Antwort
Alt 12.08.2011, 12:45   #1
Gast
Gast
Sith Spielweise

Hallo,

wenn ich ein Sith spiele bin ich dann automatisch der Böse. Verdamme planeten, ziehe raubend mordend durch die galaxis und meine moral entscheidungen sind
nur klein und auf einzelne personen beschränkt oder kann ich auch der nette Sith von nebenan sein der immer hilfsbereit ist.

Bestes beispiel ist Taris: Das Sith imperium versucht zuverhindern das es wieder aufgebaut wird. Muss ich da mit machen oder kann ich als Sith auch entscheiden "ich bau es auf"?

Also sprich Revan spielstyle: Ich erobere aber lass es intakt.
Ich will nicht Malak spielstyle: Ich mach alles platt und nach mir die Sintflut
 
Alt 12.08.2011, 12:48   #2
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Da du zwischen Light und Dark Side entscheiden kannst, ja.
 
Alt 12.08.2011, 12:49   #3
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Soweit ich weiss, wird es das geben...also die Spielmöglichkeit für einen "netten" Sith.

Grüße
 
Alt 12.08.2011, 12:49   #4
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Du wirst positiv überrascht sein.

Nur wenn Du den guten Sith spielst erwarte nicht, dass Du den Titel Darth erhälst

Genauso wird wohl derjeninge in die Röhre gucken, der den mordenden Psychopathen als Sith spielt.

BioWare ist bekannt für seine Geschichten. Und darum kann ich es kaum noch erwarten.
 
Alt 12.08.2011, 12:51   #5
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Ich "fürchte", dass man auf RP Server, und das ist nicht gegen dich gerichtet, eine Menge Gutmenschen-Sith finden wird.

Ein "ich bin lieb und nett-Sith" wird alleine schon ob der Sith Lehren und des Sith Kodex schwer zu halten sein.

Warum sollte ein Sith irgendjemandem helfen, wenn es ihm keinen persönlichen Vorteil bringt?
Wenn man einen Vorteil darin finden kann Taris wieder aufzubauen, dann kann man das sicher lancieren.

Jetzt kommt aber wieder die RP-inkonsistenz:
Stellt sich ein Sith gegen das Sith-Imperium, und das will den Wiederaufbau verhindern, dann "müsste", wäre es ein Tischrollenspiel (ich weiss, ich komme gleich dazu) früher oder später irgendjemand einem den Kopf abschlagen, nachdem man als Verräter gebrandmarkt wurde.

Da sie NPCs aber nicht auf freies Spiel reagieren, weder auf solche Einstellungen, noch wenn man sich neben den Lord stellt und mal eben ein "/me spuckt Naga Sadow ins Gesicht." loslässt, sollte man sich vorher überlegen wie man das ganze bespielt.
Gewisse Sachen gehen halt einfach nicht, gerade solche "speziellen". Dafür ist RP in einem MMO doch zu statisch.

Ich erwarte mehr Story und Entscheidungsmöglichkeiten als in anderen MMOs, wie beispielsweise WoW, bin aber so realistisch, dass ich nicht erwarte, dass man die Story so dynamisch spielen kann wie KotOR. Schliesslich wird es für 7000 Spieler auf einem Server keine 7000 Storylines geben.
 
Alt 12.08.2011, 15:17   #6
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Oh man!

Schon wieder so ne klassische gut/böse Einteilung.
Manche müssen noch viel lernen was wahr ist und was nur Illusion...
 
Alt 12.08.2011, 15:50   #7
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Wer redet denn von "böse". Ich empfinde die Sith als deutlich ehrlicher als die Jedi.

Es gibt aber schlicht Verhaltensweisen, die zu einem Sith nicht passen würden.
 
Alt 12.08.2011, 15:52   #8
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Wiso klassisch? wenn ich der Galaxie helfen will statt sie zu zerstören für meinen eigenen Vorteil ist das doch OK!
 
Alt 12.08.2011, 16:00   #9
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von Malycus
Da sie NPCs aber nicht auf freies Spiel reagieren, weder auf solche Einstellungen, noch wenn man sich neben den Lord stellt und mal eben ein "/me spuckt Naga Sadow ins Gesicht." loslässt, sollte man sich vorher überlegen wie man das ganze bespielt.
Gewisse Sachen gehen halt einfach nicht, gerade solche "speziellen". Dafür ist RP in einem MMO doch zu statisch.
Finde RP nicht zwingen statisch, RP lebt davon dass man mit anderen Spieler agiert und wenn diese dann merken dass man ein Sithverräter ist, warum sollte er mir dann nicht "versuchen" denn Kopf abzuschlagen? Erst in solchen momenten unterscheidet sich der konsequente vom inkonsequenten Spieler. Natürlich wäre es toll wenn man NPC's zumindest ein wenig miteinbeziehen würde.

