Antwort
Alt 26.08.2011, 06:29   #1
Gast
Gast
Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Hallo zusammen,

ich frage mich, ob es in SWTOR Klassen gibt, die eher gemütlich gespielt werden können
und weniger
hektisch sind. Als Beispiel könnte ich mir hier den den Kommando oder den
Frontkämpfer vorstellen.

Meine Frage rührt daher, dass bspw. bei RoM, das ich mehrere Jahre gespielt habe,
der Krieger sehr viel gemütlicher gezockt werden konnte, als der Magier.
Erst im Endgame kam dann auch beim Krieger etwas mehr Hektik auf.

Wie seht ihr das?

Gruß
Andreas
 
Alt 26.08.2011, 06:41   #2
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Ich denke das kommt auch immer auf den Spielstil und die Position im Kampf/Raid an.

Da man ja in SW:TOR auch während des Laufens angreifen kann wird wohl sehr viel hektik da sein, gerade für Healer, die ihr Target suchen müssen, dass gerade wie ein Flummi umherspringt. Zielen wird zwar auch über hotkeys gehen aber wenn das Ziel mal außer Reichweite geht...

Und andersrum muss der Healer auch rumspringen und weglaufen, wenn der Tank gerade nicht weg kommt oder die DDs keinen Fokus setzen etc.. Es wird also sehr spannend werden

Ich denke, dass wenn man eine eingespielte Truppe ist, das ganze weniger hektisch sein wird. Jede Klasse kann sowohl ruhig, als auch hektisch gespielt werden.

Ich spiele z.B. lieber hektisch, bin mobil, laufe hinter den Gegner, wieder zurück und versuche den Gegner "auszutanzen" und ihn zu überraschen. Spieler die stehen bleiben sind nunmal ein netteres Ziel und schneller tot.

Im Solospiel wird es ein Tank einfacher haben als jemand, der Distanzangriffe macht und meist über weniger Rüstung verfügt. Der Tank geht ins Getümmel und haut ordentlich rein. Der Distanzkämpfer muss kiten und abstand halten - somit Tank = gemütlicher denke ich

- das ist jetzt sehr verallgemeinert, da ich selbst noch nicht in den Genuss gekommen bin swtor anzuspielen-
 
Alt 26.08.2011, 08:06   #3
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Ich glaube eher das zb der Schmuggler oder der Imperiale Agent sehr gemütlich zu Spielen sein wird. Zu vergleichen mit dem WOW Jäger ... Pet/Begleiter vorschicken antanken lassen und dann "gib ihm" ^^
 
Alt 26.08.2011, 08:17   #4
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Zitat:
Zitat von RichardKraehe
Ich glaube eher das zb der Schmuggler oder der Imperiale Agent sehr gemütlich zu Spielen sein wird. Zu vergleichen mit dem WOW Jäger ... Pet/Begleiter vorschicken antanken lassen und dann "gib ihm" ^^
Demnach wird jeder gemütlich, da jede Klasse Pets hat. Schmuggler und Agenten werden mMn weniger gemütlich zu spielen sein - dauernd auf der Suche nach der nächsten Deckung, während andere einfach stehen bleiben können
 
Alt 26.08.2011, 08:30   #5
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Denke auch an z.B. sniper - Agent / soweit ich informiert bin kann er, zumindestens im Schlachtfeld über sehr sehr weite Distanzen schießen, lass Dich nur nicht von einem Schatten Jedi erwischen ;o).
 
Alt 26.08.2011, 08:59   #6
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Moin,

als ich den Commando mit seiner Feldhaubitze gemütlich mitten im Kampfgewimmel habe stehen sehen, kam mir der Gedanke, dass sich dieser vermutlich recht entspannt spielen lässt.

Bei anderen Klasse, wie bspw. dem Schmuggler wird es vermutlich eher darauf ankommen, flink zu sein und seine Rota auf die Sekunde genau zu timen.

Gruß
Andreas
 
Alt 26.08.2011, 09:23   #7
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Ich vermute mal, dass ein Fernkampftank den gemütlichsten Job haben wird.
 
Alt 26.08.2011, 09:44   #8
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Nen Sarlacc-Vollstrecker ist sicher total gemütlich zu spielen
 
Alt 26.08.2011, 09:52   #9
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Naja, da alle Klasse einen Begleiter haben, Angriffe in der Bewegung ausführen können und keinen Autoshot haben, werden sie sich wohl alle gleich gemütlich spielen.

Was aber viele Jedi/Sith Spieler nicht davon abhalten wird, wie von der Tarantel gestochen, wild hüpfend um den Mob zu rennen und ihn versuchen von hinten zu critten.

Hektik kann nur dann aufkommen, wenn man so viel gleichzeitig machen muss, dass man es fast nicht mehr schafft. Was aber nur selten vorkommt. (Ab und an im PvP oder bei viel gruppenschaden als Heiler)

gruss
Nicopol
 
Alt 26.08.2011, 10:47   #10
Gast
Gast
AW: Hektische Klassen vs. gemütliche Klassen

Also ich schilder hier mal meine erfahrungen im Gruppen und solospiel bzw wie ich denke das es in SWtor der fall sein wird.


