Antwort
Alt 02.12.2011, 22:46   #1
Gast
Gast
SWTOR - Interessante Berichte

Ich mach mir bevor mich in ein Spiel stürze ein bißchen Gedanken. Dann bin ich hier im Forum auf einen Post gestoßen, wo Leute darüber spekuliert haben, wieviele Pre-Order bis jetzt ca. gemacht worden sind usw.

Es war eine durchaus interessante Frage, daher hab ich mich über Google, mal auf dieses Thema gestürzt. Beim Lesen diverser Beiträge bin ich auf eine Seite gestoßen, wo mehrere Berichte zu SWTOR verfasst worden sind. Diese Beiträge haben nichts mit Pre-Order Zahlen zu tun, allerdings habe ich es aus meiner Sicht sehr amüsant empfunden, weil hier einige Statement gefallen sind, die man unterschiedlich interpretieren vermag.

Die Beiträge kann man unter http://www.onlinewelten.com finden.

Der 1te Beitrag wurde von einer Cowen & Company ausgefüllt.
http://www.onlinewelten.com/games/st...xturen-103963/

Hier beachte man das Datum des Beitrags: 13.06.2011

Die Analysten bezeichnen SWTOR als WoW-Klon mit anderen Texturen. Hab mich fast darüber totgelacht, weil WoW immer als das Maß aller Dinge angesehen wird. Ich habe auch WoW gespielt, aber dann könnte ich ein Nokia mit einem IPhone gleichsetzen.
Beides sind Handys.

Der 2te Beitrag wurde von einer Marktanalyse Firma namens Lazard Capital Markets gespickt.
http://www.onlinewelten.com/games/st...lieren-108576/

Dieser Beitrag entstand am 22.11.2011

Plötzlich wurde von diesen schlauen Analysten & Marktforschern dem Spiel SWTOR eine reelle Chance eingeräumt, dem "Branchen-Primus", dieser Begriff gefällt mir nicht, Kunden wegzuschnappen. WoW hat viele Spieler andere MMOs verloren, wird noch als Primus gehandelt. Aus meiner Sicht, ich betone aus meiner Sicht, hat Blizzard-Activision sich diesen Titel nicht verdient.

"primus inter pares" - Erster unter Gleichen

Es mag stimmen, dass sie zur damaligen Zeit etwas einzigartiges geschaffen haben, aber Primus ist man nur dann, wenn es viele vergleichbare Produkte zur gleichen Zeit gibt. Wie WoW gestartet hatte, gab es nichts vergleichbares.

Aber wie im Artikel, ich zittiere "...mittlerweile überdrüssig...", auch bin dieses Spiels und seiner immer flacher werdenden Story, zusammenhangloseren Inhalten überdrüssig geworden.

Am meisten allerdings habe ich mich dann im 3ten Beitrag aufgeregt.
http://www.onlinewelten.com/games/st...c-arts-108676/

Diese Person ist mitunter auch dafür verantwortlich, dass ich zb. bei WoW meinen Account gekündigt habe. Diese Person hat sich vor einiger Zeit, eine Aussage geleistet, die in mir einen doch nicht unbedeutenden Hass aufkommen hat lassen.

Seine wirklich dümmste Aussage war:

"Most of the 20 years, that I have provided for growth at Activision, we were content to make products that are attractive to the 16-35 year old guy who has gotten no date for Saturday night."

http://www.teamliquid.net/forum/view...opic_id=128252

Inhaltlich mag er damit vielleicht recht haben, dass viele Spieler spielen, weil sie kein Date haben oder keine Freundin, aber die Arroganz, dass diese Spieler auch diejenigen sind, die seine Kassa füllen, lässt er mal aussen vor.

Auch lässt sich eine gewisse Absicht hier herauslesen aus dem 3ten Artikel, von Angst getrieben, dass der Verlust, der Kunden doch höher ausfallen könnte, als so manche Analyse vorhersagt.

Für mich ist SWTOR eine absolute Alternative, ein anderes Universum, neue Ideen, neue spielerische Elemente und vor allem, der wichtigste Punkt, eine Story (Filme) die wirklichen Kultstatus haben.

Und "Last but not lease" der 4te Artikel zu SWTOR:
http://www.onlinewelten.com/games/st...egeben-108714/

Selbst wenn sich Lucasarts einen Stück vom Kuchen nimmt, was ja deren Franchise ist, so denke ich doch, kann es diesem Lackaffen egal sein. Er sollte lieber auf seiner Seite bleiben und nicht andere Firmen oder Titel mit Schmutz bewerfen, noch bevor diese wirklich released worden sind. Das immer wieder angesprochene WoW war und ist deshalb erfolgreich gewesen, weil es neu und einzigartig war und es ist nicht aus seiner Feder gekommen.

SWTOR hat ihr klare Vorteile gegenüber WoW, der Bekanntheitsgrad des Contents ist weit verbreiteter, hat Generationen begeistert. WoW hat auch einen guten Content, zeigt aber was passiert mit einem Titel, wenn Manager das Ruder in die Hand nehmen und keine Ahnung von der Realität haben.

SWTOR ist ein Herausforderer, welcher nach meinem bisherigen Eindruck schon in vielerlei hinsicht gewonnen hat, weil Neuerungen eingezogen wurden, welche das Spiel von ähnlichen MMOs deutlich abhebt. (zb. Dialogsystem)

Zum Abschluss noch ein kleiner chronologischer Vergleich

SWTOR : Hintergrund
http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars#Filme

WoW : Hintergrund
http://de.wikipedia.org/wiki/World_O...aft#Geschichte

StarWars: Zeitspanne 31 Jahre!!!
WoW: 2004-2011 7 Jahre

George Lucas
http://de.wikipedia.org/wiki/George_Lucas
 
Alt 03.12.2011, 00:57   #2
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Ich habe an anderer Stelle schon geäußert, dass sich meiner Meinung nach das Statement von Herrn Kotick sich in keinster Weise an EA oder Bioware richtet, sondern an uns potentielle Spieler: Investiert Euer Geld gar nicht erst in dieses Spiel, da EA auf Grund der Lizenzgebühren das Geld ausgehen wird und somit die Weiterentwicklung in den Sternen steht.

