Antwort
Alt 04.02.2010, 00:18   #1
Gast
Gast
[Charaktergeschichte] Ssy_Moon

Hi Community.
Inspiriert von Norru und hauptsächlich für eine Bewerbung habe ich meine (hier http://swtor.com/de/community/showthread.php?t=114403 schon gegebene) Charaktergeschichte noch etwas erweitert.Sie wird lange nicht solang sein wie die von Norru (ich glaube dein erster Teil ist schon länger als meine ganze Geschichte), trotzdem hoffe ich, dass sie euch gefällt.
Für Kritik bin ich jederzeit offen, aber seid nett - es ist meine erste charaktergeschichte =)

Anmerkung: Die Ssi-Ruuk sind Bestandteil des Star-Wars Universum, ihr Heimatplanet ist wirklich Lwhekk und sie erschienen nur einen Tag nach der Schlacht um Endor mit einer Armada und griffen Bakura an.Bakura war zu dem Zeitpunkt imperiales Herrschaftsgebiet, doch als die Flotte der Rebbelion zur Hilfe kam wurde der erste Waffenstillstand zwischen Rebellion und Imperium besiegelt.Nachdem die Ssi-Ruuk geschlagen worden waren reiste die Rebellenflotte nach Lwhekk um der Bedrohung ein und für allemal den Garaus zu machen, doch trafen sie nur auf einen schon besiegten Gegner.Man nimmt an, dass die Chiss für dieses Gemetzel verantwortlich waren.

Falls BioWare oder LucasArts noch etwas mit den Ssi-Ruuk geplant hatten, kann mir das vllt jmd mitteilen und ich ändere die Geschichte dementsprechend.

So und los gehz.



Ssy_Moon, dessen ursprüglicher Name ganz anders war mittlerweile allerdigs vergessen ist, gehört der Rasse der Nautolaner an und befand sich im Alter von 5 Standartjahren mit seinen machtempfänglichen Eltern auf einer Reise nach Bakura um dort von einem alternden Jedi-Meister auf Machtsensitivität geprüft zu werden.Als ihr Raumschiff kurz vor dem Ziel mit einem kleinen Asteroiden kollidierte und vom Kurs abkam schleuderte es ohne Kontrolle durch das All, bis dem Piloten nach etlichen Standarttagen die Annäherung eines Planeten (Lwhekk) und schließlich auch die Notlandung gelang.Ssy_Moons Eltern sowie der Rest der Crew fanden dabei den Tod, nur der junge Nautolaner wurde von den reptilen Bewohnern, den Ssi-Ruuk, lebend aus den Trümmern geborgen.

Es war das erste Raumschiff, dass die bis dahin zwar halbwegs zivilisierten, jedoch isolierten Ssi-Ruuk jemals sahen und als sie es studierten wurden die ersten Steine auf einem langen Weg gelegt, der über 3000 Jahre später mit einer riesigen Armada Kriegsschiffe, die die neue Republik bedroht, sein Ende finden sollte.

Der junge Nautolaner indes
wurde von den Ssi_Ruuk aufgenommen und sie nannten ihn Ssy_Moon, "der vom Jägermond fiel".Er kam an einer Ssi-Ruuk Schule unter, deren Rektor ihm nach und nach die Sprache der Einheimischen beibrachte und ihm gestattete auf dem Gelände zu hausen.Doch damit war auch schon das Ende der Ssi-Ruuk'schen Gastfreundschaft erreicht.Als einziger Außenweltler war es für Ssy_Moon fast unmöglich tiefergehenden Kontakt zu seinen Mitschülern, Lehrern oder sonstigen Lebewesen herzustellen.Ohne Freunde oder Bekannte lebte er von einem Tag zum Nächsten und wusste nicht ein, noch aus...
Was sollte er tun?Wie sollte er nur jemals nach Hause gelangen?Wo war das überhaupt?Und wo war er?Fragen über Fragen und keine Antwort in Sicht.

Als er sich eines Nachts einmal mehr im tränennassen Bett herumwälzte erschien ihm der Geist seiner Mutter.Sie verlangte von ihm Stärke zu beweisen und versicherte ihm, dass er selbst hier überleben könne.Dazu müsse er sich nur auf die Macht berufen, die schon seit Geburt in ihm fließe.
Danach verschwand der Geist und Ssy_Moon blieb, einmal mehr allein, in seinem Bett zurück und grübelte über die erste Lektion über die Macht nach, die ihm von der Toten gehalten worden war.

Am folgenden Nachmittag, Ssy-Moon befandsich gerade auf dem Weg zu seiner Unterkunft auf dem Schulgelände, sah er 2 Schüler älteren Jahrgangs streiten.Anscheinend war der Grund der Diskussion Minirvia, ein Ssi-Ruuk-Weibchen und keiner der beiden wollte auf sie verzichten.Als Ssy_Moon in ihre Nähe kam spürte er plötzlich, dass von den beiden Streitenden Wellen ausgingen, die sich auf seiner Haut anfühlten wie warmes Wasser.Sie erfrischten ihn, gaben ihm Tatendrang und Energie nach diesem langen Tag zurück.Instinktiv wusste er, dass er die Macht gefunden hatte von der seine tote Mutter in der Nacht sprach.Er suchte nach seiner eigenen Quelle und als er sie in sich spürte war er überrascht wie stark sie war.Mindestens 100 mal stärker, als die der beiden Ssi-Ruuks vor ihm zusammen.Achwas, 1000 mal.Sie fühlte sich nahezu unbegrenzt an!
Probehalber berührte er den Geist der beiden Streithähnen ein ganz klein wenig, ohne wirkliche Vorstellung, ob und wenn ja, was für Auswirkungen das haben mochte.Er spürte plötzlich den Druck von 3 Herzen in seiner Brust, er atmete durch 3 Lungen und sah durch 6 Augen.Er fand schnell die Wut der beiden, ganz dicht an dem Platz in seiner Brust an dem er seit seine Eltern tot waren dieses Stechen verspürte.Und dieses Stechen nun übertrug er auf die beiden Kontrahenten...

Es war als hätte er auf ein Mynocknest getreten und den Biestern danach noch Spyce verabreicht.
Der Streit explodierte vor seinen Augen und es entbrannte ein Kampf auf Leben und Tod.Woher dieses Gefühl des Verlusts kam war für die Kämpfenden zweitrangig, was zählte war die Lust auf Blut.Sie zerfetzten sich regelrecht gegenseitig, während Ssy-Moon stumm danebenstand und aus jedem Fetzen Fleisch der ausgerissen wurde Genugtuung zog.Hier kämpften zwei völlig fremde Wesen _seinen_ Kampf!

Als sich der Sieger endlich erhob klärte sich sein Blick langsam und er sah auf die blutigen Reste seines Kameraden hinab.Als er den Kopf hob entdeckte er, dass er von dem Außenweltler, dem Gesandten der Jägerin wie sie ihn nannten, beobachtet wurde.Ihm war klar, dass der Außenweltler sterben musste, wenn er sich nciht für seine Taten rechtfertigen wollte.Mit einem Brüllen stürmte er auf ihn los um ihn in der Luft zu zerreißen, doch er kam nicht einmal drei Schritte weit.Seine Muskeln arbeiteten und er stand sogar noch, aber er konnte seine Bewegungen nicht mehr kontrollieren.Anfangs langsam, dann immer schneller begann er sich rückwärts zu bewegen, genau auf den Rande des Plateaus zu auf dem die Schule stand.Als er begriff, was mit ihm geschehen würde wehrte er sich mit aller Kraft, doch er hatte nciht den Hauch einer Chance.
Ein letzter Blick fiel auf den Außenweltler, der ihn mit einem höllischen Grinsen bedachte.Seine Augen funkelten und brannten sich ihren Weg direkt in sein Herz.Sie versprachen Erlösung und Ruhe am Ende des Abgrundes.

Dann fiel er und es war still.


