Antwort
Alt 17.11.2009, 10:31   #1
Gast
Gast
Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Inwieweit stören Euch Ladebildschirme im Spiel ?
Wollt ihr (so wie ich) am liebsten so
wenig Ladebildschirme im Spiel wie nur irgend möglich, oder Sinnvoll? Sprich: Vom Weltall bis auf die Planetenoberfläche, und lediglich für Instanzen nen Ladescreen?
Oder meint ihr eher: Ladebildschirm ist ok, stört mich nicht weiter. Bricht für mich auch die Atmosphäre nicht.
 
Alt 17.11.2009, 11:04   #2
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Also auf dem Planten selbst würde mich eine Ladebildschirm stören, z.B. wenn ich die Landschaft ausserhalb der Städte erkunden will und jedes mal wenn ich einen Bereich verlasse, kommt ein Ladebildschirm für einen neuen Bereich.

Sicherlich gibt es die Instanzierung, wie wir es in diversen Videos bereits gesehen haben, aber das ist noch ok. Sollte es sowas wie Housing geben, wäre Instanzierung auch ok.
 
Alt 17.11.2009, 11:19   #3
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

In Guildwars haben mich diese häufigen Ladescreens immer wahnsinnig gestört. Dadurch geht meiner Meinung nach das Gefühl einer offenen Spielwelt komplett verloren. Vom Weltall auf die Planetenoberfläche wird es sich nicht vermeiden lassen, genauso wie für die Instanzen. Aber Ladebildschirme auf den frei begehbaren Planeten sind ganz klar ein Atmosphärenbruch.
 
Alt 17.11.2009, 11:33   #4
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Ich setzte auf so wenig Ladebildschirme, wie es nur möglich ist!

Aber um das zu erreichen, wird eine sehr hohe Systemvoraussetzung verlangt und die entsprechende Bandbreite.

Und da stellt man sich halt nun mal diese Fragen:
Hat wirklich jeder DSL?
Hat wirklich jeder einen Hightech-Rechner mit min 8GB Arbeitsspeicher, 2 Grakkas im SLI-Verbund, den neusten i7 und die entsprechende SSD-Festplatte?
(Gut das war etz grad n bisl übertrieben )

Anderseits denke ich, das wir leider auf Ladebildschirme nicht verzichten können...

... oder?
 
Alt 17.11.2009, 12:21   #5
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Zitat:
Zitat von ill_mariachi
In Guildwars haben mich diese häufigen Ladescreens immer wahnsinnig gestört. Dadurch geht meiner Meinung nach das Gefühl einer offenen Spielwelt komplett verloren.
Da kann ich mich dir voll und ganz anschließen. Ich habe Guildwars deswegen sogar aufgehört.
Ich denke auch das sich einige Ladebildschirme wohl nicht vermeiden lassen, als auch Sinn machen (für Instanzen). Trotzdessen bin ich ein Vertreter der Fraktion: "je weniger desto besser". [Man stelle sich nur vor wie man in seinem Raumgleiter sitzt und um den Planeten fliegt zum Andocken (*träum*).] Man wird sehen wie das gelöst wird, und wie es technisch machbar ist. In Wow als Beispiel wird ja auch ganz gezielt ohne Ladescreens zwischen Zonen gewechselt. Und wenn es sein muss, wie auf den Weg nach Nordend, ist es zumindest gut umgesetzt und stört nicht so gewaltig. (Boot fährt weit auf See raus, und kommt dann auch wieder ein Stück weit auf dem Meer vor der Küste an).
 
Alt 17.11.2009, 12:35   #6
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Zitat:
Zitat von VirusSx
Und wenn es sein muss, wie auf den Weg nach Nordend, ist es zumindest gut umgesetzt und stört nicht so gewaltig. (Boot fährt weit auf See raus, und kommt dann auch wieder ein Stück weit auf dem Meer vor der Küste an).
Sollte es sich wirklich nicht vermeiden lassen, bin ich auch dafür, dass sie es mit irgendeiner Videosequenz oder ähnlichem realisieren. Nur nicht diesen grauenhaften klassischen Ladebalken.^^
 
Alt 17.11.2009, 13:06   #7
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Meiner Meinung nach zerstören Ladebildschirme das Spielgefühl. Das es nicht ganz ohne geht ist klar aber der Genre Krösus macht es vor, wie es funktioniert Sprich, große Innenareale instanziert, die Welt ansich aber frei begehbar. So kann ich es mir auch bei SWTOR vorstellen.
 
