Antwort
Alt 27.11.2011, 22:23   #1
Gast
Gast
Feedback zum Imperialen Agenten

Hiho

So ich durfte an eurem Stresstest teil nehmen, was mir sehr geholfen hat und es war / ist eine riesen Freude.

Ich habe den Imperialen Agenten gewählt weil ich mir die anderen klassen nicht schon die vorfreude nehmen möchte.

Zu den Quest, sie sind sehr angenehm, sind herausfordernd.

Zur Spielmechanik des IA :
haben ihn auf Scharfschütze gespielt, einfach DD zum questen. bis level 23 bin ich gekommen, haben einige flashpoints gemacht und Helden+2 +4 ect mit einem Freund zusammen.

Bei diesen Quest ist mir und auch meinem Kollegen auf gefallen das daß Deckungsytem nicht wirklich funktions tüchtig ist.

Probleme damit:
- Man läuft aus einem Boss AoE raus will sein deckungsschild wieder
setzten und er rollt
sich dann zum boss oder in den Aoe zurück.

- Ständiger wechsel der Leisten, finde ich grad in einem Mobilen kampf sehr gewöhnungs bedürftig geschweigen den zur zeit für eine nicht spielbare klasse. Man kann sich zwar die Leisten zurecht legen und alles perfekt abstimmen aber im eifer des gefechts grad wenn es brennzlich wird bei soviel skills o man. Also dafür wechsel die leiste einfach zu oft

- PvP hm, ja auf 35 m alles einiger massen okay, da aber jeder irgend wie schnell rankommt, schwupp denkung für a... man wird umlaufen interface reagiert zulangsam bei neuen stellungs wechsel, man ist einfach futter für jeden anderen, so man kann jetzt sagen laufen weg. Das geht gut gar keine frage und man hat auch genug skills die einem dabei helfen, schwupp aber dann hat man wieder das prob.
Bsp: alderan Tropper (gz an die spielerin war gutes game) sie hat den IA einfach ausgerange durch line of side und schwupp 60% der fähigkeiten für Popo. Und wenn der IA zum pvp läufer wird dann fehlen ihm einfach einige Offensivskills. (end game ka. pvp skillung noch nicht getestet aber wird einfach denke ich das gleiche prob haben.

-Deckungsytem ohne Mobileschild man rollt an eine Posi und bekommt die meldung Gegener nicht in sicht Fail. auch bei bossen öfters gehabt. obwohl er vor einem steht und nur ein geländer zwischen einem ist. Also welche Ingame IA rollt in eine deckung wo er keinen treffen kann und selber aber getroffen wird.

-Dann hat der IA eine fähigkeit das er wenn er aus der deckung kommt zu 100% für x sec in deckung noch zählt, nett aber ohne deckungs skills die man nutzen kann hm... ob das so gewohlt ist?


Abschliessend:
ich finde die idee des deckungs sytems gut aber sie hat klare fehler für mich, in pve und im PvP. Sonst storyline ect top, spiel gefühl top mechanik hm....


Mfg Semperio IA tester
 
Alt 28.11.2011, 03:55   #2
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Hallo

also ich habe da ein paar andere Erfahrungen gemacht. Erstmal geh ich auf ein paar deiner Erfahrungen ein.

Zitat:"- Man läuft aus einem Boss AoE raus will sein deckungsschild wieder setzten und er rollt
sich dann zum boss oder in den Aoe zurück. "

einfach gucken wo es gerade angezeigt wird. du rollst dorthin wo das Symbol ist, wenn du nicht kurz wartest das es wechselt ist klar das du wieder zurück rollst.

Zitat:"....zeit für eine nicht spielbare klasse. "

also nicht spielbar ist sehr übertrieben. der Ia ist genial im Pve wie im Pvp.

Zitat:" alderan Tropper (gz an die spielerin war gutes game) sie hat den IA einfach ausgerange durch line of side und schwupp 60% der fähigkeiten für Popo."

also ich erledige jede klasse im Pvp mit meinem Ia. der Trooper is schon nervig aber im 1 on 1 is klar das du nicht stationär bleiben kannst dafür haste aber auch deine Blendgranate den stun melee Angriff usw. damit kommste schnell wieder auf range und kannst wieder dmg fahren. im Gruppenfight kannste doch genüsslich in Deckung gehen und los feuern, bis du mal entdeckt wirst, was aber meist bissal dauert im Kampfgetümmel. also ich finde das Pvp mit ihm sehr entspannend und auch sehr spassig.

