Umfrageergebnis anzeigen: 318
Ja, sie sind zu groß. 11 11,22%
Nein, sie sind nicht zu groß. 87 88,78%
Teilnehmer: 98. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
Alt 04.10.2009, 10:42   #1
Gast
Gast
gewünschtes Bezahlmodul.

Da es ja verschiedene Bezahlmodelle geben soll oder denkbar ist. Will ich hier den Thread eröffnen. Wo die Entwickler sehen können welches Modul
sie in Deutschland am besten einführen sollten.
Umsonst spielen wäre von jeden der Traum. Das ist klar. Aber Item Shops ist für vielen ein No go.

Ich hoffe mal das viele aus Deutschland hier Nachsehen um schreiben was sie bevorzugen wie sie bezahlen möchten.

Ich bin für eine Monatsgebür. Man kann sich bequem das geld von Konto abheben lassen. Und jeder spieler hat die gleichen vorteile und nachteile.
 
Alt 04.10.2009, 10:49   #2
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Hm, "klugscheiß" es sollte "Zahlungsmodell" heißen, ein Modul ist etwas anderes .

Ich bin für eine monatliche Gebür, Argumente habe ich im anderen Thread ohne Umfrage schon verfasst.
 
Alt 04.10.2009, 10:53   #3
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ganz klar Monatliche Gebüren, da ich persönlich einen Item Shop für störend finde
 
Alt 04.10.2009, 10:55   #4
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Nicht Modul? Hm ok.
Naja ich denke mal eine Umfrage wäre in dem Fall garnicht mal so schlecht.
Ich hoffe viele werden hier abstimmen und wenn es geht Objektiv ein Argument bringen.
ich hoffe mal ich habe es etwas geschaft. Damit die entwickler sehen was hier zu Lande eben besser ankommt.

Also wenn ihr jemanden kennt der im forum angemeldet ist. Sagt ihn er soll hier Posten Abstimmen und seine meinung sagen.

Ich weiss nicht ob die Entwickler hier drauf Reagieren werden aber es ist ein kleiner überblick was gewünscht wird.
 
Alt 04.10.2009, 11:04   #5
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ganz klar monatliche Gebühren, da für jeden Spieler die Grundlagen und Chancen gleich sind.
 
Alt 04.10.2009, 11:06   #6
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Bin ganz klar für eine monatliche Gebühr ohne ItemShops oder Trading Card Game Anbindung. *stichel*

zu meinen persönl. Gründen:

Ich kaufe ein Produkt das monatliche Unkosten hat, diese bezahl ich gern aber ich werde keine Extras bezahlen die im Produkt genrell verfügbar sind und nur gesperrt. Soetwas finde ich als unfair bzw. recht störend. Dabei ist mir pers. gleichgültig ob es nur ein anderes Aussehen hat und somit nicht spielrelevante effekte aht oder etwas wesentlich besseres ist als im Spiel sonst erreichbar. Denke jeder sollte die gleichen Möglichkeiten haben auch aus sozialer Sicht.

Desweiteren finde ich Itemstores oder TCG Anbindung, wo man Boosterpacks kaufen muss als eher behindernt für den Spielfluss. Es gibt mir mehr eine Gruppe und Freunde zusammenstellen zu müssen, um etwas zu erreichen als fix 2€ zu überweisen und so den Punkt jedes MMO und MMORPG außen vor lassen zu müssen. Nämlich soziales verhalten und freundschaftsbildung in, um und mit der Community. Itemstores bewirken in meinen Augen leider immer öfter auch die Einstellung "Ich kanns mir leisten, du nicht". Denke im RL ist die Schere bereits groß genug und sollte in keinem Spiel weiter ausgetragen werden.
 
Alt 04.10.2009, 11:45   #7
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Items Shops sind wie Studiengebühren. Wer Geld hat, wird bessergestellt, nein danke!
 
Alt 04.10.2009, 11:54   #8
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ganz klar monatliche Gebühren.