Alt 17.11.2009, 13:53   #8
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Das war in KOTOR schön gelöst,man hat sein Schiff starten sehen und wie es dann in den Weltraum fliegt,coole Musik dabei und alles drum und dran.
Manchmal sogar ein Minispielchen dabei,mit Raumschiffe abschiessen.
Danach Lichtsprung.
Wenn man dann wieder auf den nächsten Planeten gelandet ist wieder Videosequenz wie das Schiff angeflogen kommt usw.
 
Alt 17.11.2009, 14:12   #9
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Streaming ist das Zauberwort. Star Wars hat einen kleinen und entscheidenden Vorteil, das es unterschiedlich Planeten gibt, da lasse sich Ladebildschirme kaum vermeiden. Daher erwartet aber auch keiner auf jeden Planeten eine offene Weltgröße von WoW, Warhammer und Co..

Bioware ist eigentlich dafür bekannt viel mit Zonen zu arbeiten (Kotor, Mass effect), glaube aber nicht das es für Star Wars auf den Planeten Unterteilungen geben wird. Glücklicherweise ist Bioware aber auch dafür bekannt Ladebildschirme intertessant zu gestalten, auch hier sind Kotor und Mass Effect Beispiele, wenn man zwischen den Planeten hin und her fliegt. Dort gibt es kleine Videosequenzen, von der Landung, dem Start ...
Jedoch gehen einen die nicht weg schaltbaren Videosequenzen nach 30h Spielzeit, selbst bei den Singleplayergames auch irgendwann auf den Sack und sind vielleicht nicht die beste Wahl für ein MMO.
 
Alt 17.11.2009, 15:47   #10
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Ladebildschirme werden warscheinlich nur nötig sein wenn man schnell von einem Ort zum anderen reist, also Planetenwechseln, oder was weiß ich per Schiff von einer Stadt zu nächsten, dann wird und muss es Ladebildschirme geben, solange man gemütlich durch die hoffentlich offenene Welt schlendert wohl nicht.
Zumindest hoffe ich das, wenn das Spiel aber ansonsten auch gut und lagfrei läuft nehme ich solche Ladebilschirme gerne in Kauf. Die sind mir allemal lieber als Serverabstürze wenn zb. eine PvP Zone völlig überfüllt ist.

Eine wirklich freie und offene Welt bietet kaum ein MMO, meistens sind schon nach kurzer Zeit die ersten Grenzen (auch wenn es Gebirge sind) erreicht.
 
Alt 17.11.2009, 16:42   #11
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Ladebildschirme nerven eig immer, insofern bin ich natürlich für so wenige wie möglich.
Allerdings stimme ich meinem Vorposter zu, wenn es sich deutlich auf die flüssigkeit des Spiels auswirkt, dann lieber einen bildschrim mehr.
Für Instanzen sind Ladebildschirme eh sinnvoll, wobei mich die Idee, wie z.B. bei fifa10 auf der Ps3 reizt, dass man wärend das Spiel läd ein wenig mit seinem Spieler aufs Tor ballern kann, so zu sagen ein minispiel.
auch wenn man aus dem Weltall auf einen Planeten fliegt werden sich die Bildschirme nicht vermeiden lassen. Dort hätte ich sie allerdings gerne erst wenn ich das Raumschiff verlasse, so dass bis dahin nur eine oberflächer der Welt auf der man landet gezeigt wird, und nicht alle details
 
Alt 17.11.2009, 17:56   #12
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Also mit Minispielen zwischen Ladepausen kann ich nun wieder garnichts anfangen - das zieht mich eher noch mehr raus als alles andere. Zumal das Laden auch nicht so lange dauern soll, das ich noch was anderes nebenbei erledigen gehen kann. Das im Forum schon angesprochene Pazaak (schlagt mich wenn es falsch geschrieben ist) hätte ich allerdings auch gern mit drin
 
Alt 18.11.2009, 00:18   #13
Gast
Gast
AW: Ladebildschirme=Atmosphärenbruch ?!

Ich finde Ladebildschirme nicht störend. Gerade in den Filmen sieht man immer wieder Flug- und Reisesequenzen und der Flair würde nicht verloren gehen, wenn man solche in Ladebildschirmen einbaut. Ich persönlich finde es auch eher unspannend unnötig viel Reisezeit zwischen Questzonen oder Planeten aufbringen zu müssen. Dann lieber rein in ein Transportmittel, abheben - Ladeschirm - landen und spielen.

Ich habe auch meine Zweifel, dass Planeten oder gar das All als offene Welten angeboten werden. Das All ist ja eh schon per Definition unendlich und auch riesige Planeten können kaum ihrer Größe gerecht umgesetzt werden. Ich habe also lieber die Simulation eines riesigen Planeten durch begrenzte Zutrittsmöglichkeiten auf bestimmte Questgebiete u. ä. als die Ernüchterung, dass der Planet voll begehbar a) zu klein und b) zu unbewohnt wirkt.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen