Antwort
Alt 31.10.2011, 16:29   #1
Gast
Gast
Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Vorsicht großer Post^^
Erstmal ein Herzliches Grüßgott
Vorneweg mir ist durchaus Klar das es bestimmt dutzende Themen gibt wo Revan bzw Darth Revan ein großes Thema war.
Ich möchte dennoch einen neuen Thread öffnen der speziel diese Frage behandelt bzw Leute sich über meine Ansichten austauschen können. Auch denke ich das gigantische Revan Threads noch unübersichtlicher sind als wenn speziele Fragen über ihn disskutiert werden.

Der Grund dafür ist das die so komplexe Person des Revan oft von vielen Seiten und auch Fans so simpel verstanden wird das es mir manchmal im Herzen wehtut.
Hiermit möchte ich eine neue Art der Verständniss für diesen Character anbieten der durchaus auch im Rahmen eines Kanon plausibel ist.

Ich möchte gleich mit dem Begriff Kanon anfangen:
Was für eine Bedeutung hat der Begriff Kanon für die Person des Revan.
Der Kanon bestimmt in Falle von Darth Revan wie KOTOR 1 endete.

Doch wie endete KOTOR 1: ?
-NUn die erste Option war das die Sternenschmiede von den Sith gehalten wurde und Revan wieder die Kontrolle über nahm.
-Später in einem weiterführen dieser alternativen Zeitlinie verzichtete Revan nach anfänglicher Nutzung der Sternenschmiede jedoch auf ihre Macht da sie Wunden in der Macht verursachte und ein Signalgeber für das wahre Sith Reich wäre.
und verzichtete auf ihren Gebrauch. In Folge dessen versuchten mehrere schwächere Sith die Sternenschmiede zu nutzen jedoch scheiterte jeder von ihnen und zahlte mit dem Leben in folge dessen wurde die Sternenschmiede zerstört.
(Ob nun von den Sith oder durch den alleinigen Versuch von mehreren unwürdigen Sith ist nicht klar ersichtlich)
So viel zur alternativen Linie...

PSie Infos über die Sternenschmiede entnehmen wir dem Sith Holocron welches man auf Korriban findet wann man Kotor 2 auf Darksite spielt. Zwar ist das Holocron unkannonisch doch warum sollten die darin enthaltenen Infos über die Sternenschmiede falsch sein?


-Die kanonische Linie besagt das Revan dem eine neue Identität ein programmiert (defacto Gehirnwäsche ) sich trotz partieler Erinnerungen an sein altes Leben
und der offenbarung durch Malak wer er wirklich sei sich nicht wieder der dunklen Seite hingab sondern zusammen mit den Jedi und der Republik die Sternenschmiede
zu Fall brachte und Malak im Zweikampf besiegte.
Letzteres wurde zur Kanonie erklärt
Nun warum auch nicht wirklcih schlüssig da Revan sicher schon während seiner Zeit als Darth Revan von den Auswirkungen der Starforge gekannt haben musste
er es damals aber als akzeptables Risiko einging um ein Reich zu schaffen was in seinen Augen bereit für das *wahre* Sith Reich wäre(auch dazu später mehr)
Auch das die Sternenschmiede einfach so Explodiert weil einige niedere Sith damit rumspielen scheint weit hergeholt.
Es ist also nur logisch das die helle Kanonie ausgewählt wurde.

Jedoch was sagt die helle Kanonie wirklich über die Bewegründe Revans?
Warum zerstörte
er die Starforge?:

-Schlicht und einfach weil er die Befehle des Rates befolgte( denn er nicht einmal mehr nach der Enthüllung seiner identität traff da dieser zu großen Teilen bei der Bombardierung von Danntoine starb)
-WAR er wirklich von der HELLEN Seite und den Jedi überzeugt? Im Grunde kannte er doch nur seine Freunde und seine Vertrauten?
-Spielte Rache doch noch eine Rolle(ohne das er gleich wieder zum Sith werden wollte)?
-Weil er möglicherweise weiterhin seiner neuen einprogrammierten Identität folgte
kehrten später noch mehr Erinnerungen zurück? Exestierte der ECHTE Revan überhaupt noch ausreichend?

