Antwort
Alt 06.12.2011, 20:04   #1
Gast
Gast
Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Hallo allerseits,

manche wird es nicht interessieren, andere werden sagen, dann kauf es halt nicht. Danke im Voraus für eventuelle Antworten oder Meinungen.

Ich habe gerade den Newsartikel betreffend der SW-spezifischen Peripheriegeräte gelesen...nun muss ich mich fragen, ob das eigentlich sein muss. Das Spiel wird von sehr vielen Leuten gespielt, darunter solche wie ich, die gleich am ersten Tag die 150,- € auf den Tisch
geschmissen haben für die Collectors Edition. Monatlich hat man dann noch kosten dazu, die ich für ein gutes Spiel mit ständig neuen Inhalten auch gerne bezahle.

Star Wars hat als Marke gute und treue Fans, auch darunter ich, die in ihrem Leben schon viel Geld für diese Sache ausgegeben haben und ich habe wenig davon bereut.

Aber! 570,- EURO für eine Maus, eine Tastatur, ein Headset und (der Preis ist besonders überzogen) darunter allein 50 EURO für ein Mauspad??? Das ist ein Witz und zwar ein richtig mieser.

Sicherlich hätten diese Dinge für mich das Flair in diesem Spiel erhöht und sicher wäre ich auch bereit gewesen ein wenig mehr dafür auszugeben als die Standartversion eines solchen Eingabegerätes, aber knapp 570,- Euro ist blanke Beutelschneiderei und mit nichts zu rechtfertigen.

Vermutlich wird es niemand ändern, wahrscheinlich sogar nichtmal jemanden der relevanten Personen interessieren sofern es überhaupt bis dorthin dringt. Aber es war mir ein Bedürfnis meine Enttäuschung über diese Sache zum Ausdruck zu bringen. Ich für meinen Teil, werde mich nach anderen Peripheriegeräten umsehen, ich gehe für mein Geld nämlich arbeiten und erwarte auch einen angemessenen Gegenwert, wenn ich es ausgebe.


Mit freundlichen Grüßen,
Darth Draco
 
Alt 06.12.2011, 20:05   #2
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Aber du kriegst doch einen schwarz/grünen low-level Lichtschwertkristall für den Preis eines Komplettrechner!
 
Alt 06.12.2011, 20:09   #3
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Kaufs einfach nicht. Hast du eine Ahnung, wie viel ein Fußballdress kostet, nur weil Messi auf dem Rücken steht?
 
Alt 06.12.2011, 20:11   #4
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Was ich noch anmerken möchte, es ist auch recht interessant, dass man den Dollarpreis 1-1 in Euro zahlen soll.
 
Alt 06.12.2011, 20:11   #5
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

570euro für die sachen ist trotzdem eine "abzocke" egal was das messi shirt kostet
 
Alt 06.12.2011, 20:14   #6
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von Darth-Draco
Was ich noch anmerken möchte, es ist auch recht interessant, dass man den Dollarpreis 1-1 in Euro zahlen soll.
Und genau das finde ich sogar sehr unverschämt aus der Sicht der Kunden.... Als Firma ist es Clever :-)
 
Alt 06.12.2011, 20:15   #7
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Wen es genug Leute gibt, die das Geld auf den Tisch legen, ist der Preis gerechtfertigt.

Ist genauso wie mit den Preisen auf dem Münchner Oktoberfest.
 
Alt 06.12.2011, 20:17   #8
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von Darth-Draco
Was ich noch anmerken möchte, es ist auch recht interessant, dass man den Dollarpreis 1-1 in Euro zahlen soll.
US Preise sind ohne Steuern (Tax). Europreise immer inklusive Steuern. Aber selbst wenn man unsere 19% Steuern abziehen würde, wäre es immernoch viel zu teuer.
 
Alt 06.12.2011, 20:25   #9
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Jeder will halt ein stück vom Kuchen abhaben.
Und das grösste stück geht eh an Mr. Lucas .
Und damit währen wir wieder beim Thema Kapitalismus.
Das ja angeblich so gut Funktioniert weil Leute so Bescheuert sind
sich nen Mauspad für 50 Euro zu kaufen.
Ein Stück Stoff mit nem Metalrand das in China für 1 euro 99 Hergestellt wird.
Selber Schuld sag ich nur.
 
