaß statt Langeweile und nervende wiederholende Tätigkeiten à la Beschäftigungstherapie wie beispielsweise bei WOW die Berufe. Der neueste ist ja der Schlimmste Archäologie. Aber ich weiß genau wie sich das der GC gedacht hat, ich bin nämlich Gedankenleser, der denkt nämlich nur an PvE-Spieler. Der dachte sich das ungefähr wie folgt, die PvE-Spieler, die in irgendeiner Warteschleife stecken und vielleicht 10 Minuten oder 30 Minuten auf ihre Gildenmitglieder warten müssen, die können dann um diese Zeit zu überbrücken diesen Schwachsinn machen. Und dafür wäre er auch in der Tat in Ordnung, was er nicht bedacht hat war, dass es viele Leute gibt, die in keiner Gilde sind und die dank seiner Spielpolitik absolut nichts zu tun haben in dem Spiel und sich eigentlich nur noch verarscht vorkommen, die so den ganzen Tag über Archäologie betreiben um mit viel Glück an eine epische Waffe zu kommen, ha, ha. Und die Leute bekommen einen Anfall diesen Schwachsinn machen zu müssen.

Die Alternative wäre gewesen, man hätte Einzelspielern für jeden Sieg in einem BG Gold gegeben, Rohstoffe und diese neuen Eroberung*****te für die man sich bessere Ausrüstung kaufen kann. Es wäre leistungsbezogen, weil es nur für Siege gilt und es hätte Spaß gemacht. Was macht GC? Es gibt genau einmal pro Tag pro Sieg genau 25 Eroberung*****te, das heißt übersetzt nach einem Sieg in den BGs kann der Einzelspieler aufhören zu spielen, er bekommt eh nix dafür. Und wenn der Einzelspieler das 5 Jahre lang macht, kann er sich sogar episch ausrüsten loool. Ich verstehe einfach nicht wie man sich so ein krankes, unfaires Konzept ausdenken kann. Da komm ich echt nicht mehr mit. Gold gibt es ja sowieso nicht mehr, weil die einzige Tagesquest dafür rausgepatcht wurde, ich habe aber Reparaturkosten, wenn ich PvP spiele und Rohstoffe gabs noch nie. PvP Spieler werden also - vor allem wenn es noch Einzelspieler sind - bei WOW vollkommen verarscht. Tja und so etwas wünsche ich mir von SWTOR nicht. Sie sollen es besser machen und an alle denken. Ja das geht, man muss nur seine Scheuklappen ablegen und mal nach links und rechts sehen.

Wie gesagt auch auf die Gefahr mich zu wiederholen Spielspaß, Spielspaß und noch mals Spielspaß. Das muss das Credo sein von Spieleherstellern. Das geht nur über Leistungsgerechtigkeit und Fairness und darüber seine Schwerpunkte auf Dinge zu legen, die den Spielern wirklich Spaß machen. Einer der Entwickler hier in einem Video meinte ja, er denkt immer daran, was ihm Spaß machen würde, würde er SWTOR spielen. Da bin ich ja mal gespannt.
 
Alt 27.01.2011, 18:51   #8
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Auf jeden Fall ein fertiges Produkt veröffentlichen.
 
Alt 27.01.2011, 18:56   #9
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Blutlord
Und um der Wahrheit die ehre zu geben habe ich in jedem einzelnen dieser Spiele immer wieder die gleiche Art von Quest gesehen. Töte x davon. Bringe y davon. ect.
Wie sollen unterschiedliche Quests den aussehen?
Das beste Beispiel ist leider mal wieder der Genreprimus.

Vielfalt heisst das Zauberwort. Sicher eine Prise Humor schadet meist auch nicht. Wie weit sich das mit dem Humor in SWTOR jedoch umsetzen lässt ist fraglich. Keine Ahnung wieviel LOST, Star Trek, Bioshock oder Sam Fischer sich wirklich mit George Lucas Sternensaga vereinbaren lässt damit das Star Wars Feeling erhalten bleibt.
 