Wenn es einen Itemshop geben sollte um die F2P-Zielgruppe zu erreichen, sollte es sowas wie eine Itemshop-Flatrate in Höhe der Monatsgebühr geben.
-> wer nicht Zahlen will muss nicht und alle anderen kommen auf maximal eine Monatsgebühr

Wäre für mich gerade noch akzeptabel
 
Alt 04.10.2009, 12:00   #9
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Laut PCGames gibt es erste Anzeichen von einem Itemshop im verbund mit monatlichen Gebühren-

Ich frage mich, wozu ich ein MMORPG Spielen soll, wo man sich Items von vorne herein Kaufen kann? warum soll ich dann PVP, oder PVE machen wenn ich die items dierekt Kaufen kann? ich finde das ist der falsche Weg, und dann ist irgendwann der Anreiz weg weiter zu Spielen, es ist doch immer cool wenn man weiter kommt, und dann irgendwann eine nette Waffe dropt, deswegen spiele ich auch ein Spiel das sich MMORPG nennt, Itemshop sind für mich einfach nur Dinge um Leute zu Ködern wenn ein MMORPG nicht so viel Gewinn von monatlichen Gebühren erwartet.

Itemshop ist der Tot für Swtor fpr mich.


Achso hier der PCGAMES Auszug:

Star Wars: The Old Republic-Bezahlmodell: Hinweise auf einen Game-Shop
Mikrotransaktionen so gut wie sicher, steht das Bezahlmodell bereits fest? Im Zuge der Beta-Anmeldung für Star Wars: The Old Republic sind nun Hinweise auf einen internen Game-Store im Online-Rollenspiel aufgetaucht.
Dass Sie nicht nur für die Vollversion von Star Wars: The Old Republic zahlen müssen, sondern auch höchstwahrscheinlich weitere monatliche Kosten anfallen, dürfte hinlänglich bekannt sein. Jedoch halten sowohl der Publisher LucasArts als auch Entwickler Bioware genauere Details zum Bezahlmodell von The Old Republic noch immer hinter verschlossenen Türen. Eine Möglichkeit, um die Kassen klingeln zu lassen, ist ein im MMO enthaltener Game-Shop, zu dem nun im Rahmen der Beta-Anmeldung für Star Wars: The Old Republic Hinweise aufgetaucht sind. Laut den Nutzungsbedingungen für den Betatest existiert bereits ein interner Game-Store mit einem Punkte-System für das Online-Rollenspiel. Demnach können "alle Punkte, die während des Spielprogramms erworben werden, nicht zurückerstattet werden.” Einen "geldlichen Wert” besitzen die erwähnten Punkte nicht. Weiter heißt es: "Alle Gegenstände, die während des Spielprogramms für Punkte erworben werden, sind unverkäuflich.” Somit verdichten sich die Befürchtungen, dass Star Wars: The Old Republic nach dem Release unter anderem über Mikrotransaktionen weiter finanziert wird, um zusätzlichen Content abzuliefern und darüberhinaus Geld in die Kassen der Macher zu spülen. Bezüglich des Game-Shops stehen jedoch noch eine offizielle Stellungnahme sowie eine Bestätigung seitens Bioware oder LucasArts aus.

Wie die monatlichen Preise für das Online-Rollenspiel, die bisher ebenfalls noch nicht offiziell bestätigt wurden, aussehen, bleibt abzuwarten: "Wir werden uns nach dem Standard der Zeit richten, zu der wir Star Wars: The Old Republic auf den Markt bringen.” So Greg Zeschuk, vom Entwickler Bioware. Sobald zu diesem Thema Neuigkeiten an die Öffentlichkeit gelangen, erfahren Sie das natürlich hier bei uns. Das Online-Rollenspiel erscheint aller Voraussicht nach im kommenden Jahr für den PC. Wann das genau sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Gerüchten zufolge soll ein Release von Star Wars: The Old Republic im Oktober 2010 geplant sein.


Die Nutzungsbedingungen für den Betatest von Star Wars: The Old Republic enthüllen einen internen Game-Shop im Online-Rollenspiel.

http://www.pcgames.de/aid,696542/Sta...-Shop/PC/News/


sollte es so sein, werde ich es mir womöglich sparen.
 
Alt 04.10.2009, 12:08   #10
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Monatl. Grundgebühr!

Gleiche Chancen für alle Spieler, egal welcher Gesellschaftsschicht Sie angehören mögen.



