Antwort
Alt 24.09.2009, 14:20   #1
Gast
Gast
Rangsystem

Hallo zukünftige Mitspielerinnen und Mitspieler

Der Reiz.. die Gefühle.. die Leidenschaft sich dem PvP zu widmen ist für viele Spieler sehr hoch. Und was wenn man dazu auch noch belohnt wird?!
Wer kennt es nicht, ein Ranking wo man auf und absteigen kann.
Durch den höchsten erlangt ihr ,,Respekt und Anerkennung" und mit dem tiefsten seid ihr ein Hofnarr und gebt dem Vieh Wasser und Stroh.

Oder.. ist man dann
ein Suchti und zugleich ein Arbeitsloser?

Die Frage ist jedoch, würdet ihr so ein Rangsystem willkommen heissen?

Wie sollte es aufgebaut sein? hart oder casual?

Wieviele Ränge wären optimal, reizvoll?

Durch so ein Ranking könnte man zusätzliche und spannende Features einbringen, wie eigene Flotte navigieren, alt bekanntlich raren Flitzer (mount) bekommen.
Einen wunderbaren Titel neben/unter/oberhalb des namens, oder gar ein Symbol in der Char. Leiste haben.
Irgendwelche Streifen an der Rüstung oder gar eine Einzigartige pvp Rüstung erlangen.
Zu Gebäuden eintritt erlangen wo sonst niemand hinein kann etz.

Doch wie gestaltet man so ein System ohne das der grossteil bis zu nem gewissen Rang kommt und es danach schwer fällt weiter zu steigen.

Der Vergleich zum bekannten WoW System war
  • Es kann jeweils nur einen mit dem höchsten Rang auf einer Fraktionsseite geben
  • Man kämpfe gegen seine eigene Fraktion um Ehre und kann durchaus das ganze hinaufpushen
  • sprich auf einem Server mit Absprache braucht man 200k für Platz 1 und auf dem anderen 1Mio.
Viele mochten dieses System nicht weil es sehr schwer war auf den höchsten Grad zu kommen ohne das sie ihr RL kürzten.

Doch es gäbe sicherlich noch paar andere Möglichkeiten um das ganze für viele toll, weder langweillig noch ,,zu" hart zu gestallten.

Bin auf eure Ideen gespannt!

Galaktische Grüsse Syhk
 
Alt 24.09.2009, 17:47   #2
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Ein Rangsystem ist an sich ne echt klasse Idee... aber es muss gut durchdacht sein.

die Belohnungen solten nicht zu imba sein, ansonsten gibt es wieder "Mimimi" wen man es wieder nicht geschaft hat auf den 1. Rang zu kommen... aber doch soo gut das man sich auch darum bemüht nicht abzusteigen.

Auserdem denke ich solte man die Rangliste jede Woche Bzw. Monat reseten damit man nicht immer die gleichen an der spitze sieht.


Ansich würd ich es auch nice finden wen auf ganz Coruscant man Plakarte von dem derzeitigen Spieler mit dem 1. Rang sehen könte ^^
 
Alt 24.09.2009, 21:07   #3
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Hallo

Ich selber habe auch dieses sogenantes rangsystem gespielt im 24/7 um in zu ereichen.
Das probs an einen rangsystem ist einfach mall das man sich in gruppen organisiren kann, und sich dan quasi abspricht wer zu erst immer den 1 platz macht um am schnellsten den hösten rang zu bekommen.

Die andere sache war dan wieder die sache mit den casual game die können wegen ihrens rlf halt einfach nicht so viel spielen oder auf dauer die pkt halten für ein rangsystem.Was dan wieder für früst sorgt.

Und da wir ja wissen das die casual game groß teil der spieler sind und die auch alle zusammen mehr geld rein bringen.Und wen diese leute keine changse auf titel waffen und co haben.Werden sie nicht sehr lange spielen oder sind totalfrustirt.

Meiner meinung ist ein rang-system für ein spiel eigentlich ganß oke.Aber wen man den leuten (pvp) nur zum start einen spiels nur ein rang-system bietet.Und der groß teil keine changse hatt zwecks rlf.Kommt da wieder frühst auf.

Man könnte aber neben den rang-system auch ein gilden-rang-system starten lassen so könnten die einen solo oder auch in kleinen gruppen ein rang-system spielen und alle andern.Spielen auf bessere changse einfach das gilden-rang-system pvp oder so.

Also ganß einfach.Man solte über kürtz oder lang allen spielern die möglichkeit geben auf verschiedene pvp-systeme zu spielen z.b 1vs1 arena oder rang-system.So wie wir ja wissen und die einen oder anderen keine zeit haben.Können sich die leute halt auf bestimmte pvp richtungen spezialisiren und für jeden ist was dabei.So kann man sicher gehn das jeder spieler für sich das pvp-system ausuchen kann wo er die besten changsen hatt oder es im einfach am meisten spass macht.

Zum pvp-rang-system die behlonungen solten dem endsprechen schon sein.Weil man darf nicht vergessen das man für dieses system dem entrsprechen zeit investiren muß um den dem entsprechenen rang zu ereichen.

