Antwort
Alt 03.02.2010, 08:44   #1
Gast
Gast
atmosphäre in MMO's

hallo,

die entwickler versprechen ja einiges mit SWTOR, und ich freue mich natürlich riesig darauf. ich spiele zur zeit HDRO, und fühle mich dort als glegenheitsspieler mit einer vorliebe für stimmige (fantasy-)welten und einem hang zum rollenspiel sehr gut aufgehoben.

allerdings habe ich so meine befürchtungen, ob die entwickler die dichte atmosphäre, die in den preview videos angedeutet wird auch tatsächlich in einem
MMO umsetzen können. alleine schon die kamerafahrten bei den dialogen sind ja eine super sache, aber wie verhält es sich, wenn haufenweise (vielleicht springende, spamende und/oder halbnackte) andere spieler um den questgeber herumstehen, die auch gerade die quest annehmen?

ich erlebe es bei dem vergleich WOW/HDRO. ich denke, beide spiele bieten auch viel an spieltiefe und atmosphäre außerhalb vom leveln und raiden (bei WOW war es jedenfalls anfangs so, ich habe ca. 1,5 jahre nach release gespielt). dennoch hat man immer das gefühl, der hauptteil der spielerschaft will nur möglichst schnell maxlevel erreichen, und dann in den nächsten grössten raid und das beste equip. dialoge werden nur schnell durchgeklickt, auf die welt wird eh nur mit einem halben auge geschaut und die story, naja. (hier gibt es übrigens eine ähnliche diskussion, im bezug auf HDRO).

natürlich gibt es speziell bei HDRO auch viele, die anders spielen, gerade auf dem rp server. aber ich denke, das dilemma kennt jeder, der eine weile MMO's gespielt hat. deshalb mein bedenken: angenommen, das spiel hält alles das, was es so verspricht – sind die spieler überhaupt bereit dafür?
 
Alt 03.02.2010, 09:39   #2
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von bruce_wayne
... – sind die spieler überhaupt bereit dafür?
Defiitiv nicht. Auch hier werden dir Leute über den Weg laufen, wo du dich fragst, ob sie jeden Morgen mit einer Pfanne geweckt werden.
HdRO hat da noch eine relativ sehr gute und reife Community. Das geht in anderen Spielen noch ganz anders ab (besonders die PvP lastigen ).

Aber auch in diesem Spiel wirst du teilweise im Chat blind werden, wirst gewissen Channels ausblenden, da es Spam Channels sind. Undank der Anonymität des Spielers benehmen sich nunmal viele wie Master of Universe mit Hirn eines 6 Jährigen (oder tiefer).

Nein, die Spieler sind Definitif nicht bereit. Die Frage ist nur, was bietet dir das Spiel, um dir deinen Spaß zu lassen!? Aber letztendlich zählt auch hier nur, wen kennst du alles bzw wen lernst du kennen, mit denen du Mords Spaß haben wirst. Der Bekanntenkreis wird Stück für Stück Größer. Und die MMO Nomaden ziehen derweil lautstark und gefiltert an dir vorbei.

Das Spiel kann die Spieler nicht erziehen. Es kann einfach nur Spaß machen und dir die Möglichkeit bieten, dass du dir deinen Spaß erhalten kannst
 
Alt 03.02.2010, 10:39   #3
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Aus einem anderen MMO kann ich für mich persönlich aus Erfahrung nur meinem Vorredner beipflichten.

Auch bei mir selbst hab ich festgestellt, dass ich die ersten paar Quests durchgeklickt hatte. Nun, wo der Char etwas höher ist, nehme ich mir aber auch die Zeit, mich in der Welt umzusehen und die Questtexte ( die für die Aufgabe nicht zwingend zu lesen sind ) durchzulesen. Ich denke am Anfang will man schnell ein paar Level hinter sich bringen. Später nimmt man sich eher Zeit.

Wenn das erste Quest gleich eine halbe Seite Zusatztext hat, finde ich selbst das nicht so gut. Lieber langsam steigern, so lesen es auch mehr.

Das Chatkanäle zu Spam - und Flamekanälen werden, kann man wohl nie verhindern. Aber dazu hat uns das Entwicklerteam ja die Ignore Funktion geschenkt.

