Umfrageergebnis anzeigen: 165
Ja möchte ich haben. 133 27,25%
Nein bin dagegen. 308 63,11%
Ich enhalte mich. 47 9,63%
Teilnehmer: 488. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
Alt 14.08.2011, 00:02   #1
Gast
Gast
Sorry!!!!!!!!!

An alle die mein letztes Thema gelesen und kommentiert haben: Sorry das ich ne Frage gestellt habe!!!!!!!
Ich hatte auf qualifizierte Meinungen und Argumente gehofft stattdessen steht am Abend als ich nachsehe ein Haufen sinnloses Geschwafel auf der Seite.
Übrigens: Sorry das ich keine Zeit hatte alle 101 Seiten mit Themen durchzusehen mir die herauszusuchen die sich ums bezahlen drehen und dort auf die 28 Seite die ohnehin keiner mehr liest meine Meinung zu schreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich denke man kann im Bezug auf die Kommentare die auf meinen Beitrag folgten durchaus Begriffe wie Verachtung und fast
schon Hass verwenden.
Ich hatte den Eindruck das sich ein großteil der Community, zumindest der Teil der meine Frage kommentierte, sich für eine Art Gamer-Elite hält die für ihre Spiele gern monatlich bezahlen weil sie sich dadurch über die Leute die gerne kostenlos spielen erheben können.
Die Frage ist hier wohl angebracht was denn so schlimm an kostenlosen Spielen ist. Man muss sich nur einmal Forsaken World ansehen ein Spiel das ich zwar erst seit kurzem kenne aber bisher immer gern gespielt habe und in dem ich bisher keine Werbung und keinen ItemShop entdecken konnte (Ich habe natürlich auch nicht danach gesucht).

Da aber so viele abwertende Kommentare kamen sei nun auch die persönliche Frage gestattet: Hälst du dich für einen Elite-Spieler der lieber seine monatlichen Gebühren für WoW zahlt als auf dem recht breiten Markt der kostenlosen MMORPGs einen nicht so perfekten aber auch nicht gänzlich schlechten Titel wie RoM, LoL oder FW auszuprobieren?

Im Übrigen noch einige allgemeine Anmerkungen:
1. Ich war zwar nicht davon ausgegangen das ich in meinem letzten Beitrag eine neue Finanzierungsmethode für MMOGs erfinde aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen das ich dieses System gänzlich selbst entworfen und vorher noch nie davon gehört hatte.
2. Schon mal darüber nachgedacht das es nur logisch ist das man in Spielen die monatliche Gebühren verlangen viel schneller Suchtverhalten entwickelt?
Nein? Dafür spricht auf jeden Fall der monatliche Drang den bereits bezahlten Dienst auch gebührend in Anspruch zu nehmen.

Viel Spaß beim Abstimmen
(Übrigens falls es jemand noch nicht begriffen haben sollte ich stelle diesen Beitrag vor allem is Forum weil ich von dem Ergebniss meiner ersten Frage maßlos enttäuscht war:
Schon mal etwas von zumindest hölfichen Antworten gehört?)
 
Alt 14.08.2011, 00:14   #2
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

42 ist die Antwort auf deine Umfrage. Ich vermisse diese Antwortmöglichkeit.

Okay und jetzt ernsthaft: Das hat nichts mit spielerischer Elite auf sich wenn viele lieber ein p2p statt f2p Spiel spielen. Es hat viel mehr etwas mit Qualität zu tun. Wenn mir etwas gut gefällt, dann zahle ich auch gerne die 15 Euro mehr im Monat dafür. Dass Hobbys oft Geld kosten ist keine Neuigkeit. Was macht das schon für einen Unterschied - 15 Euro - das kostet weniger als ne Busfahrt samt Bratwurst am Alexanderplatz.
 
Alt 14.08.2011, 00:17   #3
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Jaaa 42 passt hier ganz gut...

Die qualität ist entscheidend, dafür gibt man gern paar kröten aus...
 
Alt 14.08.2011, 00:25   #4
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Walon-Vau
Ich hatte den Eindruck das sich ein großteil der Community, zumindest der Teil der meine Frage kommentierte, sich für eine Art Gamer-Elite hält die für ihre Spiele gern monatlich bezahlen weil sie sich dadurch über die Leute die gerne kostenlos spielen erheben können.
Da hast Du aber Wahrnehmungsstörungen.
Es gibt ein Sprichwort "Ich möchte nichts geschenkt, das kommt mich zu teuer".
F2P MMORPGs neigen dazu bei Leuten die es intensiver spielen mehr pro Monat an Ausgaben zu erzeugen als MMORPGs mit Monatsausgaben. Natürlich kann man ein F2P Spiel auch ohne Micropayments zocken, aber meist sind die Spiele dann so beschränkt und beschnitten, dass es keinen richtigen Spass auf Dauer macht.

Daher habe ich lieber ein Modell wo ich jeden Monat einen fixen Betrag zahle und der Hersteller (der möcht dass ich nächsten Monat wieder den Betrag zahle) wird alles daran setzten das Spiel auch längerfristig unterhaltsam und interessant zu gestalten.

Wenn Du überhaupt gar kein Geld bezahlen möchtest (also nach dem Kauf) dann ist Guild Wars was für Dich. Das Spiel hat aber kein Endgame und einen deutlich geringeren Umfang. Es wird dort keine Content Patches geben sondern statt dessen kostenpflichtige Addons.
 
Alt 14.08.2011, 00:28   #5
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Kamajii
Jaaa 42 passt hier ganz gut...

Die qualität ist entscheidend, dafür gibt man gern paar kröten aus...
Sehe ich genauso, vorallem den Teil mit der 42.
Bin mal gespannt ob der Thread offen bleibt oder doch geschlossen wird.
 
Alt 14.08.2011, 00:32   #6
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

ganz höflich bist du aber auch nicht wenn du den leuten die gerne für ein gutes spiel monatlich zahlen unterstellst sie wollen sich nur über f2p gamer erheben... das ist nicht im geringsten der fall und ich hab noch nie gehört das dies jemand getan hat...

ich verstehe einfach nicht was ein so großes problem an den monatlichen kosten ist... für jeden anderen mist gibt man auch geld, alkohol, zigaretten, eintritte... usw. usw. es kann mir niemand erzählen das er keine 15 euro für ein spiel ausgeben kann und wenn jemand das nicht kann dann sollte spielen wohl seine geringste sorge sein....

ich zahle gerne einen monatlichen beitrag zu einem hobby... und deine frage läuft so wie sie gestellt ist nur wieder auf dieses thema hinaus. diese monatlichen gebühren bringen uns spielern jede menge und ich denke das wurde schon ausgiebig besprochen und es bringt nichts 10 threads zu erstellen die alle auf das selbe thema hinauslaufen

denke das war freundlich oder?
 
Alt 14.08.2011, 00:35   #7
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Ein paar Empfehlung von mir an Dich ganz persönlich, bevor auch dieser Thread geschlossen wird (was wohl spätestens morgen früh passieren wird).

1. Lerne so harsche Kritik erstmal zu verdauen, bevor Du reagierst. Es mag Situationen geben, in denen man direkt reagieren sollte oder gar muss... das ist hier nicht der Fall.
2. Wenn geballte Kritik auf Dich zukommt... überlege Dir, ob diese eventuell nicht zumindest teilweise berechtigt sein könnte (ganz nach dem alten Witz, wo ein Autofahrer im Radio hört, daß ein Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs wäre, und er darauf erbost reagiert "einer?! HUNDERTE!" )
edit: Umgekehrt kann sich natürlich auch eine große Gruppe vollkommen irren... sowas ist für einen Einzelnen in existentiellen Fragen zuweilen richtig, richtig schwierig... umso angenehmer, daß es hier um ein eher unwichtiges Thema geht... letztlich KÖNNEN solche Situationen aber immer dazu beitragen, enorm dazuzulernen... aus einem solchen Konflikt gestärkt hervorzugehen, kann einem Einzelnen viel bringen... Dir ja vielleicht auch... wodurch sich dann Dein Frust evtl gar am Ende gelohnt haben könnte
3. Wenn Du ne geballte Ladung an Kritik erhalten hast, und denkst, sie sei grössenteils zu unrecht oder gar unsachlich... versuche besonders sachlich zu reagieren. Sonst kommt Deine Kritik definitiv niemals an (eine Gruppe, die einer Meinung ist, gibt sich nunmal gegenseitig Stärke - als Einzelner kommt man da mit Angriff kaum weiter - eher mit rhetorischem Geschick) - eine Provokation als Einzelner gegenüber einer Gruppe, die Dich fast durchgehend einstimmig kritisiert dürfte jedenfalls kaum für sachlichere Reaktionen sorgen.
4. Stell nur dann WEITERGEHENDE Fragen einer solchen (normalerweise eher seltenen) Situation, wenn Du Dir relativ sicher bist, auch wirklich die Antworten verkraften zu können/wollen...

Nun noch ein paar konkrete Reaktionen zur Sache:
Ich hatte den Eindruck das sich ein großteil der Community, zumindest der Teil der meine Frage kommentierte, sich für eine Art Gamer-Elite hält die für ihre Spiele gern monatlich bezahlen weil sie sich dadurch über die Leute die gerne kostenlos spielen erheben können[/quote] Wer tatsächlich glaubt, sich in unserer weltweit vergleichweise reichen Gesellschaft durch eine Abo-Gebühr von (für Gehaltbeziehende Personen) lächerlichen 15 Euro "erheben" zu können, hat sie nicht mehr alle auf den Zaun. Schau nochmal in jenen geschlossenen Thread rein, und mit etwas Ruhe und Sachlichkeit findest Du evtl tatsächlich die argumentativen Gründe, die dafür sprechen, für eine Dienstleistung tatsächlich zu zahlen und auch zahlen zu WOLLEN.
Die Frage ist hier wohl angebracht was denn so schlimm an kostenlosen Spielen ist.[/quote] Gar nichts. Sie sind nur meist nicht besonders... naja... "reich" ausgearbeitet. Wenn ich einen Vergleich zum Film-Business bringen würde, dann würde ich sagen, daß die allermeisten Free2Play-Spiele eher ne Art "b-Movie" sind. Und es ist völlig OK, daß es dieses Genre gibt, und ich finde es völlig OK, wenn Leute gerne solche Filme und Spiele mögen.

Manche mögen aber doch vorzugsweise Lucas/Spielberg/Jackson & Co.
Man muss sich nur einmal Forsaken World ansehen[/quote] 1. Nein muss man nicht. 2. Ich hab nach 2 Minuten aufgehört. Hat mir schon genügt. Typischer Fantasy-Trash (keine Abwertung - ich habe als Jugendlicher selber jahrelang Horror-Trash-Romane wie John Sinclair gelesen und fands gut - es war und ist aber dennoch aus literarischer Sicht Trash).
sei nun auch die persönliche Frage gestattet: Hälst du dich für einen Elite-Spieler der lieber seine monatlichen Gebühren für WoW zahlt als auf dem recht breiten Markt der kostenlosen MMORPGs einen nicht so perfekten aber auch nicht gänzlich schlechten Titel wie RoM, LoL oder FW auszuprobieren?[/quote] 1. Ich spiel kein WoW - hab ich auch noch nie. 2. Ich halte mich für mich - sonst nix. Ich persönlich gehöre ganz sicher keiner Elite an. 3. Ich spiele das, was mir SPASS macht. Das ist für mich der HAUPTZWECK von einem Spiel: Mich möglichst ideal zu unterhalten. Und für gute Unterhaltung zahle ich nunmal gerne - "halbe" Unterhaltung würde ich "umsonst" definitiv nicht wählen... dann lieber gar keine oder völlig andere Unterhaltung. 4. Kostenlos ist nicht gleich kostenlos. Sobald etwas angeblich kostenlos ist, schaue ich sehr genau hin... es mag durchaus ein Spiel von OPenSource- oder anderen Enthusiasten sein. Wenns aber eine gewinnorientierte Firma ist, muss da irgendwo eine Möglichkeit existieren, daß die Firma nunmal Umsatz macht. Mir sind solche Zusammenhänge prinzipiell NICHT egal. Darf es Dir natürlich. Ich aber darf meine Meinung ebenfalls zum Ausdruck bringen.
aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen das ich dieses System gänzlich selbst entworfen und vorher noch nie davon gehört hatte[/quote] Spielt keine Rolle für die sachliche Auseinandersetzung mit den Vorschlägen.
Schon mal darüber nachgedacht das es nur logisch ist das man in Spielen die monatliche Gebühren verlangen viel schneller Suchtverhalten entwickelt?
Nein? Dafür spricht auf jeden Fall der monatliche Drang den bereits bezahlten Dienst auch gebührend in Anspruch zu nehmen[/quote] Eine sehr vorschnelle Theorie, würde ich behaupten. Suchtverhalten hat rein neurologisch wenig mit einer möglichen Investition zu tun, sondern vielmehr mit den Belohnungsanreizen, die ausgelöst werden. In MANCHEN Suchtkonstellationen ist die Investitionsmenge aber in der Tat Teil der Sucht - z.b. beim zocken im/am Casino/Geldautomaten. Dort geht es direkt um finanzielle Gewinne. Die meisten anderen Suchtkonstellationen funktionieren aber ohne finanzielle Belange. So ist es nach meiner Einschätzung auch bei MMO-Suchtverhalten. Umgekehrt könnte man auch behaupten, daß die Möglichkeit direkt ohne scheinbar Kosten loszulegen, die zu überwindenden Hürden denkbar klein werden lässt. Ein "anfixen" könnte so besonders schnell stattfinden.

Letztlich ist aber MMO-Suchtverhalten immer sehr stark vom sozialen Umfeld abhängig. Insgesamt ist diese Form des Suchtverhaltens aber noch so neu, daß kaum brauchbare, medizinische Studien dazu vorliegen.

Wäre also eine insgesamt nicht uninteressante Diskussion... die allerdings in diesem konkreten Fall eher als Alibi-Diskussion wirkt.
weil ich von dem Ergebniss meiner ersten Frage maßlos enttäuscht war:
Schon mal etwas von zumindest hölfichen Antworten gehört?)[/quote]Höflichkeit bezieht sich auf den Umgang mit einer Person. In einer Sachfrage kann man sehr deutlich (auch ablehnend oder kritisch) reagieren, OHNE dabei unhöflich zu werden.

Daß Du enttäuscht bist, kann ich gut verstehen. Es IST hart, wenn man eine Idee hat, und plötzlich von einer ganzen Gruppe heftige Kritik und Ablehnung erfährt. Umso mehr empfehle ich nochmal die ersten allgemeinen Punkte zu überdenken, die ich ganz zu Anfang des Postings nannte - insbesondere Punkt 4.

Letztlich... egal, wie sehr Du Dich persönlich angegriffen fühlst... das ändert nichts an meiner Einstellung gegenüber Unterhaltungsprodukten und welche ICH am liebsten konsumieren möchte.

Gruß
Booth
 
Alt 14.08.2011, 00:42   #8
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zu so früher stunde gut auf den punkt gebracht booth


Weis echt nit wo ihr den elan her nehmt immer so viel zu schreiben
 
Alt 14.08.2011, 00:48   #9
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Ob ich mich als Elite bezeichne, weil ich ein P2P Spiel spiele sei mal dahingestellt.

Ich BEVORZUGE P2P aus dem einfachen Grund, da man zumeist einen besseren Support hat und sich die Community - meiner Erfahrung nach - positiv von der F2P unterscheidet.

MfG
 
Alt 14.08.2011, 00:52   #10
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Denyo
Ob ich mich als Elite bezeichne, weil ich ein P2P Spiel spiele sei mal dahingestellt.
Die Frage war doch andersrum gestellt. Also die These "Abo-Kunden = arrogante Elite"
 
Alt 14.08.2011, 00:56   #11
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Danke Booth... du hast das verfasst wozu die meisten von uns schon zu müde waren

Also wirklich... wie lächerlich muss jemand sein der sich wegen 15€ besser vorkommt ^^. Genauso sollte man sich aber überlegen woher das vollkommen unangebrachte Gefühl kommt weniger wert zu sein weil man keine 15€ bezahlen möchte denn das lese ich hier eher heraus Es ist jedem selbst überlassen wie er das handhaben möchte aber ich sehe es auch so das spiele mit monatlicher Gebühr einfach mehr bieten und auch eine art sicherheit geben dies zu tun denn wenn die community merkt da tut sich nix mehr spricht sich das schnell rum und man kann einpacken.

ergänzend zum thema suchtfaktor... wenn ich wegen dieser 10-15€ einen zwang verspüre das spiel jetzt zu spielen isses aber auch arm... ich zahle auch monatliche fixkosten fürs fernsehen, trotzdem dreh ich ihn nur auf wenn ich lust drauf hab und nicht weil ich ja sowieso dafür zahle
 
Alt 14.08.2011, 00:58   #12
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Wenn man sich als unbeteiligter mal die Kommentare im anderen Thread durchliest, könnte man glatt vermuten, er hätte Jehova gesagt...

Sehr viele der Kommentatoren wirken doch sehr angegriffen und auf 180, nur weil man F2P nicht gleich in die Hölle verdammt.

Edit: Das bezieht sich übrigens auf den kleinen, inzwischen geschlossenen, und den großen Thread.
 
Alt 14.08.2011, 01:01   #13
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Ilharn, der steineverkäufer fehlt...

...sammelt steine vom boden und macht sich wurfbereit.....
 
Alt 14.08.2011, 01:15   #14
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

ich habe noch einen pfund kiesel übrig.

schon wieder ein sinnloser thread zu free2play? ja ich bin ein elitespieler, weil ich gerne 13€ im monat zahle.

können wir hier jetzt bitte zu machen?
 
Alt 14.08.2011, 01:16   #15
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Auf den Gedanken muss man erstmal kommen- dass man sich als Abo-Zahler besser vorkommt als f2p-Spieler. Sowas habe ich in 15 Jahren MMO-Erfahrung noch nicht gehört

Wenn ein Spiel so viel bietet wie zB SW : TOR, bin ich gerne bereit, monatlich dafür zu zahlen. Es ist mein Hobby, in das ich viel Zeit investieren werde und mich sicherlich von etlichen Kneipengängen abhalten wird, was wesentlich teurer wäre *seufz*

just my 2 cents
Kyzz

p.s.: Ich stimme hier nicht ab, weil die Auswahlmöglichkeit: "W.T.F." fehlt.....
 
Alt 14.08.2011, 01:18   #16
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Boah ich hatte den Abend über zu viel Knabberkram ... mir is n bissel übel. Dann noch so strunzendumme Threads ... da merkt man den würgereiz doppelt so stark.

Was haltet ihr von einem Themawechsel? Ich mein den Threadersteller kümmert ja auch nicht, dass es zig bestehende Threads zum Thema gibt und dass sein letzter geschlossen wird (zack, der gleiche Müll in neuem Gewand) ... ich mein, da können wir das ja auch mal umlenken auf was interessanteres.

Lasst uns über hmmm ... Lieblingsessen reden. Natürlich als sinnfreie Umfrage verpackt


"Was ist euer Lieblingsessen"
[ ] Pommes
[ ] Pizza
[ ] Spaghetti
[x] was anderes (siehe unten)

Ich liebe gebackenen Camembert ...ein Scheibchen Toast und Preiselbeeren. Jammi
 
Alt 14.08.2011, 01:21   #17
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Hallo,



Oh man ich frag mich langsam wie dreist man eigentlich sein kann, etwas zu behaupten das Spieler die halt für qualitative hochwertige Mmorgps gerne etwas zahlen, nämlich die üblichen Monatlichen Gebühren. Gleich Elite Spieler sein müssen, jeder mmorpg Spieler wird schon mal f2p Titel gespielt haben und sich ein Bild daraus gemacht haben, wieso p2p besser ist als f2p. Jetzt nochmal zum Punkt kostenlos, kostenlos ist das falsche wort bei nem f2p Titel denn es können immer wieder Leute dort bezahlen für Items,etc ohne die Leute würde es auch keine f2p Titel mehr geben, weil es sich einfach nicht lohnt.
 
Alt 14.08.2011, 01:26   #18
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Die ganze Diskussion ist unsinnig. Das einzige was du mit diesem Thread hier erreichen wirst indem du (der Threadersteller) eine Behauptung aufstellst die total daneben ist, ist das du noch mehr Kritik erntest mit der du offenbar nicht sonderlich gut umgehen kannst.

Mal ehrlich...
Leute die monatlich zahlen sollen "Elite"-Gamer sein? Alleine schon das Wort ansich find ich bescheuert aber dann auch noch in dem Zusammenhang?
Ob man für ein Spiel bezahlt oder nicht hängt in den allermeisten Fällen davon ab ob es Spaß macht es zu spielen und nicht weil man sich dadurch über jemanden "erheben" oder/und auf jemanden herab sehen will der ein kostenfreies Spiel spielt. Ich kapier nicht mal wie man auch nur auf den Gedanken kommen kann.

Wenn es dir nicht gefällt für ein Spiel monatlich zu zahlen musst du dich eben woanders umsehen da bist du dann nämlich bei SWTOR nicht richtig und wirst wohl auch nicht glücklich.
Es gibt gute Spiele die nichts kosten (wobei das auch wieder nicht stimmt aber das ist ein anderes Thema) und wenn dir das besser gefällt, bleib dabei, aber wunder dich nicht über die Wellen die dir hier entgegen schlagen.

MfG Retus
 
Alt 14.08.2011, 01:50   #19
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Arnuir
...etwas zahlen, nähmlich die üblichen Monatlichen Gebühren. Gleich Elite...
Wer nämlich mit "h" schreibt ist dämlich.

Oh man ... die dummen Sprüche von der Grundschullehrerin haben sich bis heute eingeprägt... ich bin so gut.
 
Alt 14.08.2011, 02:04   #20
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Denyo
Wer nämlich mit "h" schreibt ist dämlich.

Oh man ... die dummen Sprüche von der Grundschullehrerin haben sich bis heute eingeprägt... ich bin so gut.
Haha in der Tat, den kenn ich auch wobei mir in dem Thread alles irgendwie dämlich vorkommt, besonderst die Fragenstellung.
 
Alt 14.08.2011, 03:00   #21
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Grüß dich Walon-Vau.

Du hast hast einen Thread diesbezüglich eröffnet, der bereits geschlossen wurde. Da hatte ich überlegt ob ich dir etwas schreibe, aber nun ja, er war dann geschlossen.

Was ich hier jetzt schreibe soll dich nicht als Mensch, Person und Spieler hier angreifen , also sehe es bitte nicht böse.

Vorweg: Was hast du denn mit diesen vielen Ausrufezeichen? Eines würde denke ich auch genügen.

Nun ja die anderen Spieler / User , bzw meine Vorschreiber haben dir ja nun hier noch mal Gute Antworten geschrieben.

Du bist bestimmt Star Wars Fan, du spielst gerne PC-Spiele und ebenso gerne Online - Spiele bzw MMO(RPG)'s . Das ist auch alles schön und gut soweit, denn das machen wir in dieser Form ja alle.

Aber was erwartest du denn im Endeffekt bzw generell?

Das SW:TOR ein Abo-Modell bekommen wird war an sich , für Spieler die etwas Erfahrung haben und / oder sich mit der Materie beschäftigen klar. Ob es nun 11, 12, 13, 14 oder 15 Euro sein werden ist ja erstmal belanglos für deine Geschichte hier.

Des weiteren , wie du in deinem anderen Thread bereits geschrieben hast, hat die Planung und Entwicklung in den letzten 6 Jahren bzw 4 Jahren eine große Summe verschlungen. Man könnte sagen, fast die größte die bis jetzt in so einem Projekt reingesteckt wurde. Schau dir alleine die Berichte an, über die Zeit, den Aufwand und das Geld was für die Tonstudiozeit investiert wurde.
EA als Hausherr und Publisher lässt sich das nicht entgehen.

Mit F2P - Titeln kann man, wenn die große Mehrheit auf Dauer den "teuren" Item-Shop nutzt vielleicht auf längerer Zeit mehr Geld rausholen, vielleicht auch nicht, steckt man nicht so drin.

Ich für meinen persönlichen Teil spiele zur Zeit auch ein F2P, das nennt sich "Drakensang Online". Man kommt auch so ein Stück voran , aber man könnte besser sein, wenn man diesen Item-Shop dort nutz, und dort kann man richtig richtig viel Geld lassen, was eine monatliche Abo-Gebühr bei weitem übersteigen würde. Gut das Beispiel hingt etwas, da "Drakensang Online" vorweg auf einem F2P-Titel ausgerichtet wurde.

Ich nutze diesen Item-Shop dort nicht, nicht weil ich das Geld vielleicht nicht hätte, nein , weil mir für die Qualität dieses F2P - Titels das Geld in dieser Form zu schade wäre. Als reines F2P für nebenher mal zwischen durch ist es nett, aber mehr auch nicht und mehr kann man auf dauer auch nicht erwarten.

So wie ich es in deinem anderen Beispiel oder Erklärung gelesen hatte, wolltest du SW:TOR gänzlich F2P, abgesehen von der Kaufversion und den Addons, aber ohne IngameShop? Oder irre ich da jetzt? Wenn ja, das würde den Rahmen für SW:TOR sprengen und wäre nicht realisierbar in dieser Form.

Ich für mich persönlich, aber da denke ich spreche ich für 99% der User hier, möchte unbedingt meine monatlichen Gebühren zahlen. Ich sage dir auch warum ich das gerne möchte. Ich stecke private Zeit bzw Freizeit rein. Keiner will Zeit für etwas auf Dauer hergeben, was an sich nicht gut ist oder die Zeit nicht wert ist.

So habe ich eine Sicherheit dass das Balancing beachtet wird bzw das jeder Spieler unter den gleichen Voraussetzungen spielt und das EA / Bioware für die Quartale und Jahre eine "feste" Summe haben mit der sie Rechnen und Planen können.
Qualität kostet nun mal Geld in unserer heutigen Zeit in diesem System. Aber das ist überall so.

Jetzt mal zu deiner Person und das ist auch nicht böse gemeint aber irgendwie interessiert es mich ein wenig.

Du schreibst in deinem SW:TOR - Profil hier das du diese Interessen hast:
bücher,pc,programmieren,krafttraining[/quote]Bücher kosten doch auch Geld oder nicht?
Dein PC verschlingt auch Geld, sogar jeden Monat den Strom den er benötigt (gut das kommt darauf an wie lange er am Tag bei dir läuft).
Du programmierst (dann kannst du doch an sich nicht so begriffsstutzig sein?)
Und du machst Krafttraining.
Gerade beim Krafttraining , möchtest du sicherlich auch gute und sichere, sowie gesunde Geräte benutzen oder etwa nicht? Da muss du doch sicherlich ebenso Geld bezahlen, es sei denn du hast Geräte bei dir zuhause.

Eine Aussage von dir:
Ich werde wohl noch eine ganze Weile warten müssen bis ich SWTOR spielen kann.
Ich bin nämlich immer noch fest entschloßen zu warten bis ich kostenlos spielen kann..[/quote]Du wartest bestimmt auch schon einige Jahre auf das Spiel , weil du dich darauf freust, weil du MMO(RPG) - Spieler bist und weil du vielleicht ein großer Star Wars Fan bist.
Du spielst gerne solche Spiele, also könnte man es Interesse oder Hobby nennen.

Jetzt erkläre mir doch bitte warum du kein monatliches Abo dafür zahlen möchtest?
Aus dem Grund, weil du das Geld dafür im Monat nicht hast oder weil du es einfach nicht einsiehst, dass man dafür ein monatliche Summe aufbringen muss um Zugang zu dem Spielserver zu erhalten.
Das tut zwar nichts zur Sache, aber das fragten schon einige andere User in deinem anderen Thread , die Frage nach deinem Alter. Es ist nicht böse gemeint, es interessiert mich einfach nur.

Kleine Info. Bei EA sitzen genügend Personen die Medienmanagement oder eine andere Wirtschaftswissenschaft studiert haben und sich jeden Tag den Kopf darüber zerbrechen. Ich denke sie werden, so hofft man zumindest, die Entscheidungen diesbezüglich treffen, die den Erfolg auf langer Sicht für das Spiel und ihr Unternehmen / Arbeitsplatz garantieren.

Habe ein schönes restliches Wochenende und lass es gut sein.

Liebe Grüße.
 
Alt 14.08.2011, 04:22   #22
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

3 Gründen weswegen F2P-Modelle -in meinen Augen- unbrauchbar sind:

1. Beschnitterner Content (Siehe AoC & HdRO)
2. Der mit dem dicksten Geldbeutel hat meistens auch mehr "Spass" am Spiel
3. Support -falls der Entwickler das Wort kennt- ist wenig bis überhaupt nicht vorhanden

Das sind für mich die 3 wichtigsten Gründe nun bringst du mich jedoch mit deiner Umfrage in arge Bedrängnis weil ich mich nicht wirklich als "Elite-Gamer" sehe sondern vielmehr als netter Gamer von nebenan der ab und zu etwas zu laut Musik hört

Allerdings verachte ich das F2P-Modell bei Spielen wo von anfang an ein P2P-Modell war und durch die drohende Insolvenz alles über den Haufen geworfen wurde. Bestes Beispiel ist hierbei für mich wieder HdRO & AoC.