Zitat:"-Deckungsytem ohne Mobileschild man rollt an eine Posi und bekommt die meldung Gegener nicht in sicht Fail. auch bei bossen öfters gehabt. obwohl er vor einem steht und nur ein geländer zwischen einem ist."

wenn das so ist scheint es ein bug zu sein und sollte behoben werden. hoffe du hast diesbezüglich nette bug reports geschrieben. (Sinn einer Beta). Mir ist es noch nicht passiert.



So dann zu meinem Fazit:

einfach geniale Klasse, wenn auch etwas komplex und gewöhnungsbedürftig.

Pve: Gut spielbar besonders mit deiner kleinen Kaliya machts laune durch die Gegend zu ziehen. Storyquests sehr angenehm zu spielen und immer wieder überraschend und abwechslungsreich.

Pvp: Einfach bisher, man kann ohne probleme im 1on1 jede andere Klasse besiegen, aber das geht glaube jedem so. Gutes Überraschungsmoment.

Dann bis demnächst im spiel

Lhysander
 
Alt 28.11.2011, 07:16   #3
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Mir gefällt das Deckungssystem auch noch nicht so gut. Es dauert teilweise einfach zu lange, bis man in Deckung ist. Bis dahin sind Gegner im PvP schon sonstwo und die Gegner im PvE schon halb tot, wenn man das nicht vorbereiten kann vorher.

Mir ist es auch passiert, dass der Char dann durch den halben Raum gesprungen ist in Deckung. An sich find ich das mit der Deckung sehr hüsch, aber es müsste schneller gehen und es scheint mir auch im Globalen Cooldown zu liegen. D.h. wenn ich dazu noch Skills benutze, reagiert er elendig lahm.

Eigentlich wollte ich einen Bounty Hunter spielen und hab ihn bis Stufe 10 ausprobiert, um dann PvP zu machen. Plan zunichte, der Bounty Hunter war sehr unspaßig. Gut, dann hab ich mich in den Sith Krieger verliebt wegen seinen AoE Fähigkeiten im PvE und der Storyline. Den habe ich dann auch im PvP gespielt und damit war das auch gestrichen
Vermutlich war ich auch zu blöd für beide Klassen. Aber ohne CCs ist es irgendwie blöd, die Leute rennen einem weg, weil sie CCs haben oder hängen einem an den Hacken und man wird sie nicht los.
Also hab ich meine neuen Hoffnugen in den Imperialen Agenten gelegt und siehe da, es klappte.

Der IA hat "von Anfang an" CCs, er ist ein ranged Kämpfer, der sich auch auf kurze Distanz zu wehren weiß und macht sehr guten Schaden.
Damit hab ich dann auch meinen Char gefunden. Er lässt sich sehr schön im PvE spielen, im PvP macht er auch Spaß und die Storyline gefällt mir auch gut.
Dank der Beta wirds definitiv ein IA - Scharfschütze mit Engineer Spec (ich liebe es, wenn es bumm macht^^).

Das einzig Negativ, das ich finden konnte, war das Deckungssystem, welches hier und da nochmal der Optimierung bedürfte.
 
Alt 28.11.2011, 13:51   #4
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Also ich fand den IA richtig Gut.Hab IA Operatvie gezockt auf Nahkampf
und wenn man sich mal dran gewöhnt mit den Tatkischen vorteil, auch
lernt damit umzugehen kann sich sehr gut ihm Pvp wehren und auch gegner damit umhauen.

Was ich fest gestellt habe ist,sobald ich den Heal hatte, hab ich mich
erwischt ihm Pvp mehr zuhealen als Dmg zumachen.

Aber wenn man sich drauf konztriert an die gegner ran zugehen und
ihm Huttenball z.B. die Flashgrande die leute zuwerfen die durch die
Feuerstelle laufen ist wirklich nice.. *bruzel*

Von der Story hammer, war sehr davon angetan und überrascht,was da so alles
passiert.

Ich werd IA Operativ auf alle Fälle bei Release spielen.
 
Alt 28.11.2011, 17:18   #5
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Zitat:
Zitat von Bitterholz
Probleme damit:
- Man läuft aus einem Boss AoE raus will sein deckungsschild wieder setzten und er rollt
sich dann zum boss oder in den Aoe zurück.
Tja, aus den Grund gibt es auch 2 Deckungskils, einer mit der Rolle, und einer der sofort auf der Stelle wo man grade steht den Schild aktiviert.
Das ist kein Fehler der Spielmechanik sondern deiner.
 
