Antwort
Alt 14.02.2010, 11:45   #1
Gast
Gast
Anschluss an die KotOR-Reihe

Moin,
Da ich kein vergleichbaren Eintrag gefunden hab stell ich einfach mal die 2 Fragen, die mich im Bezug auf das Ende der KotOR-Reihe beschäftigen:

Frage 1: Wie ist das denn
jetzt mit Revan abgelaufen? Ich mein Kreya sagt, er sei in die unbekannte Galaxis abgedüst. Hat er jetzt das Sith-Imperium gefunden? Wenn ja müsste doch eigentlich irgendwas darüber in tor bekannt werden, oder?

Naja,
Frage 2: Wenn die Auslöschung des Jedi-Ordens grade mal 240 Jahre her ist, wie kann sich dieser dann bis zum Ausbruch des Sith-Krieges wierder so stark stabilisiert haben? Ich mein, betrachtet man die Geschehnisse n paar 1000 jahre später (Galaktisches Imperium), dann haben die Jedi es in 10 Jahren geschafft einen Nachfolger hervorzubringen.
 
Alt 14.02.2010, 12:17   #2
Gast
Gast
AW: Anschluss an die KotOR-Reihe

Zitat:
Zitat von Darth_Kumak
Frage 1: Wie ist das denn jetzt mit Revan abgelaufen? Ich mein Kreya sagt, er sei in die unbekannte Galaxis abgedüst. Hat er jetzt das Sith-Imperium gefunden? Wenn ja müsste doch eigentlich irgendwas darüber in tor bekannt werden, oder?
Davon wird allgemein ausgegangen und die Devs haben dies auch schon angedeutet, dass man in ToR erfahren wird wie es mit Revan weiterging.

Zitat:
Zitat von Darth_Kumak
Frage 2: Wenn die Auslöschung des Jedi-Ordens grade mal 240 Jahre her ist, wie kann sich dieser dann bis zum Ausbruch des Sith-Krieges wierder so stark stabilisiert haben?
Es liegen fast 300 Jahre zwischen dem Wiederaufbau des Ordens durch die verlorenen Jedi und dem Angriff des Sith Imperiums. Von "gerade mal" kann man bei solchen Zeitspannen wohl kaum reden. Außerdem bedeutet die Auslöschung des Ordens ja nicht, dass weniger Machtempfindliche Wesen in der Galaxies geboren werden, nur dass man für den Anfang weniger von ihnen aufspüren und ausbilden kann. Aber in 300 Jahren ist es leicht vorstellbar, dass sich diese Zahlen von einer handvoll auf tausende ändert.
 
Alt 20.02.2010, 00:28   #3
Gast
Gast
AW: Anschluss an die KotOR-Reihe

ich hoffe und glaube nicht das die grundlegende story von tor auf kotor "aufbaut" und das man um tor komplett zu verstehen die spiele gespielt haben muss , damit würden sie die "nerd-zielgruppe" zu sehr einkreisen .. und wie gesagt , 300 jahre sind kein pappenstiel ..
 
Alt 20.02.2010, 01:08   #4
Gast
Gast
AW: Anschluss an die KotOR-Reihe

Zitat:
Zitat von Noctorn
ich hoffe und glaube nicht das die grundlegende story von tor auf kotor "aufbaut" und das man um tor komplett zu verstehen die spiele gespielt haben muss , damit würden sie die "nerd-zielgruppe" zu sehr einkreisen .. und wie gesagt , 300 jahre sind kein pappenstiel ..
definitiv nicht ich mein das ist immerhin 1/3 von Yodas Lebenszeit
 
Alt 20.02.2010, 01:19   #5
Gast
Gast
AW: Anschluss an die KotOR-Reihe

Zitat:
Zitat von Noctorn
ich hoffe und glaube nicht das die grundlegende story von tor auf kotor "aufbaut" und das man um tor komplett zu verstehen die spiele gespielt haben muss , damit würden sie die "nerd-zielgruppe" zu sehr einkreisen .. und wie gesagt , 300 jahre sind kein pappenstiel ..
Aber TOR ist mehr oder weniger auf Kotor aufgebaut. Die Story um die wahren Sith würde es wohl so nicht geben ohne Kotor! Revan hatte Kontakt mit dem Imperator und versuchte später diese Aufzuspüren und Aufzuhalten. Wie gesagt der Bezug ist da.

Zu Frage 1) Ich schätze mal das einiges geklärt wird was Revan betrifft, dafür deuten die Endar Spire auf Taris, Der Holonet-Eintrag bei Dromund Kaas: Revans Verschwinden, und die Rakata in den Konzeptzeichnungen!
Achja und die Bloodline durch Satale Shan vielleicht!

Zu Frage2) In 300 Jahren lässt sich schon sehr viel aufbauen. Machtintensive "Neugeborene" dürfte es in einer so großen Galaxis fast stündlich geben, ok wenn man nur welche mit hohen Medichlorianer- Werten nimmt vielleicht Wöchentlich! Aber das reicht auf 300 jahre gerechnet immer noch aus!!!
 
Antwort

Lesezeichen

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor kann man sich dem revan orden anschließen