Antwort
Alt 21.11.2010, 09:15   #1
Gast
Gast
Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Liebe Community!

Ich habe jetzt spontan keinen Thread fuer die Ausfuehrliche Diskussion von Artikeln gefunden, daher poste ich mal hier.

In der aktuellen GameStar befindet sich eine Preview
ueber SW:TOR, die Potentialeinschaetzung ist nur "gut" (es gibt noch ausgezeichnet und sehr gut).

Der Test fand waehrend des EA Showcase statt, Testzeit soweit ich weiss ca. 6 Stunden, Gameplay bis Level 7.

Kritik:
+ Inszenierung

- Sammelquests zu Beginn
- dumme KI zu Beginn
- auch Jedi muessen ihre Talente mit Credits kaufen

Wie betrachtet ihr diese Einschaetzungen? Kann man ein MMO in einer so kurzen Spielzeit schin einschaetzen? Ist ein Start ohne Sammelquests und dumme KI ueberhaupt im Bereich des moeglichen?

Diskussion on
 
Alt 21.11.2010, 09:25   #2
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Die kurze Spielzeit ist sicherlich ein Problem um eine wirkliche Einschätzung geben zu können - das größere Problem ist aber das hier nur bis Stufe 7 gespielt wurde.
Und sind wir mal ehrlich: Welches MMO macht einem am Anfang wirklich Spaß - ausser das erste das man halt spielt, weil die "Mechanismen" neu sind?
Ein weiteres ist, das SW:TOR (vermutlich) noch ein gutes Jahr vor der Veröffentlichung steht (2011 ist ja der aktuelle Stand - also irgendwann 2011, sicherlich nicht im Frühling) und da mit Sicherheit noch an den (von Gamestar laut eigener Aussage ja an Bioware explizit weitergegeben) Kritikpunkten gefeilt wird.

Wenn das 1 Monat vor Release und auf mehrere - auch höhere - Level bezogen immer noch so aussieht wird die Luft natürlich dünn, verdammt dünn. Aber wie Gamestar am Ende schon schrieb: "Letztendlich vertrauen wir aber Bioware und glauben, dass sie die Kurve kriegen. Und freuen und schon jetzt darauf, mehr vom Spiel zu sehen. Denn das war bisher nichts als der Anfang des Abenteuers. Und aller Anfang ist schwer."

Schöner kann man es nicht sagen.
 
Alt 21.11.2010, 09:31   #3
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Man soll mich jetzt als Fanboy beschimpfen aber alle drei Kontras kann ich von vornerein unschädlich machen...

Sammelquests: Wer sich ein bisschen mit MMO(RPG)s auskennt weiß das es bei einer Masse von mehreren tausend Quests unmöglich ist diese Standardaufgaben wegzulassen

Jedi müssen Talente kaufen: Ja, ne die Jedi bekommen noch 10k Credits als Geschenk dazu...

Dumme KI: Durchaus möglich und bei dem Entwicklungsstand zu erwarten...Moment...MMOs haben eine KI? O.o
 
Alt 21.11.2010, 10:34   #4
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

naja, ich finde auch das die Jedis keine Credits für das Erlernen der Fähigkeiten ausgeben sollten. Jedenfalls wenn es nach dem Canon geht...
"
Vielleicht sollte man dafür etwas anderes entwickeln wie Prestige oder Fähigkeitenpunkte. "Geld" ist einfach nicht das was man erwartet.

Yoda zahlt man auch nicht damit er einen unterrichtet...

Und man kann sehr wohl daran abschätzen wie das Spiel wird wenn man die ersten 10 Lvl gespielt hat. Siehe AoC, Tabula Rasa, Champions Online usw...

Was soll sich daran ändern wenn man höheres Lvl ist, ausser paar neue Klamotten und Skills. Wenn das Spiel aber fad ist, reisst mich auch keine neue Rüstung oder Schwert oder größerer Gegner vom Hocker, den spätestens nach paar Stunden hat man sich auch sattgesehen.

