Antwort
Alt 22.11.2011, 13:49   #1
Gast
Gast
Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Hallo SWTOR-Community,

ich wollte eine Diskussion anregen auf Grund meiner Erfahrung mit anderen MMORPGs. Ich bin der Meinung dass die RP-Server die besseren Server sind für Spieler die etwas reifer si
Sicherlich ist es so dass man, wenn man auf einem RP-Server spielen möchte, auch das ein oder andere beachten sollte (RP-Regelwerk),
aber das ist meines Erachtens nichts besonders. Wenn man sich zu benehmen weiss und seinem Char einen sinnvollen Namen geben kann passt man auch auf einen RP-Server. Auf einem RP-Server wird man nicht zum RP gezwungen, man sollte sich nur so verhalten, dass man nicht negativ im RP-Umfeld auffällt.

Genau deshalb habe ich folgende Erfahrungen auf RP-Servern gemacht:
  • der Umgangston ist auf RP-Server höfflicher
  • Geganke kommt auf RP-Server seltener vor
  • der Stress Dinge zu erreichen ist auf einem RP-Server geringer
  • der Altersdurchschnitt ist auf RP-Server höher
Deshalb hoffe ich hier vielleicht den ein oder anderen angesprochen zu haben sich zu überlegen ob ein RP-Server nicht das richtige für Ihn/Sie wäre. Mich würde es freuen wenn es bei SWTOR wieder gut funktionierende RP-Server geben würde. Denkt darüber nach und wenn ihr euch angesprochen fühlt, würde mich freuen euch auf einem RP-Server zu begegnen.

Grüße und einen guten Spielstart
Gori

edit: Hinweis auf Gilde Karafong entfernt auf Hinweis von Forenrichtlinien (Gildenwerbung)
 
Alt 22.11.2011, 13:55   #2
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Auf Rollenspielservern herrscht eben keine bessere Atmosphäre als auf anderen Servern. Das einzige, was man als Grund dafür werten könnte ist, dass - sollten zu Anfang NUR Rollenspieler auf solchen Servern spielen - der Umgangston freundlicher ist, da Rollenspieler halt darauf achten, sich IC in er Atmosphäre auf Rollenspielservern sind - auf den Server kommen und ihre Umgangsweisen (und Freunde, denen die Atmosphäre egal ist) mitbrigen, legt sich die gute Atmosphäre dann auch ganz schnell zu Grabe.

Also, wer kein Interesse an Rollenspiel hat, hat auf Rollenspielservern absolut nichts verloren. Punkt.

Wer gute Atmosphäre will, der kann auch auf einem normalen Server die Leute dazu anhalten, sich erwachsen und vernünftig zu verhalten. Dazu muss man nicht auf einen Rollenspielserver.

Zum Altersdurchschnitt kann man schon gar nichts sagen, da sich erstens hinter einem "reifen Spieler" durchaus auch ein Minderjähriger oder junger Spieler verbergen kann (dazu gibts schon ziemlich viele Beiträge...) und zweitens niemand mit Sicherheit sagen kann, wie alt denn nun ein Spieler hinter einem Charakter ist, außer dem Spieler selbst.

Geganke kommt auf PvE-Servern gar nicht vor. Und auf RP-PvP-Servern kommt es genauso vor, es hat sich sogar ein spezielles Geganke gegenüber Rollenspielern entwickelt, da anscheinend Spieler Spaß dran haben, Spieler in Rollenspielausrüstung (und damit wehrlose) zu "besiegen".

Und schließlich zum Punkt "Der Druck ist niedriger". Das ist ebenso Quatsch. Das kommt allein auf die Individuen an. Wenn sich genug (Rollen)Spieler, die ebenso Hardcore-PvE/PvP betreiben, auf einem Server einfinden und entsprechend hohe Erwartungen an diesen stellen, ist der "Stress" ganz schnell eingestellt. Und die Möglichkeit zum Stress ist dort auch gegeben. Nur ist es unter Rollenspielern tatsächlich nicht so weit verbreitet, sich so "gestresst" in die anderen Bereiche zu stürzen, eben da noch ein dritter betrieben wird. Nur wenn man kein Rollenspieler ist, ist der Stress genauso da. Und da der Mensch ja gerne dieselben Anforderungen, die er an sich stellt, auch an andere stellt, wird dadurch auch der Druck auf andere aufgebaut.

Also:

WER KEIN ROLLENSPIELER IST, HAT AUF EINEM RP-SERVER NICHTS VERLOREN.

Basta.
 
Alt 23.11.2011, 08:20   #3
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Ich fasse zusammen:

Du empfiehlst einen Rollenspielserver, auch wenn man das feste Ziel hat, kein Rollenspiel zu betreiben. Um Vorteile zu genießen, die man problemlos auch auf normalen Servern haben kann.


...


Hmmmmmm ... nööö, die "Argumentation" überzeugt mich nicht.
 
Alt 23.11.2011, 08:29   #4
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Hallo,

vielleicht wurde ich missverstanden. Es geht mir darum das Verständnis zu Wecken für was ein RP-Server steht. Damit verbunden hege ich die Hoffnung dass sich die "richtigen" Leute auf den RP-Server verirren werden.

Auf einem RP-Server ist es eben nicht Pflicht RP zu machen. Aber wer sich für einen RP Server entscheidet sollte die Reife (nicht das Alter, aber das kommt meist mit dem Alter) mitbringen sich angemessen zu verhalten. Dies bedeutet die Atomsphäre nicht zu stören. Wer das nicht kann oder mutwillig missachtet gehört auch nicht auf einen RP-Server und sollte sogar verbannt werden können (zumindest wenn es widerholt vorkommt).

Worauf ich hinauswollte, ist aufzuzeigen, dass genau diese RP-Atomosphäre auch für die nicht RP aktiven Spieler eben genau einiges an Vorteile mit sich bringt. Ich konnte das schon in mehreren Spielen so selbst erleben und kenne auch den Unterschied zu nicht RP-Servern. Sicherlich gilt das nie pauschal, aber es mein Eindruck und in unserer Gilde werden die Spieler auch dazu angehalten sich entsprechend "reif" zu benehmen wenn sie auf einem RP-Server unterwegs sind. Das klappt sehr gut und deswegen finde ich RP-Server die bessern Server.

Da ich leider diese Diskussion bei anderen MMORPGs schon geführt habe ist mir bewusst, dass dies nicht notwendigerweise die Sichtweise von anderen Spielern ist. Es gibt zum einen Hardcore-RPler die kein Verständnis haben wenn auf einem RP-Server kein RP betrieben wird oder genaustens analysieren ob ein Spielername jetzt conform zur Lore ist. Das halte ich persönlich für stark übertrieben. Und auf der anderen Seite gibt es leider auch die Spieler die sich einen Sch*** darum kümmern dass es ein RP-Server ist und kein Benehmen haben.

Genau deswegen hoffe ich hiermit den ein oder anderne zum Nachdenken anzuregen ob ein RP-Server nicht das richtige wäre unter den Bedingungen dass man sich RP-konform verhalten kann. Letztendlich entscheidet nämlich die grosse Mehrheit der Spieler wie sich die Atmosphäre auf einem Server entwickelt, nicht ein kleiner Teil extremer und ich würde es sehr wünschenswert erachten wenn wir bei SWTOR gute RP-Server bekommen würden.

Nur zur Vollständigkeit: Ich betreibe selbst hin und wieder RP.
 
Alt 23.11.2011, 08:56   #5
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von GoriKarafong
...
Auf einem RP-Server ist es eben nicht Pflicht RP zu machen. Aber wer sich für einen RP Server entscheidet sollte die Reife (nicht das Alter, aber das kommt meist mit dem Alter) mitbringen sich angemessen zu verhalten. Dies bedeutet die Atomsphäre nicht zu stören. Wer das nicht kann oder mutwillig missachtet gehört auch nicht auf einen RP-Server und sollte sogar verbannt werden können (zumindest wenn es widerholt vorkommt).
...
Pflicht ist RP natürlich nicht. (gibt genug RPler die mal ooc sind)

Aber wenn ich zufälligerweise öfter mal auf Leute einer Gilde treffe die sich rollenspieltechnisch nicht anspielen lassen (weil keine RPler) und ich auch von anderen RPlern höre dass es denen genauso geht dann lasse ich die Spieler dieser Gilde links liegen (würde dann mit den Leuten nicht in Flashpoints etc. gehen- IGNORE ).

Wenn sich nun Massen von Nicht-Rollenspielern auf RP Server begeben weil da ja die Atmosphäre so viel besser ist dann kann ich nur sagen dass die Atmosphäre für die Rollenspieler bestimmt schlechter wird.

btw. sehe ich mich nicht als Hardcore-Rollenspieler und bin der Meinung dass man auch mit genügend Leuten auf "normalen" Servern eine gute Atmosphäre hinbekommt. Man muss sich nur ein wenig bemühen.
 
Alt 23.11.2011, 10:10   #6
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Ghasdan ja da magst Du Recht haben. Wer mit RP ganz und gar nichts anfangen kann sollte nicht auf einen RP-Server gehen. Meine eigene Erfahrungen sind natürlich auch so dass es einige gibt die auf RP-Servern nichts verloren haben, aber ich habe eben auch die Erfahrung gemacht dass es viele Spieler mit einer gewissen RP-Affinität gibt die RP-Server gar nicht kennen obwohl sie sehr gut da hin passen würden und der Atmosphäre dort auch gut tun würden.

Es ist nun mal so dass man nicht immer und ständig RP macht. Ja aber man sollte sich RP konform verhalten und ja man sollte auch IC reagieren können.

Vielleicht ist mein Anliegen ja richtig aber die Form falsch. Mein Wunsch ist letztendlich die richtigen Leute für RP-Server zu finden und zu motivieren um eben einen guten RP-Server zusammenzubekommen. Ich glaube daran dass das für SWTOR möglich ist.