Alt 28.11.2011, 18:19   #6
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Zitat:
Zitat von Bitterholz
- Man läuft aus einem Boss AoE raus will sein deckungsschild wieder setzten und er rollt
sich dann zum boss oder in den Aoe zurück.
Aus AoE musst du leider immer raus da es als Spezialangriff zählt. Wenn ein Gegner dich nur mit Blastern angreift, kann du einfach in Deckung bleiben (ohne anzugreifen) und solltest allen Schaden migieren wenn du im Hard Cover bist. Ich glaube viele Wissen garnicht das dies geht, das ist nämlich der Unterschied zum Mobilen Cover.

Zitat:
Zitat von Bitterholz
- Ständiger wechsel der Leisten, finde ich grad in einem Mobilen kampf sehr gewöhnungs bedürftig geschweigen den zur zeit für eine nicht spielbare klasse. Man kann sich zwar die Leisten zurecht legen und alles perfekt abstimmen aber im eifer des gefechts grad wenn es brennzlich wird bei soviel skills o man. Also dafür wechsel die leiste einfach zu oft
Lösung wäre einfach wenn du auf beispielsweise 2 dein Heckenschuss hast, dort wenn du nicht in Deckung bist, deine Fähigkeit "In Deckung gehen" zu setzen. Also wenn du nicht in Dekung bist und Heckenschuss benutzen willst, drückst du trotzdem 2 und er geht dann in Deckung, wechselt die Leiste und schießt sofort.

Zitat:
Zitat von Bitterholz
- PvP hm, ja auf 35 m alles einiger massen okay, da aber jeder irgend wie schnell rankommt, schwupp denkung für a... man wird umlaufen interface reagiert zulangsam bei neuen stellungs wechsel, man ist einfach futter für jeden anderen, so man kann jetzt sagen laufen weg. Das geht gut gar keine frage und man hat auch genug skills die einem dabei helfen, schwupp aber dann hat man wieder das prob.
Bsp: alderan Tropper (gz an die spielerin war gutes game) sie hat den IA einfach ausgerange durch line of side und schwupp 60% der fähigkeiten für Popo. Und wenn der IA zum pvp läufer wird dann fehlen ihm einfach einige Offensivskills. (end game ka. pvp skillung noch nicht getestet aber wird einfach denke ich das gleiche prob haben.
Also ich hab mit Stufe 16 genug Fähigkeiten um den Gegner abzuhalten, Blendgranate, Wegstoßen oder mit Messer stunnen (weiss die Namen nicht, hab einen Schmuggler gespielt um mir die Story nicht zu spoilern) und auch wenn ein Gegner an mir dran war hab ich ihn gekillt. Einziges Problem wenn mehrere Spieler an dir dran sind. Später bekommst du allerdings Eingraben und dann kann man wenn man weiss welche schwäche der Gegner hat ihn auch ohne Probleme töten.
Der Scharfschütze muss in einen Bewegungsorientierten Spiel wie Huttball auch oft die Stellung wechseln, das ist ganz normal.
Einfach nicht beeindrucken lassen wenn Nahkämpfer an euch kleben und diese ausschalten, auch wenn sie hinter euch stehen.

Zitat:
Zitat von Bitterholz
-Deckungsytem ohne Mobileschild man rollt an eine Posi und bekommt die meldung Gegener nicht in sicht Fail. auch bei bossen öfters gehabt. obwohl er vor einem steht und nur ein geländer zwischen einem ist. Also welche Ingame IA rollt in eine deckung wo er keinen treffen kann und selber aber getroffen wird.
Hatte ich bisher noch nicht, sicher wirds dazu bald ein fix geben. Das Cover System wird mir jeden Patch verbessert.

Zitat:
Zitat von Bitterholz
-Dann hat der IA eine fähigkeit das er wenn er aus der deckung kommt zu 100% für x sec in deckung noch zählt, nett aber ohne deckungs skills die man nutzen kann hm... ob das so gewohlt ist?
Das ist für den Stellungswechel gedacht, es gibt später auch Talente bei den man einen Sofortschuss auf Heckenschuss bekommt wenn man in Deckung geht und ein Talent das man nachdem man die Deckung verlässt 10 Sekunden Heckenschuss ausführen kann. Damit ist man dann sehr mobil und hat trotzdem noch 20% Fernkampfverteidigung.
Das ist alles festlegung des eigenen Spielstils.

Hoffe ich konnte dir da etwas helfen. Der Sniper ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, ich glaube das viele Spieler die den Sniper nur als Twink planen, es schwer haben werden auf das gesamte Potential dieser Klasse zuzugreifen.
 
