Antwort
Alt 12.08.2010, 20:10   #1
Gast
Gast
monatliche Kosten?!?

Hi Community,


ich hege großes Interesse an Star Wars: The old Republic und wollte mich
bereits einmal informieren, wie das Spiel finanziert wird? Kommen auf die Kosten des Erstkaufs des Spiel dann noch monatliche Kosten dazu, oder wird das Spiel durch einen Itemshop finanziert.


Oder ist genaueres zur Bezahlung noch gar nicht bekannt?


danke schonmal im Vorraus


Vaderphil
 
Alt 13.08.2010, 04:45   #2
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Hallo,

ist noch nichts zu bekannt gegeben,wie die Kosten später sind.
Es könnte monatliche Gebühren haben,es könnte aber auch zusätzlich dazu noch einen Itemshop haben,das ist ja im Moment in Mode bei den Spieleherstellern.
Müssen wir noch abwarten.
 
Alt 13.08.2010, 15:42   #3
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

danke für die Antwort. Ich persönliche hoffe ja auf einen Itemshop.
 
Alt 13.08.2010, 15:49   #4
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich glaube nicht, dass sich TOR rein über einen Itemshop finanzieren wird. Wenn wir mal sehen, welche Spiele sich ohne monatliche Kosten finanzieren, dann taucht auf der Liste bis auf Guild Wars keines der "Großen" auf. Itemshops werden bei den meisten MMORPGs erst eingebaut, wenn der eigentliche Betreiber die Lizenz an ein anderes Unternehmen abgibt, weil er die Kosten nicht mehr decken kann, siehe zum Beispiel D&D-Online.

Eine reine Itemshop-Finanzierung findet man fast nur bei koreanischen MMORPGs und ihc hoffe mal, dass TOR sich nicht an denen orientiert
 
Alt 13.08.2010, 16:38   #5
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich wäre für monatliche Kosten, finde Games mit Itemshop im endefekt teurer wenn man das komplette Spiel geniesen will mit allen Features.
 
Alt 13.08.2010, 19:38   #6
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

ich hatte ja gehofft/ hoffe das es wie bei guild wars gemacht wird... ich mein die haben auch genug zaster um des zu finanzieren.. super server und alles! muss man denen schon lassen. Es laagt eigentlich nie^^
 
Alt 13.08.2010, 20:18   #7
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Naja, LotR geht oder ist ja schon auch ein Itemshop Spiel. Aber ob das jemals "Groß" war...
Ich persönlich finde das Itemshop-System extremst scheiße. Es wird nicht über Leistung oder Können entschieden wer gute Ausrüstung oder spezielle Sachen hat sondern wer mehr Geld im RL hat. Ist/Wäre wieder eine klare 2 Klassen Gesellschaft.

Und rein rechnerisch finanzieren sich Itemshop Spiele viel schlechter als die mit normalen monatlichen Kosten. Zumindest auf Dauer.
Weil, wenn man mal als Bleistiftrechnung nimmt das es 13 Tacken im Monat kostet sind das bei einem Jahr 156 Euro pro Spieler.
Bei fast allen Spielen ist es so das etwas im 3/4 bis Jahresrythmus wirklich neue Sachen raus kommen. Wenn man jetzt rund 100 Euro ausgeben muss um alles zu haben gehen dem Hersteller pro Spieler 56 Euro flöten. Zudem kauft nicht jeder Spieler sogar für den Betrag. Also geht theoretisch noch mehr flöten.
 
Alt 13.08.2010, 20:19   #8
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Guild Wars finanziert sich über den Verkauf der Add-Ons und der Sachen, die man im Shop kaufen kann. Und soviel Serverleistung braucht man nicht, wenn man alles instanziert. TOR wird sicher nicht ohne monatliche Gebühren auskommen.
 
Alt 13.08.2010, 20:53   #9
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Die Frage ist doch viel eher, wie sich eine große Anzahl von Spielern dauerhaft binden läßt. Monatliche Kosten wirken auf Dauer eher abschrecken. Zumal sich so auch wohl nur wenige Spieler von kostenfreien (Itemshop) Spielen abwerben lassen werden. Ein WoW-Spieler, der bereits reichlich Geld in sein Spiel gesteckt hat, wird es sich auch mehrmals überlegen, ob er für ein weiteres Spiel monatlich was ausgeben will. Sicher werden eingefleischte Fans der Saga mit jedem Finanzierungssystem mitgehen, aber für ein breites Publikum wird wohl nur ein Itemshop-Modell" oder ein "günstiger" Monatsbeitrag sorgen.