Wer auch immer den selben Wunsch hat, ich möchte hier nicht destruktiv disktutieren und bin dankbar für gute konstruktive Kritik. Möchte aber euch auch die Frage stellen was können wir als RP-Community dafür tun dass die richtigen Leute auf den RP-Server kommen. Mit einem Regelwerk an Dos and Donts alleine geht das meines Erachtens nicht. Ich möchte lieber Spieler und Gilden erreichen die das selbe Mindset bezüglich Atomophäre und dadurch auch bezüglich RP haben und dafür Sorgen dass diese die grosse Mehrheit auf dem RP-Server stellen werden.

Bin für konstruktive Ideen immer aufgeschlossen. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten dass wir einen oder mehrere gute RP-Server bekommen.
 
Alt 23.11.2011, 10:16   #7
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von WarrenCarmack
Ich fasse zusammen:

Du empfiehlst einen Rollenspielserver, auch wenn man das feste Ziel hat, kein Rollenspiel zu betreiben. Um Vorteile zu genießen, die man problemlos auch auf normalen Servern haben kann.


...


Hmmmmmm ... nööö, die "Argumentation" überzeugt mich nicht.
Dem kann ich nur zustimmen! Die hier vorgetragene Argumentation ist im Grunde das größte "Problem" der RP Server. Die schwemme derer, die kein RP betreiben wollen und sich praktisch an der Atmosphäre bedienen, diese aber in keiner weise unterstützen (kein aktives roleplay) wollen.

Andererseits muss man natürlich sagen, dass mir diese Art von Spieler noch wesentlich lieber sind, als die H4xx0r-l33t-Fraktion.. Letztendlich wird sich wohl erst nach einem Monat zeigen, wie sich die RP Server zusammensetzen. Wenn das dann so wie auf Belegaer (Lotro) ist, könnte ich damit leben. Immerhin noch besser, als gar kein Roleplay.
 
Alt 23.11.2011, 18:47   #8
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von akrisious
Dem kann ich nur zustimmen! Die hier vorgetragene Argumentation ist im Grunde das größte "Problem" der RP Server. Die schwemme derer, die kein RP betreiben wollen und sich praktisch an der Atmosphäre bedienen, diese aber in keiner weise unterstützen (kein aktives roleplay) wollen.
Seh ich nicht ganz so. Nach der Logik dürften sich Rollenspieler nur für aktives Rollenspiel einloggen, sonst nicht, weil sie sonst schädlich für die Atmosphäre wären. Das wären mal echt leere Server

Zitat:
Zitat von akrisious
Andererseits muss man natürlich sagen, dass mir diese Art von Spieler noch wesentlich lieber sind, als die H4xx0r-l33t-Fraktion.. Letztendlich wird sich wohl erst nach einem Monat zeigen, wie sich die RP Server zusammensetzen. Wenn das dann so wie auf Belegaer (Lotro) ist, könnte ich damit leben. Immerhin noch besser, als gar kein Roleplay.
Das ist meiner Meinung nach das eigentliche Problem. Nicht-Rollenspieler, die sich passend verhalten, fallen Rollenspielern nicht wirklich auf, da man sowieso nur mit einem sehr kleinen Anteil der Community Kontakt hat. Die "H4xx0r-l33t-Fraktion" wird halt nur oft auf alle Non-RPler übertragen, weil sie mehr auffallen.

Mfg Vhonn
 
Alt 23.11.2011, 18:58   #9
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

"Ich kann das nicht, bin nur hier wegen dem Umgangston."
"Bin hier wegen der Atmo"
"Find das ganz lustig manchmal zu sehen"
"Nen Kumpel spielt hier"
"Suchen noch neue Member für Raidgilde!!! Auch Serverübergreifend!"

NEIN DANKE. Wer glaubt eigentlich das RPler kleine freundliche Flauschbällchen sind, die ganz freundlich lieb mit jedem reden? Jemand der überhaupt kein RP macht hat aufm RP Realm nichts zu suchen und zu dem bin ich dann auch nicht freundlich.
 
Alt 23.11.2011, 19:18   #10
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Ein kompliziertes Thema, das eigentlich in jedem MMO schon aufgekommen ist. Leider wird aber auch hier wieder vorab die nette "Hardcore-Keule" ausgepackt. Der RP-Server soll vor allen Dingen ein Sammelbecken für Gleichgesinnte sein und der allgemeinen Serverbezeichnung nach, zielt das eben auf jene Spieler die bereit sind sich auf das RP einzulassen. Letzteres bedeutet keinesfalls ständig im RP unterwegs zu sein, doch die grundsätzliche Bereitschaft dazu führt zum einen zur Initiierung von Rollenspiel (wenn der besagte Spieler Lust darauf hat) und zum anderen das wenn er im RP angespielt wird, er in 9 von 10 Fällen auch angemessen darauf reagiert wenn er einfach angespielt wird, auch wenn er selbst gerade gar nicht im RP unterwegs war.

