Antwort
Alt 21.06.2011, 18:32   #1
Gast
Gast
Wundheilung bei den Sith

Warum tragen so viele Anhänger der Dunklen Macht lebenserhaltende Geräte oder andere bionische Teile.

Darth Vader, Darth Malak und nun der neue Sith aus SWTor, alle tragen
mechanische Teile. Bei den Jedi ist das ja eher rar und wenn kaum erkennbar.

Sterben die Jedi bei schweren Verletzungen lieber als sich Teile einbauen zu lassen, sozusagen eins mit der Macht werden?

Oder ist einfach die Verletzungsgefahr bei den Sith viel größer, weil sie sich lieber aggressiv in den Kampf stürzen?

Oder hat die Dunkle Seite eine schlechte Wundheilung?

Irgendwie sehen selbst uralte Jedis noch recht original aus und Sithschüler tragen nach der ersten Jahren schon ein paar elektronische Pflaster.
 
Alt 21.06.2011, 18:41   #2
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

naja ich glaub der hauptgrund liegt einfach hier im klischee ^^.


sith sind eben an sich die bösen. und um noch düsterer und bedrohlicher zu wirken bekommen sie seitens der autoren solche "verschönerungen".

jedi sollen aus unserer sicht eben das gute darstellen, weshalb sie auch freundlicher auf uns wirken. und dazu passen derartige teile nicht.



wobei wenn man unbedingt mit der story das ganze erklären will könnte man behaupten, dass gerade sith einen unbändigen drang zum überleben haben aufgrund ihres hasses. bestes beispiel ist da ja sion der unter anderem nur aufgrund seines hasses am leben blieb. den sith ist es dann auch egal ob sie nur durch stark entstellende maschinen weiter leben können während die jedi in dem punkt eher ihr schicksal akzeptieren und eins mit der macht werden.

...nur mal so als vermutung ^^.
 
Alt 21.06.2011, 18:43   #3
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Erstens werden die Sith viel schwierigere Missionen als die Padawane bekommen.

2. Wird der Jedi Meister mehr Diplomatie betreiben als der Sith Meister.

3. Jedi benutzen die Macht um sich zu Heilen, die Sith lassen die Schmerzen zu da diese die dunkle Seite Nähren und man seine schwäche nicht ausdrücken möchte das man heilung braucht.
 
Alt 21.06.2011, 18:47   #4
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von KleineTigertatze
Warum tragen so viele Anhänger der Dunklen Macht lebenserhaltende Geräte oder andere bionische Teile.

Darth Vader, Darth Malak und nun der neue Sith aus SWTor, alle tragen mechanische Teile. Bei den Jedi ist das ja eher rar und wenn kaum erkennbar.

Sterben die Jedi bei schweren Verletzungen lieber als sich Teile einbauen zu lassen, sozusagen eins mit der Macht werden?

Oder ist einfach die Verletzungsgefahr bei den Sith viel größer, weil sie sich lieber aggressiv in den Kampf stürzen?

Oder hat die Dunkle Seite eine schlechte Wundheilung?

Irgendwie sehen selbst uralte Jedis noch recht original aus und Sithschüler tragen nach der ersten Jahren schon ein paar elektronische Pflaster.
Ich denke die Aggressivität des Kampfes sorgt dafür. Die Sith setzen häufiger alles auf eine Karte und scheren sich vielfach einen Dreck um ihre eigene Gesundheit, solange sie den Feind vernichten können.
Das Jedi lieber schneller sterben, glaube ich nicht. Bei den Jedi ist es nur immer so, dass sie irgendwie 100&ig tödliche Verletzungen erleiden. Bei den Sith sind es immer nur markante Verletzungen. Zwar sind diese schwer, aber dennoch überleben sie sie.
Was jedoch für deine Argumentation bzw. Vermutung sprechen könnte wäre, dass die Jedi aufgrund ihres Kodex keinen Eigensinn zeigen und nicht so sehr an ihrem Leben hängen.
Yoda meinte ja auch zu Anakin, dass er sich für die freuen sollte, die zur Macht übergehen. Wenn wir nun das Beispiel Darth Sion nehmen würde die Argumentation passen, denn sein Wille war so stark, dass sein Körper trotz der massivsten und tödlichen Verletzungen trotzdem nicht sterben konnte.
Ist äußerst schwierig das genau zu sagen

Zu den biomechanischen Teilen: Die Jedi verwenden dies auch, siehe Anakin und Luke Skywalker. Verlieren beide einen Arm bzw. eine Hand. Ist wie du sagtest alles nur ein wenig dezenter.

