Antwort
Alt 30.06.2011, 09:51   #1
Gast
Gast
Botting in SWToR

Nachdem ich vor ein paar Tagen meinen WOW Account reaktiviert habe, ist mir die erschreckend zugenommene Botterei bewusst geworden.

Es gibt ja dort dieses Dungeontool. Nun hat sich plötzlich in meiner Gruppe ein Warrior befunden, der erst auf den 2. Blick seltsam agiert hat. Immer nur 2-3 Skills benutzt, erstaunlich wenig Schaden und komische Wegfindung. Hat dann auch einfach mal den Boss angestürmt. Auf Fragen hat er mit "hi" geantwortet.

Mit ein bisschen komischen Gefühl im Bauch hab ich dann mal den Spieler getestet.
Bin hin und her gelaufen. Er ist dann stockend hinter mir her gedackelt. hab dann so getan als ob ich den Boss antanken will (indem ich auf ihn zurannte, natürlich indem ich das vorher mit der Gruppe absprach), zack und wieder hat er ihn angestürmt.

Nach ein wenig Recherche auf diversen Seiten, gab es sogar ein entsprechendes Programm zu diesem Bot. Nun gab es ja schon immer viele Bots in WoW, meistens beschränkte es sich auf Farmen und PVP. Gms haben nicht wirklich was unternommen und die Blizzard Bannwellen erfolgen höchstens mal alle Jahre und es werden augenscheinlich nur die Botter die minderwertige Software verwenden erwischt.

Schlussfolgerung :

1. Blizzard will nicht wirklich dass eine so große Anzahl an Account gebannt werden.
2. Es stehen schlicht die technischen Möglichkeiten nicht zur Verfügung
3. Die entsprechende Abteilung ist nur auf dem Papier vorhanden

Die Frage die ich mir Stelle:

Wie will Bioware damit umgehen? Welche Sicherheitsmassnahmen werden getroffen, wie aktiv werden Botter verfolgt?

Botter haben einen immens negativen Einfluss aufs Spiel :

1. Zerstören die Serverökonomie
2. Rauben Craftern und Wirtschaftsinteressierten völlig den Spielspass.
3. Zerstören Warzone PvP, indem sie "Ehre" leechen
4. Bei entsprechendem Dungeontool, zerstören sie das zusammenspiel in FP
5. Umso weniger Botter mit Konsequenzen zu rechnen haben, umso mehr werden es.

Wir müssen uns nichts vormachen. Botter wird es in diesem Spiel geben. Sei es um einen Char hochzuspielen (es gibt Leute die nur Highendcontent spielen wollen, oder um Chars zu verkaufen), sei es um Credits zu farmen oder um gutes Gear durch Marken zu erhalten.

LG Surf
 
Alt 30.06.2011, 10:05   #2
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zuerst bräuchte man eine Software welche "auffällige" Spielweisen erkennt und sie an ein Team weiterleitet.

Ein guter Schritt ob deswegen gewollt oder nicht, ist die geringe XP Zahl für Mobs. Quests mit Dialogen und Auswahlmöglichkeiten sind sicher schwerer zu botten, bzw. leichter zu erkennen.

Eine Welt in welcher sich "Ziele" nicht immer an Position XY aufhalten ist sicher auch nochmal ein höherer Schwierigkeitsgrad für Botter.

lg
Sebastian
 
Alt 30.06.2011, 10:07   #3
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

SWTOR hat einen Bot in den Spielclient integriert. Nennt sich Begleiter.
 
Alt 30.06.2011, 10:09   #4
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Ich denke Boter werden es zu beginn schwer haben.. jedoch finden die immer ein Weg.

Da Grinding sich nicht lohnen wird (gott sei dank!) sind die angesprochenen Multiplechoise Antwort-Questdialoge gut um die Boter "erstmal" auf zu halten.

Wir werden sehen wie lange es dauert
 
Alt 30.06.2011, 10:21   #5
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Nertok
Zuerst bräuchte man eine Software welche "auffällige" Spielweisen erkennt und sie an ein Team weiterleitet.

