Antwort
Alt 28.11.2011, 20:54   #1
Gast
Gast
Munition vs. Hitze

Hallo an alle, welche die Möglichkeit haben, die Beta zu testen.

Ich habe jetzt sowohl einen Soldaten (Commando) auf 10+ gelevelt als auch einen Kopfgeldjäger (Söldner).
Da es sich bei beiden Klassen um die jeweiligen Spiegelklassen der Fraktionen handelt, ist mir beim Spielen des Kopfgeldjägers massiv
aufgefallen, daß dieser dank der Hitzemechanik scheinbar viel agiler wirkt, als der Soldat.
Ich mag mich zwar täuschen, aber einen Wert von 12 um 3 zu senken (Munition) ist dann doch etwas grober als einen Wert von 0 um 16 Punkte (Hitze) auf maximal 100 zu bringen.
Jedenfalls kommt es mir auch so vor, als wenn sich die Hitze etwas schneller abbaut, als die Munition wieder auflädt. Alles in allem wirkt der Commando-Soldat, obwohl eigentlich die Spiegelklasse zum Söldner, wesentlich träger und langatmiger bzw. schwerfälliger.

Ich weiß nicht, wer von euch diese Erfahrung noch gemacht hat (oder auch nicht), aber vielleicht ist es halt nur subjektives Empfinden. Alles in allem mag ich den Commando nämlich sehr gerne spielen, nur wenn dieser wegen der Spielmechanik seiner Spiegelklasse benachteiligt ist, sehe ich kaum Potential für den Soldaten allgemein.
 
Alt 29.11.2011, 00:05   #2
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Zitat:
Zitat von Hykalistrea
Hallo an alle, welche die Möglichkeit haben, die Beta zu testen.

Ich habe jetzt sowohl einen Soldaten (Commando) auf 10+ gelevelt als auch einen Kopfgeldjäger (Söldner).
Da es sich bei beiden Klassen um die jeweiligen Spiegelklassen der Fraktionen handelt, ist mir beim Spielen des Kopfgeldjägers massiv aufgefallen, daß dieser dank der Hitzemechanik scheinbar viel agiler wirkt, als der Soldat.
Ich mag mich zwar täuschen, aber einen Wert von 12 um 3 zu senken (Munition) ist dann doch etwas grober als einen Wert von 0 um 16 Punkte (Hitze) auf maximal 100 zu bringen.
Jedenfalls kommt es mir auch so vor, als wenn sich die Hitze etwas schneller abbaut, als die Munition wieder auflädt. Alles in allem wirkt der Commando-Soldat, obwohl eigentlich die Spiegelklasse zum Söldner, wesentlich träger und langatmiger bzw. schwerfälliger.

Ich weiß nicht, wer von euch diese Erfahrung noch gemacht hat (oder auch nicht), aber vielleicht ist es halt nur subjektives Empfinden. Alles in allem mag ich den Commando nämlich sehr gerne spielen, nur wenn dieser wegen der Spielmechanik seiner Spiegelklasse benachteiligt ist, sehe ich kaum Potential für den Soldaten allgemein.
also 16 hitze.....3 ammo.....würde das ganze jez nich an einzelnen skills festmachen
konnte selber noch nich spielen aber ich denke nich dass commando da irgendwie benachteiligt is

träge, langatmig und schwerfällig <- das kann ja alles bedeuten....was genau meinste denn? ich mein ok....er trägt schwere rüstung xD

also was ich vom commando bisher so gesehen habe....auch im highend bereich (50er instanzen) zeugt nicht grad von schwerfälligkeit....er kanalisiert recht wenig und ist relativ mobil.....wenn ich so sehe wie er mobs nen halben kilometer weit kitet....
 
Alt 29.11.2011, 04:17   #3
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Schwere Rüstung tragen beide, sowohl Soldat als auch Kopfgeldjäger.
Ok, ich hab grad nochmal verglichen, scheinbar sind die Werte quasi identisch. Vielleicht liegt es einfach nur daran, daß sich beim Soldat die Ressource "abbaut", während sich beim Kopfgeldjäger der Wert "aufbaut". Könnte also tatsächlich ein persönlicher Irrtum meinerseits sein.
Liegt aber vielleicht auch daran, daß diese beiden Klassen scheinbar die einzigen sind, die sich durch verschiedene Ressourcen-Mechanik unterscheiden. Krieger haben zb. Fokus (Jedi) oder Wut (Sith), was sich aber effektiv von der Mechanik und den Fähigkeitenkosten nicht unterscheidet bis auf den Ressourcennamen.
 
Alt 29.11.2011, 20:22   #4
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Ich hab auch beide Klassen gespielt, etwas über das balancing zu sagen ist wohl sehr schwierig, da es zwar sein mag das die eine Fähigkeit beim Soldaten teurer ist wie eine beim Kopfgeldjäger, aber vielleicht macht die dann ja mehr schaden, hat ne kürze abklingzeit usw. usw.

Was mir extrem aufgefallen ist, ich bin mit meinem Soldaten level 20 geworden, ist dass dieser Explosivschuss wie auch immer der heißen mag, wenn der gespammt wird unheimlich schnell die Munition ausgehen lässt. Hier ist einfach die richtige Rota von Bedeutung und der Einbau von Skills die eben keine Munition kosten. Und man hat soooooo viele skills dass das wohl noch sehr interessant werden dürfte.