Alt 29.11.2011, 04:07   #7
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

also du bekommst ( eigentlich solltest du das wissen wenn du lvl 23sniper warst ) 2 coole skills in deinem baum.

Das erste sorgt dafuer das Snipe ein instant wird nachdem du in deckung gehst, und das andere dafuer das die castzeit von ambush 2sec runtergesetzt wird (nach crit, aber den kann man ja uA alle minute erzwingen )

Mit den 2 talenten alleine bist du sehr gut dabei, denn snipe + ambush und dann noch corrosive dart drauf, bei <30% takedown der auch krassen schaden macht ...

Ka ich fand jetzt das geht schon ab, halt erst so richtig ab 25 wenn du die ganzen skills haben kannst.

du kommst auch paarmal weg, blind, stun , legshot, der Knockback von Ambush, bzw cover pulse.


Sniper kommt schon gut klar, man muss halt den playstyle moegen, zum rumrennen und ballern ist der mercenary wohle besser geeignet.
 
Alt 29.11.2011, 20:14   #8
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich hab meinen Saboteur komplett auf heal geskillt und bin bis 25 gekommen.

Das Energiemanagement macht echt Spass, vor allem im PvP. Dort hatte ich in einer vorigen Beta das Vergnügnen als 24er Sith Inqui zu heilen. Dort geht man irgendwann oom und dann muss man sich zurückziehen. Als Saboteur mit gutem Energiemanagement kann man echt fast ewig heilen. Klar man ist anfällig gegen Bursts, aber da müssen halt ccs/cooldowns geused werden.

Und als healer mit stealth! Das macht wirklich Spass... mit sleeping dart, Blendgranate und heals kann man wirklich lange zB in Alderan Stellungen auch gegen 2-3 Mann halten

Ich kann den Agenten nur empfehlen ;> Hoffe, dass der Thread nicht auf den Sniper reduziert sein sollte.
 
Alt 29.11.2011, 20:47   #9
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich hab meinen IA auf LvL 19 gezockt. Der Einstieg ist mir nicht so leicht gefallen muß ich sagen, habe mich dann aber voll mit dem Deckungssystem angefreundet.
Mit Granaten um mich werfen und dann in Deckung hüpfen, das mach ich am liebsten.

Super ist der Gefährte, ich habe auch den IA auf Heilung geskillt, fühlte mich aber nie beim Leveln benachteiligt oder zu langsam. War sehr angenehm.

Energiesystem gefällt mir sehr gut beim Heilen.
Und die Story? Ich muß unbedingt wissen wie es weiter geht!

Ich bin sehr zufrieden mit der Klasse, ich komme mir ganz und garnicht wehrlos vor als Heiler mit den ganzen Skills die man so bekommt.
 
Alt 29.11.2011, 22:02   #10
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich bin der Kollege mit dem Bitterholz zusammen das Wochenende unsicher gemacht hat. Ich habe passenderweise ebenfalls einen IA, spezialisiert auf Heilung gespielt.

Dummerweise hat mir im PvP so war zumindest mein Gefühl "body type 4" den ich spasseshalber gewählt hatte etwas das Genick gebrochen irgendwie sind immer alle auf den "kleinen" dicken losgegangen

Länger durchhalten war tatsächlich problemlos möglich, aber leider hab ich absolut verloren gehabt sobald mich jemand gefocust hat. Die HoTs haben eben nicht ausgereicht und die Cast-Heals habe ich nur selten durchgebracht. Naja. Vor allem bei Huttball hab ich mich eher unnütz gefühlt, leider.

Sonst beim Questen war schon spassig den IA zu spielen aber leider so ab 20 ungefähr gefühlt ziemlich zäh. Ich hab da dann lieber öfter mal den Stealth Knopf gedrückt und bin an den Gegnern vorbei wo das möglich war, leider hat das insgesamt dann doch zu etwas unterschiedlichen XP-Ständen bei uns geführt.
 
Alt 29.11.2011, 22:18   #11
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich habe am Wochenende auch den Agenten ausprobiert, und habe es sowohl mit einem Scharfschützen als auch mit einem Saboteuer auf 12 geschafft. Ich weiss, das ist nicht besonders hoch und es fehlen noch viele Dinge. Aber einige Dinge haben sich schon gezeigt.

Der Scharfschütze ist rech statisch, hat dafür aber nett Schaden gemacht. Ich war sehr positiv überrascht, als ich aus dem ersten Flashpoint das erste Scharfschützengewehr bekam. Was ein Unterschied zum alten Blastergewehr! Auch die Reichweite war sowohl im Solospiel als auch im Gruppenspiel nett. Wenn mal etwas in den Nahkampf kam trotz Beinschuß, blieben Entkräften, Blendgranate und das Messer, so dass auch das bei einzelnen oder wenigen Nahkampfgegnern kaum ein Problem war.

