Antwort
Alt 26.05.2011, 00:18   #1
Gast
Gast
Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Sehr geehrtes BioWare-Team,

die Richtung, die der Marktführer WoW in Sachen Firmenpolitik eingeschlagen hat, war der Hauptgrund für mich, besagtes Spiel aufzuhören - neben vielen anderen Dingen wie miserablem PvP und stupidem Gefarme nach Items ohne Tiefgang.

Bevor sich einer denkt "Och nee, nicht schon wieder WoW"... lest bitte weiter. Man kann Einiges daraus lernen für SW:TOR.
______________________________

Wie gesagt, der Hauptgrund war die unermüdliche Kommerzialisierung des Spiels,
die unverhohlene Ausschlachtung dessen als "Cashcow" und die Betrachtung der Spieler als wandelnde Geldscheine, nicht als Menschen.

Es ist glasklar, dass eine Firma Geld verdienen und die Entwicklungskosten wieder reinholen will, samt Gewinnen. Das ist selbstverständlich. Doch man sollte die Grenze kennen. Die Grenze sind das Verhalten und der Respekt(!), den man seinen Spielern, seinen Kunden, seiner Community entgegenbringt. Bzw. der Mangel dessen.

Ich fühle mich nicht wie ein geschätzer Kunde, wenn man mich trotz meines Monatsbeitrags von 12-14 Euro zur Kasse bittet, um Features, welche eigentlich Teil des Services sein sollten, dazuzukaufen. Bestes Beispiel sind die kaufbaren Haus- und Reittiere sowie die neuen Premiumdienste in WoW.

Bei sowas fühle ich mich hintergangen und ausgenommen, auch wenn ich diese... "Dienste" nicht in Anspruch nehme - allein schon aus Prinzip. Es geht nicht darum, ob ich es mir leisten kann/will oder nicht. Es geht darum, dass wir alle unseren Monatsbeitrag zahlen und jeder gleich und fair behandelt werden sollte.

Ein Premium- bzw. Shop-System widerspricht diesem Gedanken voll und ganz. Um es also nicht weiter ausufern zu lassen, beende ich damit diesen Post und hoffe, BioWare, ihr behaltet euren Stolz und lasst euch von EA nicht unter Druck setzen.
 
Alt 26.05.2011, 00:43   #2
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Naja tiefgang wirst du haben mit den Storylines.


Zum Itemgefarmen, naja das wird defintiv kommen, Jedes Spiel was itemruns hat sei es diablo2, wow, titan quest, dungoen siege, RIFT, AoC, Aion usw.. macht man doch im endgame 2 Dinge. Item Farmen bzw auch leveln.

Und das wird man auch nicht mehr los, die masse mag sowas, und SWTOR ist kein nieschen Game.

Wie das PvP wird naja ich sag dazu nur das dies nicht vom SPiel abhängt sondern von der Community.

Sich über 11-13 euro aufzuregen, also bitte, rauchst du? naja dann zähl mal das geld zusammen ... trinkst du? wenn ja wieviel gibst du dafür aus?

Gehste einmal kino haste 90-150 minuten Spass und bezahlst auch deine 10-15 euro je nach platz und Kino. Ohne irgendwelche zulagen wie was zu trinken oder popcorn etc..
 
Alt 26.05.2011, 05:15   #3
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Hab ich was verpaßt? Ist jetzt nen Premiumshop für SWTOR angekündigt?

Nimm's mir nicht übel, aber die ganzen "Macht das besser als WoW"-Posts nerven doch sehr. Es wird auf jeden Fall Ähnlichkeiten zum Marktführer geben, man guckt nunmal nicht von den Kleinen, sondern von den Großen ab. Auch Bioware wird das MMO-Rad nicht neu erfinden.

SWTOR wird jedenfalls, so wie jedes andere MMO auch, seinen eigenen Weg gehen. Wohin dieser Weg führen wird, muß sich zeigen
 
Alt 26.05.2011, 05:24   #4
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Er beschwert sich nicht über den monatlcihen beitrag -.-
genau lesen bitte!
Es sind viel mehr die Zusatz features für die er "kein" Geld bezahlen will wie oben genannt der Item shop!
Was auch völlig richtig ist, sowas ist pure Geld macherei! Es schadet dem Spiel nicht direkt solange es keine Items sind die das Spiel direkt betreffen! ( also keine Waffen etc. )
 
Alt 26.05.2011, 05:33   #5
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Wenn eine monatliche Gebühr verlangt wird wird es keinen Itemshop geben. Höchstens wird es zusätzliche Dienste, wie Fraktionswechsel etc. geben, die zusätzliche Kosten haben.
 