Ich hoffe das wird noch besser werden...ein "gut" ist weit von ausgezeichnet entfernt, wenn man sich de Benotung mit anderen Spielen anschaut. Gut ist nur Durchschnitt!

Ich freu mich echt aufs Spiel und hoffe das sie es hinkriegen es spannend zu machen...
 
Alt 21.11.2010, 10:37   #5
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Lazzarus
[COLOR="RoyalBlue"]...

Und man kann sehr wohl daran abschätzen wie das Spiel wird wenn man die ersten 10 Lvl gespielt hat. Siehe AoC, Tabula Rasa, Champions Online usw...
Also als jemand der von den von dir genannten nur AoC gespielt hat: Absoluter Blödsinn. Du kannst selbst nach Level 20 nicht abschätzen wie stark AoC nachlässt, sobald man das Startgebiet (Tortage) verlassen hat.
 
Alt 21.11.2010, 10:38   #6
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von JonanTryak
Jedi müssen Talente kaufen: Ja, ne die Jedi bekommen noch 10k Credits als Geschenk dazu...
Jedi Meister werden üblicherweise nicht bezahlt, ihr Wissen weiterzugeben.

Ist wie Tyrael in D2, der Geld für Söldnerbelebung annimmt. Als Erzengel !
 
Alt 21.11.2010, 10:42   #7
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Grohal
Also als jemand der von den von dir genannten nur AoC gespielt hat: Absoluter Blödsinn. Du kannst selbst nach Level 20 nicht abschätzen wie stark AoC nachlässt, sobald man das Startgebiet (Tortage) verlassen hat.
sicher kann man es abschätzen, in Tortage war es nur Einheitsbrei, bis auf die Vertonung und soblad man Tortage verlassen hatte, hat damals nicht einmal die Vertonung mehr geklappt, sondern es gab nur noch Texte und Quests ala Töte Wölfe hier und Riesen da...oder Spinnen oder noch sinlosere Quests. Einfach FAD.

Ich weiß nicht wann du eingestiegen bist, aber ich war ziemilich von Anfang mit dabei, bei der OPEN BETA war es auch noch schlimmer...

AOC war nur ein Blender...
 
Alt 21.11.2010, 10:46   #8
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Also ich bin ja schon sehr kritisch was das Spiel betrifft aber die GameStar war auch schonmal besser in ihren Testaussagen. Wenn die sechs Stunden für dieses Fazit gebraucht haben kann ich mir schon vorstellen wer dort getestet hat. Dieses Niveau hätte ich zwar eher von der Computer Bild Spiele erwartet aber soviel nehmen sich die Printmedien ja heutzutage nicht mehr.
Vielleicht bin ich auch nur zu alt... wer weiss.
 
Alt 21.11.2010, 10:52   #9
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Lazzarus
sicher kann man es abschätzen, in Tortage war es nur Einheitsbrei, bis auf die Vertonung und soblad man Tortage verlassen hatte, hat damals nicht einmal die Vertonung mehr geklappt, sondern es gab nur noch Texte und Quests ala Töte Wölfe hier und Riesen da...oder Spinnen oder noch sinlosere Quests. Einfach FAD.

Ich weiß nicht wann du eingestiegen bist, aber ich war ziemilich von Anfang mit dabei, bei der OPEN BETA war es auch noch schlimmer...

AOC war nur ein Blender...
Genau das meine ich. Tortage hatte fast Singleplayer-Niveau - alles was danach kam war (leicht unterdurchschnittliche) MMO-Standardkost - nichts was auf irgendeinem Gebiet dem Platzhirsch das Wasser reichen konnte (ausser natürlich das es grafisch einige Ligen höher spielt).
Ich habs bei Release angefangen und (bei bezahlten 90 Tagen) ungefähr 2 Monate gespielt um Deine Frage nach meinem Einstieg zu beantworten. Seitdem bin ich da so dermaßen vergrault das ich (auch wenn ich immer wieder lese das es richtig gut geworden ist) AoC keine zweite Chance geben werde.