Gegen die halbnackten Spieler, die überall rumstehen, kann man derzeit wohl wenig machen. Es sei denn, man gibt ihnen von Anfang an ein Mindestmaß an Bekleidung ( z.B. einen Overall oder so).
 
Alt 03.02.2010, 12:33   #4
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Ich denke, BioWare wird das schon sehr leicht hinkriegen, dass die Rollenspieler unter uns sich die Questtexte durchlesen, ganz einfach weil es, wie in Mass Effect bspw, wo sie ja auch das Dialogsystem von übernommen haben, in einem Gespräch mit dem NPC übermittelt wird und nicht so lieblos in Form von "Klick drauf, Texttafel erscheint, annehmen, fertig" präsentiert wird.
Bei WoW lese ich mir Questtexte auch nicht durch. Warum auch? Lieblos gestaltet, unzusammenhängende Quests, das empfinde ich als eher lästig. Bei SWTOR werde ich mir auch anhören, was die NPCs zu sagen haben, denn man kann wirklich mit ihnen reden.
 
Alt 03.02.2010, 12:47   #5
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von Hamrok
Das Spiel kann die Spieler nicht erziehen. Es kann einfach nur Spaß machen und dir die Möglichkeit bieten, dass du dir deinen Spaß erhalten kannst
danke für die antworten, und das ist meine lieblingsantwort ich sehe das ähnlich. dennoch habe ich in der letzten zeit das gefühl, dass bei solchen spielen eben doch die anderen spieler den hauptteil der atmosphäre und des spielspaßes ausmachen. insofern bin ich sehr gespannt, wen SWTOR so anziehen wird.
 
Alt 04.02.2010, 02:58   #6
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Ich denke, dass du beim Ansprechen eines Questgebers kurz aus dem Spiel gerissen wirst in eine Art Cutszene. Also andere sehen dich nur am Questgeber stehen und nur du siehst ausschliesslich den Questgeber, deinen eigenen Charakter und andere beteiligten NPCs. Die Atmosphäre bliebe dir dann erhalten, egal was um dich herum passiert.

Meine Vermutung ist rein technischer Natur.

-Es wird verhindert, dass du in Dialogen mit mehreren NPCs diese übersiehst vor lauter Spielern

-Es wird verhindert, dass andere Spieler schon Story zu sehen bekommen, die sie selber noch erleben werden.

-Es wird verhindert, dass Spieler warten müssen, bis andere Spieler ihre Dialoge durchgeführt haben um selbst endlich mit dem Questgeber sprechen zu können.

-Es wird verhindert, dass Spieler Questgeber blockieren können, indem sie in Multiple-Choice-Situationen nicht antworten und afk gehen.
 
Alt 04.02.2010, 09:28   #7
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Sowas nennt man "phasing".

Am Beispiel HdRO: Mehrere können gleichzeitig den Bankfuzzi ansprechen und jeder einzelne wird sehen, dass dieser sich ihm zuwendet und mit ihm spricht.
Oder auch in Quests in denen etwas zerstört werden soll: Beim Questinhaber brennt das Zelt lichterloh ab und zerfällt zum Aschehäufchen, alle anderen die da nur so herumlaufen sehen aber das intakte Zelt.


@Topic: Ich glaube auch, das die Athmosphäre stark von der Community abhängt. Der Hersteller/Provider kann zwar mit Programmfunktionen wie etwa "ignore" oder dem Vorhandensein von Emotes sowie klaren Regeln für Chatchannel und Namen etc. viel dazu beitragen, aber letztlich wird es immer Stimmungskiller unter den Spielern geben. Die meisten noch nicht einmal vorsätzlich, sondern aus Faulheit und/oder Unwissenheit.
(Den einen störts, wenn man mitten durch ihn hindurchrennt, dem anderen ist's Wurst, dem fällt evtl. noch nichtmal ein, dass er andere damit belästigt)
 
Alt 04.02.2010, 11:59   #8
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Wenn es um Athmosphäre geht, dann ist für mich entscheidend, welcher Art Athmosphäre das Game vermittelt. Stimmige Spielwelt, intelligente Quests, fesselnde, spannende Story, überraschende Wendungen.
Halt alles, was KOTOR ausmachte.
Wie da die Spieler auftreten, ist für mich eher nebensächlich.
Wenn die Möglichkeit besteht, spiele ich generell auf RP-Servern.
Denn für mich ist wichtig, in die Welt eintauchen zu können und ein Teil von ihr zu sein.

Bei HdRO z.B. dachte ich mir, als ich das erste Mal in die Welt eintauchte: "Hey, so hab ich mir Mittelerde in meiner Phantasie immer vorgestellt. Zumal der Schrifsteller ja sehr präzise Beschreibungen von Umgebung, Lebensgewohnheiten etc. integriert hat.
Beim Spielen der epischen Geschichte findet man sowohl den Verlauf, wie auch die Orte und Helden der Bücher wieder.
Und wenn man dann Gandolf begegnet und mit ihm interagiert - dann ist das schon ein großer Moment.
Der einzige Nachteil bei HdRO ist, das die Balance zwischen Solo- und Gruppenspiel sehr unausgewogen ist.
In der Gruppe gibt es etwa dreimal so viel XP wie Solo, was für Gelegenheitsspieler sehr nachteilig ist.
Wenn man mal paar Tage nicht spielen kann oder 2 Wochen verreist, braucht man eine neue Gruppe.
 
Alt 04.02.2010, 16:01   #9
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Also ich gehöre zwar eher zu denen, die nicht länger als eine Woche brauchen bis Levelcap, da ich Story und Quest nie gelesen habe.

Bei SWTOR könnte das aber etwas anders sein(Voice/Kamera). Wobei sich das im Spielverlauf dann auch wieder verändert.

Mal als Beispiel:

Bei Kotor 1 und 2 habe ich am anfang noch bei allen InGame Unterhaltungen zugehört.. aber irgendwann kommt der Punkt, wo man merkt was genau relevant ist um das Spiel durch zu zocken. Man hat quasi viele Texte einfach nur noch weggeklickt, weil man genau wusste wie der Hase läuft und was genau an Story wichtig ist, um es durch zu spielen.

Fazit am Ende angekommen und es ist sind auch nicht mehr als 5 Tage vergangen.

Aber die Atmosphäre wird wohl definitiv gut rüber kommen. Ich werd mich aber nicht an jedem kleinen Dialog festklammern, da ich mehr am Endcontent interessiert bin. Story, Voice, Kamera ist gut und schön.. aber lange aufhalten werd ich mich trotzdem nicht.
 
Alt 04.02.2010, 17:42   #10
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Ich bin quasi das Gegenteil von Nachtwesen
Ich lese alle Texte. Bedanke mich beim Quest-NPC für die Information.
Löse alle Nebenquest.
Erkunde alle zugänglichen Gebiete.
Keine Höhle, die ich nicht finde und erkunde.
Kein Gebüsch, hinter das ich nicht sehe (na das ist dann doch etwas übertrieben).
Keine Truhe, in der nicht ein Zettel von mir drin liegt: "Ich war schon da".
Oder ich verbringe auch einfach mal paar Stunden nur mit craften und handeln.
Oder ich treffe einen RP-Charakter, komme ins Gespräch und ... irgendwann wird es Zeit, schlafen zu gehen.
Oder mit der Gilde mal ingame-Spiele spielen (HdRO Spieler wissen, was ich meine).


Der Weg ist das Ziel. Zeit ist relativ. Der Levelcap ist nichts, das Spielerlebnis ist alles.
 
Alt 04.02.2010, 17:52   #11
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von Thimur
Der Weg ist das Ziel. Zeit ist relativ. Der Levelcap ist nichts, das Spielerlebnis ist alles.
Richtig. Nur jeder sieht sein Spielerlebnis wo anders. Bei mir kommt es erst richtig mit Levelcap und PvP.
 
Alt 04.02.2010, 18:07   #12
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Hat ja auch keiner was gegen.
Zum Glück gibt es verschiedene Geschmäcker.

Für mich stehen PvE, Rollenspiel und Craften im Mittelpunkt. Das ist, was mich lange Zeit im Spiel hält. PvP ist für mich ne nette Abwechslung, aber nicht essentiell.
Für mich besteht ein besonderer Reiz darin, Solo Aufgaben zu lösen, die nur von wenigen Solo angegangen werden.
Was mich nicht hindert, anderen Spielern zu helfen.
Aber einen Gegner in die Knie zu zwingen, der wesentlich stärker ist als man selbst unter Ausnutzung aller Selbsterhaltungsmaßnahmen und nach einer scheinbar "unendlich langen Zeit" den Bruchteil einer Sekunde schneller zu sein und, wenn auch schwer verwundet, zu obsiegen. Das find ich geil.
Zu schaffen, was die Meisten gar nicht erst versuchen.
Was aber wohl vor allem auf die Spieler zutrifft, die bis zum Erscheinen von WoW nur Singelplayer gespielt haben.
Natürlich macht es auch Spaß mit einer eingespielten Gruppe unterwegs zu sein oder auf großen PvP-Schlachtfeldern um die Eroberung einer Stadt zu kämpfen. Also schon mehr in Richtung e-Sport/Action-Strategie.
 