Jeder Spieler hingegen der einzig aus den vom TE genannten gründen auf solchen Servern landet und sich vollkommen von der RP-Gemeinschaft abschottet, zerstört letztlich den eigentlichen Sinn des Servers. Dabei ist es dann nicht der einzelne, sondern man muß das in der Masse sehen. Ein einzelner Non-RPler fällt wirklich nicht auf, doch wenn jeder 3 oder gar 2te Spieler plötzlich kein RPler ist und sich vollkommen davon ausnimmt, wird es zu einer Belastung für den ganzen Server und seinem eigentlichen Zweck.

Der Grund dafür ist Recht simpel, wie erwähnt ist nicht jeder RPler auch ständig im RP unterwegs, geht aber zum einen darauf ein wenn er angespielt wird und beginnt auch selbst etwas wenn er Lust dazu hat. Gerade letzteres funktioniert aber nur, wenn eine gewisse Sicherheit da ist, das man nicht ständig gegen eine Wand läuft. Umso höher also nun der Schnitt jener ist, die sich davon ausnehmen, umso öfter wird es passieren das ein RPler, der etwas anfangen möchte, auf eine Wand trifft. Das führt zu frustration und dem letztlichen aufgeben, überhaupt etwas anzufangen. RPler ziehen sich in ihre kleinen Enklaven zurück, bzw betreiben RP nur noch im Rahmen ihrer Gilde, bzw ihrer Freundesliste. Das wiederum hätte man aber auch auf einem normalen PvE-Server haben können und somit verfliegt der Sinn eines RP-Server mit jedem Spieler ein wenig mehr der kein Interesse an selbigem hat.

Natürlich wird nun gewiss jemand daherkommen und mit das Wort "Hardcore-RPler" hinterherwerfen, aber das bin ich aufgrund meiner Einstellung gewohnt und das obwohl ich mich selbst eher als normaler RPler bezeichnen würde der sogar richtig Spaß am PvE hat, sich selten um Dinge kümmert die nicht Lore-konform sind oder gar ständig nur im RP rumläuft. Mir stellt sich nur immer die Frage warum solche dummen Gerüchte gestreut werden, wie das es ein besseres Klima auf RP-Servern gibt, eben auch für nicht RPler. Wer ausschlisslich PvE betreiben möchte, dem wird dafür ein spezieller Server zur Verfügung gestellt, selbiges gilt für jene die sich dem PvP voll verschrieben haben und in beiden Fällen wird das zumindest von RPlern respektiert. Warum aber der ausgerechnet dem Servertyp, der für Rollenspieler gedacht ist, so wenig Respekt entgegengebracht wird, wird mir wohl immer verschlossen bleiben.

Aber auch mein text wird daran wohl kaum etwas ändern, am Ende werden die RP-Server hier auch nicht groß anders dastehen, wie in anderen MMOs.
 
Alt 23.11.2011, 20:16   #11
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von Sorie
NEIN DANKE. Wer glaubt eigentlich das RPler kleine freundliche Flauschbällchen sind, die ganz freundlich lieb mit jedem reden? Jemand der überhaupt kein RP macht hat aufm RP Realm nichts zu suchen und zu dem bin ich dann auch nicht freundlich.
Ach ja?
Und wenn jemand überhaupt keine Lust auf das andauernde "Smalltalk-/GZSZ-RP" hat, aus dem RP in MMORPGs leider zu 98 % besteht?
Oder wenn jemand nur selten Lust auf RP hat?
Klar ist jemand, der nicht vor hat, jemals RP zu betreiben, auf einem RP-Server falsch, aber man wird ja teilweise schon abgestempelt, wenn man nicht oft genug "RP't".
Bei den Extremfällen, die leider zu oft vorkommen, die sich über RPler auf einem RP-Server lustig machen oder absichtlich Rollenspiel stören, bin ich komplett eurer Meinung, nur es wird teilweise sowas von übers Ziel hinausgeschossen, so zerstören die Rollenspieler oft jegliche Bereitschaft zum Rollenspiel bei anderen.
Die meisten Non-RPler, die ich kenne, waren am Anfang sehr interessiert an RP, nur wurde es ihnen vermiest (von Rollenspielern), und wenn das die ersten Erfahrungen mit RP sind, lassen sie es meistens bleiben.

Wer selbst intolerant gegenüber vermuteten Non-RPlern ist, hat kein Recht, sich über die Intoleranz von Anderen aufzuregen.
(Vorher genannte Extremfälle ausdrücklich ausgenommen)

Tut mir Leid, wenn das teilweise ein bisschen genervt oder so klingt, aber ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt.

Mfg Vhonn
 
Alt 24.11.2011, 07:44   #12
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Die Erfahrung zeigt leider das so einige angebliche Rollenspieler, die dies schon lange betreiben (bzw. vorher an einem "Ort" wo es sehr abgeschottet war und nach festen Regeln lief) eine erhebliche Aroganz an den Tag legen. Ich denke viele kriegen es einfach auch nicht mehr mit (innerhalb des Bekanntheitskreises des betreffenden sowieso nicht), oder sie haben einfach kein Interesse an Spielern die gegen Ihre eigenen Regeln verstoßen, die sie als maßgeblich für alles halten.

