Umfrageergebnis anzeigen: 341
zu viele technische Bugs 75 18,70%
schlechte Grafik 24 5,99%
zu wenig Content 78 19,45%
langweiliger Content 93 23,19%
Sprachtvertong und Storytelling enttäuschend 44 10,97%
nervige Community 53 13,22%
Sonstiges 24 5,99%
Ich stehe alles durch (nur Einfachauswahl bitte) 10 2,49%
Teilnehmer: 401. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
Alt 02.09.2010, 16:46   #1
Gast
Gast
Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

(das e fehlt am ende des Titels bei würd also würde)
Ich wünsche euch allen einen schönen guten Tag und hoffe es geht euch gut^^
Also komme ich gleich zum Punkt:
Ich möchte wissen ob es vielleicht möglich wäre das monatliche Bezahlen zum Spielen von Star Wars The Old Republic zu verschieben.
(das was jetzt kommt muss und kann wahrscheinlich nicht in jeden Fall stimmen)
Wenn SWTOR rauskommt kostet es sagen wir mal 60€ oder mehr.
Es wird in 3 Monate nicht um sehr viel billiger und jetzt das was ich wissen möchte: in meinen Dorf alleine gibt es 10 die es sich kaufen würden (sofort kaufen würden),WENN das Spiel kostenlos wär oder monatlich 5€ nur kosten würde.
Es gibt nicht viele die für ein erstklassiges Spiel 10-15€ monatlich zahlen würden (ich gehöre dazu aber ich will mit Freunden natürlich zocken und nicht "nur" mit denen die sich das Spiel holten weil sie es gut fanden oder weil sie zur Community gehören) und wenn man das
Game jetzt Anfangs, wenn es noch neu ist oder im Handel viel kostet, noch Kostenlos macht kaufen es sich viel mehr Leute als wenn man weiß das es noch monatlich kostet und dazu noch 15€.
Beispiel:
(Liebe Mitglieder der Community oder Hersteller des Spieles es wird jetzt stark übertrieben bitte haben sie ein Verständniss dafür)

Bei 15€:
Es würden sich bei der Geldsumme (jetzt mal nur zum Vergleich eine wahrscheinlich unrealistische Zahl) "nur" 5 Millionen Menschen holen und zocken wobei es in wenigen Monaten nicht viel mehr, eher weniger wird da man nicht groß Lust hat so viel Geld zu zahlen pro Monat.
In einen Jahr würde die Zahl wohlmöglich stark gesunken sein weil es immernoch kaum Laute gibt die so viel zahlen wollen und noch weniger wollen das 12 Monate lang bezahlen (das ist wohl verständlich bei 180€ das mal 5 Millionen sind 900.000.000€ die man Einnahm aber es werden ja immer weniger also kann man von ungefähr "nurnoch" 600.000.000€ ausgehen im nächsten Jahr-bestenfalls)


Bei 0-5€ die ersten Monate lang:
Es kaufen sich bei dieser Geldsumme (wie gesagt unrealistische Zahlen) um die dreifache Anzahl an Menschen (15 Millionen) dieses Spiel sofort.
In wenigen Monaten wo das Spiel etwas billiger wird, werden es wohl mehr werden, zwar nicht viel aber mehr.
In 6 Monaten zum Beispiel wo das Spiel noch weniger Geld kosten wird, ist die Zahl noch höher geworden (sagen wir mal bei den unrealistischen Zahlen oben sind es jetzt 18 Millionen Menschen mit dem Spiel) und jetzt könnte man den Preis pro Monat ETWAS erhöhen auf 7-10€, wo es dann auch bleiben sollte.(bei den 6Monaten mit 5 € zum Beispiel sind jetzt alleine 540.000.000€ zusammenkommen. JETZT ABER MUSS MAN NOCH DIE EINNAHMEN DURCH DAS SPIEL AN SICH MIT BERECHNEN! Und wenn man das macht [ich gehe jetzt von 50€ die jeder zahlte aus] kommt eine Summe von 900.000.000€ bei den anderen wären das [sagen wir mal 7 Millionen Menschen mal 50] nur 350.000.000€)
Bei 7-10€ kommen immernoch viele Menschen mit den Spiel nach Hause, aber es gehen natürlich auch welche.
Man würde die Anzahl für längere zeit halten können und hätte dadurch insgesamt bei der Berechnung oben nach 2 Jahren (gehen wir mal von den Bestfall aus und ich habe bei den Menschen die das Spiel 1 Jahr lang spielten 1 Millionen dazugerechnet da es viel billiger sein wird in einen Jahr was Anschaffungskosten angeht):ca. 2.000.000.000 eingenommen

