Antwort
Alt 08.02.2010, 13:59   #1
Gast
Gast
Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Hallo Community,

ich habe da eine Frage bezüglich der dynamischen Gut-Böse Entscheidungen:

Wenn ich in einer Gruppe bin, und man spricht mit einem NPC der mich dann vor die Wahl stellt etwas Gutes oder etwas Böses zu tun. (Bekanntes Bsp
aus den Entwicklervideos mit der Bestrafung des imperiellen Raumschiffkapitäns - töten oder nicht.) Ich, als SI und beispielsweise Gruppenleader, entscheide mich zB für die böse Option.

Nun, meine Frage an euch:

- Was meint ihr, was passiert wenn ich in einer Gruppe spiele und dort sind Spieler die lieber die gute Entscheidung getroffen hätten? Werden die Spieler gezwungen die Entscheidung des Gruppenanführers zu akzeptieren und damit "Punkte der dunklen Seite" zu bekommen?
- Oder kann jeder selbst entscheiden? Das wäre natürlich schwer, da man gemeinsam in einer Instanz ist und sich evtl. direkt durch die Entscheidung des Anführers dort etwas ändert.

Wie wird BioWare das wohl lösen? Habt ihr Vorschläge oder Anregungen für dieses Problem?
 
Alt 08.02.2010, 14:11   #2
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Das "Problem" (welches in meinen Augen nicht mal eins ist) läßt sich ganz einfach lösen. Achte einfach darauf, mit wem du irgendwelche Aktionen startest. Ziehst du mit einem Fremden in den Kampf, solltest du auch nicht über Entscheidungen verwundert sein, welche du so selbst nicht getroffen hättest.

Die Frage sollte man eher dahin gehend ändern, was kann ich tun, wenn mir eine Entscheidung missfällt (und dazu wird es kommen, wenn man mit völlig Fremden loszieht). Da denke ich, wird man wohl den einfachsten Weg gehen .. Gruppe verlassen wird da die Option sein.
 
Alt 08.02.2010, 14:19   #3
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Ja, richtig. Was kann man tun, wenn man mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist? Denn die Lösung nur mit Leuten die man kennt in eine Instanz zu gehen ist auch nicht ideal.

Man soll ja allgemein groupen können - so lernt man ja auch neue Leute kennen. Ich finde es gar nicht so einfach. Gruppe leaven ist doch auch blöd. Man will ja gerade gemeinsam was machen.

Da müsste es eigentlich noch eine andere Lösung geben.
 
Alt 08.02.2010, 14:21   #4
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Hm das is eine gute Frage...

Ich denke es wird eine Lösung geben, das aufjedenfall.
Nur ob damit dann jeder zufrieden ist ka... bei Gruppen Quest storymässig gibts eine Simple Lösung meinerseits:

Ganz einfach der Leader bestimmt über die Quest, schließlich ist das seine Storyquest.
Das heißt wenn der Leader bei dem Video-Beispiel mit dem Capitän... sich dazu entscheidet ihm zutöten, können die Mitspieler mit einen Kommentar einlenken oder eben dafür sprechen oder gleich ruhig sein.
Somit bekommt derjenige der eingelenkt hat obwohl es vielleicht ja garnichts gebracht hat, trotzdem gute Punkte, aber machen kann er nicht viel, war schließlich die Quest vom Leader.

Oder eben wie in Mass Effect 2... die Waffe wegziehen vom Leader, dabei ihm villeicht von diesen Weg abbringen, auch wenn es nur versucht ist bekommt man seine guten Punkte.
Sowas in der Art halt!

Aber wie das bei Raids aussehen wird, wo jeder die gleichen Quests bekommt... keine Ahnung, da funktioniert dieses System dann auch nicht mehr.
(wurde noch nicht bestätigt, das mit den Raids... ist nur eine Vermutung!)

Obwohl blödsinn, hab nicht daran gedacht das wenn 2 Klassen in einer Gruppe gleichzeitig die Quest machen...
Ich seh schon über eine Lösung sich den Kopf zu zerbrechen ist ziemlich heftig... oh man hoffen wir mal Bioware bekommt das gut hin.