Das pvp-rang-system einfach von anfang an realm übergreifent machen .

mfg
 
Alt 24.09.2009, 21:16   #4
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Finde auch das das eine gute idee ist.
Man könnte ja bis zu den unteroffiziersrängen das ganze casual freundlich gestalten und dann bei den echt hohen rängen sollte es herausfordernder werden. So haben beide schichten etwas davon.
 
Alt 25.09.2009, 20:03   #5
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Bin ich dagegen.
In WoW hat sich das System nicht bewährt, da, wie gesagt, nur 24/7 Zocker ne Chance auf den höchsten Rang hatten.
Und ich finde es unsinnig, Leute nach gespielter Zeit zu belohnen, stattdessen sollte der Skill im Vordergrund stehen.
Das jetztige ELO System in der Arena gefällt mir schon besser.
Desweiteren finde ich es unsinnig, sich auf Spielinhalte zu konzerntrieren, die nur 0,1% der Spieler zur verfügung Stehen werden.
 
Alt 25.09.2009, 21:14   #6
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Hamenus
Finde auch das das eine gute idee ist.
Man könnte ja bis zu den unteroffiziersrängen das ganze casual freundlich gestalten und dann bei den echt hohen rängen sollte es herausfordernder werden. So haben beide schichten etwas davon.
"casuals" dieser Begriff nervt so langsam wirklich. Viel zu schwammig.
Nach meinem Verständnis ist jeder der arbeitet/studiert/ERNSTHAFT lernt (Schüler) bereits ein "Casual". Also alle diejenigen die SW:TOR spielen und nicht in SW:TOR arbeiten.

Andere verstehen darunter alle Spieler, die weniger als 2h täglich spielen.
Einige halten alles was weniger als 5h spielt für "Casuals".
Wieder andere verwenden Casual für alles was zu leicht ist...
Keine Ahnung in welchem Zusammenhang du es verwendest.



Die Leute mit weniger Zeit stellen den Hauptteil der Spieler. Wenn man eine Beschäftigung hat und dazu noch die alltäglichen Sachen die zum Leben dazugehören, dann hat der Hauptteil der Menschen einfach keine 4h+ täglich für ein MMO übrig.

Jetzt ein System vorzulegen bei dem alle "Casuals" bis zur Mitte kommen aber für den oberen Block muss man in der anderen "Schicht" der "Hard-Core-Spieler" (grml blöder Begriff) sein.
Völlig unsinnige Idee, die sich auch nicht rechnet wenn Bioware Geld verdienen will.
Damit verprellt man die Mehrheit.

Wenn man für "Casuals" und "nicht Casuals" ein PvP System entwickelt, bei dem beide Gruppen im gleichen System stecken, geht es über kurz oder lang sowiso schief.
Einer Seite ist es zu leicht, der anderen stößt es übel auf das sie gegen die Leute mit viel mehr Zeit nicht ankommen können (Itemvorsprung zB).

Jemand der mehr Zeit hat, kommt immer schneller hoch als jemand mit weniger Zeit.
Wenn der Faktor Zeit das einzige Kriterium beim PvP sein sollte, dann bin ich sicher werfen sie eher den Vielspielern einen Knüppel zwischen die Beine als denen die weniger spielen.
Ganz einfach weil es sich in € auszahlt.

Ein Rangsystem wäre durchaus nett, aber wenn damit spielentscheidende Vorteile verbunden sind, muss jeder die Chance haben es erreichen zu können ohne im Spiel zu leben.

Zu meiner WoW Zeit war ich auch bei denen dabei, die im alten Rangsystem über Rang 12 (von 14) kamen, aber das ich allein dadurch Vorteile (teilweise enorme) gegenüber Leuten hatte die weniger spielten wurde sehr schnell langweilig.

Mir wäre ein Rangsystem lieber, bei dem die Ränge an Aufgaben gekoppelt werden.
Ich finde es besser wenn Ränge dadurch freigespielt werden, das bestimmte Situationen gemeistert werden und nicht einfach dadurch, das man Stunde um Stunde um Stunde um Stunde in das Spiel pumpt.

Das könnte leicht beginnen mit :töte 200 Feinde. Rang 1
10 Runden müssen mit Vorsprung XY gewonnen werden.Rang 2
2 Elite Kommandanten simultan töte. Rang 3
etc...
Erst wenn das erste Ziel erfüllt ist, kann man das zweite Ziel freispielen.

Je nach PvP Angeboten kann man da unterschiedlich schwere Ziele setzen, die man nicht alle allein dadurch erreicht, das man viel Zeit hat.
Die Karotte am Stock muss für alle erreichbar sein, auch wenn Vielspieler IMMER die schnelleren sein werden.

PS:
Das Arena System halte ICH persönlich für extrem misslungen.
Das ist etwas das für MICH nicht in ein MMO gehört, weil man nur in winzigen Gruppen spielt.
Es hat aus MEINER Sicht nichts in einem MMO zu suchen, bei dem man eigentlich mit vielen Spielern zusammen oder meinetwegen gegen viele Spieler spielt.