Persönlich finde ich "Atmo-Leecher" nicht schlimm, solange sie sich zu benehmen wissen. Viele werden RP dennoch ausprobieren, einfach mal um zu sehen wie es ist, wenn jedoch gleich eine Rückmeldung kommt "Sie werden Ignoriert" oder "Du machst kein RP! /ignore" bzw. "Lerne wie Rollenspiel funktioniert" dann werden sie es genauso schnell wieder lassen .

Ich rede in diesem Post nicht von Personen, die mit der Absicht den Spielfluss/andere Personen auf dem Server zu stören, selbigen betreten. Bestes beispiel war in der Vergangenheit WoW, zu den Zeiten wenn die PVP-Server Offline waren ( Ausfall ect. ) waren die RP-Server regelrecht überfüllt von neuen Charakteren die alles mit div. Abkürzungen und Beleidigungen vollgespamt haben.
 
Alt 24.11.2011, 08:55   #13
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Hallo Community,

jetzt tut es mir fast ein wenig Leid die Diskussion ausgelöst zu haben. Mir ging es nicht um eine Grundsatzdiskussion, die ich leider auch schon bei jedem MMORPG geführt habe und die letztendlich nicht wirklich etwas gebracht hat.

Mein Ziel war es, wie man es schafft für SWTOR einen oder mehrere gute RP-Server hinzubekommen. Meine Erfahrung zeigt, dass auf einem RP-Server sich eben nicht nur RPler verirren, geschweige denn nicht ständig RP gemacht wird. Wünschenwert wäre es natürlich dass jeder auf einem RP-Server sich jederzeit RP conform verhält. aber auch das gehört in das Reich von Träume und Wünsche.

Wie also schaffen wir es als Community zumindest ein klein wenig zu steuern, dass wir RP-Server bekommen auf denen die richtigen Leute sind, so dass man ungestört und ungezwungen RP betreiben kann und generell ein freundlicher Umgangton herrscht.

Ich wünschte mir hiermit unerschlossene Einzelspieler oder gar Gilden die dem RP gegenüber aufgeschlossen sind, generell tolerant sind und die ganze Sache nicht mit einem Bierernst verfolgen, zu erreichen und zu ermutigen sich zu hinterfragen ob ein RP-Server nicht der bessere Ort wäre. Anscheinend habe ich aber mehr Ängste geschürrt und das tut mir Leid. Ich selbst habe mit diesem Ansatz mit meiner Gilde sehr gute Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht, deswegen mein Vorstoss.

Es wäre schön wenn wir diese Diskussion konstruktiv weiterführen könnten: Was können wir tun um die richtigen Leute auf die RP-Server zu bekommen und die Störenfriede fernzuhalten bzw. in einer solchen Minderheit zu halten dass sie von alleine kein Interesse am RP-Server haben?
 
Alt 24.11.2011, 09:42   #14
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

So ... erstmal Aaargh - immer wenn ich quoten will dann sagt er nicht angemeldet !

...
Es wäre schön wenn wir diese Diskussion konstruktiv weiterführen könnten: Was können wir tun um die richtigen Leute auf die RP-Server zu bekommen und die Störenfriede fernzuhalten bzw. in einer solchen Minderheit zu halten dass sie von alleine kein Interesse am RP-Server haben?[/quote]Ich denke es gibt da kaum Möglichkeiten dafür zu sorgen dass die richtigen Leute auf den RP-Server kommen und Störer fernbleiben. Jeder darf ja da spielen wo er will.
Und ich rechne auch nicht großartig damit dass die Störer per GM Erlaß vom Server gekickt werden. Man wird mit denen Leben müssen.

Spieler die mal das RP ausprobieren wollen kann ich nur raten dass sie es einfach probieren!
Per flüstern kann man dem Gegenüber eventuell stecken dass man RP-Anfänger ist und für Hilfestellung dankbar wäre. Ich glaube es gibt viele "alte RP-Meister" die sich einem "Padawan" annehmen würden.
 
Alt 24.11.2011, 09:46   #15
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Also ich boykottiere alle Spieler mit extrem unpassenden Namen und störendem Verhalten, ich stell ihnen nichts her, geh mit ihnen in keine Gruppen, usw.
Ich wurde deswegen auch schon einige Male beschimpft, aber was solls *g*

Mfg Vhonn
 
Alt 24.11.2011, 10:21   #16
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von VhonnSerrance
Seh ich nicht ganz so. Nach der Logik dürften sich Rollenspieler nur für aktives Rollenspiel einloggen, sonst nicht, weil sie sonst schädlich für die Atmosphäre wären. Das wären mal echt leere Server



Das ist meiner Meinung nach das eigentliche Problem. Nicht-Rollenspieler, die sich passend verhalten, fallen Rollenspielern nicht wirklich auf, da man sowieso nur mit einem sehr kleinen Anteil der Community Kontakt hat. Die "H4xx0r-l33t-Fraktion" wird halt nur oft auf alle Non-RPler übertragen, weil sie mehr auffallen.