Fernkampf-Tanks (Kopfgeldjäger/Soldat):

Fernkampftanks haben die eigenschaft, dass sie besser auf reichweite sind als im Nahkampf von daher wied der Kampf auch mal ein bischen hecktischer wenn man viele Mobs als gegner hat die Nahkämpfer sind da man die ja durch cc Fähigkeiten möglichst auf Abstand halten will.
Und als Tank würde man das dann so mahen das man nen begleiter nimmt der Heilen oder Schaden machen kann. Je nach vorliebe.

Je nachdem gegen welche Gegner man ran muss ist diese Art meiner Meinung nach mittel hektisch wenn man so will da man auch viel CC einsetzen muss wen nahkämpfer kommen.


Nahkampf-Tanks (Sith Kriger/Jedi Ritter/Sith Inquisitor/Jedi Botschafter):

Naja nahkampftanks haben es meiner Meinung nach am einfachsten und am wenigsten hektisch. Sie müssen einfach darauf achten, dass sie von allen die Aggro haben und der Begleiter ob NPC oder spieler ist egal einen halt entweder von hinten Heilt bis man selber die Gegner einen nach dem anderen Platt gemacht hat oder als dd soviel schaden verursacht dass die Gegner schneller fallen als der Tank.

Diese Art ist sehr gemütlich würde ich sagen, da wenn man nen heiler im Rücken hat nur darauf achten muss sich nicht mit zu viel Gegnern anzulegen. Der Heiler sollte natürlich auch nicht sterben


Die Heiler (Sith Inquisitor/Jedi Botschafter/Soldat/Kopfgeldjäger/Agent/Schmuggler):

Naja als Heiler wird es sicher so laufen, dass man nicht do viel einstecken kann wie ein Tank daher sollte man sich einen Begleiter nehmen der Tank ist und ihn dann kämpfen lassen und halt warten bis der Begleiter die Gegner niedergekämpft hat und ihm halt von hinten auch ein bischen helfen indem man schaden verursacht.

Da man quasi so spielen kann das man nur hinter seinem Begleiter steht und aufpassen muss das dieser nicht das zeitliche segnet ist es meiner Meinung nach eher gemütlich zu spielen.


Die DDs ( alle Klassen mit ausnahme Scharfschütze und Revolverheld):

Da eben alle Heil und Tank Klassen auch als DD genutzt werden können kann man natürlich auch als dd spielen. Hierbei ist es jedoch wichtig zu überlegen wie man Kämpft und welchen Partner man mitnimmt.
Spielt man z.b. einen Juggernaut als DD so ist man vieleicht kein vollwertiger Tank aber zum soloquesten könnte es halt reichen das man sich nen DD mitnehmen kann oder nen Heiler, sodas man sehr schnell Gegner Plattmachen kann.

Hier bei den DDs kommt es halt darauf an wie gut man die fähigkeiten nutzen kann, die man zwar in seiner erweiterten Klasse drin hat jedoch nicht durch skills/talente noch verstärkt hat nutzen kann. Auch ist es klar das man als nahkampf-dd immer ein bischen hektischer sein wird als als range dd da man halt hinterher laufen muss.
Hektik würde ich sagen je nachdem wie gut man seine Fähigkeiten nutzt und sein Hirn nutzt mittel bis Hoch.


Die Deckungs Klassen (Scharfschütze/Revolverheld):

Da halt jederzeit und überall dank mobielem Schutzschild in Deckung gehen kann und aus dieser Deckung sehr viel schaden auch über Hoche reichweite erzielen kann ist es sehr einfach meiner Meinung nach.
Man nimmt sich nen Tank mit der die Gegner immer schön genau im Schussfeld Tankt und man selber haut die Gegner um bevor der Tank stirbt.
Auch eine schöne variante ist wenn man sich an stelle von nem Tank nen range DD mitnimmt.
Dieser kann mit einem zusammen den Gegener schon aus Großer entfernung angreifen und vernichten und zwar schon bevor nahrkämpfer überhaubt an einem dran sind, da man als Scharfschütze/Revolverheld ja für das PvP sachen skillen kann die den Gegner aufhalten und ihn auf abstand halten.

Hektik mäßig würde ich sagen, dass wenn man nen Tank dabei hat und man darauf achtet, dass man keinen Kampf beginnt den er nicht überlebt sehr gemütlich zu spielen ist, da man quasi nur Schaden am Gegner machen muss.
Wenn man allerdings die Möglichkeit mit den Heiler oder DD nimmt so ist das Ganze etwas Hektischer, da man immer aufpassen muss wann man den nächsten cc setzt, dass der Gegner nicht zu nahe kommt. Wobei dies auch mit erfahrung zusammenhängt. Jedoch darf man auch nicht vergessen das wenn man als Scharfschütze/Revolverheld viel cc haben will man die PvP sachen skillen muss und das geht dann auf kosten des Schaden den man verursacht.



Also ich habe hier mal alle ausrichtungen uns stiele beleuchtet wie hektisch sie meiner Meinung nach sein könnten.

Ich hoffe es hilft euch und nerft euch nicht naja jeder hat man langeweile.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klassen skills winternightwolf Allgemeines 14 16.10.2011 01:08
Klassen Hilfe ^^ MrCrunsh Neuankömmlinge 8 23.08.2011 13:06
Klassen-Test Atopion Charakterklassen 2 18.05.2011 19:18
Klassen-Unentschlossenheit niggl Allgemeines 44 18.03.2011 22:23
Klassen-Balancing JuntaDakaal Charakterklassen 92 18.02.2010 18:50

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor

,

swtor distanzkämpfer