ZB wer in Öffendlichkeit neben einem Sithnpc rumposaunt dass er die Sith's hasst, müsste sich selbst quasi vom NCP töten lassen bzw ein monolog mit diesem führen...

ich mach das ab und an gerne, auch wenn es einseitig ist und von aussen bekloppt wirken sollte, natürlich nur wenn es keine alternative zum NPC gibt (spieler wären mir lieber)

Aber das sieht jeder anders denk ich und wäre ein RP Grundsatzdiskussion ohne ende.

Im Rp habe ich festgestellt macht es einfach mehr sinn, gleichgesinnte zu suchen und mit denen zu ploten, natürlich gehören öffendliche Auftritte dazu, aber diese müssen immer mit persönlichen Abstriche versehen werden bzw man muss einfach damit rechnen
 
Alt 12.08.2011, 16:03   #10
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Nicht jeder Sith ist ein Psychopath, aber ein jeder Sith ist zur dunklen Seite gewandt, sonst wäre er ja auch ein Jedi Ein Sith zu sein heißt, einer bestimmten Lebenseinstellung treu zu dienen. Nur weil man "positiv" Punkte hat, heißt das noch lange nicht, das man auch "gut" ist.

Ich manipuliere, aber töte nicht - ich lasse durch Manipulation töten, kassiere dafür "positiv" Punkte - bin ich dadurch ein "lieber" Sith? Spielt Kotor 2 grau...
 
Alt 12.08.2011, 16:08   #11
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von Malycus
Wer redet denn von "böse". Ich empfinde die Sith als deutlich ehrlicher als die Jedi.

Es gibt aber schlicht Verhaltensweisen, die zu einem Sith nicht passen würden.
Welche zb. ?
 
Alt 12.08.2011, 16:11   #12
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Wie du schon erzählt bekommen hast, wirst du einen Light side Sith und einen Dark side Sith spielen können (und einen dazwischen) wie viel Auswirkung das dann aber auf die Geschichte oder die Welt haben wird, ist noch Fraglich. Angeblich werden durch die Entscheidungen einige Quests ermöglicht, bzw. verhindert.
Im Endeffekt musst du aber in der selben Galaxie ankommen, wie alle anderen auch, wenn sie alle Quests erledigt haben
 
Alt 12.08.2011, 16:15   #13
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Böse ist eine Ansichtssache

http://www.youtube.com/watch?v=yoDOl...eature=related
 
Alt 12.08.2011, 16:19   #14
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Sith tun alles mit Leidenschaft. Leidenschaft heißt aber nicht zwingend, dass du raubmordend und vergewaltigend durch die Gegend rennen musst. Es heißt lediglich, dass du dich nicht von Ethik und Moral "unterdrücken" lassen sollst, sondern deinen eigenen Gefühlen vertraust. Deine Macht sicherst du dir durch Stärke.

Während also die Sith eher egozentrisch sind, sind die Jedi altruistisch. Republik = Sozialismus, Imperium = Kapitalismus ... ja, ich denke das passt ganz gut.
 
Alt 12.08.2011, 16:25   #15
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von GelberTee
... Imperium = Kapitalismus ... ja, ich denke das passt ganz gut.
Würd ich etzt eher nich sagen. Das Imperium im ganzen schon aber die Sith selbst, bzw einige Individuen sind kaum am Kapitalismus interessiert.

Malgus zb, hat das Imperium verraten, aber kaum im guten Interesse. Sein einziges Interesse besteht darin die Republik, insbesonders die Jedi vollkommen zu vernichten.
 
Alt 12.08.2011, 16:33   #16
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von Jakedrakan
Würd ich etzt eher nich sagen. Das Imperium im ganzen schon aber die Sith selbst, bzw einige Individuen sind kaum am Kapitalismus interessiert.

Malgus zb, hat das Imperium verraten, aber kaum im guten Interesse. Sein einziges Interesse besteht darin die Republik, insbesonders die Jedi vollkommen zu vernichten.
Nun, der Kapitalismus steht in erster Linie für Selbstsucht und Egoismus, während der Sozialismus mehr am Wohl Aller interessiert ist. In diesem Zusammenhang passt das doch sehr gut, oder? Malgus hat, wie du das ja beschrieben hast, sehr egoistisch gehandelt.
 
Alt 12.08.2011, 16:39   #17
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von GelberTee
Nun, der Kapitalismus steht in erster Linie für Selbstsucht und Egoismus, während der Sozialismus mehr am Wohl Aller interessiert ist. In diesem Zusammenhang passt das doch sehr gut, oder? Malgus hat, wie du das ja beschrieben hast, sehr egoistisch gehandelt.
In dem Sinne hast du schon Recht, wenn man eher von der Gier nach Macht des Imperiums als nach Geldgier ausgeht.
 