Nun zu dem Thema mit Suchtverhalten denn ich glaube du verwechselst da etwas. Wenn jemand jedes mal Geld ausgeben muss weil er sonst nicht den neuesten Content mit seinen Freunden bestreiten kann, nur bis Level 30 spielen kann etc. dann ist ein erhöhtes Suchtpotential gegeben. Weil der Kunde gezwungen ist nachzuziehen wenn er nicht gänzlich den Anschluss verlieren möchte im Gegensatz zu P2P-MMo´s dort zahlst du 13 € und bekommst einen vollständigen Content, Support sowie noch vieles anderes gutgeschrieben.

Wenn du also dir sorgen um das Suchtverhalten machst fährst du mit einem P2P-MMo die bessere Schiene da -ACHTUNG Hobbypsychologe spricht- man mit den Mikrotransaktionen in einem F2P-MMo langsam aber sich den Überblick verliert. Man denkt sich: Hey das waren ja nur 5 € oh hey da gibt es ein Mount das kostet nur 3 €. Was am Anfang noch wenig klingt ist vorallem für jugendliche ein enormes Verschuldungsrisiko da die meistens kein geregeltes Einkommen haben. (Höchstens Taschengeld)

Wie schon oft erwähnt wurde für die meisten ist "zocken" ein Hobby für das man ab und zu Geld ausgeben muss schlussendlich hast du es in der Hand ob du für dein Hobby etwas ausgeben möchtest oder nicht.

Im Endeffekt kann ich nur Booth und Avis Aussage nur zustimmen haben großteils schon alles gesagt. Am Ende möchte ich eigentlich nur noch anmerken das ich nichts ansich gegen das F2P-Modell haben wenn (!) es gut umgesetzt ist wie in Atlantica Online, RoM -schon länger her war aber ganz in Ordnung- und League of Legends. (Wobei letzteres kein MMo ist )

Grüße Tantoone
 
Alt 14.08.2011, 04:53   #23
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

13 Euro im Monat machen mich zu einem besserem Menschen
 
Alt 14.08.2011, 05:58   #24
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Bei dem Wort "Elite" muss ich mich immer erbrechen , aber ich denke eine menge Leute halten sich für genau diese und sind es natürlich nicht mal annährend.

Jeder soll das spielen was er möchte und dafür zahlen, oder halt nicht .

Gab/gibt in anderen MMO´s genug Leute die zwar gezahlt haben, ist ja klar, aber dafür Halt Haushalt,Kinder etc. vernachlässigt, Suchtpotential ist immer und überall vorhanden, aber mir ist das relativ egal, solange ich nicht betroffen bin, kann mich ja schließlich nicht um alle Anderen auch noch kümmern.

Nicht zu vergessen, das viele Leute nicht mal mehr ordentlich deutsch lesen und schreiben können und Alles mit Anglizismen vollballern , Content statt Inhalt, oder immer gerne gesehen, ein spiel gamen oder ein Game spielen , muss immer lachen

Hoffe deine Frage(n) wurden nun zu deiner Zufriedenheit beantwortet .
 
Alt 14.08.2011, 06:01   #25
Gast
Gast
AW: Sorry!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Flusswind
Bei dem Wort "Elite" muss ich mich immer erbrechen , aber ich denke eine menge Leute halten sich für genau diese und sind es natürlich nicht mal annährend.

Jeder soll das spielen was er möchte und dafür zahlen, oder halt nicht .

Gab/gibt in anderen MMO´s genug Leute die zwar gezahlt haben, ist ja klar, aber dafür Halt Haushalt,Kinder etc. vernachlässigt, Suchtpotential ist immer und überall vorhanden, aber mir ist das relativ egal, solange ich nicht betroffen bin, kann mich ja schließlich nicht um alle Anderen auch noch kümmern.

Nicht zu vergessen, das viele Leute nicht mal mehr ordentlich deutsch lesen und schreiben können und Alles mit Anglizismen vollballern , Content statt Inhalt, oder immer gerne gesehen, ein spiel gamen oder ein Game spielen , muss immer lachen

Hoffe deine Frage(n) wurden nun zu deiner Zufriedenheit beantwortet .
/sign
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.