Antwort
Alt 04.12.2010, 03:16   #1
Gast
Gast
Quests; die Grundlegende Spielmechanik

Hallo,
Mit diesem Thema möchte ich die erfolgreichen, positiv betrachteten Spielmechaniken und Quests bereits erhältlicher MMORPGs und Rollenspiele revue passieren lassen und jedem Gelegenheit bieten, die als gut umgesetzt empfundenden Aufträge der eigenen Rollenspielerkarriere zu schildern oder wünsche/neue Ideen anzubringen die vergleichbar für ein deratiges Spiel
umgesetzt werden könnten.

Dass sich die meisten eine eher geringe Zahl "Sammel Dies" und "Töte Jenes in definierter Stückzahl für meine Suppe aus Robognomeingeweiden für meine Goldfischmutantenbabies"-Aufgaben wünschen ist denke ich offensichtlich und hier geht es deshalb nicht um das was an Standards nicht gefällt, sondern eben um positive Anregungen.
Des Weiteren sei gesagt das Missionen die diffizile moralische Entscheidungen erfordern, z. B. das Abwägen zwischen dem eigen Vorteil und den Bedürfnissen anderer, dem heraufbeschwören/beschwichtigen von (globalen) Konflikten oder dem entscheiden über Leben und Tod von Personen hier positiv betrachtet werden, da es sich schließlich um ein Spiel handelt, und jeder mit gesundem Menschenverstandt (ab dem richtigen Alter) den Unterschied erkennt. - Stumpfe Aufträge wie du bist Böse und willst Chaos verbreiten, töte 20 Zivilisten sind selbstverständlich geschmacklos und haben hier dementsprechend nichts verloren
 
Alt 04.12.2010, 03:49   #2
Gast
Gast
AW: Quests; die Grundlegende Spielmechanik

Als Beispiel für einen ganzen Questpool möchte ich die Questrheihe aus dem orginalen Kotor1 anführen die auf Korriban spielt.
Hier muss man in die Sithakademie aufgenommen werden und so zur Ausgrabungsstätte an ein geheimes Artefakt gelangen, wofür zunächst das Wohlwollen des einen Sithmeisters notwendig ist um in die Akademie zu gelangen und schließlich das des anderen, höherrangingen, um den Wettbewerb um die Aufnahme zu Gewinnen. Zur besagten Aufnahme ist das Beeindrucken des ersten Notwedig bzw. der Erwerb eines Amuletts, dass man z. B. im Kampf oder Gespräch mit anderen Anwärtern erwerben kann. Nebenelemente sind hier beispielsweise drei Anwärter die vor dem Tor in der Sonne hungern, da ihnen ein Schüler der Akademie erzählt sie können sich so die Aufnahme sichern. Erzählt man ihnen die Wahrheit, dass er sie einfach Qüalen will ignoriert dies einer einfach, einer glaubt einem nicht und einer läuft dankend davon. Erzählt man hingegen einem er müsse zur Aufnahme nur den Wächter besiegen, läuft dieser in sein Verderben. In der Akademie selbst erhält man diverse Aufträge zum Gunsterwerb, darunter ein Killerdroide der den Wert des Lebens schätzen gelehrnt hat, eine Gruppe Sithschüler, die eine Exekkution verweigert haben und sich in eienm Höhlensystem versteckt, ein Gefangener dem ein Waffenversteck "entlockt" werden soll und ein verückter Eremit der einen gefangennimmt um ein Frage Antwortspiel mit einem zu spielen, wobei es um das eigene oder das Leben eines dritten geht. Des Weiteren stehen das Erlernen des Sithkodexes und diverse Herausforderungen oder Missionen rund um Mitbewerber auf dem Plan, sowie der Geist eines alten Sithlords der über Fehler der Vergangenheit philosophiert. Nebenbei versuchen noch beide Meister einen gegen den jeweils anderen auszuspielen, wobei sich am Ende einer von beiden zwei Gegnern gegenüberstehen sieht oder beide überrascht feststellen, dass sie betrogen wurden. Dass alles gespickt mit amüsanten Begleiterkommentaren und ohnehin herrvoragend vertonten Dialogen, sowie vielseitigen Optionen von Fluchtermöglichung bis fieser Betrug unterhält für Stunden mit immensem Wiederspielwert.
 
Alt 04.12.2010, 10:51   #3
Gast
Gast
AW: Quests; die Grundlegende Spielmechanik

@ Seht

Sicherlich kein schlechter Grundgedanke, aber meinst Du es macht Sinn hier über Questserien in Single-Player-Games zu reden die so selber nie in einem MMORPG umsetzbar sind?

Gruß

Rainer
 
Alt 04.12.2010, 11:46   #4
Gast
Gast
AW: Quests; die Grundlegende Spielmechanik

ich denke, dass Seth hier keinesfalls über das Ziel hinaus schießt. Die Entwickler verprechen uns ja Abwechslungsreiche Questreihen die sich von den Standarts abheben sollen.
Ich persönlich würde mich über solche Questreihen freuen. Und umsetzbar sind sie sicherlich auch.
 
Alt 04.12.2010, 19:55   #5
Gast
Gast
AW: Quests; die Grundlegende Spielmechanik

Hierzu möchte ich auf ein Thema im Vorschlagsforum aufmerksam machen.

Quest of Quests

lg

Pasknalli
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine Fragen zur Spielmechanik.. Fallraise Allgemeines 4 28.11.2011 10:42
Die ersten Inquisitor-Quests Amonbell Sith-Inquisitor 42 03.10.2011 09:07
Ist die Spielmechanik wirklich der einzige Content der zählt? Booth Allgemeines 128 09.03.2011 21:48
Spielmechanik: Facts and Fiction Leber Allgemeines 12 03.11.2009 14:11