Ich weiß es zwar nicht, aber ich denke mal, das KOTOR I + II auch Lizenzen von Lucasarts beinhaltete. Also dürften da schon Erfahrungswerte vorhanden sein. Darüberhinaus wird wohl der CEO von Bioware oder EA nicht zu Kotick gerannt sein und ihm die Verträge mit Lucasarts unter die Nase gerieben haben. Ich glaube, des Bobbele hat einfach nur Angst
 
Alt 03.12.2011, 01:11   #3
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Die Beiträge kann man unter http://www.onlinewelten.com finden.

Der 1te Beitrag wurde von einer Cowen & Company ausgefüllt.
http://www.onlinewelten.com/games/st...xturen-103963/

Hier beachte man das Datum des Beitrags: 13.06.2011

Die Analysten bezeichnen SWTOR als WoW-Klon mit anderen Texturen. Hab mich fast darüber totgelacht, weil WoW immer als das Maß aller Dinge angesehen wird. Ich habe auch WoW gespielt, aber dann könnte ich ein Nokia mit einem IPhone gleichsetzen. Beides sind Handys.[/quote]Nach dem Betawochenende muss ich aber sagen: Er hat recht, denn SWTOR benutzt zum Großteil die gleichen Tastenkombinationen und spielt sich auch wie WoW. Daran ist aber nichts verkehrt, denn fast alle Spiele die nach WoW kamen haben sich an WoW orientiert und versucht sich mit unterschiedlichsten Mitteln eine Alleinstellung zu schaffen. Bei SWTOR ist es die Story.

Der 2te Beitrag wurde von einer Marktanalyse Firma namens Lazard Capital Markets gespickt.
http://www.onlinewelten.com/games/st...lieren-108576/

Dieser Beitrag entstand am 22.11.2011

Plötzlich wurde von diesen schlauen Analysten & Marktforschern dem Spiel SWTOR eine reelle Chance eingeräumt, dem "Branchen-Primus", dieser Begriff gefällt mir nicht, Kunden wegzuschnappen. WoW hat viele Spieler andere MMOs verloren, wird noch als Primus gehandelt. Aus meiner Sicht, ich betone aus meiner Sicht, hat Blizzard-Activision sich diesen Titel nicht verdient.

"primus inter pares" - Erster unter Gleichen

Es mag stimmen, dass sie zur damaligen Zeit etwas einzigartiges geschaffen haben, aber Primus ist man nur dann, wenn es viele vergleichbare Produkte zur gleichen Zeit gibt. Wie WoW gestartet hatte, gab es nichts vergleichbares.

Aber wie im Artikel, ich zittiere "...mittlerweile überdrüssig...", auch bin dieses Spiels und seiner immer flacher werdenden Story, zusammenhangloseren Inhalten überdrüssig geworden.[/quote]WoW hält sich seit Jahren konstant im Bereich von ca. 10 Millionen Spielern und vereint damit mehr Spieler auf sich, als alle anderen kostenpflichtigen MMO's zusammen. Somit ist WoW der absolute Branchenprimus.

Wieso gab es damals nichts vergleichbares? Ultima Online, Everquest, DAoC waren alles MMORPG's genau wie WoW. Sicher hatte keines diesen leichten Einstieg wie WoW. Das war die Alleinstellung.

Motto: Einfach zu lernen, aber schwierig zu meisten

Alle Spiele die nach WoW kamen haben sich aus diesem Pool bedient. Lotro, Warhammer, Aion, Rift, AoC.

Alle hatten ihr Alleinstellungsmerkmal, aber haben im Grundprinzip von WoW abgekupfert wo es nur ging.



Und "Last but not lease" der 4te Artikel zu SWTOR:
http://www.onlinewelten.com/games/st...egeben-108714/

Selbst wenn sich Lucasarts einen Stück vom Kuchen nimmt, was ja deren Franchise ist, so denke ich doch, kann es diesem Lackaffen egal sein. Er sollte lieber auf seiner Seite bleiben und nicht andere Firmen oder Titel mit Schmutz bewerfen, noch bevor diese wirklich released worden sind. Das immer wieder angesprochene WoW war und ist deshalb erfolgreich gewesen, weil es neu und einzigartig war und es ist nicht aus seiner Feder gekommen.

SWTOR hat ihr klare Vorteile gegenüber WoW, der Bekanntheitsgrad des Contents ist weit verbreiteter, hat Generationen begeistert. WoW hat auch einen guten Content, zeigt aber was passiert mit einem Titel, wenn Manager das Ruder in die Hand nehmen und keine Ahnung von der Realität haben.

SWTOR ist ein Herausforderer, welcher nach meinem bisherigen Eindruck schon in vielerlei hinsicht gewonnen hat, weil Neuerungen eingezogen wurden, welche das Spiel von ähnlichen MMOs deutlich abhebt. (zb. Dialogsystem)

Zum Abschluss noch ein kleiner chronologischer Vergleich

SWTOR : Hintergrund
http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars#Filme

WoW : Hintergrund
http://de.wikipedia.org/wiki/World_O...aft#Geschichte

StarWars: Zeitspanne 31 Jahre!!!
WoW: 2004-2011 7 Jahre

George Lucas
http://de.wikipedia.org/wiki/George_Lucas[/quote][/QUOTE]


Aber es wird sich zeigen ob das Franchise SW es mit der legendären espür für Erfolg von Blizzard aufnehmen kann.
 
Alt 03.12.2011, 01:32   #4
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

omg die gleiche tastaturbelegung wie wow

also wasd zur steuerrung und tab für zielewechsel space zum springen usw das gabs schon vieeeeele viele jahre vor wow klar gibt es auch bei beiden spielen gemeinsamkeiten
wie quests ala renn hier hin und töte 10 von gegner x oder so

das hat aber jedes rpg / mmorpg selbst shooter bei shootern gabs das ich denke da wird mann auch nicht alzu viel neues bringen können auch rätsel und ähnliches in spielen hat es zuvor schon gegeben sprich das ist nichts was wow erfunden hat somit kann auch kein spiel bei wow abgeguckt haben weil das ist nunmal in der spiele welt nichts neues oder noch nie dagewesenes noch nicht einmal im multiplayer bereich

und warum soll man das rad in dem fall auch neu erfinden das einzigste und das ist defenetiv in meiner sicht eine verbesserung ist die darstellung der quests und da hat es mit bisherigen mmorpg spielen kaum vergleichswert das kenn ich bisher nur aus singleplayer games mit ingame videos und voll vertont usw und selbst singleplayer games sind und waren nicht immer voll vertont von daher find ich diese vergleiche relativ schwachsinnig

so zum nächsten punkt ich will gar nicht absprechen das wow die höchsten spielerzahlen hat aber es gab damals nichts vergleichbares in punkto grafik und jetzt kommt der dicke fette vorteil es gab vor wow schon warcraft1, warcraft2, und warcraft 3 als single player game mit multiplayer modus mit einer riesen fangemeine wobei warcraf 3 jahre lang eins der beliebtesten spiele war im multiplayer bereich wobei die anderen titel soweit ich weiß nicht auf so eine vorgeschichte und fangemeinte zu anfang zurückblicken konnten
 
Alt 03.12.2011, 01:48   #5
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Hab mir jetzt keinen der Berichte angesehen, ich werde mir diesen Ärger auch ersparen, ist ja nicht schwer zu erraten dass SW:TOR fast überall mit WoW verglichen werden wird und mich darüber aufzuregen muss nun echt nicht sein, schon eh zu oft getan.

Das schlimmer ist vor allem, dass diese WoW Vergleiche immer erst von den Spielern und der Spiele Presse los getreten werden. Die MMO Entwickler selbst wollen eigentlich nie mit WoW verglichen werden und sagen daher auch so gut wie nie "wir wollen WoW schlagen".

Aber spätestens wenn die Spiele Presse auf ein solches MMO mit Potenzial aufmerksam wird, dann holen sie WoW mit dazu... und ich würde jedes mal den Verantwortlichen kräftig wo hin treten wo es wirklich weh tut... Denn die machen das nur aus einem einzigen Grund: die wissen genau das sie damit die Besucherzahlen auf ihrer Webseite nach oben treiben... Und im Nebeneffekt wird die WoW Meute auf das MMO aufmerksam und je nach dem wie gut sich das MMO im Vergleich zu WoW schlägt fallen sie wie ein Heuschreckenschwarm über das MMO her.

Daher beneide ich keinen MMO Entwickler, wenn ihr MMO so mit WoW verglichen wird wie es auch hier bei SW:TOR der Fall ist...

Den größten Fehler den die Branche und die Spieler machen ist WoW auf eine Sockel zu stellen. WoW ist auch nur ein MMO wie jedes andere, es ist nicht besonders nur weil es so viele Spieler an sich binden konnte. Den meisten Erfolg hat WoW nur dem richtigen Zeitpunkt seines erscheinens zu zu schreiben. WoW ist nur eine Ausnahme von der Regel. Die Entwickler sollten einfach alle WoW ignorieren und ihr eigenes Ding durch ziehen, damit die Spieler nicht immer WoW in anderen MMOs suchen sondern sich mal für neues öffnen.
 
Alt 03.12.2011, 01:56   #6
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Achso nur mal so als kleiner hinweis wer es noch nicht wissen sollte.. Bioware gehört EA. bzw EA hat Bioware aufgekauft....nur mal so als verständigung...
und leute bitte bitte hört doch endlich auf dieses Spiel hier mit WOW zu vergleichen.. das ist ein ganz anderer schuh nen ganz anderes Genre.. ne ganz andere Hintergrundgeschichte...

Star Wars wird schon seine Spielermasse haben.. und seine Fangemeinde..und wir können uns sicherlich auf ein langes heranwachsendes Spiel erfreuen....

selbst wenn Star Wars das doppelte an der Spielerzahl von Aion erreichen würde.. würde es immer noch ausreichen.... das wir auch unsere Updates Content usw bekommen..

den größten Teil wird das Game sowieso durch die Amerikanischen Filde einehmen... gehen wir mal davon aus das eventuell von deutschland her ca. 1 mio bzw die hälfte an feste spieler es werden.. und das reicht. das sie ihre Kosten decken können und neues Entwerfen können..
 
Alt 03.12.2011, 02:20   #7
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Wenn irgendwer mit WoW Clone Sachen ankommt:
1. UO hat MMORPGs eingeführt und Everquest sehr kurz danach in 3D Gewand.

2. die gesamte Optik von WoW ist von Warhammer geklaut, und das gabs schon innen 80ern.

WoW ist ein schlechtes spiel. Es hat sich zu einem MassenPhänomen entwickelt, und dann sits ja seltsamerweise egal WAS passiert es wollen auf einmal alle dabei sein.
siehe das iPhone. Da kann ich 10 Minuten reden ohne Punkt und Komma warum das Telefon das Geld NICHT wert ist. aber es wurde (aus nachvollziehabren Gründen) ein Phänomen.

Und unsere eventgeile Gesellschaft rennt ab diesem Punkt nur noch hinterher.

Das ist auch der Grund warum sich die Lizenzgebühren (35% ab BreakEven ist ja shconmal ne Hausnummer) lohnen. Mit Mass Effect hätte Bioware selber nen geeignetes Franchise, aber SW selber zieht beträchtlich Spieler nur weils SW ist (sonst wäre SWG nicht gespielt worden so wie das versaut wurde mit ende der Beta).

Und wenn die ersten dran denken aufzuhören, bleiben sie dabei weil ausm freundeskreis immer mehr einsteigen.
Die Marke SW sorgt mEinschätzungn für die kritische Masse die aus einem respektablen Spiel einen Riesenerfolg machen wird.
 