Welch ein grauss es wäre, wenn ich (Achtung Überspitzt) mich zum ersten mal in die Welt von Star Wars The Old Republic einlogge (also direkt zu release), und ich einen Spielercharakter vor mir stehen sehe, der blinkt und glitzert an allen Ecken, ich Ihn mir genauer anschaue und dann verdutzt Frage, wie man an solche Ausrüstung kommt, und ich als Antwort erhalte: "Einfach 150-200 Euro an EA/Bioware/o.s.ä. überweisen und "einkaufen" gehen."

Ich glaub ich würd mich direkt wieder ausloggen, und das Spiel deinstallieren.
 
Alt 04.10.2009, 12:20   #11
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

@Nevan Rem

Weiß gar nicht warum die Zeitungen/Webseiten da jetzt so auf Teufel komm raus etwas reininterpretieren.
Die Aussage sagt nur, es gibt Punkte im Spiel, ich kann sie gegen Gegenstände tauschen und diese darf ich nirgends verkaufen.
Wieviele MMORPGs haben inzwischen Tauschsysteme? Marken gegen Loot bei speziellen Händlern (aka Ingame Item Shops)?

Bisher ist das alles nichts als viel Lärm um nichts.
 
Alt 04.10.2009, 12:23   #12
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ich weiß ist schwer definierbar, es ist ja selbst bei PCgames eine vermutung.
 
Alt 04.10.2009, 12:29   #13
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Yeah es kommt och noch 2010 *Freu* Hust.

Nun die aus Punkten erworbenen gegenstände muss nicht gleich Itemshop heissen. Das habe ich auch auf GS gelesen.
Und dieser Vertrag das Items nicht für Reales geld verkauft werden dürfen gab es auch in WoW. Wer weiss vieleicht stand in WoW auch was von Punkten wer weiss weil da bekommt man ja auch Items für Punkte. Sei es Embleme Ehre oder Arena Punkte. Das nur als beispiel zu nennen.

Nur es soll eben noch nicht feststehen wie die bezahlmöglichkeiten aussehen. Und deshalb wiederhole ich es gerne. wenn es geht soll dieser Thread den entwicklern einen einen kleinen einblick geben wie die Kunden aus Deutschland es zahlen wollen.

Wenn es ein Item Shop gebenwird. wid es aufjedenfal ein 2 Klassenspiel werden.
Spieler die Geld haben wird man an ihrer ausrüstung erkennen oder verbesserungen. Dann gibt es spieler die es nicht nur einsehen wollen Geld für Items auszugeben sondern Spieler die es einfach nicht können.
Ich Aute mich mal ein wenig.
Seit anfang 2009 Suche ich eine neue Arbeitsstelle daher ist das Geld nicht gerade viel verfügbar.
Ich kann mir nicht vorstellen das solche Items kaum was kosten würden sondern schon ein bestimmten wrt haben. Aber um weiter zu kommen muss man sich sowas zulegen.

So nicht nur das ich das nicht einsehe nein ich kann es mir auch nicht leisten. *Bis dahin sieht es hoffendlich besser aus mit der Arbeit ^^*

Und die die sich das leisten können fangen dann auch oft Andere spieler die es sich eben nicht leisten können an zu diskriminieren.

Was passiert Letztenendes die spieler die Diskriminiert werden wegen ihren Geld oder Schlecht Ausgestatteten Character? Die werden mit sicherheit mit den spiel aufhören.

Ok es sind Extrem fälle. Aber dennoch wenn man eine hohe zahl an Kunden gewinnen will ist ein Item Shop nicht grad Ideal dafür.

Hm Da es ja auch eine frage von gewinn ist ist denk ich mal WoW hier wirklich das beste Beispiel. WoW hat trotz seiner gebühren 12.000.000 Spieler.
Nhmen wir mal an ein spiel mit Item Shop kommt 6.000.000 Spieler. Das spiel würde noch nichtmal Halb soviel umsatz machen wie WoW. Sprich Blizzard wäre mit ihren Produkt wenn es die Hälfte weniger wäre an Usern immer noch besser im Rennen als das andere spiel.

Oh gott jetzt habe ich selber den überblick verloren was ich geschrieben habe.
 
