Antwort
Alt 25.07.2011, 21:03   #1
Gast
Gast
Monatliche Gebühren.

Hallo liebe Thread-Leser.

Habe ein paar fragen bezüglich der Monatlichen Gebühren und manuel im Forum noch nichts brauchbares darüber gefunden. Würde gerne wissen ob es wirklich ernst gemeint ist für ein Spiel welches bei der Anschaffung schon 54Euro kostet auch noch monatliche Gebühren zu verlangen?

Ich meine. Es steht jenseits dieser Galaxis
geschrieben ob dieses Game überhaupt erfolgreich wird.(daumendrück)

Ich erinner nur an Warhammer - Online. (heute free-to-play/cash-shop)

Was ist so verkehrt daran ein Spiel mit einem Kaufspreis zu belegen und es dabei zu lassen? (Siehe Guild-Wars)

Desweiteren finde ich es irgendwie eine Frechheit keine Open Beta zu Releasen sonder die *Test-Keys* mit der Vorbestellerversion zu verkaufen.(für die oben genannten 54Euro)

Ohne die geringste Testmöglichkeit wird von den Usern erwartet eine nicht gerade kleine Summe Geld zu investieren in ein Spiel dessen Gameplay noch etliche fragen aufweist und zudem völlig neue maßstäbe setzt. (ob gut oder schlecht steht in den sternen)

Nun können einige durchaus sagen *zwingt dich ja keiner das zu kaufen*. Kla tut das niemand. Und trotzdem ärgert es mich das wenn mich die lust packt ich mich gleich auf ein Monatliches Gezahle einlassen muss und noch gar nich weiß ob das spiel mich überhaupt länger als ne Woche fesselt

Gruß Rave
 
Alt 25.07.2011, 21:05   #2
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Ja ich mein monatliche Gebühren sind berechtigt ! Und wie du scho selber sagst.. du musst es ja nicht kaufen
 
Alt 25.07.2011, 21:06   #3
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

warhammer online ist nicht free to play..keine ahnung woher du dieses wissen nimmst.
es gibt lediglich eine endless trial bis lvl 15!
 
Alt 25.07.2011, 21:07   #4
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Da du einen Freimonat haben wirst hast du genug Zeit zu entscheiden ob es die moantliche Gebühr wert ist oder nicht . Ausserdem wette ich das das Spiel bis zum release für unter 50 euro zu haben sein wird.
 
Alt 25.07.2011, 21:08   #5
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Eine Frage an den TE.
Hast du mal ein Spiel mit Monatlichen Gebühren gespielt?
 
Alt 25.07.2011, 21:10   #6
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von Ravstyle
Hallo liebe Thread-Leser.

Habe ein paar fragen bezüglich der Monatlichen Gebühren und manuel im Forum noch nichts brauchbares darüber gefunden. Würde gerne wissen ob es wirklich ernst gemeint ist für ein Spiel welches bei der Anschaffung schon 54Euro kostet auch noch monatliche Gebühren zu verlangen?

Ich meine. Es steht jenseits dieser Galaxis geschrieben ob dieses Game überhaupt erfolgreich wird.(daumendrück)

Ich erinner nur an Warhammer - Online. (heute free-to-play/cash-shop)

Was ist so verkehrt daran ein Spiel mit einem Kaufspreis zu belegen und es dabei zu lassen? (Siehe Guild-Wars)

Desweiteren finde ich es irgendwie eine Frechheit keine Open Beta zu Releasen sonder die *Test-Keys* mit der Vorbestellerversion zu verkaufen.(für die oben genannten 54Euro)

Ohne die geringste Testmöglichkeit wird von den Usern erwartet eine nicht gerade kleine Summe Geld zu investieren in ein Spiel dessen Gameplay noch etliche fragen aufweist und zudem völlig neue maßstäbe setzt. (ob gut oder schlecht steht in den sternen)