Alt 28.01.2011, 09:09   #10
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von BjoernR
Stupides Gear-Grinden durch wiederholbare Instanzen.
Ja finde ich eigentlich auch nicht so toll. Aber was wäre eine in einem Computer Spiel "MMO" eine Verwirklichbare Alternative?
 
Alt 28.01.2011, 09:25   #11
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Hallo,

Was ich auch eher nicht so haben will ist die Vielzahl an Erlaubten Addons. Und so Addons wie Recount Gear-Scoure ect sollten von beginn an nicht erlaubt sein.

Ich hoffe auf ein Variables Quest Map System, bei dem der Spieler entscheiden kann durch einfache Funktionen ob er sich quasi bis zum Questort führen lassen will oder ob er einen Ort selber finden will ohne Hilfe. Meist kann man nur sehr wenig an dieser Funktion einstellen.

Gruß Blutlord.
 
Alt 28.01.2011, 09:29   #12
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Fehler aus anderen RPGs?

A) Anspruchsloses Leveln, sprich alles einfach abgehen ohne auf irgendwelche Probleme oder knackige Momente zu stoßen.
B) Grinding Leveln - sprich Leveln nur durch Monster hauen ohne Quests.
C) Voll instanzierte Welt
D) Unkreatives Klassendesign mit nur einer wirklichen Lösung pro Baum
E) Eingeschränkte Möglichkeiten bei der Charakterentwicklung
F) Dualspec, schnelles umskillen
G) Langwierige und Langweilige Instanzen - töte die nächsten 10 Gruppen immer nach dem gleichen Schema A) Schaf - B) Main - C) Frosch - D) Bann - E) Kreuz
H) Unterschiedliches Equip für PVP und PVE (Abhärtung)
I) Eingeschränktes Berufesystem - ab einen gewissen Tier fast unnötig - zumindest in einigen Berufen...
 
Alt 28.01.2011, 13:47   #13
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

So mein erster Beitrag in dieser Community.

Schreibe hier was dazu in der Hoffnung eventuell noch erhört zu werden *grinst*

Ich finde ein gängiger Fehler in MMOGs sind die Raids. Nicht das "Raiden" an sich prangere ich da als Fehler an, sondern das "wie".

Führe da jetzt zwei Beispiele an, in beiden Spielen habe ich lange Zeit einen Raid aufgebaut und geleitet bzw. leite ihn noch.

Zunächst WoW. Es war ein ziemlich heftiger Aufwand dort zu raiden (habe es nur die ersten 2 Jahre gespielt, sprich mit dem ersten Addon burning Crusade die Segel gestrichen)... Wir waren da sehr erfolgreich, aber was man dafür aufwenden musste war jenseits von gut und böse. zunächst brauchte man 40(!!!) Spieler heißt für regelmäßiges Raiden einen Spielerpool von etwa 50 Leuten und mehr. Und die mussten auch noch alle auf einem ähnlichen Niveau sein, und eine ausgewogene Klassenkonstellation bieten. Und jeder brauchte das bestmögliche Equip um im Endbosskampf zu bestehen... das war mehr arbeit als spiel. gipfelte dann in Naxxramas wo man an sich 3-4 Tage raiden war und die restlichen Tage der Woche damit verbrachte das Zeug zu farmen (tränke ect) um wieder weiter raiden zu können... krank war das.

Zweites Beispiel, Lotro. Der Aufwand ist moderat bzw. an sich kaum erwähnenswert den man für das Raiden aufbringen muss. Doch seit dem letzten Addon besteht das spiel nahezu nur noch aus einem mehr oder weniger sinnvollen Zeitvertreib, und das ist eine einzige Instanz mit 3 Bossen (Barad guldur) diese 3 Bosse kann man dann noch in einer Hardmode Variante erledigen um extra loot zu bekommen. Das war’s. Rest ist nicht erwähnenswert was den "Endcontent" angeht. Positiv…, man braucht lediglich 12 Spieler für einen Raid, also einen Pool von vllt 18-20 Leuten... und sone Instanz kann man in gut und gerne 3 Stunden schaffen oder bequem an zwei Abenden...

