Antwort
Alt 06.08.2011, 13:22   #1
Gast
Gast
nur für Windows?

Hey. Habe schon länger Beiträge im WWW durchstöbert und musste feststellen, dass SWTOR
momentan nur für Windows user bestimmt ist.

Bin ich da noch up to date oder gibt es wieder irgendwelche Neuerungen?
Wenn dem wirklich so seien sollte, hat sich der Mac rechner wohl bei mir erledigt.
 
Alt 06.08.2011, 13:25   #2
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von FireFuchs
Hey. Habe schon länger Beiträge im WWW durchstöbert und musste feststellen, dass SWTOR momentan nur für Windows user bestimmt ist.

Bin ich da noch up to date oder gibt es wieder irgendwelche Neuerungen?
Wenn dem wirklich so seien sollte, hat sich der Mac rechner wohl bei mir erledigt.
Sw:tor soll laut aussagen der entwickler auch prima unter Bootcamp auf nem Mac laufen
 
Alt 06.08.2011, 13:25   #3
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Gibt ein Programm,mit dem du Windowsspiele ohne Macsupport,
Maclauffähig bekommst,dieses Programm wurde von BioWare
bereits als "sehr gut funktionieren" im bezug auf SWTOR genannt.
 
Alt 06.08.2011, 13:26   #4
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Jenau,Bootcamp hieß es.
Danke.
 
Alt 06.08.2011, 13:27   #5
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

nix zudanken
 
Alt 06.08.2011, 13:34   #6
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Wunderbar dann steht dem doch nix im wege.

Ich bedanke mich für die schnellen Antworten.
 
Alt 06.08.2011, 13:34   #7
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Gernö
 
Alt 06.08.2011, 13:35   #8
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Wobei so ziemlich jeder Macuser inzwischen eigentlich von Bootcamp wissen sollte. Es ist auch nicht "irgendein Programm", sondern integraler Bestandteil vom Mac. Geh in Deinen Finder, klick in den Programme-Ordner und dort dann in die Dienstprogramme. Dort findest Du den Boot-Cam-Aissistenten.

Was man nun noch braucht, ist eine (möglichst legal lizensierte) Windows-Installations-DVD, anschließend kannst Du Dein Windows parallel auf dem Mac installieren. Um ins Windows zu kommen, musst Du aber den Mac durchbooten - dann wird Windows gestartet ANSTELLE des OS X. Es gibt zwar auch Programme, die das Windows dann in einer virtuellen Maschine innerhalb Deines OS X ablaufen lassen, was aber für grafisch aufwändige Spiele kaum empfehlenswert sein dürfte (das meist genutzte Programm in diesem Bereich heisst "Parallels" und gibts meines Wissens auch als Testversion, die man aber dennoch mal ausprobieren kann - je nachdem wie schnell Dein Mac hat, langt es ja doch - ein anderes, sogar kostenloses, aber wohl etwas weniger umfangreiches Tool ist "VirtualBox").

Von daher... muss man als Mac-User leider damit rechnen, nicht willkürlich zwischen SWTOR und seinem OS X hin- und herwechseln zu können, wenn SWTOR in einer virtuellen Maschine nicht gut genug laufen sollte (womit ich rechnen würde).

Gruß
Booth
 
Alt 06.08.2011, 13:41   #9
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Na dann mal viel Spaß im Star Wars-Universum
 
Alt 06.08.2011, 13:49   #10
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Ja momentan ist es nur Gedanke von mir sich einen iMac zuzulegen, weil mein Platz unter dem Schreibtisch leider etwas begrenzt ist. Mein alter Rechner wo wir die Platte abgerauscht ist, hat einfach zu viel Platz weggenommen.
Da ich mich momentan mehr mit Apple anfreunde war der Gedanke sich einen platzsparenden iMac zu holen also nicht sehr weit.

Die Frage ist nur, habe ich Spass mit dem beim SWTOR spielen.

Momentan ist quasi noch alles offen. Nur bin ich nicht mehr so der Windows begeisterte mit der nervigen Updates Nachricht alle 2 Wochen: Es stehen 53 wichtige Updates für sie bereit! ( habe mal etwas übertrieben)
 
Alt 06.08.2011, 13:51   #11
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von Booth
Wobei so ziemlich jeder Macuser inzwischen eigentlich von Bootcamp wissen sollte. Es ist auch nicht "irgendein Programm", sondern integraler Bestandteil vom Mac. Geh in Deinen Finder, klick in den Programme-Ordner und dort dann in die Dienstprogramme. Dort findest Du den Boot-Cam-Aissistenten.