Das kann Bioware gerne als Warnung betrachten - wenn ich erstmal weg bin, bleibe ich auch weg. Egal was jahrenlang noch alles nachgebessert wird.

Zitat:
Zitat von Ilithien
Also ich bin ja schon sehr kritisch was das Spiel betrifft aber die GameStar war auch schonmal besser in ihren Testaussagen. Wenn die sechs Stunden für dieses Fazit gebraucht haben kann ich mir schon vorstellen wer dort getestet hat. Dieses Niveau hätte ich zwar eher von der Computer Bild Spiele erwartet aber soviel nehmen sich die Printmedien ja heutzutage nicht mehr.
Vielleicht bin ich auch nur zu alt... wer weiss.
Naja, "getestet" hat Shooter-Spezialistin Petra Schmitz (zumindest ist der Artikel von ihr). Sie moniert ja auch das sich der Soldat langweilig spielen soll, war ihr vermutlich zu "indirekt" zu steuern.
 
Alt 21.11.2010, 10:55   #10
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Ich hab AoC seit Ralease gezockt und muss sagen, es hat mich anfangs echt überzeugt.

Danach leider nicht mehr.

Deshalb ist es in meinen Augen wahrscheinlich besser, wenn es am Anfang nicht so spannend ist und sich mit fortschreitendem LvL steigert.

Wäre mir jedenfalls lieber.
 
Alt 21.11.2010, 11:02   #11
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Grohal
Sie moniert ja auch das sich der Soldat langweilig spielen soll, [...]
Jaja, so unterschiedlich können die Geschmäcker sein. Ich fand den Soldaten richtig spannend zu spielen, dafür den BH langweilig.
 
Alt 21.11.2010, 11:11   #12
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Jedi müssen Skills kaufen? Ok, wer das unfair findet und auf den Kanon pocht, kriegt sie umsonst... aber als Ausgleich für den Kanon wird jeglicher Besitz verboten...

Deal?

Dann müsste der Soldat auch für umme skillen können. Meine ganzen Lehrgänge als Soldat damals wurde mir auch vom Bund bezahlt.

Hat Palpatine jemals die hand aufgehalten? Keine Ahnung...


Wer nach Kanon schreit, sollte hinterher auch drauf achten, dass kein Pipi aus'm Kopp kommt, wenn er ungewollt irgendwo von einem BH fürs Kopfgeld gekillt wird (die Diskussion gibt es auch irgendwo)
 
Alt 21.11.2010, 11:13   #13
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Ilharn
Jedi müssen Skills kaufen? Ok, wer das unfair findet und auf den Kanon pocht, kriegt sie umsonst... aber als Ausgleich für den Kanon wird jeglicher Besitz verboten...

Deal?
Ich musste lachen. Guter Einwand. Jedi bekommen keine Raumschiffe, sie fliegen per Anhalter durch die Galaxis.
 
Alt 21.11.2010, 11:51   #14
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Bavarion
In der aktuellen GameStar befindet sich eine Preview ueber SW:TOR, die Potentialeinschaetzung ist nur "gut" (es gibt noch ausgezeichnet und sehr gut).
Die Wertung "gut" ist für ein MMO schon sehr genial. Selbst WOW hat bei solchen Tests i.d.R. nur mit "befriedigend" bis "gut" abgeschlossen.

Der Test fand waehrend des EA Showcase statt, Testzeit soweit ich weiss ca. 6 Stunden, Gameplay bis Level 7.[/quote]Öh ... wie? Dachte eigentlich das Bioware das Gameplay für diesen Level-Bereich für einen kürzeren Zeitaufwand kalkuliert hatte? 6 Stunden bis Level 7 ist ja schon ein Wort.

