Antwort
Alt 01.08.2011, 16:10   #1
Gast
Gast
Macht die Fraktionen durchlässig...

Was unterscheidet einem Jedi von einem Sith außer der Geisteshaltung?

Ist eine Geisteshaltung in dem Game völlig unveränderlich, festgelegt und nicht dynamisch, nur um das künstliche Konstrukt aufrecht zu erhalten, dass es zwei gegnerische Fraktionen gibt? Damit das PvP einer gewissen Logik folgt? Ist ein solches
Konzept nicht völlig künstlich?
Warum nicht einfach ein Open-World-PvP, wo Individuum gegen Individuum antritt und nicht statische Geisteshaltung gegen statische Geisteshaltung?
Warum kann ein dunkler Jedi nicht ein Sith und ein heller Sith kein Jedi werden?

In einem der Videos von der Comic-Con konnte man Zeuge werden, wie der Hauptcharakter einem Sith die Möglichkeit einräumt, ein Jedi zu werden. Das ist der richtige Weg meiner Meinung nach. In KotOR konnte man den dunklen oder hellen Weg folgen, aber man war nicht festgelegt und es gab keine Zwangsläufigkeit.

Mich hat an WoW schon immer gestört, dass ich mit meinen RL-Freunden, die zufälligerweise Allies waren, nicht gemeinsam Inis etc. besuchen konnte, weil ich ein Hordler war. Ich war nicht ihr Feind, sondern ihr Freund.. Alles musste sich dem Konzept der Gegnerschaft unterwerfen, auch wenn es gar nicht dem Konzept des Spielers entsprach.

Was meint Ihr?
 
Alt 01.08.2011, 16:15   #2
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

nope, ich rede in so einen fall von vorneweg mit meine freunde wer was spielen wird. entweder mann einigt sich oder nicht, zB ich und meine bessere hälfte werden in verschiedene lager spielen, auch so kann mann sein spass haben.

seitenwechsel wurde seid jeher verneint, entweder oder, ansonsten hättest du story vergabelungen die du in ein mmo für jede klasse zu überdimensional bauen müstest
 
Alt 01.08.2011, 16:16   #3
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Dann spielt in einer fraktion. Wenn PvP mäßig jeder gegen jeder kämpfen könnte, das würde dir nimmer gefallen weil das wär das totale chaos....
 
Alt 01.08.2011, 16:17   #4
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

was ist bitte am Imperium und an den Rebellen künstlich?!

Hast du überhaupt irgend eine Ahnung von Star Wars? Weil dein Thread leider gar nicht davon Zeugt!


Das Imperium und die Rebellen werden IMMER feinde sein, da sie einfach komplett unterschiedlich sind!

Du vegleichst hier lediglich "macht-seiten" aber du denkst ab**** nicht weiter.

Es ist das Imperium und die Leute die sich dagegen wehren!

Und diese wird es IMMEr geben und smit immer 2 seiten
 
Alt 01.08.2011, 16:17   #5
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Nun, irgendwo muss man in einem 'Spiel' grenzen ziehen.

Hinzu kommt hier ganz klar der Star Wars Hintergrund, der die beiden Fraktionen noch mehr trennt, als dies zwischen Horde und Allianz der Fall ist.

Sith - also nicht die Rasse, sondern die dunklen Machtuser - vertreten die dunkle Seite der Macht. Die Jedi genau die entgegengesetzte Richtung.

Das Star Wars Universum zeichnet sich gerade durch diesen starken schwarz/weiß Kontrast aus. Ob es einem gefällt oder nicht - es ist einfach der Hintergrund.

Aus Gründen der Spielbarkeit hat man sich bei Bioware entschlossen, Fraktionswechsel nicht zuzulassen. Hier spielen viele Design-Gründe eine Rolle, auch und gerade besonders für das PvP.

So haben wir auf jeder Seite 4 Klassen, die sich wohl irgendwo gleichen. Da haben wir den Jedi Ritter, dem der Sith Krieger gegenübersteht. Der Jedi Konsular hat sein Gegenstück bei Sith Inquisitor, der Bounty Hunter beim Trooper und der Imperiale Agent beim Schmuggler.