-Aber auch hier könnte Revan vllt schon bewusst/unterbewusst gewusst haben das die Sternenschmiede Wunden in der Macht verursacht(Die Sith Techniken des Malachor V tempels insgesamgt verursachten alle Samt Wunden in der Macht...Darth Nihilus war die Krönung dieser Techniken und auch die Sith Holocrons auf Telos enthüllten Atris das die Wunden der Macht ein Signal für das warhe Sith Imperium sein)
Oder wusste er bereits zu diesem Zeitpunkt unbewusst oder bewusst das die Sternenschmiede für die MACHT selbst eine zu Große Gefahr ist?


Ein Beweis für die letzte These wäre übrigens AUCH die TATSACHE das Volk der Rakata (die ürsprünglich JEDER Macht empfänglich war) durch die Benutzung der Sternenschmiede fast vollständig die Fähigkeit die Macht zu spüren verloren hat(das eine Seuche die Ursache ist scheint für mich unplausibel).

Außerdem haben sie sich selbst vernichtet da die Sternenschmiede die Rakata gegenseitig aufeinander gehetzt hat um noch einmal die Dunkle Seite in ihnen zu stärken um somit nocheinmal etwas Nahrung rauschlagen konnte.(Alles in gesprächen mit den *roten* sprich alten Rakata rauszuhören* Dies ist logisch da auch Darth Malak behauptet das die Sternenschmiede ein Lebendiges Wessen sei.

Revan hätte es also um die Macht zu retten und nicht um die Republik zu schützen tun können oder letzteres nur eine folge zu ersteren war oder ein sekundäres Ziel.

Manche denken nun vllt von euch.
Ach das ist nur ein Sith-Fanatiker der es nicht wahr haben will das Revan wieder zur hellen Seite fand.
Nun ich möchte hier euch mitteilen das ich ebenfalls der Meinung bin das Darth Revan nie ein typischer Sith Lord war:

Es heist nach den neusten Informationen das Revan zum einen durch den Tempel auf Malachor V ABER nun jetzt auch aufeinmal durch den Sith Imperator
des wahren Sith Imperiums verführt wurde und dieser ihn entsand die Republik mit Hilfe der Starforge zu schwächen!

Soweit so gut
-Revan kehrte mit einer großen Flotte Zurück und der Jedi Bürgerkrieg brach aus.
-Wie wir aber von GOTO erfahren haben war Revan niemals in keinster Weiße ein Tyrann gewessen wie es Malak war.
-Revan handelte zwar pragmatisch und berechnet aber nicht destructiv.
Im Gegenteil so wurden systematisch Anlagen der Republik verschont die nach einem gewonnen Krieg eine starke Infrastruktur garantiert hätten.
-Malak dagegen achtete in keinster Weiße auf solche Dinge und bombardierte Planeten wenn dies einen Sieg versprach auch orbital.

FAZIT:
Auch als Sith Lord wollte Revan die galaxies nur EINIGEN um ein starkes Reich gegen die *wahren Sith* zu führen das erfährt man über Kreia und teilweise von GO-TO
(GOTO welcher ein Superdroide für wirtschaftliche Berechnungen war entwickelt um die Republik zu retten bewunderte Revan
Da auch er in seinen gleichen auf den Schluss kamm das die Republik nur durch eine Auflösung/Zerstörung wieder zu alter Stärke findet könnte.)
GOTO wusste aber nicht wusste weswegen Revan die Galaxies vereinigen wollte doch er fand eben heraus das er Lebensnotwendige Adern der Republik im Krieg verschonte um den Wiederaufbau Nur erleichtern im gegensaty Malak der alles vernichtete was sich im in den Weg stellte)
Kreia bestätigte dies von ihr erfur man später in KOTOR 2 das diese Kriegstaktik darauf ausgelegt war ein stabiles und wehrhaftes Reich zu errichten da Revan die Galaxie vor den
wahren Sith beschützen wollte da er der Meinung war das die Republik keine Chance hätte.
Dies brachte auch alles *Der Jünger* in KOTOR 2 in Erfahrung und Verrät es dem Spieler egal ob gut oder böse hatte man genug Einfluss bei ihm.