Mfg Vhonn
Hast auch Recht
 
Alt 24.11.2011, 13:32   #17
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von GoriKarafong
Hallo Community,

[...]

Es wäre schön wenn wir diese Diskussion konstruktiv weiterführen könnten: Was können wir tun um die richtigen Leute auf die RP-Server zu bekommen und die Störenfriede fernzuhalten bzw. in einer solchen Minderheit zu halten dass sie von alleine kein Interesse am RP-Server haben?
Hallo erstmal.


Ich weiß jetzt nicht ob feststeht, wie das neue Forum aussehen wird - ob es komplett dasselbe sein wird oder einige Neuerungen dazukommen - aber ich will schon recht früh auf die Tatsache hinweisen, dass auf einzelnen Servern jeder einzelne Spieler für die Community auf dem eigenen Server verantwortlich ist. Ich hab' da bei WoW immer wieder die Erfahrung machen dürfen, dass ein Forum dazu ein guter Grundstein ist. Seit es für jeden Realm plötzlich ein eigenes Forum gab kann man deutlich den Zustand der dortigen Community aus dem Forum herauslesen. Leider fällt das nicht vielen auf.

Warum ich das erwähne? Eben weil es ein Fundament ist. Ohne jetzt Werbung machen zu wollen kenne ich einen englischen EU WoW-Realm, dessen Community ohne Forum jetzt keine eigene populäre Seite hätte, wo lauter Charakterprofile, Events, News, etc. aufzufinden wären. Die Seite hat sehr, sehr viele Nutzer, die zum Teil aus dem Bekanntenkreis des Gründers, zum anderen aus dem Forum ihre Wurzeln ziehen. Durch so etwas bildet sich eine Community, die sich selber schön durch kreative Lösungen und gemeinsame Trends entfalten kann. Aber das ist nur ein Beispiel.

Als Gegenbeispiel, fielen mir einige Communities ein, die sich größtenteils zerstritten und/oder daneben verhalten. In diesem Salat bilden sich auch gern eigene Grüppchen, die sich möglichst vom Rest der Community isolieren wollen, einfach weil die Meinungen sich so weit auseinanderspalten. Es ist, als wenn man in einem Zimmer wäre, wo ein Drittel für's Leben gern Schach spielt, während ein anderes Drittel unbedingt indoor-Rugby spielen muss und das letzte Drittel von Sex, Drogen und Alkohol besessen ist. Mir fällt gerade kein besserer Vergleich ein ^^

Was man machen könnte, ist allerdings, von Anfang an möglichst auf die Community zugehen. Der ein oder andere Funthread, Diskussionen, gemeinschaftliche Events, aber auch die Schaffung der Atmosphäre in-game. Die Punkte mal als Anregung. Es schadet niemandem kreativ zu werden.

Und wenn schon "OOCler" auf RP-Server kommen, nur weil sie die Illusion hätten, der Rasen sei dort grüner* - ich fänd's wichtiger sowohl jene, als auch Rollenspieler, dazu anzuhalten, dass man sich um den grünen Rasen auch kümmern kann, anstatt ihn mit Blut vollzumachen. Der erste Schritt dazu wäre eben die Etablierung einer starken Community und die Bereitschaft, Neulinge zu empfangen und ihnen die Möglichkeit geben, in diese Community miteinbezogen zu werden.

Ich weiß nicht ob das verständlich genug war. Ist nicht einfach es richtig und auf mehrere Gruppen hinzu zu formulieren, vor allem da es in Communities von RP Server/Realms mehrere Fronten gibt, deren man sich bei so etwas einfach bewusst zu sein hat. Punkt ist - es wird einen Client geben, es wird Ingame-Chat geben, es wird ein offizielles Forum geben. Wenn uns schon nützliches Werkzeug vor die Nase geworfen wird, sollten wir es auch für kreative Zwecke nutzen, nicht?



*jetzt muss ich aber werben - Beispiel aus WOW: Aszune EU, von dort bin ich nur größtenteils auf die - übrigens in keinster Weise eine Rollenspielercommunity - nettesten und trotzdem ingame-kompetenten Leute gestoßen, die ich bisher erlebt habe; ihr Forum sagt kaum negatives aus. Leider trieb ich mich nicht viel bei den deutschen Realms umher, um von dort ein Beispiel zu nennen.
 