Vielleicht werden wir ja aber auch mit einem ganz anderen, besseren, ultimativen Konzept überrascht ... ... na mal sehen.
 
Alt 13.08.2010, 22:11   #10
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Zitat:
Zitat von VPhil
danke für die Antwort. Ich persönliche hoffe ja auf einen Itemshop.
kannst du hier auch für abstimmen
 
Alt 13.08.2010, 22:11   #11
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Zitat:
Zitat von RayHawks
Ein WoW-Spieler, der bereits reichlich Geld in sein Spiel gesteckt hat, wird es sich auch mehrmals überlegen, ob er für ein weiteres Spiel monatlich was ausgeben will.
Glaub mir, ich bin gerne bereit meine 5 Jahre WoW und die Kohle die da drinnen steckt sofort in den Wind zu schiessen für TOR ^^
Aber es is doch wurscht wieviel Geld in einem Account steckt, dafür habe ich ja auch etwas bekommen. Is ja nicht so, dass der Account mit jedem bezahlten Monat wertvoller wird.

Und wenn ich einen, oder zwei Monate doppelt zahle, ist mir das auch egal. Wir sprechen hier von +/- 15 Euro im Monat die ich dann vielleicht doppelt zahle, weil der WoW-Account noch läuft.

Rein vom Gefühl her ist das Abo-Modell doch sicherlich die beste und etablierteste Methode.

Angram
 
Alt 13.08.2010, 22:28   #12
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Sicher wird es für einzelne Spieler kaum eine Rolle spielen, für ein paar Monate zwei Spiele zu bezahlen. Aber das ist dann nur eine Übergangslösung zum Testen des neuen Spiels. Letzten Endes wirst auch du dich wohl für eines der beiden Spiele entscheiden, ob nun aus Geldgründen oder wegen des Zeitaufwandes.

Es ist nunmal im Interesse der ToR-Macher, daß du dich für sie entscheidest. Und da sich vielleicht nicht jeder mal so 20 - 30 € im Monat für Oninespiele leisten kann oder will, sollte sich da eine Lösung für so viele Spieler wie möglich finden.

Was nützt schon die beste Geschichte, wenn sie keiner erlebt.
 
Alt 13.08.2010, 22:40   #13
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Jo, das ist klar. WoW und TOR werde ich sicherlich nicht auf Dauer bezahlen wollen und beides gleichzeitig spielen schon garnicht

Aber andererseits wird der Releasetermin ja vorher angekündigt. Da hat man sicherlich vorher genug Zeit, das Abo vom anderen Game entsprechend rechtzeitig zu kündigen.

Angram
 
Alt 14.08.2010, 01:05   #14
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich bin devinitiv für abbo also monatliche kosten Item shop und so find ich echt ................. das nervt echt da gibts andauernd vorteile für die einen einfach seine kosten bezahlen einheitlich (mein nich nur über kriditkarte oder so) unkompliziert und gerecht
 
Alt 14.08.2010, 04:18   #15
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich wundere mich über die vergleiche von WoW und TOR. Weder vom Aufwand der bei TOR betrieben wird noch die graphik sind vergleichbar. Das Schneesturm mit Cataclysem nen grossen wurf macht glaube ich nicht. Sonst gehen denen zu viele lowsystem player flöten.
ich habe auch knapp 5 jahre WoW und 1 Jahr Aoc(2x6mon^^, kann WoW wirklich nicht mehr sehen). Ich hoffe ich schaffe die zeit bis TOR release(oder besser beta). Wenn wäre ich auch für Abo. Von mir aus gerne auch 30€/monat. Dafür bekommt man ja auch was an gegenwert und bei der Inflation(danke staat^^)ist das in 2011(evt noch 2010...?..bitte?)
 
Alt 14.08.2010, 08:52   #16
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Hi,

ich glaube das man daher WoW und ToR mit einander vergleicht weil ( Gerüchten zufolge ),ToR WoW ablösen soll als Größtes und Beliebtestes MMO. Aber was die Kosten angeht werden sie es warscheinlich ähnlich wie bei WoW machen. Denn bei WoW Klapt es ja und außerdem wurden dann bestimmt auch mehr WoW Spieler wechseln.

Ich hoffe es sind zwischen 15-30 Euro pro Monat .
 
Alt 14.08.2010, 09:37   #17
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich hoffe auch das die 20€ Grenze nicht durchbrochen wird.

