Antwort
Alt 25.09.2011, 15:32   #1
Gast
Gast
Begleiter und das mmo

Findet ihr nicht auch daß die Tatsache das jeder einen Begleiter zum questen/leveln
mitnehmen kann, es darauf hinausläuft daß der großteil der Spieler aleine unterwegs sein
wird?
Wenn jeder seinen persönlichen DD,Tank oder Heiler an seiner Seite hat...
Wo bleibt da der Vorteil sich ein menschliches Gegenüber zu suchen?

Ich sehe die Gefahr daß die Quest- und Levelphase zu einfach gestaltet ist und eine Generation von Egoisten "herangezüchtet" wird, welche Lern- und komunikationsresistent im Endkontent den Mitspielern ihr Spielerlebnis versauen wird.
Dieser Fehler wurde auch zb bei wow gemacht und schaut euch einfach mal deren momentane community im Vergleich zu vor 3 Jahren an.
 
Alt 25.09.2011, 15:35   #2
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Auch wenn man mich wieder Steinigt. Du hast das Spielprinzip nicht verstanden. Die Spieler werden Unterstützt durch Begleiter. Es sind keine vollwertigen Begleiter.
Es gibt genug Anreitz nicht alleine zu Leveln und einfach sind die Anfängerqueste bestimmt nicht.
Ich könnt ja jetzt sagen einfaches Questen lohnt sich nicht , aber das würde ich nie tun.
 
Alt 25.09.2011, 15:37   #3
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Sehe ich nicht so. Die Begleiter sind "Helfer" aber du brauchst für elite Gebiete immernoch eine gruppe und um Heroics zu gehen min. 3 menschliche Spieler.
Du bist also ständig, bis auf "Simple" Quests, auf reale Spieler angewiesen
 
Alt 25.09.2011, 15:38   #4
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Primo-viktoria
Ich sehe die Gefahr daß die Quest- und Levelphase zu einfach gestaltet ist
Da kannst du nur auf das Release warten denn wie schwer das Game sein wird weiß bis dato niemand bzw. Die, die es wissen dürfen nichts sagen. Nur weil du noch n NPC an de Hand bekommst heißt das noch lange nicht das du damit locker durch die Story kommst.
 
Alt 25.09.2011, 15:47   #5
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

also die spielewelt soll von der schwierigkeit ja darauf ausgerichtet sein das man nen begleiter dabei hat, das hoffe ich auch. soll ja nicht zu leicht sein.

ich hoffe nicht das es möglich ist 4-5 mobs auf einmal zu killen. bei 2 mobs auf meinem lvl soll meine HP schon deutlich unter 50% sinken wenn ich nix dagegen tue
 
Alt 25.09.2011, 15:51   #6
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Primo-viktoria
Findet ihr nicht auch daß die Tatsache das jeder einen Begleiter zum questen/leveln
mitnehmen kann, es darauf hinausläuft daß der großteil der Spieler aleine unterwegs sein wird?
Nicht mehr und nicht weniger als in anderen MMORPG's auch. Leveln ist halt mal eine Sache die zwingend auf Solo-Machbarkeit getrimmt sein muss und daher in jedem MMORPG das ich kenne auch solo machbar ist.

Wenn jeder seinen persönlichen DD,Tank oder Heiler an seiner Seite hat...
Wo bleibt da der Vorteil sich ein menschliches Gegenüber zu suchen?[/quote]Ist der einzige Grund sich einen menschlichen Spielpartner zu suchen oder in Gruppe zu spielen das man Quests nicht solo schafft? Wenn ja, dann wäre das aber äußerst armselig.

Ansonste gibt es ja auch sehr viel Gruppen-content in der Levelphase, wie z.B. Elite-Gebiete, Flashpoints und normale Gruppen-Quests. Selbst Team-PVP im BG kann man schon sehr gut in der Levelphase machen.

Und es gibt sogar noch Social-Points die man nur im Gruppenzusammenspiel erhält und für die man sich besondere Items kaufen kann die es eben nur für Social-Points gibt. Das alleine ist schon mehr Förderung des Gruppenzusammenspiels als in den meisten anderen MMORPG's.

Ich sehe die Gefahr daß die Quest- und Levelphase zu einfach gestaltet ist und eine Generation von Egoisten "herangezüchtet" wird, welche Lern- und komunikationsresistent im Endkontent den Mitspielern ihr Spielerlebnis versauen wird.
Dieser Fehler wurde auch zb bei wow gemacht und schaut euch einfach mal deren momentane community im Vergleich zu vor 3 Jahren an.[/quote]Vor 3 Jahren war die WOW-Community auch nicht anders, eher noch schlimmer/wüster ... vor allem bevor das WOW-Forum ins battlenet überstellt wurde war es richtig heavy dort.

Das die Com in WOW so geworden ist hat nichts mit zu einfachem Level-Content zu tun. Der Level-Content ist auch in anderen Games einfach und solo machbar, aber dort hat sich die Community nicht in die gleiche Richtung wie WOW entwickelt.

Das Level-Content einfach ist und solo machbar sein muss liegt in der Natur der Sache. Wie willst Du sonst Späteinsteiger die vllt 1-2 Jahre nach Release dazu kommen, ermöglichen auf Max-Level zu kommen wenn die Level-Gebiete ausgestorben sind und keine Chance auf eine Gruppe für level-Content besteht?

Sieht man doch deutlich in WOW ... nach einer gewissen Zeit sterben die Level-Gebiete aus und trotz proppe vollem Server levelt man meistens relativ alleine durch die Gegend. Meistens muss man dann Max-Level zur Hilfe bitten wenn man eine Gruppen-Quest machen will, einfach weil man keine Mitspieler für eine Gruppe findet.

Ich finde sogar das Companion-System in dem Sinne sinnvoll da hier die Spieler auch wenn sie solo leveln schon mal die Grundzüge des Gruppenspiels lernen ... ein Heiler lernt seinen Companion am Leben zu halten, ein Tank lernt die Mobs zu ziehen und zu verhindern das die seinen DD-Companion angreifen und ein DD'ler lernt das er selbst was auf die Mütze bekommt wenn er mehr Schaden macht als sein Companion-Tank Aggro erzeugt.

Gruß

Rainer
 
Alt 25.09.2011, 15:55   #7
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Naja, das Spiel wird denk ich mal so ausgelegt sein, dass 1 Char + 1 Crew genauso ist wie in anderen Spielen 1 Char. Und seien wir mal ehrlich, 90% der MMO Spieler Questen alleine ... da wird jetzt keine Revolution passieren. Das Quest Design, dass man Social Points auch bei normalen Questen in einer Gruppe verdienen kann wird wahrscheinlich zu mehr in Gruppe questen führen, als in den momentanen MMO's ... also ruhig blut und einfach mal abwarten

Ich finde das System persönlich gut, da auch Heiler oder Tanks eine Chance haben, mit ihrer Skillung zu lvln.
 
Alt 25.09.2011, 16:06   #8
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Primo-viktoria
Findet ihr nicht auch daß die Tatsache das jeder einen Begleiter zum questen/leveln
mitnehmen kann, es darauf hinausläuft daß der großteil der Spieler aleine unterwegs sein wird?
Wenn jeder seinen persönlichen DD,Tank oder Heiler an seiner Seite hat...
Wo bleibt da der Vorteil sich ein menschliches Gegenüber zu suchen?

Ich sehe die Gefahr daß die Quest- und Levelphase zu einfach gestaltet ist und eine Generation von Egoisten "herangezüchtet" wird, welche Lern- und komunikationsresistent im Endkontent den Mitspielern ihr Spielerlebnis versauen wird.
Dieser Fehler wurde auch zb bei wow gemacht und schaut euch einfach mal deren momentane community im Vergleich zu vor 3 Jahren an.
Der Sinn eines MMO ist nicht permanet in Gruppen zu spielen. Jeder kann das Spiel spielen wie er es für richtig hält und wie er mag. Das hat nix mit Egoismuss oder mangelnder Sozialkompetenz zu tun.