Lg
Samcrisko
 
Alt 08.02.2010, 14:42   #5
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Ich denke jeder wird in Dialogen die Chance haben, erst mal seinen Standpunkt zu vertreten und damit seine Richtung anzugeben. Erst dann werden entsprechende Chars handeln dürfen. Und mit deren Handlung wird einfach jeder leben müssen. Einfach ein bisschen Realismus, was ich persönlich gut finde und worauf ich neugierig bin.

Mag sicher ärgerlich für den Sith sein, der den Käptn gern am Leben gelassen hätte. Aber wie sollte man dies ohne eine Rückstellschraube lösen? Sprich Gruppe verlassen und nochmal neu machen oder mit der Entscheidung leben. Ein großartig andere Wahl wird man da kaum haben.

Und wie gesagt, ich persönlich finde es recht gut und spannend, das die Handlungen der anderen auch Einfluss auf meine Story haben.
 
Alt 08.02.2010, 15:27   #6
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

muss man die queast eigendlich in einer gruppe machen oder geht das auch alleine ??
 
Alt 08.02.2010, 15:31   #7
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Soweit ich das gesehen habe ist das eine Gruppenquest. Im Video ist auf jedenfall ein Sith Warrior (Player) und ein Bounty Hunter (Player) zu sehen.
 
Alt 08.02.2010, 15:41   #8
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Wenn das mal wieder lese kann ich es kaum erwarten das Spiel zu spielen.
 
Alt 08.02.2010, 15:48   #9
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

moin
dazu hab ich neulich was gelesen.
also es werden abwchselnd die dialoge gesprochen, das heißt das jeder abwechselnd entscheidungen treffen kann.
wenn es um die spielbeinflussenden Entscheidungen geht, wird abgestimmt wie man handeln wird.
da du aber mit jeder antwort auf jede frage, deine gesinnung beeinflussen wirst, ist es nicht umgehbar, dass du mal punkte für die helle seite bekommst (obwohl du es vlt. nicht willst), weil eben einer der spieler so entscheidet.
wenn du so etwas auf keinen fall willst, so wirst du schon vorher abklären müssen, wie die spieler handeln werden.

was mich interessieren würde, ist ob neben der antwort oder der handlung die man begehen auch steht, was für auswirkungen das hat.
Wenn du jemanden tötest ist das ja klar, aber es wird ja aber z.B. auch unterschiedliche harte bestrafungen oder entscheidungen geben, von welchen dann nicht ersichtlich ist wie "böse" oder ob die Entscheidung überhaupt "böse" ist.

Sogesehen wäre es auch interessant zu wissen, wie böse die Tat ist, wenn man zum beispiel einen grauen jedi/sith spielen will, und daher den "mittel-bösen" weg wählen will...
 
Alt 08.02.2010, 16:27   #10
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

ich sags nochmal wie auch in einem anderen thread schon:
von vornherein zu sagen "Ich werde Gut" oder "Ich werde Böse" ist der falsche weg.

Nicht deine Gesinnung bestimmt deine Handlungen, sondern deine Handlungen bestimmen deine Gesinnung!

In der Gruppe wirst du mit den Entscheidungen deiner Gruppenmitglieder leben müssen und ich glaube auch nicht, dass du selbst wenn du dagegen stimmst die volle Punktzahl abgezogen bekommst wie die Gruppenmitglieder, die dafür stimmen den Captain zu töten. Aber ein gewisser Abzug muss schon sein, denn du hast dir ja die Gruppe ausgesucht was ja auch eine Entscheidung ist Unwissen schützt vor Strafe nicht.

Zu erwarten dass du alles und jeden nach deinen Wünschen beeinflussen kannst und somit den perfekten hellen oder dunklen Char hochspielst ist etwas naiv. Es wird genug Entscheidungen geben, die positiv aussehen sich aber fatal auswirken. Auch umgekehrt. Das ist auch gut so dass du nicht überall sehen kannst ob du dich gerade ins Verderben reitest. Diese "Kein Reset" Einstellung von SWTOR gefällt mir sehr denn dadurch verlieren die Spieler mal die Auffassung dass sie in einem Spiel alles machen können, wie es ihnen passt
 
Alt 09.02.2010, 09:55   #11
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Erstmal: Danke für die schönen Antworten! Angenehme und freundliche Comm hier (selbst bei "harten Diskussionen").

Zum Thema: Ich finde es wirklich interessant, wenn man durch seine Gruppe auch mal in eine andere Richtung gedrängt wird und sich vielleicht so doch vom Jedi zum Sith oder vice versa entwickelt.

Wenn jeder eine Stimme hat und mitentscheiden kann wäre klasse, so dass dann die Auswirkungen des Handelns der Gruppe nicht zu 100% auf jeden Spieler zurückfällt. Für mich persönlich ist diese Möglichkeit der Gut-Böse Möglichkeit eine wirklich tolle Sache. Das liebe ich an den Bioware Games. Man hat das Gefühl sich wirklich für einen Weg entscheiden zu können.

Das Ganze auch noch in einem MMORPG zu finden, ist doch der absolute Hammer. Alleine die Option zu haben wirklich Böse zu sein oder sich von Böse zu Gut zu entwickeln birgt soviele Facetten.
 
Alt 09.02.2010, 10:20   #12
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Ich habe an anderer Stelle schon das Problem mit diesen "Gut und Böse" Handlungsmöglichkeiten geschildert.

In der menschlichen Natur/Kultur kommt das Bedürfnis "böse" zu sein, quasi nicht vor.
Es ist weder in einem Computerspiel, noch in meinem RL ein versteckter Wille, Frauen, Kinder, Wehrlose Gefangene etc zu töten oder bösartig zu handeln.

Das Imperium der alten Schule (Episode 4-6) kam auch ohne diese überzeichnete Darstellung von gut und böse aus. Das Imperium war auch im Grunde genommen gar nicht böse, sondern es wollte ja gutes (Ordnung und Sicherheit für die Galaxie) nur halt um JEDEN Preis. Das macht sie zu den Bösen.

Der Gute Krieg ist es, der jede Sache heiligt.
Eine Gesinnung die das Imperium nicht kennt und den Jedi überlässt.

In der Realität ist es im übrigen genau andersherum, die Imperien kannten Ehrenkodex, Kriegskultur und Wahrheit, ihre Gegener aber sogut wie nie, aber das ist ein anderes Thema.

Jendefalls, man ist kein Sith weil man Kinder umbringt und sadistische Mordlust in sich trägt, das "alte" Imperium war auch nicht nach diesen Prinzipien Gegliedert.
Wäre es auf diesen Prinzipien aufgebaut gewesen, niemand hätte es cool oder geil gefunden, sondern eine klare Antihaltung eingenommen.

Star Wars war einer der ersten (und einzigen) Filme, bei dem das erklärte "böse" fast genausoviele Anhänger in der Fangemeinde fand, wie die eigentlichen Helden.

Wird man es schaffen DIESES Imperium mitzubegründen, jenes, das wirklich den schwarzen Glanz eines faschistischen Reiches durchblitzen lässt, oder nicht?

Darauf wird es ankommen.
 
Alt 09.02.2010, 11:42   #13
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

so wie ich das hier gelesen und verstanden habe, wird es ein Würfelsystem geben worin jeder mal dran kommt die Story in entsprechende Bahnen zu lenken.

Ein Auszug:"Auf dem zweiten Bild kann man das Würfelsystem in Dialogszenen erkennen. Da alle Dialoge in Sequenzen erzählt werden, könnt ihr so abwechselnd den weiteren Verlauf der vollsynchronisierten Gespräche bestimmen."

http://oldrep.gamona.de/die-ersten-ingame-bilder/3/

bin auch gespannt ob das dann nicht entfernt wird, oder ob jeder für sich entscheiden kann. Es wird sicher ein Aufschrei geben, und ich denke es könnte auch nerven wenn man sich anders entscheiden wollte.

Bin echt gespannt wie es dann tatsächlich sein wird.

Aber hej, die NPC in KOTOR müssten sich auch damit zufrieden geben was ich entschieden habe, hehehehe...
 
Alt 09.02.2010, 14:33   #14
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Lazzarus
so wie ich das hier gelesen und verstanden habe, wird es ein Würfelsystem geben worin jeder mal dran kommt die Story in entsprechende Bahnen zu lenken.

Ein Auszug:"Auf dem zweiten Bild kann man das Würfelsystem in Dialogszenen erkennen. Da alle Dialoge in Sequenzen erzählt werden, könnt ihr so abwechselnd den weiteren Verlauf der vollsynchronisierten Gespräche bestimmen."

http://oldrep.gamona.de/die-ersten-ingame-bilder/3/

bin auch gespannt ob das dann nicht entfernt wird, oder ob jeder für sich entscheiden kann. Es wird sicher ein Aufschrei geben, und ich denke es könnte auch nerven wenn man sich anders entscheiden wollte.