Monatliches Abo wäre ok
 
Alt 15.08.2010, 08:02   #18
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

ich wäre gegen einen itemshop
wenn dann monatliche kosten
itemshop werden teuer und nicht alle spieler mögen es ihr kreditkarte anzugeben
sowie ich
ich holle immer prepaid karten hoffe das es diese hier auch geben wird
 
Alt 15.08.2010, 15:45   #19
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Also als erstes möchte ich den Vorpostern sagen, dass ein Abbo höher als 20€ viel zu viel ist. Ich denke eher, der Preis wird 15€ sein. Man muss sich auch mal überlegen, dass das Spiel 50-55€ beim Release kosten wird (evtl mehr). Außerdem glaube ich, dass ein zu hoher Monatspreis viele Leute vom dauerhaften Spielen abhalten wird, sie spielen das Spiel 1-2 Monate und kehren dann zurück zu WoW:Cataclysm und einem anderen MMO, das sie bis jetzt gespielt haben. Wenn man der Konkurrenz Kunden wegnehmen will, dann sollte man zumindest einen fairen Preis für das, was man bietet, verlangen.
Ich glaube das wissen die Macher des Spiels auch, deswegen bezweifle ich, dass sie über die 15€ hinausgehen werden. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein großer Star Wars Fan und hab die KoToR-Teile mind. 3 mal durchgezockt , aber 20€/Monat ist wirklich ein stolzer Preis für ein MMO
 
Alt 15.08.2010, 16:09   #20
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Stimme dir da zu. Der Bereich um die 20 Euro wäre auch meine Schmerzgrenze (jedenfalls jetzt ^^).
Allerdings glaube ich kaum, dass Spieler wieder zurück zu ihrem alten Game gehen, weil das günstiger im Monatsabo ist. Wenn Spieler nach 2-3 Monaten TOR wieder aufhören, liegt das glaube ich am aller wenigsten am Preis.

Grundsätzlich aber glaube ich, dass sich der Preis dem momentan genreüblichen Abopreis von 15 Euro (monatlich) anpassen wird.

Angram
 
Alt 15.08.2010, 20:30   #21
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich glaube nicht, dass sie die 15 € signifikant überschreiten werden. Das war bisehr immer ein Richtwert, der eigentlich ausnahmslos eingehalten wurde.
 
Alt 16.08.2010, 04:10   #22
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Ich bin auch strikt gegen einen Item shop. Monatliche kosten von gehabten ca 13 € wären meineer Meinung nach das beste.

Weil so ein Item Shop verführt manche dazu, ziemlich viel geld jeden Monat dafür auszugeben, der weit übder die monatlichen Kosten kommen würde
 
Alt 16.08.2010, 15:30   #23
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Zitat:
Zitat von SonnySky
Ich bin auch strikt gegen einen Item shop. Monatliche kosten von gehabten ca 13 € wären meineer Meinung nach das beste.

Weil so ein Item Shop verführt manche dazu, ziemlich viel geld jeden Monat dafür auszugeben, der weit übder die monatlichen Kosten kommen würde
Du weißt schon, dass du hier ein Argument pro Itemshop gebracht hast? Publisher und Entwickler wollen Geld verdienen.

Es kommt ja auch darauf an, wie Spiel und Itemshop zusammen hängen. Bei diesen angeblichen free2play Spielen aus Asien hat man nämlich ohne Itemshop ein Problem, wenn man das max. Level erreicht hat. Man überlebt ohne die Sachen aus dem Itemshop keinen 2. Treffer in den Instanzen. Bei den Charakterklassen, die nur leichte Rüstungen tragen können, ist sogar schon nach dem 1. Schluss.
So sollen die Leute nämlich dazu verführt werden, den Itemshop leer zu kaufen.
Ist man dazu nicht bereit, wird das Spiel öde und man hört entweder auf oder man wird zum farm & sell Spieler. Aber ob das aufregend ist?
 
Alt 17.08.2010, 13:18   #24
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

in einem anderen threat habe ich bereits den item shop bevorzugt und es auch begründet. er erlaubt einfach finanzielle und zeitliche flexiblität des spielers. wir leben nun mal in einer zeit launischer arbeitsmärkte. die klassische moantliche gebühr würde die ausschließen, die jobmäßig gerade eine durststrecke haben oder im schichtdienst arbeiten. ich würde auf swtor verzichten, wenn ich monatlich zahlen muss, aber das mit meiner arbeitszeit nicht vereinbar ist. und es geht nicht nur mit so. die meisten spieler von swtor wird die arbeitende bevälkerung sein und der arbeitsmarkt hat sich verändert. das ist eine tatsache, die der hersteller von online-spielen erkennen und entsprechend reagieren muss.

aber wenn es per item-shop gemacht wird, muss aber das balancing berücksichtigt werden. die items dort fürfen nicht zur überlegenheit führen, sonst haben wir ganz schnell zustände wie bei solchen spielen wie fiesta-online wie ein item-shop aussehen könte, habe ich auch schon vorgeschlagen. langfristig ist der zur finanzierung deutlich besser. denn es können ALLE spieler ins spiel, sowohl der große als auch der kleine geldbeutel. das ist ne tatsache.