Alt 26.05.2011, 05:41   #6
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von GelberTee
Sehr geehrtes BioWare-Team,

Ich fühle mich nicht wie ein geschätzer Kunde, wenn man mich trotz meines Monatsbeitrags von 12-14 Euro zur Kasse bittet, um Features, welche eigentlich Teil des Services sein sollten, dazuzukaufen. Bestes Beispiel sind die kaufbaren Haus- und Reittiere sowie die neuen Premiumdienste in WoW.
Hab mir mal erlaubt diesen Fetzen zu zitieren. Es gibt genügend Haustiere und Reittiere in WoW, somit hat man "kostenlos" diese Dinge zur Verfügung oder reiten sich diese Mounts anders, als diejenigen die sich für 20 Eur kaufen lassen? Ich denke Nein - also es ist ein Zusatzverkauf den man nutzen kann oder auch nicht, es stellt im Spiel keine Vorteile dar.

In SWTOR ist bis jetzt so etwas nicht angekündigt und solange die Items keine Imba-Roxxor ich haue alles um Waffen und Equip sind, ist mir das egal was in diesen Shops angeboten wird.

Fazit:
Ein [...] Thread, eines ehemaligen und entäuschten WoW Fan, anders kann ich mir dies nicht erklären.

World of Warcraft ist nicht gleich SWTOR! [...]
In diesem Sinne, abwarten und Tee trinken.

editiert von Christoph Pilger: bitte höflich bei der Sache bleiben
 
Alt 26.05.2011, 05:57   #7
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Naja das Problem werden dann die sogenannten Grauzonen eines itemshops sein!

ist es jetzt ein vorteil oder nicht wenn es dort sachen gibt die es NICHT zu erfarmen gibt?

ich finde alles was in einem itemshop angeboten wird sollte es auch zum farmen geben egal ob man nun einen vorteil hat oder nicht!

f2p + itemshop hat schon so manches mmo zerstört....(zumindest für mich)
 
Alt 26.05.2011, 06:02   #8
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

WoW ist ja ein Schritt weitergeganen:

Monatsgebühr + Itemshop + den kommenden Premiumdienst.

Und sobald in dem Shop aus Rüstungen und Sets gegen echtes Geld zu finden ist, ist es für mich kein MMO mehr.
 
Alt 26.05.2011, 06:21   #9
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von GelberTee
Es ist glasklar, dass eine Firma Geld verdienen und die Entwicklungskosten wieder reinholen will, samt Gewinnen. Das ist selbstverständlich. Doch man sollte die Grenze kennen.
eine firma hat nur eines zum ziel. Gewinnmaximierung und nichts anderes. ich verstehe nicht warum dass die mmo community oder zumindest die wow´ler so schockiert oder sie so abstoßend finden. wem sowas nicht in den kram passt der soll nach nordkorea oder so auswandern.

schlimm wirds erst, wenn an gebrachter leistung gespart wird, wie es seit BC in wow der fall ist. indem z.B. PvP und PvE rüstungssets bis auf die farbe komplett gleich aussehen obwohl jedem bekannt ist dass die entwickler mit abstand mehr als genug recoursen haben sollten. oder das resicling von content. das war in meinen augen der beginn des niedergangs von wow. und ich hoffe dass wenn die abozahlen stimmen, BW so viel arbeit in das spiel steckt wie nötig ist.
 
Alt 26.05.2011, 06:45   #10
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

ich weiß net was ihr alle gegen f2p + itemshop habt.
hab lange zeit Metin2 gezockt OHNE den shop zu nutzen und hatte viel spaß mit.
Der grund warum ich M2 aufgehört hab war net die "überlegenheit" der shopnutzer (von der ich persönlich nix gemerkt hab) sondern das etwas merkwürdige system vom lvln. (ich mein 6.837.000 exp für lvlup bei lvl 40 ?? (und es gib 99 lvl) nachdem ich meinen chaar auf lvl 32 hate wurde es mir zu anstrengend (obwohl sie ein gutes skill system hatten).

aber, um zurück zur geldfrage zu kommen; ich hoffe das BW nicht den fehler machen den atm viele firmen machen. sie sollten nicht versuchen ihr spiel/ ihre ware überteuer rauszubringen um alle evventualitäten abzudecken. Nein bringt es einfach etwas billiger raus. dann krigt ihr zwar vom einzelnen weniger aber es werden mehr leute spielen!

