Antwort
Alt 21.06.2010, 11:22   #1
Gast
Gast
Skeptiker unter uns?

Hallo zusammen!

Zu aller erst: ich bin KEIN skeptiker was dieses spiel angeht ;-)

Aber erstmal zu meinem anliegen.
Ich lese sehr viele news
auf pcgames.de usw usw. Wenn man sich dann auch bei den news mal die kommentare durchliest merkt man das es mittlerweile einige skeptiker auf den plan ruft die befürchten das bioware trotz ihrer genialen storys, questlines und individuellen questreihen für jede klasse vergessen, dass es sich um ein multiplayer spiel handelt...sprich das es mehr ins singleplayer abrutscht.

Wie seht ihr das ganze?
 
Alt 21.06.2010, 11:35   #2
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Nun, die Praxis hat einfach gezeigt, dass kaum bis kein Spiel den, zugegebenermaßen sehr hoch gesteckten, Erwartungen gerecht geworden ist.

Fast alle MMOs haben auf dem Papier im Prerelease super geklungen und waren halt totaler Schrott beim Release. Ich glaube das einzige Spiel was dies wirklich mal geschafft hat war halt WoW. Wobei da aber auch schon viele beim Release sehr entäuscht waren.

Das Kernproblem ist, dass jeder einzelne User in dieser Community seine eigene Vorstellung von swtor hat und dass es eigentlich unmöglich ist, alle Erwartungen zu erfüllen. Man muss das leider ganz nüchtern sehen: Für einige wird es ein böses Erwachen geben. Ein Spiel dass Hardcoregamer, Casuals, PvP'ler, RP'ler, PvE'ler, Socializer, Explorer und und und abdeckt, ist in meinen Augen nicht machbar weil die "Gruppen" sich dafür gegenseitig viel zu sehr selber im Wege stehen.

Ich bin zum Skeptiker bei allen unfertigen Spielen geworden.

Karenia
 
Alt 21.06.2010, 11:36   #3
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Seh ich nicht so.
Es wird massig Gruppenquests geben,dann bekommt man auch noch extra Socialpoints wenn man in einer Gruppe ist,es wird also belohnt wenn man sich mit anderen zusammen schliesst.
Es wird Raids geben es wird Instanzen geben,wie bei WoW oder anderen MMOs auch.
Die haben nur gesagt das man die Storyquests alleine machen kann,das wäre ja auch blöd wenn nicht.
Wie gesagt bei z.B. WoW kann ich das komplette Spiel alleine spielen,bis ich max Level bin,brauch nie eine Gruppe.
Erst wenn ich Raiden möchte und das max.Level erreicht habe, muss ich mir eine Gruppe suchen,vorher kann ich alles alleine.
 
Alt 21.06.2010, 11:51   #4
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Ich vermute es liegt zum teil daran das viele MMORPGs zum release nicht fertig waren und demnach keinen spass gemacht haben. Und die Angst dann berechtigt ist das, das X'te Spiel unfertig released wird. Das zum einen.

Zum anderen, das seid Wow sehr viele Spieler MMORPGs Spielen die eigentlich garkeine MMORPGs mögen. Das klingt vieleicht Paradox, aber wenn ich mir Foren so anschaue wird dort oft alles Kritisiert was MMORPGs ausmacht. Das diese Leute dann was anderes erwaten als dann tatsächlich erscheint ist dann nur Logisch.
Das schlimme daran ist das diese Leute obwohl sie keine MMORPGs mögen und unzufrieden mit den Produkt sind, das Spiel dennoch Kaufen und davon ausgehen das es so geändert wird wie sie es sich vorstellen. Denn schliesslich zahlen sie ja Monatliche gebühren.
 
Alt 21.06.2010, 11:53   #5
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Ich bin hier wohl einer der größten Kritiker, und überhaupt hat mich eigentlich niemand mehr lieb, aber als Kritiker sehe ich mich nicht als Skeptiker. Ja, ich kenne die Kommentare von denen du sprichst, ich münze aber vieles darauf das Bioware anders als bei anderen MMOs bis heute nicht stichhaltig erklären konnte was SWTOR ist. Das erklärt ja auch deine Ursprungsfrage, es gibt einfach sehr viele die glauben SWTOR wird ein Single Player mit bestimmten Gruppenelementen.