Da es also von 3 NPC so bestätigt wird scheint es mir dies also als Bewiesen.

Nun ob die Mittel den Zweck heiligen darüber wird schon seit Jahrtausenden gestritten.
Tatsache ist aber das Revan nicht durch typisches Sith verhalten auffiel(Sadismus,Rohe Gewalt,Ergötzen an der gewonnen Macht) sondern eher im Nachhinein sogar
mit hehren Zielen und einer Lossagung vom wahren Sith Imperator.
(Wobei okay vllt wollte er auch die Galaxie nicht mit dem Sith Emperor teilen aber bei Revan ist es doch eig nie so einfach oder?)

Revan tat es also auch um die Macht zu retten und das mit ihr verbundene Leben in der Galaxies ( An Planeten der Miracula konnte man ja sehen was ein vollkommenes Loch in der Macht verursachen kann) die Rettung der Repubik...könnte also auch für einen Jedi Revan ein sekundäres Ziel gewesen sein.

Revan war letzten endes ein Grauer Jedi meiner Meinung nach weder echter Jedi noch Sith da er sich immer selbst Treu blieb er verschwand in die unbekannten Regionen um mehr über die MAcht und die wahren Sith in Erfahrung zu bringen und diese an einer Invasion zu hindern,

Kommen wir zu der Frage warum verschwand er plötzlich?
Nun die erste Antwort ist natürlich das er gegen die wahren Sith kämpfen wollte. Sicher weiss man es aber nicht...das hört sich etwas törricht und selbstmörderisch an
vllt suchte er auch nur nach ihnen es ist ja nie wirklich bekannt geworden an wie viel er sich erinnern konnte?
Warum baute er in die Protokolle seines Droiden der in KOOTR 2 zurück kam als eine der obersten direktiven ein das er verhindern sollte dam man ihn findet?
(Sein Droide setzt sogar HK47 ausergefecht als dieser auszufall kurz davor stand die gelöschten Flugdaten wieder herzustellen)
Und noch eine Frage warum schickte der Sith Imperator sie auf die Suche nach der Starforge wenn er erst 300 Jahre Später angriff...wäre nicht nach dem Jedi Bürgerkrieg und der Jedi Ausrottung durch das Sith Triumvirat der perfekte MOment gewessen defacto keine Jedis zu bekämpfen 300 jahre Kriegsschiffbauen hin oder her...das ist nicht im vergleich dazu keien Jedis anzutreffen...naja wohl eine Maßnahme um ein MMO möglcihes Setting zu schaffen...ODER Revan hat etwas damit zu tun!?
Nun möglicherweiße hat auch hier bereits Darth Revan aktiv gegen die Agenten des Sith Reichs agiert und sie in ihrer Planung und Infiltrierung der Galaxie zurückgeworfen man weiss es nicht.

Und da so viele Dinge unbeantwortet bleiben....(es kommt zwar ein Buch-Revan raus aber ich befürchte der Autor Revan dort zu einem 0815 Character mutieren lässt...)
Denke ich ist meine Aussage das Revan am Ende ein Grauer Jedi bzw ein Grauer Sith war (man würde mir bitte diesen neologismus hier erlauben)

Er war stets anders...und passte nie in ein Schwarz Weiß Schema....weder als Jedi,noch als Sith.
Warum sollte man ihn nun zu einem 0815 Superman machen....ein Dexter...oder ein Renegade Shepard würden es auch tun.
Yuthura Ban wollte auch die dunkle Seite zu guten Zwecken einsetzen ( Sklaven ihrer alten heimat befreien) doch wie nennt man diese Sith?