Alt 24.11.2011, 13:54   #18
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Also hier mal unser Standpu nkt, einer 9-Mann-Stammtruppe:

Wir haben seit je her auf RP-PvP Servern gespielt, gerade wegen der Atmosphäre.
Wir mach kaum RP, höchstens wenn wir dazu animiert werden oder Abends nach dem Raid oder Questen einfach mal eine Stunde in einer Bar mit unseren Charakteren sitzen und den Abend genießen wollen. Wir sind keine 24h RPler, aber hier und da mal mitmachen oder die Show der anderen Bewundern möchten wir uns nicht entgehen lassen.
Normale PVP Server haben einfach diese spezielle Atmosphäre nicht, da auch im Chat nicht Star Wars-spezifisch immer agiert wird.
Es ist ebend der kleine Unterschied ob einer im Handelschat sagt:
Ich Stelle XY her, einfach mats bringen und TG bereitstellen, kommt nach TownX...

Oder ob man Schreibt:
Jonnys Rüstungswaren heute zu besonders günstigen konditionen angeboten! Mein laden steht in Aldaran!

Deshalb werden wir auf einen RP-Server gehen,
Es wird sowieso schwarze Schafe geben und auch jene RP-Fanatiker die selbst uns nicht dulden wollen, aber wenn nur die RP-Leute auf solche RP Server gehen wären die wirklich stark unterbesetzt.

Mit kameradschaftlichem Gruß der
Bloody Resistance
 
Alt 24.11.2011, 17:00   #19
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Ganz schön mutig, Nicht-RPler auf einen RP-Server einzuladen. Die Steinigung durch Vollblut-RPler ist euch gewiss.

Wer nur ab und zu RP machen will, und die Vollblut-RPler ihr Ding machen lassen will, soll doch in eine Gilde einsteigen, die auf einem PVE-Server aktiv ist, eigene RP-Events ansetzt für Leute die das mögen, dann können alle Beteiligten happy sein.

Viel Spass allen, egal wo sie sich letzten Endes niederlassen werden. Und verderbt nicht anderen ihren Spass mit eurem Spass...
 
Alt 24.11.2011, 17:17   #20
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von Inquisito
Wer nur ab und zu RP machen will, und die Vollblut-RPler ihr Ding machen lassen will, soll doch in eine Gilde einsteigen, die auf einem PVE-Server aktiv ist, eigene RP-Events ansetzt für Leute die das mögen, dann können alle Beteiligten happy sein.
Aber sicher nicht, auch wer ab und zu RP macht, hat das Recht, auf einem RP-Server zu spielen, sonst müsste man einen totalen "Aktiv-RP-Zwang" einführen, da würden fast alle Rollenspieler mitflüchten. Rollenspieler gehen auch in Instanzen/Schlachtfelder etc.

Zitat:
Zitat von Inquisito
Und verderbt nicht anderen ihren Spass mit eurem Spass...
Das ist mal ein guter Satz. *nickt*

Mfg Vhonn
 
Alt 24.11.2011, 17:18   #21
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von ZockerZ
Deshalb werden wir auf einen RP-Server gehen,
Es wird sowieso schwarze Schafe geben und auch jene RP-Fanatiker die selbst uns nicht dulden wollen, aber wenn nur die RP-Leute auf solche RP Server gehen wären die wirklich stark unterbesetzt.

Mit kameradschaftlichem Gruß der
Bloody Resistance
Ich könnte wunderbar mit dem angeblich unterbesetzten Server leben. Dann macht man eben nicht dutzdene RP Server sondern nur zwei (pve pvp) und gut ist. Ich persönlich werde sowie so die NonRPler so gut es geht meiden.
 
Alt 24.11.2011, 17:47   #22
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von Inquisito
Ganz schön mutig, Nicht-RPler auf einen RP-Server einzuladen. Die Steinigung durch Vollblut-RPler ist euch gewiss.
Was ein Vollblut-Rpler ist sei mal dahingestellt. Das sagen viele von sich...

Seit UO spiele ich MMO´s und betreibe RP nach meinen Vorlieben. RP-Konformität ist mir sehr wichtig. Das fängt mit den Namen an. Von "Total-Geplotte" und 100 Seiten Forentext kann ich jedoch kein Gefallen finden.
Rollenspiel ist für mich halt das aktive spielen einer Rolle, dass geht in der Schlacht genau so wie beim Handeln oder in der Kantine. Das meine "Mitspieler" meine Lebensgeschichte durch seitenlange Geschichten erfahre ist für mich kein RP. Ich lege beim LARP meinen Mitspielern auch kein Buch vor, indem mein bisheriger Werdegang auf zahlreichen Cons steht. Da erzähl ich eventuell bei Gelegenheit mal ein Schmankerl am Lagerfeuer, oder wenn wir auf den Leichen unserer Gegner sitzen. Aber jedem das seine!
Der eine schreibt gerne den Chat voll und beschreibt dem gesamten Umfeld wie er sich eine Wumpratte zubereitet und zerkaut, der andere versucht das eher kurz zu halten und gibt eventuell nur 1-2 Emotes zum besten. Der eine so, der andere so.
Was hier die Anspielungen auf Leute angeht, die gerade irgendwo "plottend" herum sitzen und plötzlich von einem gegnerischen Trupp angegriffen werden... so ist das halt. Das ist halt eine Welt mit vielen Individuen und vor allem eine dynamische, aktive sich stetig verendende Welt! (egal welches MMO). Hier heißt es reagieren und interagieren!