!!!macht nicht den selben fehler wie LEGO oder WARHAMMER!!
 
Alt 26.05.2011, 07:02   #11
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Tja, seltsam - Die Wege der Macht, unergründlich sie sind.
Also egal ob das jetzt WOW (welches ich nie gespielt habe), ein anderes MMO ist oder mittlerweile zunehmend auch irgendwelche Spiele für Einzelspieler - der Trend den Kunden noch nach dem Kauf und zusätzlich zu irgendwelchen Abo Gebühren zur Kasse zu bitten ist nicht mehr abzuleugnen.
Von daher halte ich es schon für legitim, dass ein Foren-Benutzer und potentieller Kunde auf der offiziellen Plattform eines Spieleentwicklers seine Hoffnung darüber zum Ausdruck bringt, dass er bei einem neuen Produkt dieser Firma von einer solchen Preispolitik verschont bleibt.

Ich möchte mich hier ausdrücklich der Hoffnung des Threaderstellers anschließen - Ich hätte auch gern ein Spiel mit transparenter Preispolitik wo "Alles in einer Box" ist. Auf eine "Can of Worms" kann ich gerne verzichten, allerdings mache ich mir da so meine Gedanken was SWTOR betrifft.
 
Alt 26.05.2011, 07:02   #12
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von ironpain
Hab mir mal erlaubt diesen Fetzen zu zitieren. Es gibt genügend Haustiere und Reittiere in WoW, somit hat man "kostenlos" diese Dinge zur Verfügung oder reiten sich diese Mounts anders, als diejenigen die sich für 20 Eur kaufen lassen? Ich denke Nein - also es ist ein Zusatzverkauf den man nutzen kann oder auch nicht, es stellt im Spiel keine Vorteile dar.

In SWTOR ist bis jetzt so etwas nicht angekündigt und solange die Items keine Imba-Roxxor ich haue alles um Waffen und Equip sind, ist mir das egal was in diesen Shops angeboten wird.
Wobei das Geld für eines dieser Mounts komplett an Japan überwiesen wird für die Leute dort die unter dem Atomunfall leiden. In diesem Fall hat es noch nichtmal was mit Kommerz zu tun. Für sowas würde ich auch bereitwillig 20 Euro spenden, zum einen habe ich dafür ein Mount auf der anderen Seite kommt es einer guten Sache zu Gute.
 
Alt 26.05.2011, 07:06   #13
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Bioware hat so einen Weg doch schon lange eingeschlagen, siehe DLC bei ME, ME2, DA:O und DA2.
 
Alt 26.05.2011, 07:11   #14
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Kann man nicht miteinander vergleichen, für das eine bezahlt man monatlich, für das andere einmalig und kauft sich Contenterweiterungen hinzu. Wenn die ein solches System bei SWTOR einführen würden, wäre es doppelte Abzocke und das würde sich ganz neagtiv auf die Abozahlen niederschlagen, das kannst du mal glauben. Würde man für SWTOR nur einmalig bezahlen und dann halt für jedes weitere Contentupdate, dann wäre das in meinen Augen vollkommen ok, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wäre dann ja auch nichts anderes wie eine Gebühr nur in unregelmässigeren Abständen, ähnlich halt dem GW (GuildWars).
 
Alt 26.05.2011, 07:14   #15
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Prelat_Zeratul
ich weiß net was ihr alle gegen f2p + itemshop habt.
hab lange zeit Metin2 gezockt OHNE den shop zu nutzen und hatte viel spaß mit.
Der grund warum ich M2 aufgehört hab war net die "überlegenheit" der shopnutzer (von der ich persönlich nix gemerkt hab) sondern das etwas merkwürdige system vom lvln. (ich mein 6.837.000 exp für lvlup bei lvl 40 ?? (und es gib 99 lvl) nachdem ich meinen chaar auf lvl 32 hate wurde es mir zu anstrengend (obwohl sie ein gutes skill system hatten).
hmmm dir ist da wohl was entgangen, sicher man brauch in f2p die itemshops nicht zu nutzen, man kann theoretisch alles auch ohne schaffen. aber die entwickler versuchen natürlich alles, um euch dazu zu bewegen, eben doch geld im itemshop auszugeben. in dem fall für mehr xp beim leveln, fürs leichtere leveln

Zitat:
Zitat von GelberTee
Sehr geehrtes BioWare-Team,

die Richtung, die der Marktführer WoW in Sachen Firmenpolitik eingeschlagen hat, war der Hauptgrund für mich, besagtes Spiel aufzuhören - neben vielen anderen Dingen wie miserablem PvP und stupidem Gefarme nach Items ohne Tiefgang.