Ein MMO ist normalerweise eine große Welt mit tausenden von Spielern die wenn sie es denn wollen, gemeinsam PvE Content bestreiten. Und wenn nicht ist das auch ok. Spätestens für die Instanzen/Raidinstanzen benötigt man dann sowieso andere Spieler.

Und soweit ich das verstanden habe sind die Begleiter nur ein RP-Element.
 
Alt 25.09.2011, 16:10   #9
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von -maximo-
Und soweit ich das verstanden habe sind die Begleiter nur ein RP-Element.
Nein sind sie nicht. Du wirst die Unterstüzung im Kampf und Hilfe von ihnen sehr brauchen.
Auch immer gut zuhören wenn sie etwas sagen.

:-)
 
Alt 25.09.2011, 16:24   #10
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von -maximo-
Der Sinn eines MMO ist nicht permanet in Gruppen zu spielen.
Nicht ganz richtig, für fast alle ist ein MMO ein Spiel das man mit anderen Menschen spielt. Denn genau dieses gemeinschaftliche spielen ist schon seit es MMOs gibt der Sinn eines MMOs. Ein MMO lebt von den Menschen und macht es zu einem Erlebnis, denn nichts ist schöner als etwas mit anderen Menschen zu erleben. Seit über 12 Jahren spiele ich MMOs und nach dem ersten mal in einer Gilde, wollte ich es nie mehr missen. Und genau das ist für mich der Grund nur noch MMOs zu spielen, sonst könnte ich auch Singelplayer Spiele spielen.
 
Alt 25.09.2011, 16:34   #11
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Ich finde das Begleitersystem echt Klasse, da man 24/7 spielen kann, gibt es auch Zeiten, wo nicht mal einer aus der Gilde on ist, meistens ab 3 Uhr Nachts unter der Woche. Da schnappe ich mir einfach einen Gefährten und mache mit dem los. Wenn ich dann doch unterwegs jemanden aufgabel, um so besser.

PS: Als männlicher IA sicher extrem lustig, wenn sich drei Frauchen streiten
 
Alt 25.09.2011, 16:40   #12
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Primo-viktoria
Findet ihr nicht auch daß die Tatsache das jeder einen Begleiter zum questen/leveln
mitnehmen kann, es darauf hinausläuft daß der großteil der Spieler aleine unterwegs sein wird?
Wenn jeder seinen persönlichen DD,Tank oder Heiler an seiner Seite hat...
Wo bleibt da der Vorteil sich ein menschliches Gegenüber zu suchen?

Ich sehe die Gefahr daß die Quest- und Levelphase zu einfach gestaltet ist und eine Generation von Egoisten "herangezüchtet" wird, welche Lern- und komunikationsresistent im Endkontent den Mitspielern ihr Spielerlebnis versauen wird.
Dieser Fehler wurde auch zb bei wow gemacht und schaut euch einfach mal deren momentane community im Vergleich zu vor 3 Jahren an.
"Ein Polizeiauto fährt schnell weil es eine Sirene hat."

Das ist in etwa der Wert deiner Kritik (genauer: von Tielen deiner Kritik). Das Begleiter-System hat nichts mit dem Schwierigkeitsgrad des Spiels zu tun. Selbst wenn jeder Spieler alle fünf Begleiter gleichzeitig ins Feld führen könnte müsste das Spiel nicht einfach sein. Es ist entscheident wie stark die Gegner im Verhältnis zum Spieler sind. Ob jetzt der Spieler einen NPC als Waffe dazu bekommt oder nicht ist egal, wenn der Gegner entsprechend angepasst wird.
 
Alt 25.09.2011, 16:43   #13
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Wurde auch gesagt dass sie nicht ähnlich mächtig sind wie ein normaler spieler.

außerdem gibt es auf jedem planeten wohl gewisse heroic zones in denen nur elitemobs rum springen.
Selbst wenn sie solo schaffbar wären evtl mit nem tank und heiler gebleiter so wirst du das doppelte und dreifache an zeit brauchen als mit einer vernünftigen vollwertigen gruppe.
dazu das weg fallen von socialpoints und vermutlich wird es wie in jedem mmo gruppen xp boosts geben.


viele gründe eine gruppe zu bilden aber die möglichkeit in der not es auch evtl allein zu schaffen.
 