Viele der zu lesenden Kommentare gehen aber leider auch auf Unwissenheit zurück. Was ich da teils in den Kommentaren lese ist wirklich abenteuerhaft und hat wenig mit der Realität zu tun. Leider tragen die so genannten Spielemagazine und ihre Internetseiten auch nicht gerade zur Klärung der Situation bei. Denn die nehmen alles was sie kriegen können, verwursten es zu einer News und verbreiten damit sehr viele Märchen. Ernst nehmen kann ich diese Seiten schon lange nicht mehr, und wer sich ernsthaft informieren will sollte dazu Fanseiten oder die offizielle Seite besuchen.

Aber gerade deswegen ist es eigentlich an Bioware dagegen vorzugehen, indem man die Dinge schlichtweg klar stellt. Ich denke wir haben hier in den letzten Tagen genug über die Infopolitik gesprochen, und gewiss will ich dieses Fass nicht wieder auf machen, aber es gibt eben nur viele oberflächliche Infos und eine ganze Menge Beteuerungen. Sowas heizt natürlich die Spekulationen gerade eben jener an die sich sowieso schon mit Halbwissen brüsten, und die Wissenslücken mit Annahmen und "ich habe gehört" füllen.

Ich mag hier Bioware und SWTOR aber mal in Schutz nehmen. Zwei Dinge - Ich glaube das auch wenn es viele nicht immer gern zugeben, gibt es doch einen erheblichen Teil Spieler in einem MMO die gerade den reinen PvE-Level-Part, sprich das Questen, gern allein machen. Vor allem und auch wenn es so story-lastig ist wie hier bei SWTOR. Ein großer Teil der Leute hat einfach keine Lust Abends von der Arbeit zu kommen und die sowieso schon knappe Spielzeit damit zu verbringen für einzelne Quests eine Gruppe zu suchen, bei der Mitglied XYZ dann kurz vor Aufbruch zum Abendbrot muss. Ich denke das Bioware hier einfach dem Zahn der Zeit folgt und damit auch dem Trend.

Auf der anderen Seite glaube ich Bioware wenn sie sagen das es genug Gruppeninhalte geben wird. Das fängt da an wo man jede Quest und auch die Story mit der Gruppe machen kann wenn man denn will, und hört auf bei Elementen die bewusst für Gruppen konzipiert wurden. Die Social-Points wurden ja schon angesprochen, auch wenn noch keine Details bekannt sind, anhören tut es sich schon mal interessant.

Für mich persönlich reicht es voll und ganz wenn es immer mal wieder Plots gibt die nur für Gruppen sind, hier und da ein paar Instanzen und andere Gruppendinge, und dann das End-Game voll dem Gruppenspiel geschuldet ist. Sprich der Weg nach "oben" darf ruhig "solo" sein, wenn dann das Gruppenspiel am Ende im Fokus steht. Ich denke das ist einfach eine moderne Interpretation von MMO, auch wenn das viele nicht wahr haben wollen. Es ist im Grunde sogar schon Standard, alle aktuellen MMOs lassen sich zu 90% bis zum Endgame allein bestreiten. Das Pferd hat da meist nur einen anderen Namen, trotzdem ist es offensichtlich.
 
Alt 21.06.2010, 12:03   #6
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Kyne
Für mich persönlich reicht es voll und ganz wenn es immer mal wieder Plots gibt die nur für Gruppen sind, hier und da ein paar Instanzen und andere Gruppendinge, und dann das End-Game voll dem Gruppenspiel geschuldet ist. Sprich der Weg nach "oben" darf ruhig "solo" sein, wenn dann das Gruppenspiel am Ende im Fokus steht. Ich denke das ist einfach eine moderne Interpretation von MMO, auch wenn das viele nicht wahr haben wollen. Es ist im Grunde sogar schon Standard, alle aktuellen MMOs lassen sich zu 90% bis zum Endgame allein bestreiten. Das Pferd hat da meist nur einen anderen Namen, trotzdem ist es offensichtlich.
Absolut richtig. Sobald es ein End-Game gibt, ist es fast zwingen notwendig, dass der Weg dahin nahezu Solo bestritten werden kann. Spätestens nach 6 Monaten wird ein Großteil (geschätzte 90+%) sich in eben diesem Endgame befinden. Das würde für alle Nachrückende zu einem erheblichen Problem werden. Das haben mittlerweile sogar die letzten Spieleentwickler gemerkt und beginnen Gruppencontent aus der Levelphase in Singleplayerconten umzubauen.