Unten aber sind es (ich habe hier nochmals 5 Millionen Menschen dazugerechnet):

ca. 4.000.000.000€ die man einnahm (ich ging mal von 10€ das Jahr lang aus)

AUßERDEM habt ihr mehr Menschen mit dem Spiel glücklich gemacht in den Fall


Grüße Lord Tru

Ps: Hergen kannst du bitte mal nachfragen ob deine Kollegen damit einverstanden wären, ich wäre sehr glücklich darüber wenn du es mal machen würdest^^ danke im vorraus Und die Farbe ist nur dazu da damit man sich nicht immer verliest und um besser auszusehen xD


Ich hoffe ich werde Tester---ich will einfach nur helfen sonst nichts^^
 
Alt 02.09.2010, 17:00   #2
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung was du möchtest. Liegt vielleicht daran das ich von der Arbeit komme und Gehirn-Technisch relativ K.O bin aber dieser ekelhafte -nichts gegen den TE- Farbmix stört auch sehr.

Also ich versuch mal kurz zusammen zufassen was du möchtest und zwar eine teils F2P-Version oder wie? Außerdem kostet kein PC-Spiel mehr heutzutage 60 € höchstens für die PS3 oder Xbox. Zudem sind die Monatszahlung meistens für 3 Monate im Vorraus bzw. man kann sich eine Gamecard kaufen wo man 2 Monate lang spielen kann ohne Probleme.

Ich sage es nochmal was wolltest du uns jetzt nochmal sagen damit

Mfg Tantoone

PS: Sorry aber ich Blick da echt nicht gerade durch
 
Alt 02.09.2010, 17:04   #3
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Man möge mich steinigen aber ich verstehe auch nur:

Nummer 45 Chop Suey mit Reis

Was will der Künstler uns damit sagen ?
 
Alt 02.09.2010, 17:14   #4
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von Roninstar
Man möge mich steinigen aber ich verstehe auch nur:

Nummer 45 Chop Suey mit Reis

Was will der Künstler uns damit sagen ?
ICh will damit sagen das sie nicht zu viel geld im monat verlangen sollen weil viele es sich nur holen wenn es im monat nur 5€ kostet
 
Alt 02.09.2010, 17:14   #5
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Die antwortmöglichkeiten sind auch nicht grade besser...
 
Alt 02.09.2010, 17:16   #6
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von Tucs
Die antwortmöglichkeiten sind auch nicht grade besser...
entschuldige bitte aber mehr viel mir nach der vielen schreiberei einfach nicht mehr ein^^
 
Alt 02.09.2010, 17:17   #7
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

So wie ich das jetzt verstanden habe:

Das Spiel günstig/kostenlos auf den Markt bringen.
Danach nur 5 € monatlich verlangen, da dies mehr Spieler auf Dauer bringt, als ein Spiel mit 60 € in die Läden zu stellen und 15 € monatlich verlangen.

Und die günstigen Preise sollen eine Masse an Spieler anlocken, sodass mehr Gewinn gemacht wird, als mit teuren Preisen und weniger Spielern.

Richtig so?
 
Alt 02.09.2010, 17:18   #8
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von tantoone
Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung was du möchtest. Liegt vielleicht daran das ich von der Arbeit komme und Gehirn-Technisch relativ K.O bin aber dieser ekelhafte -nichts gegen den TE- Farbmix stört auch sehr.