Alt 06.12.2011, 20:34   #10
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Wenn ich mir die Tastatur angucke, dann bekomm ich eh schon Haarausfall. Diese Gummi-Tasten, wie es scheint, sind weder in der Form noch im geschätzten Anschlags-Gefühl auch nur annähernd dazu geeignet, mehr als ne Wandverzierung darzustellen.

Die Maus ist ne Kabelmaus und im Zeitalter von Funkmäusen äußerst deplaziert.

Das Mauspad ist, naja, was es ist halt. Ein Mauspad, auf das noch Lizenzgebühren abzugeben ist.

Das Headset wirkt einfach nur klobig und ich habe bereits ein Headset in dieser Größenordnung. Ist sogar recht angenehm tragbar, solange ich es nicht länger als 5 Minuten auf haben muß, denn dann fängt das Ding bei mir persönlich an, Schmerzen an den Ohren zu verursachen.

Alles in Allem ist mein Fazit, daß nichts von den angebotenen Dingen für mich persönlich in Frage kommen würde, wenngleich die Tastatur vom Grundstyle her zumindest noch interessant wäre, aber ihre Funktionsweise sicher nicht meiner "Anschlagpräzision" genügen würde.
 
Alt 06.12.2011, 20:36   #11
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von hykalistrea
die maus ist ne kabelmaus und im zeitalter von funkmäusen äußerst deplaziert.
made my day ....
 
Alt 06.12.2011, 20:36   #12
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

finde die preise auch mehr als übertrieben. wollte die tastatur für meinen kerl kaufen. nun hat er die logitech bekommen.
 
Alt 06.12.2011, 20:39   #13
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von Hykalistrea
...
Die Maus ist ne Kabelmaus und im Zeitalter von Funkmäusen äußerst deplaziert.
...
Ein armer Unwissender. Habe die Macht Gnade mit ihm.
 
Alt 06.12.2011, 20:42   #14
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von DunklerSithLord
Ein armer Unwissender. Habe die Macht Gnade mit ihm.
Weise Worte mein lieber ! Weise Worte !
 
Alt 06.12.2011, 20:43   #15
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Wer das für den Preis kauft ist selbst schuld.
 
Alt 06.12.2011, 20:45   #16
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Bin ich froh mir für insg. 180€ Tastatur, Mauspad und HEadset zusammen gekauft zu haben (roccat ftw <3), wenn ich denk dass allein die Maus fast soviel kostet. Ohgott...
 
Alt 06.12.2011, 20:45   #17
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von Hykalistrea
Die Maus ist ne Kabelmaus und im Zeitalter von Funkmäusen äußerst deplaziert.
Falsch!

es ist eine funkmaus die man aber auch mit kabel bedienen kann,also genau wie die naga epic.
die epic find ich jetzt besser da man mehrere "griffe" hat,und sie ist sogar 30€ billiger!
 
Alt 06.12.2011, 20:46   #18
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

das witzige daran ist ja, dass der preis wahrscheinlich stimmt und genug leute ihn zahlen werden. die preise würden vielleicht fallen, wenn die erwartungen nicht eingehalten werden, sprich zu wenig kaufen.
das ist ein absolutes luxus produkt, im preis ist star wars nerd aufschlag enthalten, so wie in der ce. allein das du dich geschröpft fühlst, scheint ja zu zeigen, dass vom produkt und marketing alles passt.
 
Alt 06.12.2011, 20:47   #19
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Zitat:
Zitat von DunklerSithLord
Wen es genug Leute gibt, die das Geld auf den Tisch legen, ist der Preis gerechtfertigt.

Ist genauso wie mit den Preisen auf dem Münchner Oktoberfest.
So siehts aus. Klaro sind die Preis weit jenseits von gut und böse aber wer´s nicht bezahlen will wird ja nicht dazu gezwungen und jeder der´s käuft, dem wird´s wohl so viel wert sein.
 
Alt 06.12.2011, 20:48   #20
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

ich frag mich nur warum dafür nun wieder ein extra thread eröffnet wurde
wo doch darüber im hauptthread der bekanntmachung
seit 14 seiten darüber geredet wird ^^
 
Alt 06.12.2011, 20:50   #21
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

warte einfach 2-4 Monate und schon kriegst dus als Restposten hinterhergeworfen.
 
Alt 06.12.2011, 20:50   #22
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

hmm naja der Kram ist recht teuer da geb ich dir durchaus recht allerdings ist der Preis auch i-wo gerechtfertigt

Peripheriegeräte von Razer sind generell nicht gerade günstig liegt allerdings auch an der doch sehr guten Qualität hinzu kommen halt noch Lizenzgebühren für die Razer nichts kann


kommen wir mal zu den Geräten im einzelnen:

Die Maus:
Ich habe mit dem Preis von 139,99€ schon gerechnet, denn sie basiert auf der Razer Naga Epic welche auch in dem Preissektor in etwa liegt (106€ auf Amazon und bei Saturn meine ich ca. 130€) hinzu kommen natürlich noch Anpassungen was das Design anbelangt und weil Star Wars drauf steht kommen noch Lizenzgebühren hinzu die den Endkunden treffen (bzw. seine Geldbörse)

von meinem persönlichen Standpunkt aus kann ich sagen das diese Special Edition vollkommen unnötig ist da ich die Maus in der Form nicht einmal besonders schick finde allerdings ist sie von der Funktionalität her wirklich genial ich selbst habe die Razer Naga in der Molten Special Edition und damit SWTOR zu zocken steigert den Spielspaß um gute 50% bei mir



Das Headset:
Hier gilt auch das von der Leistung her ähnliche Geräte von Razer ungefähr in dem Preisrahmen liegen
dazu muss ich sagen das man bei Razer Headsets auch aufpassen muss denn ein hoher Preis garantiert zwar oft einen guten Spielsound aber das Mikro muss deswegen nicht zwangsweise gut sein
hab's im TS schon öfter erlebt das Leute sau viel kohle für Razer oder auch andere "Gaming headsets" raus werfen diese aber ein recht hohes Eigenrauschen haben das im TS einfach nur nervt da ist man mit 15€ headsets von Logitech besser bedient

und da Razer ja sehr sparsam ist mit den technischen Spezifikationen des SWTOR Headsets kann ich da auch nichts genaues zur Qualität sagen



Das Mauspad:

Gut, 50€ für ein Mauspad halte ich auch für arg übertrieben da es mir eh nicht so ganz in den Sinn kommt wofür man noch ein Mauspad benötigt es sei denn man hat einen Glastisch



Die Tastatur:

250€ durchaus realistisch bei der Tastatur, denn Gaming Tastaturen sind nie billig genauso wenig wie beleuchtete Tastaturen mit Flat Keys und hier sind es auch chocolate Keys die generell eher selten verbaut werden (ausser im MAC Bereich da sind sie standard) also hier sind wir auch schon durchaus bei einem preis von 120-150€ hinzu kommen dann noch die OLED Tasten sowie das Multitouch Display und das besonders OLED Tasten nicht billig sind beweist wohl die Optimus Maximus diese hat ausschließlich OLED Tasten und hat deswegen den stolzen Preis von 1500€ (hab sie allerdings auch schon für 1800€ gesehen)

das heißt OLED tasten sind eigentlich immer sehr sehr teuer hinzu kommt noch das Multitouchdisplay was in der Produktion vermutlich weniger kosten spielig ist wie die OLED Tasten



und das der Preis sich von € nach $ nur darin unterscheidet das das Zeichen hinter der Summe ein anderes ist liegt einfach an den Importkosten und ist eigentlich recht üblich


was mir nur nicht ganz in den Sinn kommen will ist wofür man die Maus und Tastatur gleichzeitig benötigt denn da ich die Skills dann schon auf der Maus liegen und ich einfach mit meinem Daumen dran komm brauche ich sie doch nicht mehr auf der Tastatur in Form von OLED Tasten >.<
 
Alt 06.12.2011, 20:58   #23
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Und in der Nächsten Folge... Hannes hätte gerne einen 60zoll 3D fernsehre, will aber nicht 1400€ Zahlen, sehe sie Enttäuschung, Emotionen und einen Mitteilungsdrang wie sie ihn noch nie gesehen haben...
 
Alt 06.12.2011, 21:07   #24
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

also ich bedanke mich sehr für diesen schmunzelthread.... mußte lachen

warum gibt es uhren für 30000 euro wenns auch eine für 10 tut?
warum gibt es autos für über 200000 euro? wenn mich auch ein trabant von a nach b befördert.....

ich könnte es mir auch nicht leisten aber ich meckere auch nicht... wer es kann soll es kaufen ist gut für die wirtschaft.... wie kann man nur soviel neid entwickeln ich versteh es nicht
 
Alt 06.12.2011, 22:01   #25
Gast
Gast
AW: Peripheriegeräte - ich fühle mich geschröpft.

Hm ja... meine Cherry G230 hat damals um die 20 Euro gekostet, die Maus hier von HP gabs für ca. 12. Mein Headset mit Nackenbügel ähnlich dem H360 von Logitech hab ich seit ca. 6 Jahren; es hat damals um die 15 Euro gekostet. Nichts davon würde ich gegen vermeintliches "Profi-Equip" eintauschen, nur weil irgendwelche überbezahlten Marketing-Yuppies in nem Büro zusammenfassend feststellen: " ... nee, es gibt immer Idioten, die auch 500 Euro dafür ausgeben würden - lass uns den Preis anheben". Selbst wenn ich die Kohle übrig hätte, würd ich für 500 Euro eher 10 Tagelang gut Essen gehen. Und mit Essen meine ich gut und viel und mit solider Bedienung.

Solche Dinge sind nichts weiter als Luxusgüter, die darauf abzielen, dass einige Wenige dies unbedingt haben müssen, warum auch immer.

Es erinnert mich an viele Läden auf der Kö in Düsseldorf, von denen man weiß, dass dort Leute einkaufen, die erst recht 2.000 Euro für eine, sorry, beschissene Nachttischlampe ausgeben, nur, um sich vom Pöbel zu separieren und auch TROTZ der Tatsache, dass sie auch von ihresgleichen niemals jemanden in ihr Bonzenschlafzimmer lassen würden, einfach das Gefühl für sich selbst benötigen, sich für etwas Besonderes halten zu können.

Mir ist dann das SW-Klientel sicher sympathischer, obwohl ich beim Klischee des amerikanischen Nerds, wie er in Stirb Langsam 4.0 mit seiner blöden Boba-Fett-Figur gezeichnet wird, schon so richtig übel wird...

Hm, und Nutzen-Faktor? Ich sage mal, im Profi-Bereich sieht man dann spätestens, dass die teuren Dinge oft style-überladen sind und im Prinzip keinerlei Vorteile bieten, sondern, im Gegenteil, Handicaps darstellen, denen man sich offensichtlich gern freiwillig beugt.

Und immer dann, wenn es um Effizienz und Wettbewerb geht und alle Sekundärfaktoren entfallen, entpuppen sich viele Produkte als unbrauchbar. Ich hab mal rumgesucht im Netz was so bei E-Sport für Tastaturen und Mäuse verwendet wurden und war überrascht, wie präsent die klassische 3-Tasten-Maus ist oder Tastaturen, die nicht aussehen, als hätte man sie vom Drehset eines SF-C-Movies aus den 80ern geklaut.

Mich würden mal rationelle Kaufargumente von Leuten interessieren, die sich hier gern outen, dass sie genau DAS kaufen werden.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich meinen Begleiter für mich looten lassen? ankeam Neuankömmlinge 0 26.11.2011 05:24
Ich stell mich mal vor Lightburg Neuankömmlinge 3 01.04.2011 02:10
Ich stell mich auch mal kurz vor Suess Neuankömmlinge 13 19.04.2010 16:15
Ich kann mich schon heute einloggen (09.12.) Mandymaus Neuankömmlinge 10 01.01.1970 07:00
Wie weit muss ich mich im RP zurücknehmen? Sinjera Taverne der Überlebenden (RPG) 18 01.01.1970 07:00

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor funkmaus

,

razer gaming headset grundrauschen

,

swtor headset brummen logitech

,

razer naga epic äsherhalb von spielen

,

bedienungsanleitung logitech h360

,

peripheriegeräte definition