Antwort
Alt 28.09.2011, 17:27   #1
Gast
Gast
Mandalorianer und die Macht

Gab es in der Geschichte von Star Wars egal ob Spiel,Film,Buch oder sonstiges
einen Mandalorianer der Stark in der Macht war.Ich weis von keinem es gibt sie solange schon und trozdem kenn ich nicht ein Mandalorianer der ein Lichtschwert führen konnte oder Bzw. Stark in der Macht war wie Blitz Attacken.
 
Alt 28.09.2011, 17:58   #2
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Also aus den Filmen bzw. Spielen ist mir keiner bekannt.

Aus den Büchern ist mir auch keiner bekannt.
Beim Recherchieren im Internet findet man auch nichts dazu...
 
Alt 28.09.2011, 19:00   #3
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Bekannt ist wohl nichts darüber. Im englischen Forum wurde eine Umfrage gestartet, ob Mandalorianer die Fähigkeit haben können, die Macht zu nutzen.

Gäbe es eindeutige Belege dafür oder dagegen, hätte das sicher jemand ausgegraben.

Link: http://www.swtor.com/de/community/sh...d.php?t=191000
 
Alt 28.09.2011, 19:15   #4
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Immer wieder interessant wie jemand der sich augenscheinlich für einen Teil des Lore interessieren zu scheint, derart blind gegenüber diesem sein kann...

Ein Mandalorianer der sich einer der beiden grösseren Machttraditionen verschreiben würde (oder präziser dessen Eltern, das geschieht ja meist in der Kindheit) würde aufhören ein Mandalorianer zu sein.

Mandalorianer sind eine Kulturelle Gemeinschaft, und wenn man diese verlässt gehört man nicht mehr dazu. Das hat zudem nur bedingt mit der Physischen Distanz zu tun sondern vielmehr damit dass ein Kernaspekt der Mandalorianer der Klan ist und man zur Ausbildungen diesen eben nicht mehr ehren/schützen kann.

Also langer Rede kurzer Sinn, du wirst keinen Mandalorianer Jedi/Sith finden, weil er mit dem verlassen seiner Kultur aufgehört hat einer zu sein.
 
Alt 28.09.2011, 20:10   #5
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Ja gab es, finde zwar gerade nicht seinen Namen aber es gab ein Jedi der sich nicht mehr mit den Jedi Identifizieren konnte und zum Mandalorianer wurde.
 
Alt 28.09.2011, 20:28   #6
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Zitat:
Zitat von Gahta
Ein Mandalorianer der sich einer der beiden grösseren Machttraditionen verschreiben würde (oder präziser dessen Eltern, das geschieht ja meist in der Kindheit) würde aufhören ein Mandalorianer zu sein.

Mandalorianer sind eine Kulturelle Gemeinschaft, und wenn man diese verlässt gehört man nicht mehr dazu. Das hat zudem nur bedingt mit der Physischen Distanz zu tun sondern vielmehr damit dass ein Kernaspekt der Mandalorianer der Klan ist und man zur Ausbildungen diesen eben nicht mehr ehren/schützen kann.

Also langer Rede kurzer Sinn, du wirst keinen Mandalorianer Jedi/Sith finden, weil er mit dem verlassen seiner Kultur aufgehört hat einer zu sein.
Nunja, deine Argumentation ist logisch, aber hat glaube einen kleinen Fehler.

Der Beitragersteller fragt ja nicht nach Jedi-Mandalorianer oder Sith-Mandalorianer, sondern einfach nach einem Mandalorianer, der "stark in der Macht" ist. Also die Frage, ob die Mandalorianer machtsensitiv geboren werden können.


Immer wieder interessant wie jemand der sich augenscheinlich für einen Teil des Lore interessieren zu scheint, derart blind gegenüber diesem sein kann...[/quote]Und da dieser Satz wirklich arrogant rüberkommt, geb ich das mit dem "blind" mal zurück, in Bezug auf meine Ausführung oben, hehe.