Karenia
 
Alt 21.06.2010, 12:09   #7
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Kyne wir sind zwar selten einer meinung aber ich find dich als "Person" dennoch symphatisch.
Das gehört zwar nicht zum thema aber ich wollt das kurz mal ansprechen wegen deines eröffnungs satzes.

Kritik ist gut und wichtig wenn sie an den richtigen stellen zur richtigen zeit angesetzt wird.
Aber als Kritiker muss man auch damit leben das andere Leute es anders sehen.

Aber es macht einen Kritiker nicht zu einem Schlechten Menschen weil er was Kritisiert was man selbst gut findet. Ich glaube das sollte man sich immer im hinterkopf behalten. (Und das gelingt mir auch nicht immer leider)

Mir persönlich fällt es zum beispiel schwer Spieler als Kritiker anzusehen die meinen sie haben nur 3 stunden die woche Zeit aber würden gerne alles sehen, alles machen, alles können, jedes Mount haben, die beste ausrüstung haben und das grösste Haus besitzen und das innerhalb von 1 woche. Ich kann (oder will?) das einfach nicht als Kritik ansehen. (Das ist nicht an Kyne gerichtet)
 
Alt 21.06.2010, 12:33   #8
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Xidia
Wie gesagt bei z.B. WoW kann ich das komplette Spiel alleine spielen,bis ich max Level bin,brauch nie eine Gruppe.
Erst wenn ich Raiden möchte und das max.Level erreicht habe, muss ich mir eine Gruppe suchen,vorher kann ich alles alleine.
Meinst Du jetzt wirklich mit WoW World of Wacraft oder hast Du Dich nur verschrieben? Dann bin ich nämlich gänzlich anderer Meinung. WoW kann man mitnichten alleine durchspielen. Ich hatte einen untoten Hexenmeister und kam schon in den unteren Stufen, also unter 10, ganz schön ins Schwitzen. Ich war quasi gezwungen mir Hilfe zu holen um die Quests zu schaffen.

Und damit man mir hier nicht vorwirft: " Ja, is klar das man alleine mit nem Hexenmeister nicht klar kommt da er kein Nahkämpfer ist!"

Ich hatte auch einen blutelfischen Jäger, also dann mit Tier an der Seite, aber da genau das gleiche - konnte ab einer bestimmten Stufe nicht mehr alleine spielen da die Gegner zuviele waren. Da lag das noch nicht mal an der stärke der Gegner sondern nur an der Menge.

Bitte verrate mir mal wie Du das Kunststück fertig gebracht hast WoW ganz alleine bis zum max. Lvl zu spielen. Aber jetzt komm mir bitte nicht mit Privatserver und Cheats!

Ich meine das ganz normale World of Warcraft, auf den offiziellen Servern von Blizzard.
 
Alt 21.06.2010, 12:40   #9
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Bitte, bitte, bitte... macht doch nicht aus jeder Diskussion eine WoW-Diskussion, irgendwann ists nur nervig, ehrlich. :|
 
Alt 21.06.2010, 12:51   #10
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Plejades
Meinst Du jetzt wirklich mit WoW World of Wacraft oder hast Du Dich nur verschrieben? Dann bin ich nämlich gänzlich anderer Meinung. WoW kann man mitnichten alleine durchspielen. Ich hatte einen untoten Hexenmeister und kam schon in den unteren Stufen, also unter 10, ganz schön ins Schwitzen. Ich war quasi gezwungen mir Hilfe zu holen um die Quests zu schaffen.

Und damit man mir hier nicht vorwirft: " Ja, is klar das man alleine mit nem Hexenmeister nicht klar kommt da er kein Nahkämpfer ist!"