Wie willst Du erklären, dass auf der Republik-Seite auf einmal Imperiale Agenten auftauchen oder Sith Inquisitoren, die mit Lichtblitzen (dunkle Macht) um sich werfen?

Das geht nicht - das ist gegen den Hintergrund. Darum keine Fraktionswechsel.

Es ist wie beim Schach - auf der einen Seite weiß, auf der anderen Seite schwarz - da kann man auch nicht einfach die Figuren austausschen ohne das Spielsystem zu zerstören.
 
Alt 01.08.2011, 16:19   #6
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Rebellen gibts nicht in SW:tOR - das heißt - es gibt schon Rebellen - aber die sind nicht das Gegenstück des Imperiums

Die alte Republik gegen das Neue Sith Imperium
 
Alt 01.08.2011, 16:24   #7
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Man muss aber zugeben, dass es schon einmal ein Krieg der Sterne MMORPG gab, wo man die Fraktion ohne weiteres wechseln konnte.
Von daher ist eine solche Forderung nicht per se "dumm" zu nennen.

Ist für SW:TOR natürlich trotzdem ein sehr schwer zu realisierender Wunsch. Andererseits müsste die Datenbank nur sinnvoll aufgebaut und man (das Entwicklungsteam) sich über gewisse Eckbedingungen einig sein.
 
Alt 01.08.2011, 16:27   #8
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Bin da nicht für. Ich mein wie meine vorredner schon sagten sollte es kein offenes fraktionssystem geben. Seid jeher ist die Republik die kleine aufmüpfige Truppe die sich versucht dem Imperium entgegenzustellen (natürlich vergebens ) Was ich allerdings gut finden würde wäre, wenn es aufgrund der dunklen oder hellen Seite eines Charakters bestimmte Quest oder Fraktionen gibt, die eben nur für Dunkel oder Hell ,bei so und so vielen Fraktion*****ten verfügbar sind. das fände ich gut.


lg
 
Alt 01.08.2011, 16:28   #9
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

als ob nen reinblütiger sith nen jedi werden würde....


solch eine option würde des komplette SW gefühl zerstören

und dadrüber ABSOLUT nicht notwendig
 
Alt 01.08.2011, 16:28   #10
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Lilleth
Sith - also nicht die Rasse, sondern die dunklen Machtuser - vertreten die dunkle Seite der Macht. Die Jedi genau die entgegengesetzte Richtung.
Aber wie wir im Video sehen, ist ein Wechsel doch möglich, allerdings nur für einen NPC und eben nicht für den PC. Und es gibt keine wirklich nachvollziehbare Erklärung, warum sich ein Sith bzw. ein Jedi sich nicht wandeln können.

Zitat:
Zitat von Lilleth
Das Star Wars Universum zeichnet sich gerade durch diesen starken schwarz/weiß Kontrast aus. Ob es einem gefällt oder nicht - es ist einfach der Hintergrund.
Gerade das macht ja die Qualität der Bioware-SW-Games aus, dass sie über das kindliche schwarz/weiß hinaus gehen und den Charakteren Seele geben, die natürlich deutlich komplexer ist.

Zitat:
Zitat von Lilleth
So haben wir auf jeder Seite 4 Klassen, die sich wohl irgendwo gleichen. Da haben wir den Jedi Ritter, dem der Sith Krieger gegenübersteht. Der Jedi Konsular hat sein Gegenstück bei Sith Inquisitor, der Bounty Hunter beim Trooper und der Imperiale Agent beim Schmuggler.
Optimal um gemeinsam in Inis zu gehen...

Zitat:
Zitat von Lilleth
Wie willst Du erklären, dass auf der Republik-Seite auf einmal Imperiale Agenten auftauchen oder Sith Inquisitoren, die mit Lichtblitzen (dunkle Macht) um sich werfen?
Wie willst Du erklären, dass so etwas nie passiert? Ich würde z.B. sehr gerne einen imperialen Doppelagenten spielen, der letztendlich für die Republik arbeitet (ALIAS lässt grüßen!^^). Durch solche Möglichkeiten entsteht spielerische Komplexität und eine unglaubliche Anzahl rollenspielerischer Möglichkeiten.