Alt 12.08.2011, 17:19   #18
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

nicht der sith ist böse eher der in spielt bzw seihn charackter aber nicht jeder sith ist böse muss nicht seihn!!!
 
Alt 12.08.2011, 17:23   #19
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

hatten wir die sith/jedi (oder gut/böse) diskussionen nicht schon zur genüge?

ich spiele auch einen sith, bin aber kein dahergelaufener psychopath.

ich habe einen willen, eine vorahnung und diese will ich umgesetzt sehen. wer mir im wege steht, musss bezahlen und/oder sich zum kampf stellen.
ich sehe die jedi als feind an und die republik ist deren lakai. also bekämpfe ich sie. ich kenne es nicht anders. die republik ist schwach und korrupt. sie zerfällt von innen. die sith sind stark und bleiben sich treu, verstellen sich nicht. sie leben stärker nach ihrem kodex, als es die jedi tun.
wenn ich auf einen jedi treffe und es kommt zum kampf und dieser jedi ist mir ebenbürtig und ich schaffe es mit mühe und not in zu schlagen, schone ich sein leben, aus respekt.
ich gebe ihm die wahl, sich bekehren zu lassen und mir zu folgen, oder unsere nächste auseinandersetzung wird ein tödlicher kampf.

das gleiche prinzip könnte ich als jedi spielen...und es ist keineswegs gut, oder böse.
ich werde den sith so spielen, wie ich es auch in real machen würde (ok, ingame ist die auswirkung natürlich etwas drastischer).
ich kann auch ein gerechter sith sein, welcher respekt vor dem feind hat (siehe Count Dooku).

"es gibt helden auf beiden seiten"

wenn ich als Jedi nicht mit der vorgehensweise des rates einverstanden bin, muss ich ihm trotzdem nicht den rücken kehren (siehe QuiGon), auch, wenn ich ihm nicht zu 100% gehorche und alles mache, was er sagt. bin ich deswegen böse?

ich würde einfach mal sagen, es gibt für die spielweise kein gut, oder böse, wenn ihr nach euren gedanken spielt. ihr könnt immer die die fiesen antworten wählen (kill and destroy), aber spiegelt das wirklich wieder, was ihr in real life seid?
wenn ihr die antworten so wählt, wie eure laune und eure moral es zulässt, könnt ihr trotzdem einen Sith spielen, auch, wenn es manch anderen spielern nicht gefällt und sie der meinung sind "du musst böse reagieren".
das ist vollkommener humbug.
das böse liegt im auge des betrachters...
spielt eure charaktäre so, wie ihr das wollt...spielt einen Jedi der sich einen dreck um den rat schert, der ebenfalls das töten als mittel zum zweck sieht um den freiden wieder her zu stellen.
oder spielt einen Sith, der die meinung vertritt, mit diplomatie ist man besser gelegen. es ist EUER spiel!!!
 
Alt 12.08.2011, 17:47   #20
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

gut und böse passt schon gut aber viele versteifen sich da auf irgendwelche Ansichts-punkte.

am besten man umschreibt beide Seiten mit friedfertig und aggressiv.. dann kann auch niemand rumheulen
 
Alt 12.08.2011, 18:01   #21
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Der Podcast war schön.Ein einfaches Beispiel wie schnell man gut und böse vordefiniert.
Und andere haben es ebenfalls schon erkannt,das man nicht so einfach was als gut und böse bezeichnen kann.

Aber mal zur Frage:
Nur weil Du ein Sith bist mußt Du nicht marodierend und zerstörend durch die Galaxie fegen.Wenn dieses bedeutet das Du andere für Dein Ziel opfern mußt,dann soll es so sein.
Vergiss nicht,das Du durch Leidenschaft getrieben wirst.Wie sich diese ausdrückt,entscheidest Du selbst.Aber das heißt nicht zwangsläufig das Du dafür Greultaten begehen mußt.Wichtig dabei ist doch nur das Ziel und wie Du da hin kommst.Der Rest ergibt sich von selbst.


Ein besiegter Gegner den man als Sith verschohnt?Bist Du Jedi oder Sith?
Wenn Du als Sith Deinen Gegner verschonen würdest,würde dieses als Schwäche deinerseits ausgelegt werden und Du weißt sicherlich was mit Sith geschieht die eine Schwäche zeigen .
Zu Deinem Glück das dies nur ein Spiel ist.Ansonsten dürftest Du nicht lange Leben hehe.

Ist man ein guter Mensch,wenn man als Jedi andere beschützt?Oder ein schlechter wenn man als Sith um seine Ziele zu erreichen andere Opfert?
Weder noch.Es ist ein Spiel,welches einem ERLAUBT genau mit solchen nicht realen Konsequenzen zu experimentieren.Man kann was lernen dabei!
 