In Sachen Wundheilung gibt es da wohl aber keine Unterschiede. Sith wie Jedi können die Macht dazu nutzen ihren Körper zu stärken, sich zu entgiften etc. Wird auch ganz gut im ersten Bane-Buch beschrieben.
 
Alt 21.06.2011, 19:25   #5
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Also IT(InTime, als wenn ich im Star Wars Universum wäre) würde ich sagen das es einfach Schicksal ist das ausgerechnet solche bedeutenden Sith mechanische Teile tragen. Es gibt schliesslich mehr als nur diese Sith in SW und die meisten trugen meines Wissens nach keine mechanischen Teile.

OT(also OutTime, aus der Realität) würde ich sagen,...tja..wissen kann ich es diesmal nicht, aber vielleicht lag es daran das die Macht selbst nicht wollte das die Sith aufgrund der Nutzung der recht einfach zu gebrauchenden Bösen(Dunklen) Seite so stark werden und deswegen ihnen mechanische Teile verpasste. Oder vielleicht lag es wirklich an den Autoren, oder oder oder....
 
Alt 21.06.2011, 19:39   #6
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

naja durch ihre "art" sind sith eben sehr aggressiv wie einer meiner vorredner schon sagte interessiert sie ihre eigene gesundheit weniger, solang sie ihren gegner vernichten können.

Beispiele für ihre widerstandsfähigkeit sind hier Darth Sion und Darth(hatte er den titel bin mir nicht mehr sicher) Simus.
bei letzterem überlebte der kopf allein (ein wenig futurama like).

wenn ich an Jedi outcast / Jedi Academy zurück denke fügen sich sith/dunkle jedi sogar selbst schäden zu um mächtiger zu werden (Macht-Rage).

und um auf den, wie du ihn beschrieben hast, neuen sith aus swtor zurück zu kommen.
Darth Malgus wurde, wenn man an die Cinematics denkt, von Satele Shan und einem Trooper auf Alderan Schwer verletzt und musste daher diese modifikation über sich ergehen lassen, wie man ihn dann in dem angriff auf corruscant sieht.
 
Alt 21.06.2011, 19:44   #7
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Sith überleben halt häufiger schwere Unfälle .Die Jedi sterben lieber

Ne quatsch is nur Scherz .Xarx hat es schon richtig beschrieben ,eindeutig Klischee damit Sie von der Optik richtig bedrohlich wirken und nicht zu freundlich.In den Köpfen vieler ist nun mal typisches schwarz und weiß denken und manche brauchen da die Optik zur Untermalung.
Bioware bedient sich ja jetzt auch den Klischee das Revan mänlicht ist und die Sternenschmiede zerstört hat.Was die Freiheit und die Genialität von Kotor 1 zerstört.
Für mich bleibt Revan neutron und hat die Sternenschmiede genutzt. Da ändern 100 Bücher von Revan nix dran weil ich es wie Millionen andere gespielt habe hihi
 
Alt 21.06.2011, 20:03   #8
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Vielleicht liegts auch daran, dass jemand der so schwer verletzt wird den Kampf in der Regel verloren hat und Sith töten ihre Gegner, während Jedi sie manchmal am leben lassen (z.B. Malgus oder Vader)
 
Alt 21.06.2011, 20:53   #9
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von Atonka
Vielleicht liegts auch daran, dass jemand der so schwer verletzt wird den Kampf in der Regel verloren hat und Sith töten ihre Gegner, während Jedi sie manchmal am leben lassen (z.B. Malgus oder Vader)
wobei man bei malgus nicht weiß ob satele einfach dachte, dass er tot ist(ich weiß nicht ob in dem buch von malgus mehr dazu steht, da ich es nicht gelesen habe). man kann ja schlecht davon ausgehen, dass er die granate und den starken machtangriff überlebt.
 