Alt 04.10.2009, 12:39   #14
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Die Umfrage sagt doch alles 100% sind für Grundgebühr.
 
Alt 04.10.2009, 12:43   #15
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ganz eindeutig Monatliche Gebühren.

Brauch wohl nicht mehr hinzuschreiben warum.
 
Alt 04.10.2009, 13:03   #16
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Das überzeugenste Argument ist und bleibt einfach die Rentabilität und wenn sich Monatsgebühren nicht lohnen würde, hätte die Mafia bestimmt schon lange Schutzgelderpressung aufgegeben .
 
Alt 04.10.2009, 13:56   #17
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ich hab auf jeden Fall für monatliche Gebühren gestimmt. Die gehören für mich zu einem MMO, die die Butter auf Brot. Allerdings könnte ich mir auch so ein Konzept wie bei Guild Wars vorstellen.

Ach und zu der PCG - das ist so ein *****blatt, vergleichbar mit der Bild.
Das letzte was ich von denen gelesen hab war, das sie einen Grafikvergleichstest zwischen WoW und Aion gemacht haben.
 
Alt 04.10.2009, 14:06   #18
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Wobei umsonst garkeine so blöde Idee ist. Was meint ihr wie oft sich dieses Spiel verkaufen würde? Es würde ja nicht nur Spieler ziehen von gebührenpflichtigen MMORPGs sondern auch von den free2play! Und diese Verkaufszahlen würden sich dann ja in den Verkaufszahlen zukünftiger Addons wiederfinden.
Natürlich ist trotzdem ein gepührenpflichtiges Modell einem Item-Shop vorzuziehen.

So long

Kani
 
Alt 04.10.2009, 14:16   #19
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

wens item shop gibt bin ich weg

hab bis jetzt kein mmo gut gefunden wo ein item shop drin war
 
Alt 04.10.2009, 15:36   #20
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Zitat:
Zitat von NevanRam
Laut PCGames gibt es erste Anzeichen von einem Itemshop im verbund mit monatlichen Gebühren-...
Diese sogenannten "Anzeichen" standen schon in einigen EULAS drin. Das sollte eine Zeitschrift, die sich grundsätzlich mit dem Thema Games auseinandersetzt auch wissen. Selbstverständlich gilt dies auch für etliche andere Quellen die diesen Beitrag großartig als News angekündigt haben. Es bedeutet in meinen Augen nicht, dass ein solches System wirklich Einzug halten wird. Für mich eine reine Panikmache.

Sollte es doch so sein würde ich es natürlich auch aufs heftigste kritisieren. Aber wie gesagt die letzte EULA in der mir ein solcher Passus aufgefallen ist, war die von AoC und ich kann mich gut daran erinnern welch ein Raunen damals durch die Community ging. So weit mir bekannt ist, gibt es bis heute noch keinen Online Shop in AoC.

Ich bin auch der Meinung dass sich solch eine Bezahlweise nicht wirklich für den nicht-asiatischen Raum eignet. Aber Überraschungen soll es ja immer wieder geben .

Ich würde mir auch eine lifetime Option wünschen. Damals eine sehr gute Idee von Turbine für LOTRO.
 
Alt 04.10.2009, 18:37   #21
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ein Itemshop wäre für mich das absolute Worst-Case Szenario, damit wäre das Spiel für mich schon gestorben bevor ich es auch nur einen Blick würdigen würde. Aber ich glaube (oder hoffe?) nicht das es soweit kommen wird.
 
Alt 04.10.2009, 20:32   #22
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Hallo

Also die spiele die ich gespielt habe mit einen iteam-shop waren nicht besonders gut und manche iteams die man gekauft hatt aus den iteam-shop haben einen auch nicht immer die changse auf 100% vz gegeben z.b und sowas finde ich schon mall sehr schlecht das ändet wieder in einer sache wo man mit glück arbeitet undd genau da würd man sein gel raus schmeißen müßen um immertop oben zu sein oer immer auf den neussten stan sein muß.Und das frist nur geld.

Mom so bin ich der meinung monarts gebühren.

Man könnte vieleicht einen kleinen iteam-shop in bauen wie z.b exp tränke vieleicht da wer der vorteil man würden den china farmer oder den cina-power-lvl angeboten endegen würcken und das geld geh genau da hien wo es hien soll wen das spiel lange bestehen soll und nicht früher oder später kaput geht weil alle high lvl chars haben bis zum anschlag mit gold.

Ein iteam shop ist immer eine sehr schwere sache besonders, besonders wen man das gleichgewicht halten will zwichen casual / hc = gamer.

mfg
 
Alt 04.10.2009, 21:13   #23
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

Ich find die Idee eines Item-Shops auch sehr schlecht und ich gehe von den ganzen Reaktionen auf den meisten Webseiten auch davon aus, dass wenigstens im europ. Raum dieses Bezahl-Modell für das Game tödlich wäre..

Allerdings ist mir eine recht merkwürdige Idee durch den Kopf gegangen.. Auch wenn ich kein Befürworter des Item Shops bin, was wäre wenn man ein bestimmtes Monatspensum an Ausgaben im Item Shop hätte; z.B. im Monat höchstens.. hmmm.. ca. 13€ vllt?
Das ganze müsste dann natürlich ohne zusätzliche monatl. Gebühren laufen.

Aber gut, ich schätze das ist ziemlich unrealistisch, ist mir nur mal spontan eingefallen, als ich geschockt gelesen habe, dass es evtl. einen Item Shop geben könnte..^^

Naja, trotz allem bleib ich dabei: Bitte kein Item Shop, BW

LG Fenrisz
 
Alt 04.10.2009, 21:51   #24
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

habe mich auch für die monatliche gebühr entschieden, so wie bei der großen konkurrenz! wieso, habe ich schon im anderen thread geschrieben. einfach deswegen, weil ein itemshop zu sehr an so ein free2play bzw asia/china grinder mmo erinnern würde!

außerdem könnten leute, die mehr geld investieren teilweise im vorteil sein, bei einer monatlichen gebühr hat jeder die gleichen chancen. funktioniert bei wow, die kunden haben dieses modell angenommen, also wieso sollte es hier nicht funktionieren? gerade bei einer so starken marke wie star wars mache ich mir da keine gedanken.

sollte ein itemshop kommen, werde ich (obwohl ich mich sehr auf das spiel freue) dieses spiel nicht spielen und bei der konkurrenz bleiben.

lg
 
Alt 05.10.2009, 08:46   #25
Gast
Gast
AW: gewünschtes Bezahlmodul.

4 Stimmen haben bis jetzt dafür gestimmt. Schade das man von denen kein Argument lesen kann wieso.
Weil ein Wenig Interesiert es mich ja schon.

Ich meine durch die Monatlichen gebür werde ich das spiel aufjedenfall spielen. Durch ein Item Shop werde ich mir das spiel nur ansehen und Nachsehen was man für so ein Item shop bekommen kann wie notwendig die sachen sind und wieviel das da kostet.

Die notwedigkeit der sachen die man Kaufen kann stelle ich mal auf ganz Hoch. Weil ich sonst nicht den Sinn verstehen würde wieso sowas was in den Überlegungen überhaupt vorkommt.

Bei RoM habe ich gehört damit sollen gegenstände viel stärker weden. Durch Edelsteine aufrüsten. Finde ich sehr schlecht.

Sollte es aber nur vereinfachungen bringen wie jetzt z.B. in einen Browsergame. mussich sagen wieso denn nicht? Die vereinfachungen beschleunigen nur etwas und das nutzen nicht viele. Oder ist wirklich nicht notwendig.

Letzten endes kommt es wirklich drauf an was man kaufen kann. Aber das man dadurch viele Spiele verkaufen wird? Kann ich mir nicht vorstellen.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Fortsetzung] Gewünschtes Bezahlmodul [P2P, F2P, Bezahlmethoden] HergenThaens Allgemeines 1112 01.12.2011 11:08

Stichworte zum Thema

swtor token für serverwechsel

,

mmo stundenweise abrechnung

,

swtor stundenweise abrechnung

,

komfortzahlung bedeutung

,

zählen 60 tage spielzeit bei swtor schon als abo

,

zahlkarten für swtor

,

hdro erweiterungen folgekosten

,

swtor exp items

,

kann man waffenbohrer auch beim npc kaufen

,

runes of magicreittier kaufen