Für 2vs2 oder sogar 5vs5 spiele ich kein MMO.
 
Alt 25.09.2009, 21:26   #7
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Hallo

Das rang-system in wow war früher oke nur hies es da casual vs 24/7.Und wen wir bedenken das heute wieder zu machen.Könnte man es vergessen da es eine viel zahl an bots gibts.Und das ganße spielt kaput macht.

Aber wen wir das rang-system betrachten isst es ein eigentlich ganß gutes system.Ich sage mall z.b um den hösten rang zu bekommen brauchst du pro tag 100 player/kills.So würdest du jeden tag das machen und jeweils im rang aufsteigen.Würdest du den rang früher oder später bekommen.

Aber wen mehre leute dieses rang-system spielen.Werden die plätzte und die pkt ie man bekommt ja um kämpf weil nun ja mehre spielen und so sich die 100 player/kills nun ja auf vieleicht 200 erhöhen.Weil einfach mehre spielen.

Und ich meine was höhrt ihr heute suchen leute für stamm gruppen.ALLES lügen in einer zeit wo die leute das rang-system gespielt haben.Leute mit arbeit die nur casual gamer sind *Echte* stammgruppen gemacht.Also immer und immer wieder die gleichen leuten die immer nur auf den sieg gespielt haben so wie team playe und erfahrung und den demendsprechenen ecip.

Gut oke leute die keine 24/7 sind oder nicht eine casual gamer stammgruppe hatten.Haben sicherlich keine changse auf den hösten rang das ist richtig.

Aber darum sage ich ja das man zum beginn des spiels den spieler nicht nur ein rang-system bieten soll.So das die leute nach zeit oder fun oder bestemöglichkeiten das spielen was für sie das beste ist.

Ich meine es ist genau so lame ne rang-system wie ein 2vs2 arena spiel, wen grade die klasse oer die klassen combi over power ist.Dan bist du da unshclagbarr.

Und ich sag mall so.Wen du dir mehr infos sammeln würdest du auch wissen das, es bei den spiel über das wir nicht reden weil wir hier im star wars forum sind.Auch bald wieder ein rang-sytem geben würd.

Alles hatt seine vor & nach-teile.Man muß aber halt die goldene mitte für alle finden.Oder vieleicht einfach das angebot von pvp-mode's so groß machen das man sich nur auf ein's spezialisiren kann.

mfg
 
Alt 25.09.2009, 22:47   #8
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Hmmm - ich hab ja wenig Ahnung von PvP, aber diese Rangsysteme klingen so, als gelte das Prinzip "Quantität vor Qualität", soll heissen, es ist wichtig WIEVIELE Kämpfe ich gewinne und nicht WELCHE.

Ich persönlich halte da den klassischen, realen Ansatz eines Ligabetriebs für sinnvoller. Klar umrissene Spiele/Wettbewerbskämpfe, die regelmäßig, aber ganz sicher nicht rund um die Uhr auszufechten sind. Wenn man mit dem PvP als Neuling in diesem Liga-Betrieb beginnt, muss man logischerweise in einer unteren Klasse starten - auch wenn man da alles wegholzt. Bis man quais in die "Bundesliga" kommt, muss man ein paar mal aufsteigen.

Wie sinnvoll das gestaltet werden kann, weiss ich ehrlich gesagt nicht die Bohne. Aber wenn ich lese, daß jemand 100 PvP-Kämpfe am Tag gewinnen muss, egal wie oder gegen wen oder ob ein "Schiri" dabei ist, etc... wenn so die Fussball-Meisterschaften ausgetragen würden... ja dann Gute Nacht

Ich kann mir auch vorstellen, daß es MEHRERE Ligen für unterschiedliche Kampfbereiche geben kann. Gilden, Einzelkämpfer-Arena-Kämpfe, Einzelkämpfer-Battlefield-Kämpfe, etc.

Aber prinzipiell finde ich wichtiger, daß jemand jederzeit gegen andere GUTE Kämpfer gewinnen kann... und nicht einfach nur belanglos VIELE Kämpfe gewinnt (zumal da ja auch ne grössere Möglichkeit der Mogelei besteht). Halt Qualität vor Quantität.

Vielleicht bin ich aber auch nur einfach zu alt für diesen Scheiss *g*

gruß
Booth
 
Alt 25.09.2009, 23:05   #9
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Myrdred
Text
Tut mir leid das ich es so ausgedrückt hab...ich dachte es wäre so nur für alle verständlich.
Als "Casuals" meine ich die leute die vernünftig spielen...sprich keine 8-10 stunden am tag sondern vlt mal wenns hoch kommt 2 stunden.


Aber man muss nunmal einen kompromiss finden....wenn ALLE spieler alles erreichen können ohne sich kaum zu bemühen ist es 1. langweilig und 2. werden sich die "hardcore gamer" beschweren das ja alles so pipifax ist und das spiel keine herausforderung hat (siehe WoW).