Alt 21.06.2011, 21:20   #10
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von Dragonor
Ich denke die Aggressivität des Kampfes sorgt dafür. Die Sith setzen häufiger alles auf eine Karte und scheren sich vielfach einen Dreck um ihre eigene Gesundheit, solange sie den Feind vernichten können.
This. Die Wesenheit der Sith treibt sie in letzter Konsequenz schlicht und ergreifend zu selbstzerstörerischem Verhalten, man denke beispielsweise einmal an Darth Sion.
Zudem hat natürlich auch die dunkle Seite selbst einen gewissen Anteil an der Invalidität einiger ihrer Anhänger: Sie schenkt dem Sith zwar Kraft, nimmt über die Jahre hinweg aber auch dessen Gesundheit - ein Pakt mit dem Teufel. So wird in Deceived angedeutet, dass Malgus das Atemgerät nur braucht, weil sein gesamter Mundbereich fortwährend degenerierte.
 
Alt 21.06.2011, 21:47   #11
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Das liegt hauptsächlich am Lebensstil eines Sith. Leid ist für einen Sith nichts Ekelhaftes oder Verabscheuungswürdiges, noch fürchtet sich ein wahrer Sith davor. Es ist für ihn viel eher ein Mittel zum Zweck, ein nötiges Mittel. Einerseits um sich selbst stärker zu machen, andererseits um andere zu schwächen. Leid kann beides. Sie haben einfach eine völlig andere Einstellung zum Leben selbst.

Ein Sith, der wirklich die dunkle Seite in sich aufgesogen hat, macht sich nichts mehr aus seiner Persönlichkeit, sei es vom kosmetischen Hintergrund her oder daher, dass er Angst hätte seine Seele könnte Schäden davontragen. Hätte ein Sith die Möglichkeit, sich in ein abgrundtief hässliches Etwas zu verwandeln, das seiner früheren Gestalt nicht im Mindesten gleicht, nur um mehr Macht zu erlangen würde er es ohne mit der Wimper zu zucken tun.

Sith (also das Ideal der Sith) kümmern sich nach meinem Verständnis nicht um die Erhaltung von dem, was sie ausmacht sondern nur um das, was aus ihnen werden kann.
 
Alt 21.06.2011, 22:00   #12
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von JemmrikKevrae
Das liegt hauptsächlich am Lebensstil eines Sith. Leid ist für einen Sith nichts Ekelhaftes oder Verabscheuungswürdiges, noch fürchtet sich ein wahrer Sith davor. Es ist für ihn viel eher ein Mittel zum Zweck, ein nötiges Mittel. Einerseits um sich selbst stärker zu machen, andererseits um andere zu schwächen. Leid kann beides. Sie haben einfach eine völlig andere Einstellung zum Leben selbst.

Ein Sith, der wirklich die dunkle Seite in sich aufgesogen hat, macht sich nichts mehr aus seiner Persönlichkeit, sei es vom kosmetischen Hintergrund her oder daher, dass er Angst hätte seine Seele könnte Schäden davontragen. Hätte ein Sith die Möglichkeit, sich in ein abgrundtief hässliches Etwas zu verwandeln, das seiner früheren Gestalt nicht im Mindesten gleicht, nur um mehr Macht zu erlangen würde er es ohne mit der Wimper zu zucken tun.

Sith (also das Ideal der Sith) kümmern sich nach meinem Verständnis nicht um die Erhaltung von dem, was sie ausmacht sondern nur um das, was aus ihnen werden kann.
Das hast Du schön geschrieben, trifft es meiner Meinung nach sehr gut.
(und falls Dir bei den REPs mal langweilig wird *zwinker*)
 
Alt 21.06.2011, 22:17   #13
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Ich glaube eher das liegt daran das Sith aggressiver vorgehen und fast keiner von ihnen Soresu einsetzt im Kampf weshalb sie dementsprechend einen Treffer auch mal wegstecken müssen bzw. was mir aufgefallen ist das die Sith verdammt viel Pech haben. Entweder werden sie von irgendwelchen Explosionen getroffen oder Teile zertrümmern den halben Körper von ihnen. Das "beste Explosionsopfer" ist wohl Darth Malak wer KotoR gespielt hat und die Szene auf der Sternenschmiede kennt weis was ich meine

Achja und wie Jemmrik schon geschrieben hat für die Sith ist es gleichzeitig ein Mittel zum Zweck da viele daraus auch wieder Zorn bzw. Hass beziehen und so die Dunkle Seite der Macht im Kampf nähren können. Da fällt mir als Beispiel Darth Bane ein der sich im Kampf oft an die Prügel seines Vaters erinnert hat um das Feuer der Dunklen Seite zu entfachen.
 