Alt 05.02.2010, 08:43   #13
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

ohne dich und deine spielweise irgendwie angreifen oder verurteilen zu wollen, habe ich mit meinem ersten post eigentlich genau das gemeint, was du in deinem post beschreibst, Nachtwesen

es hört sich ja fast nach harter arbeit an, wenn du alle gängigen (online?)games innerhalb weniger tage auf maxlevel schaffst. was macht man denn ab diesem zeitpunkt? PvP, raiden, highcontent items farmen? und dann: nach mehr inhalten schreien. mehr endcontent! und warum sollen sich die entwickler dann die mühe machen, schöne landschaften, stimmige quests und NPC's mit charakter und eigenleben zu entwerfen, wenn an denen auf dem weg zum maxlevel eh nur vorbeigerannt wird?

verstehe mich bitte nicht falsch, jeder hat andere prios und seine eigene art zu spielen, und das ist gut so. aber ich habe das gefühl, dass diese sehr leistungsbetonte so-schnell-wie-möglich-zum-highcontent-kommen-spielweise ansteckend ist und immer weiter um sich greift, je älter ein MMO wird. und da sich die entwickler natürlich nach der mehrheit richten müssen, wird eben auf diese mentalität hin entwickelt.
 
Alt 08.02.2010, 10:53   #14
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von bruce_wayne
es hört sich ja fast nach harter arbeit an, wenn du alle gängigen (online?)games innerhalb weniger tage auf maxlevel schaffst. was macht man denn ab diesem zeitpunkt? PvP, raiden, highcontent items farmen? und dann: nach mehr inhalten schreien. mehr endcontent! und warum sollen sich die entwickler dann die mühe machen, schöne landschaften, stimmige quests und NPC's mit charakter und eigenleben zu entwerfen, wenn an denen auf dem weg zum maxlevel eh nur vorbeigerannt wird?

verstehe mich bitte nicht falsch, jeder hat andere prios und seine eigene art zu spielen, und das ist gut so. aber ich habe das gefühl, dass diese sehr leistungsbetonte so-schnell-wie-möglich-zum-highcontent-kommen-spielweise ansteckend ist und immer weiter um sich greift, je älter ein MMO wird. und da sich die entwickler natürlich nach der mehrheit richten müssen, wird eben auf diese mentalität hin entwickelt.
Nein es ist keine harte Arbeit. Das geht ganz von allein. Ich nehm mir das Wochenende damit ich ohne Zeitverlust durch komme. Zu Mittag gibt es nur den Pizzaman..

Ja ich tümmel mich dann zu 90% dort auf, wo ich PvP erwarten kann. Outworld, BG´s, PvP-Locations, Städte oder Baseraids. Dann 5% als Notnagel oder Ersatzman in den großen Raids und 5% Handel etc.

Aus PvP sicht schreie ich nicht nach neuen Endcontent. Solange mindestens schon 5 BG´s und so vorhanden sind.

Aus PvE sicht verstehe ich den Schrei nach Endcontent aber schon. Was macht man wenn man schon 50 mal in dem selben Raid war?

Bei PvP fällt es nicht auf ob du 50 mal in dem selben BG warst. Da geht es hauptsächlich darum die Gegnerzahl zu dezimieren und das macht immer spaß. Unabhängig davon wo es passiert.

Endcontent muss aber vorallem aus dem Grund kommen:

Kommt er nicht, existiert das Spiel nicht lange auf dem Markt, nach heutigen Ansprüchen, der Spieler. Und das ist auch verständlich.

Wenn man bei Eisladen X ein größeres Eis bekommt für den selben Preis, als bei Eisladen Y, dann ist es klar wo man hingeht.