/Timeshift


Im Laufe der Jahre war Ssy_Moon immer mächtiger geworden und hatte durch seine Fähigeiten im Alter von 14 Standartjahren schon das Kommando über einige Städte und damit hunderte Ssi_Ruuk (die Ssyler-Armee) an sich gerissen.Um seine Ziele zu erreichen und sich ein angenehmes Leben zu sichern scheute er nicht davor zurück, brutale Gewalt anzuwenden und die unter seinem Bann stehenden Ssi-Ruuk in die Schlacht zu schicken.

Der schnelle Aufstieg zog allerdings auch neidvolle Blicke auf sich und schon bald hegten einige Ssi-Ruuk einen solchen Hass auf Ssy_Moon, dass es zum offenen Konflikt kam.
Der herrausragendste Feind Ssy_Moon's war ein riesiges Exemplar seiner Rasse mit dem Namen Ivmennia und er war es auch, der die erste und letzte, groß angelegte Offensive gegen die Ssyler führte.Mit einer Armee von 4000 Gefolgsleuten forderte er das Herrschaftsgebiet Ssy_Moons ein.
Es entbrannte eine blutige Schlacht, doch die zahlenmäßig 5 zu 1 überlegenen Truppen Ivmennias ließen der Ssyler-Armee nicht die geringste Chance.Nachdem sie deren Hauptsitz überrannt hatten scheuchten sie die Überlebenden tagelang von einem Schlupfloch zum nächsten.
Auf den Feldern, die fortan Ha-Shrilirr (Felder des unnötigen Todes) genannt wurden, wurde Ssy_Moon und seine verbliebenden Kämpfer schlussendlich in die Enge getrieben.Umzingelt von Ssi-Ruuk nutzte er die Macht um seine Gegner davon zu überzeugen ihn lieber vom Planeten zu verbannen, als dem Tode zu überlassen.Seine dezimierten Truppen fungierten dabei als Blutpfand, denn die siegreiche Armee dürstete es nach Belustigung.

So kam es, dass es letzten Endes Ivmennia war, der das Raumschiff mit dem Ssy_Moon vor mehr als 10 Jahren notlandete aus den Händen der Forschung riss und ihm so den Weg zurück in die bekannte Galaxie ebnete.

Es vergingen noch etliche Monate bis das Schiff tatsächlich wieder funktionstüchtig war und die Orbitalkurse fehlten gänzlich...Ssy_Moon fiel die Entscheidung einen unsicheren Kurs zu nehmen, bei dem er höchstwahrscheinlich den Tod finden würde, oder auf Lwhekk zu bleiben und auf den hundertprozentig sicheren Tod zu warten nicht allzu schwer und er verließ 3758 Tage nach seine Ankunft mit ungewissem Ziel den Planeten und seine saurierartigen Bewohner.

Nach einer ziemlich holprigen Reise durch den Hyperraum landete das Raumschiff unversehrt bis auf ein paar Kratzer auf einem roten Planeten.Ssy_Moon öffnete die hintere Rampe und als er sich der Außenwelt zuwandte sah er, dass ein Schatten den Weg blockierte.Ein Summen klang plötzlich in seinen Ohren, als der Schatten eine glutrote Energieklinge zündete und eine Stimme, die ihn frösteln ließ sprach:

"Willkommen auf Korriban!"




______________________________

Ich hoffe es hat gefallen.



LG

Ssy
 
Alt 04.02.2010, 00:54   #2
Gast
Gast
AW: [Charaktergeschichte] Ssy_Moon

Deine erste Chargeschichte? Gar nicht mal schlecht.

Einige Kleinigkeiten wie ein paar Rechtschreibe- und Interpunktionsfehler (aber wer hat die nicht?) aber das macht nichts. Für mich persönlich ist es etwas zu **** aufgetragen und es fehlen mir ein paar Links zwischen den Teilschritten der Geschichte, aber das ist Schreibstil und damit Geschmackssache. Aber auf jedenfall eine gute Ausgangslage aus der man was machen kann.
Was mir gut gefällt ist das eher ungewöhnliche Setting. Um sich einen Überblick über die Vorgeschichte des Chars zu schaffen: definitv gut. Kurz und Knapp. Da haperts bei mir noch etwas *daumen hoch* Mach weiter so.

Liebe Grüsse

Dein Onkel Norru

PS: faszinierend dass hier der Amerikanische Sprachfilter angewendet wird. Es darf geraten werden was bei den Sternchen stehen sollte.
 
Alt 04.02.2010, 09:10   #3
Gast
Gast
AW: [Charaktergeschichte] Ssy_Moon

Zitat:
Zitat von Norru
Deine erste Chargeschichte? Gar nicht mal schlecht.

Einige Kleinigkeiten wie ein paar Rechtschreibe- und Interpunktionsfehler (aber wer hat die nicht?) aber das macht nichts. Für mich persönlich ist es etwas zu **** aufgetragen und es fehlen mir ein paar Links zwischen den Teilschritten der Geschichte, aber das ist Schreibstil und damit Geschmackssache. Aber auf jedenfall eine gute Ausgangslage aus der man was machen kann.
Was mir gut gefällt ist das eher ungewöhnliche Setting. Um sich einen Überblick über die Vorgeschichte des Chars zu schaffen: definitv gut. Kurz und Knapp. Da haperts bei mir noch etwas *daumen hoch* Mach weiter so.

Liebe Grüsse

Dein Onkel Norru

PS: faszinierend dass hier der Amerikanische Sprachfilter angewendet wird. Es darf geraten werden was bei den Sternchen stehen sollte.
*****? *hihihihi er hat hat ***** gesagt*
Danke erstmal für die schnelle Antwort =)
Zu der Zeichensetzung kann ich nur sagen, dass das noch nie meine Stärke war, hat mich im Deutschabi sogar ein Rechtschreibpunkt gekostet (zum davonlaufen -.-) darüber bitte einfach hinwegsehen
Mir persönlich fehlt auch definitiv ein wenig Story um das Ganze etwas abgerundet wirken zu lassen, aber ich denke das liegt daran, dass ich den Großteil der Geschichte erst nachher ins schon fertige Konzept eingefügt habe.Vllt baue ich nach und nach noch ein paar Ereignisse ein und uppe (uuuhhh, jetzt sind einige Leute gar nicht mehr glücklich =D) die neuere Version dann.Hat auf jeden Fall Spaß gemacht über Ssy zu schreiben, so schnell gebe ich das nicht auf =)

LG

Ssy


edit:bahahahaha ich häng mich an Norru dran:Ratet, was unter meinen sternchen steht
 
Alt 04.02.2010, 17:29   #4
Gast
Gast
AW: [Charaktergeschichte] Ssy_Moon

Keiner hier erwartet, dass du zum ersten Mal eine Chargeschichte schreibst (oder Generell eine Geschichte, ich weiss es nicht) und du dann sofort die Corine abräumst Wie gesagt, ich find dass du Potential zeigst. Mach weiter so. Schau vielleicht noch in dem Link hier vorbei, lohnt sich.

http://swtor.com/de/community/showthread.php?t=96975
 
Alt 08.02.2010, 12:09   #5
Gast
Gast
AW: [Charaktergeschichte] Ssy_Moon

Mir hat es gut gefallen und ich hoffe das da von Dir noch mehr kommen wird
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Charaktergeschichte] Solis LordSolis Taverne der Überlebenden (RPG) 6 08.04.2011 20:31
[Charaktergeschichte]Feanos's samgom Taverne der Überlebenden (RPG) 9 25.09.2010 17:13
[Charaktergeschichte] Oharo Thake Oharo Taverne der Überlebenden (RPG) 3 16.09.2010 13:14
[Charaktergeschichte] Phil Harmonie Phil-Harmonie Taverne der Überlebenden (RPG) 8 25.04.2010 15:57
[Charaktergeschichte] Talar Oun TalAkkonchi Taverne der Überlebenden (RPG) 14 14.02.2010 18:56