Zitat:
Zitat von Lilleth
Es ist wie beim Schach - auf der einen Seite weiß, auf der anderen Seite schwarz - da kann man auch nicht einfach die Figuren austausschen ohne das Spielsystem zu zerstören.
Kannst Du Dich mit einer Schachfigur identifizieren? Meinst Du, Bioware versucht eine neue Schachvariante auf den Markt zu bringen oder ein RPG?
 
Alt 01.08.2011, 16:29   #11
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von RhionGER
Man muss aber zugeben, dass es schon einmal ein Krieg der Sterne MMORPG gab, wo man die Fraktion ohne weiteres wechseln konnte.
Von daher ist eine solche Forderung nicht per se "dumm" zu nennen.

Ist für SW:TOR natürlich trotzdem ein sehr schwer zu realisierender Wunsch. Andererseits müsste die Datenbank nur sinnvoll aufgebaut und man (das Entwicklungsteam) sich über gewisse Eckbedingungen einig sein.
Jetzt muss man aber auch in Betracht ziehen, dass zu Zeiten von SWG (zwischen Ep. IV und V angesiedelt) alle Rebellen Bürger des Imperiums waren, also Untergrundkämpfer.

Hier haben wir jetzt zwei unterschiedliche Sternennationen, die im Krieg miteinander lagen und die ein äußerst brüchiger Friede verbindet.

Man wechselt nicht einfach mal zwischen zwei verfeindete Nationen... auf alle Fälle nicht so einfach.

Und wenn sie es einführen, dann muss es eine komplette Läuterung werden. Das heißt der Sith Krieger wird zum Jedi Ritter, der Inquisitor zum Konsular, der Bounty Hunter zum Trooper und der Imperiale Agent zum Schmuggler (und umgekehrt - je nachdem von wo nach wo man 'überläuft').

So ein System würde ich auch begrüßen. Aber einen einfachen Wechsel nicht. Geht einfach nicht - lässt das System nicht zu.

Warum sie es nicht einführen, kann ich mir auch vorstellen: hier bindet die Charakterstory - wann will man denn wechseln? Und wie soll der Wechsel in eine vollkommen andere Geschichte aussehen?
 
Alt 01.08.2011, 16:29   #12
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Ich sag mal nichts dazu, wer sich anscheinend so wenig über das Spiel Informiert hat und deren storys, den muss man jetzt hier nicht in ellenlängen Beiträgen erklären warum es story bedingt nicht gehen kann.
 
Alt 01.08.2011, 16:30   #13
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von RhionGER
Man muss aber zugeben, dass es schon einmal ein Krieg der Sterne MMORPG gab, wo man die Fraktion ohne weiteres wechseln konnte.
Von daher ist eine solche Forderung nicht per se "dumm" zu nennen.

Ist für SW:TOR natürlich trotzdem ein sehr schwer zu realisierender Wunsch. Andererseits müsste die Datenbank nur sinnvoll aufgebaut und man (das Entwicklungsteam) sich über gewisse Eckbedingungen einig sein.
Was du meinst ist ein Relikt aus den Zeiten der Sandbox von damals.
Ohne weiteres ging dieser Wechsel aber dennoch nicht. Der Wechsel dauerte einige Tage, musste sich die Gunst erwerben, sprich die Loyalität bei der alten Fraktion abbauen und bei der gewünschten neuen aufbauen.

Darüber hinaus gibts dazu schon Themen Fraktionswechsel Ja / Nein ?

/activate Flame Amplifier II
 
Alt 01.08.2011, 16:32   #14
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

In Sachen Jedi / Sith stimme ich dir zu, wenn man dem dunklen o. hellen Pfad geht, man die Republik oder Imperium verlässt - aber geht ein Sith wirklich den hellen Weg?