Nun können einige durchaus sagen *zwingt dich ja keiner das zu kaufen*. Kla tut das niemand. Und trotzdem ärgert es mich das wenn mich die lust packt ich mich gleich auf ein Monatliches Gezahle einlassen muss und noch gar nich weiß ob das spiel mich überhaupt länger als ne Woche fesselt

Gruß Rave
über die gebühren gibt es noch keine infos....

man bekommt keine testzeit für den kaufpreis sondern die möglichkeit früher mit dem spiel anzufangen...

im september wird es beta-weekends geben wo angeblich sehr viele tester dazu eingeladen werden..die haben aber nix mit den vorbestellungen zu tun..

und ich bezahle gern für ein spiel das ständig erweitert wird..

und wenn du nicht weißt ob dich das spiel fesselt..teste es in dem freimonat oder warte bis ne trail rauskommt..


gruß
 
Alt 25.07.2011, 21:24   #7
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

meinst du ernsthaft das der serverbetrieb die pflege und wartung mit einmalig 50 euro pro spieler sich erledigt hat?

uch bezahl gern bis zu 15 euro wenn das game stimmig is
 
Alt 25.07.2011, 21:30   #8
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Monatlichen Gebühren find ich wichtig, bin auch bereit sie zu zahlen, vorallem wenn es dem Spiel umd dem Support gut tut, und die quallität dadurch weiter steigt.
 
Alt 25.07.2011, 21:34   #9
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Ist schon klar, der Support und die Entwickler entwickeln eigentlich immer aus reiner nächstenliebe, daher ist das ein unding das wenn der Content ständig erweitert wird, die Server gewartet werden und es Kundensupport gibt dafür Monatlich Geld zu verlangen.



ps: Wer Die Ironie findet bekommt den Sarkasmus gleich dazu.
 
Alt 25.07.2011, 21:37   #10
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Cool wäre eine "lebenslanges Abo" als Option. Einmal 800 Euro oder so. Würde man nach 4 Jahren "kostenlos" zocken. Natürlich mit der (geringen) Gefahr, dass der Titel vor Ablauf dieser Zeit offline geht. Aber wer so viel auf einmal zahlt sollte dann für Vertrauensbonus so belohnt werden.
 
Alt 25.07.2011, 21:38   #11
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Bei dem Kaufpreis sind ja schon 30 Tage Spielzeit mit drin.

Ich gehe auch davon aus, dass die 54€ gerechtfertig sind - das Spiel ist ja immerhin von Bioware

Wenn das Spiel so wird, wie erhofft, dann zahl ich auch 15€ im Monat.
Ne Sache wäre natürlich so ein "Life-Time" Account wie bei HdRO
 
Alt 25.07.2011, 21:39   #12
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von Falkenlurch
Cool wäre eine "lebenslanges Abo" als Option. Einmal 800 Euro oder so.
Zwar für uns ganz cool jedoch wünsche ich mir sowas nicht wirklich.

Der Grund ist der das ein betreiber sich damit eine frist setzt wie lange sein spiel laufen kann und sobald diese zeit um ist und es genug life time abos gibt läst sich das spiel nicht mehr finanzieren und wird entweder free2play oder ganz eingestellt werden.
 
Alt 25.07.2011, 21:41   #13
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
Zwar für uns ganz cool jedoch wünsche ich mir sowas nicht wirklich.

Der Grund ist der das ein betreiber sich damit eine frist setzt wie lange sein spiel laufen kann und sobald diese zeit um ist und es genug lifteme abos gibt läst sich das spiel nicht mehr finanzieren und wird entweder free2play oder ganz eingestellt werden.
Die Anzahl der Lifetimeabos dürfte sich wie bei allen Spielen die sowas bieten im bereich von unter 5% der Kunden bewegen. Kaum jemand ist bereit so viel Geld auf einen Schlag zu zahlen.
 