Ein guter Schritt ob deswegen gewollt oder nicht, ist die geringe XP Zahl für Mobs. Quests mit Dialogen und Auswahlmöglichkeiten sind sicher schwerer zu botten, bzw. leichter zu erkennen.

Eine Welt in welcher sich "Ziele" nicht immer an Position XY aufhalten ist sicher auch nochmal ein höherer Schwierigkeitsgrad für Botter.

lg
Sebastian
Eine geringe XP Zahl für Mobs alleine reicht nicht aus um botten zu verhindern. Viele Bots laufen auch um einfach nur Spielgold zu erfarmen.

Es würde doch schon langen wenn die gemeldeten Bots von einem GM mal kurz überprüft werden. Meist reicht ein Ansprechen schon dafür aus Oder man schaut mal 5 Minuten die Wegroutinen an welche die Bots laufen.

Sollte ein Bot dann klar identifiziert sein wird ohne wenn und aber der Account permanent gesperrt.
(Klar kommt dann wieder das Gejammer "Mein Account wurde gehackt .. ich war das gar nicht" etc. - aber egal - weg ist weg)

Wichtig ist dann halt nur dass es keine Testaccounts gibt damit die Botter nachdem sie erwischt worden sind wieder viel Geld loswerden müssen um das Spiel neu zu kaufen!
 
Alt 30.06.2011, 10:59   #6
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Die Frage ist doch eher wie kann ein Bot in einem mmorpg funktionieren?
Bei Wow kann man addons für das Spiel erstellen, die die Spieler dann nutzen können. Werden so auch die Botprogramme gemacht?
Wenn das so ist und man einfach auf die Möglichkeit von addons verzichtet, hieße das doch das man keine Bots im Spiel unterbringen kann. Dann müsste also jemand den "Bot" spielen, ob sich das dann für einen Ingamewährungsseller lohnt?
 
Alt 30.06.2011, 11:04   #7
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Na ja ich denke die Standart Bots wie in WOW haben es schwer erst mal. In WOW findet man ja meist Jäger Bots die irgentwo Tiere für leder Abfarmen selbst in nidrigen gebieten. Durch Das Grinden spielen sie den bot auch immer höher. In SWTOR ist Grinden ja erschwert bis unmöglich nach angaben von Bioware. So Schnell wird man auch keinen Char bei E-Bay finden. Aber groß gedanken mach ich mir darüber erst mal nicht da das Problem sicher Bioware bekannt ist.
 
Alt 30.06.2011, 11:06   #8
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von LoordHelmchen
Die Frage ist doch eher wie kann ein Bot in einem mmorpg funktionieren?
Bei Wow kann man addons für das Spiel erstellen, die die Spieler dann nutzen können. Werden so auch die Botprogramme gemacht?
Wenn das so ist und man einfach auf die Möglichkeit von addons verzichtet, hieße das doch das man keine Bots im Spiel unterbringen kann. Dann müsste also jemand den "Bot" spielen, ob sich das dann für einen Ingamewährungsseller lohnt?
Bots funktionieren nicht über Addons. Bots analysieren den Speicherbereich, den das Spiel benutzt und manipulieren ihn dann entsprechend. So funktionieren manche Teleporthacks. Einfach die neue Position direkt in den Speicher reinschreiben und schon portet der Client den Charakter. =)


Andere Bots simulieren Tastatur- und Mauseingaben damit es für den Client "echt" aussieht und er nix meldet.
 
Alt 30.06.2011, 11:11   #9
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Larirawiel
Bots funktionieren nicht über Addons. Bots analysieren den Speicherbereich, den das Spiel benutzt und manipulieren ihn dann entsprechend. So funktionieren manche Teleporthacks. Einfach die neue Position direkt in den Speicher reinschreiben und schon portet der Client den Charakter. =)


Andere Bots simulieren Tastatur- und Mauseingaben damit es für den Client "echt" aussieht und er nix meldet.
Okay danke ... klingt kompliziertologisch!
 
Alt 30.06.2011, 11:23   #10
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Ghasdan
Eine geringe XP Zahl für Mobs alleine reicht nicht aus um botten zu verhindern. Viele Bots laufen auch um einfach nur Spielgold zu erfarmen.

Es würde doch schon langen wenn die gemeldeten Bots von einem GM mal kurz überprüft werden. Meist reicht ein Ansprechen schon dafür aus Oder man schaut mal 5 Minuten die Wegroutinen an welche die Bots laufen.

Sollte ein Bot dann klar identifiziert sein wird ohne wenn und aber der Account permanent gesperrt.
(Klar kommt dann wieder das Gejammer "Mein Account wurde gehackt .. ich war das gar nicht" etc. - aber egal - weg ist weg)

Wichtig ist dann halt nur dass es keine Testaccounts gibt damit die Botter nachdem sie erwischt worden sind wieder viel Geld loswerden müssen um das Spiel neu zu kaufen!
Dann sollen sie sich mal gescheite Passwörter ausdenken, also kein 12345 oder 00000 oder 18.08.1976 oder qwertzuiopü+ sondern mal ein richtiges Kennwort, wie Aö1!a+S#hJ5m*8,^.

Das war mal ein altes Kennwort von mir vor 6 Jahren. Probiert es nicht aus, es funktioniert eh nicht mehr.

Was ich auch tödlich ist: Passwortmanager. 1x gehackt, schon hasst du sämtliche Passwörter für alle möglichen Sachen ( Finde ich zumindest ).
 
Alt 30.06.2011, 11:37   #11
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Loreean
Dann sollen sie sich mal gescheite Passwörter ausdenken, also kein 12345 oder 00000 oder 18.08.1976 oder qwertzuiopü+ sondern mal ein richtiges Kennwort, wie Aö1!a+S#hJ5m*8,^.

Das war mal ein altes Kennwort von mir vor 6 Jahren. Probiert es nicht aus, es funktioniert eh nicht mehr.

Was ich auch tödlich ist: Passwortmanager. 1x gehackt, schon hasst du sämtliche Passwörter für alle möglichen Sachen ( Finde ich zumindest ).

Naja das beste Passwort nützt oftmals garnichts wenn man bei Facebook und Co sämtliche Infos von sich ausposaunt. An Geburtsdaten, Emailadressen, mögliche Antworten auf geheime Fragen von mmorpg Spielern zu kommen ist für jemanden der darauf aus ist Zugang auf einen Account zu bekommen nicht schwer.
 
Alt 30.06.2011, 11:41   #12
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Loreean
Dann sollen sie sich mal gescheite Passwörter ausdenken, also kein 12345 oder 00000 oder 18.08.1976 oder qwertzuiopü+ sondern mal ein richtiges Kennwort, wie Aö1!a+S#hJ5m*8,^.

Das war mal ein altes Kennwort von mir vor 6 Jahren. Probiert es nicht aus, es funktioniert eh nicht mehr.

Was ich auch tödlich ist: Passwortmanager. 1x gehackt, schon hasst du sämtliche Passwörter für alle möglichen Sachen ( Finde ich zumindest ).

Wobei das nicht einfach mehr so simpel ist. Gegen Keylogger nützt auch das beste PW nichts. Der Otto Normalverbraucher hat Javascript und Flash immer aktiviert und kann sich alleine damit schon einen einfangen.

Wie schnell man sich Maleware einfangen kann, macht man sich kaum klar. Wenn man mal Programme wie Malewares Antibyte benutzt, kann das sehr erschreckend sein. V.a. weil man die meiste Scheisse auch nicht mehr so einfach von der Platte kriegt.

Surfverhalten, Sicherheitmassnahmen, immer aktuelle Updates etc. gehören zu einem umfangreichen Schutz dazu. Und selbst dann kannst du dir immer noch was einfangen. Deshalb finde ich es manchmal diskriminierend wenn man sagt : Selbst Schuld. Vor allem weil man ja auch Opfer einer Straftat geworden ist, der Täter aber irgendwie in diesem Falle nie Schuld hat.
 