Deswegen unterstütze ich die Meinung das Revan als Grauer Jedi gesehen werden sollte.

PS2: Eine kleine Anmerkung
Und noch etwas der ECHTE Revan wurde von Darth Malaks Angriff und dem Jedi Rat (zu großen Teilen so finde ich)getötet sein Geist war fast sehr stark beschädigt und zerstört und nur Bastilla hielt ihn am Leben die Identität die der Jedi-Rat Revan neu einpflanzte war nicht mehr Revan sondern ein neuer Character im Körper Revans(Eine Praktik die eigentlich nicht den Jedi entprach ,Bastila schämte sich später für diese Entscheidung des Rates).
Auch wir Menschen sind die Summe unserer Erinnerungen und löscht man nur das geringste von uns(und bei Revan wars fast alles) sterben wir und werden zu anderen Menschen...oder seit ihr noch die Menschen die ihr vor 1nem oder 10 Jahren wart?
Auch das ist ja Tatsache und Kanon wenn man darauf sehr viel Wert liegt dann muss man auch pingelig sein ; )

Peace
Leute
Ich bin draußen ; )
Das musste einfach mal raus.

Ich hoffe ich konnte euch einen anderen Blick auf dieses Thema eröffnen.
 
Alt 31.10.2011, 18:18   #2
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von Darth_Feodaron
(es kommt zwar ein Buch-Revan raus aber ich befürchte der Autor Revan dort zu einem 0815 Character mutieren lässt...)
Das glaube ich nicht, denn der Roman wird immerhin von Drew persönlich geschrieben. Revan ist *sein* charakter, er hat ihn erschaffen. Zumal Drew in meinen Augen einer der fähigsten Autoren im EU ist. Besonders was das thema Revan betrifft, weiß er wohl mehr als viele andere. Deine befürchtungen kann ich also nicht ganz verstehen.
Und seid vorsichtig mit euren Theorien und versteift euch nicht zu sehr darauf. Nachher kommt es im Roman vllt ganz anders wie man es sich erhofft hat und man sieht Revan in ganz anderem licht. Vllt ist er ein gebrochener, gefallener Jedi der von Errinerungsfetzen in Form von Albträumen geplagt wird und auf dem schmalen Grad zwischen Licht und Dunkelheit wandelt? Ich hasse es wenn man ihn immer als den Sith oder den Jedi schlechthin betrachtet und hoffe, man zeigt ihn mal von einer anderen Seite als die, wie man ihn von den spielen und so weiter kennt.

Und wieso das Imperium nicht zugeschlagen hat, wo die Jedi fast vollständig vernichtet waren erkläre ich mir zum teil so: dem Imperator war ein kampf gegen die Jedi viel wichtiger als einfach so die Republic zu überrennen. Er wollte Rache, er wollte die Jedi selber vernichten. Zumal im Roman diesbezüglich bestimmt einiges geklärt wird, denn der spielt teilweise in genau dieser Zeit und soll auch vieles über den Imperator und seine beweggründe aufklären, glaube ich.
 
Alt 02.11.2011, 20:27   #3
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

So jetzt hab ich auch noch was zu sagen:
1. Ja ich bin auch der Meinung das Revan als Grauer Jedi betrachtet werden sollte(obwohl
er sein eigenes SITH imperium erschaffen hatte)
2.Revan war nach meiner Meinung mehr Sith aber nur weil er viel über die Dunklen mächte wusste
3.Wieso wollte er nicht gefunden werden???
Mein Theorie ist das er irgendwas herausgefunden hat möglicherweise das verhindern das jemand bzw. man selbst nicht stirbt und er wollte nicht das jemand dieses wissen von ihm bekommt.

Werde das Revan buch warscheinlivh selber lesen um mehr zu erfahren und bin auch der meinung das das buch gut wird
 
Alt 03.11.2011, 23:06   #4
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Ich frage mich ob Kreia im Roman vorkommen wird. Denn immerhin soll der Roman mehrere Jahre abdecken - die Zeit nach KotOR 1, wärend KotOR 2 und nach KotOR 2. Revan ist mit der Ebon Hawk aufgebrochen, es gab ja auch einen kurzen Ausschnitt aus dem Roman in Englisch wo *SPOILER!!!!!!* Revan mit der Ebon Hawk auf Dromund Kaas landet bzw abstürzt. In KotOR 2 ist aber Kreia in besitz der Ebon Hawk. Wo also hat sie Revans Schiff her? Ich denke das wird im Roman geklärt....ich meine ich hoff es! Wobei sicher nicht alle fragen geklärt werden die KotOR 2 aufgeworfen hat...da bräuchte man sicher mehrere Romane -.-
 
Alt 03.11.2011, 23:08   #5
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von --BaNe--
Ich frage mich ob Kreia im Roman vorkommen wird. Denn immerhin soll der Roman mehrere Jahre abdecken - die Zeit nach KotOR 1, wärend KotOR 2 und nach KotOR 2. Revan ist mit der Ebon Hawk aufgebrochen, es gab ja auch einen kurzen Ausschnitt aus dem Roman in Englisch wo *SPOILER!!!!!!* Revan mit der Ebon Hawk auf Dromund Kaas landet bzw abstürzt. In KotOR 2 ist aber Kreia in besitz der Ebon Hawk. Wo also hat sie Revans Schiff her? Ich denke das wird im Roman geklärt....ich meine ich hoff es! Wobei sicher nicht alle fragen geklärt werden die KotOR 2 aufgeworfen hat...da bräuchte man sicher mehrere Romane -.-
Kreia wied sicher dabei sein weil sie sein jedi meister war
 
Alt 03.11.2011, 23:25   #6
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von Reroush
Kreia wied sicher dabei sein weil sie sein jedi meister war
Also sicher ist garnichts. Aber wahrscheinlich! Außerdem hatte Revan viele Jedi Meister. Nur weil sie eine von ihnen war, muss das nicht bedeuten das sie im Roman vorkommt. Aber dafür gibt es sicher andere Gründe. Kreia hat in der Zeit, nachdem der Jedi Orden sie verbannt hatte versucht herauszufinden, wieso Revan der Dunklen Seite verfallen war. Sie hat dann versucht die Orte aufzusuchen die er so bereist hat, hat versucht quasi in seine Fußstapfen zu treten. Ich geh davon aus, dass sie - wie einst Revan - selber auch aufs Sith Imperium gestoßen ist und dort vllt auch auf Revan. Schließlich hat sie scheinbar vom Imperium gewusst und von Revans beweggründen sich erneut vom Jedi Orden abzuwenden und in die Unbekannten Regionen abzutauchen. Zur Dunklen Seite wante sie sich aber erst auf Malachor V...hm. Ist nur so eine vermutung, stützen würde ich mich darauf jetzt aber nicht. xD
 
Alt 03.11.2011, 23:32   #7
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von --BaNe--
Also sicher ist garnichts. Aber wahrscheinlich! Außerdem hatte Revan viele Jedi Meister. Nur weil sie eine von ihnen war, muss das nicht bedeuten das sie im Roman vorkommt. Aber dafür gibt es sicher andere Gründe. Kreia hat in der Zeit, nachdem der Jedi Orden sie verbannt hatte versucht herauszufinden, wieso Revan der Dunklen Seite verfallen war. Sie hat dann versucht die Orte aufzusuchen die er so bereist hat, hat versucht quasi in seine Fußstapfen zu treten. Ich geh davon aus, dass sie - wie einst Revan - selber auch aufs Sith Imperium gestoßen ist und dort vllt auch auf Revan. Schließlich hat sie scheinbar vom Imperium gewusst und von Revans beweggründen sich erneut vom Jedi Orden abzuwenden und in die Unbekannten Regionen abzutauchen. Zur Dunklen Seite wante sie sich aber erst auf Malachor V...hm. Ist nur so eine vermutung, stützen würde ich mich darauf jetzt aber nicht. xD
Ja sie wurde auch sith
http://www.jedipedia.de/wiki/Kreia
ich denke schon das sie dabei sein wird wenn nicht wärs schade
 
Alt 03.11.2011, 23:38   #8
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von Reroush
Ja sie wurde auch sith
http://www.jedipedia.de/wiki/Kreia
ich denke schon das sie dabei sein wird wenn nicht wärs schade
Oh bitte nicht. Ich hab ihren Jedipedia Eintrag schon ein paar mal durch, glaub mir! xD
 
Alt 04.11.2011, 00:06   #9
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

okey aber kreia sollte meiner meinung nach wirklich im roman drankommen
 
Alt 04.11.2011, 14:52   #10
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Mir fällt es sehr schwer Revan als Grauen Jedi zu bezeichnen, da müsste ich erst mal auf sein kommendes Buch warten.

Sicherlich kennen einige von euch Jaden Korr. Sein Meister hatte zu ihm gesagt:

Die Macht ist ein Werkzeug, Jaden. Sie kann eine Waffe sein und ein Verband, kann Tod bringen und Heilung. Die Dunkle Seite, die Helle Seite ... die Differenzierung ist bedeutungslos. Versuche nicht, die Macht in Schwarz und Weiß zu unterteilen! Das ist der Fluch allen intelligenten Lebens. Wir versuchen, alles in bestimmte Kategorien einzuordnen, um es besser verstehen zu können. Aber diese Trennlinien, die wir so übereifrig ziehen, sind eine Illusion. Du muss die Wahrheit akzeptieren, denn sie birgt ein tieferes Verständnis der Dinge, ein unverzichtbares Wissen. Also vergiss dieses Schubladendenken! Öffne dich der Realität, und mache deinen Frieden mit ihr!

Quelle: Seite 31: Gegenwind[/quote]Wie komme ich auf Jaden Korr? Er läßt sich nicht mehr "verführen" von der Hellen oder Dunklen Seite, sondern Entscheidet selbst was das "Richtige" ist. Und er hat nicht alle Antworten und lebt mit dieser Ungewissheit, bzw. lernt es gerade (s. Gegenwind)!

Der TH versucht in Hell und Dunkel das zu verstehen, meines Erachtens kommt das Revan nicht ansatzweise gerecht. Es gibt einfach zu wenig Informationen... aber bald dürfen wir mehr Erfahren.
 
Alt 05.11.2011, 00:59   #11
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

@ Rahlef
Ja ich finde revan sollte trotzdem (fast) als grauer jedi angesehen werden weil er nie wirklich böse war.
Und ja trotzdem ist er kein graauer jedi weil er nun eben böse war.
 
Alt 05.11.2011, 07:56   #12
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von --BaNe--
Ich frage mich ob Kreia im Roman vorkommen wird. Denn immerhin soll der Roman mehrere Jahre abdecken - die Zeit nach KotOR 1, wärend KotOR 2 und nach KotOR 2. Revan ist mit der Ebon Hawk aufgebrochen, es gab ja auch einen kurzen Ausschnitt aus dem Roman in Englisch wo *SPOILER!!!!!!* Revan mit der Ebon Hawk auf Dromund Kaas landet bzw abstürzt. In KotOR 2 ist aber Kreia in besitz der Ebon Hawk. Wo also hat sie Revans Schiff her? Ich denke das wird im Roman geklärt....ich meine ich hoff es! Wobei sicher nicht alle fragen geklärt werden die KotOR 2 aufgeworfen hat...da bräuchte man sicher mehrere Romane -.-
Also Kreia wird nicht drin vorkommen da dieser Roman nach KOTOR 1 und 2 spielt und Kreia stirbt in KOTOR 2 auf Malacor V


Lang lebe das Imperium
 
Alt 05.11.2011, 11:38   #13
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von DarthElBarto
Also Kreia wird nicht drin vorkommen da dieser Roman nach KOTOR 1 und 2 spielt und Kreia stirbt in KOTOR 2 auf Malacor V


Lang lebe das Imperium

Wie bitte kommst du zu deiner Aussage?

Ich zitiere mal den Autor: "Die Geschichte beginnt direkt nach dem Ende des ersten Knights of the Old Republic, deckt KOTOR II ab und hört hier noch nicht auf - eine Zeitspanne von etwa fünf Jahren also. Es gibt Anspielungen auf die Ereignisse in KOTOR II, aber wir konzentrieren uns auf das, was vor, zwischen und nach den Spielen passiert ist, schließlich wollte ich ja keine Geschichte schreiben, die die Fans bereits kennen."[/quote]Kreia kann also durchaus vorkommen.
 
Alt 05.11.2011, 12:21   #14
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von --BaNe--
Wie bitte kommst du zu deiner Aussage?

Ich zitiere mal den Autor:

Kreia kann also durchaus vorkommen.
guck mal in dein Zitat da steht das Drew nicht über KOTOR 2 geschrieben hat also anschpieleungen bedeuted nicht das alle KOTOR 2 Chars. angesprochen werden

um ihn zu zitieren (ein ausschnitt aus deinem Zitat)

schließlich wollte ich keine Geschichte schreiben die die Fans bereits kennen[/quote]
 
Alt 05.11.2011, 13:20   #15
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von DarthElBarto
guck mal in dein Zitat da steht das Drew nicht über KOTOR 2 geschrieben hat also anschpieleungen bedeuted nicht das alle KOTOR 2 Chars. angesprochen werden
Ehm, und wie bitte soll das deine Aussage wiederlegen das Kreia im Roman nicht vorkommen KANN? Das sie vorkommt muss natürlich nicht sein, es ist aber durchaus möglich. Kreia gelangt irgendwie an die Ebon Hawk, mit der Revan in die Unbekannten Regionen aufgebrochen ist um das Sith Imperium zu suchen. Und das definitiv ZWISCHEN KotOR 1 und 2. Denn als KotOR 2 beginnt, ist sie ja schon im besitz der Hawk.
 
Alt 05.11.2011, 17:48   #16
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Als erstes :streitet nicht sondern kauft euch den roman
als zweites: wer weis was man nicht weis das macht einen nicht heis so heist es doch
als drittes:Revan ist cool ;D
 
Alt 07.11.2011, 08:59   #17
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Zitat von Reroush
Als erstes :streitet nicht sondern kauft euch den roman
als zweites: wer weis was man nicht weis das macht einen nicht heis so heist es doch
als drittes:Revan ist cool ;D
Das sind nur Theorien über die Chars im buch und der Roman ist noch garnicht raus
 
Alt 07.11.2011, 13:14   #18
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Ich weis das das theorien sind aber wartet eben
 
Alt 07.11.2011, 18:00   #19
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Wenn ich Revan in eine "Schublade" stecken müsste, dann in diese das er ein wahrer Dunkler Jedi ist.

Die Grausamkeit, die einen Sith aus macht, haben die ersten Dunklen Jedi erst noch gezeigt bekommen müssen. Die Dunkle Seite ist mehr als Grausamkeit, für einen reinblütigen Sith ist das Herrschen über alles Leben ein Geburtsrecht und die letztendliche Konsequenz seiner Macht. Die Ur-Sith hatten keine Technologie, aber mehr stärke und Verständnis für die Dunkle Seite, wie die ersten Dunklen Jedi es nicht für möglich hielten. Und dieses erste "Wissen" dieser Ur-Dunklen Jedi, hatte wohl Revan ebenfalls?
 