Meiner Meinung nach gibt es keine Qualität in MMO´s, ohne Quantität. Genau das macht ja den Unterschied zu Singleplayer spielen aus. Und vorallem auch den Grund, warum man jeden Monat bezahlt. Wenn man Monatlich bezahlt, kann man auch neuen Content verlangen.

Sicherlich sind die ANsprüche unterschiedlich.. aber man hat eines in der Vergangenheit gesehen:

Beispiel SWG. Dort wurde nur noch Geld von den Spielern kassiert, aber nur sehr seltend neuer Content geliefert. Wer blieb also da? Die Spieler, die wenig wert auf PvE und PvP Content legen. Die Spieler die wegen des Universums und der Story spielen. Überwiegend RP`ler.

Und genau aus dem Grund bin ich zum glück nach dann auch gegangen.

Weil ich Geld in etwas Monatlich gesteckt habe, wofür ich aber keine vernünftige Gegenleistung bekommen habe. Denn ab Levelcap und kurzer Zeit danach, gab es tatsächlich nur noch das Universum und nicht was man als non-rp´ler darin hätte tun können gegen langeweile.

Ein MMO lebt von der weiter Entwicklung. Es muss nach diesem Konzept neuer Content kommen. Und Entwickler die sich daran halten, werden mit extrem hohen Userzahlen bestätigt, das genau das der richtige weg ist. Genau aus dem Grund weil alle Leute wie in meinem Beispiel oben Bei Eisladen X kaufen würden statt bei Eisladen Y.

Wie du schon sagst, ist Atmosphäre für jeden etwas anderes.

Ich bemerke die kurze Atmosphäre beim hochleveln, interessiere mich jedoch z.B aber mehr für die Atmosphäre, das so ein Spiel auch gut mit Usern besucht ist und mir freiraum in Sachen UI/Addons etc gibt. Dann natürlich die Contentapsekte wie PvP und PvE. Die Story selbst spielt für mich nur sehr wenig rolle. Warum werd ich swtor anspielen, wenn ich auf Story kaum wert lege? Weil ich mich in einer SciFi umgebung besser ausgehoben fühle als in Fantasy oder Mittelalter, wenn der Client das bieten wird, was für mich persönlich als Standard, komplex und modern gilt.

Man könnte jetzt auch die Frage stellen.. Warum spielst du kein Spiel, wo es das hochleveln garnicht gibt.. wo es sofort PvP gibt.. ala Battlefield oder Counter Strike..

Das liegt ganz einfach daran, das dort handel, Leute treffen, kommunizieren, frei bewegen, erkunden etc völlig ausgeschlossen ist. Zusätzlich dann noch deswegen, weil es kein SPiel gibt, wo die Welten so groß sind wie in einem MMO. Wo ich selbst entscheide auf welcher Map ich einen Spieler töte. Raubzug- und Entdeckersyndrom

Die Hauptfrage ist aber ansich...

Warum sollte sich jemand, der mehr Wert auf das hochleveln und die Story legt, darum kümmern, ob jemand der es nicht tut, schneller Levelcap erreicht?

Es sind zwei völlig unterschiedliche Spielertypen, die beide garnicht aufeinander achten. Der, der schneller Levelcap erreicht, interessiert sich nicht für den, der noch in der Story unterwegs ist. Und der, der in der Story unterwegs ist, interessiert sich nicht für den, der schon in einem BG ist.

Beide nutzen Ihre völlig eigene Atmosphäre gegen die Langeweile.

Ich sehe es nicht so, das sich einer der beiden von irgendetwas anstecken lässt.
 
Alt 08.02.2010, 12:22   #15
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von Nachtwesen
(..)Wenn man bei Eisladen X ein größeres Eis bekommt für den selben Preis, als bei Eisladen Y, dann ist es klar wo man hingeht. (...)
ich gehe schon seit jeher zu dem eisladen, der das LECKERSTE eis hat, und nicht das BILLIGSTE oder das MEISTE. sonst hast du nämlich genau das deutsche lebensmittel - discounter problem: haufenweise "auswahl" zu billigen preisen, aber keiner wills, weil es im endeffekt nur schrott ist. mir ist dann die qualität doch wichtiger als die quantität.
 