---

ich weiß, das die meisten spieler die gebühr bevorzugen. aber die argumente wie "es halte unliebsame störenfriede fern" ist unsinn. wer sich im item-shops amus leisten kann und unfug macht, der kann sich auch ne spielgebühr leisten. egal ob gebühr oder item-shop, störenfriede wird es immer geben. um diese loszuwerden, müssen die spieler einfach zusammenhalten und regelvertöße auch melden. doch dieser zusammenhalt fehlt in nahezu jedem online-spiel. wer störenfriede nicht meldet, darf sich nicht wundern, wenn diese sich zusamenrotten.

in meinen augen hält die gebühr spieler eher fern. man kann nunmal nur spielen, enn man das geld und die zeit hat. flexiblität ist die zukunft. zur aussage, gebührenpflichtige spiele wie WoW haben so viele spieler, sei mal ein gedankengang zu erwähnen: es wird immer gesagt, das spiel habe millionen von spielern weltweit, dies sei riesig. nein, das ist wenig! allein deutschland hat eine bevölkerung von ca. 80 mio einwohnern. wieviele davon sind gamer? swtor soll aber in mehreren ländern laufen. hier ist ein gigantisches potenzial von weit mehr als 10 mio spielern möglich. warum hat das nun wirklich gute WoW also nur so wenig spieler? es liegt an der gebühr, die sich mit den arbeitszeiten nicht vereinbaren lässt!

sry leute, das ist meine meinung. jeder kann gern eine eigene haben. swtor kann WoW und andere weit übertreffen. dazu muss der zugang und die fianzierung des spiels flexibel sein, angepasst an den arbeitsmarkt. und das ist mit einer schlichten monatl. gebühr nicht möglich.
 
Alt 17.08.2010, 13:43   #25
Gast
Gast
AW: monatliche Kosten?!?

Hm, jeder muss eben für sich selbst abwägen, welches Bezahlmodell für ihn besser ist.
Allerdings verallgemeinerst du in deinem Vergleich mit der arbeitenden Bevölkerung die ganze Sache.

Woher kommen denn die ganzen Spieler die später SW:TOR spielen werden? Das werden in der Mehrheit sicherlich die Spieler sein, die jetzt noch MMOs spielen (oder gespielt haben), die schon jetzt und längere Zeit ein Abo- und GTC-Modell haben. Die absoluten Neuspieler werden, auch wenn es sie geben wird, eher weniger sein.

Und von all den Spielern die jetzt schon per Abo und GTC zahlen, sind auch genau die Spieler die du ansprichst. Warum sollten die in SW:TOR aufeinmal kein Abo mehr bezahlen können? Warum sollte Schichtarbeit gegen ein ABo sprechen? In meiner alten WoW-Gilde habe ich einige Schichtarbeiter drin. Die spielen genauso ihr Game, haben halt nur andere Spielzeiten...
Der Vergleich mit der arbeitenden Bevölkerung und dem Modell Abo hinkt leider.

Wer sich ein MMO finanziell wegen einem monatlichen Abo oder GTC nicht leisten kann, der wird es sich auch per Itemshop nicht leisten können. Denn nur wenn du als Spieler absolut keinen Anspruch hast, wirste ohne zusätzliche Kosten mit einem Itemshop glücklich. Wenn doch, dann wirst du schnell mehr Geld im Itemshop bezahlen, als du es bei einem Abo- oder GTC-Preis müsstest.

Angram
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monatliche Kosten noch bezahlen? SoldatSnook Allgemeines 11 01.12.2011 08:39
Monatliche Kosten? NXTom Allgemeines 34 18.11.2011 22:09
Monatliche Kosten Mackga Allgemeines 138 25.09.2011 15:31
Monatliche Kosten für SWTOR? Darth_Chainsaw Allgemeines 2 14.07.2010 17:26
Monatliche Kosten Hartwig Allgemeines 3 18.01.2010 11:07

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor monatliche kosten deutschland

,

richtwerte monatliche ausgaben