Ich hatte auch einen blutelfischen Jäger, also dann mit Tier an der Seite, aber da genau das gleiche - konnte ab einer bestimmten Stufe nicht mehr alleine spielen da die Gegner zuviele waren. Da lag das noch nicht mal an der stärke der Gegner sondern nur an der Menge.

Bitte verrate mir mal wie Du das Kunststück fertig gebracht hast WoW ganz alleine bis zum max. Lvl zu spielen. Aber jetzt komm mir bitte nicht mit Privatserver und Cheats!

Ich meine das ganz normale World of Warcraft, auf den offiziellen Servern von Blizzard.
Du willst mich doch verarschen,oder?
Musste echt lachen,mit unter Level 10 schon Hilfe holen.^^
Das Spiel ist doch wohl total easy,weis nicht wie du das geschafft,hast du erstmal 20 mobs gepullt oder wie?
Also das kannste mir nicht erzählen ,das man mit Level 10 Hilfe braucht.
Man braucht in den ganzen Spiel niemals Hilfe,alle Elite aus Classic sind nun normal,was früher Gruppenquests waren schafft man solo.
Selbst wenn da mal ein Elite kommt,haut man den alleine um.
Erst wenn man sich der 80 nährt ,kommen mal Elite die man nicht alleine schafft.
Also kann ich nicht glauben was du da erzählst.
 
Alt 21.06.2010, 12:59   #11
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Hallo zusammen,

wie jeder andere auch, von dem ich in diesem Forum bisher gelesen habe erwarte auch ich den Release von TOR sehnsüchtig. Um so mehr freue ich mich wenn ich die Wartezeit verkürzen kann indem ich mir die Diskussionen im Forum durchlese, die Ideen die die Community hervorbringt und natürlich auch die Kritik die ausgesprochen wird.
Na ja, sagen wir zumindest die Kritik die sachlich vorgetragen wird und im besten Fall noch einen Lösungsvorschlag beinhaltet.

Für meinen Teil bin ich der Meinung das alles was bisher an Infos, Videos, Interviews usw. veröffentlicht wurde nur dazu beigetragen hat meine Vorfreude zu steigern. Trotzdem bin ich nicht so Blauäugig zu glauben das Bioware es schafft ein "perfektes" Spiel zu programieren.

Aber back 2 Topic:
Ich denke das es gerade in der Levelphase sehr viel Soloinhalt geben wird. Ich glaube in irgendeinem Interview wurde auch darauf eingegangen und gesagt das es durchaus möglich ist das Spiel komplett alleine zu spielen, allerdings auf Kosten einiger Storylines. Ich würde gerne eine Quelle posten, leider find ich das besagte Interview nicht... Meiner Meinung nach ist das aus anderen Spielen durchaus bewährte System von vielen Single Player Quests mit einigen Gruppen Quests und dem ein oder anderen Dungeon einer der schönsten und angenehmsten Wege die Maximalstufe zu erreichen. Und wenn ich mich an WoW. AoC, Aion und andere MMO´s erinnere, wo ist das Problem Single Quest in einer Gruppe zu erledigen? Ich für meinen Teil habe immer mit Freunden gelevelt/gespielt weil es für mich in einem MMO einfach dazugehört. Andere Spieler mögen das anders sehen, für mich gibt es nichts schöneres als einen Abend lang mit Freunden zu zocken. (Aus spielerischer Sicht natürlich^^) Was mich freuen würde wäre ein Weg, der es beiden Seiten möglich macht, nach ihren individuellen Vorlieben zu spielen. Also genügend Solo Aufgaben und genügend Gruppen Aufgaben. Als Beispiel dazu nehme ich mal mein Aktuelles MMO Aion. Ich bin zur Zeit in einem Level Bereich in dem die Single Player Quest relativ rar gesät sind. Kann daran liegen das ich mich in den Gebieten nicht auskenne aber sei´s drum. Konsequensz daraus ist, das ich seit Tagen sehr viel mehr Zeit damit verbringe Gruppen zu suchen als aktiv zu spielen, was mir die Motivation einigermaßen raubt. Andererseits habe ich HDRO und AoC aufgegeben, da alle meine Freunde und Bekannte Aion spielen. Klassische MMO Zwickmühle (Zur Erklärung, meine Besuche in LOTRO und AoC haben dafür gesorgt das meine Freunde max Level sind und ich nicht...)