Alt 08.02.2010, 12:41   #16
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von bruce_wayne
ich gehe schon seit jeher zu dem eisladen, der das LECKERSTE eis hat, und nicht das BILLIGSTE oder das MEISTE. sonst hast du nämlich genau das deutsche lebensmittel - discounter problem: haufenweise "auswahl" zu billigen preisen, aber keiner wills, weil es im endeffekt nur schrott ist. mir ist dann die qualität doch wichtiger als die quantität.
Ja die Qualität kommt als Faktor dazu. Aber ich meinte in meinem Beispiel, wenn beide Läden die gleiche Qualität bieten, aber einer von denen mehr zum gleichen Preis anbietet.
 
Alt 08.02.2010, 13:26   #17
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von Nachtwesen
Ja die Qualität kommt als Faktor dazu. Aber ich meinte in meinem Beispiel, wenn beide Läden die gleiche Qualität bieten, aber einer von denen mehr zum gleichen Preis anbietet.
ja, nur wird die qualität bei dem "billigeren" anbieter längerfristig betrachtet leiden. wenn er den konkurrenten nicht rechtzeitig in den bankrott getrieben hat. aber das ist ein anderes thema
 
Alt 08.02.2010, 14:02   #18
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Ich bin der selbe Typus von Spieler wie Nachtwesen. Und deshalb sehe ich es auch erstaunlicherweise in eigentlich allen von ihm geschilderten Punkten haargenauso. Story ist für mich nen nettes Gimmick, versteht mich nicht falsch.....Ich bin nen grosser Bioware Fan. Ich liebe die Stories von denen. Und ich begrüsse die Storydichte und Vertonung von Bioware total. Das ist für mich aber im Prinzip nur ein +Fun Faktor fürs lvln und für die Abwechslung nebenher.

Im Prinzip mag ich auch schnell hoch, weil das eigentliche Spiel für mich erst dann anfängt, wenn man Maximallevel erreicht hat. Das gehört für mich zu MMORPG´s dazu. Einige Wochen, Tage (Je nach System) hochleveln und dann Jahre im Endcontent verbringen.
Genau so sollte es sein und war es im Prinzip immer. Selbst bei XX Stunden pro Tag, sollte man Jahre brauchen, um gescheite Fortschritte zu erlangen. Einer der Gründe, warum ich den Einzug von Gelegenheitsspielern in MMORPG´s bis heute nicht nachvollziehen kann. Aber gut - Gelegenheitsspieler brigen mehr Geld in die Kasse, einfach weil sie mehr sind. Dummerweise gehen die Entwickler dafür aber auch immer mehr auf diese Spielertypen ein. Ein Spagat scheint es da weniger zu geben. Was wohl verständlich ist, denn beide sind das totale Gegenteil.

Und PvP ist einfach nen Selbstläufer - man siehe DAoC. Ein tolles Konzept reichte und man brauchte nur wenig Content nachwerfen. Man ist mit der selben Begeisterung in die Grenzzonen gelaufen, jeden Tag, und es war nie langweilig noch das selbe. Auch wenn sich an den Zonen oder dem Content des Spiels kaum was getan hat. Und die ersten wirklchen Maximalränge ( die auch den Charakter verbesserten und neue Fähigkeiten schenkten) gab es erst nach Jahren. Und das waren alles Vielspieler.
 
Alt 08.02.2010, 14:27   #19
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von PM_Taris
Einer der Gründe, warum ich den Einzug von Gelegenheitsspielern in MMORPG´s bis heute nicht nachvollziehen kann.
Ich kann da eher nicht nachvollziehen, wie man sich mit dieser Spielweise RP Spiele zuwenden kann. Da erwarte ich eher Spiele, woman von 0 auf 100 loslegen kann (CS und co).

Und an dieser Stelle muss man einfach auch sagen "GottSeiDank seid ihr da in der Minderheit". Denn der Grossteil empfindet auch recht viel Freude an den Geschichten und legt Wert auf das Erforschen und legt drauf wert, alles kennenzulernen. Die Arbeit der Lvl Designer wäre ja sonst vergebliche Müh, wenn man da huschi vorbei raspelt.

Sicher, ich mach auch gern dann den Endcontent ... aber nicht nach 2 Wochen. Ich möchte erst mal lange Zeit mit dem Char und der Welt beschäftigt sein. Also mal wieder eine schöne Story von Bioware.
 