Wäre interessant zu wissen ob der Tester jetzt nur etwas ungeübt und langsam war oder ob Bioware doch viel mehr Content in Level 1-10 reingepackt hat als bis jetzt angenommen wurde.

Kritik:
+ Inszenierung[/quote]Okay, also wie bei allen anderen Tests die Story stimmt.

- Sammelquests zu Beginn[/quote]Es gibt halt auch nur quasi 3 Arten von Quests in einem MMO: Killquests, FedEx-Quests und Rede-Mit-Dem-Quests.

Man kann halt nur die Verpackung der Quests beeinflussen ... in GW2 hat man es halt mit Events verpackt und in SWTOR mit Story und die scheint ja zu stimmen.

- dumme KI zu Beginn[/quote]Da wäre jetzt interessant was genau mit "dumm" gemeint ist?

- auch Jedi muessen ihre Talente mit Credits kaufen[/quote]Klassischer Genre-Standard für Moneysink. Aber es wäre ja auch unfair wenn alle anderen Klassen bezahlen müssen und Jedis oder Machtanwender im allgemeinen eben nicht.

Wie betrachtet ihr diese Einschaetzungen? Kann man ein MMO in einer so kurzen Spielzeit schin einschaetzen?[/quote]Nein, gar keine Chance ein MMO in so kurzer Spielzeit einzuschätzen.

Man kann erste Eindrücke angeben ob Grafik gefällt, wie sich das Kampfsystem spielen lässt, wie sich die Steuerung des Chars im allgemeinen anfühlt und ähnliches ... aber keine Wertung über den langfristigen Spielspaß und das ist das was ein MMO ausmacht.

Natürlich klar, wenn schon beim Einstieg extrem viel im Argen liegt dann kann man schon Rückschlüße ziehen ... keine Frage.

Gerade bei Level 1-10 geht es in den meisten MMO's darum den Spieler langsam an den Char und das Spiel im allgemeinen ranzuführen, damit er sich eben mit allem Vertraut machen kann. Also quasi eine Art Tutorial.

Aber eben wie bei einem Tutorial üblich kann man davon nicht wirklich auf den restlichen Teil des Spieles schliessen.

Eine echte Spielewertung zu einem MMO kann man erst abgeben, wenn man mal einen Char auf 0 auf Max-Level hoch gezockt und dann den End-Content in allen Variationen ausführlich angespielt hat.

Denn ganz ehrlich ... die meisten MMO'ler würden vermutlich auch langweiliges Questen in Kauf nehmen wenn dafür das End-Game der absolute Kracher wäre.

D.h. die Tester testen meisten das was der echten MMO'ler eher als sekundären Part sieht (was ja vom Zeitverhältnis her auch richtig ist ... man verbringt viel mehr Zeit auf Max-Level im Spiel als man zum Leveln selber braucht), nämlich das Leveln und Questen und beurteilen darauf hin das MMO an sich. Klar kann man auch schon im Level-Part irre viel feststellen, aber eben nicht alles.

Wenn man WOW vom Questen her beurteilen würde - gerade Level 1-60 - dann würde das komplett durchfallen. Hier fängt der echte Spielspaß ja erst ab Max-Level an.

Ist ein Start ohne Sammelquests und dumme KI ueberhaupt im Bereich des moeglichen?[/quote]Nein und Jein. Man darf halt am Anfang nicht zuviel abfordern sonst vergrault man zu schnell mit zuviel Frusterlebnissen den Neueinsteiger. Gerade MMO-Anfänger könnten da schnell überfordert werden. Ein MMO-Profi weiss wofür ein Knockback bei einem Range-DD nützlich ist und was er damit anfängt, ein MMO-Anfänger weiss das mal überhaupt nicht, der muss das erst langsam lernen.

Und wenn dann gleich am Anfang KI's kommen die so intelligent sind das sie nur machbar sind wenn man den Charakter beherrscht dann sind viele schlicht überfordert.