Alt 30.06.2011, 12:12   #13
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Von Vorteil wäre es wenn die Bot-Accounts ausnahmsweise mal gesperrt würden.
Ob XxX, Aion (da war es besonders schön), etc, die Bots farmen wochenlang an den gleichen Stellen, sind X-Mal gemeldet und kein Schwein interessiert es.
Das ist eines der Hauptprobleme, nach einer Weile sind die Namen vieler Bot-Chars bekannt, ändern tut sich trotzdem bei den meisten Spielen nichts.
 
Alt 30.06.2011, 12:31   #14
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von NexDark
Von Vorteil wäre es wenn die Bot-Accounts ausnahmsweise mal gesperrt würden.
Ob XxX, Aion (da war es besonders schön), etc, die Bots farmen wochenlang an den gleichen Stellen, sind X-Mal gemeldet und kein Schwein interessiert es.
Das ist eines der Hauptprobleme, nach einer Weile sind die Namen vieler Bot-Chars bekannt, ändern tut sich trotzdem bei den meisten Spielen nichts.
Deswegen gibt es schon unter den WoW-Spielern das Gerüchte, ob Blizzard mit dem Botnutzern und den Chinafarmern unter einer Decke steckt.
 
Alt 30.06.2011, 13:12   #15
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Surfactant
Wobei das nicht einfach mehr so simpel ist. Gegen Keylogger nützt auch das beste PW nichts. Der Otto Normalverbraucher hat Javascript und Flash immer aktiviert und kann sich alleine damit schon einen einfangen.

Wie schnell man sich Maleware einfangen kann, macht man sich kaum klar. Wenn man mal Programme wie Malewares Antibyte benutzt, kann das sehr erschreckend sein. V.a. weil man die meiste Scheisse auch nicht mehr so einfach von der Platte kriegt.

Surfverhalten, Sicherheitmassnahmen, immer aktuelle Updates etc. gehören zu einem umfangreichen Schutz dazu. Und selbst dann kannst du dir immer noch was einfangen. Deshalb finde ich es manchmal diskriminierend wenn man sagt : Selbst Schuld. Vor allem weil man ja auch Opfer einer Straftat geworden ist, der Täter aber irgendwie in diesem Falle nie Schuld hat.
das sehe ich genauso. klar ist es schwierig bzw. mit deutlichem mehraufwand verbunden zu überprüfen wer nun eigentlich wirklich den bot benutzt hat. aber auch aus meiner alten gilde zu wow zeiten gab es diverse vorfälle mit keyloggern. und dann soll sofort der account permantent gesperrt werden!? als ich mit wow aufgehört hatte hatte ich insgesamt eine spielzeit von etwas mehr als 70 tagen. und diese ganze zeit die ich in den char gesteckt hab war dann um sonst und ich kann mir einen neuen char hochziehen (vorallem nachdem ich mir das spiel nochmal gekauft hab)?!

beim besten willen, aber das kann keine lösung sein.
 
Alt 30.06.2011, 13:12   #16
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Problem ist halt, das auch "Spieler", die Bots am laufen haben ihre mtl. Gebühren zahlen und damit zu dem Gewinn des Unternehmens beitragen.
Rigoros ggn Bots vorgehen bedeutet auch gleichzeitig den Profit des Unternehmens zu verringern.
Glaubt doch nicht ernsthaft daran, das den Aufsichtsräten & Co der Spielspaß ihrer Kunden/Spieler wichtig ist am Ende des Geschäftsjahres oder?
 
Alt 30.06.2011, 13:25   #17
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

man kann botten gar nicht verhindern.. egal welches "Sicherheitssystem" man einbaut

das einzigste was hilft ist schnelle CharAnalyse und CHARban (beim 2. mal Accban)

einfach konsequent drauf knüppeln und auch wirklich drann bleiben.. alles andere ist verschwendete Zeit.. ein Sicherheitssystem gegen Bots ist nur ein Hinderniss und keine Blockade
 
Alt 30.06.2011, 13:26   #18
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Loreean
Deswegen gibt es schon unter den WoW-Spielern das Gerüchte, ob Blizzard mit dem Botnutzern und den Chinafarmern unter einer Decke steckt.