[...] Full-Quote ist nicht toll [...]

Gruß
Booth
Ich gehe mal davon aus, zumindest von dem lesen her, dass er sich überlegt ob er einen neuen PC oder einen neuen MAC kaufen soll. Von dem her: Verurteile ihn bitte nicht ;D ^^

Wenn jemand in meiner Familie fragt, dann rate ich immer von einem MAC ab. Nicht weil sie schlecht sind oder ich Vorurteile gegenüber Apple habe (was ich eigentlich doch habe, aber nur bei den Smartphones ^^), sondern weil ich überhaupt keine Ahnung von MAC's habe. Denn wenn jemand ein Problem mit seinem Computer hat, werde ich angerufen. Aus gutem Grund, vermute ich mal

Wenn du niemanden in deiner Nähe hast, der sich mit MAC auskennt, dann lass es lieber oder lerne alles neu und scheue dich nicht in Foren rumzusehen, bzw. darin auch zu fragen.

Edit: Ich habe diese Erfahrung selbst gemacht. Leg dir einen Laptop (oder in deinem Fall iMac) nur zu, wenn du viel Unterwegs bist. Denn nur dann lohnt es sich. Ich will dir jetzt nichts vorschreiben, aber ein Laptop (oder iMac) eignet sich nicht wirklich zum zocken ausser man ist damit zufrieden, auf niedriger Grafik zu spielen, da sich ein MMO immer weiter verbessert, auch auf grafischer Basis.
Vielleicht irre ich mich und meine Erfahrung ist eine Ausnahme, aber die begrenzten Resourcen in einem Laptop sind schnell nicht mehr aktuell und wenn man neuere Spiele spielen will eignet sich ein Computer besser...


LG
 
Alt 06.08.2011, 14:07   #12
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Ja dann - noch ne kleine Mac-Beratung hinterher

Also... Mac-Updates gibts ganz genauso, wie unter Windows. Die können auch manchmal ziemlich umfangreich sein. Seit der Apple App Store auch für Macs angeboten wird, hast Du hier zudem die Möglichkeit einer zentralen Stelle, wo alle gekauften Applikationen ihre Updates her beziehen. Den App Store musst Du am Mac aber nicht nutzen.

Ansonsten... ist ein Mac schon ein wenig konsistenter in seiner Erscheinung, aber ansonsten hat meines Erachtens OS X genauso seine Zicken und Fehler, wie Windows auch. Allerdings sollte man sich darauf einstellen, etwas mehr in die Tasche greifen zu müssen - es sei denn, man war zuvor eh Sony- oder Business-Marken-Kunde. Bei Macs gibts nunmal nix wirklich günstiges - und das trifft eigentlich auch auf die Zusatzhardware zu. Dadurch gibts natürlich vor allem eher hochwertiges... teuer bleibts dennoch... sieht dafür dann aber des öfteren auch etwas netter aus (wobei ich selber da keinen fühlbaren Unterschied sehe).

All-In-One-Geräte gibts übrigens auch von anderen Herstellern, wie HP, Sony oder LG - teilweise günstiger, teilweise mit anderen (unnützen?!) Nettigkeiten, wie z.b. Touchscreen-Bedienung (keine Ahnung, wer sowar an einem PC braucht - aber egal *g*).

Weiterer "Nachteil" von den Macs für Vielspieler... die Grafikchips sind GRUNDSÄTZLICH Notebook-Chips - also auch in den iMacs sind keine vollen Desktop-Grafikchips verbaut, sondern die schwächeren Notebook-Varianten. Dadurch werden iMacs aber eben auch so schön leise, wobei Apple die Macs in der Regel auch deutlich heisser werden lässt, als Windows-Kisten (mein HP-Arbeitslaptop lässt bereits ab ca. 50° den Lüfter aufheulen, mein Macbook erst ab ca. 70° so richtig). Aber... der Langlebigkeit der Produkte scheint das keinen Abbruch zu tun.

