Antwort
Alt 23.01.2010, 11:48   #1
Gast
Gast
Accountsicherheit

Mich würde es mal interessieren ob oder was Bioware für ihre Accountsicherheit tun möchte.
Wie momentan in den meisten MMO's werden Accounts gehackt wie noch nie. Selbst ich bin mit
meinem seit 4 Monaten inaktiven WoW-Account gehackt worden. Woher sie die Daten haben ist mir Schleierhaft.
Wird es hier eine Hardwarelösung geben oder ein revolutionäres Sicherheitssystem? Denn passwortschutz reicht heute einfach nicht mehr aus und schreckt auch anscheinend kein Hacker mehr von ab.
Ich frage deshalb, weil mir langsam dieses gehacke und alle 2 Monate Accountmelden bei GM oder Support auf die Nerven geht. Wenn es bei SWToR acuh so endet wie momentan bei den meisten MMO's dann macht es mir sicherlich keinen Spass mehr.

Nerabo
 
Alt 23.01.2010, 12:04   #2
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Ohne dich beleidigen zu wollen oder dir was zu unterstellen.
Aber mein Freund und ich spielen beide seid anbeginn fast WoW und wir wurden noch nie in den jahren gehackt ich weiss alle nicht was ihr falsch macht.


Ihr müsst euch irgendwie ein keylogger oder sonstiges einfangen da ich mir sicher bin das jemand der sowas schafft so viel zu hacken eher auf Konzerne gehen würde und diese hackt da es dort wesentlich mehr geld gibt.
 
Alt 23.01.2010, 12:13   #3
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Also ich spiele auch seit einem Jahrzehnt und länger MMOs und mir wurden auch noch nie irgendwie meine Accountdaten entwendet. Ich denke es ist wie sooft auch nicht zwingend eine Frage was BioWare zur Sicherheit beiträgt, sondern was du selbst dazu beiträgst. In aller Regel liegt das Fehlverhalten und die Problematik eher bei der Person vor dem Bildschirm. Das fängt bei entsprechenden Accountnamen an, geht über vernünftige Passwörter und hört dabei auf wie du deinen Rechner generell schützt.

Ansonsten meine ich wäre es fatal würde BioWare hier breit treten was sie denn für Sicherheitsmechanismen haben, dann könnten sie diese nämlich gleich weg lassen. Von BioWare wirst du wohl nur hören das sie genug dafür tun und sie sich etwaiger Risiken bewusst sind, aber eben alles dafür tun das nichts passieren kann. Was sollen sie dir auch sonst sagen?
 
Alt 23.01.2010, 12:31   #4
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
Ohne dich beleidigen zu wollen oder dir was zu unterstellen.
Aber mein Freund und ich spielen beide seid anbeginn fast WoW und wir wurden noch nie in den jahren gehackt ich weiss alle nicht was ihr falsch macht.


Ihr müsst euch irgendwie ein keylogger oder sonstiges einfangen da ich mir sicher bin das jemand der sowas schafft so viel zu hacken eher auf Konzerne gehen würde und diese hackt da es dort wesentlich mehr geld gibt.
Das kann ich bestätigen. Teilst du anderen "vertrauenswürdigen" Personen deine Daten mit? Oder nutzt du ein Passwort, wie "12345"?

Ich bin auch in anderen MMOs unterwegs gewesen und mein Account bei WoW besteht, wie bei DarthRevolus, auch schon seit vier Jahren und ich bin noch nie gehackt worden, nirgendwo.

Aber das mit der Hardwarelösung wäre mMn nicht gut, da man ja auch mal aufrüsten möchte und wenn man sich dann einen neuen Account erstellen möchte, weil die Hardware nicht mehr passt .. naja.
 
Alt 23.01.2010, 13:26   #5
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Die meisten Leute deren Account gehackt werden sind selbst schuld. Im Gamerprofil habe ich schon ein Beispiel gegeben, wie einfach es ist mit persönlichen Daten an Passwörter zu kommen.

Dazu reichen bei vielen allein das Wissen über die ICQ Nummer oder ähnliches aus. Mit dieser kommt man leicht an E-Mailadresse und Name. Über Facebook und Co. kommt man teilweise sogar zusätzlich an Daten über Familie und CO um beispielsweise Geheimfragen zu knacken. Damit kommt man an E-Mailaccounts heran, wo viele ihre Passörter von Foren etc abspeichern, die sie per Mail bekommen haben. Wenn bei diesen PW's ein Muster zu erkennen ist, kann man das ganz leicht auch für die gespielten MMO's raus bekommen und schon ist der Account weg.

Ich habe das mal mit einem Freund gemacht, der meinte es sei nicht so schlimm überall persönliche Datenschnipsel preis zu geben. Ich habe es geschafft sein PW für Warhammer nur anhand seiner ICQ Daten raus zu bekommen, wo er einige persönliche Daten einsehbar gemacht hatte. Ihr glaubt nicht wie erschrocken er war.

Da braucht man heute nicht mal Ahnung vom "Hacken" zu haben, so einfach geht das über die ganzen sozialen Netzwerke die es heute gibt, wenn man nur irgendwo zu viel von sich Preis gibt. Den Accounräubern machen es einige so leicht das diese nur 1 und 1 zusammenzählen müssen um an die Passwörter zu kommen.
 
Alt 23.01.2010, 16:03   #6
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Also ich bin sicher keiner der auf irgendwelche Goldsellerseiten rumsurft oder unkreativität in sachen passwortgestalltung ist. Keylogger oder sowas wäre blödsinnig da ich seit 4 Monaten weder WoW spiele noch es überhaupt installiert habe. Man kann nichts loggen was man nicht eingibt^^

Es ist einiges an Schutzsoftware installiert und kann daher sicher gehen das so ein Müll nicht auf meiner Festplatte existiert.
Ich habe auch schon sehr lange MMO erfahrung die weit vor WoW reicht Also bitte stellt mich nicht ganz so dämlich hin ;P
 
Alt 23.01.2010, 16:21   #7
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Niemand stellt hier irgend wen als dämlich dar und niemand will wohl bestreiten das es durchaus Fälle gibt in denen Accounts auf die eine oder andere Art und Weise gehackt wurden.

Was aber denke ich mal jeder hier sagen will ist dass das nicht der Alltag ist. Ich kenne WoW nun nicht, habe es auch nie gespielt, von daher kann ich nicht sagen wie gegenwärtig das Problem dort ist. Aber wenn dann ist es ein WoW-spezifisches Problem.

Ich kenne derartige Fälle aus anderen MMOs nicht. Ich glaube ich habe einmal davon gelesen das jemand seine Daten in einem MMO nicht mehr nutzen konnte und selbst da weiß dann niemand woran es letztendlich lag.

Das Problem scheint aber kein wirkliches zu sein, denn glaube mal, wäre so etwas Standard, oder Gang und Gebe, dann würde man auch des öfteren davon lesen. Vor allem etwaige Seiten hätten das Thema schon für sich entdeckt.

Daher vertraue ich hier auf BioWare und mache mir da auch absolut keine Sorgen, nicht mal eine Sekunde.
 
Alt 23.01.2010, 16:34   #8
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Die meisten Leute sind selber schuld. Das soll jetzt keine Unterstellung sein, aber schau Dir mal an, wie offen die Leute teilweise mit ihren Daten in offiziellen Foren, auf Profilseiten etc. umgehen, da sollte das nicht weiter verwundern.

Nehmen wir mal als Beispiel ein größeres MMO(RPG):

Vor Kurzem stellte man dort von normalen Konten auf zusammengeführte um, heißt 1 Konto für ALLE Spiele, Shop und natürlich auch Kreditkarteninformationen! Das Beste daran, man meldet sich mit der Emailadresse an. Hat also jemand Deine Emailadresse sind 50 % der Arbeit bereits gelaufen, wenn dann noch dümmliche Passwörter z.B. Geburtsdaten etc. dazukommen, ist das Chaos perfekt.

Bin mir aber sicher, dass Bioware entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen wird, nur wären sie dumm, diese öffentlich rauszuposaunen. Die schwarzen Schafe schlafen nicht und lauern überall.
 
Alt 23.01.2010, 16:45   #9
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

ja das stimmt, da habt ihr recht. nur wäre ich nicht so leichtfertig mit meinen daten.
ich hoffe da auf bioware das es klappt.
 
Alt 24.01.2010, 10:14   #10
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

*gäähn

ihr glaubt doch wohl nicht wirrklich das sich ein hacker mit "einem" account zufrieden gibt oder? da ist doch der server viel interressanter auf dem die accounts gespeichert sind!!! und in dem fall wäre mehr als nur ein account futsch.

das vereinzelte accounts angegriffen wurden liegt grundsätzlich am besitzer.

-unsicheres pw
-ingame char = account name
-leveling service
-account sharing generell
-über ebay gekaufte (und bereits benutzte) accounts!!! das betrifft nur wow
-der eigene freundeskreis!!!
-internet cafe nutzer (da läuft immer ein keylogger)
-viren/trojaner verseuchte pc
-ungesicherte irc chats
-irgendwelche tools bei denen man den ingame login angeben soll
-spammails bei denen man den ingame login angeben soll

da seid ihr selbst für verantwortlich und nicht bioware oder blizzard oder funcom oder oder oder
 
Alt 24.01.2010, 16:27   #11
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Neben den genannten Maßnahmen sollte Bioware von Anfang an ein Securitytoken anbieten.
 
Alt 24.01.2010, 21:51   #12
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Zitat:
Zitat von Attitude
das vereinzelte accounts angegriffen wurden liegt grundsätzlich am besitzer.

-unsicheres pw
-ingame char = account name
-leveling service
-account sharing generell
-über ebay gekaufte (und bereits benutzte) accounts!!! das betrifft nur wow
-der eigene freundeskreis!!!
-internet cafe nutzer (da läuft immer ein keylogger)
-viren/trojaner verseuchte pc
-ungesicherte irc chats
-irgendwelche tools bei denen man den ingame login angeben soll
-spammails bei denen man den ingame login angeben soll
Was bleibt da zu Sagen? 100% zustimmung!!!
Wie kann mans verhindern? Gar nicht!

zu 1: Ihr könnt noch so ein unsinniges PW nehmen, wer es Hacken "will" tut das auch!

zu 2: Klar der Accountname sollte nie etwas mit dem Char zu tun haben, aber irgendwo in irgend einem anderen Account taucht der Charname auf und sämtliche persönlichen Daten! Vielleicht auch die E-Meil Addy zum PW zurücksetzen!

zu 3,4,10,11: Wer irgendwie sowas macht hat selber Schuld! Gibt man seine Daten weiter egal zu welchem Zweck ist der Account angreifbar!

zu 5: Fällt weg weil nur WOW bis Dato!

zu 6,7,8,9: I-net cafe wird ALLES gespeichert ohne eigenes zutun! Wer zuhause sein PC nicht außreichend absichert ist ebenfalls selber Schuld, es gibt auch zu genüge TOP-Freeware die dazu geeignet ist, und seine PW´s aus Faulheit abzuspeichern ist sowiso ein Unding! Man lässt zwar gerne Freunde an den Rechner, aber sie "bleiben" nicht immer Freunde! Durch einen einfachen Streit kann sehr viel schaden angerichtet werden!

Auch wenn man die Punkte 3-11 beachtet, bleiben immernoch 1 und 2! Und gegen die gibt es Nie eine 100%ige Absicherung!
 
Alt 24.01.2010, 22:12   #13
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Zur Accountsicherheit hätte ich noch ne Idee: Eine persönliche Frage (nicht die zum zurücksetzen) die man selber schreiben kann bei der Accounterstellung und die Beantwortet man mit irgendetwas was nicht dazu passt! Das erscheint noch einmal im Loginscreen! Also: Account-Name, PW, Antwort!
Und die Option eine 2. E-Mail Addy anzugeben, die nach bestätigung, im Accountfenster erst gar nicht erscheint! Diese Addy erhält immer die selbe E-Mail als Kopie wie die Haupt-E-MailAddy! Egal ob es ums zurücksetzen geht oder um was anderes, und über BEIDE müssen Änderungen bestätigt werden!
 
Alt 25.01.2010, 07:45   #14
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Grundsätzlich ist natürlich eine Zwei-Faktoren-Authentifizierung als solches sicherer, sei es nun über Token, oder generiertem AES-Schlüssel. Die Problematik die ich dabei sehe ist der Faktor Mensch, aber auch bei der Umsetzung. Es gibt nicht wenige Leute die heute schon mit simplen Passwörtern überfordert sind. Desto komplizierter, bzw. komplexer das Ganze nun wird, umso mehr Fehlerquellen gibt es dann auch.

Da kommen wir dann dort an wo man das Ganze auch irgendwo noch administrierbar und supportbar halten muss, ohne das es zu komplex wird, auch vom personellen Aufwand her. Desto individueller und ausgeprägter das Ganze wird, umso mehr Aufwand steht da für den Betreiber hinter und es wird zudem mit jedem Schritt ein Stück weit in der Usability auf Userseite eingeschränkt.

Die Frage ist ja wirklich ob das wirklich nötig ist derartigen Aufwand zu betreiben, oder ob wir hier von Einzelfällen sprechen, bei denen all diese Maßnehmen was von Kanonen und Spatzen hätten...
 
Alt 25.01.2010, 07:56   #15
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Also bei einem Token gibt man zusätzlich zu Benutzername und Passwort nur noch beispielsweise eine generierte sechsstellige Zahl, die das Token erzeugt, ein. Das ist jetzt für den Anwender nicht wirklich kompliziert, und die Implementierung seitens Bioware dürfte durch den Anbieter solcher Lösung unterstützt werden. Die Kosten kann man ja gegen den Aufwand aufrechnen, der im Kundensupport entsteht, wenn ein Account "gehackt" wurde.
 
Alt 25.01.2010, 08:17   #16
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

obwohl ich ebenfalls annehme, dass in den allermeisten Fällen die Passwörter duch Unachtsamkeiten des Eigentümers "abhanden" kommen, wäre gegen eine bessere Zugangssicherheits sicher nichts einzuwenden.
Ob es gleich ein Hardware-Token sein muss? Vielleicht reicht ja ein intelligentes Challenge-Response Verfahren zusätzlich zum Passwort. Ein gutes "CAPTCHA" oder ein Turingtest, gemischt mit dem eigenen Passwort sollte zumindest Keylogger fernhalten.
 
Alt 25.01.2010, 08:24   #17
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Zum Thema Datensicherheit mal so ganz am Rande: Golem.de
 
Alt 25.01.2010, 12:01   #18
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

zu meiner aktiven wow zeit sind die acc´s von 2 leuten aus unser gilde gehackt wurden. ausschlaggebend waren hier die addons, eins hatte nen keylogger oder so.

ich selber vermeide addons. mag die eh nicht. bin eben ein gamer alter garde *g*
 
Alt 26.01.2010, 05:34   #19
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Also mal meine Meinung dazu... und ein paar von euch, haben hier schon gute Punkte genannt:

Kein Publisher oder Entwickler der Welt, kann für Accountsicherheit sorgen (Ok mit nem Dongle evtl. schon). WoW oder Blizzard ist nicht schuld an den vielen AccHacks. Es ist immer der User.. und das ist keine Unterstellung sondern Fakt.

Ich spiele WoW seit Release und wurde mit meinem Account noch nie gehackt.

Das Problem bei vielen Leuten ist ein ganz anderes. Sie fallen auf die vielen Tricks rein.

Um mal den häufigsten Grund eines sogenannten Account Hacks zu erwähnen: "Phishing".

Es handelt sich hier um Grunde nicht um irgendeinen tollen Hacker, der sich durch irgendwelche Datenbanken wühlt, mit ach so tollen HackingTools.. (aka Hollywood Filme).

Es geht hier um was ganz anderes bei diesen Account Hacks..

Da gibt es diverse Methoden.. um mal ein paar kurze "Phishing Tricks" aufzulisten:

- Ingame Message ala: XSXBLIZZARD: Sie haben ein tolles Reittier gewonnen.. registrieren Sie sich auf www.blabla.com um die Belohung zu erhalten.

Mit dieser Methode spammen die Leute InGame rum, und das Problem daran ist auch wenn 95 % der Spieler nichtt drauf reinfallen, gibt es immer noch 5% die es tun. Sie registrieren sich auf einer FakeWebsite und geben Accountdaten an.. schwups weg ist der Acc.

Ganz Klassisch die Email Phishing Methode...

Man bekommt Post.. natürlich hat man auch wieder ein tolles InGame Item gewonnen..
Die Email ist schön im Blizzard Style.. nur an der Absender URL ist etwas falsch.. leider fällt dies nicht allen auf.. vorallem aber würde kein Entwickler nach Accountbezogenen Daten fragen.. dies tun diese "Phishing Emails" aber.. es gibt User die tatsächlich auf solche Emails antworten.. AccName.. Passwort.. DING Acc weg.

Ganz neu und absolut im Trend..

YouTube:

Basierd allerdings auf die oben genannten dinge...

Da wird z.B ein Videos erklärt wie man einen Account hackt... jetzt kommt es dicke.. da werden "angehende Hacker" im Video aufgefordert eine Email mit Accountbezogenen Daten auszufühlen, diese dann an eine Blizzardähnliche Emailadresse zu schicken.. der "angehende Hacker" glaubt tatsächlich, das er wie im Video beschrieben nun zich fremde AccDaten via Email bekommt.. passiert aber nicht.. das einzige was passiert, euer Acc ist weg. <<-- In diesem Fall finde ich es sogar lustig. LiveTutorial von Hacker für Hacker!!



Dann die tollen "22k Gold in einer Stunde" Videos.. natürlich mit Link zu einer Webseite, die ganz klar ersichtlich AccMining bzw. Phishing betreibt.. sind wir wieder beim Fall oben..

Etwas technischer und raffinierter sind dann Websiten mit Scripts.. da reicht ein Besuch auf einer Website, von einem User, dessen System nicht gerade gut gesichert ist, schon aus. Es wird ein Script ausgefürt bzw. ein schädling installiert (Malware aka Trojan Hourse), welches Datenverkehr sammeln kann (Unter anderem eben auch die Acc Daten eines Spiels, oder sonstige eingaben des Users). Das ganze nennt man dann"Sniffer". Muss garnicht mal zu 100% über die Mallware selbst ablaufen sondern auch über Schnittstellen, die andere Programme wie z.B Acrobat Reader, Firefox oder sonst was bieten.

Dann gab und gibt es Addons, welche böse Scripts beinhalten können...

Und und und..

Es gibt da noch zich andere Methoden... Die meisten von uns kennen diese zum Glück auch.. Den Usern, die all dies kennen, möchte ich hier auch garnicht belehren.. sondern eher die, die sowas nicht wissen, darauf Aufmerksam machen, das all dieses nicht wie in einem schlechen Hollywoodstreifen abläuft, sondern zum Teil viel Simpler ist. Fakt ist aber.. der User kann was dagegen tun, indem er seine Augen aufhällt und nicht jeder URL, jeder InGamePrivatMessage oder den so echt wirkenden Emails glauben schenkt.

Es wird doch oft von den Entwicklern von MMO´s darauf hingewiesen, das kein aber auch wirklich kein Mitarbeiter nach Accountpasswort ect fragt. Das muss man sich mal merken.

Und zusätzlich weisen viele Entwickler auch auf Originalklingende URL`s und Emailadressen hin, damit der User nicht auf ähnlich klingende Fakeadressen rein fällt.

Ich bezweifle das es jemals ein sogenannter Hacker in die Account Datenbank von Blizzard geschafft hat um so an AccDaten zu kommen.. das ist schlecht weg ein Mythos und leider denken viele User das es genau so abläuft..

Also aufpassen.. man ist selbst für seine Datenverantwortlich!

Was der Entwickler machen kann, und das tun viele schon sehr gut:

Aufklärung zur Accountsicherheit leisten mit diversen Artikeln in der Hilfesektion. Dies wird bereits sehr ordentlich und gut getan. Nicht nur bei Blizzard. Dort kann man auf viele Fragen eine Antwort finden und vorallem eben nachschlagen wie man dazu beiträgt, das der eigene Account sicherer ist.

Um es nochmal deutlicher zu machen.. Ich möchte keinen hier für "Doof" erklären. Weiß man all diese dinge nicht, hat das nicht mit "Dummheit" zu tun, sondern mit Unwissenheit zu diesem Thema. Ich selbst habe Freunde die auf solche AccHacks bzw. Phishing reingefallen sind. Das macht sie aber nicht zu "dummen" Menschen.

Ich denke viele hier kennen sich aus zu diesem Thema.. andere widerum nicht..

Ich z.B muss den Freund meiner Mutter anrufen, damit er mir eine Lampe an die Decke anbringt. Macht mich aber auch nciht zu einem "blödkop".

Ich finde die Idee vom TE trotzdem gut, so einen Thread zu erstellen. Denn dieses Thema ist wichtig.

Tut mir leid für den langen Text.
 
Alt 26.01.2010, 07:42   #20
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Nachtwesen... Hast wohl deinem Namen wieder alle Ehre gemacht wa? Frühst am Morgen einem schon so nen Text zu presentieren, oh man... wehe ich treff dich Ingame

Aber es ist wirklich so wie du es Beschrieben hast. Schade nur das Du die 2 Goldenen Regeln nur angeschnitten hast, ansonsten tu ich das mal zu 100% Unterschreiben!

Die 2 Goldenen Regeln:

1. Kein einziger Mitarbeiter der jeweiligen Entwicklerfirma wird jemals nach den Accountdaten fragen. Niemals! Weder per E-Mail, noch Ingame, und schon gar nicht über einen Link auf eine andere Seite!

2. Alles Seiten die NICHT über die Entwickler-Seite oder die Offizielle Spiele-Seite zu erreichen sind, werden auch nicht supportet. Folgt man via Mail einem Link zu ner Seite die nicht ebenfalls über o.g. Seiten zu erreichen ist und deren Url sich nicht zu 100% gleicht mit der originalen, ist das schlicht ein Fake!

Wer dies Beherzigt, dem kann so schnell nichts passieren!

Alles was Ingame NICHT von einem GM kommt: Links, offizelle Ansagen. Kommt auch nicht vom Entwickler! (zum Thema: Sie haben ein Pet gewonnen, bitte loggen sie auf Seite XYZ ein)

Jetzt gibt es zu genüge Fan-Sites wie Buffed etc... wo man gerne Mods runterlädt!
Mods werden dort i.d.R. besprochen und verlinkt zum Originalanbieter. Auch wenn es in den Kommentaren andere Links gibt (weil schnellerer Download, diese Version soll 100% kompatibel sein etc...), niemals diesen Links folgen. Man kann sich auch eine abgeänderte Version zuziehen die die Daten ausliest! Immer nur zur offizellen Seite und man ist save!

Ansonsten glaub ich wäre schon ziemlich alles gesagt, dank Nachtwesen!
 
Alt 26.01.2010, 10:02   #21
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

@nachtwesen, schön zu lesen mit was für tricks hier gearbeitet wird.

da ich mich für sowas nie interessiert habe, weil ich mir immer alles ingame lieber alleine "erarbeite", sind z.b. solche obigen sachen immer an mir abgeprallt
 
Alt 26.01.2010, 11:09   #22
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Zitat:
Zitat von Darth_Rungholt
Nachtwesen... Hast wohl deinem Namen wieder alle Ehre gemacht wa? Frühst am Morgen einem schon so nen Text zu presentieren, oh man... wehe ich treff dich Ingame
Ja ich bin mal wieder aus dem Bett gefallen. Hab gerade eine Erkältung und komme kaum zum schlafen.

Zitat:
Zitat von Darth_Rungholt
Aber es ist wirklich so wie du es Beschrieben hast. Schade nur das Du die 2 Goldenen Regeln nur angeschnitten hast, ansonsten tu ich das mal zu 100% Unterschreiben!

Die 2 Goldenen Regeln
Richtig. Schön das du diese Punkte nochmal etwas genauer angesprochen hast. Wenn man das beherzigt, dann kann wirklich fast nichts mehr passieren.

Denn ich habe mal irgendwo gelesen das es in 90% der Internetbetrugsfälle um Phishing geht.. also darum das der User selbst an einem falschen Ort wichtige Daten eingibt, und diese Daten dann natürlich Missbraucht werden.

Zitat:
Zitat von Scaribaeri
@nachtwesen, schön zu lesen mit was für tricks hier gearbeitet wird.

da ich mich für sowas nie interessiert habe, weil ich mir immer alles ingame lieber alleine "erarbeite", sind z.b. solche obigen sachen immer an mir abgeprallt
Und das ist auch kein Problem

Deswegen sagte ich ja.. ich bin gezwungen den Freund meiner Mutter anzurufen, wenn mal wieder eine Lampe angerbacht werden muss..

Man interessiert sich halt nicht für alles. Somit prallt hier und da auch mal was von einem ab.

Das Problem liegt aber auch an unseren Medien. Es wird zum Teil in den Nachrichten immer noch ein Bild von dem bösen Hacker in dem dunklen Raum vermittelt, der vor seinem Monitor sitzt mit lauter fließenden Matrixsymbolen und irgendeinen Code knackt.

In wahrheit sind die Methoden viel einfacher.. und da liegt das Problem. Denn man muss nicht viel wissen für solche Betrügerein.

Dahin gehend muss einfach mehr Aufklärung kommen, auch von den Medien.

Es sind heut keine Hochstudierten Hacker.. es sind Leute mit Freewebspace, Einer hüpschen Fake URL und einer FakeEmailadresse, zusätzlich dann bewaffnet mit einem OpenSource Grafiktool, einem kreativen Text und dem Original Ebaylogo.. Blizzardlogo.. BioWarelogo oder was auch immer.. natürlich nicht zu vergessen das gewisse Kriminellepotential im Kopf. Und das macht es eben zu einem großen Problem. Weil es rein Theoretisch jeder kann.. und genau deswegen steigt die Zahl dieser Vorfälle auch sehr stark an.

Leider ist das sogar nur eine Sache von 15 - 30 Minuten so einen Mist zu verursachen, wenn man minimale Kenntnisse besitzt.. Webdesign fällt durch fertige CMS-System + Mods und hüpschen Templates die man einfach abändern kann, fast weg.. Da lässt sich fix eine Seite erstellen, die den Eindruck macht sie sei Original.

Da muss einfach mehr von den Medien aufgeklärt werden, denn Internet gehört nun zu unserer Zeit und Internetbetrug ist bereits auf ein Vielfaches angestiegen, weil es eben so simple abläuft mit dem Betrug. Und somit laufen auch viele Leute in die Gefahr, auf gewisse Maschen rein zu fallen.

Denn viele denken immernoch sie werden gehackt..faktisch hackt man sich aber heute nur noch selbst, indem man sich selbst in Gefahr begibt und falsche Software installiert oder irgendwo Daten angibt etc.

Genauer bezogen auf die MMO´s finde ich die USB-Key bzw. Donglehardware schon eine feine Sache.

Ich würde es begrüßen wenn wir so eine Lösung auch mit SWTOR bekommen.
 
Alt 22.07.2011, 22:21   #23
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Wie läuft das eigentlich mit dem Sicherheits-Identifizierungsschlüssel? Braucht man dafür einen extra EMpfänger im PC?
 
Alt 22.07.2011, 22:22   #24
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Ey Digga guckst du mal aus Datum kann doch nicht sein 4 threads in 2min...
 
Alt 22.07.2011, 22:33   #25
Gast
Gast
AW: Accountsicherheit

Bin halt sehr wissbegierig. WÜrde mich sehr freuen wenn du meine Frage beantwortest!
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Accountsicherheit vor Hackern, Fishing ect. ZockerZ Allgemeines 20 16.09.2011 17:54
Accountsicherheit Authenticator und co Sofidisod Allgemeines 32 20.06.2011 16:09

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor einmalpasswort

,

einmalpasswort swtor

,

swtor einmalpasswort kommt nicht

, "16 zeichen" md5 password generator, swtor sicherheits authentifizierungskey läuft aus, swtor wie alle geheimfragen herausfinden, accountsicherheit geheimfrage wieder aktivieren diablo 3, wow authentifizierungsschlüssel hack, swtor einmalpasswort vermeiden, herr der ringe online accountsicherheit