Alt 25.07.2011, 21:42   #14
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von Falkenlurch
Cool wäre eine "lebenslanges Abo" als Option. Einmal 800 Euro oder so. Würde man nach 4 Jahren "kostenlos" zocken. Natürlich mit der (geringen) Gefahr, dass der Titel vor Ablauf dieser Zeit offline geht. Aber wer so viel auf einmal zahlt sollte dann für Vertrauensbonus so belohnt werden.
Wenn man zuviel Geld aufeinmal hat warum nicht
 
Alt 25.07.2011, 21:43   #15
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von Ravstyle
Hallo liebe Thread-Leser.

Habe ein paar fragen bezüglich der Monatlichen Gebühren und manuel im Forum noch nichts brauchbares darüber gefunden. Würde gerne wissen ob es wirklich ernst gemeint ist für ein Spiel welches bei der Anschaffung schon 54Euro kostet auch noch monatliche Gebühren zu verlangen?

Ich meine. Es steht jenseits dieser Galaxis geschrieben ob dieses Game überhaupt erfolgreich wird.(daumendrück)

Ich erinner nur an Warhammer - Online. (heute free-to-play/cash-shop)

Was ist so verkehrt daran ein Spiel mit einem Kaufspreis zu belegen und es dabei zu lassen? (Siehe Guild-Wars)

Desweiteren finde ich es irgendwie eine Frechheit keine Open Beta zu Releasen sonder die *Test-Keys* mit der Vorbestellerversion zu verkaufen.(für die oben genannten 54Euro)

Ohne die geringste Testmöglichkeit wird von den Usern erwartet eine nicht gerade kleine Summe Geld zu investieren in ein Spiel dessen Gameplay noch etliche fragen aufweist und zudem völlig neue maßstäbe setzt. (ob gut oder schlecht steht in den sternen)

Nun können einige durchaus sagen *zwingt dich ja keiner das zu kaufen*. Kla tut das niemand. Und trotzdem ärgert es mich das wenn mich die lust packt ich mich gleich auf ein Monatliches Gezahle einlassen muss und noch gar nich weiß ob das spiel mich überhaupt länger als ne Woche fesselt

Gruß Rave
Wen du SWTOR Vorbestellt hast kannst du ja an der Pre Order teilnehmen. Wens dir nicht gefällt kannst du den kauf Stornieren. machst halt einfach 5 Euro verlust.
 
Alt 25.07.2011, 21:44   #16
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von Falkenlurch
Die Anzahl der Lifetimeabos dürfte sich wie bei allen Spielen die sowas bieten im bereich von unter 5% der Kunden bewegen. Kaum jemand ist bereit so viel Geld auf einen Schlag zu zahlen.
hust* Herr der Ringe hust*

genau desshalb ist es free2play geworden weil ebend soviele bereit waren das life time abo zu bezahlen.

Je nach version hatten die betreiber somit 2-4 jahre zeit das spiel zu betreiben und danach fehlte einfach ebend das geld um weiter machen zu können.
 
Alt 25.07.2011, 21:44   #17
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Damals bei HdRO waren es ~240€ wenn ich mich recht entsinne - und es hat sich gelohnt
 
Alt 25.07.2011, 21:45   #18
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
hust* Herr der Ringe hust*

genau desshalb ist es free2play geworden weil ebend soviele bereit waren das life time abo zu bezahlen.

Je nach version hatten die betreiber somit 2-4 jahre zeit das spiel zu betreiben und danach fehlte einfach ebend das geld um weiter machen zu können.
Herr der Ringe rentiert für den Kunde aber nicht als F2P. Man muss alles im Shop kaufen.
Da kommt ein Abo billiger.
 
Alt 25.07.2011, 21:45   #19
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

was ich mir vorstellen könnte wäre ein jahresabo anzubieten für 90-120€.
 