Bin echt gespannt wie es dann tatsächlich sein wird.

Aber hej, die NPC in KOTOR müssten sich auch damit zufrieden geben was ich entschieden habe, hehehehe...
Hallo Lazzarus,

danke für den Link. Das ist natürlich auch interessant! Würfeln um die Entscheidung ... tja, hab ich wohl verloren, ich glaub ich bin der schlechteste Würfler auf diesem Planeten!

BioWare wird sicherlich etwas Vernünftiges hinbekommen. Aber es ist natürlich immer schwer alle Leute zufrieden zu stellen, gerade bei so etwas "Schwerwiegendem" wie die Gesinnung des eigenen Charakters.
 
Alt 09.02.2010, 15:49   #15
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von MatzeAsObi
muss man die queast eigendlich in einer gruppe machen oder geht das auch alleine ??
???????????????????????????????
Und ob das in dem spiel ein pvp oder pve server is.

sorry hab keine mmo erfahrung.
 
Alt 09.02.2010, 15:59   #16
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Nein, der Großteil vom Spiel soll auch allein machbar sein.
Das heißt du kannst mit einer Gruppe spielen, musst, aber nicht.
Ganz wie du willst.

Und zu den Serverarten ist im Moment noch nichts bekannt.

Zitat:
Zitat von Fegefeuer
und bei der andern frage ka was du meinst steh woll auf den schlauch
Ah ich glaub er meint, ob das dann ein PVP oder PVE Server ist...

Naja um die Frage zu beantworten, beides... kann auch ein RP Server sein, das hat damit nichts zutun auf jeden Server wird es den gleichen Inhalt geben.
Das sind nur spezifizierungen zb.:

PVP Server sind die Leute die sich eben gerne gegenseitig die Köpfe einhaun...
PVE Server sind die Leute die Raid Bossen gerne die Köpfe einhauen.
RP Server sind die Rolenspieler unter uns "die so lustig reden" ach sollte nur ein Scherz sein.


Hm irgendwo oder jemand muss doch eine bessere Erklärung dafür haben... bin grad zu faul.
 
Alt 09.02.2010, 15:59   #17
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

naja die story soll man laut BW alleine schaffen ohne das man in eine grp muss

und bei der andern frage ka was du meinst steh woll auf den schlauch
 
Alt 09.02.2010, 16:10   #18
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Draxxar
Soweit ich das gesehen habe ist das eine Gruppenquest. Im Video ist auf jedenfall ein Sith Warrior (Player) und ein Bounty Hunter (Player) zu sehen.
Aber der Großteil des Spieles wird auch solo machbar sein. Also kann man weitgehend selbst entscheiden in welche Richtung man sich entwickeln möchte.

Ich finde es halt gerade interessant, wie sich das Gut/Böse-System in Gruppen gehandhabt wird. Daher habe ich den Thread aufgemacht.

@MatzeAsObi: Deine Frage bezüglich PvP/PvE habe ich dir per PM geschickt, da OT
 
Alt 09.02.2010, 16:27   #19
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

alles klar vielen dank an euch.

muss mich da erstma reinfuchsen.hab rollenspiele immer nur offline gespielt.
komm ja aus der bf2 und css szene.

aber nun back to topik.

mfg
 
Alt 09.02.2010, 16:34   #20
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Luffey
Hm irgendwo oder jemand muss doch eine bessere Erklärung dafür haben... bin grad zu faul.
bin dir da gern behilflich:

1. PVP: Server für Spieler, denen es am wichtigsten ist sich mit anderen Spielern zu messen um herauszufinden wer besser ist.
2. PVE: Server für Spieler, denen es am wichtigsten ist gegen computergesteuerte Gegner zu kämpfen, ob jetzt in kleinen Gruppe aber auch in Raids (über 8 Leute normalerweise)
3. RP: Server für rollenspiel-interessierte Spieler, die gerne tiefer als gewöhnlich in die Spielwelt eintauchen wollen und deswegen ihre Spiel und Verhaltensart an die Hintergrundgeschichte des Spiels anpassen.

zum thema komisch reden: Starwars ist nicht Mittelalter. Mir sind Scifi Rollenspiele viel lieber als Fantasy weil man da eben net so hochgestochen reden muss. Gewisse Umgangsformen gibts schon ("waun i redn wü wiri normal red schoid in pc o" =wenn ich reden will wie ich normal rede schalt ich den pc ab) sonst ist das ganze nicht authentisch.
 
Alt 09.02.2010, 17:11   #21
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von TalAkkonchi
bin dir da gern behilflich:

1. PVP: Server für Spieler, denen es am wichtigsten ist sich mit anderen Spielern zu messen um herauszufinden wer besser ist.
2. PVE: Server für Spieler, denen es am wichtigsten ist gegen computergesteuerte Gegner zu kämpfen, ob jetzt in kleinen Gruppe aber auch in Raids (über 8 Leute normalerweise)
3. RP: Server für rollenspiel-interessierte Spieler, die gerne tiefer als gewöhnlich in die Spielwelt eintauchen wollen und deswegen ihre Spiel und Verhaltensart an die Hintergrundgeschichte des Spiels anpassen.

zum thema komisch reden: Starwars ist nicht Mittelalter. Mir sind Scifi Rollenspiele viel lieber als Fantasy weil man da eben net so hochgestochen reden muss. Gewisse Umgangsformen gibts schon ("waun i redn wü wiri normal red schoid in pc o" =wenn ich reden will wie ich normal rede schalt ich den pc ab) sonst ist das ganze nicht authentisch.
Hallo,

das ist aber sehr verallgemeinert dargestellt.

PvE Server:
Dort wird PvP und PvE total getrennt. Mann kann keine Feindlichen Spieler auserhalb von instanzierten PvP-Spielen(Arena,Schlachtfelder) nicht angreifen außer der andere willigt ein. Sprich manche Spiele biten eine Duell option wo man sich mit dem Feind messen kann. Oder man muss sich für das PvP "flagen" ist also Angreifbar aber kann auch jeden anderen fürs PvP geflaggedten angreifen.

Vorteil: Man hat kein Geganke. Da bedeutet man wird wärend man gegen Monster kämpft nicht von einem Mitspieler gestört und becamped. Es ist also sehr stress und frust frei.

Nachteil: Es fehlt der Nervenkitzel. Manche mögen gerade eine unberechenbare feindliche Welt.

PvP Server: Jeder kann jeden angreifen oder zumindest man kann die feindliche Fraktion angreifen. Einschränkungen dafür gibt es wen überhaupt nur in Städten und Startgebieten. Alles drüber hinaus ist gefährlich.

Vorteil: Es kommt ein richtiges Kriegsfeling auf. Die Welt ist gefährlicher und PvE(Monster hauen) und PvP (Spieler verhauen) werden nicht richtig getrennt. Man hat halt richtiges OpenPvP. So gewöhnt man sich schnell an, die Kamera vom Monster weckzuschwenken und immer über seine Schulter zu blicken. Es macht halt die Welt unberechenbarer und Spannender! So steigt man nach ner langen öden reise vom Pferd ab um nen Feind schnell umzunieten, oder man kämpft verbissen mit einem feind um einen Spawnpunkt. So wird man andauernd am langweiligen Farmen gehindert und gezwungen mit einem Feind Spass zu haben.

Nachteil: Spannung kann auch schnell in Öden frust wechseln. Wen eine Zone total vom Feind domminiert wird, ist man gezwungen die Zone zu wechseln oder man muss PvP betreiben. Oder manche Spieler becampen einen, sprich sie haben Spass den Spieler zu Ganken, was soviel heist sie warten das du wieder kommst oder suchen den nahen bereich ab und töten dich immer wieder obwohl der Kampf total sinnlos ist, da sie in der überzahl sind oder der Gegner deutlich stärker ist...


Beide Server haben seine Vor unt Nachteile. Es kommt auch darauf an wie die Regeln sind. So empfinde ich einen PvE server als extrem langweilig. Dafür ist ein PvP-Server mit fairen und reifen Mitspielern eine große Bereicherung. Aber es kann halt auch zu unschönen Situationen kommen, da die Freiheiten auch missbraucht werden können und werden.


grüße
 
Alt 10.02.2010, 09:42   #22
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Tagtraeumer
Hallo,

das ist aber sehr verallgemeinert dargestellt.