Nun zudem wie ich mir das eher vorstelle... zunächst, warum muss es immer eine ultimative schwere endinstanz geben? Das bringt immer mit sich das auf kurze oder lange Sicht diese eine Instanz das einzige ist das man eigentlich noch im Spiel besucht. Bzw. sich lohnt zu besuchen... und sorgt für Eintönigkeit. Und das meist auch noch über einen extrem langen Zeitraum (siehe lotro ein Jahr jetzt Barad guldur, sonst nichts). Diesen Ansatz verstehe ich nicht, und werde ich auch nicht verstehen.

Warum nicht ein Belohnungssystem einführen wie es teils in lotro existiert (aber stümperhaft). Sprich man sammelt in egal welcher instanz oder egal bei welcher Aktivität "Marken" Diese kann man dann gegen Gegenstände eintauschen, sei es nun die beste Rüstung oder Waffe...
Sowohl auf niedrigem Level als auch auf hohem Level sollte es einfach Marken geben, meinetwegen in unterschiedlicher Qualität die aber aufwärts und auch abwärts kompatibel sind (als Beispiel, 10 Marken aus der ersten Level 10 Instanz ergeben 1 Marke in der letzten Level 50 Instanz oder so) mit denen man sich dann verschiedenste Gegenstände ertauschen kann und darunter die obligatorischen instanzen-sets.

Ich persönlich bin es leid für ein Item zigmal die ein und dieselbe Instanz zu besuchen. Viel lieber würde ich den einen Tag hier hin, den andern dahin und trotzdem mit jedem besuch dem ziel-item ein stück näher kommen.

Bisher war es in den meisten mmogs doch so das man die andern Instanzen nur besuchte um letzten Endes bereit zu sein für die letzte Instanz, und diese letzte Instanz besucht man dann bis zum abwinken ohne die vorherigen Orte wieder zu besuchen außer beim neu erstellen eines Charakters oder vielleicht mal um Freunden zu helfen!

Aber mit dieser „Marken“-Methode wäre viel mehr Abwechslung geboten und keine Instanz würde irgendwann einen "Tod" sterben müssen weil es ja eh nix bringt sie zu besuchen...

Außerdem sehe ich keinen Grund warum eine Instanz mit 40 Leuten schwerer sein soll als eine die man zu 5 erledigt... das einzig schwierigere daran war die Anzahl an Leuten zusammenzukriegen.

Ich denke man kann auch kleine gruppenaufgaben schwer gestalten, herausfordernd und abwechslungsreich. Und ich denke man kann kleine gruppenaufgaben und große raids nebeneinander existieren lassen ohne das man eigentlich nur die großen Instanzen besuchen muss um an den „fetten“ loot zu kommen, sondern den auch über kleinere Aufgaben und Instanzen erreichen können sollte…, natürlich sollte es dann in großen raidinstanzen MEHR Marken geben, oder bessere. Aber bitte nicht exklusiven loot den es dann nur dort gibt und an den man anders nicht rankommt...und somit wieder ewig und drei Tage immer wieder ein und dieselbe Instanz besucht… Monate lang. Aber das wird so wohl nicht passieren, leider. Denn jedes MMOG feiert irgendwann doch wieder ein hoch auf die Monotonie was diesen Bereich des Endcontents angeht
 
Alt 28.01.2011, 14:04   #14
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Ich sag nur vor sehr vielen Jahren hat jemand (und nicht Blizzard) die Idee gehabt, Quests einzuführen wo vorher nur Gegrinde war und damit das MMO-Genre überhaupt gegründet.

Jetzt sollte Bioware genau diesen Schritt weitergehen und die Vollvertonung einbringen, wie sie es auch tun.

Wenn etwas Neues dabei ist, kann der Entwickler auch Fehler machen (solange er sie wieder ausbessert). Die Spieler wollen nur nicht das Gefühl haben, sie kriegen den selben Brei zum 30. Mal serviert.
 
Alt 28.01.2011, 18:14   #15
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Iruini
Fehler aus anderen RPGs?


F) Dualspec, schnelles umskillen

H) Unterschiedliches Equip für PVP und PVE (Abhärtung)
Diese zwei Punkte halte ich für keinen Fehler sondern für etwas was man sich abschauen sollte.

Aber das ist ja der Knackpunkt was für manche ein Fehler ist ist für andere Essenziell.

Ich halte keine Trennung von PvP und PvE für nen Fehler sei es Equip oder Talente.
Marken Belohnungsysteme Es gehört für mich einfach dazu 30mal in ne Ini zu rennen um 1Teil zu bekommen da ist die Freude größer als wenn ichs mir mal schnell für Marken kaufen kann!
Sinnfreie Berufe was an Rüstung und Waffen gebastelt wird sollte auch zu den besten Teilen im Spiel gehören.
 
Alt 28.01.2011, 18:22   #16
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Das Spiel sollte knackig aber nicht unfair sein - keine Glückselemente in Kämpfen.
Und in diesem Zusammehang: Nicht auf den Teil der Community hören der immer winselt weil sie nicht durchrushen können aber in Wirklichkeit nur beim Spielen der eignenen Klasse und beim Erkennen von Spielmechaniken versagt.
Und auch nicht auf den Teil der Community hören der meint das - egal welche Klasse die einzelnen Whiner spielen - ihre schwächer als alle andern ist.
Generell - mehr Standfestigkeit. Man muss nicht jeden Kampf, jeden Flashpoint etc. beim ersten Mal schaffen.
 
Alt 28.01.2011, 18:42   #17
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Welche Mmos mir am besten gefallen haben:
HDRO (die ersten 1 1/2 Jahre), Gw und jetzt Wow!

Was mir an Hdro sehr gut gefallen hat:

Die Story, die einem durch die ganze HDRO Welt geführt hat (Hauptmerkmal liegt auf geführt) und mehr als spannend war. Danach das Handwerk und die Vielzahl von Items die das MMO zur Verfügung stellte! Dabei ist zu beachten, dass das Handwerk einen ganz anderen Stellenwert wie in Wow hatte! Die Items waren denn von der Qualität her gleichzusetzen mit den Gegenständen aus den Schlachtzuginis!

Außerdem gab es viele Gruppenquest die nicht Instanziiert waren und somit viel Spaß brachten, denn man hat sich manchmal um die Mobs gekloppt und das war für mich immer ein Heiden Spaß! Ich weiß noch als eine kostenlose Erweiterung rauskam und 120 Spieler, die jeweils in Gruppen zu 5 Mann, um ein Mob stritten! Für den besagten Mob haben wir 1 1/2 Stunden gebraucht bis wir ihn endlich für unsere Gruppe gepullt hatten! Die Minuten werde ich mein ganzes Leben nicht vergessen, denn das Gegröle im Ts war sehr groß und die Freude über unseren Erfolg kann man eigentlich nicht in Worte fassen! Und dann noch das Quäntchen Schadenfreude über die anderen 25 Gruppen die noch auf ihren Erfolg warten mussten- einfach nur Herrlich! Ein Gildenkollege hatte Pech und musste mit einer Gruppe losziehen die ganze 4 ½ Stunden für den Mob gebraucht hatte! Noch nach Wochen wurde er damit aufgezogen und einige meinten: „ Na, was hast denn für Probleme? Wurde der Mob wieder weggepullt“! (hahaha^^)
Außerdem waren zu dieser Zeit noch die Instanzen etwas schwerer und haben mehrere Stunden gedauert!
Gw:
Was an Gw sehr toll war weiß ich selbst nicht genau, aber mit über 3 Jahren Spielzeit an einem Stück habe ich wohl die längste Zeit in Gw verbracht! Einerseits habe ich mich sehr gefreut, weil man dort richtig gut farmen konnte und andererseits hatte ich das Glück zu den wenigen Menschen zu gehören die zu Anfang schon das Kristallschwert gefarmt haben! Sprich es gab Items die man nur 1 Mal im Monat sah, wenn man sie nicht selbst besaß! Ein anderer Vorteil war, dass jeder von der Ausrüstung her schnell auf dem Maximum gelandet ist und trotzdem immer Spielspaß vorhanden war, denn es gab besondere Ausrüstung die nicht jeder hatte oder nur einmal im Monat gedroppt wurden! Aber auch die Community ist an dem Erfolg von Gw nicht ganz unschuldig! Es wurde keiner angepflaumt wenn er nicht genügend Schaden machte oder wenn es zu einem wipe kam! Außerdem konnte man mit Leuten aus der ganzen Welt spielen ohne den Server zu verlassen!