Gruß

Rainer
 
Alt 21.11.2010, 12:04   #15
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Es ist absoluter Schwachsinn ein MMO nach 7 Stunden Spielzeit zu bewerten, als ich damals WoW anfing fand ich es am Anfang richtig scheiße, ich musste mich durch die Anfangsgebiete zwingen, der Spielspaß kam erst später.
 
Alt 21.11.2010, 12:04   #16
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Shalaom
Die Wertung "gut" ist für ein MMO schon sehr genial. Selbst WOW hat bei solchen Tests i.d.R. nur mit "befriedigend" bis "gut" abgeschlossen.
Naja, in der GS gibt es (offiziell) nur drei Previeweinschaetzungen und die waren (von gut nach schlecht): ausgezeichnet, sehr gut, gut. (Manchmal steht noch passabel, aber das ist jetzt mal ausser Konkurrenz.)

In dieser Betrachtung hat SWTOR die schlechtestmoegliche Bewertung abbekommen.

Zitat:
Zitat von Shalaom
Da wäre jetzt interessant was genau mit "dumm" gemeint ist?
Da ich die Preview selbst noch nicht ausfuehrlich lesen konnte, gehe ich davon aus, dass einfach der MMO-Standard gemeint ist: Gegner die keine Taktiken befolgen oder aussergewohenliche Spezialattacken verwenden (was, meines Erachtens in diesem Levelbereich auch noch nicht gefordert ist).
 
Alt 21.11.2010, 12:09   #17
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Shalaom
Die Wertung "gut" ist für ein MMO schon sehr genial. Selbst WOW hat bei solchen Tests i.d.R. nur mit "befriedigend" bis "gut" abgeschlossen.
Die Wertung "gut" ist bei der GameStar ne mittlere Katastrophe. Blizzard hatte in der GS noch nie ein Spiel mit einer Bewertung schlechter als "Ausgezeichnet". Das würde mich bei dem Laden mehr als Wundern wenn WoW nur ein "befriedigend" abbekommen hätte. Wer kauft ein PC Heft in dem WoW so schlecht abschliesst? Da musst du dich verlesen haben.
 
Alt 21.11.2010, 12:15   #18
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Ilithien
Blizzard hatte in der GS noch nie ein Spiel mit einer Bewertung schlechter als "Ausgezeichnet".
In der aktuellen GS hat Diablo 3 meines Wissens nach Sehr gut.

Nein im Ernst, Blizzard ist der Branchenprimus was MMOs angeht. Aber es wird anscheinend doch mit zweierlei Mass gemessen: Wieso wird WOW ausgezeichnet beurteilt waehrend SWTOR bei gleichen/ahenlichen Kritikpunkten nur ein Gut bekommt?
 
Alt 21.11.2010, 12:21   #19
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Bavarion
In der aktuellen GS hat Diablo 3 meines Wissens nach Sehr gut.

Nein im Ernst, Blizzard ist der Branchenprimus was MMOs angeht. Aber es wird anscheinend doch mit zweierlei Mass gemessen: Wieso wird WOW ausgezeichnet beurteilt waehrend SWTOR bei gleichen/ahenlichen Kritikpunkten nur ein Gut bekommt?
Warum GS das so macht ist einfach. WoW hat man FedEx Quests und Co nicht übel genommen weil es damals die Referenz war. Heute "erwartet" man nach so vielen Jahren einfach Neuerungen von Spielen die dem "Thronanwärter", was mehr als nur lächerlich ist, Konkurrenz machen wollen.
 
Alt 21.11.2010, 12:27   #20
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Aber von ganz nuechterner neutraler Seite her betrachtet, was soll man denn bitte gross aendern? Entweder man macht diese typischen Quests und verpackt sie so kreativ wie moeglich um den selben Kern oder man instanziert alles wie in Guild Wars. Keine Variante ist die Idealloesung aber eine Idealloesung kann in einem MMO auch nicht gefunden werden.
 