Durchaus verständlich, bei dem massiven Aufkommen in manchen Spielen kann es nur Kooperation oder absolute Ignoranz sein, ich würde allerdings auf Letzteres tippen.

@Exar
Das ist natürlich der Hauptgrund warum meist nichts unternommen wird, solange sich das mit den wenigen die ein Spiel wirklich verlassen weil ihnen die Sauerei auf die Nerven geht rechnet ist es blauäugig davon auszugehen das wirklich viel passiert.
Botter = Finger+Astschere, aber so ist das eben^^.
 
Alt 30.06.2011, 13:32   #19
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von VdFExarKun
Glaubt doch nicht ernsthaft daran, das den Aufsichtsräten & Co der Spielspaß ihrer Kunden/Spieler wichtig ist am Ende des Geschäftsjahres oder?
Leute in Aufsichtsräten stellen die Anzahl Accounts der Botter denjenigen gegenüber, welche durch die Botteraccounts abwandern würden. Da gibt es sicher Schätzungen und Erfahrungswerte.

Ich vermute es wird versucht Folgendes zu optimieren:

Anzahl Bottaccounts die man Sperren kann, ohne dass die Botuser keinen neuen Account mehr kaufen (Die kaufen einen neuen, wenn sie wissen, dass sie mit dem neuen Account einen Gewinn einfahren werden) und nicht mehr normale Accounts wegen Botaccounts gekündigt werden, als neue Botaccounts eröffnet werden.

Findet man da die richtigen Parameter, ist es auch finanzieller Sicht optimal.
Ob ich oder "du" als Einzelperson damit Probleme haben ist einem Unternehmen sowas von egal.
 
Alt 30.06.2011, 13:37   #20
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Xarx
das sehe ich genauso. klar ist es schwierig bzw. mit deutlichem mehraufwand verbunden zu überprüfen wer nun eigentlich wirklich den bot benutzt hat. aber auch aus meiner alten gilde zu wow zeiten gab es diverse vorfälle mit keyloggern. und dann soll sofort der account permantent gesperrt werden!? als ich mit wow aufgehört hatte hatte ich insgesamt eine spielzeit von etwas mehr als 70 tagen. und diese ganze zeit die ich in den char gesteckt hab war dann um sonst und ich kann mir einen neuen char hochziehen (vorallem nachdem ich mir das spiel nochmal gekauft hab)?!

beim besten willen, aber das kann keine lösung sein.
Ich habe auch einige Jahre WOW gespielt. Komischerweise hatte ich nie ein Problem damit dass mein Account in irgendeinerweise zu Schaden gekommen ist. Weder in der Gilde noch im Freundeskreis hatte irgendwer ein Problem mit Keyloggern.

Da frage ich mich immer wieso so viele Accounts gehackt werden ?
Sind die Leute einfach zu unvorsichtig und geben ihre Accountdaten an "Freunde" weiter ?
Öffnen sie gar irgendwelche .exe Dateien in Emails von Absendern die sie nicht kennen oder treiben sie sich gar auf Seiten herum wo Trojaner, Würmer etc. nur darauf warten über den Surfer herzufallen ?
 
Alt 30.06.2011, 13:41   #21
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Naja wenn wow alle botter accounts sperren würde wären die server leer und die account zahlen von 11 millionen wären nicht mehr haltbar

Ich würde fast drauf wetten das 1/3 aller accounts farmer botter etc sind .
Noch shclimmer ist das man die chinafarmer schon in den betas trifft und sie dort schon ingame währung anbieten das finde ich einfach nur krank.
 
Alt 30.06.2011, 13:44   #22
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Ghasdan
Da frage ich mich immer wieso so viele Accounts gehackt werden ?
Sind die Leute einfach zu unvorsichtig und geben ihre Accountdaten an "Freunde" weiter ?
Öffnen sie gar irgendwelche .exe Dateien in Emails von Absendern die sie nicht kennen oder treiben sie sich gar auf Seiten herum wo Trojaner, Würmer etc. nur darauf warten über den Surfer herzufallen ?
Das sind die Hauptgründe.
Hatte bisher auch keine Probleme damit.



Welche Bot's mich in WoW aufgeregt haben, waren jene, die unter den Spielewelttexturen alles abfarmen.
Ich bin fast ausgetickt, als ich das rausbekommen habe. Habe mich schon gewundert, warum man bei farmbaren Sachen das entsprechende Farmgeräuch hörte, die Sache verschwindet und niemand ist da gewesen.

Höchstens in den PvP-Gebieten wie Tausendwinter oder Tol-Barad hat man deren Lebensbalken, wenn er von der anderen Fraktion war, unter den Texturen gesehen.
 
Alt 30.06.2011, 13:52   #23
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Zitat:
Zitat von Loreean
Das sind die Hauptgründe.
Hatte bisher auch keine Probleme damit.



Welche Bot's mich in WoW aufgeregt haben, waren jene, die unter den Spielewelttexturen alles abfarmen.
Ich bin fast ausgetickt, als ich das rausbekommen habe. Habe mich schon gewundert, warum man bei farmbaren Sachen das entsprechende Farmgeräuch hört, die Sache verschwindet und niemand ist da gewesen.

Höchstens in den PvP-Gebieten wie Tausendwinter oder Tol-Barad hat man deren Lebensbalken, wenn er von der anderen Fraktion war, unter den Texturen gesehen.

Bots im PvE haben mich nie so stark gestört wie diese verdammten Bots in BGs. Junge, die haben mich angepisst.
Biste in Warsong drin und 4 von deinen Teamkollegen sind Bots... Lose ist da vorprogrammiert, kannste machen was du willst.
 
Alt 30.06.2011, 14:06   #24
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Man kann botten sicher nicht ganz verhindern, aber man kann ein Spiel möglichst botunfreundlich gestalten. Was es schon in Daoc gab: Hast du zu lange an einem Ort Mobs gehauen, kam da auch mal ein gut bewaffneter Trupp nachsehen was da los ist. Oder eine Mob-Art von denen auch Kinder rumliefen, und wenn du eins angerührt hast wurdest du von einer Riesen - Gruppe so lange gejagt bis du die Insel verlassen hast.
Jobs zum Geld verdienen nur über Quests. Willst du also Geld machen, wirst du öfters zum NPC müssen, 24 Std am gleichen Ort Mobs hauen wird sinnlos.
Vor allem würde alles was den Bots das Leben erschwert das Spiel für den 'echten' Spieler interessanter gestalten.
Noch etwas was es schon in UO gab: NPC-Händler reagieren bei Warenüberschuss der gleichen Kategorie mit sinkenden preisen - oder sie kaufen sogar garnicht mehr.

Wenn man den Aussagen eines SOE-Chefs glauben kann: So glücklich sind die mit Bottern und Goldsellern nich, da viele ihre Accounts nicht regulär kaufen. Da wird viel mit gephishten Accounts gearbeitet, auch entwendete oder gefälschte Kreditkarten sind im Spiel. Das bringt auch für den Betreiber ne Menge Ärger und kostet 'echte' Kunden.
 
Alt 30.06.2011, 14:08   #25
Gast
Gast
AW: Botting in SWToR

Das Problem ist wie im wahren Leben die Erkennung, der Nachweis und die Nachhaltigkeit. Und das alles in einem möglichst kundenfreundlichen Rahmen. Unter kundenfreundlichen Rahmen fällt der Datenschutz (z.B. bei einer Erweiterung investigativer Systeme wie Warden), die Behandlung (vorgehen z.B. Observations durch einen Gamemaster) und die Bestrafung (Art des Verstoßes, Ersttäter/Wiederholungstäter). Die meisten Schutzmaßnahmen fallen unbedarften Spielern gar nicht auf. So laufen z.B. Suchalgorithmen im Hintergrund die den Chat nach Schlüsselworten analysieren, und bei bestimmten Wortkonstellationen alarm schlagen (entsprechende Screenshots von Gamemastern die sich in laufende Gespräche eingemischt haben gibt es bei wowbash.com), oder nach Auffälligkeiten im Spielablauf (z.B. zu schnelles gehen, teleportationen (zu WOWs-Anfangszeiten)). Warden scannt dabei im Hintergrund das System (inklusive RAM) und den Datenfluss nach Informationen über verbotene Drittanbietersoftware. Wahrscheinlich gibt es noch mehr, das sind nur die Maßnahmen die mir bekannt sind und gerade einfallen