Bevor sich einer denkt "Och nee, nicht schon wieder WoW"... lest bitte weiter. Man kann Einiges daraus lernen für SW:TOR..
hab bis zum ende gelesen und mein gedanke ist "typischer wow whine thread" allerdings war das nach den anderen wow threads von dir, nur ne frage der zeit bis dieser hier kommt. auch die reaktion hier in diesem thread war abzusehen...

was ich aber noch viel weniger verstehe ist, wie du auf den gedanken kommst das EA weniger geld orientiert/gierig/skrupellos sein soll als blizzard... das ist mir ein totales rätsel. du beschwerst dich über die firmenpolitik von blizzard, obwohl du weisst das EA seine finger in der swtor keksdose hat...
 
Alt 26.05.2011, 07:25   #16
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Verico
Wobei das Geld für eines dieser Mounts komplett an Japan überwiesen wird für die Leute dort die unter dem Atomunfall leiden.
Nö. Im Blizzard Shop gibt es derzeit für Ingame 1 Reittier und mehrere Haustiere zu kaufen. Das Reittier gibt es schon länger und es hat nix mit Japan zu tun. Lediglich eines der Haustiere ist dafür vorgesehen. Die Haustiere sind kleine Mini Pets ohne jegliche Funktion, die einfach nur neben dem Charakter her laufen.

Ansonsten kann ich dem Theadersteller nicht zustimmen. Es gibt in WoW über 200 Mounts. Man hat also auch ohne das eine Mount, welches man im Shop kaufen kann, mehr als genug Auswahl. Wo da jetzt das Problem liegt, kann ich wirklich nicht erkennen.
 
Alt 26.05.2011, 07:28   #17
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Gadwin
Bioware hat so einen Weg doch schon lange eingeschlagen, siehe DLC bei ME, ME2, DA:O und DA2.
Man sollte dies Bioware aber nich als negative Kritk anhängen, da es einfach ein Trend der letzten Jahre ist Erweiterungen als kostenpflichtigen DLCs anzubieten. BW ist da einer von vielen.
Selbst Blizzard ist ja mehr oder weniger mit den 3 Versionen von Starcraft 2 auf diesen Zug aufgesprungen.

Wie schon gesagt hingt der Vergleich zu TOR hier einfach, da für TOR monatliche Gebühren für Serverwartung, etc. bezahlt werden müssen. Das richtige Addons später nachgekauft werden müssen (so wie WotLk, Cata, etc. bei WoW) ist wohl mehr als logisch.
 
Alt 26.05.2011, 07:31   #18
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

in ein MMO zu spielen bedeutet:

In eine andere Welt einzutauchen, wo die Fähigkeiten und Ingame erfolge des Spielers zählen, in einer Welt zu sein die sich von unserer abhebt um dem täglichen trott auch unter der woche zu entkommen.
Ab besten mit einer Vielfalt von Aktionsmöglichkeiten um diese illusion zu erhalten.
Da sollen Schüler/Studenten wie auch Angestellte/Arbeiter nur nach dem Ingame Verhalten bewertet werden.
Und nicht wer mehr Geld in der Tasche hat.

Tatsache in einem Spiel mit Item Shop ist, dass du niemals mit jemanden konkurieren kannst der den Shop voll ausnutzt.
 
Alt 26.05.2011, 07:36   #19
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Nexis_Nex
Da sollen Schüler/Studenten wie auch Angestellte/Arbeiter nur nach dem Ingame Verhalten bewertet werden.
Und nicht wer mehr Geld in der Tasche hat.

Tatsache in einem Spiel mit Item Shop ist, dass du niemals mit jemanden konkurieren kannst der den Shop voll ausnutzt.
Lies bitte noch einmal das Ausgangsposting. Es geht hier nicht um ein f2p Spiel, welches sich einzig und allein über einen Itemshop finanziert. Und selbst bei solchen Spielen kann man auch ohne Bezahlung durchaus mithalten.

Hier geht es aber um ein Spiel mit monatlichen Gebühren, wo man lediglich einzelne Gegenstände mal in einem Itemshop kaufen kann. Ich hab es schon oben geschrieben. Gerade das Beispiel WoW zeigt, wie falsch der TE hier liegt. Man kann bei WoW lediglich 1 von über 200 Mounts im Shop kaufen, sowie einige Haustiere, welches im Spiel selbst nur rein optische Funktion haben (und außerdem ne Menge Spieler mit ihren Geräuschen nerven).
 
Alt 26.05.2011, 07:46   #20
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Ich halte auch nicht viel von zusätzlichen Kosten, trotz Monatsabo.

Und bezüglich Reittiere in Shops. Bzw Swoopbikes in TOR. Wenn so etwas angeboten wird, dann werden die zu kaufenden BIkes, sicher schöner Aussehen als die die man im Spiel kaufen bzw. erfarmen kann.

Und wer so ein schönes haben will, der wird es sich auch kaufen müssen. Die WErte mögen ja gleich sein, aber bei vielen, so wie bei mir zählt auhc das Aussehen.

Ich hoffe echt das so etwas nicht kommt. Serverwechsel, Charaktername wechsel, und derlei Dinge finde ich ok, obwohl ich auch nicht weiss wie aufwendig die Änderung dessen für den Entwickler ist, und warum man dafür zahlen muss, aber ok.

Andereseits wenns mir zu viel wird, hör ich mit dem Spiel einfach auf. Nichts kann einem den Spielspaß mehr versauen, als solche unfaire, und geldgierige Dinge.
 
Alt 26.05.2011, 07:50   #21
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Wenn die Premium-Sachen das Spiel nicht beeinflußen, sondern nur optische Finessen sind - wen kümmert das?

Kann dann doch wirklich jeder machen wie er will.

Star Wars ist ein leuchtendes Beispiel für Kommerz. Clone Tassen, Stifte, Fähnchen, Klopapier..

Der Thread-Titel ist leider ein wenig irreführend. Eigentlich sind es die Spieler die ihren Stolz behalten sollten. Bei einer Firma regiert natürlich das Gewinnstreben.

Kaufst du noch oder lebst du schon?
 
Alt 26.05.2011, 07:51   #22
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Ich wusste es. Textverständnis vieler Leser = 0. Im Übrigen, "SäureKritik", musst du mich mit jemandem verwechseln. Anders kann ich mir nicht erklären, wie du dieses Bild von einem verbitterten Ex-WoW-Fanboy auf mich projezierst.

Es ging hier nie um Free 2 Play-Spiele und es ging auch nie direkt um WoW. WoW ist nur das allerbeste Beispiel für das, was ich hier nicht sehen möchte. Speziell im Bezug auf das Verhalten den Kunden gegenüber. Diese widerwärtige Art der grenzenlosen und skrupellosen Geldmacherei ist ja nicht nur in der Spieleindustrie präsent, sondern überall in der Wirtschaft.

Warum kann man nicht einfach 15 Euro monatlich verlangen, ein klein wenig mehr als der Durchschnitt, sowie hin und wieder ein großes kostenpflichtiges Update in Form eines Addons - und ansonsten lässt man den Kunden in Frieden?

Warum soll etwas Utopie sein, was früher Gang und Gebe war? Ich sehe es nicht ein, dass jetzt jeder auf den "Wie quetsche ich diese elenden Kunden noch weiter aus?"-Zug aufspringt. Fairness und Transparenz sind doch nun wahrlich keine Dinge, die nur in Utopia möglich sind, oder bin ich diesbezüglich einfach nur zurückgeblieben und nicht mehr modern?

"Die Gier wird nicht durch den Besitz gestillt, sondern durch den Erwerb."

Wenn die Premium-Sachen das Spiel nicht beeinflußen, sondern nur optische Finessen sind - wen kümmert das?[/quote]Nach der Logik müsste uns BioWare ein Pong-ähnliches 2D-Spiel liefern, in dem verpixelte Quader gegen Dreiecke kämpfen. Für gescheite Modelle und Animationen, bitte noch mehr Münzen einwerfen. Warum sollen immer nur Leute, die noch mehr Kohle zahlen, Anspruch auf schicke Optik haben?
 