Wow:
Tja das Große Phänomen von Wow… Das Spiel hat einen großen Vorteil- Man kann nur questen um Aufzusteigen und muss nicht unbedingt Grinden, aber man kann auch nur Grinden um aufzusteigen! Jedoch kann man auch nur ausschließlich Instanzen bewältigen oder PVP betreiben um die Höchststufe zu erreichen! Außerdem gibt es fast jede Woche ein Event. Die Klassen von Wow sind einfach nur Spitze und auch die Animationen von den Mobs und der Tierwelt sind sehr gut! Aber auch die WOW-Liga trägt zu dem Erfolg des Spieles bei!
Das Handwerk ist scheiße und Housing ist nicht vorhanden! Außerdem spielt man WOW nur um genügend Marken zu sammeln und muss daher immer die gleichen Instanzen bewältigen!

Andere Mmos die ich gespielt habe:
Warhammer Online:
Die Ausrüstung, sprich Brustpanzer etc. waren allesamt nicht besonders schön und das Handwerk war auch nicht so der Bringer! Deshalb habe ich mit War auch aufgehört!
AOC:
Bei Aoc wollte einfach nicht der Funke überspringen. Ok, zu dem Zeitpunkt war ich noch HDRo geschädigt und habe ein mmo gesucht wo die Story genauso schön ist! Leider habe ich bis dato kein mmo gefunden die so eine schöne Story bietet!
Eve Online: Eve ist ein gutes Spiel, aber auf die Dauer langweilig wenn man nicht aktiv PVP spielt und es spricht nicht den Massenmarkt an, da man jeden Tag mehrere Stunden investieren muss um in 1 ½ Jahren einen Supercharakter zu haben!
Star Wars Galaxi
Tja.. ein veraltetes Spiel was ich nicht mehr spielen möchte! Sollte aber irgendwann ein zweiter Teil rauskommen und die Grafik verbessert sein, sowie Deutsche Server bieten und der Publisher das Spiel nicht kaputt patchen, so ist es sicherlich mein Lieblingsspiel!
Ich könnte jetzt noch einige andere nennen, aber ich belasse es mal dabei und fahre mit meinem Fazit fort!

Fazit:
Das Mmo von Heute muss genügend Quest bieten um alleine durch Quests das Levelcup zu erreichen! Außerdem sollte man auch nur Grinden können, oder auch nur Instanzen bewältigen müssen um die Höchststufe zu erreichen!
Es sollten einzigartige Items vorhanden sein die vielleicht einmal pro Monat droppen! Außerdem sollten die Berufe Waren produzieren können, die die gleiche Qualität der Ausrüstungsstücke der Instanzen aufweist! Fast jede Woche sollten Events dem Spieler das Leben versüßen. Kleine Minigames wie zum Beispiel Pasaak oder Swooprennen sind auch von Vorteil! Ein ausgeklügeltes Auktionshaus, sowie Klassen und PVP/PVE-System sind ein must have! Das Landschaftsystem und die Animationen müssen überragend sein! Ein Mountsystem und ein Housing sollte vorhanden sein! Die Hauptstory muss auch überragend sein!
 