Spieler die Warden entlarvt, werden automatisch zum bannen geflagged. Das sieht man daran das immer wieder ein paar Unschuldige mitgebannt werden, wie z.B. in der Bannwelle mitte März diesen Jahres (dort wurden auch manche Nutzer eines Archäologie-Addons gebannt). Bei Spielern die Zugang zu Programmen haben die Warden nicht erkennen kann (u.a. simulation von Tastatureingaben) sieht die Welt schon anders aus. Das sind nämlich auch die Personen die man in der Welt als Bots wahrnimmt. Da man keinen Regelverstoß nachweisen kann, und es wirtschaftlich nicht möglich ist auf jeden Botter einen Gamemaster anzusetzen, sammelt Blizzard Botmeldungen von Mitspielern. Und erst ab einer bestimmen Anzahl eingegangener Meldungen wird der Account temporär gebannt und eine Untersuchung eingeleitet. Erst dann setzt sich jemand hin und analysiert das Verhalten dieses Spielers. Aber auch hier muss ein Regelverstoß nachgewiesen werden, damit ein permanenter Ban erfolgt.

Das Problem bei diesem Vorgehen, zumindest aus Sicht des Spielers der sich über einen anderen beschwert hat ist, das sowohl genügend Spieler den vermeintlichen Bot melden müssen, als auch die Überprüfung positiv ausfallen muss. Die meisten Leute denken allerdings ihr Wort alleine würde ausreichen damit ein Spieler gebannt wird, oder das sich ein Gamemaster die Zeit nimmt einen Spieler zu observieren (was auch nicht viel bringt, da man einen Verstoß nachweisen muss, Indizien reichen nicht aus)... das tut es aber nicht.

Was hat das ganze mit SW:ToR zu tun? Dort wird es in etwa genauso ablaufen. Es wird Programme geben die von Biowares Schutzmaßnahme unentdeckt bleiben, und es wird sicherlich genügend Spieler geben die das ausnutzen. Bioware wird nichts anderes übrig bleiben als entsprechende Leute manuell zu überprüfen, was wiederum wirtschaftlich problematisch ist. Also wird vorgefiltert, was nur über die Mitspieler regelbar ist. Man kann und muss sich also auf Bots einstellen und alles was man tun kann und auch sollte ist entsprechende Spieler zu melden.

Ein Cross-Faction Chat wäre auch eine Maßnahme gegen Bots, zumindest auf PvP-Servern. Da sagt man einfach mal drüben bescheid und hofft das ein angagierter Gegner den Bot becamped
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SWTOR: Start des Headstarts - SWTOR ist live +++ Update: Dritte Welle an Headstart-Ei R5530T Neuigkeiten 1 15.12.2011 18:57
SWTOR: Start des Headstarts - SWTOR ist live +++ Update: Neue Headstart-Einladungen v R5530T Neuigkeiten 0 14.12.2011 15:24
SWTOR: Start des Headstarts - SWTOR ist live +++ Update: Alle Headstart-Einladungen f R5530T Neuigkeiten 0 13.12.2011 21:42
SWTOR: Das sind Eure SWTOR-Helden aus der Beta von The Old Republic R5530T Neuigkeiten 0 13.12.2011 18:42
SWTOR: Zeigt uns Eure SWTOR-Helden +++ Update: Neue SWTOR-Charaktere vom 5. Dezember R5530T Neuigkeiten 0 07.12.2011 16:59

Stichworte zum Thema

swtor xp bot

,

swtor:npcs keine lebensbalken

,

star wars the old republic passwort ausdenken

,

bedeutung botting in mmo

,

swtor lebensbalken der npcs

,

swtor botting

,

swtor bot.exe password

,

swtor pvp händler für die pvp-baupläne