Antwort
Alt 15.04.2011, 11:04   #1
Gast
Gast
Die Jedi von SWTOR

Zitat:
Zitat von FoghornLeghorn
Bei den derzeitigen Jedi ist es auch nicht so offensichtlich was sie da treiben. Sie sind nicht so selbstherrlich, wie in der Abenddämmerung der alten Republik, bevor die Klonkriege losgingen.
(Ich zitiere einfach einmal aus einem anderen Thema, da sie das um die Sith dreht.)


Exakt so ist es. Wer mehr darüber wissen will sollte sich über diesen Begriff informieren: Ruusan Reformation.

Zu
dieser Zeit ist es Jedi auch nicht verboten Liebschaften einzugehen bzw. One Night Stands zu haben. Persönliche Bindung ist aber kritisch. Die Jedi zu dieser Zeit kann man am besten so erklären:

In Kotor2 wurden die Jedi beinahe ausgelöscht, weswegen von deren Kultur und Gebräuchen also der Handhabung des Rates von Dantooine wenig übrig geblieben ist. Die Jedi haben sich in den letzten 300 Jahren selbstständig entwickelt und wieder aufgebaut.

Mit dem Überfall auf Coruscant wurden einige hochrangige Mitglieder des hohen Rates getötet und der Tempel vollkommen zerstört.

Die Jedi, die jetzt auf Tython leben, müssen also nicht gleich sein wie auf Coruscant. Sie werden aber ziemlich ähnlich sein, da viele Mitglieder des alten Tempels noch leben. Beispiel: Satele Shan.

Kotor 2: Ausgelöscht.
300 Jahre Entwicklung.
SWTOR: Überfall auf Coruscant: Tempel zerstört.
SWTOR: Tython neue Heimat.

Wir können nicht sicher sagen wie die Jedi in SWTOR sind, aber sie liegen irgendwo zwischen Kotor und den Jedi zu Zeiten Kanzler Valorums. Sie sind wahrscheinlich um einiges kriegerischer (->Rüstung) und werden nicht so starke Enthalsamkeits- und Keuschheitsregelungen praktizieren. Dennoch achten sie den Kodex. Ob sie diesen aber genauso auslegen wie später kann uns nur das Spiel sagen
 
Alt 15.04.2011, 11:30   #2
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Weißt du, ich finde es eig recht schade wie die Jedi in SWTOR dargestellt werden. Imo werden sie nicht so extrem von den Sith differenziert.
Dazu gibt es auch im englischen charclass Forum einen thread zu, neulich entdeckt gehabt.
Die Sorge der zukünftigen Jedi dort war, daß der Autor von Darth Bane Büchern oder was auch immer er geschrieben hatte, die Story der Jed Knights schreibt und er wurde einigermaßen ausführlich zitiert zu seiner Herangehensweise bzg der Story der Jedi in SWTOR.
Grob zusammengefasst wollte er den Jedi eine Art renegade Charaktereigenschaft geben, was den Jedi zB erlauben würde hier und da vom Jedi Kodex abzuweichen, ohne gleich vom Orden verstoßen oder sankioniert zu werden.
Für mich hatte der OP einen recht pfahlen Nachgeschmack im Mund hinterlassen.
Hätte ich vor Jedi als main zu spielen, ich wäre enttäuscht, da ich bis jetzt den Eindruck habe, daß der Kodex nur ein Blatt Papier ist, was man mehrmals am Tag als Taschentuch benutzt.

Ich würde mir gern eine klarere Differenzierung der Sith und Jedi wünschen für SWTOR, was deren Storys anbelangt.

Mal eben schnell gewühlt, hier der link zum thread im englischen charclass Forum:
Click me. I'm your father!
 
Alt 17.04.2011, 13:55   #3
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Zitat:
Zitat von JemmrikKevrae
Zu dieser Zeit ist es Jedi auch nicht verboten Liebschaften einzugehen bzw. One Night Stands zu haben. Persönliche Bindung ist aber kritisch.
Ich halte es für schwierig, eine Liebschaft einzugehen, dabei aber keine persönliche Bindung zum jeweiligen Partner aufzubauen.

Davon einmal abgesehen, stimme ich dir vollkommen zu, dass im Hinblick auf die Darstellung "unserer" Jedi die Ruusan-Reformation der entscheidende historische Einschnitt ist. Der Orden, den wir aus den Filmen kennen, entsteht erst danach, Rüstungen oder gar eigene Flottenverbände sind im MMORPG also kein Problem. Aber das wurde alles ja bereits im SW:TOR-RP-Forum erwähnt.
 
Alt 17.04.2011, 15:40   #4
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Zitat:
Zitat von BaseDeltaZero
Ich halte es für schwierig, eine Liebschaft einzugehen, dabei aber keine persönliche Bindung zum jeweiligen Partner aufzubauen.

Davon einmal abgesehen, stimme ich dir vollkommen zu, dass im Hinblick auf die Darstellung "unserer" Jedi die Ruusan-Reformation der entscheidende historische Einschnitt ist. Der Orden, den wir aus den Filmen kennen, entsteht erst danach, Rüstungen oder gar eigene Flottenverbände sind im MMORPG also kein Problem. Aber das wurde alles ja bereits im SW:TOR-RP-Forum erwähnt.
Die Jedi unterscheiden sich in vielen Dingen von den Sith aber etwas haben sie gemein. Sie sind sehr schwerfällig, wenn nicht gar nicht fähig aus ihren Fehlern zu lernen. Der Jedi Orden in der Zeit der Klonkriege war ähnlich blind wie der Orden in der Zeit Revans......

Die Ruusan Reformation hat zwar grundlegende Änderungen mit sich gebracht aber man kann diese Änderungen auch als Grundstein zu Palpatines Übernahme der Republik betrachten. Der Orden verkam zu einer Marionette des Senats und Kanzlers und konnte nicht mehr unabhängig operieren. Zudem wurden ihre Strukturen so verändert, dass sie die drohende Bedrohung nicht erkennen konnten.....

Der Orden nach KOTOR 2 handelte sicher verantwortungsvoller und war sich seiner Verantwortung bewusst, doch er bewegte sich zunehmends in die altbekannte Richtung....wie sonst ist es möglich, dass sich immer wieder Leute für die Sith begeistern konnten.....die Jedi sollen das Leid in der Galaxis bekämpfen und nicht die Augen vor den Machenschaften der Hutts und anderen verschliessen.......aber das haben immer nur einzelne Jedi kapiert.....aber nie der Rat als Ganzes
 
Alt 17.04.2011, 22:22   #5
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Würde es im Star Wars-Universum jemals den endgültigen Sieg geben, könnten wir in einigen Monaten nicht SW:TOR spielen. Dass der Jedi-Orden von Zeit zu Zeit unachtsam wird, mag von der Storyline her also inkonsequent erscheinen, ist auf der Meta-Ebene jedoch wünschenswert. Aber ... was hat das eigentlich mit diesem Thread zu tun?
 
Alt 18.04.2011, 16:10   #6
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Wenn man es so betrachtet, dass man einerseits die Macht hat andere zu besiegen, doch Gefahr läuft sich in der dunklen Seite wiederzufinden, oder eben erst gar nicht aktiv kämpft, hier aber blind für das Dunkle wird, ist die Wahl wirklich schwer.

Ich glaube auch das die Jedi in SW:TOR aus einem bestimmten Grund undifferenziert dargestellt werden, nämlich damit die Vorgehensweise im Spiel, das heißt wie wir unseren Character spielen wollen, eben nicht vorbestimmt ist. Dies macht es für uns viel leichter unseren Avatar zu basteln wie wir ihn wollen. Reallife Frau und Mann wollen ihre Liebe auch im Spiel leben, würden sie erwischt werden, müsste man sie ja quasi aus dem Orden schmeißen. Das ist natürlich nur eine Vermutung und keines Weges Gewissheit.
 
Alt 25.04.2011, 12:34   #7
Gast
Gast
AW: Die Jedi von SWTOR

Wie es nun ist, bleibt abzuwarten. Einige Anhalt*****te bietet "Eine unheilvolle Allianz", dass sich der Tot mehrerer Jedi-Meister nach dem ÜBerfall auf Coruscant massiv auswirkt weiß ich nicht. Die Frage ist eben, wie das Ansinnen der Jedi jener Zeit im allgemeinen ist.

Wir wissen, aus den Comics, wie die Jedi zur Zeit von Nomi Sunrider waren. Wir wissen auch, wie sie in KotOR waren und wir wissen, dass der/die Verbannte in KotOR II sagte, dass "Jedi soetwas nicht tun", mit Bezug auf Liebe und Bindung.
Speziell in Sachen KotOR II weiß man aber nicht, ob das alle Jedi so gesehen hätten, wobei die meisten ja tot waren, oder ob es nur eine vertretene Richtung war, die sich später durchgesetzt hat (oder eben nicht).

Ich glaube nicht, dass man bei einer so großen Organisation (vor der Ausrottung war sie es ja) davon ausehen kann, dass alle am selben strang ziehen. Auch in den Klonkriegen war das nicht der Fall.
Es gab wohl eher einen gemeinsamen Konsens und im Laufe der Jahrtausende hat sich ab und an dies und ab und an jenes durchgesetzt.

Wir wissen das die Jedi zur Zeit von Darth Bane vergleichsweise kriegerisch waren und mit dem Bild der Jedi aus den Klonkriegen aus meiner Sicht wenig vereinbar.
Ich würde diese Entwicklung allerdings auf den jahrelangen Krieg zurückführen und die ständige Bedrohung durch die Sith.
Wenn mich nicht alles täuscht, werden die Jedi nach der "Zündung" der Gedankenbombe ja eher wieder so etwas wie Hüter des Friedens.

Da die Jedi jener Zeit auch Erwachsene oder ältere Kinder ausbildeten, könnte man denken, dass die Regel nur Säuglinge aufzunehmen zur ToR-Zeit nicht besteht, auch wenn es das sicher auch gab.

Ich würde auf eine Mischung zwischen den Jedi aus den Klonkriegen und jenen Jedi aus der Zeit um Darth Bane tippen. Man kommt dann aus meiner sicht bei Jedi an, die sich so ähnlich verhalten, wie jene Jedi zur Zeit von Nomi Sunrider, mit zwei Tendenzen:
Einer etwas kriegerischeren Sparte und einer Sparte, die in sich das verankert hat, was später aus den Jedi werden wird (Zeit der Klonkriege).
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SWTOR: Die Planeten von the Old Republic in der Übersicht R5530T Neuigkeiten 0 12.12.2011 17:00
SWTOR: Twilek und Miraluka in der neuesten Ausgabe des Jedi Compendium von the-force. R5530T Neuigkeiten 0 10.12.2011 11:43
Die Synchronisation von SWTOR.. Nadine Allgemeines 39 24.10.2011 14:34
Ist die Welt von SWTOR ein bißchen leer..? Elikal Allgemeines 22 04.07.2011 13:31
Welche Erwartungen habt ihr an die Community von SWTOR? Baderus Allgemeines 26 18.06.2010 20:38