Alt 03.12.2011, 02:26   #8
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

also was die definition des wortes "branchenptimus" angeht, so verstehe ich dein problem damit nicht ganz. wow hat den titel nur aus einem grund: es hat bei weitem die meisten spieler.
und das hat mehr gründe als einfach nur "sie waren halt die ersten".
blizzard hat einiges richtig gemacht und ich kenne kein spiel, das so vielen verschiedenen spielern so viele möglichkeiten bietet und dabei aber trotzdem noch einen überschaubaren grad an komplexität behält.

die hauptgründe warum ich mit wow aufghört habe, waren zeitmangel, addonmissbrauch und last but not least: ich stehe viel mehr auf futuristische games. mich hat dieses elfenzwergork-einerlei irgend wann genervt. auch dieses totgepatche und permanente nachgebessere beim balancing sowie die enormen änderungen am skillsystem vor dem letzten addon waren mir dann zu dem zeitpunkt wegen zeitmangel zu viel.

ich findr es alles andere als dumm von diesem spiel einige elemente zu übernehmen. und das hat bisher noch jedes mmo danach in irgend einer form getan.

ich verstehe aber auch die skeptische haltung der presse. so ziehmlich jedes mmo der letzten jahre war eine mehr oder weniger große enttäuschung.
ich finde aber, dass jeded mmo mal ne chance bekommen sollte sich zu entwickeln, so auch swtor.
ich freue mich riesig drauf und da können mir irgend welche möchtegern-kritiler mir den spaß nicht verderben.
 
Alt 03.12.2011, 02:34   #9
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von Eshmael
Wenn irgendwer mit WoW Clone Sachen ankommt:
1. UO hat MMORPGs eingeführt und Everquest sehr kurz danach in 3D Gewand.
UO ist nicht der offizielle Urvater des MMO-Genres...es ist nur das erste Spiel dieses Genre, welches es das erste Mal so richtig populär machte. Ebenso ist nicht EverQuest das erste MMO mit 3D-Umgebung, dies wäre wenn schon Meridan59 (welches nebenbei auch vor UO erschien...). Offiziell mit dem Begriff MMORPG geworben wurde auch zum ersten Mal bei Meridan59, und zwar 1996. UO erschien erst ein Jahr später, 1997...

2. die gesamte Optik von WoW ist von Warhammer geklaut, und das gabs schon innen 80ern.[/quote]"Geklaut" ist ein wenig übertrieben. Ursprünglich war das WarCraft-Universum bzw. das erste WarCraft-Spiel für das Warhammer-Universum gedacht. Es gab jedoch Lizenzstreitigkeiten, weshalb sich Blizzard, damals noch in jungen Jahren, gezwungen sah für das bereits fertige Produkt eine eigene Geschichte auszudenken. Erinnert sich jemand an He-Man? Dort war es das selbe, alles stand bereit und war für das Conan-Universum gedacht, als es auch dort Probleme hab und man deshalb die Figur einfach umfärbte und eine neue Geschichte erfand - so entstehen manchmal aus Streitigkeiten völlig neue Universen

WoW ist ein schlechtes spiel.[/quote]WoW als schlechtes Spiel zu bezeichnen ist schon sehr gewagt...er ist Klassenprimus in unseren Hemisphäre, da muss das Spiel vieles richtig machen.


Die Marke SW sorgt mEinschätzungn für die kritische Masse die aus einem respektablen Spiel einen Riesenerfolg machen wird.[/quote]Das passt irgendwie zu Deiner Kritik mit der "eventgeilen Gesellschaft" und "WoW" nicht zusammen...
 
Alt 03.12.2011, 02:53   #10
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Der Fehler der bei WoW immer gemacht wird ist, das man immer auf die Spielerzahlen schaut. Für die Betreiber mag das wichtig sein, aber es sagt rein gar nichts darüber aus wie gut ein Spiel wirklich ist.

Viele sehr gute Spiele verkaufen sich nur so la la, viele nicht so gute Spiele verkaufen sich besser.

Schaut euch nur auf http://www.gamerankings.com die beste bewertesten Spiele an, diese Liste gibt nicht auch automatisch die am besten verkauftesten Spiele wieder.
 
Alt 03.12.2011, 02:55   #11
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Nun ich habe die Antworten hier mit Freude gelesen und nehmen die Kritiken gerne an. Das sogenannte MMO X wird dauernd als Grundlage bzw. als Vergleichsschablone hergenommen, was mich schon sehr stört, ja MMO X war eines der ersten Spiele dieser Art, allerdings haben MMO X nicht das Rad erfunden.

Grundlegende Steuerelemente, Mechaniken, etc sind klarerweise einer Entwicklung zur Idealform hin unterworfen. Hat man diesen Punkt erreicht, gibt es nichts mehr zu verbesseren, sprich runder als rund geht nicht.

Ich unterstütze die Aussage, jedes MMO hat seine Chance verdient, SW:TOR wird seine im Dezember nutzen müssen.

Ich wollte hier keinen Streit vom Zaun brechen! (aber die Diskussion gefällt mir)
 
Alt 03.12.2011, 02:58   #12
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

WoW soll nun nicht wieder das Grundthema sein, aber diese Spielerzahlen hat sich WoW NACH dem Release aufgebaut. Also so viel verkehrt kann da Blizzard nicht gemacht haben...

WoW ist für uns in der westlichen Welt ein Phänomen. Und es ist meiner Meinung nach NICHT wiederholbar. Nicht einmal durch Blizzard selbst. In Asien sieht es dagegen ganz anders aus, dort sind auch andere MMOs gefragt und ein Rekord jagt den nächsten, mit MMOs, welche mit Glück irgendwann einmal zu uns exportiert werden.
 
Alt 03.12.2011, 02:59   #13
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

WoW ist die Ausnahme der Regel und darum sollte man sich auf den Erfolg von WoW nicht zu viel einbilden.

WoW ist das erfolgreichste MMO - checked!
WoW ist das bekannteste MMO - checked!

WoW ist das beste MMO - nicht checked, weil darüber kann man sich zu recht streiten. Deshalb sind nur die oberen beide Punkte sicher, alles andere ist diskussionswürdig und rein subjektiv.
 
Alt 03.12.2011, 03:01   #14
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Ich sag aber trotzdem noch, soll nicht jeder einfach das MMO spielen was ihm gefällt.. man kann es irgendwo ja wie mit Autos gleich stellen, würden alle das gleiche Auto fahren... wer doch völlig langweilig..

WOW ist halt einfach inzwischen Cult Status.. haben teure Werbungen gefahren mit TV Werbespots usw...... trotzdem ist es für mich kein spiel..
allein die Charaktere wie die schon aus schauen.. bis auf die Tauren und Worgen vieleicht schauen alle aus wie aus nen Malbuch.. ^^ da kann selbst meine schwester besser malen.. hehe..

hab wow auch gespielt garkeine frage.. aber trotzdem suche ich nie ein vergleich.. weil irgendwo ist alles gleich oder fing gleich an.. ist ja bei Filmen nicht anders.. Drama ist Drama nur die Verpackung bzw die verkleidung ist anders.... usw..

Das gleiche mit Autorenn spiele... ob ich nu Gran Torismo spiele oder Need for Speed.. sind vom grund auf verschieden.. aber bieten das gleiche Spielprinzip auto fahren und rennen gewinnen..

wie gesagt.. Star Wars Scfi mit Futuristischer gegend..und zeitgemess meines ertrachtens.

WoW. Comic Style läuft auf jeden rechner.. keine große alters beschränkung. Cult..

SW Tor wird sein weg schon gehen....
 
Alt 03.12.2011, 03:02   #15
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Praktisch alle aktuellen MMOs profitieren indirekt von WoW, denn das Spiel hat das Bezahlabo erst so richtig zum Durchbruch verholfen und für eine breite Akzeptanz gesorgt. Allerdings könnte SWTOR das letzte reine Bezahl-MMO sein, während alle anderen zukünftigen MMOs wohl mehr auf ein Mischsystem zurückgreifen werden. Die Zukunft wird es es weisen, reine Annahme meinerseits...
 
Alt 03.12.2011, 03:23   #16
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Für mich hat WoW dem Genre mehr geschadet als genutzt, weil durch WoW die Entwicklung des Genres stark ins straucheln kam, da alle wie WoW sein wollten und zu sehr von WoW abgeschaut haben anstatt das Genre wirklich vorwärts zu bringen.

Noch dazu hat WoW die MMO Community verzogen.

Von daher sehe ich das immer kritisch, wenn mal wieder Jemand behauptet WoW hätte ja so viel für das Genre getan... Ich seh da wirklich nichts positives... die breite Masse auf das Genre aufmerksam gemacht zu haben sehe ich nicht wirklich als etwas positives an, MMOs haben auch vor WoW ganz gut gelebt und das Genre hätte sich auch ohne WoW weiter entwickelt, vielleicht sogar zu einem besseren Stand heute als es jetzt der Fall ist.
 
Alt 03.12.2011, 03:36   #17
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von Balmung
Für mich hat WoW dem Genre mehr geschadet als genutzt, weil durch WoW die Entwicklung des Genres stark ins straucheln kam, da alle wie WoW sein wollten und zu sehr von WoW abgeschaut haben anstatt das Genre wirklich vorwärts zu bringen.

Noch dazu hat WoW die MMO Community verzogen.

Von daher sehe ich das immer kritisch, wenn mal wieder Jemand behauptet WoW hätte ja so viel für das Genre getan... Ich seh da wirklich nichts positives... die breite Masse auf das Genre aufmerksam gemacht zu haben sehe ich nicht wirklich als etwas positives an, MMOs haben auch vor WoW ganz gut gelebt und das Genre hätte sich auch ohne WoW weiter entwickelt, vielleicht sogar zu einem besseren Stand heute als es jetzt der Fall ist.
Nun ich würde es nicht so beschreiben, einer meiner Vorposter hat es sehr treffend beschrieben, MMO X hat das Rad für MMOs zum Rad gemacht, nur darf man sich dann deswegen nicht auf diesem Umstand ausruhen oder diesen für sich alleine beanspruchen. Bsp. WASD, diese Steuerstruktur gab es schon früher, MMO X hat das Konzept hergenommen und einfach nur verbessert, aber patentiert ist es damit nicht.

Was allerdings stimmt ist, dass MMO X die Community verzogen hat, die Community ist getrieben von Erfolgen, HighScoreTabellen oder Ausrüstung. Im MMO X wurde eine Gesellschaft herangezogen, welche rein nur noch auf solche Dinge schaut und daraus glaubt spielerische Aspekte ableiten zu können.

MMO X hat eines mit Sicherheit getan, nämlich MMOs für die breite Masse zugänglich, nicht mehr und nicht weniger. Früher waren die UO Spieler eine eigene Gruppe, erst durch laufende Innovationen und Weiterentwicklungen wurden Spiele erst der wirklich breiten Masse zugänglich.

Ich selbst werde SW : TOR entspannt spielen, ich verspüre nicht das Bedürfnis hier im Redbullrausch durch die Zonen durchzubrettern, ich möchte die Welt entdecken und erleben. Hier ist sehr viel schon vorhanden, was sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt, bei einem anderen Charakter dann richtig zur Geltung kommt, da unterschiedliche Hintergrundgeschichten vorhanden sind.

Ähnlich wie in Drehbüchern für Serien. Die ersten 10 Folgen einer Staffel sind generell oft nicht so optimal, da die Charaktere sich erst entwickeln durch den Handlungsverlauf. Ich habs ja selbst bei meinem Agent gesehen, zuerst lauter kleine Aufträge, dann eine echte Lebensaufgabe

Ich will diese Geschichte spielen und erleben
 
Alt 03.12.2011, 03:36   #18
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von klausinho
Ich habe an anderer Stelle schon geäußert, dass sich meiner Meinung nach das Statement von Herrn Kotick sich in keinster Weise an EA oder Bioware richtet, sondern an uns potentielle Spieler: Investiert Euer Geld gar nicht erst in dieses Spiel, da EA auf Grund der Lizenzgebühren das Geld ausgehen wird und somit die Weiterentwicklung in den Sternen steht.

Ich weiß es zwar nicht, aber ich denke mal, das KOTOR I + II auch Lizenzen von Lucasarts beinhaltete. Also dürften da schon Erfahrungswerte vorhanden sein. Darüberhinaus wird wohl der CEO von Bioware oder EA nicht zu Kotick gerannt sein und ihm die Verträge mit Lucasarts unter die Nase gerieben haben. Ich glaube, des Bobbele hat einfach nur Angst
Ich bezweifle ernsthaft, dass EA das Geld ausgehen wird. Auch weil diese andere Titel haben, die richtig Geld in die Kasse spülen. Wenn SWTOR kein Erfolg wird, dann wird es eingestellt, bevor man Konkurs anmelden muss.
Zu den Lizenzgebühren, egal wie hoch die sind, sagen wir 35%, nun die werden ja von der Summe der Einnahmen bezahlt ... auch daher dürfte EA bei einem schlechten verkauf von SWTOR keine Sorgenfalten bekommen, denn 35% von nix sind halt nix ^^. Eng würde es hier werden, wenn eine fixe Summe zu zahlen ist.

Und auf Assagen von "Klassenfeinden" nun da geb ich ganix, das ist die pure Angst die aus ihnen spricht

und ja, ich hab Samstags auch kein Date mehr, das würde meiner Frau nicht wirklich gefallen lol
 
Alt 03.12.2011, 03:44   #19
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von Balmung
Ich seh da wirklich nichts positives... die breite Masse auf das Genre aufmerksam gemacht zu haben sehe ich nicht wirklich als etwas positives an, MMOs haben auch vor WoW ganz gut gelebt und das Genre hätte sich auch ohne WoW weiter entwickelt, vielleicht sogar zu einem besseren Stand heute als es jetzt der Fall ist.
Ich glaube nicht, dass wir ohne WoW Lord of the Rings, Age of Conan oder SWTOR hätten, von den eingesetzten Entwicklungskosten her gesehen. Und ob sich das Genre ohne WoW weiter entwickelt hätte? Ich weiss nicht so recht, Innovationen stossen immer wieder auf Widerstand. Unabhängig der WoW-Community schreien zwar viele danach, spielen es dann aber nicht. Was man WoW anlasten kann ist, dass wir nun in Massen an MMOs ertrinken, welche wohl ohne den Erfolg von WoW vielleicht nie das Licht der Welt erblickt hätten.

Mal sehen wie es bei The Secret World wird. Vermutlich auch zu viel Innovation auf einen Schlag, leider...


Vermutlich hätte mehr Innovation in manchen Belangen auch SWTOR nicht geschadet. In wie weit es nun aber wirklich an WoW angelehnt ist, dies kann jeder für sich selbst klären. Viele der Feature von WoW gab es in anderen MMOs und Spielen davor schon. Und ebenso viele Features werden heute einfach schlicht als Standards angesehen, während jene, welche erst mit WoW zur MMO-Community stiessen, glauben Blizzard hätte sie erfunden und eingeführt.
 
Alt 03.12.2011, 03:50   #20
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von firderis
WoW als schlechtes Spiel zu bezeichnen ist schon sehr gewagt...er ist Klassenprimus in unseren Hemisphäre, da muss das Spiel vieles richtig machen.

Das passt irgendwie zu Deiner Kritik mit der "eventgeilen Gesellschaft" und "WoW" nicht zusammen...
Oh Meridian vergessen Asche über mein Haupt...

Nur weil etwas viel verkauft wird ist es nicht gut.
Ich nehme da mal das einfachste und naheliegenste Beispiel:
die meistverkaufte Tageszeitung in D ist die Bild.
Die Artikel sind voller Fehler, weit davon ab objektiv oder journalistisch sinnvoll herausgearbeitet zu sein, die Bebilderung sit mit reißerisch meist noch nett umschrieben, und dennoch wirds am meisten gekauft.

WoW oder besser Blizzard versteht es den Eventcharakter von ihren Produkten herauszuarbeiten. Wie bei Apple wird gutes übernommen (wie es zum Warcraft universum kam ist übrigens sehr präzise "geistigen Diebstahl" beschreibend, Optik einfach gleich gelassen neue Namen drunter und fertig) es Massenmarkttauglicher gemacht (WoW war viel einfacher zu spielen wie DAoC bspw. und kam gefälliger daher) und perfekt beworben.

WoW ist solange man das MaxLvl nicht erreicht zum Zeitpunkt seines Erscheinens sehr gut gewesen. Es gab mehr Quests, man musste nie grinden um ein lvl aufzusteigen, die quests waren abwechslungsreicher und bisweilen sogar unterhaltsam.
Der HighLvl content beschränkt sich dafür ausschließlich auf das farmen von Ggst.
Erst farmst Dungeon a um in Dungeon B ne Chance zu haben um dann in dungeon C, und dann kommen 5-10 neue Lvls ud das ganze fängt von vorne an.

Da fehlt mir einfach das Spiel gegen andere Spieler (nein die Battleground sind kein PvP, wenn ich CTF spielen will mach ich Unreal Tournament an). Da bin ich durch DAoC natürlich auch sehr verwöhnt (dafür war da das lvln, vor allem am ende, ein toootaler Graus, 40h grinden inner Gruppe).

Wenn ich dazu die Abzockerei mit Kosten für Servertransfers oÄ sehe bleibt einfach kein gutes Spiel mehr über.


SW:tor macht nun alles genauso besser wie WoW damals. Ein bekanntes Setting das schon sehr erfolgreich ist (klar ist Sw da einige Ecken vor), alles min genauso gut wie die konkurrenz machen, dazu die Story einmalig besser verpacken. Und nun hoffe ich das sie beim HighLVL Content sich mehr an HdRO orientieren, wo das ewige Itemgefarme nicht in Arbeit ausarbeitet (weil es das so nicht gibt).
Und PvP wieder interessant implementiert wird (in DAoC hatten auch PvP Gegner ihren Spaß).

@Eventcharakter: Doch genau da ist es ja. Ein paar spielen jedes MMO, ein paar dieses weil es von Bioware ist, ein paar weil sie es inner Beta Probegespiel haben aber sehr viele auch einfach nur weil SW drauf steht.
Dadurch erreicht SW:toR eine kritische Masse und wird zum Event.
Wenn alle deine Kumpels mit PC das zocken bist du schnell auch dabei, und wenn die erste Frau mitmacht will deine Freundin/Frau auch mal schaun.. genauso wie in WoW.
Ab einer gewissen Menge wird der Rest mitgezogen.

Das macht Facebook und Eventjournalismus. Und das macht den unterschied aus zwischen Warhammer (was sicherlich nicht schlecht war) und SW. Sw hat das potential dem Rückwanderungssog zu entfliehen und in einem Jahr immer noch mit 2mio Spielern dazustehen.
 
Alt 03.12.2011, 04:10   #21
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Zitat:
Zitat von Lukasius
Nun ich würde es nicht so beschreiben, einer meiner Vorposter hat es sehr treffend beschrieben, MMO X hat das Rad für MMOs zum Rad gemacht, nur darf man sich dann deswegen nicht auf diesem Umstand ausruhen oder diesen für sich alleine beanspruchen.
Das Rad war vor WoW schon ein Rad, es gab vor WoW schon genug andere MMOs auf dem Markt, die Geschichte der MMOs fing bereits 8 Jahre vor WoW an. WoW hat dem Rad eher zu viel Schwung gegeben und andere Entwickler versuchten dem Rad hinterher zu rennen.

Was allerdings stimmt ist, dass MMO X die Community verzogen hat, die Community ist getrieben von Erfolgen, HighScoreTabellen oder Ausrüstung. Im MMO X wurde eine Gesellschaft herangezogen, welche rein nur noch auf solche Dinge schaut und daraus glaubt spielerische Aspekte ableiten zu können.[/quote]Genau das meinte ich.

MMO X hat eines mit Sicherheit getan, nämlich MMOs für die breite Masse zugänglich, nicht mehr und nicht weniger. Früher waren die UO Spieler eine eigene Gruppe, erst durch laufende Innovationen und Weiterentwicklungen wurden Spiele erst der wirklich breiten Masse zugänglich.[/quote]Nur ist eine Frage die man sich dabei immer gefallen lassen muss diese: ist es denn für eine Sache wirklich etwas gutes, wenn man sie der breiten Masse zugänglich macht?

Wenn doch in den letzten Jahren, seit die Videospiele allgemein der breiten Masse immer zugänglicher wurden, eines bemängelt wurde, dann die Spiele und deren spielerische Qualität.

Ich selbst werde SW : TOR entspannt spielen, ich verspüre nicht das Bedürfnis hier im Redbullrausch durch die Zonen durchzubrettern, ich möchte die Welt entdecken und erleben.[/quote]So werde ich auch spielen. Ich könnte schon fast sagen anstatt so schnell wie möglich werde ich so langsam wie möglich bis max. Level spielen.

Ähnlich wie in Drehbüchern für Serien. Die ersten 10 Folgen einer Staffel sind generell oft nicht so optimal, da die Charaktere sich erst entwickeln durch den Handlungsverlauf. Ich habs ja selbst bei meinem Agent gesehen, zuerst lauter kleine Aufträge, dann eine echte Lebensaufgabe [/quote]Ja, wobei es mir in vielen Serien so ging, dass ich die Charakter Entwicklung in den ersten Folgen interessanter fand als die Story, die dann danach richtig los ging. ^^

Ich will diese Geschichte spielen und erleben [/quote]Dito. ^^


Zitat:
Zitat von firderis
Ich glaube nicht, dass wir ohne WoW Lord of the Rings, Age of Conan oder SWTOR hätten, von den eingesetzten Entwicklungskosten her gesehen.
Kann man nur schwer einschätzen, inzwischen sind es doch schon einige Jährchen, die man in der MMO Entwicklung ohne WoW einschätzen müsste. Ich denke auch ohne WoW hätten die MMOs immer mehr Spieler angezogen und damit auch die Firmen dazu bewegt mehr Geld rein zu stecken. Es gab ja schon vor WoW MMOs mit mehr als 1 Million Spieler, Final Fantasy XI zum Beispiel hatte eine lange Zeit lang 1,5 Millionen aktive Spieler. Für die damalige Zeit war das schon ordentlich.

Und ob sich das Genre ohne WoW weiter entwickelt hätte? Ich weiss nicht so recht, Innovationen stossen immer wieder auf Widerstand. Unabhängig der WoW-Community schreien zwar viele danach, spielen es dann aber nicht. Was man WoW anlasten kann ist, dass wir nun in Massen an MMOs ertrinken, welche wohl ohne den Erfolg von WoW vielleicht nie das Licht der Welt erblickt hätten.[/quote]Nun, wie läuft es denn seit Jahren ab? Spieler kommen von WoW um ein neues MMO zum Release zu spielen, nur um anschließend wieder zu WoW zu gehen. Im Grunde ist also WoW schuld, dass es neue MMOs schwer haben Spieler zu halten.

Wie sah es denn vor WoW aus? Da gab es auch schon einige MMOs und fast alle hatten genug Spieler zum überleben, viele dieser alten MMOs leben auch heute noch.


Mal sehen wie es bei The Secret World wird. Vermutlich auch zu viel Innovation auf einen Schlag, leider...[/quote]Kommt drauf an wie rund es ist und wie viel Spaß es macht und ob es vom Setting her den Geschmack der Spieler trifft. Ich glaub meinen nicht so ganz. ^^

Vermutlich hätte mehr Innovation in manchen Belangen auch SWTOR nicht geschadet. In wie weit es nun aber wirklich an WoW angelehnt ist, dies kann jeder für sich selbst klären.[/quote]Naja, hat zwar WoW nicht erfunden, aber diese Sache mit dem ein Planet (Level Gebiet) nach dem anderen abfarmen hätte auch nicht sein müssen, da hätte man ruhig mehr mischen können.

Viele der Feature von WoW gab es in anderen MMOs und Spielen davor schon. Und ebenso viele Features werden heute einfach schlicht als Standards angesehen, während jene, welche erst mit WoW zur MMO-Community stiessen, glauben Blizzard hätte sie erfunden und eingeführt.[/quote]Eben das ist auch so ein negativer Punkt den ich WoW anrechne: vieler WoWler glauben gewisse Features hätte WoW erfunden, versuche mal die Spieler alle aufzuklären... vergiss es. Auch in 10 Jahren werden noch viele glauben WoW hätte eine ganze Latte von Features erfunden, leider.
 
Alt 03.12.2011, 04:15   #22
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Wie war das ...?

Anal...Lysten?

Ich weiss nicht, wer dieses Medium genannt >ANAl-ysten< ins spiel gebracht hat wie das willkürliche Raten der Rating Agenturen

last uns doch auch mal was Raten bzw ANAL-ysieren.

Vll. bekommen wir dann auch für so einen NONSENS was die meistens von sich geben Geld .

Wer weiss.
 
Alt 03.12.2011, 06:50   #23
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Folgende Aussage von mir darf man ruhig archivieren:

Schon sehr bald werden sich alle zukünftigen MMOs gefallen lassen müssen, mit SWTOR verglichen zu werden. Schaffen sie den cineastischen Genuss, den SWTOR bietet? Gibt es eine vergleichbare Story? Wieso sind die Gefährten im Vergleich zu SWTOR so blass und lieblos?

Das ist der Lauf der Dinge. Was WOW in erster Linie geschafft hat, habe ich selbst vor Jahren im Saturn miterlebt.

Ich bin der PC-Spiele-Abteilung. Kommen zwei Halbwüchsige, zw. 14 und 16, daher. Einer meint.
"Du ich möcht ein gutes Rollenspiel haben."
"Ey, cool, da schau WOW, das ist cooles Rollenspiel. Musst du kaufen."

Genau so ist es gelaufen. Derselbe Effekt wie bei Harry Potter. Auch Lemmingeffekt oder Rudelverhalten genannt. Das ist der Verdienst von WOW. Sie haben die Kiddies in Massen zu WOW geholt. Ein Rudelführer hat den Coolnessfaktor vorgegeben und damit viele andere in seiner Klasse/Schule mit zu WOW geholt.
Das war aber nur möglich, weil jetzt auch die Kiddies ihre Modems zuhause hatten. Und wer noch nicht, hat seine Eltern solange genervt, bis sie es ihm gekauft haben.
Und mit den schnelleren und günstigeren Internetverbindungen war die zweite Voraussetzung geschaffen.

Das waren die Rahmenbedingungen, für die Blizzard nicht viel konnte. Was sie aber sehr wohl prima gemacht haben, war ein grundsolides MMO. Auch das muss man ihnen anerkennen.

Wirklich nervig ist nur, dass die (damaligen) Kiddies, die nichts anderes kannten, glauben, WOW hätte irgendwas erfunden, dass es nicht vorher schon gegeben hat. Damit werden alle anderen MMO-Spieler genervt, für die das natürlich lächerlich ist. WOW hat wirklich absolut nichts erfunden, dass ein MMO vorher nicht schon hatte. Ein simpel gestricktes Themenpark MMO. Aber genau das wollen die Massen. Muss man einfach so zur Kenntnis nehmen.

Die erste Aussage, die in drei Wochen der Vergangenheit angehören wird ist:

WOW hat mehr Spieler als alle anderen MMOs zusammen.

Möglicherweise wird SWTOR in Nordamerika und Europa schon mit dem Release nahe an die Spieleranzahl von WOW heran kommen, die nach den letzten Verlusten, nicht mehr viel mehr als 4 Millionen betragen wird.
 
Alt 03.12.2011, 07:08   #24
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Diese Person ist mitunter auch dafür verantwortlich, dass ich zb. bei WoW meinen Account gekündigt habe. Diese Person hat sich vor einiger Zeit, eine Aussage geleistet, die in mir einen doch nicht unbedeutenden Hass aufkommen hat lassen.

Seine wirklich dümmste Aussage war:

"Most of the 20 years, that I have provided for growth at Activision, we were content to make products that are attractive to the 16-35 year old guy who has gotten no date for Saturday night."[/quote]Kotzig representierte schon immer die andere Seite des Menschen. Also nicht die vordere, und das etwa auf halber Höhe.
 
Alt 03.12.2011, 07:33   #25
Gast
Gast
AW: SWTOR - Interessante Berichte

Nette Aussage, so angelt man natürlich Kunden.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SWTOR: Start des Headstarts - SWTOR ist live +++ Update: Alle Headstart-Einladungen f R5530T Neuigkeiten 0 13.12.2011 21:42
SWTOR: Zeigt uns Eure SWTOR-Helden +++ Update: Neue SWTOR-Charaktere vom 5. Dezember R5530T Neuigkeiten 0 07.12.2011 16:59
Interessante Gruppenzusammenstellung fürs PVP? xEverlastx Charakterklassen 14 27.11.2011 16:48
Interessante SW:TOR Statistiken über Klassenverteilung Falkenlurch Allgemeines 25 27.10.2011 18:56
wann gibt es den mal wieder interessante infos ? Fegefeuer Allgemeines 25 09.03.2010 13:47

Stichworte zum Thema

most of the 20 years, that i have provided for growth at activision, we were content to make products that are attractive to the 16-35 year old guy who has gotten no date for saturday night.

,

dark age of camelot primus inter pares

,

swtor anal