Hersteller-Garantie gibt es bei Apple leider auch durch die Bank nur 1 Jahr. Für mich ein versteckter Kostenfaktor, der die Geräte noch teurer macht. Auf drei Jahre upzudaten (kann man auch nachträglich, solange das gekaufte Gerät noch in der 1-Jahr-Garantie-Zeit steckt) kostet mehrere hundert Euro - je nach Gerät.

Applikationen gibts für Macs definitiv genauso vielfältig, wie für Windows-Kisten. Insgesamt etwas weniger Freeware, dafür aber viel (vielleicht sogar insgesamt bessere) günstige Programm bis ca. 50 Euro. Es gibt auch reichlich Bundles, wo man zwei/dreimal im Jahr gleich 5/6 Applikationen für einen Spottpreis kaufen kann. Insgesamt sind die Mac-Programme in der Summe etwas aufgeräumter und nicht so funktionsüberladen, wie Win-Programme. Den meisten Mac-Entwicklern ist auch das Bedienkonzept wichtig, zudem halten sich die meisten einigermassen an die Apple-GUI-Vorgaben (GUI = Graphical User Interface - also eben Bedienkonzept). Es gibt auch einige "Schätzchen" für OS X, wo es kein vergleichbares Tool in der Windows-Welt gibt (was aber umgekehrt genauso gilt).

Tja... was gibts sonst noch zu sagen? Meine ganz persönliche Sicht auf die Firma Apple:
Rein persönlich hab ich meine Mac-Zeit beinahe wieder hinter mich gebracht, da mir die Attitüde dieser Firma mittlerweile überhaupt nicht mehr gefällt - und die Attitüde so mancher Besitzer auch nicht. Massenware als Luxusgut mit einer Lifestyle-Marke zu verkaufen, die dem Kunden viel zu viel vorschreibt und viel zu wenig Auswahl bietet... und trotzdem auf Teufel komm raus Gewinn scheffeln, aber von vielen Anhängern als "die Guten" bezeichnet werden... ne... da hakte es bei mir persönlich irgendwann total aus. Zu soviel Heuchelei war ich einfach nicht im Stande

Gruß
Booth
 
Alt 06.08.2011, 14:21   #13
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Schön geschrieben und auf den Punkt gebracht... Sauber
 
Alt 06.08.2011, 14:28   #14
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

mhm also wird es sich doch wieder auf nen tower mit monitor belaufen. mal schauen wie ich das anstelle.

aber danke für die Tips.
 
Alt 06.08.2011, 15:05   #15
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von FireFuchs
mhm also wird es sich doch wieder auf nen tower mit monitor belaufen. mal schauen wie ich das anstelle.
aber danke für die Tips.
Als gäbe es PCs nur im Tower Design.
Angefangen von Zig Varianten AllinOne PCs
http://www.asus.de/Allinone_PCs/24_i...specifications
über zig Varianten Mini PCs
http://www.acer.de/ac/de/DE/content/series/veritonx
bis zu hunderttausenden verschiedenen selbst zusammengebauten PCs in allen grössen und Farben
http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse:::29.html
endend in einer riesigen Palette von Notebooks allen nur vorstellbaren Variationen.

Heutzutage hat so ziemlich jeder Markenhersteller PCs die Apple Geräte in der Ausstattung und Preis/Leistung oft weit übertreffen im Programm. Wenn man Apple nur wegen dem tollen Design kaufen will, hat man sich nur irgendwo blenden lassen und nicht genug auf dem Markt umgeschaut. Letzten Endes hat man aber noch immer die Möglichkeit mit Hilfe von Bootcamp das Apple OS einfach mit Windows überzubügeln und erhält einen PC mit Apple Design und dem entsprechenden Aufpreis.
 
Alt 06.08.2011, 15:12   #16
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von xexex
Wenn man Apple nur wegen dem tollen Design kaufen will, hat man sich nur irgendwo blenden lassen und nicht genug auf dem Markt umgeschaut.
das is bei 90% der käufer der fall....
 
Alt 06.08.2011, 15:14   #17
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Tjaaa... ne Breite von ca. 16/18cm musst Du bei einem PC eigentlich in Kauf nehmen. Wenn das ein Problem ist, musst Du defnitiv Kompromiße eingehen. Selbst wenn Du einen schmalen PC nehmen wolltest, könntest Du keine Grafikkarte mit voller Bauhöhe einbauen - und somit eben nur eingeschränkte Performance nutzen.