Alt 21.06.2011, 22:33   #14
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

http://de.jedipedia.wikia.com/wiki/Empatojayos_Brand

^^ Ich denke das mit der Technik ist nicht nur eine sache der Sith, der arme jedi hier ist ja kaum noch als mensch zu erkennen.
 
Alt 21.06.2011, 23:04   #15
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von David_Stahl
^^ Ich denke das mit der Technik ist nicht nur eine sache der Sith, der arme jedi hier ist ja kaum noch als mensch zu erkennen.
Der erinnert mich an The Baron Vladimir Harkonnen aus Frank Herberts Dune verfilmt von David Lynch
 
Alt 22.06.2011, 00:37   #16
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von NexDark
Das hast Du schön geschrieben, trifft es meiner Meinung nach sehr gut.
(und falls Dir bei den REPs mal langweilig wird *zwinker*)
Nur was man versteht, kann man auch bekämpfen.

Furcht vor dem Unbekannten ist genau das, was viele Jedi letzendlich hat fallen lassen, mein Freund.
 
Alt 28.06.2011, 19:29   #17
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

es könnte ja auch mit der Körperlichen Perfektion zusammen hängen also das Sie unbedingt Perfekt sein wollen egal wie Sie aussehen und sich daher Mechanische Implantate einbauen
 
Alt 29.06.2011, 16:51   #18
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Zitat:
Zitat von Dragonor
In Sachen Wundheilung gibt es da wohl aber keine Unterschiede. Sith wie Jedi können die Macht dazu nutzen ihren Körper zu stärken, sich zu entgiften etc. Wird auch ganz gut im ersten Bane-Buch beschrieben.
Das Stimmt nicht ganz. Eben in jenem Bane Buch (Schöpfer der Dunkelheit) wird gesagt das die Dunkle Seite NICHT zur heilung eingesetzt werden kann, das von dir angegebene herrausbrennen des Giftes mithilfe der Hitze der Dunklen Seite, funktioniert nur wenn das Gift erkannt und entfernt wird bevor schäden entstehenen!!! [Darth Bane - Schöpfer der Dunkelheit]

Ein weiterer Grund für die vielen Narben und verstümmelungen ist,neben den in der Regel fehlenden Heilungsfähigkeiten, das Schmerz in der Gesellschaft der Sith nicht nur Akzeptiert sondern erwünscht wird! Schmerz lässt sich in Zorn und der Zorn daraufhin in Hass umwandeln, was die eigenen Machtfähigkeiten verbessert! Die Zeugen dieses Schmerzes, also die Wunden, könnten wenn sofort behandelt oft warscheinlich beseitigt werden, so das keine Narben und Co. entstehen. Diese werden jedoch sowohl als erinnerung (zur entfachung von Zorn und Hass) als auch als Warnung betrachtet!
[The Old Republik - Eine Unheilvolle Allianz]

Ein weiterer Grund ist das, wie schon gesagt, die Dunkle Seite der Macht den Körper des jeweiligen Sith aussaugt, wodurch man u.a. schneller altert oder sogar ganze Organe/Bereiche des Körpers versagen und Hilfe brauchen, siehe Darth Malgus und andere. [Darth Bane - Dynastie des Bösen; und viele weitere]
 
Alt 29.06.2011, 17:07   #19
Gast
Gast
AW: Wundheilung bei den Sith

Na ja, wer beständig kämpft, Krieg führt und versucht andere zu töten bekommt eben irgendwann was aufs Maul. Und entweder geht dieser welcher Sith dann dabei drauf oder er bekommt bionische Gegenstände.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heiler bei den Sith, palatin Sith-Inquisitor 22 22.08.2011 17:17
Kleines Mädchen tritt den Sith bei! VdFExarKun Star Wars 10 16.04.2011 18:22
Mehr PvP'ler bei den Sith? Botenstoff Allgemeines 70 15.09.2010 22:16
Was haben die Sith mit den Sith zu tun? PhyrosID Star Wars 13 31.08.2010 12:31
Veränderung des Äußeren bei den Sith DarthXerx Allgemeines 2 11.04.2010 18:44