In Sachen Horde und Allianz ist es nunmal so, das sie wirklich verfeindet waren oder sind und einen Groll gegeneinander haben. Wenn du Horde gespielt hat, warst du bei der eindeutig cooleren Gemeinschaft, der Zusammhalt fand ich dort immer besser als bei der Allianz.
 
Alt 01.08.2011, 16:32   #15
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Ilharn
Was du meinst ist ein Relikt aus den Zeiten der Sandbox von damals.
Ohne weiteres ging dieser Wechsel aber dennoch nicht. Der Wechsel dauerte einige Tage, musste sich die Gunst erwerben, sprich die Loyalität bei der alten Fraktion abbauen und bei der gewünschten neuen aufbauen.
Ich habe den Weg von Rebellen Colonel zum Imperialen und zurück durchgemacht - wegen dem Jedi Starfighter.

Nie mehr wieder - das war stumpfsinniger, endloser Grind. Den macht heute kaum noch jemand mit - aber damals waren wir a) Nerds und b) nichts Besseres gewöhnt.
 
Alt 01.08.2011, 16:33   #16
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von DarthRevolus
Ich sag mal nichts dazu, wer sich anscheinend so wenig über das Spiel Informiert hat und deren storys, den muss man jetzt hier nicht in ellenlängen Beiträgen erklären warum es story bedingt nicht gehen kann.
ja danke, ich schließe mich an

diese Diskusion ist lächerlich, sorry soll kein Flame sein aber wenn jemand meint es würde generell OK sein dass Jedi die dunkle macht nutzen kann man diesem nur raten sich bissl zu belesen
 
Alt 01.08.2011, 16:33   #17
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Lilleth
Ich habe den Weg von Rebellen Colonel zum Imperialen und zurück durchgemacht - wegen dem Jedi Starfighter.

Nie mehr wieder - das war stumpfsinniger, endloser Grind. Den macht heute kaum noch jemand mit - aber damals waren wir a) Nerds und b) nichts Besseres gewöhnt.
Du sagst es: nichts besseres gewöhnt...

Man könnte auch sagen: nicht verwöhnt
 
Alt 01.08.2011, 16:34   #18
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von LevLev
als ob nen reinblütiger sith nen jedi werden würde....


solch eine option würde des komplette SW gefühl zerstören

und dadrüber ABSOLUT nicht notwendig
Dann schau Dir doch bitte nochmal das Panel-Video der Comic-Con an, da ist ein reinblütiger Sith der sich wandelt?

Zudem spiele ich in einem RPG einen dynamsichen Charakter und nicht eine unveränderliche Geisteshaltung. Wenn z.B. ein Jedi ein schlimmes Trauma erlebt, warum sollte er dann nicht anfällig für die dunkle Seite der Macht werden. Wenn ein Sith sich z.B. verliebt, warum sollte er nicht helle Gefühle entwickeln können? Die ursprüngliche Film-Trilogie lebt davon, dass jeder (ob Darth Vader oder andere!) sich wandeln kann. Die Statik der festen Fraktionen spricht vollkommen dagegen.
 
Alt 01.08.2011, 16:36   #19
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Ilharn
Was du meinst ist ein Relikt aus den Zeiten der Sandbox von damals.
Ohne weiteres ging dieser Wechsel aber dennoch nicht. Der Wechsel dauerte einige Tage, musste sich die Gunst erwerben, sprich die Loyalität bei der alten Fraktion abbauen und bei der gewünschten neuen aufbauen.

Darüber hinaus gibts dazu schon Themen Fraktionswechsel Ja / Nein ?

/activate Flame Amplifier II
Finde ich ein fantastisches System.
 
Alt 01.08.2011, 16:36   #20
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

komm bitte mal von deinem Macht-Trip runter! es geht hier nicht nur drum ob ein jedi gut oder ein sith böse ist/bleibt.

Da hängt viel mehr dran als die stumpfsinnige sache warum nun ein sith nicht "Liebe in die Welt" bringt!

es geht um die Republik und das Imperium. Und nicht um einen Sith der neuerdings pinke unterwäsche trägt -.-
 
Alt 01.08.2011, 16:36   #21
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Ilharn
Du sagst es: nichts besseres gewöhnt...