Ich selbst gehöre zu den "casual" spielern....ich war in keinem spiel jemals einer der besten....und ich wills auch nicht sein. Von daher ist ein gesundes mittelmaß hier angebracht.
Klar jeder will ganz nach oben....und auch normale spieler sollten die möglichkeit haben....nur wie gesagt....es sollte nicht zu einfach gestaltet werden.
 
Alt 26.09.2009, 03:38   #10
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Hamenus
Aber man muss nunmal einen kompromiss finden....wenn ALLE spieler alles erreichen können ohne sich kaum zu bemühen ist es 1. langweilig und 2. werden sich die "hardcore gamer" beschweren das ja alles so pipifax ist und das spiel keine herausforderung hat (siehe WoW).
Das mag für PvE gelten, aber nicht für PvP.
In PvP geht es darum, herauszufinden, wer den besseren Skill hat, und nicht das beste Equip.
Es sollte einem <2h Spieler möglich sein, innerhalb von ca. 3 Wochen ein anständiges PvP Equip zusammenzubekommen, womit man sich mit anderen messen kann.
Für Topspieler (die wohlgemerkt durch Skill ermittelt werden, und nicht durch die Gespielte Zeit) sollten Goodies zur verfügung Stehen wie seltene Mounts, Titel etc, aber kein Equip, womit sie den Rest einfach wegrotzen können.
 
Alt 26.09.2009, 13:35   #11
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Hallo

Auch aion hatt ein rang-system.Sicher ist es richtig das wen du mehr zeit hast.Deine changsen besser sind weil du mehr zeit hast.Aber das rang-system ist einfach nur lilnial.Quasi wen du nicht viel zeit hast dan machst du eine stamm gruppe am besten immer mit den gleichen leute das sich der stamm gruppe gerecht würd und mit diesen leuten spielst du halt immer und immer wieder.Was dan eigentlich im win endet.So das wen du auch wenig zeit hast mit deiner gruppe auch die gleiche anzahl an win bekommst wie einer der es solo machen würde.

Sicher wen keine 24/7 spieler da sind und alle normal spielen würden mit der normalen zeit.Dan hätte jeder die gleiche changse auf den hösten rang auch die die nicht viel zeit haben oder auch nicht den skill um in einen skill basirenen system zu bestähen.

Aber wie gesaght man kann nicht nur ein rang-system zum start eines spiel bringen weil es en spieler nur diese einemöglichkeit gibt es zu spielen.Und wen müste man es noch mall über arbeiten undd neu bewerten weil so wie es mall war wie in wow oder aion ist es halt einfach so das mein bei den system auch einfach betrügen konnte oder auch perabsprachen sich oder andere puchen konnte.

Meiner meinung nach ist ein rang-system ganß gut aber man müste es einfach nur gut ausarbeiten.

mfg
 
Alt 26.09.2009, 14:05   #12
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Die Spieler die viel Zeit ins spiel investieren werden immer die ersten sein. Da kann man nunmal nichts ändern und sich damit halt zurecht finden.

Eigentlich war das WoW System nicht verkehrt.
Jeweils der mit meisten Ehre belegte Platz 1. Daher war es auch Server Fraktion und Serverunterschiedlich wieviel Ehre man machen musste.
Mit einer guten Absprache konnte man sogar mit 4h Täglichem PvP auf Rang 14 kommen.

Legen wir das aber mal beiseite und sprechen über andere Möglichkeiten.

Sprich man könnte wie einer schon bischen erwähnte, auf Kills oder gar Erfolgssystem-Freischaltsystem gehen, was uns zum nächst höheren Rang freischaltet.

Oder man beschliesst, ALLE können den höchsten Rang auf dem Server gleichzeitig haben, man benötigt dafür nunmal XY Tausend Kills. Was halt seine Zeit in ansprüche nehmen würde. Und man auch ,,fähig" sein sollte um die anderen Spieler zu töten

Was für Ideen hättet ihr noch?

Grüsse
 
Alt 26.09.2009, 15:40   #13
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Syhk
Die Spieler die viel Zeit ins spiel investieren werden immer die ersten sein. Da kann man nunmal nichts ändern und sich damit halt zurecht finden.
Das kommt drauf an - wenn ein Ranking-System nach Qualität und nicht nach Quantität geht, kann es durchaus auch ein talentierter Kämpfer schaffen, weit nach oben zu kommen, der deutlich weniger Zeit als andere investiert. Zudem ist es dann wichtig, nicht wild möglichst viel zu kloppen, sondern sinnvoll so zu trainieren, daß man innerhalb des "Kampf-Sports" (also Ranking-Systems) am meisten Chancen hat.