PvE Server:
Dort wird PvP und PvE total getrennt. Mann kann keine Feindlichen Spieler auserhalb von instanzierten PvP-Spielen(Arena,Schlachtfelder) nicht angreifen außer der andere willigt ein. Sprich manche Spiele biten eine Duell option wo man sich mit dem Feind messen kann. Oder man muss sich für das PvP "flagen" ist also Angreifbar aber kann auch jeden anderen fürs PvP geflaggedten angreifen.

Vorteil: Man hat kein Geganke. Da bedeutet man wird wärend man gegen Monster kämpft nicht von einem Mitspieler gestört und becamped. Es ist also sehr stress und frust frei.

Nachteil: Es fehlt der Nervenkitzel. Manche mögen gerade eine unberechenbare feindliche Welt.

PvP Server: Jeder kann jeden angreifen oder zumindest man kann die feindliche Fraktion angreifen. Einschränkungen dafür gibt es wen überhaupt nur in Städten und Startgebieten. Alles drüber hinaus ist gefährlich.

Vorteil: Es kommt ein richtiges Kriegsfeling auf. Die Welt ist gefährlicher und PvE(Monster hauen) und PvP (Spieler verhauen) werden nicht richtig getrennt. Man hat halt richtiges OpenPvP. So gewöhnt man sich schnell an, die Kamera vom Monster weckzuschwenken und immer über seine Schulter zu blicken. Es macht halt die Welt unberechenbarer und Spannender! So steigt man nach ner langen öden reise vom Pferd ab um nen Feind schnell umzunieten, oder man kämpft verbissen mit einem feind um einen Spawnpunkt. So wird man andauernd am langweiligen Farmen gehindert und gezwungen mit einem Feind Spass zu haben.

Nachteil: Spannung kann auch schnell in Öden frust wechseln. Wen eine Zone total vom Feind domminiert wird, ist man gezwungen die Zone zu wechseln oder man muss PvP betreiben. Oder manche Spieler becampen einen, sprich sie haben Spass den Spieler zu Ganken, was soviel heist sie warten das du wieder kommst oder suchen den nahen bereich ab und töten dich immer wieder obwohl der Kampf total sinnlos ist, da sie in der überzahl sind oder der Gegner deutlich stärker ist...


Beide Server haben seine Vor unt Nachteile. Es kommt auch darauf an wie die Regeln sind. So empfinde ich einen PvE server als extrem langweilig. Dafür ist ein PvP-Server mit fairen und reifen Mitspielern eine große Bereicherung. Aber es kann halt auch zu unschönen Situationen kommen, da die Freiheiten auch missbraucht werden können und werden.


grüße
Hallo Tagtraeumer,

sehr schön erklärt und genau meine Meinung!

gerade das hier:
Dafür ist ein PvP-Server mit fairen und reifen Mitspielern eine große Bereicherung.[/quote]Das stimmt vollkommen! Es ist spannend Gegner zu haben die auf Ganken verzichten. Es ist eine klasse Sache wenn vielleicht sogar einen Erzfeind hat. Ist mir schonmal passiert und macht wirklich Spaß. Wir haben ungefähr gleich schnell gelevelt und uns regelmäßig bekriegt. Aber natürlich in einem sehr spaßigen Rahmen. Wenn man besiegt/gesiegt wurde/hat sind wir unserer Wege gegangen. Das bringt Spannung und Spaß.

Es ist Geschmackssache. Aber bei vernüftigen Spielern ist es wirklich klasse...dummerweise weiß man dies nicht vorher.
 
Alt 10.02.2010, 12:35   #23
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Draxxar
Hallo Tagtraeumer,

sehr schön erklärt und genau meine Meinung!

gerade das hier:


Das stimmt vollkommen! Es ist spannend Gegner zu haben die auf Ganken verzichten. Es ist eine klasse Sache wenn vielleicht sogar einen Erzfeind hat. Ist mir schonmal passiert und macht wirklich Spaß. Wir haben ungefähr gleich schnell gelevelt und uns regelmäßig bekriegt. Aber natürlich in einem sehr spaßigen Rahmen. Wenn man besiegt/gesiegt wurde/hat sind wir unserer Wege gegangen. Das bringt Spannung und Spaß.

Es ist Geschmackssache. Aber bei vernüftigen Spielern ist es wirklich klasse...dummerweise weiß man dies nicht vorher.
Ja das könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, wobei man das was du gerade angesprochen hast auch auf einem PvE Server machen könnte. Den der jenige, bzw dein Nemesis, kann dich ja zum DUell herausfordern.

Der einzige Unterschied ist das er dich nicht überraschend angreifen kann. Aber das ist auch nur der erste schlag.

Ich bin mehr der PvE Typ, weil im Open Pvp zu viel Schund und Terror getrieben wird. Ich wäre für so eine Art Polizei bzw. Kopfgeldjäger (NPC's) die für Ordnung sorgt. Damit es im Rahmen bleibt.
 
Alt 10.02.2010, 14:15   #24
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Zitat:
Zitat von Lazzarus
Ja das könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, wobei man das was du gerade angesprochen hast auch auf einem PvE Server machen könnte. Den der jenige, bzw dein Nemesis, kann dich ja zum DUell herausfordern.

Der einzige Unterschied ist das er dich nicht überraschend angreifen kann. Aber das ist auch nur der erste schlag.

Ich bin mehr der PvE Typ, weil im Open Pvp zu viel Schund und Terror getrieben wird. Ich wäre für so eine Art Polizei bzw. Kopfgeldjäger (NPC's) die für Ordnung sorgt. Damit es im Rahmen bleibt.
Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich mag dieses Berechenbar und absolute Sportliche nicht.

Insbesonders bekannte Gesichter die man Unfairerweise in den Rücken fählt, weil sie es "gestern" gemacht haben ist eine lustige Abwechslung. Man muss halt den Terror lieben und einen eigenen verhaltens Kodex haben, damit zurecht kommen das andere einen anderen Kodex oder überhaupt keinen haben.

Zb: Rubbelte ich in WOW Grundsätzlich über jeden nicht grauen Feind. Der war ja von der Allianz und einmal muss man da schon drüber. Ok, wen man Questen musste, hat man erst den Quest zu ende Gemacht. Wen er dann wieder gekommen ist und keine Anstallten gemacht hat anzugreifen, hab ich aus Respekt Gewunken und bin weiter Geritten. Wen er lila oder rot war hab ich gewartet bis meine zeit kam. Selber schult wen er nicht über seine schulter schaut!

Es ist ja gerade das "Dreckige", Hinterhältige und Erbarmungslose was mir an einem PvP-Server gefällt. Einen "grauen" Mitspieler aber an der Leiche zu becampen, das ist Armselig und unehrenhaft. Darüber lach ich dann eher als das ich mich darüber aufrege. Frage im Global ob mir vieleicht einer Helfen kann(was aber auch oft verpöhnt ist) und suche mir halt ein anderes Quest gebiet oder suche eine Gruppe und mache den zu zweit Blatt., oder falle ihm wie oben beschrieben zum richtigen Zeitpunkt in den rücken.

Faire Duelle gibt es nur bei bekannten und herausfordernden Gegnern. Die lässt man sich wieder Beleben, Regen und haut sie dann wieder ins Grass.
 
Alt 10.02.2010, 16:51   #25
Gast
Gast
AW: Gut-Böse Entscheidungen in Gruppenquests/Instanzen

Ich denke die Antwort auf die TE Frage ist recht einfach und so in etwas stelleich es mir vor:

(Sorry falls schon jemand sowas in der Art genannt hat.. ich habe mir hier nicht alle Posts durch gelesen)

Das ist quasi eine "If Then Else" Geschichte..

Vermutlich wird es 3 unterschiedliche Storyverläufe bei so einer Aktion geben:

1. 2 Spieler antworten Böse

2. 2 Spieler antworten Gut

3. 1 Spieler antwortet gut und 1 Spieler Böse (In diesem Fall wird es wohl eine extra Sequence geben.. allerdings erhält Spieler 1 "gute" Punkte und Spieler 2 "böse" Punkte)
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie gut oder Böse ist Gut/Böse m_coaster Allgemeines 64 18.10.2011 09:49
Gut und Böse Ohnesorg Allgemeines 21 13.09.2011 10:46
Künstliche Trennung Gut-Böse SpaceWarrior Allgemeines 32 26.01.2011 20:24
Was ist Gut oder Böse? Lord-Star Allgemeines 19 30.06.2010 14:28

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor gut böse auswirkungen

,

swtor böseste entscheidung