Man könnte auch sagen: nicht verwöhnt
Wir waren damals eine ganz andere Community als heute - 2003 wurde SWG veröffentlicht (November glaube ich) - und wir waren damals irgendwo alle verrückt als MMO-Spieler.

Bevor eine bestimmte Firma den Massenmarkt für MMO's geöffnet hatte, waren wir sozusagen eine verschworene Gemeinschaft tageslichtscheuer, bleicher Gestalten, die man fast für Vampire gehalten hat. Und natürlich für komplett verrückt.

Heute.... ja... heute sind halt Leute dabei, die nie mehr einen Holocron-Jedi-Grind wie in SWG machen würden... wenn so etwas auch nur möglich wäre, würde das Spielforum sofort zum Flammenmeer.
 
Alt 01.08.2011, 16:39   #22
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von Judah
Dann schau Dir doch bitte nochmal das Panel-Video der Comic-Con an, da ist ein reinblütiger Sith der sich wandelt?

Zudem spiele ich in einem RPG einen dynamsichen Charakter und nicht eine unveränderliche Geisteshaltung. Wenn z.B. ein Jedi ein schlimmes Trauma erlebt, warum sollte er dann nicht anfällig für die dunkle Seite der Macht werden. Wenn ein Sith sich z.B. verliebt, warum sollte er nicht helle Gefühle entwickeln können? Die ursprüngliche Film-Trilogie lebt davon, dass jeder (ob Darth Vader oder andere!) sich wandeln kann. Die Statik der festen Fraktionen spricht vollkommen dagegen.
Und die Begründung des Sith ist mehr als lächerlich , es fühlt sich gut an mal keine Leute umzubringen also wirklich... stupider hätte man es nicht machen können.
 
Alt 01.08.2011, 16:39   #23
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Wenn der achso liebe Sith einen solchen Sinnungswechsel durchlebt, es wirklich ernst meint, ist er sicher bereit auch dafür Opfer zu bringen.

Das Opfer sieht dann so aus, dass er seinen Char löscht und auf der Gegenseite einen Jedi erstellt und den Pfad der Jedi gehen wird...

Ist er dazu bereit? Wenn nicht, meint er es nicht ernst und ist unwürdig...
 
Alt 01.08.2011, 16:40   #24
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Zitat:
Zitat von LevLev
komm bitte mal von deinem Macht-Trip runter! es geht hier nicht nur drum ob ein jedi gut oder ein sith böse ist/bleibt.

Da hängt viel mehr dran als die stumpfsinnige sache warum nun ein sith nicht "Liebe in die Welt" bringt!

es geht um die Republik und das Imperium. Und nicht um einen Sith der neuerdings pinke unterwäsche trägt -.-
Keiner schreibt einen vor, mit einem Sith nicht auch auf der hellen Seite der Macht zu spielen.

Nur lässt halt die Spielmechanik im Moment nicht zu, dass man die Seiten wechselt.

Wer also 'lieben' Sith (*schüttelt sich vor Magenkrämpfen*) oder Dunklen Jedi (*reicht nen Keks*) spielen will, soll das tun.

Nur halt zwischen den Fraktionen wechseln ist noch nicht möglich. Und wenn sie es möglich machen, wird es wohl nur auf Maximallevel gehen - weil sonst die Klassengeschichte umgekrempelt werden müsste.
 
Alt 01.08.2011, 16:42   #25
Gast
Gast
AW: Macht die Fraktionen durchlässig...

Ich hoffe sie machen es nicht...
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mandalorianer und die Macht LoyalerKlon Star Wars 14 20.03.2014 00:45
Eine bitte an die Gilden beider Fraktionen David_Stahl Gilden 113 30.10.2011 04:55
Macht die Fraktionen durchlässig Part2 Judah Allgemeines 1 01.08.2011 19:20
Glaubt ihr an die Macht? Arthelus Allgemeines 141 04.07.2011 15:25
Was ist die Macht? SoldatSnook Star Wars 27 29.06.2011 17:04

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor fraktionswechsel hell