Das Beispiel soll nur dazu dienen zu veranschaulichen wie sich die Waagschale meiner Meinung nach zu meinen Ungunsten neigt. Was nicht heißt das ich das Spiel nicht mag oder alles Schlecht rede.

Ich hoffe wirklich sehr das Bioware es schafft die vielen verschiedenen Wege so zu kombinieren, das es die breite Masse an Spielern, die diesem Spiel entgegenfiebern zusagt. Natürlich wird es Kritik geben, natürlich wird man es niemals allen recht machen können, aber ein gesundes Mittelmaß aus Singleplayer und Gruppenspiel ist, denke ich, der beste Weg ein MMO zu gestalten.

Weiterhin hoffe ich inständig das die Entwickler sich die vielen Ideen in den Foren zu Herzen nehmen, ich habe wirklich sehr viele gute Ideen gelesen und auch sehr viel konstruktive Kritik entdeckt, die das Spielerlebniss in TOR nochmals verbessern können und aus diesem MMO das machen können was wir uns alle wünschen. Ein Spiel das es schafft uns Spieler für eine lange lange Zeit in eine weit, weit entfernte Galaxis zu entführen.


Lieben Gruß,

Chris
 
Alt 21.06.2010, 13:00   #12
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Hi!

Ich hab nun schon einige MMO's durchprobiert und muss sagen, dass viele einen guten Ansatz hatten aber leider zu früh und unfertig auf den Markt gekommen sind. Ich denke man muss einfach unterscheiden zwischen Fehlern und Unfertigkeiten bzw. Features die einem nicht zu sagen.

Ich glaube das Bioware ein gutes Spiel bringen wird, das - hoffentlich durch den späten Release im Frühjahr 2011 - so fehlerfrei wie möglich sein wird. Ob einem die Features und Spielmechanik dann gefallen, muss jeder für sich entscheiden.

Jedenfalls dürfte mittlerweile - hoffe ich - bei allen Herstellern angekommen sein, dass ein Spiel nur erfolgreich sein kann wenn für jeden was dabei ist.

lg

Spike
 
Alt 21.06.2010, 13:09   #13
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Plejades
Meinst Du jetzt wirklich mit WoW World of Wacraft oder hast Du Dich nur verschrieben? Dann bin ich nämlich gänzlich anderer Meinung. WoW kann man mitnichten alleine durchspielen. Ich hatte einen untoten Hexenmeister und kam schon in den unteren Stufen, also unter 10, ganz schön ins Schwitzen. Ich war quasi gezwungen mir Hilfe zu holen um die Quests zu schaffen.

Und damit man mir hier nicht vorwirft: " Ja, is klar das man alleine mit nem Hexenmeister nicht klar kommt da er kein Nahkämpfer ist!"

Ich hatte auch einen blutelfischen Jäger, also dann mit Tier an der Seite, aber da genau das gleiche - konnte ab einer bestimmten Stufe nicht mehr alleine spielen da die Gegner zuviele waren. Da lag das noch nicht mal an der stärke der Gegner sondern nur an der Menge.

Bitte verrate mir mal wie Du das Kunststück fertig gebracht hast WoW ganz alleine bis zum max. Lvl zu spielen. Aber jetzt komm mir bitte nicht mit Privatserver und Cheats!

Ich meine das ganz normale World of Warcraft, auf den offiziellen Servern von Blizzard.
als hexenmeister hattest du doch einen leerwandler und mit dem hättest du das locker geschafft (mein main war untoter hexenmeister)
 
Alt 21.06.2010, 13:17   #14
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Xidia
Du willst mich doch verarschen,oder?
Also kann ich nicht glauben was du da erzählst.
Nee echt jetzt ich weiß nicht was ich dann falsch gemacht hab aber ich weiß noch das ständig Leute entweder nach Hilfe geschrien haben oder Hilfe angeboten haben beim questen.
Ich war da weiß Gott nicht der einzige der NICHT alleine klar kam...
 