Alt 25.09.2011, 16:44   #14
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

ich habe keine kritik geübt sondern eine befürchtung geäußert da daß spiel noch nicht releast wurde und ich somit keine erfahrung mit dem begleitersystem habe.

ich finde daß ein mmo auch zum teil aleine spielbar sein sollte... gerade das leveln/questen.
jedoch sollte es wesentlich angenehmer ausfallen wenn man mit einem menschlichen gegenüber zusammen spielt.
 
Alt 25.09.2011, 17:03   #15
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Das Begleiter-System hilft Spielern die gewünschte Rolle (Healer, Tank, DD) auszuleben, auch wenn er mal (und sei es 6 Uhr früh) keine Mitspieler findet, oder schlichtweg einen Quest machen muss, bei dem er allein unterwegs ist. Das ist der erste Punkt für das System. Nie wieder offline gehen müssen, weil ich niemand finde.

Das zweite sind Spieler, die schon eher von sich aus gerne alleine sind. Quasi RPG-Spieler, die keine Lust haben, mit anderen Leuten sich "abquälen zu müssen". Auch diese können hier klar einen Vorteil aus den Begleitern ziehen. Schon zwei Punkte dafür.

Die Begleiter helfen dir aber nicht, sobald du dich in bestimmten PvP-Zonen befindest. Auch hier, ein Vorteil des derzeitig geplanten Systems. So wird die vorauszusehenden Balancing Probleme mit Begleitern geschickt umgangen. Drei Punkte.

Wie man es aus Games wie Mass Effect kennt, in denen Begleiter das A und O sind, kann man auch hier Romanzen oder Gespräche, ganz RP(G)-like haben, ohne dass man gleich einen seltsamen RL-Typen, der eine Frau spielt online zu heiraten. xD Vier Punkte.

Zu deiner Befürchtung, dass Leute dann lieber allein spielen. Das ist möglich, aber sie würden dann auch alleine spielen, wenn sie keine Begleiter hätten. Nur müsste dann Bioware die Charaktäre ehr auf Solo-Gameplay trimmen, was wiederum meist mehr Balancing und Skills bedarf. (Heiler <-> Solo-Angriff-Skills?)

Ich hoffe deine Befürchtungen werden hiermit ein wenig abgemildert
 
Alt 25.09.2011, 17:18   #16
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Kalyptus
Nein sind sie nicht. Du wirst die Unterstüzung im Kampf und Hilfe von ihnen sehr brauchen.
Auch immer gut zuhören wenn sie etwas sagen.

:-)
Derzeit ersetzen sie meinen Questpartner nahezu vollständig und machen mich, sofern sie die Heilerrolle erfüllen, nahezu unsterblich (sagt die Glaskugel). Und es ist definitiv komplett egal, was sie sagen. Die Auswirkungen sind belanglos. Selbst in Flashpoints machen sie (den Gerüchten zufolge) einen erstaunlich guten Job.
Ich freue mich über ein extrem Solo-freundliches Spiel. Operations sind dann ein anderes Thema.
 
Alt 25.09.2011, 17:27   #17
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Kalyptus
Nein sind sie nicht. Du wirst die Unterstüzung im Kampf und Hilfe von ihnen sehr brauchen.
Auch immer gut zuhören wenn sie etwas sagen.

:-)
Ich stell mir das lustig vor wenn man eine weibliche Begleiterin hat und die permanent rum nörgelt weil ihre Fingernägel abgebrochen sind oder sie ihre High Heels auf Tatooin ruiniert.
 