Wenn für Dich ein Tower daher am Ende nicht umsetzbar sein sollte (wieso auch immer), dann wäre ein All-In-One-PC durchaus ne Idee. Für den müsstest Du dann vermutlich eh locker 1.000 Euro über die Theke wandern lassen - eher etwas mehr (die All-in-One-Teile der Apple-Konkurrenz sind inkl guter Notebook-Grafik auch selten richtig günstig - hier IMMER auf die verbaute Grafik achten). Und da wird dann ein kleinerer iMac auch wieder interessant. Wobei Die Vorposter sicher recht haben, daß andere Hersteller hier des öfteren etwas günstiger sind. Allerdings... sind die iMacs mittlerweile wirklich sehr leise, selbst unter Vollast (war vor ein paar Jahren noch anders) - wie leise die Konkurrenzprodukte unter Vollast sind... müsstest Du dann recherchieren.

Von daher... musst Du natürlich letztlich einfach für Dich entscheiden, welchen Kompromiß Du wählen willst und wie wichtig Dir ne hohe Grafiklleistung Deines Computers ist. Gleichzeitig muss man sehen, daß nicht wenig Leute mit besserer Notebook-Grafik viele Spiele spielen und damit absolut zufrieden sind (nicht nur Mac-User, sondern auch massig Notebook-User - unter beiden Fraktionen gibts ne Menge Spieler).

Ich will Dir halt auch auf keinen Fall einen iMac ausreden, wenn er für Dich wirklich total interessant wirkt. Ist aber dann auch die Frage, wieviel Kohle Du ausgeben willst. Immer dran denken: Die beste iMac-Grafik ist nur durchschnittliche PC-Spielegrafik. Der schwächste iMac hat mittlerweile immer noch brauchbare Spieleperformance (das war früher anders), aber... wird dann im Vergleich zu vollwertigen Desktiop-PCs eher unterdurchschnittlich in der Spieleleistung. Und von anderen Herstellern gibts auch All-In-One-PCs, die teilweise etwas günstiger sind, aber auch sehr nett aussehen

Was in der Mac-Welt diesbezüglich sehr schade ist - Du findest so gut wie KEINE Testseite, die mal ernsthaft mehrere iMacs unter Windows in der Spieleperformance mit mehreren Windows-Desktops vergleicht. Du findest immer nur Vergleiche zwischen Macs - und dann auch oft von Spielen unter OS X.

Wenn Du Dich letztlich lieber von einem iMac überzeugen lassen willst, statt davon abgeraten zu bekommen, geh am besten einfach mal in ein Mac-Forum
 
Alt 06.08.2011, 16:05   #18
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Ja das war ein schöner und treffender Beitrag.
Wo ich 1996 meine erste Matte(rede nicht von Lehrlingsgehalt) selber verdient hatte,
war meine erste Amtshandlung ne PSO+ FFVII und nen eigener windows PC.
Ich war so stolz endlich meinen kumpelz beim Duke paroli bieten zu können.
Das kann sicherlich heute keiner mehr vorstellen.
Ne LAN party war eine party.Das riesenmonster in den Kofferraum und dann ab zum Kumpel,alles aufbauen und ihm den Arsch versohlen.
Nebenbei natürlich verächtlich über ihre "Maschine" lästern,haha.

Nun sind wir alle Famielienväter aber das Zockgen hat jeder noch in sich.
Was ich mich frage,werden wir die erste Generation sein die am PC ihr Leben aushaucht?

Atm hab ich Win 7 64 bit und hoffe,das es auch unterstützt wird.
 
Alt 06.08.2011, 18:54   #19
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zu berücksichtigen bleibt, dass die Grafikkarten in den iMacs eine enorme Anzahl von Pixeln herumschupsen müssen. Die 27" Version fährt eine 2560 x 1440 Pixel Auflösung auf. (Full HD entspricht einer vertikalen Auflösung von 1080 Pixel.)