Nun ja, die Debatten wie man zu Rp´en hat gibt es seit jeher in jedem MMO. Komischer weise gibt´s das auch nur in MMO´s und in keinem anderen Spielsystem welches sich mit RP beschäftigt. :-) Beim P&P oder Larp hab ich so eine Diskussion noch nie verfolgen dürfen, obgleich es dort genau so viele individuelle Ansichten, wie man RP zu betreiben hat gibt.

Genug der langweiligen Worte, einfach rücksichtsvoll und tolerant agieren, dann kann nichts schief gehen!
 
Alt 24.11.2011, 18:08   #23
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von Sorie
Ich könnte wunderbar mit dem angeblich unterbesetzten Server leben. Dann macht man eben nicht dutzdene RP Server sondern nur zwei (pve pvp) und gut ist. Ich persönlich werde sowie so die NonRPler so gut es geht meiden.
Ich bin auch dafür das Server erst neu eröffnet werden, wenn die gleichartigen VOLL sind und nicht nur mittelmäßig besetzt.

Und was meinsr du genau mit meiden?
komplett ignorieren? Keinen Handel treiben? Auf Flashpoints mit diesen verzicheten oder wie darf man das verstehen?
Solange nicht-RPler das Spiel und RP Events kaputt machen und einfach ihr Spiel Spielen ist doch nichts einzuwenden.
Ich finde das genial zufällig ein RP-Event zu erleben und zu genießen, ich mische mich weder ein noch werde ich das irgendwie sabotieren. Ich persönlich bin lieber der leise Zuschauer und respektiere dieses Hobby, vielmehr habe ich dafür Achtung.

Sowas findet man ja wohl kaum auf einem PvP oder PvE Server.
 
Alt 24.11.2011, 18:15   #24
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Zitat:
Zitat von Sorie
Ich persönlich werde sowie so die NonRPler so gut es geht meiden.
Wenn man das Umfeld ignoriert braucht man doch kein MMO spielen oder?
 
Alt 24.11.2011, 20:02   #25
Gast
Gast
AW: Wieso RP-Server auch für nicht Hardcore-RPler interessant sind.

Also ich bin kein RPler und Spiele dennoch gerne und ausschliesslich auf RP-Servern. Grund dafür ist im allgemeinen schon der besser Umgangston.
Da ich dann doch schon zu den Ätleren Spielern gehör, hab ich keine Lust auf so manch vorpupertäres Geistiges Rühreigelaber das von (in der regel, und die bestätigt ja die Ausnahme) eine/em 13-17 Jährige/en kommt der/die ein IQ eines Tortenbodens hat.
Ich selbst nehme in den seltensten Fällen am Rollenspiel teil (höchstens mal zum Zeitvertreib), dennoch weiss ich mich auf den Servern so zu benehmen das es keinen anstoss findet.

Werde auch diesmal wieder auf einen RP-Server gehn und mit mir eine kleine Gruppe von Leuten mit denen ich schon seit langer Zeit auch in anderen Spielen in einer Gilde war.
Diese sind teilweise RPler und teilweise wie ich, und es gab noch nie Probleme bei uns.
Da wir eh allesamt im Ts sind hat auch untereinander die RP Typische Kommunikation nicht wirklich Sinn.
Daher sind wir Gildenintern eine ganz normale Gilde, können uns aber ausserhalb mit den RPlern die nicht ins Ts kommen möchten (mögen viele RPler nicht, da ja dann der RP Stile verloren geht) auch schriftlich gut mithalten. Alles eine Frage von Leben und Leben lassen.

Im Wesentlichen soll das auch gleichsam mal ein Lob an die Grundsätzliche RP-Gemeinschaft sein, egal in welchem O-Spiel, war dort immer die bessere Atmosphäre.
Warum das (in der Regel) nicht so auf den "normalen" Servern ist weiss ich jetzt auch nicht im Detail.

Möge die Macht mit Euch sein
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Abstimmung] Voted für einen Hardcore-Server Phion Allgemeines 94 07.12.2011 00:59
Wieso nicht mehr beta Teilnehmer Evilsign Allgemeines 27 02.12.2011 21:17
RPler und RP Gilden, die auf einem RP-PvP Server spielen werden? Korwal Neuankömmlinge 5 21.11.2011 13:46
RP als Nicht-RPler Scott_J Allgemeines 11 09.09.2011 12:48
Zabrak RPler für Rollenspielprojekt gesucht Gahta Taverne der Überlebenden (RPG) 0 24.07.2011 21:58

100%
Stichworte zum Thema

swtor rp server

,

voraussetzung für swtor rp server

,

mmorpg für hardcore rollenspieler

,

wie man richtig rp in mmorpg betreibt

,

ideale mmorpgs für rpler

,

verhalten auf rp servern

,

swtor kann man im rp server der anderen fraktion begegnen

,

verhalten rp server

,

gutes mmo mit rp server

,

der herr der ringe online rp server zwergen verhalten