Und wenn ich mir anschaue, wieviel Bundesliga-Spieler in der Woche trainieren... ein Hardcore-Gamer schafft diese Zeitinvestition für sein PvP an einem Tag - irgendwie finde ich also den Gedanken extrem unsympathisch, daß es vor allem an der investierten Zeit liegen sollte, wie gut jemand im PvP-Ranking abschneidet. Letztlich ist son Spiele-Ranking für mich mit Sport zu vergleichen, oder?
Mit einer guten Absprache konnte man sogar mit 4h Täglichem PvP auf Rang 14 kommen[/quote] Sorry, wenn ich direkt werde - aber das klingt für mich ziemlich bescheuert. Was für "gute Absprachen"? Wenn es ein Team-Sport ist, zählen die Team-Skills... klar... dann sind "Absprachen" innerhalb des Teams wichtig - ich würde es aber eher Teamfähigkeit bezeichnen. Wenns eine Art Solo-Sport ist (wie Tennis z.b.) dann gibts keine wirklich sinnvollen Absprachen, ausser wann man wo eben nen Kampf ausficht. Was zum Geier aber die tägliche Zeit damit zu tun hat, ist mir ein Rätsel.
Was für Ideen hättet ihr noch?[/quote] Je nachdem, ob man Mannschafts-PvP bewertet oder Einzel-PvP ein System, wie z.b. beim Schach. Da hängt die eingesackte Menge an Wertungs-punkten (grmpfl - wieso ist eigentlich s-p-u-n-k zensiert?) extrem stark davon ab, gegen WEN man spielt. Wenn ein Weltranglistenerster gegen einen aus der Kreisklasse spielt, dann kann der Weltranglistenerste NIX an Punkten gewinnen. In der Schachwelt gibt es sogenannte "ELO"-Zahlen als Wertungssystem. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Elo-Zahl )
Klar - ist etwas komplizierte Mathematik, aber das kann das System ja quasi in Echtzeit selber berechnen.

Die besten Schachspieler haben eine Elo von >2.500 - Kreisklasse hat so 1.000-1.500.

Wenn ein Kreisklassespieler mit ner Elo-Zahl von 1100 gegen einen anderen mit 1300 spielt, dann kann der 1100er bei Gewinn einen deutlichen Satz nach vorne machen, und der 1300er macht einen spürbaren Satz nach hinten. Wenn der 1300er gewinnt, dann macht er (wenn überhaupt) einen minimalen Satz nach vorne (lohnt erst, wenn er haufenweise von den 1100ern besiegt) und der 1100er macht kaum einen Rückschritt... es war ja eh zu erwarten, daß er verliert.

SOWAS wäre für mich z.b. ein System, welches einigermassen die Fähigkeit der Spieler nach einer gewissen Zeit widerspiegelt. Vor allem hätte dann ein "Großmeister" gar kein Interesse mehr, gegen "Kleinvieh" (also Kreisklasse) zu spielen - er hat dabei nix zu gewinnen. Ein Kreisklasse-Spieler kriegt gar nicht die Möglichkeit gegen einen Großmeister zu spielen (ausser vielleicht in Show-/Freundschaftsspielen, die nicht gewertet werden) - er muss sich erstmal hoch arbeiten. Zudem würden Spieler auch nicht einfach anderen als "Kampffutter" zur "Absprache" dienen um haufenweise PvP-Kills auf dem Konto zu haben. Diejenigen, die eh ne schlechte Wertung haben, also denen PvP wenig wert ist, haben kaum Einfluss darauf, daß ein Spieler mit guter Wertung noch besser wird. Diejenigen, die aber eine gute PvP-Wertung haben, werden den Teufel tun, und für andere als Kanonenfutter zu dienen, weil dann ihre eigene Wertung nach unten geht.

Ich halte so ein System jedenfalls für sinvoller, als überhaupt nicht in die Wertung einfliessen zu lassen, gegen wen man kämpft, sondern vor allem (oder gar nur) wie oft.

edit: Auch hier vorsichtshalber ein Sorry im voraus, wenn das längst "Standard" ist - nur wundert mich dann, wieso alle von Zeit reden, die wichtig ist, um nach vorne zu kommen. Es wäre dann eher wichtig, gegen die "richtigen" Gegner antreten zu können. Falls es ein solches Wertungsystem schon gibt, wo der aktuelle Rang der am Kampf beteiligten mit in die Wertung einfliesst, bitte ich mal wieder um einen Link

gruß
Booth
 
Alt 26.09.2009, 19:02   #14
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Booth
Das kommt drauf an - wenn ein Ranking-System nach Qualität und nicht nach Quantität geht, kann es durchaus auch ein talentierter Kämpfer schaffen, weit nach oben zu kommen, der deutlich weniger Zeit als andere investiert. Zudem ist es dann wichtig, nicht wild möglichst viel zu kloppen, sondern sinnvoll so zu trainieren, daß man innerhalb des "Kampf-Sports" (also Ranking-Systems) am meisten Chancen hat.
Talentierte Spieler haben es oft einfacher, doch wenn es Systeme mit Kills pro Woche oder wie das ehemalige von WoW geht, dann siegen nunmal die mit viel Zeit.