Alt 28.01.2011, 19:03   #18
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Haehnchen
Zunächst WoW. Es war ein ziemlich heftiger Aufwand dort zu raiden (habe es nur die ersten 2 Jahre gespielt, sprich mit dem ersten Addon burning Crusade die Segel gestrichen)... Wir waren da sehr erfolgreich, aber was man dafür aufwenden musste war jenseits von gut und böse. zunächst brauchte man 40(!!!) Spieler heißt für regelmäßiges Raiden einen Spielerpool von etwa 50 Leuten und mehr. Und die mussten auch noch alle auf einem ähnlichen Niveau sein, und eine ausgewogene Klassenkonstellation bieten. Und jeder brauchte das bestmögliche Equip um im Endbosskampf zu bestehen... das war mehr arbeit als spiel. gipfelte dann in Naxxramas wo man an sich 3-4 Tage raiden war und die restlichen Tage der Woche damit verbrachte das Zeug zu farmen (tränke ect) um wieder weiter raiden zu können... krank war das.
Junge, viel viel Tränke hast du denn gefarmt? In einer Woche macht man mindestens 20k Gold wenn nicht mehr^^ und 40 Leute für Naxxramas ... nene
 
Alt 28.01.2011, 19:12   #19
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Yomyael
Junge, viel viel Tränke hast du denn gefarmt? In einer Woche macht man mindestens 20k Gold wenn nicht mehr^^ und 40 Leute für Naxxramas ... nene
Er beschreibt WoW classic und damit auch die alte Naxx-T3-Instanz.

Damals brauchte man 40 Leute und musste Buffs farmen, weil diese an den Sammlergebunden waren.
 
Alt 28.01.2011, 19:55   #20
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von EvilGerman
Ich will beispielsweise im PvP zeigen und beweisen, dass ich einfach besser spielen kann, als die meisten und dafür will ich belohnt werden, indem ich beispielsweise einen höheren militärischen Rang erhalte. Logischerweise gibt es in so einem System auch viele Spieler, die mit relativ schlechten Rängen leben müssen, aber der Unterschied ist, so ein System macht Spaß
Naja nur den guten Spielern macht es Spaß und die schlechteren Spieler haben um so weniger Spaß. das heisst das diese dann ziemlich sicher wieder vom spiel abspringen werden was überhaupt nicht wirtschaftlich ist, vor allem wenn man mal überlegt wie viele Spieler prozentual gut und wie viele eher durschschnittlich oder sogar unter durchschnitt sind.

Es muss eine Lösung gefunden werden die den maxiamalen gewinn einbringt und das heisst das alle Spieler ob gut oder schlecht beschäftigt werden müssen und das klappt nur wenn alle mal ihre erfolgserlebnisse haben.

Back to Topic:

Klassen sollten nicht so wie viele Klassen in WoW konzipiert sein, das man sie ohne Addons kaum Spielen kann... schon mal nen Verstärker oder ne katze ohne Addons gut gespielt? Gibt es überhaupt leute die eine dieser Klasson ohne addons am maximum spielen können?
 
Alt 28.01.2011, 21:18   #21
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von EvilGerman
Danke für deinen Beitrag, da kann ich mich wieder mal auslassen . Ich kann mich eigentlich nur wiederholen, man sollte nicht auf Beschäftigungstherapie setzen und Elemente einbauen, die extrem viel Zeit kosten, aber überhaupt keinen Spaß machen. Mit anderen Worten, man sollte voll auf Spielspaß setzen. Das wäre wirklich eine Revolution im PC-Spielemarkt, hab ich den Eindruck. Viele Spiele versuchen zum Beispiel ihre Spielzeit dadurch zu verlängern, indem der Spieler viel Zeit damit verbringen muss Dinge zu suchen, den Überblick zu verlieren oder aber aufgrund viel zu starker Gegner ständig abzuleben, was zwar Zeit schindet, aber alles andere als Spaß macht. Im Gegenteil es geht tierisch auf die Nerven.