Der Operative war schön beweglich dank der Mischung aus naher und mittlerer Reichweite. Leider fand ich zwei Dinge etwas schade. Zum einen ist die Idee mit dem taktischen Vorteil an sich gut- es ist nur schade, dass man den nur im Nahkampf bekommt, und das er später von sehr vielen Fertigkeiten gebraucht wird (während der Schütze ohne Voraussetzung-ausgenommen die Deckung- einfach munter drauflos feuert).
Das zweite ist das Problem im Gruppenspiel, das ich oft hatte- bis ich am Gegner dran war, war der halbe Kampf oder mehr bereits gelaufen, ohne dass ich einen Nahkampfangriff für einen taktischen Vorteil (oder natürlich für Schaden) machen konnte, da die andern schiessender- blitzender- oder hinspringenderweise immer schneller am Gegner waren. Ich habe dann aus Verzweiflung auch anstatt getarnt im Nahkampf zu starten einfach beim zum-Gegner-Laufen geschossen...hier wäre ein "Impulssprung" oder so ähnlich nützlich, der einen getarnt aus einigen Metern Entfernung hinter einen Gegner befördern kann.

Der Agent an sich macht sowohl spielerisch als auch storymäßig viel Spaß, auch wenn die ersten Level etwas zäher waren als bei anderen angespielten Klassen.
 
Alt 30.11.2011, 01:08   #12
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Zitat:
Zitat von GinoCasino
Und als healer mit stealth! Das macht wirklich Spass...
Wenn man mal aus dem Kampf kommen sollte.
 
Alt 30.11.2011, 07:58   #13
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Zitat:
Zitat von Lafayee
Wenn man mal aus dem Kampf kommen sollte.
Allein die Tatsache im stealth zu starten und sich so zu positionieren, dass man nicht sofort im Fokus der Gegner steht.... ach und Vanish ist klasse. Hab leider den Namen der Fähigkeit vergessen, aber man kommt sofort auch während des Kampfes wieder in den stealth und ist 10Sek immun gegen dmg und eigenen heal. Damit kommt immer super weg im PvP ;>
 
Alt 30.11.2011, 08:09   #14
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ja, dieses aus dem Kampf kommen war schon nervig. Hat teilweise einige gefühlte Minuten gedauert, bis ich wieder neu stealthen konnte.
 
Alt 30.11.2011, 09:11   #15
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Hab auch einen Scharfschützen gespielt am Wochenende und bin bis level 27 gekommen. Hat wirklich richtig viel Spaß gemacht. Hatte anfangs ein wenig die Befürchtung, dass ich mir "zu unbedeutend" vorkomme, aber das kaschiert die Questline wirklich sehr gut. Irgendwie kommt man sich dann doch wie Jack Bauer von 24 vor ;P

Weiß nicht wie es euch ging aber so ein wenig haben mir Dialogoptionen in den Gesprächen gefehlt, die auf den Agent zugeschnitten sind. Oft hatte ich das Gefühl das die Optionen gut auf die Sith oder den Kopfgeldjäger passen, aber der Agent ein bisschen außen vor bleibt. Zumindest wenn ich versuche in meiner Rolle zu bleiben. Aber eventuell empfinde ich das auch nur persönlich so.

Überrascht bin ich von einigen PvP Erfahrungen. Finde nicht, dass der Scharfschütze hier seine Stärken hat. Die Klasse ist nun mal sehr statisch und bei PvP Kämpfen wo viel Bewegung und Dynamik verlangt wird seh ich den Scharfschützen nicht weit vorn. Problem ist ja eigentlich gar nicht, dass ich nicht vom Gegner wegkomme, sondern das meine DPS bei Bewegung komplett einbricht. Hatte durch das ständige Positionswechseln eigentlich mehr das Gefühl, dass ich ums überlegen kämpfe, denn an einer Stelle bleiben konnte ich nur sehr selten. Aber das hat sicherlich auch mit meiner Unfähigkeit zu tun ;D

Auch was Operations oder Flashpoints angeht frage ich mich, wie der Scharfschütze mit dynamischen Kämpfen umgeht. Viele Bosse verlangen dann ja doch einen ständigen Positionswechsel. Man muss irgendwo rauslaufen, vom Boss weglaufen etc.
Auch das Energiemanagement...hmm damit hatte ich ziemliche Probleme...mal sehen ob es später dann auch eine Art Rotation gibt, die sich als sinnvoll herausstellt.
Hatte einfach auf Grund der begrenzten Zeit gar nicht die Lust mich da intensiv mit zu beschäftigen, aber wenn man mit Hinterhalt eröffnet und dann Heckenschuss einsetzt, kann man diesen dann ca. 5 Mal benutzen, bis man keine Energie hat. Mit der Drohne oder was das ist hat man die Möglichkeit dann noch ein mal Energie aufzufüllen, aber das wars dann auch schon. Bleibt nur noch der Standardangriff, der jetzt nicht so viel Schaden macht. Hatte dadurch auch bei einigen Gegnern innerhalb meiner Klassenquestreihe einige Probleme. Eventuell war ich aber auch einfach zu schnell und bin zu früh in ein neues Gebiet gekommen.

Bin auf jeden Fall stark am Überlegen auch zu Release einen IA zu spielen. Die Story und vor allem Kaliyo sind einfach ZU geil Ich liebe diese Gefährtin jetzt schon ;P
Weiß schon jemand, wer der zweite Gefährte ist und wann man den bekommt? Da war bei Level 27 noch keine Spur von.
 
Alt 30.11.2011, 10:26   #16
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

moin,

ich habe am wochenende auch viel ausprobiert, unter anderem den imperialen agenten bis level 16, spezialisiert habe ich mich auf dd-saboteur. andere klassen waren der jedi-ritter und der sith inquisitor (zum vergleich).

das grösste plus in meinen augen ist das interessante gameplay. man hat bereits auf niedrigem level so viele skills, dass man je nach gegnermenge oder -stärke anders vorgehen kann. der richtige spass begann aber erst ab level 10 mit der unsichtbarkeit
es hat mich sehr überrascht, wie extrem stark die melee- und midrange-attacken des saboteurs sind. normale gegner fallen fast instant um und das arsenal an cc's ist vielfältig. selbst die kleinen bossgegner waren ziemlich chancenlos. ein sehr spannendes und abwechslungsreiches gameplay. allerdings muss ich anmerken, dass es am anfang etwas gewöhnungsbedürftig war. aber wenn man den dreh raushat, macht der saboteur tierisch spass

flashpoints habe ich mit dem saboteur nicht gespielt, aber ich denke, dass er hier bei trashmobs etwas hinter den anderen klassen steht, da er seine stärken nur am gegner hat und der trash in den videos ja immer recht fix liegt. bei bossen dagegen wird er, denke ich, seine stärken voll ausspielen können, da ihn movement nicht sehr beeinträchtigt. man kann hier mal gespannt sein

im pvp ist der saboteur definitiv nix für den zerg. er kann zwar dank der heals eine zeit lang überleben und die anderen unterstützen. will man ihn aber seinen fähigkeiten entsprechend spielen, sucht man sich ziele, die allein, angeschlagen oder am rand sind. das ist die stärke des saboteurs. ich hatte mit hinterhältiger schlag, blendgranate, klappmesser, giftpfeil, stun, überladungsschuss, klappmesser eigentlich bis dahin und meist schon vorher alles down . das restealthen stellt meiner meinung nach eigentlich nur bis vanish ein problem dar.

die klassenmissionen, ohne zu spoilern, sind richtig gut. man fühlt sich von beginn an wie ein richtiger agent, nichts muss mit der brechstange erreicht werden, nie geht man mit dem kopf durch die wand. es läuft alles auf einer sehr subtilen ebene ab, täuschung, manipulation und attentate stehen im vordergrund. die auswählmöglichkeiten für die helle bzw. dunkle seite sind auch sehr gut platziert und mannigfaltig. egal, für welche seite man sich entscheidet, man kommt auf seine kosten.

der erste begleiter macht auch richtig spass, passt sehr gut zum agenten und ergänzt dessen fähigkeiten auch sehr gut. beide spielen gut zusammen, sowohl im kampf als auch in den dialogen.

was mir allerdings aufgefallen ist und ein kleine manko darstallt, ist die tatsache, dass ich mir in manchen dialogen andere antwortoptionen gewünscht hätte. meiner meinung nach kommt es ab und zu vor, dass die antwortmöglichkeiten nicht so gut zum ageneten passen. aber das ist sehr selten.

desweiteren ist mir aufgefallen, dass bei deckung die aktionsleiste gewechselt wird, sprich, man kann sich 2 leisten einrichten, zwischen denen dann automatisch bei deckung gewechselt wird. bei unsichtbarkeit ist das noch nicht der fall, denke aber, das wird noch gemacht.

in der zusammenfassung kann man sagen, dass der imp. agent/saboteur am anfang etwas übung in der spielweise benötigt. hat man aber den dreh raus, zeichnet er sich durch ein erfrischendes gameplay mit vielen optionen aus; weit weniger statisch als z.b. der jedi-ritter oder der sith-inquisitor. die klassenmissionen sind interessant gemacht, ein agentenfeeling kommt von anfang an auf und die missionen verlieren auch nicht an interessantheit.

wenn ich mir viele andere posts oder threats durchlese, bin ich der meinung, dass der imp. agent komplett unterschätzt wird. ich kann ihn nur wärmstens empfehlen und werde ihn auf jeden fall als main spielen.

hoffe, der roman hilft manch unentschlossenen etwas.

mfg
 
Alt 30.11.2011, 17:49   #17
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich sehe es ähnlich wie "DerZonk", dass der Saboteur von vielen unterschätzt wird aber auch die Videos zur Klasse seitens BW nicht genau das zeigen, was diese Klasse in der Lage ist.

Wenn man sich das "progression" Video des Imperialen Agenten anschaut dann kommt es einen vor, dass der Saboteur auf der einen Seite Heilen/Sofortwiederbelebung machen kann und auf der anderen Seite mit Giftattacken arbeitet.

Ich persönlich wäre jedoch nie davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine WoW-Schurken ähnliche Klasse handelt, die mit vielen CC und hohen Burst auftrumpft.
Zumindest ich dachte, dass die Schurkenklasse der Sith Assassine wäre und der Saboteur eine Klasse wäre, die nichts halbes und ganzes ist. Falsch gedacht

Ich habe am WE das erste mal SWTOR testen können und habe mir zuerst einen Sith Krieger erstellt, da ich 5 Jahre Arms-Krieger in WoW als Main gespielt hatte. Aber der Funken wollte nicht wirklich rüberspringen, da mir der Stance Dance gefehlt hat (zugegeben: das ist in WoW seit Wotlk auch nicht mehr wirklich der Fall). Ich weiß auch nicht wirklich warum aber irgendwie machte er mir keinen Spaß.

Also testete ich den BH den ich als sehr gelungen empfand. Was ich aus den vielen Videos die ich gesehen habe aber sehen konnte war, dass die Spielweise sehr eintönig zu sein scheint. Anscheinend ist man im späteren Verlauf zum Großteil damit beschäftig Tracer Missiles zu spammen.
Außerdem lagen mir schon immer Melee Klassen eher als Range Klassen, da ich die hektische Spielweise liebe, welche ich bei Range Klassen etwas vermisse
Obwohl ich sagen muss, dass mir der BH viel mehr spaß auf dem niedrigen Level gemacht hat als zum Beispiel mein Jäger Twink in WoW.

Schlussendlich entschied ich mich also für den Imperialen Agenten. Nachdem ich mir die SKilltrees und ein paar Videos angeschaut hatte, war mir sofort klar, dass ich ihn als Saboteuer testen würde. Die große abhängigkeit des Snipers von seinem Deckungsschild empfinde ich als Hinderniss in PVP-Matches und sie kommt mir des weiteren zu statisch vor. Kurz gesagt; nichts für mich!

Am Anfang tat ich mich etwas schwer mit dem Deckungssystem. In meinen Augen reagiert es oft zu träge. Und das letzte was ich gebrauchen kann, ist ein System von dem eine Klasse abhängig ist und die (in meinen Augen) noch nicht wirklich perfekt funktioniert.
Zum Glück stellte sich aber heraus, dass der Saboteur, wenn auf Nahkampf geskillt, von diesem System so gut wie nicht abhängig ist.

Ich konnte den Saboteur bis auf level 17 spielen und mir machte diese Klasse extrem viel spaß. Die Story war Klasse, der schaden war gut, das Stealthsystem funktionierte prima und ich konnte flexibler agieren als der wie ich finde etwas träge geratene Sith Juggernaut

Ein weiterer Vorteil wird wohl beim Release sein, dass anscheinend viele nicht vom "Schurken"-Potential dieser Klasse wissen bzw. viele eine Lichtschwertklasse spielen werden. Das heißt im Umkehrschluss, dass man es vermutlich sehr leicht haben wird, die Klassenspezifischen Items aus Instanzen abgreifen zu können.
Darüberhinaus sehen wohl einige den Sniper als Unterklasse als besseren DD, da er drei Schadensskillungen aufweist.
Jedoch wurde ja schon gesagt, dass die "Pure DPS- Klassen" nicht gezielt mehr Schaden machen sollen als andere auf Schaden geskillte Klassen. Sondern, dass alle DD Klassen optimalerweise den selben Schaden produzieren werden (ob jetzt mehr Burst/konstanter Schaden sei mal dahin gestellt).

Um es jetzt etwas abzukürzen: Wer eine sehr flexible Klasse spielen möchte (Heiler, Stealth melee DD, Midrange DD) der sollte den Saboteur in die engere Wahl ziehen.
Zumindest ich werde den Saboteur als Main zu Relase spielen.

Noch einmal kurz die Vorteile dieser Klasse in meinen Augen:
-Stealth
-Guter Burst (nicht ganz soviel wie Assassine)
-sehr guter konstanter Schaden (besser als Asssassine)
-guter CC
-hält akzeptabel aus
-Kann als Heiler gespielt werden (gut für Instanzen aber auch für BG's wenn man nichts dem Zufall überlassen möchte und gewinnen will)
-super story
-nicht so verbreitete Klasse (höhere Chancen auf Loot als zum Beispiel die überlaufenden Lichtschwertklassen)
-schönstes Raumschiff
-Coole Begleiterin
und und und....

Wie ihr seht mag ich den Saboteur sehr gerne und kann ihn wärmstens empfehlen
Als Berufe werde ich wohl entweder Biochemie (PVE) oder Cybertech (PVP) wählen. Je nachdem welcher Bereich des Spiels mir mehr spaß macht.
 
Alt 05.12.2011, 19:18   #18
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Also bei mir hat das DEckungssystem teilweise auch nicht funktioniert,
Mal wurden mir deckungen angezeigt und mal nur nen grüner pfeil aber ohne grüner figur.Nehme mal an das war noch nen Bug.
Ansonten wenn man sich daran gewöhnt hat macht es sogar spass sich in Deckung zu hechten .

Als Scharfschütze hatte ich mit dem energiesystem keine Probleme beim Heiler ist es jedoch eine grosse Umstellung aber mit der Zeit geht auch das einigermassen.

Ansonten hat mir der sabo heal trotzdem spass gemacht und ich hatte nie das gefühl das ich langsam levle .
 
Alt 06.12.2011, 05:43   #19
Gast
Gast
AW: Feedback zum Imperialen Agenten

Ich hab an beiden Wochenenden den Operative gespielt.
Am ersten Wochenende habe ich die Concealment Skillung getestet und um zweiten die Lethality Skillung.

Beides sind recht recht Schurken ähnliche Klassen. Ich denke ebenfalls, das der Operative von vielen unterschätzt wird. Den Concealment OP habe ich bis 21 gespielt und den Lethality OP neu angefangen und bis 32 gespielt.

Ist jemand anderes vielleicht auch aufgefallen, dass die Sache mit dem tactical advantage irgendwie nicht so 100% funktioniert. Man kann ja insgesamt 2 Stack tactical advantage aufbauen und laut tooltip macht man damit 4% mehr Schaden. Nun hat man ja auch seine finishing moves, welche den taktischen vorteil verzehren.
Laut meinen Gildenkameraden sollte der Operative eigentlich Tactical Advantage durch seine beiden Attacken "Shiv" und "Backstab" bekommen. Aber das war bei mir irgendwie nicht der Fall. Shiv gab zwar Taktischen Vorteil, und das Töten eines Mobs ebenfalls, aber durch Backstab hab ich keinerlei Taktischen Vorteile bekommen.
Zu späteren Levelzeiten war das irgendwie unvorteilhaft, da Shiv ein cooldown spell ist, und der eine Taktische vorteil schnell verbraucht ist.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Details über den Imperialen Agenten Sunyata Imperialer Agent 48 04.12.2011 12:41
Wann kommt denn der Charakterfortschritt vom Imperialen Agenten? Capt-MayDay Allgemeines 23 24.10.2011 07:40
Neue Screens zum Imperialen Agenten(?) Ulrik Allgemeines 4 30.10.2010 07:10
[Freitags-Update] Spioniert den imperialen Agenten aus! HergenThaens Neuigkeiten 40 24.11.2009 19:11
[Freitags-Update] Die Enthüllung des Imperialen Agenten! HergenThaens Neuigkeiten 23 13.11.2009 14:10

Stichworte zum Thema

gute ideen für imperium ranging

,

swtor deckungssytem

,

swtor imperialer agent in der luft nicht

,

swtor imperialer agent schild welche stufe

,

imperialer agent deckung leiste