Alt 08.02.2010, 17:28   #20
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Nur das die meisten Hardcore RP´ler ebenfalls immer eine Minderheit in MMORPG´s waren und sind. Was eigentlich auch veständlich ist, denn MMORPG´s sind eigentlich nicht wirklich RP freundlich.

Der Begriff RPG beschreibt in dem Zusammenhang auch nicht zwangsläufig, dass man sich Weltkonform verhalten sollte, sondern dass es sich um ein Spiel mit Charakterentwicklung handelt. Und die mag ich sehr wohl. Ausserdem hört mit dem Maximum Level , dass optimieren und verbessern des Charakters ja nciht auf. Im Gegenteil, da sollte es erst anfangen.
 
Alt 08.02.2010, 18:53   #21
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von PM_Taris
Story ist für mich nen nettes Gimmick, versteht mich nicht falsch.....Ich bin nen grosser Bioware Fan. Ich liebe die Stories von denen. Und ich begrüsse die Storydichte und Vertonung von Bioware total. Das ist für mich aber im Prinzip nur ein +Fun Faktor fürs lvln und für die Abwechslung nebenher.
hier kann man gut die verschiedenen Spielertypen erkennen, bei mir ist es genau andersherum. Das Lvln an sich ist für nur eine nette Sache wo ich alleine gar nichts mit anfangen könnte, für mich ist der Endcontent fast unwichtig aber es gibt ja genug Klassen.^^
 
Alt 08.02.2010, 19:53   #22
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Ich muss ganz erlich sagen das für mich die Geschichte wesentlich mehr wert ist als die beste instanz, da ich die instanz immer wieder sehen kann aber die Story bis zum lv cap nur einmal erleben kann.


aber es muss ja beide spieler geben wobei ich es dann doof finde das die spieler [ nicht alle ]
verlangen das man high end sachen für die anfangs instanzen braucht und diese Spieler sich nicht mal im ansatz drann erinnern WOLLEN das sie selber mit grünen und nicht mit lila eq gestartet haben.
 
Alt 09.02.2010, 20:09   #23
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
Ich muss ganz erlich sagen das für mich die Geschichte wesentlich mehr wert ist als die beste instanz, da ich die instanz immer wieder sehen kann aber die Story bis zum lv cap nur einmal erleben kann.
Atmosphäre entsteht für mich nicht durch eine Story sondern vorrangig durch eine stimmige Umwelt. Und die entsteht durch passende Flora und Fauna, Tag-Nacht-Rhythmen, passende Gebäude und Fahrzeuge/Reittiere, Musik, belebte Hauptverkehrswege aber auch einsame Plätze in freier Wildnis... und das Ganze bitte so wenig wie möglich instanziert.

In so einer Welt kann man sich mit Freunden problemlos sein eigenes (rp-) Spiel gestalten und zur Abwechslung mal den Raid- oder Missions-Content ansehen. Naja, man wird doch träumen dürfen
 
Alt 10.02.2010, 09:50   #24
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

http://www.youtube.com/watch?v=hmDY_DbwRYI

da kann man sich ein wenig was anschauen bezüglich der welt
ich find es wirkt schon recht "offen" nicht schlauchartig. das wär schon gut
 
Alt 10.02.2010, 09:59   #25
Gast
Gast
AW: atmosphäre in MMO's

Zitat:
Zitat von Matunaga
Atmosphäre entsteht für mich nicht durch eine Story sondern vorrangig durch eine stimmige Umwelt. Und die entsteht durch passende Flora und Fauna, Tag-Nacht-Rhythmen, passende Gebäude und Fahrzeuge/Reittiere, Musik, belebte Hauptverkehrswege aber auch einsame Plätze in freier Wildnis... und das Ganze bitte so wenig wie möglich instanziert.
Dem stimme ich absolut zu. Das ist etwas, was ich auch von so einem Spiel erwarte.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Für MMo-Neulinge - Erfolgreich in ein MMo starten Celethil Neuankömmlinge 64 20.11.2011 23:04
Easy Mode MMO gegen Hardcore MMO! Krogos Allgemeines 167 18.10.2011 10:33
Fully Voiced MMO - Auswirkungen auf andere MMO's? SocKe Allgemeines 100 07.08.2011 10:10
Atmosphäre im mmo?! -Sifo-Dyas- Neuankömmlinge 17 03.06.2010 22:43
Atmosphäre Aryno Allgemeines 34 16.12.2009 18:46

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.