Alt 25.07.2011, 21:48   #20
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von ChrisBe
Herr der Ringe rentiert für den Kunde aber nicht als F2P. Man muss alles im Shop kaufen.
Da kommt ein Abo billiger.
Richtig! Und als Lifetime Kunde bekommt jeden Monat 500 Punkte geschenkt.
Spielen tu ich es zwar nicht mehr, aber es hat sich wie gesagt gelohnt :-)
 
Alt 25.07.2011, 21:49   #21
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von sithflow
Richtig! Und als Lifetime Kunde bekommt jeden Monat 500 Punkte geschenkt.
Spielen tu ich es zwar nicht mehr, aber es hat sich wie gesagt gelohnt :-)
Ich habe auch ein Lifetime Abo und spiele es auch noch^^
 
Alt 25.07.2011, 21:52   #22
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
hust* Herr der Ringe hust*
genau desshalb ist es free2play geworden weil ebend soviele bereit waren das life time abo zu bezahlen.
Das war nicht der Grund, es hatte von Anfang an relativ wenig Abos und dann ewig lang keinen Content, da sind so viele der regulären Abonnenten abgesprungen, dass es sich irgendwann nicht gerechnet hat. Die paar "Verrückten" die ein Lifetimeabo bezahlt hatten bekommen bis heute noch im F2P so viel Zeug als ob sie regelmäßig Abo zahlen würden.

Aber Jahresabos wären auch fein sofern sie merklich günstiger als Monatsabo wären. Bonus für Vertrauen.
 
Alt 25.07.2011, 21:53   #23
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Ich denke über das thema gebühren und mimimi warum kanns nicht gratis sein haben wir jetzt schon in x threads beredet.
Soll jetzt kein hass ablader gegen den Te sein aber ich kanns nichtmehr höhren


/close pls
 
Alt 25.07.2011, 21:55   #24
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Naja.

Ich weiss nicht ob es für ein Spiel Lohnenswert ist erstens eine 2 Klassen geselschaft zu erschaffen die viele hier nicht wollen.

2. free2play was 95% hier nicht wollen.

3. Loarzdsimbeaa und kräsekruzte auf den Servern zu haben dessen einzigste wörter sind: lol du nob bis zui blöd zum spilen looool


Also ich kann mir was schöneres vorstellen als all das zu haben und daher bin ich gegen ein life time abo auch wenn es ansich für uns eine schöne sache ist, doch sobald das Geld ausgeht kann man das Spiel vergessen.
 
Alt 25.07.2011, 22:08   #25
Gast
Gast
AW: Monatliche Gebühren.

Sollte keineswegs ein Mimimi-Thread alá Ich will kostenlos spielen werden. Natürlich is der Kaufpreis von 54 Euro berechtigt. Und natürlich kann und sollte man für ein gutes spiel Monatliche Gebühren abverlangen.

Allerdings ist genau das der Punkt. Ob gut ob schlecht einfach noch nicht bekannt. Ich finde eine Open Beta.. die schon längst hätte stattfinden können hätte bei vielen spielern Klarheit/Gewissheit geschaffen.

Außerdem. Wer schon lange einen festpreis von 54 Euro im Kopf hat. Der hätte sich auch schon längst gedanken wegen der Monatlichen kosten machen können. Ein kleiner hinweis in welchem rahmen wir uns hier bewegen wäre wirklich nicht zuviel verlangt.

Allerdings freut es mich zusehn wie schnell und wie viele Antworten in so kurzer Zeit zu einem Thema gegeben werden. Dies zeugt ja schonmal von einem lebenden forum was einen guten Start der Community verspricht.

Laut Forum sind ja aktuell einige glückliche Tester in den Genuss gekommen endlich mal ein wenig zu spielen. Hoffe das nicht nur guffel dieses Privileg bekommen haben sonder auch Leute die ihre spielerfahrung mit der heißhungrigen Community teilt. Also. Her mit den Gameplayvideos.

Gruß Rave
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monatliche Kosten? NXTom Allgemeines 34 18.11.2011 22:09
Monatliche Kosten Mackga Allgemeines 138 25.09.2011 15:31
Monatliche Abos? Tzukasa Allgemeines 13 07.09.2011 09:27
Online gebühren Vampirr Neuankömmlinge 6 26.09.2010 23:18
monatliche Kosten?!? VPhil Neuankömmlinge 68 23.08.2010 10:30