Du vergleichst das wiederum mit 1on1 / Duell
Zitat:
Zitat von Booth
Sorry, wenn ich direkt werde - aber das klingt für mich ziemlich bescheuert. Was für "gute Absprachen"? Wenn es ein Team-Sport ist, zählen die Team-Skills... klar... dann sind "Absprachen" innerhalb des Teams wichtig - ich würde es aber eher Teamfähigkeit bezeichnen.
Es mag vielleicht für einen bescheurt klingen wenn er selbst nie damit was zu tun gehabt hat und ständig ein mmo mit Fussball vergleicht und ein Rangsystem mit ner Bundesliga.

In meinem ersten Post hab ich schon geschrieben das man mit einer Absprache innerhalb der eigenen Fraktion festlegen konnte wieviel man für Platz 1 macht.
Sei es 200K, 500k etz.

Sprich ich hab nichts vom Skill und Wins gesagt. Es war dann dir überlassen wieviel du nun wirklich PvPen musst um die nötige Ehre zu bekommen.

Der Vergleich zwischen meinem Server ,,ohne Absprache" und des meines Kumpels ,,mit" war z.B das unsere Freaks sich bis 1,3Mio Ehre hinaufgepusht haben für Platz 1.
Und mein Kumpel konnte fröhlich und Munter Abends 3h zocken und mit 300k Ehre die Woche ein lächeln im Gesicht haben.

Falls du aber noch Fragen haben solltest zum ehemaligen wow Ranksystem kannst mir gerne eine PM schreiben.

Zitat:
Zitat von Booth
Wenn ein Kreisklassespieler mit ner Elo-Zahl von 1100 gegen einen anderen mit 1300 spielt, dann kann der 1100er bei Gewinn einen deutlichen Satz nach vorne machen, und der 1300er macht einen spürbaren Satz nach hinten. Wenn der 1300er gewinnt, dann macht er (wenn überhaupt) einen minimalen Satz nach vorne (lohnt erst, wenn er haufenweise von den 1100ern besiegt) und der 1100er macht kaum einen Rückschritt... es war ja eh zu erwarten, daß er verliert.
Das wird für die Arena benutzt.

Leider bin ich ziemlich in Eile daher werd ich dir Morgen noch die Links mal zuschicken.

Fröhliche Grüsse
 
Alt 27.09.2009, 15:09   #15
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Syhk
Hallo zukünftige Mitspielerinnen und Mitspieler

Der Reiz.. die Gefühle.. die Leidenschaft sich dem PvP zu widmen ist für viele Spieler sehr hoch. Und was wenn man dazu auch noch belohnt wird?!
Wer kennt es nicht, ein Ranking wo man auf und absteigen kann.
Durch den höchsten erlangt ihr ,,Respekt und Anerkennung" und mit dem tiefsten seid ihr ein Hofnarr und gebt dem Vieh Wasser und Stroh.

Oder.. ist man dann ein Suchti und zugleich ein Arbeitsloser?

Die Frage ist jedoch, würdet ihr so ein Rangsystem willkommen heissen?

Wie sollte es aufgebaut sein? hart oder casual?

Wieviele Ränge wären optimal, reizvoll?

Durch so ein Ranking könnte man zusätzliche und spannende Features einbringen, wie eigene Flotte navigieren, alt bekanntlich raren Flitzer (mount) bekommen.
Einen wunderbaren Titel neben/unter/oberhalb des namens, oder gar ein Symbol in der Char. Leiste haben.
Irgendwelche Streifen an der Rüstung oder gar eine Einzigartige pvp Rüstung erlangen.
Zu Gebäuden eintritt erlangen wo sonst niemand hinein kann etz.

Doch wie gestaltet man so ein System ohne das der grossteil bis zu nem gewissen Rang kommt und es danach schwer fällt weiter zu steigen.

Der Vergleich zum bekannten WoW System war
  • Es kann jeweils nur einen mit dem höchsten Rang auf einer Fraktionsseite geben
  • Man kämpfe gegen seine eigene Fraktion um Ehre und kann durchaus das ganze hinaufpushen
  • sprich auf einem Server mit Absprache braucht man 200k für Platz 1 und auf dem anderen 1Mio.
Viele mochten dieses System nicht weil es sehr schwer war auf den höchsten Grad zu kommen ohne das sie ihr RL kürzten.

Doch es gäbe sicherlich noch paar andere Möglichkeiten um das ganze für viele toll, weder langweillig noch ,,zu" hart zu gestallten.

Bin auf eure Ideen gespannt!

Galaktische Grüsse Syhk
nichts für ungut aber das ist ein witz, spiel net so viel wow weil jedi kämpfen nicht um ruhm und ehre nur die sith machen das also für sith ok aber fuer alle ist das ein mist und dann kommen wie du schon sagtest die harzler wie soll einer der 8-10 stunden am tag arbeitet muss bei der pvp liste mit machen der hat mal keine chance auf platz 1


und mal im ernst ich will nicht das swtor ein abklatsch von wow wird wow IST LANGWEILIG
 
Alt 27.09.2009, 15:30   #16
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Hallo

Also ich finde wie gesaght ein rang-system ganß gut.Nur weil ein rang-system vieleicht nicht gut ist und nicht fair genug für alle ist.Heist es ja nicht das man das rang-system nicht verändern soll oder kann.

Man solte oder man könnte einen weg suchen um das rang-system für alle gleicher massen fair zu halten.Auf wen man arbeiten ist oder arbeitlos ist und so eine menge zeit zu verfügung hatt.

Ich versuch mir mall was zu überlegen.

mfg
 
Alt 27.09.2009, 15:43   #17
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Zitat:
Zitat von Coka
nichts für ungut aber das ist ein witz, spiel net so viel wow
Hat nichts damit zu tun wieviel und ob ich wow spiel.

Zitat:
Zitat von Coka
jedi kämpfen nicht um ruhm und ehre
Da geb ich dir recht, doch wie wir wissen können auch die Jedis dem dunklen Wahn verfallen.

Zitat:
Zitat von Coka
nur die sith machen das also für sith ok aber fuer alle ist das ein mist
Wieso sollte das für all die anderen und noch non-releasedten Klassen ein mist sein?
Eine Erklärung wäre hilfreich.

Zitat:
Zitat von Coka
und dann kommen wie du schon sagtest die harzler wie soll einer der 8-10 stunden am tag arbeitet muss bei der pvp liste mit machen der hat mal keine chance auf platz 1
  • Wie sollte es aufgebaut sein?
  • es gäbe sicherlich noch paar andere Möglichkeiten um das ganze für viele toll, weder langweillig noch ,,zu" hart zu gestallten.
Ansonsten hättest du auch die erste Frage:
  • würdet ihr so ein Rangsystem willkommen heissen?
mit Nein beantworten können.

Gut ich geb zu ich hab ein ,,So" hingeschrieben was für manche missverstanden wird und auf Das ,,wow" System hinweist.

Ich meinte grundsätzlich ein Rangsystem.

Zitat:
Zitat von Coka
und mal im ernst ich will nicht das swtor ein abklatsch von wow wird wow IST LANGWEILIG
Falls du doch noch Ideen haben solltest, wäre ich auf sie sicherlich gespannt und froh, wenn du sie mit uns teilen würdest

Grüsse
 
Alt 28.09.2009, 07:33   #18
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Das einzige System dass ich sinnvoll finden würde, wäre ein Turnier jeden Monat.
Man qualifiziert sich durch eine Quest, dann kommt evtl. eine Gruppenphase und dann eben eben die final/K.O.-Runden. So könnte man das ganze mehr oder weniger unabhängig von der Spielzeit gestalten, da es ja praktisch eine maximalzeit gäbe, nämlich die die man für alle Spiele bis ins Finale brauchen würde.

Ich fände es auch sinnvoll wenn die Belohnungen sich hauptsächlich auf optische Dinge beschränken würden, zum Beispiel Orden oder irgendwelche Teile die die Rüstung eben optisch verändern, die aber keine Werte haben. Pokale für die Ingame Wohnung, irgendwelchen Gimmicks die im Kampf nutzlos sind, aber einfach cool rüberkommen ...eigentlich kann man sich da viel einfallen lassen, der Punkt ist nur der dass Belohnungen die im Kampf echte Vorteile bringen das System schnell lächerlich machen würden. Der Gewinner wäre ja so oder so ein guter Player (oder eine gute Gruppe, je nachdem), gäbe man dem dann noch zur Belohnung eine Verbesserung im Kampf würde er die nächste Runde ja viel einfacher gewinnen und so fort. Das kann nicht der Sinn sein.

Das ganze unterteilt man noch eben in sinnvolle Levelklassen, sprich beispielsweise WoW mässig alle 10 Level ist man in einer anderen Liga. Ich persönlich fände es am besten wenn es noch Turniere gäbe die man in einem "Trikot", also einer vorgegebenen Rüstung absolvieren müsste. Sprich Werte für alle Player gleich, vielleicht 3 Unterschiedliche pro Klasse damit man sich die aussuchen kann die am besten zum eigenen Spielstil passt, dasselbe mit Waffen. Das wäre grade für Gelegenheitsspieler denke ich eine sinnvolle Sache.
Dazu dann noch eine "offene" Klasse in der jeder sein eigenes Equip benutzen kann und fertig....

Alles andere, dieser ganze Grind-Mist ist für mich der Todesstoss, wenn du verlierst und dabei denkst "mist, eigentlich war ich besser aber mein Equip war einfach nicht so gut" oder "ich konnte einfach nicht 720h im Monat online sein" dann ist das System in meinen Augen Grütze, da es eben nur für Arbeitslose funktioniert.
 
Alt 28.09.2009, 08:34   #19
Gast
Gast
AW: Rangsystem

hiho, ich fand das ALTE PvP Sytem von WoW echt gut. Evtl etwas zu hart mit den Punkten aber es gab immer nur einen "Obersten Kriegsfürsten" und nur derjenige mit diesem Rang konnte sich das Set kaufen.
 
Alt 28.09.2009, 08:35   #20
Gast
Gast
AW: Rangsystem

@Booth:
"ELO" System mag in der Arena klappen, wie ich bereits geschrieben habe, aber nicht in der offenen Welt oder BGs.
Stell dir vor, du hast ne 2300er Wertung, und gehst mal gemütlich in deinem PvE Equip farmen, und wirst dann von 3 gegnerischen Spielern mit 500er Wertung abgeklatscht. Schon bist du bei 1800 angelangt.
Oder du kommst in eine BG rein, und deine Gegner kriegen Wind davon, das ein 2300er auf dem Schlachtfeld ist. Fortan ignorieren sie das Schlachtfeldziel und ganken alle nur dich, um möglichst viele ELO Punkte abzubekommen.
ELO System funktioniert im offnene PvP nicht, weil man dort einfach keine fairen Bedingungen garantieren kann.
 
Alt 28.09.2009, 08:49   #21
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Wenn wir schon über WoW reden, warum schaut sich niemand die Arena-Wertung dort an. Hier ist ein System im Einsatz, welches in die Richtung des ELO-Systems beim Schach (wie von Booth angesprochen) geht und aus meiner Sicht viele der Kritikpunkte umgeht.

Ich muss doch ein solches Ranking nicht auf absolute Werte ausrichten, d.h. wer mehr Gegner tötet bekommt mehr Ehre bekommt den höheren Titel. Wenn man hier in Richtung relativer Werte geht (z.b. Verhältnis zwischen gewonnenen Spielen vs. verlorene Spiele) und noch eine Relation zwischen den Gegnern mit einbezieht (ELO-System), spielt die Zeit, die man investiert nicht mehr die Übergeordnete Rolle.

Natürlich wird es immer so sein, dass die Spieler mit mehr Zeit mehr üben können, sich bessere Ausrüstung organisieren können, mehr Credits ansammeln können um den Charakter zu verbessern, etc. Denke aber das angesprochene System könnte hier ein gesundes Verhältnis herstellen.

An einem Beispiel...

Ausgangslage wäre ein pyramidenartiges Ranking-System, d.h. die oberen Ränge werden weniger oft belegt (analog WoW PvP-Ranking vor einiger Zeit).

Um die Ränge zu vergeben, müsste man alle Spieler anhand einer Punkteskala miteinander vergleichen können.

Anstelle jetzt einfach mitzuzählen, wieviele Gegner man tötet, setzt man die Erfolge in ein Verhältnis zu den Misserfolgen. Als einfaches Beispiel die Anzahl des zugefügten Schadens gegen die Anzahl des erhaltenen Schadens. Die Annahme ist jetzt, dass Spieler mit besseren Fähigkeiten hier in der Regel besser abschneiden Werden. Die Relationen kann ich dann wieder ins Verhältnis der Spieler untereinander setzen und habe mein Ranking. Ein grösserer Zeiteinsatz würde hierbei nicht zwangsläufig zu einer besseren Wertung führen.

Was dabei der richtige Wert ist (ob Schaden, Anzahl Kills, etc.) müsste man noch anhand der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ermitteln. Schaden ist da ein sehr einfacher und sicherlich nicht optimaler Wert. Könnte mir hier aber auch die Relation aus erreichten Quest-Zielen vs. Zeiteinsatz vorstellen. Oder gewonnene Runden in einem Schlachtfeld vs. verlorene Schlachten. Oder eine Kombination aus vielen solcher Relationen.

Kleines Update...
Zitat:
Zitat von Ilmor
@Booth:
"ELO" System mag in der Arena klappen, wie ich bereits geschrieben habe, aber nicht in der offenen Welt oder BGs.
Ich denke das ist alles nur eine Frage des Designs. Ich kann das Ranking auf einzelne Aspekte des PvP beschränken die sich auch "unter Laborbedingungen" messen lassen, z.B. nicht auf open PvP. Oder ich nutze solche Werte wie oben Beschrieben, d.h. nicht ein reines ELO-System, sondern eine Kombination aus diversen Komponenten. Das macht so ein System auch undurchschaubarer und schwerer auszuhebeln, bzw. haben dann solche Einzelereignisse keine zu grosse Tragweite.
 
Alt 28.09.2009, 11:51   #22
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Ich hätte gerne ein Rangsysten in Aion, mit der Änderung das das K/D Verhältnis wichtiger wird, damit Zeit nicht mehr soo wichtig ist, schließe mich also großteil eauxfolles an.
 
Alt 28.09.2009, 17:30   #23
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Ich schließ mich ebenfalls Eaux an. Nur das Beispiel sollte verbessert werden wenn die Klassen ähnlich sind wie in den Spielen die ich kenne (Wow, Hdro, Aoc).

Da war immer eine Klasse dabei die von Haus aus mehr Schaden einstecken musste , dafür auch weniger austeilte. Andere Klassen halten nix aus , hauen aber mächtig rein.

Die wäre in deinem Beispiel arm dran bzw bevorteilt. .
 
Alt 28.09.2009, 17:38   #24
Gast
Gast
AW: Rangsystem

Man wird eh nie ein Spiel finden das die perfekte Balance gefunden hat.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen