Antwort
Alt 28.02.2011, 15:00   #1
Gast
Gast
Ein Appell an die Community.

Hallo liebe Community.

Hiermit möchte ich mich an alle wenden die Interesse für SWToR haben und in der Community unterwegs sind. Besonders an diejenigen die die momentan ein anderes MMO spielen oder gespielt haben oder auch ein anderes Spiel wo man auf die Community angewiesen ist.

Ich möchte nicht das man mich jetzt falsch versteht oder das ich mit erhobenen Zeigefinger auf all die jenen herabschaue, die sich vielleicht gleich angesprochen fühlen. Mein Ziel ist es Denkanstöße zu geben bzw. sich jeder Gedanken macht bevor man einen post verfasst.

Meine Befürchtung ist das die Foren immer mehr zu einer „Buffed-Coummunity“ mutieren. Ein pubertärer Haufen voll selbstzerstörerischer Kraft
und Hauptsache dagegen. Keine Kritik bleibt unkommentiert von Beleidigungen. Pessimismus liegt an der Tagesordnung. Man profiliert sich darüber wie viel Leute ich schon nieder gemacht habe. Jeder hat die Weisheit mit Löffeln gegessen. Das ist natürlich ein sehr überzogenes Bild davon was da abgeht. Nur um euch mal deutlich zu machen was meine Ängste sind.

So nun zum Thema. Die Community ist nicht dafür da das man sich gegenseitig beleidigt, provoziert oder sich herablassend über jemanden äußert. Was hier ja schon des öfteren passiert ist. Das hört sich ja für die meisten logisch an aber viele schreiben einfach drauf los ohne sich vorher mal Gedanken zu machen. Reflektiert doch mal vorher mal was dritte davon denken könnten. Das kann doch Leute verschrecken die hier herkommen weil sie eine reifere Community erwarten.

Die Community ist das was ein MMO ausmacht. Es ist die Quintessenz für ein solches Spiel.
Wir können stark sein oder selbstzerstörerisch. Wir sind es die ein MMO zum Erfolg führen können. Lasst uns doch zusammen an ein Spiel mit einer tollen Lizenz mitwirken um was großartiges zu schaffen. Wir sind schließlich später aufeinander angewiesen uns dann im Spiel gegenseitig zu helfen. Eine solche Verantwortung sollte jeder in sich tragen.

Wir wollen doch alle Spaß am Spiel haben, gemeinschaftlich an etwas größeren teil haben.


Ich möchte nochmals explizit darauf hinweisen das soll keine Moralpredigt sein. Dieser post ist eigentlich ausschließlich für mich gedacht. Das wollte ich mir mal von der Seele schreiben. Es lag mir schon lange auf den Herzen das nieder zu schreiben. Was ihr daraus mach liegt an euch selbst.

Aber Trotz allem bin ich optimistisch. Ich vertraue darauf das es genug Leute gibt die den Optimismus weiter versprühen, sich an gehaltvollen Diskussionen beteiligen und andere damit anstecken. Und hoffe das ihr jetzt eine andere Sichtweise auf die dinge habt. Jeder kann seinen Beitrag da zu leisten. Ob mit Zurückhaltung oder Optimismus.

Macht was draus.
 
Alt 28.02.2011, 15:20   #2
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Aber Trotz allem bin ich optimistisch. Ich vertraue darauf das es genug Leute gibt die den Optimismus weiter versprühen, sich an gehaltvollen Diskussionen beteiligen und andere damit anstecken. Und hoffe das ihr jetzt eine andere Sichtweise auf die dinge habt. Jeder kann seinen Beitrag da zu leisten. Ob mit Zurückhaltung oder Optimismus.[/quote]Ich schließe mich deinem Appell an. Aber mache dir bitte nicht zuviele Sorgen.

Liebe Grüße
 
Alt 28.02.2011, 15:23   #3
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von leichmann
Interesse für SWToR
Sollte das O da in SWTOR nicht groß sein? In Englischen Abküzungen wird das nur klein geschrieben wenn es für 'of' steht, aber da das Spiel nicht Star Wars the of Tepublic hießt, sondern Star Wars the Old Republic sollte es griß sein. Wenn du da überhaupt was kleinmachen möchtest dann das T...

Und Glücklich? Kritik ohne Beleidigung!
 
Alt 28.02.2011, 15:24   #4
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

... Kennst du den WoW-Server "Die Aldor" und dessen Realmforum?
Der Ton hier ist im Vergleich dazu fast schon ätzend harmonisch.
 
Alt 28.02.2011, 15:31   #5
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Wir sind hier alle nur Menschen, genauso wie in jeder anderen Community, Kommune, Gemeinschaft, Gemeinde, Dorf, Stadt, Staat, Forum, etc...
Deswegen wirst du auch hier jetzt und in Zukunft einen Querschnitt der menschlichen Charakteristika wiederfinden. Mit all unseren Stärken, Schwächen, Absonderlichkeiten, Kuriositäten. Mit Logik und Unvernuft, mit Scharfsinn und Sarkasmus, mit Exotik und Langeweile.

Ein Hoch auf die menschliche Vielfalt, nieder mit der Gleichdenkerei! *gg*
 
Alt 28.02.2011, 15:34   #6
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

@ leichmann

Schöner Aufruf und kann ich nur unterstützen.

Aber ich glaube Du siehst das ganze auf ein wenig zu pessimistisch, bzw. auch ein wenig zu realitätsfern. Das es immer wieder Teilnehmer gibt die eine sachliche Diskussion mit ihren Kommentaren und Bemerkungen abdriften lassen ist ganz normal, genauso ist es ganz normal das auch mal selbst die Beherrschung verliert wenn man von so einen Teilnehmer "angeschossen" wird.

Aber im Grundprinzip mit Ausnahme der wenigen Dauer-Störenfriede läuft hier in diesem Forum doch alles sehr ruhig und auf hohem Niveau ab (kleinere emotionale Ausbrüche in einer hitzigen Diskussion sind menschlich und wenn danach alle wieder zurück finden zum normalen Ton auch nicht weiter tragisch).

Viele anderen Spielforen wären froh wenn es dort so gesittet abginge wie hier.

Gruß

Rainer
 
Alt 28.02.2011, 15:37   #7
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von BaseDeltaZero
... Kennst du den WoW-Server "Die Aldor" und dessen Realmforum?
Der Ton hier ist im Vergleich dazu fast schon ätzend harmonisch.
Noch... Warte erstmal ab wie das hier abgehen wird wenn SWTOR draußen ist.
 
Alt 28.02.2011, 15:40   #8
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Drudenfusz
Noch... Warte erstmal ab wie das hier abgehen wird wenn SWTOR draußen ist.
Da bis zu diesem Zeitpunkt wohl noch mehrere Jahre vergehen werden, sehe ich dem gelassen entgegen.
 
Alt 28.02.2011, 21:24   #9
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von BaseDeltaZero
Da bis zu diesem Zeitpunkt wohl noch mehrere Jahre vergehen werden, sehe ich dem gelassen entgegen.
Ach hoffst Du wohl das die ganzen Querulanten vorher wegsterben?
 
Alt 28.02.2011, 22:01   #10
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

LOL ?!?!? In einer Welt ohne gehaltvolle Informationen kannst du nicht auf gehaltvolle Beiträge hoffen... da hilft auch dein hübscher Appell nichts. Die wirst du nicht bekommen... evtl. gab es mal eine Chance vor 1 bis 2 Jahren als nocht nicht so viele Informationen (eigentlich nicht mehr als Heute) zu TOR existierten einen "gehaltvollen" Beitrag zu finden. Mitlerweile macht sich jedoch innerhalb der Community massiver Unmut über die Informationspolitik von Bioware breit. Klar gibt es Einige, denen die wöchentlichen Brocken reichen. Vielen ist das aber schon lange nicht mehr genug. Das hat auch nix mit "dagegen" zu tun !

Und mal am Rande... der Tonfall hier ist deutlich besser als in vielen anderen MMO Communitys!
 
Alt 28.02.2011, 22:15   #11
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Schönr Appell, wirklich schöne Idee

Hoffe das dies gerade bei denen Gehör findet die hier keinen wirklichen Raum für freie Meinungsaüßerungen zulassen wollen und diese als "Nestbeschmutzung" zu tarnen versuchen.
Freies, anderes Denken wird teilweise unverhältnismäßig angegangen.
Gelegentlich kommt es leider vor das in diesem Forum versucht wird vielfältige Meinungen, Ideen und mögliche Entwicklungen auszubremsen, und das mit den fadenscheinigsten Argumenten.
Der Status quo scheint einigen das Mekka zu sein.
Der brachte aber noch niemanden weiter.

Aber im Großen und Ganzen ist dies doch ein gesittetes Forum.

Auf das es besser, nicht schlimmer wird.
 
Alt 28.02.2011, 22:33   #12
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

...bin jetzt zwar noch kein "alter Hase" hier im Forum, muss aber generell sagen, dass es hier sehr friedlich zugeht... da is dann halt mal einer unter hundert, der stunk macht, weil er ein buch mehr gelesen hat als sein vorredner... und damit ein professor im star wars universum hat... aber wie gesagt das is einer unter hundert, die meisten anderen vertreter egal ob "Dr. Nerd" oder "Normalo" sind hilfsbereit ohne ende.

...wobei ich auch fast glaube das du mehr an die "netten" leute denkst, die an jedem freitag ihrem unmut über das noch nicht veröffentlichte swtor luftmachen.
 
Alt 01.03.2011, 01:24   #13
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von -johnny-
...bin jetzt zwar noch kein "alter Hase" hier im Forum, muss aber generell sagen, dass es hier sehr friedlich zugeht... da is dann halt mal einer unter hundert, der stunk macht, weil er ein buch mehr gelesen hat als sein vorredner... und damit ein professor im star wars universum hat... aber wie gesagt das is einer unter hundert, die meisten anderen vertreter egal ob "Dr. Nerd" oder "Normalo" sind hilfsbereit ohne ende.

...wobei ich auch fast glaube das du mehr an die "netten" leute denkst, die an jedem freitag ihrem unmut über das noch nicht veröffentlichte swtor luftmachen.
Naja dann scheinst Du ja einer der Hetzer zu sein die es hier im Forum gibt, netter versuch aber einen kann man sich nicht kaufen.
 
Alt 01.03.2011, 11:15   #14
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von ElSamsonito
Hoffe das dies gerade bei denen Gehör findet die hier keinen wirklichen Raum für freie Meinungsaüßerungen zulassen wollen und diese als "Nestbeschmutzung" zu tarnen versuchen.
Du siehst da was falsch. Frei seine Meinung äußern kann hier jeder, er sollte nur nicht Anfangen sein subjektives Empfinden von Umständen als einzig gültige Wahrheit zu verkaufen. Dagegen wehrt sich automatisch jeder der ein anderes subjektives Empfinden hat.

Es ist genauso wie mit der Religion. Ich persönlich gönne jedem seine Religion, aber ich wehre mich dagegen wenn jemand versucht mir seine Religion als die einzig Wahre aufzudrängen und mir dann vorhält nur weil ich sie nicht erkennen will bin ich ein blinder Fanboy. Genauso wie jeder das Recht hat meine Religion als schlecht zu empfinden, habe ich das Recht darauf meine Religion als richtig zu empfinden.

Freies, anderes Denken wird teilweise unverhältnismäßig angegangen.[/quote]Auch hier: Das freie andere Denken wird nicht angegangen, sondern nur das viele dieses andere Denken dann als einzig gültige Wahrheit verkaufen wollen und jeder der es anders sieht nur ein dummer Fanboy ist.

Gelegentlich kommt es leider vor das in diesem Forum versucht wird vielfältige Meinungen, Ideen und mögliche Entwicklungen auszubremsen, und das mit den fadenscheinigsten Argumenten.[/quote]Eine Diskussion besteht einfach auf Grund der Natur der Sache nun mal aus Pro und Contra. Und damit ist es ganz normal das ein Pro-Meinung auch auf Contra-Meinungen trifft. Dumm wird es dann nur wenn eine Partei dann eingeschnappt oder beleidigt ist weil sich andere erdreisten ihre Meinung nicht zu teilen.

Siehe das Thema Infopolitik wo wir beide diskutiert haben. Ich habe nichts dagegen und würde auch nie was dazu sagen, dass Du für Dich persönlich der Meinung bist das Dir die Infopolitik von Bioware nicht passt.

Ich habe nur was dagegen gesagt, als Du angefangen hast die aus Deiner subjektiven Sicht unzureichende Infopolitik als Fakt der für alle gültig ist hinzustellen und jeden der es anders sah quasi als nicht sehen wollenden Fanboy hingestellt hast.

Wenn Du für Dich das Recht auf Deine Meinung in Anspruch nimmst, dann musst Du aber genauso anderen das Recht auf ihre freie Meinung zu gestehen auch wenn die von Deiner abweicht.

Deswegen habe ich in der Diskussion ja so darauf rumgeritten das die Aussagen die Du triffst zwar für Dich gelten mögen weil Du es so siehst, aber eben nicht für alle anderen gelten können da die eben genauso ihr Recht haben es zu sehen wie sie es subjektiv empfinden.

Aber im Großen und Ganzen ist dies doch ein gesittetes Forum.[/quote]Da stimme ich Dir zu.

Gruß

Rainer
 
Alt 01.03.2011, 14:25   #15
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Du siehst da was falsch.
Du glaubst nur zu wissen das ich etwas falsch sehe.
Wieder nimmst du für dich in Anspruch es alleine richtig zusehen

Zitat:
Zitat von Shalaom
Frei seine Meinung äußern kann hier jeder, er sollte nur nicht Anfangen sein subjektives Empfinden von Umständen als einzig gültige Wahrheit zu verkaufen.
Was du auch hier gerade wieder selber versuchst. Warum wiedesprichst du dir in dem was du tust und was du forderst?

Ich habe nie mein subjektives empfinden alls einzig gültige Wahrheit verkauft.
Ich habe aber darauf hingewiesen das es nicht nur meine Empfindung ist.
Vielmehr sieht es so aus als würdest du jedem der nicht dein subjektives Empfinden teilt unterstellen, er würde seine als einzig gültige Wahrheit hinstellen. Und dagegen müßtest du dann vorgehen. Wie schlau.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Dagegen wehrt sich automatisch jeder der ein anderes subjektives Empfinden hat.
Dem ist halt nicht so, nicht jeder wehrt sich automatisch und überzogen. Und vorallem nicht wenn es keinen Grund gibt sich zu wehren. Wenn niemand von der einzigen gültigen Wahrheit gesprochen hat muß man sich dagegen auch nicht wehren.
Sich in etwas hinsteigern, warum auch immer, heißt nicht das es auch so ist.

Auch dazu sollte man diesen Appell nutzten. Einfach nicht blind gegen das kämpfen was anders erscheint.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Es ist genauso wie mit der Religion. Ich persönlich gönne jedem seine Religion, aber ich wehre mich dagegen wenn jemand versucht mir seine Religion als die einzig Wahre aufzudrängen und mir dann vorhält nur weil ich sie nicht erkennen will bin ich ein blinder Fanboy. Genauso wie jeder das Recht hat meine Religion als schlecht zu empfinden, habe ich das Recht darauf meine Religion als richtig zu empfinden.
Nicht erkennen zu wollen, oder akzeptieren zu wollen, das andere ein Problem haben nur weil man selber keines sieht klingt nicht wie "ich gönne jedem seine Meinung"
Nette Phrase von "Religonfreiheit" nur spiegelt sie nicht unbedingt deine Post wieder und schongarnicht die anderer.


Zitat:
Zitat von Shalaom
Auch hier: Das freie andere Denken wird nicht angegangen, sondern nur das viele dieses andere Denken dann als einzig gültige Wahrheit verkaufen wollen und jeder der es anders sieht nur ein dummer Fanboy ist.
Du nimmst schonwieder für dich in Anspruch alleine zu wissen wer hier warum angegangen wird, und wer hier jemanden etwas aufzwingen will.
Eigentlich redest du nur von freier Meinung und versuchst unter ihrem Deckmantel als aufgeschlossen zu wirken.
Die Nummer mit der einzigen gültigen Wahrheit benutzt du scheinbar nur als Ausrede.
Es geht doch nicht darum. Es geht darum das es ein Problem gibt und einige versuchen es so darzustellen als gebe es dieses nicht.
Das nicht alle diese Problem haben ist vollkommen klar und wird von niemanden welcher das Problem hat angezweifelt.
Nur das Problem ist existend, wird aber von vielen als nicht vorhanden oder unwichtig abgetan. Und dies auf aggressivste Weise.

Fanboy Gerede ist dann meißten nur eine Reaktion darauf das man als Hater, Unruhestifter und der Gleichen abgeurteilt wird.


Zitat:
Zitat von Shalaom
Eine Diskussion besteht einfach auf Grund der Natur der Sache nun mal aus Pro und Contra. Und damit ist es ganz normal das ein Pro-Meinung auch auf Contra-Meinungen trifft. Dumm wird es dann nur wenn eine Partei dann eingeschnappt oder beleidigt ist weil sich andere erdreisten ihre Meinung nicht zu teilen.
Nun denk mal drüber nach ob das nur für eine Seite gilt, und diese immer die andere seinsoll.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Siehe das Thema Infopolitik wo wir beide diskutiert haben. Ich habe nichts dagegen und würde auch nie was dazu sagen, dass Du für Dich persönlich der Meinung bist das Dir die Infopolitik von Bioware nicht passt.

Ich habe nur was dagegen gesagt, als Du angefangen hast die aus Deiner subjektiven Sicht unzureichende Infopolitik als Fakt der für alle gültig ist hinzustellen und jeden der es anders sah quasi als nicht sehen wollenden Fanboy hingestellt hast.
Genau das habe ich nicht gemacht. Trotzdem ist dies in deinem Kopf drin. Vielleicht um dich selber zurechtfertigen das du tust was du tust.
Eine Rechtfertigung zu "erfinden" um andere angehen zu können ist ja eines der Probleme die einige wenige scheinbar haben.
Da soll man dann pötzlich anderen etwas aufgezwungen haben, hat dieses oder jenes gesagt. Die Wahrheit bleibt dann auf der Strecke.
Oft kommt es einem so vor das Leute viele Meinungen zusammenwerfen, diese nicht differrenzieren können und auf eine Kritik oder Person projezieren.
Auch chronologigsche Abläufe werden einfach ignoriert.
Und dann kommen solche Post wie der deinige hier und noch viel ignorantere herraus.


Zitat:
Zitat von Shalaom
Wenn Du für Dich das Recht auf Deine Meinung in Anspruch nimmst, dann musst Du aber genauso anderen das Recht auf ihre freie Meinung zu gestehen auch wenn die von Deiner abweicht.
Diese Argument bringst du immer wieder und wieder. Eigentlich ist es dein einziges. Aber es entspricht einfach nicht den Tatsachen.
Ich zwinge niemanden das er denken soll zuwenig Informationen von Bioware zu erhalten.
Es gibt wie die so denken und diese möchten erreichen das Bioware darüber nachdenkt.
Andererseits versuchen andere diese Leute zum schweigen zu bringen indem sie als Hater oder Störenfriede bezeichnet werden, oder als nicht disskusionsfähig.
Warum will man denen die mehr Infos möchte dies nicht zugestehen?
Immerhin muß das Bioware entscheiden, nicht diejenigen die hier glauben Bioware vertreten zu müssen, warum auch immer

Zitat:
Zitat von Shalaom
Deswegen habe ich in der Diskussion ja so darauf rumgeritten das die Aussagen die Du triffst zwar für Dich gelten mögen weil Du es so siehst, aber eben nicht für alle anderen gelten können da die eben genauso ihr Recht haben es zu sehen wie sie es subjektiv empfinden.
Wäre es so wäre bei der ganzen Diskussion bei dem Thema, bei der sich soviele Leute zuwortgemeldet haben auch das Recht auf eine bessere Infopolitik akzeptiert worden.
In Wahrheit stehen diejenigen welche dies und anderes eingefordert haben nun als Querolanten, Nestbeschmutzer, Hater oder noch schlimmeres da, und müßen sich gefallen lassen als ständige Nörgler bezeichnet zu werden.

Schöne Vorsätze also die du da immerwieder kundtust, die du aber selber nicht immer einhälst und andere schon garnicht.
Eines kann man diesem Forum wirklich nicht zugestehen. Und zwar kritikfreudig zu sein.
Dabei sind es nichtmal viele die sich so verhalten, aber immer dieselben die auf jede Kritik allergisch reagieren und dann versuchen Kritker in nur jeder denkbaren Weise schlecht zumachen.
Generell wird hier jede Kritik als Angriff auf Bioware gesehen, welches ja so schwach ist dauernt verteidigt zu werden, selbst wenn es garnicht angegriffen wird.
Von daher war der Appell auch bitter nötig, auch wenn er nicht alle Aspekte berügsichtigt hat.

So ganz scheint der Appell dann aber doch nicht bei jedem angekommen zu sein.
 
Alt 01.03.2011, 14:42   #16
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

@leichmann

sehr schön beschrieben, hab ich auch mal versucht hier, ist mir nicht so gut gelungen.
 
Alt 01.03.2011, 14:54   #17
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von ElSamsonito
Wäre es so wäre bei der ganzen Diskussion bei dem Thema, bei der sich soviele Leute zuwortgemeldet haben auch das Recht auf eine bessere Infopolitik akzeptiert worden.
Moment, das sind zwei paar Schuhe ... erstes Paar: Deine Meinung das die Infopolitik schlecht sei, zweites Paar: Dein erdachter "Rechts-Anspruch" auf "bessere" Infos.

Du siehst es nur aus Deiner subjektiven Sichtweise, die sehr viele andere eben absolut anders sehen. Und wenn es sehr viele anders sehen, dann kann Deine Sichtweise das die Infopolitik schlecht sei eben nicht objektiv sein. Und wenn etwas nicht objektiv schlecht ist, wieso sollte es dann einen "Rechts-Anspruch" auf Verbesserung geben?

Aber gut, lassen wir die Diskussion an dieser Stelle ruhen, ich wollte sie auch nicht wieder aufflammen lassen sondern nur als Beispiel heran ziehen.

So ganz scheint der Appell dann aber doch nicht bei jedem angekommen zu sein.[/quote]Nach Deinem Kommentar zu meinem Post sehe ich das absolut genauso wie Du.

Und das ist das Problem ... wenn es Fakt ist das manche diesen Appell nicht befolgen, aber jeder glaubt er tut es ja nur die anderen tun es nicht ... dann ist der Appell des TE's völlig für den Allerwertesten. ^^

Gruß

Rainer
 
Alt 01.03.2011, 15:21   #18
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Moment, das sind zwei paar Schuhe ... erstes Paar: Deine Meinung das die Infopolitik schlecht sei, zweites Paar: Dein erdachter "Rechts-Anspruch" auf "bessere" Infos.

Du siehst es nur aus Deiner subjektiven Sichtweise, die sehr viele andere eben absolut anders sehen. Und wenn es sehr viele anders sehen, dann kann Deine Sichtweise das die Infopolitik schlecht sei eben nicht objektiv sein. Und wenn etwas nicht objektiv schlecht ist, wieso sollte es dann einen "Rechts-Anspruch" auf Verbesserung geben?
Ich sehe das aus meiner Sicht, und sehe das viele das genauso oder ähnlich sehen.
Also ist das schonmal nichts was ich alleine gegen viele andere sehe.
Und wenn viele das so sehen ist es nach deiner dargelegten Auffassung wieder Objektiv.

Ich sehe auch das viele wie du es genre ignorieren das es dieses Problem gibt und das es ein häufiges Problem ist.
Ich habe in der tat nicht das Recht auf bessere Infos, aber das recht bessere Infos zu fordern. Was damit auch gemeint war. Wer das Thema verfolgt hat hätte dies schlußfolgern können.
Dennoch war es an dieser Stelle mein Fehler einer falschen Formulierung.
"auch das Recht auf die Forderung einer besseren Infopolitik akzeptiert worden" -wäre sinngemäßer.



Zitat:
Zitat von Shalaom
Nach Deinem Kommentar zu meinem Post sehe ich das absolut genauso wie Du.
Nützt halt nichts wenn du es nur so siehst aber nicht danach handelst.
 
Alt 01.03.2011, 16:29   #19
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von ElSamsonito
Und wenn viele das so sehen ist es nach deiner dargelegten Auffassung wieder Objektiv.
Objektiv wird es erst wenn alle bis auf ganz wenig Ausnahmen etwas gleich sehen. Und in dem Fall sehen es mindestens genauso viele komplett anders als Du und die Anderen. Somit kann keine Seite von sich Objektivität behaupten.

Ich sehe auch das viele wie du es genre ignorieren das es dieses Problem gibt und das es ein häufiges Problem ist.[/quote]Und genau damit belegst Du doch das ich mit vielem was ich hier im Thread zu Dir gepostet habe absolut richtig liege.

Denn mit dieser Aussage machst Du klar, dass Du mir und den vielen anderen nicht zu gestehst, dass wir tatsächlich zufrieden sind mit der Infopolitik. Denn wer zufrieden ist muss ja der obige Aussage nach ein Ignorat sein, der nur die Augen vor der von Dir - und anderen - verkündeten Wahrheit "schlechte Infopolitik" verschliesst.

Also nochmal: Wieso habe ich - und auch andere - in Deinen Augen nicht das Recht zufrieden zu sein? Bzw. warum muss jeder der zufrieden ist gleich als Ignorant der Wahrheit, verblendeter Fanboy oder ähnliches tituliert werden?

Ich habe in der tat nicht das Recht auf bessere Infos, aber das recht bessere Infos zu fordern.
Dennoch war es an dieser Stelle mein Fehler einer falschen Formulierung.
"auch das Recht auf die Forderung einer besseren Infopolitik akzeptiert worden" -wäre sinngemäßer.[/quote]Und genau das Recht für Dich zu behaupten das Dir die Infos nicht reichen und für Dich mehr Infos von Bioware zu fordern will Dir keiner streitig machen. Habe ich auch nirgendwo Dir streitig gemacht.

Du hast bloss nicht das Recht zu behaupten das Andere die es anders sehen und Dich nicht bei Deinen Forderungen unterstützen einfach nur Ignoranten oder verblendete Fanboys sind. Das ist genau das Recht was ich Dir abstreite und warum ich mit Dir diskutiert habe.

Gruß

Rainer
 
Alt 01.03.2011, 18:07   #20
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von ElSamsonito
Und wenn viele das so sehen ist es nach deiner dargelegten Auffassung wieder Objektiv.
Der Begriff "viele" ist NICHT objektiv. "Zehn" ist objektiv ... oder "zehntausenddreihundertvierundsechzig" ist objektiv.

"Viele" ist eine Formulierng, die einem subjektivem Empfinden nur Wichtigkeit gegenüber anderen vermitteln soll. WIE viele es nämlich sind, weisst Du nicht. Und wieviele VON wievielen es sind (also damit eine statistische AHNUNG zu haben, in welch einer großen oder kleinen Gruppe man sich befindet) weisst Du auch nicht.

Oder doch? Dann sags

Wenn nicht - gehört es zu einem guten Ton, seinen subjektiven Standpunkt hinzunehmen. Ansonsten wirkt man nämlich schnell so wie Du: Als wäre der eigene subjektive Standpunkt (den ja VIELE teilen) eine quasi-objektive Wahrheit. Und so kommst Du rüber. Gewollt oder nicht.

Oder wie fändest Du es wenn jemand sagt: Du hast unrecht bzw Deine Meinung ist irrelevant. Denn die andere Meinung haben nämlich VIEL MEHR

Gruß
Booth
 
Alt 01.03.2011, 18:36   #21
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von leichmann
Hallo liebe Community.

Meine Befürchtung ist das die Foren immer mehr zu einer „Buffed-Coummunity“ mutieren. Ein pubertärer Haufen voll selbstzerstörerischer Kraft und Hauptsache dagegen. Keine Kritik bleibt unkommentiert von Beleidigungen. Pessimismus liegt an der Tagesordnung. Man profiliert sich darüber wie viel Leute ich schon nieder gemacht habe. Jeder hat die Weisheit mit Löffeln gegessen. Das ist natürlich ein sehr überzogenes Bild davon was da abgeht. Nur um euch mal deutlich zu machen was meine Ängste sind.
passt doch irgendwie hier rein oder ? (siehe die letzten beiträge)

Leute kommt mal runter, immer schön softig bleiben und chillt mal

Das is nur ein Spiel

@Leichmann guter Text
 
Alt 01.03.2011, 18:52   #22
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Azzaro
passt doch irgendwie hier rein oder ? (siehe die letzten beiträge)
Gegenfrage: Findest Du die Formulierung "viele" objektiv?
 
Alt 01.03.2011, 19:11   #23
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Objektiv wird es erst wenn alle bis auf ganz wenig Ausnahmen etwas gleich sehen. Und in dem Fall sehen es mindestens genauso viele komplett anders als Du und die Anderen. Somit kann keine Seite von sich Objektivität behaupten.
Wenn du natürlch zugestehst das auch deine und die Ansichten aller anderen weit weg von jeglicher Objegtivität sind dann stimmt das so natürlich wieder. Es las sich in diesem einem Kommentar einwenig als wäre hier nur eine Seite objekttiv. Ein Misverständnis offensichlich. So ist deine Aussage natürlich vollkommen nachzuvollziehen.
Deswegen hatte ich es extra nochmal erwähnt weil es doch etwas komisch rüberkam.

Der Zusammenhang zum Recht ist trotzdem, wie erwähnt, nichtmehr gegeben.


Zitat:
Zitat von Shalaom
Und genau damit belegst Du doch das ich mit vielem was ich hier im Thread zu Dir gepostet habe absolut richtig liege.
Da hast du etwas falsch verstanden. Ich hoffe nicht schonwieder absichtlich.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Denn mit dieser Aussage machst Du klar, dass Du mir und den vielen anderen nicht zu gestehst, dass wir tatsächlich zufrieden sind mit der Infopolitik. Denn wer zufrieden ist muss ja der obige Aussage nach ein Ignorat sein, der nur die Augen vor der von Dir - und anderen - verkündeten Wahrheit "schlechte Infopolitik" verschliesst.
Da liegt evtl. der Fehler in deinem Denkprozess.
Der Ignorant bezieht sich doch nicht auf die Infopolitik sondern auf das Verleugnen eines Problems, einer kritik. Die Ignorantz kommt dann eher aus deinem Lager indem man wiedergibt, das wenn man selber nicht unzufrieden ist auch kein anderer unzufrieden zu sein hat. Und das solche Aufrufe, Kritik oder Themen unnötig seien.

"Was soll das denn schonwieder", heißt es dann oft.
Oder etwa nicht?
Diese Kritik ist nicht berechtigt...."
Warum nicht, nur weil man es anders sieht?

Stellst du dich hier hin und behauptest so würde es hier nicht ablaufen?

Zitat:
Zitat von Shalaom
Also nochmal: Wieso habe ich - und auch andere - in Deinen Augen nicht das Recht zufrieden zu sein? Bzw. warum muss jeder der zufrieden ist gleich als Ignorant der Wahrheit, verblendeter Fanboy oder ähnliches tituliert werden?
Ich spreche es dir und keinem anderm ab. Siehe oben.
Wenn man sich die Chronlogie eines solchen Thema's anschaut ist doch vollkommen ersichtlich wie es oft abgelaufen ist.
Du kritisiert hier wirklich das manche als Fanboy tituliert werden nachdem sie zuvor jemanden als Hater und der geleichen betittelt haben?
Und wo sich das Fanboy nichteinaml auf die die eigene Meinung bezog sondern darauf das man sämtliche Kritik zu unterdrücken versucht?


Zitat:
Zitat von Shalaom
Und genau das Recht für Dich zu behaupten das Dir die Infos nicht reichen und für Dich mehr Infos von Bioware zu fordern will Dir keiner streitig machen. Habe ich auch nirgendwo Dir streitig gemacht.
Dann ist dein Gewissen also rein.

Um die Infos geht es ja aber jedenfalls nur sekundär, primär ist es das Recht auf Kritik.
Thema war das ich das Recht der Community und Bioware gegenüber habe Kritik zu äußern. Wobei meine Kritik an Bioware ging, einige darauf wohl meinten Kritik am großen Gott wäre nicht zulässig, und statt Biowares dann versuchten diese Kritik als unbedeutent abzutun.
Wenn Kritik wirklich unberchtigt ist wird sich Bioware schon melden. Die brauchen keine selbsternannten Beschützer. Wozu das führt sieht man hier.

Das alles schliesst dich zwar mit ein, andere aber nicht aus. Worauf du jetzt gerade argumentierst. Also tu nicht so als hätte ich nur dir den Vorwurf gemacht. Der war allgemein gehalten.

Und ferner du sagst wirklich KEINER will mir das Recht streitig machen Kritik zu üben? Ließt du auch was andere dazu schreiben? Ansonsten wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen für andere.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Du hast bloss nicht das Recht zu behaupten das Andere die es anders sehen und Dich nicht bei Deinen Forderungen unterstützen einfach nur Ignoranten oder verblendete Fanboys sind. Das ist genau das Recht was ich Dir abstreite und warum ich mit Dir diskutiert habe.
Und du wiederholst dich immer wieder und wieder, nur dadurch wird es nicht richtiger.
Zum gefühlten zehnten mal der selbe abwegige Vorwurf.
Oft 3-4 mal in einem Post. Hier nur zweimal.

Ich habe auch das Recht jemanden der keine Kritik zulassenmöchte, in welcher Weise und Form er das auch immer versucht, ignorant zu nennen.
Dieses Recht nehme ich mir zur Not, egal wie du es siehst.
Und wenn er mich und andere als Hater, Querulanten oder ähnliches betitelt, auch weitergehend das Recht herraus, als Reaktion, solche Leute auch als verblendeten Fanboy zu bezeichnen. Auch wenn man es besser nicht tun sollte.
Nur manchemal kann man auf wenig geistreiche Kommentare nicht anderes Antworten.
Gefallen lassen muß man sich aber auch nicht alles, und dann kann das auchmal notwendig werden.


Aber man sieht ja schon wie selbst hier in diesem Tread alles anfing.
Sachen die im Raum stehen mußtest du unbedingt angehen.
"Wie kann es jemand wagen mein Anschauung nicht zu teilen" so sah deine Raktion auf einen Wertungfreien Kommentar zu Thema Appell aus.
Aber du willst ja keinem etwas abesprechen.
 
Alt 01.03.2011, 19:17   #24
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Booth
Der Begriff "viele" ist NICHT objektiv. "Zehn" ist objektiv ... oder "zehntausenddreihundertvierundsechzig" ist objektiv.

"Viele" ist eine Formulierng, die einem subjektivem Empfinden nur Wichtigkeit gegenüber anderen vermitteln soll. WIE viele es nämlich sind, weisst Du nicht. Und wieviele VON wievielen es sind (also damit eine statistische AHNUNG zu haben, in welch einer großen oder kleinen Gruppe man sich befindet) weisst Du auch nicht.

Oder doch? Dann sags

Wenn nicht - gehört es zu einem guten Ton, seinen subjektiven Standpunkt hinzunehmen. Ansonsten wirkt man nämlich schnell so wie Du: Als wäre der eigene subjektive Standpunkt (den ja VIELE teilen) eine quasi-objektive Wahrheit. Und so kommst Du rüber. Gewollt oder nicht.
Darum gings ja nicht. Ich habe nur die Theorie weitergegeben wie ich sie in dem Kommentar verstanden hatte. In meinem Post hiervor habe ich das nochmal klar gestellt.
Meine Meinung war das im übrigen nie sondern eine Schlußfolgerung aus oben genannten, die ich wie gesagt falsch verstanden hatte da sie meiner Meinung nach recht einseitig wiedergegeben wurde.

Ich verstehe auch das einiges falsch rüberkommen kann, besonders wenn man auf der falschen Seite steht. Kein einfacher Stand. Besonders wenn einem doch vieles geschickt falsch ausgelegt wird.
Alleine deswegen schreibe ich noch hier. Wegen der Klarstellung.

Aber eigentlich solllte ich darauf vertrauen das viele auch so verstehen was hier abläuft und warum immerwieder mit Argumenten gearbeitet wird die so nicht stimmen.

Zitat:
Zitat von Booth
Oder wie fändest Du es wenn jemand sagt: Du hast unrecht bzw Deine Meinung ist irrelevant. Denn die andere Meinung haben nämlich VIEL MEHR
Hehe, ne das könnte hier nie passieren. Undenkbar.
 
Alt 01.03.2011, 19:26   #25
Gast
Gast
AW: Ein Appell an die Community.

Zitat:
Zitat von Azzaro
passt doch irgendwie hier rein oder ? (siehe die letzten beiträge)

Leute kommt mal runter, immer schön softig bleiben und chillt mal

Das is nur ein Spiel

@Leichmann guter Text
Gerade die Kritiker, Nörgler, Besserwisser, Experten, Kenner etc sind es die ein Forum erhitzen lassen, Diskussionen entstehen, Debatten, Gespräche und Themen nehmen ihren lauf, das Forum lebt.

Von mir aus können die neutralen Beobachter das jetzt als blöd finden, aber ich finde das gerade auch ein Forum mal hitzige Zeiten haben darf, wenn wir alle Blumen verteilen wollen, leben wir in einer falschen Welt, niemand kann meinen mit einem Appell das ganze Forum verändern zu können, Menschen kann man nicht ändern.

Wenns friedfertig werden soll dann würde jeder jeden Thread ach so toll finden, jeder liebt jeden, jeder teilt die gleiche Meinung etc, das wäre aber langweilig, und ich dann abgemeldet.

Das schönste ist aber, wir alle Spielen ein Spiel, umso mehr umso besser für uns.

Wenn das Spiel erstmal da ist, wird es noch schlimmer, dann bin ich aber am zocken. Dann streiten aber die Nerds, also Kiddies die das ganze Spiel kaputt machen mit Ihren beschwerden und Übercasualität, sich aber selber als Pros bezeichnen.....
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drakenwald Community auf ein Server? Belenath Allgemeines 0 05.12.2011 00:07
Die Max Reebo Band sucht mitspieler, die auch gerne ein ausgefülltes Rl besitzen! PatzeOne Sith Imperium 0 23.11.2011 11:14
können Hexer auch ein Doppelschwert haben und die Attentäte ein Einfaches DarthElBarto Sith-Inquisitor 15 21.11.2011 19:45
Appell an EA Drakistat Allgemeines 12 30.03.2011 18:16
Appell: Gebt eure Stimme ab ! khasper Jedi-Botschafter 2 03.02.2011 18:42

Stichworte zum Thema

verblamen