Alt 12.08.2011, 19:26   #22
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Nur weil du ein SITH spielst, heisst das nicht, dass man sich automatisch wie die Axt im Walde benehmen muss.

Es gibt auch Sith, die nicht alles kurz und klein schlagen, sondern auch die Sachen DURCHDENKEN, wie es am effektivsten vorangeht.


Edit:

Mein Vorposter und ich hatten wohl den gleichen Gedankengang.
Erst jetzte im Nachhinein bemerkt.
 
Alt 12.08.2011, 19:50   #23
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von Slegion
Es gibt auch Sith, die nicht alles kurz und klein schlagen, sondern auch die Sachen DURCHDENKEN, wie es am effektivsten vorangeht.[/COLOR]
Nicht direkt ein Sith aber ein Admiral des Imperiums - Großadmiral Mitth'raw'nuruodo aka Thrawn ist für mich da ein Paradebeispiel.

http://jedipedia.de/wiki/Mitth'raw'nuruodo

Der coolste Typ überhaupt - sooo schade, dass Chiss wohl keine Sithklassen spielen dürfen. Obwohl es ja einen Chiss Jedi gibt http://starwars.wikia.com/wiki/Kung'urama'nuruodo
 
Alt 12.08.2011, 20:04   #24
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von triansith
Ein besiegter Gegner den man als Sith verschohnt?Bist Du Jedi oder Sith?
Wenn Du als Sith Deinen Gegner verschonen würdest,würde dieses als Schwäche deinerseits ausgelegt werden und Du weißt sicherlich was mit Sith geschieht die eine Schwäche zeigen .
Zu Deinem Glück das dies nur ein Spiel ist.Ansonsten dürftest Du nicht lange Leben hehe.
Wieso kann ich als Sith einen Gegner nicht verschonen? Was, wenn ich Potential entdecke, was ich ggf für mich nutzen könnte?
Wieso ist es Schwäche, wenn einen besiegten Gegner nicht töte? Nur, weil ein Darth Malgus seinen wehrlosen Meister schnetzelte?
Um ehrlich zu sein, wäre es alles andere als Schwach, wenn er seinem Meister aufgeholfen hätte und wäre ihm weiter gefolgt. Malgus hat auf Alderaan auch eine gehörige Trach Prügel bezogen. Harakiri hat er deswegen auch nicht unbedingt begangen. Vader auf Mustafar? Schwäche? Vader wurde, obwohl er gegen Kenobi mal so richtig abgeloost hat, nicht von seinem Meister getötet. Ist der Imperator deswegen Schwach gewesen?
Ich sage, Nein.
Wenn ich gegen einen Jedi antrete und ihn knapp besiege, habe ich die Wahl: Töten, oder Verschonen.
Wenn ich ihn verschone, bin ich nicht Schwach. Ich kann einen Gegner respektieren und ihm unmissverständlich klar machen, dass das nächste Aufeinandertreffen bis zum Tod geht.
 
Alt 12.08.2011, 20:16   #25
Gast
Gast
AW: Sith Spielweise

Zitat:
Zitat von Spreadarius
Nicht jeder Sith ist ein Psychopath, aber ein jeder Sith ist zur dunklen Seite gewandt, sonst wäre er ja auch ein Jedi Ein Sith zu sein heißt, einer bestimmten Lebenseinstellung treu zu dienen. Nur weil man "positiv" Punkte hat, heißt das noch lange nicht, das man auch "gut" ist.

Ich manipuliere, aber töte nicht - ich lasse durch Manipulation töten, kassiere dafür "positiv" Punkte - bin ich dadurch ein "lieber" Sith? Spielt Kotor 2 grau...
Mal einer der es auf den Punkt gebracht hatt. Light Points als Sith zu haben heisst nicht, dass man gut ist, sondern einfach nur eine andere Ansicht vertritt als ein Sith mit Dark Points. Weshalb es natürlich totaler quatsch ist, zu behaupten das man deswegen (Light Points als Sith) den Titel Darth nicht bekommen kann.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[PvE] Sith-saaraij, die wahren Sith Kronara Sith Imperium 8 05.12.2011 20:13
Sith-Inquisitor(Attentäter) oder Sith Krieger(Marodeur) Lofadius Charakterklassen 7 25.10.2011 20:01
[PvE Sith Gilde] Sith Lords of Korriban suchen Mitstreiter Uhltak Sith Imperium 3 06.06.2011 09:43
Was haben die Sith mit den Sith zu tun? PhyrosID Star Wars 13 31.08.2010 13:31

Stichworte zum Thema

gibt es einen netten sith