Alt 09.11.2011, 01:00   #20
Gast
Gast
AW: Meine ganz persöhnlichen Abhandlungen und Theorien über (Darth)Revan

Zitat:
Die Macht ist ein Werkzeug, Jaden. Sie kann eine Waffe sein und ein Verband, kann Tod bringen und Heilung. Die Dunkle Seite, die Helle Seite ... die Differenzierung ist bedeutungslos. Versuche nicht, die Macht in Schwarz und Weiß zu unterteilen! Das ist der Fluch allen intelligenten Lebens. Wir versuchen, alles in bestimmte Kategorien einzuordnen, um es besser verstehen zu können. Aber diese Trennlinien, die wir so übereifrig ziehen, sind eine Illusion. Du muss die Wahrheit akzeptieren, denn sie birgt ein tieferes Verständnis der Dinge, ein unverzichtbares Wissen. Also vergiss dieses Schubladendenken! Öffne dich der Realität, und mache deinen Frieden mit ihr!

Quelle: Seite 31: Gegenwind


Dieser Azszug gefällt mir SEEEHHHRRRR gut er sagt sehr gut aus wie man besonders bei Revan denken sollte wie ich finde. Danke Rahlef ; )

PS:Warum gibt es eigentlich nicht den Ausdruck grauer Sith nicht? Ich finde man sollte ihn Einführen...


@Banne:
Mhhh ja du könntest vllt sogar Recht haben...ich hoffe das wird noch aufgeklärt...aber Zweifels ohne könnte es dem Psycho Profil eines Sith entsprechen...

Der Imperator wird zweifels frei ein Gegner von Naga Sadow gewesen sein (vllt sogar sein Schüler oder ist es bekannt wer ihn damals veratten hat und auf seine Kampfmeditationsphäre geschossen hat? Ludo Kreshh war es doch nicht oder?)


Möglicherweiße wollt er das die RACHE und nicht nur die Herrschaft sein ist...und wäre er 300 Jahre Früher eingetroffen wäre es der Verdienst der Nachfahren(Schülerlinie) von Naga Sadow (über Freedon Nad) die die gewesen die Jedis Wirklich geschwächt hätten...und er wollte beweisen das er sie in mitten eines Goldenen Jedi Zeitalters besiegen kann...

Anderer
Seits...eigentlich war der Jedi Bürgerkrieg indirekt sein Verdienst(ja sogar der mandalorianische Krieg oder?)...und das Sith Triumphirat was die Jedi bis auf die Begleiter der Verbannten ausrotte basierte auf den Lehren des Tempels von Malachor V also eigentlich eher sein Verdienst als die der in der bekannten Galaxie verliebenen Sith Geister...

Er hätte wirklich gut zwischen Kotor 1 und Kotor 2 angreifen können...da hätte er Jedis zum killen gehabt aber dennoch ein komplett am Boden liegendes Militär der Republik
....
Oder Revan hat damit zu tun und warf das Imperium so sehr zurück das es 300 Jahre Handlungsunfähig in Sachen groß angelegter Invasion war...

Naja vllt dacht er sich auch nur.....*mhhh wenn ich jetz angreife kann man kein MMO mehr machen ; )*
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darth Revan Figur XXLichtschwert Allgemeines 8 25.10.2011 21:55
Darth Malgus vs Darh Revan Ozzymakes Star Wars 35 04.09.2011 12:05
Ich mag Darth Revan nicht. VdFExarKun Star Wars 20 26.04.2011 12:10
Darth Revan´s Rückkehr ExarKorriban Star Wars 4 02.01.2010 11:17

Stichworte zum Thema

darth revan buch

,

darth revan buch lesen

,

swtor akzeptables risiko

,

kotor 2 revan hell

,

star wars darth revan büste kundenmeinungen

,

darth revan zitat

,

darth revan schiff

,

lord revan buch

,

wie findet man in kotor 2 revan

,

miracula jedipedia