Alt 26.05.2011, 08:14   #23
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Verico
Kann man nicht miteinander vergleichen, für das eine bezahlt man monatlich, für das andere einmalig und kauft sich Contenterweiterungen hinzu. Wenn die ein solches System bei SWTOR einführen würden, wäre es doppelte Abzocke und das würde sich ganz neagtiv auf die Abozahlen niederschlagen, das kannst du mal glauben. Würde man für SWTOR nur einmalig bezahlen und dann halt für jedes weitere Contentupdate, dann wäre das in meinen Augen vollkommen ok, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wäre dann ja auch nichts anderes wie eine Gebühr nur in unregelmässigeren Abständen, ähnlich halt dem GW (GuildWars).
Also Vergleichen kann man das defintiv, den andere machen es ja vor und dort funktioniert dieses System auch. Gerade bei EA kann ich mir das nur zu gut vorstellen, dass dies auch später noch eingeführt wird, um den Kunden noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und sie sich solch eine Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Plattform dafür ist durch ME, ME2, DA:O und DA2 bereits vorhanden.

Zitat:
Zitat von mmZero
Man sollte dies Bioware aber nich als negative Kritk anhängen, da es einfach ein Trend der letzten Jahre ist Erweiterungen als kostenpflichtigen DLCs anzubieten. BW ist da einer von vielen.
Selbst Blizzard ist ja mehr oder weniger mit den 3 Versionen von Starcraft 2 auf diesen Zug aufgesprungen.

Wie schon gesagt hingt der Vergleich zu TOR hier einfach, da für TOR monatliche Gebühren für Serverwartung, etc. bezahlt werden müssen. Das richtige Addons später nachgekauft werden müssen (so wie WotLk, Cata, etc. bei WoW) ist wohl mehr als logisch.
Natürlich kann und sollte man das Bioware und allen anderen auch als negative Kritik anhängen und sich darüber auch beschweren. Das ganze muss einfach ein Ende finden und sollte nicht noch weiter wachsen. Wie bereits gesagt andere haben es vorgemacht und es denke es wird früher oder später auch den Weg zu SW:TOR finden.

Zitat:
Zitat von GelberTee
Ich wusste es. Textverständnis vieler Leser = 0. Im Übrigen, "SäureKritik", musst du mich mit jemandem verwechseln. Anders kann ich mir nicht erklären, wie du dieses Bild von einem verbitterten Ex-WoW-Fanboy auf mich projezierst.

Es ging hier nie um Free 2 Play-Spiele und es ging auch nie direkt um WoW. WoW ist nur das allerbeste Beispiel für das, was ich hier nicht sehen möchte. Speziell im Bezug auf das Verhalten den Kunden gegenüber. Diese widerwärtige Art der grenzenlosen und skrupellosen Geldmacherei ist ja nicht nur in der Spieleindustrie präsent, sondern überall in der Wirtschaft.

Warum kann man nicht einfach 15 Euro monatlich verlangen, ein klein wenig mehr als der Durchschnitt, sowie hin und wieder ein großes kostenpflichtiges Update in Form eines Addons - und ansonsten lässt man den Kunden in Frieden?

Warum soll etwas Utopie sein, was früher Gang und Gebe war? Ich sehe es nicht ein, dass jetzt jeder auf den "Wie quetsche ich diese elenden Kunden noch weiter aus?"-Zug aufspringt. Fairness und Transparenz sind doch nun wahrlich keine Dinge, die nur in Utopia möglich sind, oder bin ich diesbezüglich einfach nur zurückgeblieben und nicht mehr modern?

"Die Gier wird nicht durch den Besitz gestillt, sondern durch den Erwerb."



Nach der Logik müsste uns BioWare ein Pong-ähnliches 2D-Spiel liefern, in dem verpixelte Quader gegen Dreiecke kämpfen. Für gescheite Modelle und Animationen, bitte noch mehr Münzen einwerfen. Warum sollen immer nur Leute, die noch mehr Kohle zahlen, Anspruch auf schicke Optik haben?
/sign

Ich finde es auch ein unding, wie der Kunde in der heutigen Zeit gemolken wird und man bei vielen Spielen für jedes extra drauf zahlen soll. Früher wurden Spiele noch fertig entwickelt und vollständig released. Heute bekommt man für sein Geld meist nur noch halb fertige Spiele, die voller Bugs etc. sind und wo Content schon enthalten ist, aber dieser gesperrt ist, bis man diesen z.B. als Mappack an den Kunden verhökern möchte. Dann gibt es bestimmten Content auch nur als DLC etc. den man auch nur Online erwerben kann. Was ist nur aus den guten alten Addons geworden, den fertigen Spielen und der Qualität der Spiele geworden? So wie zu guten alten Zeiten, wo man noch neben dem Spiel zu einem normalen Preis sogar noch einen Spielerberater bekommen hat. Ach ja es gab mal eine Zeit, da wurde das was man heute DLC nennt als Addon verkauft oder sogar als kostenloser Patch angeboten.

Man kann nur hoffen das man bei SW:TOR nicht auch so einen Weg einschlagen wird, wie z.B. bei WoW die es ja erfolgreich vormachen, aber es wird wohl doch genauso so kommen.
 
Alt 26.05.2011, 08:21   #24
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Zitat:
Zitat von Lazzarus
Und wer so ein schönes haben will, der wird es sich auch kaufen müssen. Die WErte mögen ja gleich sein, aber bei vielen, so wie bei mir zählt auhc das Aussehen.
Lazzarus, Du solltest dann aber auch bedenken, dass "schön" äußerst relativ ist. Ich habe mir z.B. für meine Zwergin das Mount gekauft. Damit habe ich es automatisch für alle Charaktere meines Accounts. Mein aktueller Main Char, ein Goblin, hat das Tier bisher nicht einmal benutzt und wird es auch nicht. So ein hellblaues Himmelsross passt meiner Meinung nach einfach nicht zu einem Goblin.

Zitat:
Zitat von GelberTee
Warum kann man nicht einfach 15 Euro monatlich verlangen, ein klein wenig mehr als der Durchschnitt, sowie hin und wieder ein großes kostenpflichtiges Update in Form eines Addons - und ansonsten lässt man den Kunden in Frieden?

Warum soll etwas Utopie sein, was früher Gang und Gebe war? Ich sehe es nicht ein, dass jetzt jeder auf den "Wie quetsche ich diese elenden Kunden noch weiter aus?"-Zug aufspringt. Fairness und Transparenz sind doch nun wahrlich keine Dinge, die nur in Utopia möglich sind, oder bin ich diesbezüglich einfach nur zurückgeblieben und nicht mehr modern?
Ja mit dem Textverständnis ist das in einem Forum so ein Problem. Darum lass mich da mal ganz konkret nachfragen, was Du mit Deinem Posting denn nun wirklich erreichen möchtest. Geht es Dir um die Schaffung einer neuen, besseren, nicht vom bösen Kapitalismus geprägten Welt? (Ja das war jetzt Polemik). Ich verstehe einfach nicht, wo für Dich da ein Problem ist. Gerade das von Dir selbst als Beispiel angeführte WoW ist doch ein gutes Beispiel dafür. Wenn Dich der Itemshop stört, dann ignorier ihn doch einfach. Nenn mir bitte einen einzigen Grund, warum Du in WoW einen Nachteil hast, wenn Du den Itemshop nicht benutzt. Und jetzt komm mir bitte nicht mit so Sachen wie Charaktertransfer u.ä. Das sind zusätzliche Servicedienste, die Du in jedem Unternehmen auch zusätzlich bezahlen musst.
 
Alt 26.05.2011, 08:22   #25
Gast
Gast
AW: Behaltet euren Stolz - gegen den Kommerz

Den Kapitalismus kann man mit nichts außer Geld an den Eiern packen.
 
Antwort

Lesezeichen

« Kosten | Munition »
Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmuggler gegen Sith-Krieger R5530T Neuigkeiten 0 16.12.2011 22:34
Bereitet euren SWTOR Account für den Frühstart und den Launch vor! Tyrol Allgemeines 212 08.12.2011 05:50
Soldat gegen Lichtschwertnutzer Sebehx Charakterklassen 22 24.08.2011 21:52
Projektil Waffen gegen Jedis Duraks Star Wars 26 04.08.2011 08:24
Unterschriftenliste gegen den Itemshop aeseciael Allgemeines 2 22.03.2010 11:24

Stichworte zum Thema

wieso sind alle gegen kommerz

,

kommerz wow

,

swtor kaufenitems

,

swtor kommerz

,

kommerz verweigerer