Also ich versuch mal kurz zusammen zufassen was du möchtest und zwar eine teils F2P-Version oder wie? Außerdem kostet kein PC-Spiel mehr heutzutage 60 € höchstens für die PS3 oder Xbox. Zudem sind die Monatszahlung meistens für 3 Monate im Vorraus bzw. man kann sich eine Gamecard kaufen wo man 2 Monate lang spielen kann ohne Probleme.

Ich sage es nochmal was wolltest du uns jetzt nochmal sagen damit

Mfg Tantoone

PS: Sorry aber ich Blick da echt nicht gerade durch
keine sorge das ist halt so bei der farbmischung.
die ist eigentlich auch nur da um es besser lesen zu können weil das ist schon mächtig viel geschriebenes
außerdem habe ich mir in der letzten zeit auch kaum pc spiele geholt und dachtze der preis wäre immernoch bei 60€ für neue games es tut mir selbst auch leid^^
 
Alt 02.09.2010, 17:18   #9
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von LordTru
ICh will damit sagen das sie nicht zu viel geld im monat verlangen sollen weil viele es sich nur holen wenn es im monat nur 5€ kostet
Woher nimmst du diese weisheit?
Weil du oder deine 2 freunde dafür nur 5 oken hinlegen wollen?
MMO`s kosten in der regel immer über 10 euro monatlich.
Außer sie finanzieren sie über einen Itemshop.

Gut eine ausnahme gibt es da... StarTrek Online... dort muss man monatlich zahlen und kann gleichzeitig sein geld noch in einem umfangreichen Itemshop ausgeben.
(20Euro) Für ein neues schiff usw.
 
Alt 02.09.2010, 17:20   #10
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von Darth_Cheyne
So wie ich das jetzt verstanden habe:

Das Spiel günstig/kostenlos auf den Markt bringen.
Danach nur 5 € monatlich verlangen, da dies mehr Spieler auf Dauer bringt, als ein Spiel mit 60 € in die Läden zu stellen und 15 € monatlich verlangen.

Und die günstigen Preise sollen eine Masse an Spieler anlocken, sodass mehr Gewinn gemacht wird, als mit teuren Preisen und weniger Spielern.

Richtig so?
ja und nein
nur das mit den billigeren spiel im laden nicht^^ das kommt mit sder zeit ich möchte nur das zweite gesagt haben^^
 
Alt 02.09.2010, 17:25   #11
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von Tucs
Woher nimmst du diese weisheit?
Weil du oder deine 2 freunde dafür nur 5 oken hinlegen wollen?
MMO`s kosten in der regel immer über 10 euro monatlich.
Außer sie finanzieren sie über einen Itemshop.

Gut eine ausnahme gibt es da... StarTrek Online... dort muss man monatlich zahlen und kann gleichzeitig sein geld noch in einem umfangreichen Itemshop ausgeben.
(20Euro) Für ein neues schiff usw.
also die zahlen habe ich von meinen rechner auf den computer der es für mich mal ausrechnete^^
außerdem sind es viel mehr als meine zwei freunde (es sind auch schon da mehr als 2^^) die sich sowas wünschen und es gibt auch noch viel mehr spiele wo man monatlich mehr als 10€ bezahlen muss- bei Herr der Ringe Online zum beispiel (wobei ich jetzt nicht weiß wie es komplett heißt) hatte 13€ monatliche kosten^^


ps: es freut mich das schon kommentare da stehen obwohl es vor kurzen eingestellt wurde^^ ihr swei spitze leute großes lob^^
 
Alt 02.09.2010, 17:26   #12
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zu den Vor- und Nachteilen von F2P oder Monthly haben wir doch schon wahrlich genug Threads in denen das alles schon tausendmal durchgekaut wurde.
 
Alt 02.09.2010, 17:28   #13
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von Wulfson
Zu den Vor- und Nachteilen von F2P oder Monthly haben wir doch schon wahrlich genug Threads in denen das alles schon tausendmal durchgekaut wurde.
ist gut möglich aber ich fand in den ersten seiten sowas nicht und dachte mir das es sowas noch nicht gab was sehr selten hier in den forum ist^^ wenn ihr möchtet kann ich auch hergen bitten die umfrage hier zu schließen^^


ich möchte euch aber bitten: egal was ihr schreibt bitte keine beleidigungen auf irgentwelche leute, das ist ja nur ihre meinung und in deutschland ist das (noch) erlaubt zu sagen also keine scheu solange es nicht zu sehr abweicht vom kurs des themas
 
Alt 02.09.2010, 17:30   #14
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Aha endlich hats Klick gemacht . Naja man muss es aus EA´s Sicht sehen. Das ist immerhin ihr teuerstes Projekt seit langem und da werden sie nicht "nur" 5 € verlangen denn wenn das Spiel ein reinfall wird -Gott bewahre- dann wollen sie wenigstens ein Teil der Kosten haben und das ist am sichersten für sie wenn es für 15 € spielbar ist.

Insgesamt sage ich zudem Vorschlag janein. Siehe diverse F2P-Games. Oft leiden darunter die Spieler dann da die Entwickler einfach das Geld nicht haben um Bugs, interessante Patches usw. zugestalten wodurch langsam aber sicher das Spiel in die Vergessenheit gerät.

Mir ist vollkommen klar das Sw:Tor mit deinem Vorschlag kein F2P wäre jedoch sehr an das herankommt und viele verbinden mit F2P Item-Shop usw. einfach alles schlechte was einem MMo passieren kann .

Denn zb. diese großen Patches wo ganze Landstriche umgekrämpelt werden zb. bei WoW kann man sicher nicht mit "nur" 5€ finanzieren .

Meiner Meinung nach sind die Entwickler heutzutage sowieso schon sehr großzügig was die MMo-Branche betrifft wenn ich mir da manche Bezahlungsmodelle ansehe wo man für 3 Monate "nur" 13€ zahlt kommt das eig. sehr billig.
 
Alt 02.09.2010, 17:37   #15
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von tantoone
Aha endlich hats Klick gemacht . Naja man muss es aus EA´s Sicht sehen. Das ist immerhin ihr teuerstes Projekt seit langem und da werden sie nicht "nur" 5 € verlangen denn wenn das Spiel ein reinfall wird -Gott bewahre- dann wollen sie wenigstens ein Teil der Kosten haben und das ist am sichersten für sie wenn es für 15 € spielbar ist.

Insgesamt sage ich zudem Vorschlag janein. Siehe diverse F2P-Games. Oft leiden darunter die Spieler dann da die Entwickler einfach das Geld nicht haben um Bugs, interessante Patches usw. zugestalten wodurch langsam aber sicher das Spiel in die Vergessenheit gerät.

Mir ist vollkommen klar das Sw:Tor mit deinem Vorschlag kein F2P wäre jedoch sehr an das herankommt und viele verbinden mit F2P Item-Shop usw. einfach alles schlechte was einem MMo passieren kann .

Denn zb. diese großen Patches wo ganze Landstriche umgekrämpelt werden zb. bei WoW kann man sicher nicht mit "nur" 5€ finanzieren .

Meiner Meinung nach sind die Entwickler heutzutage sowieso schon sehr großzügig was die MMo-Branche betrifft wenn ich mir da manche Bezahlungsmodelle ansehe wo man für 3 Monate "nur" 13€ zahlt kommt das eig. sehr billig.

es ist mir klar das das mit den patches nicht alzubald möglich wäre --anfangs wenigstens aber man kann ja 1.hoffen
2.kriegt man so mehr mitspieler
und 3. das soll man (eigentlich) nicht mit item shop in verbindung bringen da man ja sonst bessere sachen bekommen würde und das ist unfair gegenüber anderen spielern die den item shop nicht benutzen da die hersteller schon sagten alle sollen gleiche chancen (möglichst jedenfalls) haben und deswegen ist es meiner meinung nach unwahrscheinlich das sowas eingerichtet werden
 
Alt 02.09.2010, 17:45   #16
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Denn zb. diese großen Patches wo ganze Landstriche umgekrämpelt werden zb. bei WoW kann man sicher nicht mit "nur" 5€ finanzieren .

Meiner Meinung nach sind die Entwickler heutzutage sowieso schon sehr großzügig was die MMo-Branche betrifft wenn ich mir da manche Bezahlungsmodelle ansehe wo man für 3 Monate "nur" 13€ zahlt kommt das eig. sehr billig.[/QUOTE]
(tantoone)



@ tantoone aber du hast recht bei der großzügigkeit^^
 
Alt 02.09.2010, 17:51   #17
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zitat:
Zitat von LordTru
es ist mir klar das das mit den patches nicht alzubald möglich wäre --anfangs wenigstens aber man kann ja 1.hoffen
2.kriegt man so mehr mitspieler
und 3. das soll man (eigentlich) nicht mit item shop in verbindung bringen da man ja sonst bessere sachen bekommen würde und das ist unfair gegenüber anderen spielern die den item shop nicht benutzen da die hersteller schon sagten alle sollen gleiche chancen (möglichst jedenfalls) haben und deswegen ist es meiner meinung nach unwahrscheinlich das sowas eingerichtet werden
1. Von hoffen kann sich ein Spieler nichts kaufen

2. Was nutzt es mir das mehr Mitspieler sind wenn ich mit lvl. 50 (zb.) 1 Jahr lang ein und dieselbe Instanz/Raid durchlaufen kann/muss nur weil sie das Geld nicht zusammen haben um einmal was neues einzuführen?

Oder sagen wir es so: 3 Vernünftige Spieler kommen zu Sw:Tor wegen dem guten Preis 1.000.000 anderer Spieler verhalten sich vollkommen dämlich und nutzen es aus das man nur sowenig zahlen muss. Denn -persöhnliche Erfahrung- F2P-MMo´s ziehen meistens die naja nicht vernünftigen an wie Gelsen das Licht.

3. Muss nicht immer so sein. Item-Shop kann auch sowie in Allods sein. Dort kann man ohne Item-Shop nach 3 mal sterben nicht mehr spielen.
 
Alt 02.09.2010, 17:56   #18
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Sorry aber nenn mir einen aus dem Forum der ernsthaft erwartet das man es für unter 10 Euro im Monat spielen kann. Das wäre für EA wahrscheinlich gar nicht tragbar. Und 15 Euro sind jetzt auch nicht die Welt und ich würde auch noch mehr zahlen solange das Game dafür dann eine gewisse Qualität hat.
Jetzt mal angenommen man könnte es für so wenig Geld am Ende spielen, so würde man vermutlich keine so deutliche Steigerung der Spielerzahlen bemerken. Die Leute die es spielen wollen geben auch die 15 Euro aus zzgl. der Anschaffungskosten von ca. 50 Euro ( ist ja meistens auch ein freier Monat enthalten) dafür aus. Diejenigen unter uns die es sich jediglich angucken möchten überwinden sich dazu es trotzdem zu kaufen oder aber man wartet die ersten ausführlichen Tests ab und entscheidet dann. Letztendlich heißt das soviel wie, dass sich die Spielerzahl nur in geringem Maße verändern würde und man Verluste macht.
In deiner Rechnung stimmt allerdings auch die angestrebte Spielerzahl nicht. Man hofft auf ca. 1.000.000. Am Ende würden dadurch auch die relationen zurück gehen. So würde man kurzfristig vielleicht auf 2 Millionen kommen (mit viel Glück).
 
Alt 02.09.2010, 18:04   #19
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Ich denke, deine Rechnung geht nicht auf.
Deine Rechnung würde sich erst dann rechnen, wenn eine höhere Spielerzahl zu kleinerem Preis über einen längeren Zeitraum als bei ~15€ monatlich vorhanden wäre.
Das dies der Fall wäre wage ich zu bezweifeln.
Nur, weil die Spieler weniger zahlen sollen, bleiben sie deswegen auch nicht länger dabei, wenn ihnen die Lust am Spiel vergangen ist.
Desweiteren, haben MMOs es schon geschafft Spieler zum Kauf des Spiels und zum Abschließen des Abos zu bringen, die sich sonst nur Spiele gesaugt haben. Alles eine Frage des Gruppenzwangs.
 
Alt 02.09.2010, 18:05   #20
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Zudem ToR zu den teuersten MMO`s gehört.
Immerhin ist es vollvertont und das in mehren sprachen. Da glaube ich kaum das es sich rechnet das spiel so billig unter das Volk zu bringen.

Ganz ehrlich das möchte ich auch garnicht.
Was man mit massenmarkt politik an spielkultur anlockt sieht man in bekannten größen.
 
Alt 02.09.2010, 18:26   #21
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Du hast im übrigen den Faktor Y vergessen, welcher die monatlichen Kosten pro User beschreibt....

1 user, der 15€ zahlt ist billiger als 3 user die je 5€ zahlen, da einfach somit die Technik für..... Wenn du statt 5 Mille User nun 15 Mille hast musst du deine Technik auch verdreifachen...

Weiter wir reden hier von 10€ +- das sind im Monat 2 Schachteln Zigaretten, zwei essen bei Mces, einmal Kino, 2 mal Hallenbad, 1/6 mal Schalke 04..... Das ist für jeden menschen tragbar, der die Altersgrenze von 12 überschreitet....

Wenn Kinder spielen wollen sollten sie es sich halt auch verdienen. Ich hab mit 12 Zeitungen ausgetragen um was nebenbei zu haben, meine Ex hat in jungen Jahren dem Nachbarn seine Pferdestelle gesäubert und dafür Geld bekommen...

Ich seh da nun wirklich kein Problem....

Aussercdem je mehr Geld Bioware zur verfügung hat umso besser wird auch der Support und die Future. Also ich bin definitiv gegen 5€ Abogebühr, denn Qualität hat ihren Preis. ^-^
 
Alt 02.09.2010, 18:44   #22
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

@Iruini:
Du sprichst mir aus dem Herzen.
100% signed
 
Alt 02.09.2010, 18:55   #23
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

Man hätte nur 1 Thema! weiter unten suchen müssen und wäre auf dieses hier gestoßen: gewünschtes Bezahlmodul.

Iruni Deine Rechnung ist zwar schön und im Prinzip auch richtig, jedoch kann ich Dir bei der Aussage mehr Geld = mehr Entwicklung/Leistung nicht zustimmen. Kenne da eine Firma, welche eigentlich im Geld schwimmen und dementsprechend qualitative Inhalte produzieren sollte, genau das Gegenteil trat ein, deshalb wird diese Firma von mir auch keinen Groschen mehr sehen. Weder bei Onlinespielen noch bei Solospielen.

In Bioware's Fall würde ein Großteil wohl (leider) in die Kassen von EA, Lucasarts fließen und leider nicht in die Entwicklung.
 
Alt 02.09.2010, 19:39   #24
Gast
Gast
AW: Monatliche Zahlung--eine Bitte und eine Beispielsrechnung wie viel man einnehmen würd

So ich verweise mal auf den bereits vorhandenen Thread "gewünschtes Bezahlmodul.". Da wurde bereits ausführlich über das Thema diskutiert und ich würde Dir empfehlen Deine Ideen dort vorzubringen, damit wir nicht zwei separate Threads zur selben Thematik laufen haben.

Der Community steht es natürlich frei auch dort zu schreiben, ob ihnen Dein Vorschlag gefällt oder nicht, dazu ist nicht unbedingt eine Abstimmung notwendig.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine bitte an die Gilden beider Fraktionen David_Stahl Gilden 113 30.10.2011 04:55
Eine bitte an uns KingRazer Allgemeines 16 25.07.2011 16:28
Wie viel mmos kennt ihr wo man gebannt wird.... Yomyael Allgemeines 26 05.07.2011 10:25
Hab keinen, will eine, am besten 2- bitte! laughingguy Allgemeines 38 28.06.2011 11:44
Eine kleine Bitte Elbarista Allgemeines 16 01.01.1970 07:00

Stichworte zum Thema

monatliche zahlung sofort zahlen ?

,

bitte um monatliche zahlung

,

beispielsrechnung

,

zahlungsweise monatlich bitte

,

monatliche zahlungsweise bitte

,

bitte monatliche zahlungsweise. danke

,

wieviel kostet es ein unternehmen zahlungen in raten einzunehmen