Aber des Rätsels Lösung:

Da die Mandalorianer aber auch - wenn ich es richtig weiss - zumindest teilweise in der Geschichte ein zusammengewürfeltes Nomadenvolk aus verschiedenen Spezies waren, sind darunter sicher auch Spezies, die machtsensitiv sein können.
 
Alt 28.09.2011, 22:51   #7
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Zitat:
Zitat von Insa
Nunja, deine Argumentation ist logisch, aber hat glaube einen kleinen Fehler.

Der Beitragersteller fragt ja nicht nach Jedi-Mandalorianer oder Sith-Mandalorianer, sondern einfach nach einem Mandalorianer, der "stark in der Macht" ist. Also die Frage, ob die Mandalorianer machtsensitiv geboren werden können.




Und da dieser Satz wirklich arrogant rüberkommt, geb ich das mit dem "blind" mal zurück, in Bezug auf meine Ausführung oben, hehe.



Aber des Rätsels Lösung:

Da die Mandalorianer aber auch - wenn ich es richtig weiss - zumindest teilweise in der Geschichte ein zusammengewürfeltes Nomadenvolk aus verschiedenen Spezies waren, sind darunter sicher auch Spezies, die machtsensitiv sein können.
Touche

Darauf bin ich aber willentlich nicht eingegangen da es wieder auf die Lore zurückkommt und bis auf die Yuuzhan Vong mir keine Spezies bekannt sind die nicht machtsensitiv sein können. Ergo wäre die treffendere Frage, wie würde sich dies bei einem Mandalorianer auswirken.

Ohne Training in der Macht wird dies aber kaum über das hinausgehen was gemeinhin als "siebter Sinn" tituliert wird, also gewisse Vorahnungen, höhere Reflexe etc. Aber kaum etwas was einem als machtsensitiv erkennbar machen würde, abseits von ausgebildeten Machtnutzern.
 
Alt 29.09.2011, 07:10   #8
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Ich empfehle mal einfach die Wächter der Macht Buchreihe. In den letzten Büchern begiebt sich Jaina Solo zu den Mando´s um von ihnen Ihre Art des Kämpfens zu lernen um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Auf dem Planeten endeckt sie 2 Mandos die stark in der Macht sind und mit ihrer Hilfe heilen konnte. Jaina plaudert auch ein wenig mit ihnen und erklären ihr auch warum sie stark in der Macht sind und warum sie nicht wollen das andere Mandos davon erfahren.

Aber lest die Reihe lieber selbst.

Gruß Tero
 
Alt 29.09.2011, 08:28   #9
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Die Frage an sich erübrigt sich eigentlich wenn man bedenkt dass Mandalorianer nicht nur eine Spezies sondern eben ein Zusammenschluss einer Kultur gibt. Kinder zu adaoptieren die die Lebensweise annehmen ist keinesfalls ungewöhnlich oder eben andere aufzunehmen die eben den Verhaltensweisen der Mandalorianer folgen. Und unter eben diesen Kindern oder dazugekommenen könnte es immer ein Machtbegabten geben, Problem nur, dass man ohne Anleitung vermutlich nicht so weit kommen wird wie mit einer intensiven Ausbildung. Kleinigkeiten wie hier schon erwähnt also, zumindest im "Verhältnis" zu jenen mit richtiger Ausbildung darin.

Jaina plaudert auch ein wenig mit ihnen und erklären ihr auch warum sie stark in der Macht sind und warum sie nicht wollen das andere Mandos davon erfahren.[/quote]Und da muss man dann wohl scheinbar das Buch lesen um zu erfahren wieso die das nicht wolllen tja ja. Mir persöhnlich rechts zu wissen dass es wohl Grund genug gibt das nicht auszuplaudern wenn man einen spielt.
 
Alt 29.09.2011, 08:46   #10
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Zitat:
Zitat von Terohan
Auf dem Planeten endeckt sie 2 Mandos die stark in der Macht sind und mit ihrer Hilfe heilen konnte. Jaina plaudert auch ein wenig mit ihnen und erklären ihr auch warum sie stark in der Macht sind und warum sie nicht wollen das andere Mandos davon erfahren.
Habe mir mal die Mühe gemacht die beiden rauszukramen:

Die beiden Mandalorianer heißen Gotab und Venku. Bei Gotab handelt es sich dabei um einen
Jedi der alten Republik, der sich auf Grund der unmenschlichen Behandlung der Klonsoldaten während des Krieges den Mandalorianern angeschloßen hat.
Venku hingegen ist eine Art Adoptivsohn/Schüler von Gotab und kommt einem "Mandalorianer der stark in der Macht ist" am nähesten. Kein Jedi/Sith, aber mit ein paar ihrer Fähigkeiten und mandalorianischer Kultur.
 
Alt 29.09.2011, 20:02   #11
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Ahhhhh Spoiler

Das sollen die Leute doch lesen *seufz* ^^
 
Alt 29.09.2011, 20:09   #12
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

http://www.jedipedia.de/wiki/Venku_Skirata
 
Alt 29.09.2011, 22:24   #13
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Zitat:
Zitat von Terohan
Ahhhhh Spoiler

Das sollen die Leute doch lesen *seufz* ^^
Nach der Beschwerde, dass man sie zum Lesen auffordert, habe ich resigniert

(Auch wenn sich die "Wächter der Macht" Reihe durchaus auch wegen anderen Charakteren zu lesen lohnt *werb*)
 
Alt 30.09.2011, 06:42   #14
Gast
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

In der Regel lohnen sich fast alle SW zu lesen. Einzige Ausnahme ist "der Kristallstern", aber deas muss jeder für sich entscheiden.

Lohnenswert auf jedenfall die Thrawn Trilogie und wenn man die Wächterreihe anfangen möchte sollte man vielleicht doch auch die 19 Bände von New Jedi Order gelesen haben da sie oft bezug darauf nehmen :P
 
Alt 20.03.2014, 01:45   #15
Unregistriert
Gast
AW: Mandalorianer und die Macht

Die Antwort kommt sehr spät, aber falls das mal noch jemand lesen sollte, es gab mindestens zwei machtbegabte Mandalorianer, einmal Bardan Jusik, ein Jedi der während der Klonkriege aus dem Orden austrat wegen moralischer Bedenken und dann zum Mandalorianer wurde als auch der schon genannte Venku Skirata, der Sohn eines Klonkriegers und einer Jedi. Der Klon war ein Republic Commando aus dem Omega Squad und hieß Darman, genaue Kennnummer weiß ich nicht und die Jedi hieß Etain Tur-Mukan die während des Order 66 durch einen Unfall umkam. Wer mehr wissen will, liest am bessten die Republic Commando Bücher oder googelt mal Kal Skirata und seinen Clan.

Beste Grüße
Scorch
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe wo sind die Mandalorianer??? Dikut-Darman Kopfgeldjäger 40 30.11.2011 21:38
kontrolle über die macht und sich^^ Thevirus Allgemeines 12 28.08.2011 21:40
Die Mandalorianer und das Sith Imperium gileancoral Star Wars 3 13.08.2011 09:33
Glaubt ihr an die Macht? Arthelus Allgemeines 141 04.07.2011 16:25
Was ist die Macht? SoldatSnook Star Wars 27 29.06.2011 18:04

100%
Neueste Themen
Stichworte zum Thema

mandalorianische jedi

,

mandalorianischer jedi

,

mandalorianer macht

,

mandalorianer mit lichtschwert

,

machtsensitiver mandalorianer

, mandalorianer bücher, die macht mandalorianer, macht affine mandalorianer, machtsensitive mandalorianer, mandalorianer lichtschwert