Alt 21.06.2010, 13:42   #15
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Das Problem bei mit is eher das ich die Motivation verliere auf das Spiel zu warten/es zukaufen.
Der ganze Hype verebbt langsam bei mir...

Ich erwarte einfach mehr Informationen zum Spiel selber und klar ne Beta irgendwann auch.
Man sollte die wöchentlichen Updates auf dem Niveau von der E3 halten.


Das Release soll ja angeblich Spring 2011 sein:
Eigentlich müsste darum schon etwas mehr infos kommen...
9 Monate sind jetzt nicht mehr all zu viel.



Weis jemand wann die Closed Beta bei WoW angefangen hat?
also verglichen mit dem Releasedate
 
Alt 21.06.2010, 13:49   #16
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Plejades
Nee echt jetzt ich weiß nicht was ich dann falsch gemacht hab aber ich weiß noch das ständig Leute entweder nach Hilfe geschrien haben oder Hilfe angeboten haben beim questen.
Ich war da weiß Gott nicht der einzige der NICHT alleine klar kam...
Das kann ich so auch absolut nicht bestätigen. Als Heiler in Heilerspec könnte man da in Ansätzen eventuell zustimmen aber selbst da war es im Endeffekt viel zu einfach und hat nur länger gedauert.


Zitat:
Zitat von Maggus
Weis jemand wann die Closed Beta bei WoW angefangen hat?
also verglichen mit dem Releasedate
Zitat:
Zitat von WoWWiki
Starting before March of 2004, Blizzard started signing up Closed Beta Test testers from an unknown pool of people using an undisclosed method of selection. The Closed Beta Trial ran for about 7 months ending in more widely available Beta Stress Test and then an Open Beta Trial before final release around the end of November 2004.
Karenia
 
Alt 21.06.2010, 13:52   #17
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Karenia
Das kann ich so auch absolut nicht bestätigen. Als Heiler in Heilerspec könnte man da in Ansätzen eventuell zustimmen aber selbst da war es im Endeffekt viel zu einfach und hat nur länger gedauert.

Karenia
Na dann hoffe ich nicht das ich zu doof zum MMO spielen bin und TOR am Ende auch nicht schaffe...

Muss allerdings zugeben das ich zuvor noch nie MMOs gespielt hatte und absoluter Neuling war...hab dann auch nur ca. drei Monate gespielt.
 
Alt 21.06.2010, 14:05   #18
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Es gibt Kritiker und selbsternannte Kritiker. Letzteres nehme ich nicht ernst, weil das was sie von sich geben, zu 99,9% Mist ist. Manchmal habe ich das Gefühl daß diese Leute von irgendwen bezahlt werden, daß sie A SWTOR schlecht machen oder B BioWare beleidigen, C sich niemals mit dem zufrieden geben was sie bekommen und D IMMER etwas zu meckern haben => NICHTS ist vollkommen, außer der Tod. Take it or leave it!

Derartige Leute waren mir schon immer ein Dorn im Auge und schenke ihnen darum kaum bis keinerlei Beachtung. Skeptiker gab es immer, gibt es heute und wird es auch in naher wie ferner Zukunft geben. Von daher wäre mein Rat... einfach ignorieren und sie mit der Wand reden lassen.

Jeder von uns hat Fragen, aber was wir wollen und was wir kriegen sind 2 Paar Schuhe. Informationspolitik war schon immer ein heikles Thema. Diese Leute werden schon wissen wieso sie nicht zu viel auf einmal preisgeben. Diese Skeptiker, Kritiker und selbsternannte Kritiker müssen damit leben, daß manche Informationen erst später preisgegeben werden.

Ich kann mir durchaus vorstellen, daß man mich auf schlimmer Art und Weise zuflamen wird, aber ich bin diesbezüglich abgehärtet und geht mir links rein und rechts wieder raus.

Ich habe fertig

Pokerface
 
Alt 21.06.2010, 14:52   #19
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Xidia
Du willst mich doch verarschen,oder?
Musste echt lachen,mit unter Level 10 schon Hilfe holen.^^
Das Spiel ist doch wohl total easy,weis nicht wie du das geschafft,hast du erstmal 20 mobs gepullt oder wie?
Also das kannste mir nicht erzählen ,das man mit Level 10 Hilfe braucht.
Man braucht in den ganzen Spiel niemals Hilfe,alle Elite aus Classic sind nun normal,was früher Gruppenquests waren schafft man solo.
Selbst wenn da mal ein Elite kommt,haut man den alleine um.
Erst wenn man sich der 80 nährt ,kommen mal Elite die man nicht alleine schafft.
Also kann ich nicht glauben was du da erzählst.
Also ich bin 100% davon ausgegangen das er einen Witz macht.

Es gibt wohl kein MMORPG das so leicht zu Spielen ist wie Wow. Gerade in der level phase. Dort konnte man sogar Gruppenquests (Empfohlen für 5 Spieler) Solo machen mit bestimmten Klassen. Also Druide, Hexer, Jäger, Peladin, Todesritter usw.

Was ich persönlich übrigens schade finde. Gruppencontent sollte auch Gruppencontent sein.
 
Alt 21.06.2010, 15:09   #20
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zu WoW einfach ... ja ist es geworden.
Mit den neuen Talentbäumen mitlvlnd Items und und und macht man inzwischen zu damals wirklich extremst viel schaden heilt mehr hält mehr aus.

Grade als das Wort hexer etc genannt wurde ... da kannst du so extrem viel solo machen mit ... opet tanken oder einfach nur alles doten fearen liveleechen ... der ist was solo mobs angeht wirklich krass .... die regel lautet ... was du fearen kannst bzw bannen kannst das kannst du töten ... egal ob der 10.000 hp hat oder 10.000.000.

Wobei es gibt noch wesentlich einfachere Spiele ;-)
Lotro ist da wohl der spitzenreiter in meinen augen.
den Titel "der unsterbliche" zu bekommen sprich zwischen lvl 1-20 nicht einmal zu sterben ist keine herrausforderung dort.
Es ist eher dummheit wenn man ihn nicht bekommt oder pech ... ich hab in lotro glaub nur mit einem Char den titel nicht bekommen und dass weil ich dachte .... ach komm spring ich da runter ... so tief ists ja nicht überleb ich locker ... spring bäm tot .... mist ;-)


Ob SWtor ein gutes spiel wird oder nicht wird geschmackssache sein.
Ich denke ich werde es mir zu 99% kaufen und spielen ... die frage ist nur ob ichs 2 monate spiel oder jahrelang.
BW muss es aber auf alle fälle fertig aufm markt bringen.
Genug quests zum lvl anbieten ... nicht wie bei aion, war, aoc wo du teils lvl über lvl komplette grindphasen hast weil es einfach kein einziges quest mehr gibt für dich dass du machen könntest,.
das andere ... der endcontent muss stimmen ... battlegrounds fraktionen instanzen crafting achivments usw usw usw ... der spieler muss was zu tun haben und muss sich halt in jeder sekunde die er spielt denken ... ja das spiel ist es wert zeit dafür aufzubringen.
wenn sich das gefühl nicht einstellt ... /leave swtor and /join wow oder iregendwas anderes.
 
Alt 21.06.2010, 15:33   #21
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Zitat:
Zitat von Lyral
Zu WoW einfach ... ja ist es geworden.
Mit den neuen Talentbäumen mitlvlnd Items und und und macht man inzwischen zu damals wirklich extremst viel schaden heilt mehr hält mehr aus.
Was heißt es ist einfach geworden? War es am Anfang nicht einfach? Ich hatte angefangen da war Burning Crusade noch gar nicht raus. Später hab ich mir dann Burning Crusade dazu gekauft und nur drei Monate gespielt, das war dann so um Weihnachten 2007 rum. Seitdem hab ich nicht mehr gespielt...eben deswegen. Also als ich mit WoW angefangen habe wars 2006.
Seit wann ist es denn so einfach geworden? Kann ja sein das es daran liegt und ich dann doch nicht zu doof dafür bin...und hoffentlich auch nicht für TOR.
 
Alt 21.06.2010, 16:51   #22
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Es war nie wirklich wirklich schwer in meinen Augen.
Aber man musste in WoW durchaus doch überlegter vorgehen als bei anderen spielen.

