Antwort
Alt 14.02.2010, 22:21   #1
Gast
Gast
Publisher von Star Wars: The Old Republic

Wer ist nun eigentlich der Publisher? LucasArts oder doch EA? Beide? Ich habe langsam den Durchblick verloren. Alle anderen Bioware Spiele werden
ja jetzt von EA vermarktet. Auch bei GameStar steht, dass EA der Publisher sei... Ist das nur eine Falschinformation?

GameStar SW:TOR Informationen

Bei allen Trailer, die bis jetzt erschienen sind, habe ich nur LucasArts als Publisher gesehen.
Dann gab es aber vor kurzem eine Meldung von EA, dass SW:TOR doch nicht mehr dieses Jahr erscheinen wird... Oder war damit ein anderes MMORPG gemeint? Ich blick wirklich nicht mehr durch
 
Alt 14.02.2010, 22:30   #2
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Bioware ist eine Partnerschaft (Symbiose wenn du willst) mit EA eingegangen
EA ist der Publisher für von ausschließlich Bioware veröffentlichte Spiele, aber wenn es um Spielkonzepte und Spielmechanik geht hat Bioware sich das Recht behalten immer das letzte Wort zu haben (kluge entscheidung find ich)

SW: ToR ist kein Projekt von Bioware und EA, es ist von Lucas Arts in Auftrag gegeben worden dadurch arbeiten da nur Bioware und Lucas Arts dran

dass aber vereinzelte Pressemeldungen von EA herausgegeben werden liegt glaub ich daran, dass Bioware sie darum gebeten hat da EA um einiges mehr Einfluss hat und mehr Leute erreicht

(alles reine spekulation und ich kann auch keine Beweise für meine Behauptungen liefern, alles assoziert aus den verschiedensten gehörten bzw gelesenen Dingen,
Ich übernehme dafür keinerlei Verantwortung.)
 
Alt 14.02.2010, 22:37   #3
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

So weit ich informiert bin, ist LucasArts der Publisher. Auf dieser offiziellen Homepage ist auch nicht von EA sondern LucasArts am Seitenende die Rede (EDIT: In Form von Logos). Das bestätigen auch Wookieepedia, Wikipedia und PC Games, wo jeweils LucasArts als Publisher genannt werden. Weiter habe ich jetzt nicht gesucht.

Allerdings wurde BioWare von ElectronicArts aufgekauft und seitdem gehört BioWare als Tochterfirma zu EA. Somit haben sowohl LucasArts als auch EA wesentlich bei der Entwicklung von SWTOR mitzureden.

Scheinbar hat Gamestar da einen Fehler drin. Hoffe das hilft weiter
 
Alt 14.02.2010, 23:18   #4
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von TalAkkonchi
Bioware ist eine Partnerschaft (Symbiose wenn du willst) mit EA eingegangen
EA ist der Publisher für von ausschließlich Bioware veröffentlichte Spiele, aber wenn es um Spielkonzepte und Spielmechanik geht hat Bioware sich das Recht behalten immer das letzte Wort zu haben (kluge entscheidung find ich)....
gerade bei den leuten von EA...

aber sehr interessant, wusste ich auch noch nicht.
 
Alt 14.02.2010, 23:34   #5
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

-"In 2008, BioWare/Pandemic Studios was acquired by Electronic Arts Inc., the world's leading interactive entertainment software company...
- In 2005 BioWare participated in a US$300 million merger with Pandemic Studios to form one of the strongest independent game development companies in the games industry.
- BioWare/Pandemic Studios was a partnership facilitated by private equity firm, Elevation Partners."
(Quelle: BioWare.com)

"On October 11, 2007, however, it was announced that this new partnership (organised as VG Holding Corp) had been bought by Electronic Arts. BioWare therefore became a unit of EA, but retained its own branding...Electronic Arts announced on June 24, 2009, that they are restructuring their RPG and MMO games development into a new group that includes both Mythic and BioWare. This newly formed team will be led by Ray Muzyka, co-founder and General Manager of BioWare. With this change, Ray becomes Group General Manager of the new RPG/MMO studio group. BioWare’s other co-founder, Greg Zeschuk will become Group Creative Officer for the new RPG/MMO studio group. Rob Denton will step up as General Manager of Mythic and report to Ray. BioWare’s studios remain unchanged and continue to report to Ray."

(Quelle: Wikipedia) Ich glaube "Partnerschaft" ist doch etwas zu vorsichtig ausgedrückt bzw. untertrieben. BioWare ist von EA aufgekauft worden. Mit Pandemic gab es sowas allerdings. Und auch das Verhältnis von Mythic und BioWare ist eher partnerschaftlich (Mythic empfindet das vielleicht nicht ganz so...).

EDIT:
Mir ist grad noch was aufgefallen, was meine Argumentation unterstützen sollte:
"BioWare und das BioWare-Logo sind Unternehmenskennzeichen oder eingetragene Marken von EA International (Studio and Publishing) Ltd. "
(Quelle: Steht ganz unter auf dieser Website)
 
Alt 15.02.2010, 04:23   #6
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Sunyata
Ich glaube "Partnerschaft" ist doch etwas zu vorsichtig ausgedrückt bzw. untertrieben. BioWare ist von EA aufgekauft worden.
Und Mythic ist mit BioWare zu einem Studio (mit zwei Marken) zusammen gelegt worden, von Partnerschaft kann da auch nicht mehr die Rede sein
 
Alt 15.02.2010, 16:01   #7
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

LucasArts sind als Publisher nur noch in Amerika aufgetretten, im Ausland sind da immer andere Publisher eingesprungen.

Von daher glaube ich das LucasArts das wieder für Amerika macht, da Bioware seit einiger Zeit EA gehört, muss sich der rest der Welt wohl mit denen zufriedengeben.
 
Alt 15.02.2010, 16:43   #8
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Mitdaun
LucasArts sind als Publisher nur noch in Amerika aufgetretten, im Ausland sind da immer andere Publisher eingesprungen.
Du, eigentlich kann es uns fast egal sein ob der Publisher LucasArts ist oder nicht. Das wichtigste sind eh die Entwickler und solange die das letzte wort haben und momentan hat das BioWare muss man sich darum keine sorgen machen.
 
Alt 15.02.2010, 17:20   #9
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Dann hast du aber kein GOA-Spiel gespielt...
 
Alt 15.02.2010, 18:17   #10
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von rakwor
Dann hast du aber kein GOA-Spiel gespielt...
Ja...das ist wahrscheinlich aber die von BioWare.
 
Alt 15.02.2010, 20:39   #11
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Biolord
Du, eigentlich kann es uns fast egal sein ob der Publisher LucasArts ist oder nicht. Das wichtigste sind eh die Entwickler und solange die das letzte wort haben und momentan hat das BioWare muss man sich darum keine sorgen machen.
Die Producer designen das Spiel/Entwickeln es!
Die Publisher drucken/ stanzen / brennen / bewerben / veröffentlichen es!
Der Lizensgeber beauftragt / bewertet / beurteilt / stellt richtlinien / segnet ab!

So wie läuft es ab:
BW: Wie wärs mit KotoR 3?
LA: Nö will nen Kotor Online!
BW: ööööhm... online? OK... Ich ruf morgen früh nochmal an!
LA: Kein Kleinkram mehr, wenn dann richtig! SWG hat uns schon durch`n NGE tausende gekostet!
BW: Sind am Ball! Bis Morgen?
LA: Bis Morgen^^
EA: Hey LA... Nach der EAW-Pleite brauchen wir was Innovatives!?!
LA: Ahhhhhh... EA^^ ...Klage und Pleite oder Kuschen?
EA: Ähhhhhh... *flüstert* :kuschen?!?
LA: Ok, wir wollen ein MMORPG like KotoR3 und ihr bringt es raus! UUUNNND ohne Mucken!!!
EA: Wer ist der Entwickler?
LA: Bioware, wer sonst?
EA: Boar Cool, haben wir vor 3 Minuten gekauft!
LA/GL: www.nooooooooooooooo.com/ (wurde versehentlich mit aufgenommen und später verzerrt in den Film integriert-so Herzzerreißend könnts niemand anderes wiedergeben)!
EA: Was los?
LA: Nix schlimmes, Ming runterfallt und putt!
EA: Oh das tut mir leid. Aber ok als Schirmherr von BW publischen wir! Zu wann?
LA: Wenn es fertig ist.
EA: BW, wann seid ihr fertig?
BW: Ließ doch selber im Forum, meine Fresse... heute schon wenn danach geht!!!
EA: Ok als Publisher gebe ich euch bis Mitte Juni 2010 Zeit!
BW: Kein Prob, das bekommen wir hin!

.......Jahre der Entwicklung und Arbeit sind vergangen, EA kurz vorm Exkurs BW brachte so nen "I believe i can fly - game" raus und LA ist noch mit der RL-Serie beschäftigt!


BW: So wir sind zu 50% fertig haben fast alle Planeten, Chars, ein paar Timelines und Webcomics und Developer- Blogs!
GL: Na, dann mal los... Mitte 2010 ist release. Zieht den Sack zu^^
BW: Machen wir... Newsflash extreeeemeeeee!!! *sabba,hechel*

EA: Wir releasen unser Hamma MMO erst im Frühjahr 2011. (Hamma MMO? BDFM-Online? Fifa 2011 Online? NFS-Online? C+C ONLINE? HAMA-Mouse Pad Invasion ONLIIIINNEEEE? Nein es musste ja SW:TOR treffen!).
BW: 12 Stunden später.... Jupp es stimmt. Aber schuld hat keiner IIIIIHHHH EEEEEYYYYYY!
LA: Ich verspüre eine Störung der Macht!
BW: Jo, hab gerade EA gefragt wie sie sich das vorstellen die Comm nu noch hinzuhalten! Sie waren... "Ratlos"!
LA: na ein Geschäftsjahr nach und wenns Game erst draußen ist sieht alles ganz anders aus!
BW: Bis dieses Geschaftsjahr rum ist, ist EA Pleite. SOE hat den NGE rausgepatched und LA Verkauft alle Rechte an Disney!
Dann bekommen wir nen Duck Vader im Entenhausen Universum! Dagobert ist der Imperator und die 3 Ducks seine Arkolythen!

Soooo Far @ Publisher!
 
Alt 16.02.2010, 07:14   #12
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Biolord
Ja...das ist wahrscheinlich aber die von BioWare.
Das hat man auch in Vergangenheit von Entwicklern gedacht, und trotzdem wurde GOA Publisher von so manchem MMO. Zumal man ja gar nicht weiß wie Lucas Arts sich als Publisher überhaupt anstellt. Es kann schon einiges schiefgehen, wenn der Publisher Mist baut... angefangen bei der Patchpolitik (Amis > Euros), über eine hässliche, völlig verbuggte Homepage (incl. Accountverwaltung) bis hin zu einer 486er Serverfarm, die permanent lagt sind 20 Spieler in einer Stadt, und darüber hinaus automatisch rebootet.

Ich würde das aufjedenfall nicht unterschätzen
 
Alt 18.02.2010, 02:19   #13
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Von Partnerschaft kann man hier nicht reden. Das war nichts Anderes als die typische "Wir Kohle euch kaufen auf" Affenmentalität.

Partnerschaft beruht auf freundlich gesinnten Zugeständnissen zur Zusammenarbeit. Einfach mal bei Phenomonic, Mythic, Origin, Westwood! oder Bluebyte nachfragen wie "freundschaftlich" gewisse Distributoren ihrem neuen Eigentum gesinnt sind.

Lucasarts ist die 2.te Unbekannte. Die sind leider nie wirklich auf Qualität aus, sondern nur auf den schnellen $, schließlich waren sie ja mit knapp 300.000 Abos unzufrieden.

Es wird für Bioware ein Kunststück, sowohl EA als auch LA im Hintergrund zu halten. Ich weiß von bereits 3 eingefleischten SW Fans bzw. BW Fans, dass sie das Ding nicht kaufen werden, sofern sich EA oder auch LA in den Vordergrund drängen.

@darth:

Vielen Dank für das fiktive Gespräch, mußte herzlich lachen.
 
Alt 18.02.2010, 03:00   #14
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Hallvar
Es wird für Bioware ein Kunststück, sowohl EA als auch LA im Hintergrund zu halten. Ich weiß von bereits 3 eingefleischten SW Fans bzw. BW Fans, dass sie das Ding nicht kaufen werden, sofern sich EA oder auch LA in den Vordergrund drängen.
Bei EA mach ich mir keine sorgen ist sogar vertraglich geregelt...tja bei LA und den deppen...naja JA DA MACH ICH MIR SORGEN.
 
Alt 18.02.2010, 05:41   #15
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von TalAkkonchi
EA ist der Publisher für von ausschließlich Bioware veröffentlichte Spiele, aber wenn es um Spielkonzepte und Spielmechanik geht hat Bioware sich das Recht behalten immer das letzte Wort zu haben (kluge entscheidung find ich)
Zitat:
Zitat von Biolord
Bei EA mach ich mir keine sorgen ist sogar vertraglich geregelt...
Wo habt ihr diese rechtlichen/vertraglichen Regelungen denn her? Ich fänds super, wenn ihr dafür mal irgendwo einen Beleg oder eine Quelle geben könntet.
 
Alt 18.02.2010, 08:53   #16
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Rechtlich dürfte es recht einfach sein.

Als Beispiel dient dabei ein Hausbau.

LucasArts ist der Auftraggeber. Der der die Rechte besitzt.
Ob der Auftrag dann direkt an Bioware ging als Subunternehmer oder an EA als Dachbetrieb ist dabei zweitrangig vermutlich.

BioWare gehört EA. Also überall wo nun BioWare drauf steht ist auch EA drin.

Ich frag mich auch was im grunde das großere übel ist.
EA oder LukasArts.


LukasArts steht nicht wirklich für Qualität:
Wenn man die ein Deutschung bei SW tfu anschaut oder den Netzwerkcode von Battlefront 1+2 damals war das wirklich ein graus.
 
Alt 18.02.2010, 09:12   #17
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Lyral
LukasArts steht nicht wirklich für Qualität:
Wenn man die ein Deutschung bei SW tfu anschaut oder den Netzwerkcode von Battlefront 1+2 damals war das wirklich ein graus.
Naja .. man sollte schon zwischen Entwickler Studio und Publisher unterscheiden. Für die Qualität kann LA nichts. Sie müssen sich lediglich den Schuh anziehen, dies veröffentlicht zu haben.

Hier schaut die Sache schon etwas anders aus. Bioware entwickelt. Bisher habe ich eine sehr hohe Meinung von Bioware, was die Qualität anbelangt. Aber da heißt es wohl erst mal abwarten bis man da wirklich was beurteilen kann.

Und Bioware hat auch noch einen weiteren Vorteil. Sie sind nicht irgendeine kleine Bastelbude, welche sich vom Publisher auf der Nase rumtanzen lassen kann. Sie sind groß genug und dürften auch gut finanzielle Sicherheit haben, um dafür zu sorgen, das ihr Name nicht durch ein "mieses" Produkt in den Keller geht (Siehe Turbine, von denen ich nicht mal ein 5Eur Spiel kaufen würde).
 
Alt 18.02.2010, 09:25   #18
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Also ich finde, dass Turbine mit Hdro eigentlich ein Grundsolides Spiel geliefert hat. Aber ist wohl geschmackssache

Aber der Lizenzgeber Lucasarts, hat aber glaub ich doch schon ein höheres Mitspracherecht. Ist ja nicht so, als ob sie nur gesagt haben: Ja programmiert einfach mal was schickes für uns. Ich kann mir gut vorstellen, dass 5-6 Leutchen von Lucasarts bei Bioware sitzen als QA Ratgeber.
 
Alt 18.02.2010, 10:16   #19
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Xhnnas
Aber der Lizenzgeber Lucasarts, hat aber glaub ich doch schon ein höheres Mitspracherecht.
Mit Sicherheit werden sie dieses Recht haben. Aber es ist schon ein Unterschied, wenn der Publisher einen Termin vorgibt und dann den Geldhahn zudreht ... sprich, es kommt auf Biegen und Brechen auf den Markt. Oder ob man bei der Planung ein Mitspracherecht hat.

Aber dazu muss man auch fairer weise sagen, dass nicht jeder Publisher einfach nur unter Gier leidet und einfach was auf den Markt werfen will. Es gibt genügend die auch mehr an die Zukunft und einen guten Namen als an den schnellen Eur denken.

Und LA hat auch noch immer einen Bonus seid Loom und Monkey Islands . Aber wie gesagt, die Macher sind Bioware ... von daher

Und Turbine ist in der Arbeit alles andere als Qualitativ gut. Wenn man mal z.B. bei HdRO den Hintergrund wegläßt bleibt ein verbuggter Haufen übrig (zumal Turbine absolut respektlos gegenüber diesem Hintergrund ist). DDO singt da noch ganz andere Lieder. Na ja .. ich bekomm Gänsehaut bei dem Namen.
 
Alt 18.02.2010, 12:51   #20
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Vorallem beim Releastermin wird Bioware wohl am wenigsten zu sagen haben von allen 3 Parteien.
Normalerweise sitzt da die Verantwortung nie beim Entwickler sondern dort woher das Geld kommt.
Und das ist entweder EA oder LA.

Jedes Entwicklerstudio hat bestimmt nichts dagegen nochmal 6 Monate entwicklungszeit irgendwohin zu hängen und dafür bezahlt zu werden.
Der dessen Geld drin steckt der hat interesse es endlich zu verkaufen und dass aus seinen inovationen profit zu bekommen.
 
Alt 18.02.2010, 13:06   #21
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

An sich schon korrekt, aber ich glaube nicht, dass es im Interesse des Publishers liegt, wenn das Produkt unfertig auf den Markt kommt. Ok, ein MMO ist nie fertig, aber ich erinner nur mal an EA Mythic + Warhammer. Da wurden mal eben ein paar Klassen aus dem Spiel entfernt, es gab nurnoch 2 Hauptstädte und das feature des Alterns wurde auch entfernt. Und von einer ehemals starken lizenz blieb nicht mehr viel übrig, die Spieler sind ja reihenweise abgewandert.
 
Alt 18.02.2010, 13:09   #22
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Tja,bleibt nur die Frage,wollen die nur den schnellen Dollar machen und wieder um die 300.000 Kunden haben wie bei SWG,oder haben sie nun was grosses vor?
Das sie jetzt auf den Internationalen Markt gehen,siehe französisches und unser Forum,spricht ja für was grösser.
 
Alt 18.02.2010, 13:19   #23
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Xhnnas
An sich schon korrekt, aber ich glaube nicht, dass es im Interesse des Publishers liegt, wenn das Produkt unfertig auf den Markt kommt.
Kommt auf den Publisher an. Nimm Gothic 3. Man war sich dessen voll bewußt, dass das Spiel alles andere als fertig war. Fehlerhaft und und und. Das Entwicklerteam wollte nicht auf den Markt. Dem Publisher war dies egal, da die Verkaufszahlen dank der Vorläufer auch so gestimmt haben. Mit Risen hat man dann endlich fertig gestellt, was man mit Gothic 3 begonnen hatte. Also da gibt es genügend negative Beispiele (auch im MMO Bereich leider).
 
Alt 18.02.2010, 19:24   #24
Gast
Gast
AW: Publisher von Star Wars: The Old Republic

Zitat:
Zitat von Sunyata
Wo habt ihr diese rechtlichen/vertraglichen Regelungen denn her? Ich fänds super, wenn ihr dafür mal irgendwo einen Beleg oder eine Quelle geben könntet.
les weiter und du siehst dass ich mich für jeglichen Wahrheitsgehalt oder Belegbarkeit meines Posts nicht verantwortlich fühle
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Zukunft von Star Wars: The Old Republic R5530T Neuigkeiten 0 14.12.2011 14:49
Gratis-Soundtrack von Star Wars: The Old Republic R5530T Neuigkeiten 0 07.12.2011 16:59
Launch-Termin von STAR WARS: The Old Republic AlexanderScherb Neuigkeiten 850 31.10.2011 03:22
Release Termin von Star Wars The old Republic Cresent_Sun Star Wars 11 16.09.2011 20:43
Schätzungen bis zum Start von Star Wars The Old Republic Nachtfang Allgemeines 5 24.09.2010 21:46

Stichworte zum Thema

star wars old republic lucas arts pleite