Außerdem sollte man keine Gruppe privilegieren, so dass beispielsweise Einzelspieler quasi nichts im Spiel zu tun haben oder sich nicht beweisen können. Bei WOW könnten sich Einzelspieler beispielsweise sehr gut über die normalen Zufalls-BGs beweisen, was ich damals auch vorschlug, nur leider steht GC und sein Team nur auf PvE-Spieler und hat gewertete BGs für PvE-Spieler eingeführt, die zudem auch noch absolut leistungsirrelevant sind, sondern lediglich zeitintensiv. Das heißt, wer lange genug spielt, wird auch das höchste Rating bekommen. Nur wie gesagt macht so etwas keinen Spaß. Ich will mich durch Können absetzen, nicht weil ich arbeitslos bin und 20 andere Arbeitslose kenne. Ich will beispielsweise im PvP zeigen und beweisen, dass ich einfach besser spielen kann, als die meisten und dafür will ich belohnt werden, indem ich beispielsweise einen höheren militärischen Rang erhalte. Logischerweise gibt es in so einem System auch viele Spieler, die mit relativ schlechten Rängen leben müssen, aber der Unterschied ist, so ein System macht Spaß und vor allem wäre so ein System endlich mal fair und würde die richtigen Spieler, nämlich die besseren Spieler in irgendeiner Form besser belohnen. Und wenn es wie gesagt nur ein Rang ist. Man kann sich sicherlich noch andere Privilegien ausdenken für bessere Spieler, aber das müssen die Jungs von Bioware schon tun.

Also das wars im Prinzip. Spielspaß statt Langeweile und nervende wiederholende Tätigkeiten à la Beschäftigungstherapie wie beispielsweise bei WOW die Berufe. Der neueste ist ja der Schlimmste Archäologie. Aber ich weiß genau wie sich das der GC gedacht hat, ich bin nämlich Gedankenleser, der denkt nämlich nur an PvE-Spieler. Der dachte sich das ungefähr wie folgt, die PvE-Spieler, die in irgendeiner Warteschleife stecken und vielleicht 10 Minuten oder 30 Minuten auf ihre Gildenmitglieder warten müssen, die können dann um diese Zeit zu überbrücken diesen Schwachsinn machen. Und dafür wäre er auch in der Tat in Ordnung, was er nicht bedacht hat war, dass es viele Leute gibt, die in keiner Gilde sind und die dank seiner Spielpolitik absolut nichts zu tun haben in dem Spiel und sich eigentlich nur noch verarscht vorkommen, die so den ganzen Tag über Archäologie betreiben um mit viel Glück an eine epische Waffe zu kommen, ha, ha. Und die Leute bekommen einen Anfall diesen Schwachsinn machen zu müssen.

Die Alternative wäre gewesen, man hätte Einzelspielern für jeden Sieg in einem BG Gold gegeben, Rohstoffe und diese neuen Eroberung*****te für die man sich bessere Ausrüstung kaufen kann. Es wäre leistungsbezogen, weil es nur für Siege gilt und es hätte Spaß gemacht. Was macht GC? Es gibt genau einmal pro Tag pro Sieg genau 25 Eroberung*****te, das heißt übersetzt nach einem Sieg in den BGs kann der Einzelspieler aufhören zu spielen, er bekommt eh nix dafür. Und wenn der Einzelspieler das 5 Jahre lang macht, kann er sich sogar episch ausrüsten loool. Ich verstehe einfach nicht wie man sich so ein krankes, unfaires Konzept ausdenken kann. Da komm ich echt nicht mehr mit. Gold gibt es ja sowieso nicht mehr, weil die einzige Tagesquest dafür rausgepatcht wurde, ich habe aber Reparaturkosten, wenn ich PvP spiele und Rohstoffe gabs noch nie. PvP Spieler werden also - vor allem wenn es noch Einzelspieler sind - bei WOW vollkommen verarscht. Tja und so etwas wünsche ich mir von SWTOR nicht. Sie sollen es besser machen und an alle denken. Ja das geht, man muss nur seine Scheuklappen ablegen und mal nach links und rechts sehen.

Wie gesagt auch auf die Gefahr mich zu wiederholen Spielspaß, Spielspaß und noch mals Spielspaß. Das muss das Credo sein von Spieleherstellern. Das geht nur über Leistungsgerechtigkeit und Fairness und darüber seine Schwerpunkte auf Dinge zu legen, die den Spielern wirklich Spaß machen. Einer der Entwickler hier in einem Video meinte ja, er denkt immer daran, was ihm Spaß machen würde, würde er SWTOR spielen. Da bin ich ja mal gespannt.
Voll ins Schwarze getroffen, was mich betrifft...
 
Alt 28.01.2011, 23:06   #22
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Um es auf den Punkt zu bringen, BioWare darf sich keine Fehler erlauben!
Mit der Star Wars Lizens wandern sie auf gaaanz dünnem Eis, die Zukunft des Unternehmens steht hier auf dem Spiel.
Setzen sie das in Sand, ist der Ruf ruiniert, und davon erholen sie sich nicht mehr so leicht.
 
Alt 28.01.2011, 23:21   #23
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Haehnchen
So mein erster Beitrag in dieser Community.

Schreibe hier was dazu in der Hoffnung eventuell noch erhört zu werden *grinst*
.......
Hoffnung ist für die Schwachen^^.
Aber Deinen Post zum Thema Raid würde ich so unterschreiben.
Auch ich sprang die erste Zeit bei WoW herum und genau dieses Raiden habe ich mir
dort gar nicht erst angetan, aber bei MC (40er) mitzuerleben wie ein guter Freund von mir als Raidleiter/Raidaufbauer^^ am brechen war hat auch gereicht^^.

Bei HDRO und Everquest2 habe ich es mir dann eine Weile angetan.
Und ich beneide die Leute denen es Spass macht die gleiche Instanz 3 mal die Woche über
ein paar Monate zu raiden, für mich ist das die Höchststrafe.

Ich möchte in einem MMO alles einmal gesehen haben.
Manches vielleicht auch ein paar Dutzend mal... aber bei weitem nicht jede Instanz
und auch nicht 150+ mal.

Über kurz oder lang war das der Grund für meinen Wechsel bei jedem MMO.
Ein paar oder auch nur einen Char auf maxlevel, dann kann man sich entweder
mit irgendwelchen Timesinks dusselig spielen, raiden... tja punkt.
Den pvp-content habe ich noch mitgenommen, aber wenn da alles erreicht ist was man erreichen kann siehe oben.

Grinde/Farme um Instanz A raiden zu können für Equip für Instanz B.
Grinde/Farme mit Equip B um Instanz C raiden zu können.
Repeat til your brain explode.

Ein System wie Du es beschrieben hast oder ein ähnliches, nur irgendetwas um diesen
unsäglichen Stumpfsinn aus dem Raiden zu nehmen wäre in der Tat erfrischend.
Ich denke auch die Leute die Spass daran haben 3 (oder6^^) mal die Woche zu raiden hätten wesentlich mehr Spass wenn sie nicht 3 Monate lang die gleiche Instanz sehen
würden.

Aber nun gut, jetzt haben wir herzlich gelacht und wenden uns der Realität zu...^^
Ob es in TOR anders wird?
Zumindest ich werde es in ein paar Monaten wissen^^.
 
Alt 29.01.2011, 00:02   #24
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Wenn ich jetzt wieder 100 mal in die selbe instanz rennen muss für irgendein dämliches teil was beim 1 addon wieder veraltet ist dann laufe ich amok.......im senat.........mit sprengstoff.
 
Alt 29.01.2011, 00:07   #25
Gast
Gast
AW: Fehler aus anderen MMO´s, die SW-ToR nicht machen sollte

Zitat:
Zitat von Oberst_Klink
Wenn ich jetzt wieder 100 mal in die selbe instanz rennen muss für irgendein dämliches teil was beim 1 addon wieder veraltet ist dann laufe ich amok.......im senat.........mit sprengstoff.
Gut dan gibts wieder Neuwahlen, und ich könnte einen Sitz bekommen
ansonsten machste das so lange bis wir gewählt werden
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Fehler von WoW wiederholen sich hoffentlich nicht in TOR BladesPride Allgemeines 161 01.09.2011 18:31
SW:TOR 'testen' Funktion ... und wie man es nicht machen sollte! Darth_Eiscreme Allgemeines 16 27.09.2010 09:21
Sollte Bioware nicht mal ein genaues Datum für die beta bekannt geben? Yomyael Allgemeines 61 18.05.2010 13:05
Wie man es bei swtor nicht machen sollte Horrox Allgemeines 5 26.02.2010 20:07

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

wow netherschwingen drachenrennen

,

swtor nicht für einzelspieler

,

tor farmbot