Simpler ist es dann mit BC geworden .... extrem simpel nun seit lichking.

Liegt einfach an Dingen dass du inzwischen mehr schaden machst durch das equip bzw durch die Talentbäume.

Heut hat nen Vergelterpaladin auf Lvl 60 im grünen Equip mehr zaubermacht als Meeleklasse als ein Magier im T4 zu classiczeiten.
Vorallem Casterklassen provitieren von den itemänderungen. War früher ein Bonus auf Zauberschaden sehr sehr selten hat es heutzutage fast jedes blaue stoffi item aufm weg zu lvl 60 schon

"schwer" war wow in meinen augen aber nie wirklich. Solo quests waren solo auch immer machbar. Lvln von 1-60 oder 1-80 ist kein problem. Früher nicht und heute erst recht nicht.
man muste halt einfach damals mehr drauf achten wo man pullt was man pullt den ein kampf gegen 2 gegner war früher schon nicht einfach gegen 3 oft der tot.
da musst man halt cc benutzen usw usw
 
Alt 21.06.2010, 17:01   #23
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

Achtung Offtopic! Für Diskussionen über andere Spiele, gibt es entsprechende Boards. Back to Topic plz.
 
Alt 21.06.2010, 17:57   #24
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

WoW ist ein großartiges Spiel in meinen Augen. Es als Messlatte und Maßstab zu benutzen ist keine Schande, nicht umsonst das erfolgreichste MMO bisher.

Back to Topic:

Skeptisch macht mich nur nochimmer ob Story und Multiplayer auch wirklich das selbe Spiel ergeben werden.
 
Alt 21.06.2010, 18:22   #25
Gast
Gast
AW: Skeptiker unter uns?

ich würde allen, die sich sorgen machen dass die forum-beiträge nicht gelesen werden und englisch können, dieses interview empfehlen:

http://tor-aid.com/20100617229/SWTOR...w-e3-2010.html

es ist zwar extrem lang, wenig informativ, aber man kann etwas hinter die kulissen von der entwickler-rige von the old republic blicken

Ich persönlich finde konstruktive Kritik immer gut, auch wenn ich mich eher selten selbst dazu hinreißen lassen kann. Obwohl ich auch schon einige MMO-Pleiten erleben durfte, hat das irgendwie nicht an meinem Optimismus genagt. So bin ich nun mal erzogen worden: Allways look on the bright side of life *pfeif* ein unverbesserlicher Idealist und Glas-halbvoll-Seher

Klar, wenn man mich direkt fragt, sage ich offen und ehrlich was mir noch nicht so gefällt (Beispiel: wie die Rassenbeschränkungen genau aussehen) aber aus eigener Kraft ein Thema dazu zu erstellen... das kann ich irgendwie nicht

mir fehlt wohl die Energie dazu und es könnte auch daran liegen, dass ich es niemals für ausreichend halte mir eine Meinung darüber zu bilden, wenn ich bloß eine Seite von einer Sache gesehen habe

wird eine Mischung aus den beiden sein: Optimist und jemand, der sich schwer auf einer Meinung festsetzen kann

Eins möchte ich noch sagen: ich befürworte jede konstruktive Kritik und vor Leuten wie Kyne habe ich eine hohe Meinung (du hältst mich hoffentlich auch nicht für einen Dampfplauderer^^) aber wenn dann Indidivuen wie ein gewisser User mit dem Anfangsbuchstaben "U" auftauchen, gerät selbst so ein pflegeleichter Ja-Sager wie ich in Rage
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Games unter Ankündigung Sithious Vorschläge und Wünsche 8 02.05.2012 16:07
[PvE-PvP] "Berliner Republik" - Gib uns deine "Stimme" und schließ Dich uns an! Krateros Galaktische Republik 12 01.12.2011 23:37
SWTOR unter XP Lutziffer Allgemeines 2 28.11.2011 19:51
Harmonisches miteinander unter "Rollenspielern"? Yerana Star Wars 11 09.08.2011 17:25

Stichworte zum Thema

sternenzerstörer aus orbit ziehen

,

leichtes credit farmen swtor

,

skeptiker farming

,

jedi zieht sternenzerstörer aus dem orbit