Alt 25.09.2011, 18:04   #18
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

meiner meinung nach werden sie keinen vollwertigen spieler ersetzten das wäre etwas sinnfrei...man hat in verschiedenen trailern gesehen, dass sie gewisse support funktionen einnehmen. wie zB für einen SI den Tank spielen und ich denke genauso wird es letztendlich sein --> supportfunktion im solo-play, und in einem Raid oder falshpoint sind sie halt nja nice to have.
 
Alt 25.09.2011, 18:19   #19
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Ich werde als Heiler mit einem Tank zusammenleveln. Wir schnappen uns dann immer 2 DD Companions und machen alle Instanzen zu zweit und können alle Gruppenquests machen. Normalerweise habe ich bisher immer allein in MMO's gelevelt. Ergo scheint dieses System Zusammenspiel schon zu fördern, da man auch mal als Tank/Heiler leveln kann!
 
Alt 25.09.2011, 18:40   #20
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Raqanar
Ich werde als Heiler mit einem Tank zusammenleveln. Wir schnappen uns dann immer 2 DD Companions und machen alle Instanzen zu zweit und können alle Gruppenquests machen. Normalerweise habe ich bisher immer allein in MMO's gelevelt. Ergo scheint dieses System Zusammenspiel schon zu fördern, da man auch mal als Tank/Heiler leveln kann!
Dazu müsst ihr erstmal DD Companions haben. Wie erwähnt wurde, dröppeln die langsam mit dem eigenen Level so rein, wie es am sinnvollsten ist. Ein DD Companion für einen Heiler, ... das könnte länger dauern.

Dein Plan ist wohl zum scheitern verurteilt. *Lacht böse, aber nicht so böse wie einer vom Sith-Imperium*
 
Alt 25.09.2011, 18:41   #21
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Bis Level 50 kann man problemlos solo spielen. Es gibt zwar Hero-Quests wo man eine Gruppe braucht, aber das war in WoW nicht anders (paar Elitequests dort). Gruppen muss man erst im Endgame bilden. Das ist leider der Trend in MMORPGs. Ich hoffe nur, dass man nicht wie in WoW auch noch einen XP Abzug kriegt wenn man in einer Gruppe questet. Das war für mich immer der Hauptgrund 90% der Zeit solo zu questen.
 
Alt 25.09.2011, 18:42   #22
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

@TE: Ich denke nicht, dass man das Vorhandensein der Begleiter so stark spüren wird.
Ich kann zwar nur von meiner Erfahrung mit wow reden, da ich bis auf einen kleinen Einblick in HdR kein MMO gespielt habe, aber die meiste Zeit beim Leveln bist du eh alleine.
Darum hab ich damals mit einem Kumpel zusammen angefangen und wir haben zusammen unsere ersten Chars hochgespielt. Das hat wirklich wahnsinnig viel Spaß gemacht und war mit die schönste Zeit in dem Spiel. Alles war neu und aufregend. Aber viel von anderen Spielern hatte ich da nicht gesehen. Eigentlich nur in Instanzen. Darum würde mich bei TOR auch ein RP Server eher reizen als ein gewöhnlicher. Ich hege die Hoffnung das die Leute auf einem RP Server eher mal bereit sind miteinander zu kommunizieren, wenn man sich beim Questen übern Weg läuft als es auf gewöhnlichen Servern der Fall ist.
 
Alt 25.09.2011, 19:01   #23
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

ich denke daß man die Begleiter mehr sehen wird als andere Spieler ^^

Irgendwie schön, irgendwie seltsam

Naja dann kann ich in Ruhe leveln ^^
 
Alt 25.09.2011, 19:05   #24
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Also so richtig auf den Begleiter angewiesen sein, finde ich ja nicht so toll...

Wobei ich auch hier erstmal abwarten möchte, wie gut/schlecht sich das spielt. Alles andere wäre voreilig.

Ansonsten bin ich der Ansicht, dass man Neueinsteiger am besten an das Gruppenspiel heranführt, indem man sie per Quests in Instanzen schickt. Das war in WoW durch XP und Item Rewards an sich auch ganz nett umgesetzt, wenn auch manches Feature zum Gruppe finden, was erst später ins Spiel Einzug fand, auch in den anfangs Zeiten sehr nett gewesen wäre. Ein anderes Manko nebst der nervigen Gruppensuche, war der benötigte Zeitaufwand für die Instanzen, vor allem mit mancher Randomgruppe...

Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass der Spieler so am besten an das Gruppenspiel herangeführt wird und nicht durch ein Heal/Tank/DD Pet.
 
Alt 25.09.2011, 19:17   #25
Gast
Gast
AW: Begleiter und das mmo

Zitat:
Zitat von Shalaom
Nicht mehr und nicht weniger als in anderen MMORPG's auch. Leveln ist halt mal eine Sache die zwingend auf Solo-Machbarkeit getrimmt sein muss und daher in jedem MMORPG das ich kenne auch solo machbar ist.



Ist der einzige Grund sich einen menschlichen Spielpartner zu suchen oder in Gruppe zu spielen das man Quests nicht solo schafft? Wenn ja, dann wäre das aber äußerst armselig.

Ansonste gibt es ja auch sehr viel Gruppen-content in der Levelphase, wie z.B. Elite-Gebiete, Flashpoints und normale Gruppen-Quests. Selbst Team-PVP im BG kann man schon sehr gut in der Levelphase machen.

Und es gibt sogar noch Social-Points die man nur im Gruppenzusammenspiel erhält und für die man sich besondere Items kaufen kann die es eben nur für Social-Points gibt. Das alleine ist schon mehr Förderung des Gruppenzusammenspiels als in den meisten anderen MMORPG's.



Vor 3 Jahren war die WOW-Community auch nicht anders, eher noch schlimmer/wüster ... vor allem bevor das WOW-Forum ins battlenet überstellt wurde war es richtig heavy dort.

Das die Com in WOW so geworden ist hat nichts mit zu einfachem Level-Content zu tun. Der Level-Content ist auch in anderen Games einfach und solo machbar, aber dort hat sich die Community nicht in die gleiche Richtung wie WOW entwickelt.

Das Level-Content einfach ist und solo machbar sein muss liegt in der Natur der Sache. Wie willst Du sonst Späteinsteiger die vllt 1-2 Jahre nach Release dazu kommen, ermöglichen auf Max-Level zu kommen wenn die Level-Gebiete ausgestorben sind und keine Chance auf eine Gruppe für level-Content besteht?

Sieht man doch deutlich in WOW ... nach einer gewissen Zeit sterben die Level-Gebiete aus und trotz proppe vollem Server levelt man meistens relativ alleine durch die Gegend. Meistens muss man dann Max-Level zur Hilfe bitten wenn man eine Gruppen-Quest machen will, einfach weil man keine Mitspieler für eine Gruppe findet.

Ich finde sogar das Companion-System in dem Sinne sinnvoll da hier die Spieler auch wenn sie solo leveln schon mal die Grundzüge des Gruppenspiels lernen ... ein Heiler lernt seinen Companion am Leben zu halten, ein Tank lernt die Mobs zu ziehen und zu verhindern das die seinen DD-Companion angreifen und ein DD'ler lernt das er selbst was auf die Mütze bekommt wenn er mehr Schaden macht als sein Companion-Tank Aggro erzeugt.

Gruß

Rainer
Das unterschreibe ich - so - wie es hier von Rainer geschrieben steht - damit erspare ich mir das Gleiche nochmal zu formulieren. Danke für die Zeitersparnis

Möge die Macht mit Euch sein
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SW:TOR und das MMO Feeling Balmung Allgemeines 47 01.12.2011 16:35
Was gedenkt Bioware gegen das MMO Ungeziefer in SWTOR zu machen ? DruideXII Star Wars 12 05.09.2011 17:37
wieviel MMO wird das game wirklich haben? Kushial Allgemeines 21 25.06.2011 09:40
Wählt das beste MMO der E3 2010! [PCGames.de] HergenThaens Neuigkeiten 20 11.07.2010 15:07
Wie darf ich mir das MMO SW-TOR vorstellen? Selaron Neuankömmlinge 37 15.01.2010 23:09