Alt 21.11.2010, 12:40   #21
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

darf ich auch auf gamestar einschlagen?

1. gamestar lässt an keinem mmo auch nur ein gutes haar - oder schlätzt sie vollkommen falsch ein.
2. testen die schon lange nicht mehr nach objektiven gesicht*****ten.
3. verdienen die mit ihren quartalssonderheftchen zu wow mehr kohle als man denken kann.
4. petra schmitz hat schon immer sehr sonderliche artikel verfasst.

das ist meine rein subjektive meinung zu dieser zeitschrift.


die kritikpunkte sind meiner meinung nach keine großen.

- sammelquests gab es in bisher jedem mmos im startgebiet. ohne ausnahme. warum ist es bei swtor plötzlich ein kritikpunkt?

- schlechte ki? was erwarten die denn? das man im startgebiet (tutorial) von einer koordinierten elitetruppe angegriffen wird und sie trotzdem besiegt?

- natürlich müssen jedi in dieses zeiten kohle für ihr erweitertes training zahlen. der jeditempel liegt in trümmern und die angestellten des ordens (die keine jedi sind) müssen bezahlt werden. der reichtum des jedi-ordens muß ja irgendwo her kommen (credits spielen keine rolle).
 
Alt 21.11.2010, 12:45   #22
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Naja ich hoffe Bioware nimmt diese Kritik ernst. Die Kritik von Standard Quest Design ist ja schon öfters aufgekommen. Ich glaube keiner erwartet, dass jede Quest der Burner sein muss, aber es sollten schon ein paar innovative. spaßige dabei sein, auch oder bzw. grade im Startgebiet (dass ist immerhin eine der wichtigsten Zonen).

Für mich absolut unverständlich, dass sie ca. 5 Monate Fokustest der Startzonen abhalten und immer noch nichts am Questdesign verändert haben, trotz mehrfacher Kritik.

Die Story um eine Quest muss toll sein, keine Frage, aber auch das questen an sich sollte dem in nichts nachstehen.

Dass wäre für mich auch ein positives Zeichen, wenn sich dort was ändern würde, da man auch sehen könnte dass Kritik ernst genommen und auch umgesetzt wird.
 
Alt 21.11.2010, 12:54   #23
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Ilithien
Die Wertung "gut" ist bei der GameStar ne mittlere Katastrophe. Blizzard hatte in der GS noch nie ein Spiel mit einer Bewertung schlechter als "Ausgezeichnet".
Kenne die Gamestar jetzt nicht wirklich so gut, daher war meine Äußerung auch auf Tests im allgemeinen und nicht explizit auf Tests in der Gamestar gemünzt. Und vor allem gebe ich schon lange nichts mehr auf aktuelle Bewertungen zu WOW ... wer schlägt schon die Hand die ihn füttert?

Das würde mich bei dem Laden mehr als Wundern wenn WoW nur ein "befriedigend" abbekommen hätte. Wer kauft ein PC Heft in dem WoW so schlecht abschliesst? Da musst du dich verlesen haben.[/quote]Wie gesagt, ging nur von allgemeinen Tests aus die ich damals bevor ich WOW gekauft habe gelesen hatte (das war zu Classic-Zeiten). Und da wurde in allem was ich gelesen habe WOW so eingestuft das es immer 1-2 bessere Stufen noch gab ... also im klassischen Schulnoten-System habe ich das dann als 2 oder 3 gewertet.