Dafür bietet das aktuelle Modell IMHO eine ziemlich ansehnliche Grafikleistung:

Black Ops & MW2 Multiplayer

Crysis 2 Demo
 
Alt 06.08.2011, 22:32   #20
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von Soli_Vagus
Zu berücksichtigen bleibt, dass die Grafikkarten in den iMacs eine enorme Anzahl von Pixeln herumschupsen müssen.
Was man aber natürlich in Spielen nicht muss - da kann man den Kompromiß zwischen Auflösung und Darstellungsqualität dann je nach Spiel wählen, sodaß es eben noch flüssig läuft.

Und... man sieht halt auf Grund der immensen Auflösung der 27"-iMacs (der 21,5er hat normale FullHD-Auflösung), daß bereits dedizierte Notebook-Grafikchips schon ne Menge 2D-Bumms in sich tragen - für jeden, der aktuellste Spiele nicht in allerbester Grafikgüte erleben muss, langt daher auch solch ein guter Notebook-Chip durchaus... oder dedizierte Desktop-Chips, die dann umso günstiger sind. Ich hab in meinem aktuellen PC auch "nur" ne 9600GT verbaut, weil ich dadurch insgesamt einen recht stromsparenden PC habe, und die Karte hat mich damals weniger als 100 Euro gekostet. Allerdings ist meine Kiste eh ca. 2 Jahre alt und ich hab auch "nur" nen Core2Duo mit 3Ghz.

Von daher... iun den nächsten Monaten wirds bei mir auch nen Hardware-Update geben. Aber nen All-in-One-PC dann vermutlich doch nicht... wobei... son HP-Dings mit Touchscreen wär mal was anderes
 
Alt 07.08.2011, 00:49   #21
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Mit Thunderbolt eröfffnet sich ja jetzt bei den neuen iMacs die Möglichkeit, effektiv und direkt an den PCI Express zu kommen. Was nun fehlt, ist nur noch die erste externe Grafikkarte mit Thunderboltanschluss...

Grafikkartengehäuse für Thunderbolt-Anschlüsse
 
Alt 07.08.2011, 01:08   #22
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Ob Apple da wirklich nicht was eigenes bei Thunderbolt stricken wird, wenn es um Anschluß einer Grafikkarte gehen wird? Bleibt natürlich abzuwarten.

Übrigens hat Sony bereits den ersten Schritt gemacht, und ein Subnotebook mit ext. Thunderbolt-Doclingstation inkl Grafikkarte vorgestellt. Natürlich proprietär
http://www.golem.de/1106/84520.html

Bleibt eh abzuwarten, wie sehr sich Thunderbolt in den nächsten Jahren tatsächlich durchsetzt. Wär ja nicht das erste mal, daß Apple aufs falsche Pferd setzt. Es gibt ja auch genug Gerüchte, daß Apple tatsächlich in den nächsten Jahren die optischen Laufwerke aus den Geräten komplett rauswerfen will (ausm Mac Mini isses bereits in der neuesten Version geflogen).

Naja... ein Apple-Kunde hat sicher keine Schwierigkeiten damit, seine 100+ DVDs wegzuwerfen, um sich anschließend alle Filme nochmal als digitale Download-Version in iTunes zu kaufen

Ähm... genug gelästert... *räusper*... was war das Thema noch gleich?
 
Alt 07.08.2011, 01:32   #23
Gast
Gast
AW: nur für Windows?

Zitat:
Zitat von FireFuchs
Hey. Habe schon länger Beiträge im WWW durchstöbert und musste feststellen, dass SWTOR momentan nur für Windows user bestimmt ist.

Bin ich da noch up to date oder gibt es wieder irgendwelche Neuerungen?
Wenn dem wirklich so seien sollte, hat sich der Mac rechner wohl bei mir erledigt.
Man munkelt du hast im Mac einen intel Chip drin, also installier einfach windows mit Oo
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jawas nur für das Imperium? Leonithir Allgemeines 6 24.10.2011 14:34
Umhänge nur für Machtklassen? GelberTee Charakterklassen 24 20.06.2011 15:27
Nebenmission X in FP Y: Nur für Klasse Z? GelberTee Allgemeines 25 20.03.2011 20:18
Tarnung nur für den Agenten! Avatarvirus Imperialer Agent 36 07.10.2010 11:08
SWTOR nur für Kotor spieler? Kalbaran Allgemeines 37 09.09.2010 05:55