Aber es ging ganz gut ;-)
 
Alt 29.11.2011, 20:57   #5
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Es müsste ja theoretisch der Gerechtigkeit wegen gleich sein. Heißt im Prinzip müsste es einen genauen Umwandlungsfaktor von Munition zu Hitze geben. Auch die Regeneration müsste im Prinzip wenn beim Soldaten 1 Ammo pro 2 Sekunden, beim Kopfgeldjäger genauso "grob" sein, um ihm keine dynamischere Regenerationsrate zu gewähren. Hab ich leider nicht getestet, wäre aber durchaus interessant und müsste geändert werden, wenn es nicht übereinstimmt.
 
Alt 29.11.2011, 21:28   #6
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Das subjektive Empfinden kann auch dadurch getäuscht sein, daß alle Ressourcen bei extremer Beanspruchung langsamer regenerieren. Wenn du hohe Hitze hast, kühlst du langsamer ab als wenn du kaum Hitze hast. Genauso ist es beim Trooper. Je mehr Munition du verballert hast, desto langsamer regenerieren sich deine Energiezellen.
 
Alt 30.11.2011, 00:10   #7
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Also wenn du mit schwerfällig meintest das man oft auf die benötigte Munition warten muss, kann ich das nicht bestätigen.
Ich bin nur bis lvl 14 gekommen an diesem Wochenende, aber ich konnte mehr oder weniger jeden Skill raushauen wann ich wollte ohne das Gefühl zu haben (erleben) OOM zu sein. Und fast alles geht ja auch in der Bewegung.

Das einzigste was wirklich nennenswert an der Munition geknabbert hat war Heilsonde spammen gegen starke Gegner(-massen).

So wie ich das bis jetzt verstanden habe bleiben die 12 Munition als Maximum grundsätzlich bestehen, egal welches Level, Ausrüstung, Fähigkeiten-Skills. Ich vemute mal das sich das Gleichgewicht in höheren Leveln dann ins negative verschieben wird.
Und wie kurz vor mir jemand sagte bestimmte Skills mit hohem Rang so viel Munition brauchen das sich ein Soldat etwas "träger" spielt.

Aber das wäre auch nur fair anderen Klassen gegenüber. Die Cooldowns beim Soldat sind allgemein relativ kurz oder gar nicht vorhanden.
 
Alt 30.11.2011, 00:29   #8
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Die Klassen sind komplett identisch - alles Einbildung

Der einzige Unterschied sind Optik, Animationen und Namen der abilities/Talents
 
Alt 30.11.2011, 02:30   #9
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Eine Fähigkeit, die beim Soldaten 3 Munition verbraucht, kostet beim Kopfgeldjäger ganz sicher nicht 16 Hitze.

1 Munition = 8 Hitze
2 Munitionen = 16 Hitze
3 Munitionen = 25 Hitze
4 Munitionen = 33 Hitze

Gerundet kommt das genau hin, kannst gerne zum Ausbilder gehen und vergleichen.
 
Alt 30.11.2011, 06:06   #10
Gast
Gast
AW: Munition vs. Hitze

Naja komplett gleich nicht. da liegt der unterschied wohl eher nicht in der ressource sondern in der waffenwahl. ein dd soldat spielt mit einer dicken wumme waehrend ein dd soeldner (spezialiesierung des bh's) zwei blaster bevorzugt.es sollte natuerlich so sein das 2 blaster so viel schaden machenh wie eine wumme (weiss nicht den richtigen namen ) . wenn man aber spaeter im endgamebereich oder vlt auch schon frueher staerkere waffen sucht muss der soldat nur eine gute waffe finden waehrend ein bh 2 finden muss. ich glaube das lootglueck wurde entsprechend angepasst so das mehr blaster als wummen droopen. das ist es jetzt wieder so das der bh wohl seinen ersten starken blaster schneller findet als der soldat seine starke wumme. so das denn im vergleich starker (oder epischer) blaster und normaler gegen eine normale wumme stehen.da wuerde die waagschale sich ein bisschen zum bh soeldner drehen. wahrsscheinlich wird dann der soldat seine gute wumme schneller finden als der bh seine 2. blaster.
kann man jetzt selber entscheiden welche seite mit ihrer waffe im vorteil ist. im richtigen endgame, wenn man wirklich alles hat und nur noch ins pvp geht, wird es wohl keinen unterschied mehr machen.

habe auch in der beta soldat und bh gespielt und hab da mit munition und hitze an sich keine unterschiede erlebt wie der oberste poster gesagt hat. beide habens da auf jeden fall besser als der sith inquisitor da dieser keine faehigkeit hat um seine macht wieder aufzuladen. mir ist aufgefallen das vorallen in laengeren kaempfen der inqui da ein wenig unterlegen ist.

PS: manche angaben ohne gewaehr

(tschuldige das ich keine ue's und oe's schreibe, die gibts nicht auf meiner tastatur)
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Downtimes - Macht vs Munition Quabbe Charakterklassen 10 30.11.2011 15:55
Granaten und Munition Xidia Soldat 65 12.06.2011 10:09
Munition Loreean Allgemeines 23 29.05.2011 22:53
Munition! Ovyntarus Allgemeines 73 08.01.2011 23:26
Munition für die Fernkampfklassen ? MindtheMindtrick Allgemeines 70 04.03.2010 15:14

Stichworte zum Thema

munition hitze

,

munition in der hitze

,

munition hitzebeständigkeit

,

munition und hitze

,

swtor soldat regeneration munition

,

haben soldaten viel munition mit?

,

swtor soldat munition

,

swtor soldat weniger mobil als kopfgeldjäger

,

swtor spiegelklassen balanced

,

trooper monition söldner hitze