Gruß

Rainer
 
Alt 21.11.2010, 13:05   #24
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Zitat:
Zitat von Surfactant
Naja ich hoffe Bioware nimmt diese Kritik ernst. Die Kritik von Standard Quest Design ist ja schon öfters aufgekommen. Ich glaube keiner erwartet, dass jede Quest der Burner sein muss, aber es sollten schon ein paar innovative. spaßige dabei sein, auch oder bzw. grade im Startgebiet (dass ist immerhin eine der wichtigsten Zonen).
Dann sag doch mal was innovative und spaßige Quests für Dich sind? Das Quest-Design als solches hat ja eh immer die gleichen 3 Grundlagen: Killen, Sammeln und (Be-)Suchen. Mehr jibbet nicht.

Klar wären Sachen wie Rätsel lösen oder sowas mal eine Abwechslung ... aber ganz ehrlich, wenn ich mir so im Fernsehen die 5000 € Fragen ansehe und die Pisa-Studien dann ist ganz offensichtlich wieso man auf Rätselaufgaben verzichtet. ^^

Vielleicht sind die Quests ja für Dich spaßig bloss sie waren es nicht für den Tester? Denke das genau deswegen auch die Fokustests ablaufen um zu sehen was die Spieler dazu sagen.

Tester ist halt immer so ein Thema gerade wenn es um subjektive Urteile geht und die Beurteilung ob eine Quest spaßig ist oder nicht ist halt rein subjektiv. Ein Tester ist in dem Sinne nun wirklich absolut kein geeigneter Maßstab.

Genauso wenig wie ein Programmierer ein Maßstab dafür ist zu beurteilen ob eine Software Anwenderfreundlich ist.

Gruß

Rainer
 
Alt 21.11.2010, 13:13   #25
Gast
Gast
AW: Preview in GameStar 01/2011 - Potential "gut"

Ich habe die Preview auch gelesen. Was Petra Schmitz schreibt mag alles so stimmen. Aber ich frage mich, warum sie das Spiel so kritisiert? Die Quests im Startgebiet sind Einheitsbrei, wie man ihn aus anderen MMOs kennt. Das kann man nu gut oder schlecht finden. Der Herr der Ringe Online hatte eine sehr schöne Startquest, die sicherlich auch gut in die TOR gepasst hätte. Aber sie bemängelt, dass man von großen Angriffen, welche im Questlog beschrieben wurden, nichts zu sehen ist. Das ist natürlich schon blöd, aber andererseits spielen sicherlich auch komplette MMO-Neulinge TOR und die muss man auch erstmal an die Spielmechanik heranführen. Wenn man denen gleich eine Invasion mit Gegnerhorden vorsetzt, könnten diese Spieler schnell überfordert sein. In WoW hat man zunächst auch nur Standardgegner umgehauen. Ob die nun im Aussehen variieren oder nicht, ist mir persönlich völlig gleichgültig.
Das sie den Soldaten langweilig findet, weil er nur anvisiert, schießt und tötet sei mal erwähnt. Damit beschreibt sie jedoch genau die Vorgesehensweise des Jägers in WoW. Da Petra wohl nur das Startgebiet gespielt hat, ist das in etwa vergleichbar. Mehr als Schießen und einen nahkampfangriff hatte der Jäger auch nicht zu bieten, trotzdem war es 3,5 Jahre lang meine Lieblingsklasse.
Hinzu kommt, dass in zahlreichen Rückblenden der Gamestar, in der alte Ausgaben mit den darin getesteten Spielen, der Zuschauer sehen konnte, dass Petra Schmitz alles andere als ein Star Wars Fan ist. Warum ausgerechnet sie die Preview verfasste, ist mir schleierhaft.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hat swotor potential Ja/Nein schmerzbringer Allgemeines 119 01.12.2011 21:48
Wie gut oder Böse ist Gut/Böse m_coaster Allgemeines 64 18.10.2011 10:49
Muss man das verstehen? @ Gamestar 11/2011 DeeJayTC Allgemeines 14 02.10.2011 12:26
Preview Artikel PC Games 05/11 oppitsch Allgemeines 19 04.05.2011 20:20
gamestar artikel (relase 2011) sithcloown Allgemeines 3 12.01.2010 12:54