Antwort
Alt 28.07.2010, 19:13   #1
Gast
Gast
Star Trek The old Republic XXL?

Also vielleicht geht es nur mir so, aber kommt es euch nicht auch etwas seltsam vor was alles in diesem Spiel enthalten sein soll?

DAS IST KEINE KRITIK!!!!!!!


Aber mal ehrlich, das ist doch alles ganz schön viel. Es gibt sehr viele Spiele die bekommen es nicht einmal hin die Klassen untereinander gut aus zu balancieren. (1)
Es gibt auch sehr viele Spiele die überzeugen weder in der Grafik (2) noch in der Handlung (3), weil man zu beiden keinen wirklichen Bezug finden kann. Doch Bioware hat viele gute Spiele hervor gebracht und ich kann mich sogar glücklich schätzen fast jedes durchgespielt zu haben. (nur BaldursGate und NeverWinter 1 fand ich einfach zu langweilig). Doch das waren alles kleine Fische verglichen mit diesem Projekt. Aber vielleicht irre ich mich auch und habe es nur falsch verstanden. Darum hier noch mal eine kurze zusammen Fassung so wie ich es verstanden habe:

- Das Spiel wird ähnlich wie The Old Republik 1 & 2 über verschiedene Charaktere verfügen und ähnlich wie World of War Craft bzw. andere Online Games wählt man am Anfang zwischen zwei möglichen Fraktionen aus. Das währe zum einen die Republik und zum anderen das Imperium der Sith.
- Nach der Wahl der Fraktion entscheidet man sich für eine von 4 möglichen Klassen, die über je zwei verschiedene Ausrichtungen verfügen.
- Jede der Klasse verfügt über die über ein Wertesystem ähnlich einem Stimmungsbarometer. Durch die Erfüllung von Missionen, besser gesagt durch die Art und weise wie man diese erfüllt, wird man eher Rechtschaffent oder Abtrünnig. Ganz wie bei Mass Effekt.
- Jede Klasse bekommt einen eigenen Story verlauf, der je nach Entscheidung des Spielers während des Verlaufs anders erscheinen kann. Also je nach dem ob man Gut oder Böse ist.
- Das Spiel verfügt über die inzwischen typischen Ausstattungen der Online Spiele: Instanzen, Raidinstanzen, BG´s und Gilden / Flotten oder wie auch immer man es nennen mag.
- dutzende von Ausrüstungen die sich (hoffentlich) optisch und in den Werten von einander abheben
- es wird für jede Klasse einen Eigenen Planeten geben,
also ein Startgebiet ähnlich den Kontinenten in World of Warcraft(4)
- es wird alles Komplet ins Syncroniesiert / Gesprochen (JUHU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
- es wird irre viel Musik geben
- es wird Geskripptete Ereignisse geben
- es wird Gruppen Missionen geben
- es wird Events geben
- ach und ehe ich es vergesse wird man sicher seinen Charakter auch noch verschieden erstellen können, das konnte man bei Bioware ja eigentlich immer

Und als währe all das nicht schon Hammer genug wird es auch noch Weltraumkämpfe geben.

*grübel* Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Nun ich finde es echt stark was alles in dieses Spiel reingepackt werden soll und das gleich von Anfang an. Doch frage ich mich, nach dem Star Trek Online so eine übelste bzw. titanische Endtäuschung war ob Ihr das überhaupt alles Schaft. Besonders wenn man bedenkt welche Qualität eure Spiele bis her hatten. Ich schätze mal Ihr wollt diesen qualitativen Stand behalten. Meine jetzt nicht die Grafik, eher der Gesamteindruck. Wenn man bedenkt wie groß das Projekt ist und wie viel Kraft es höchst wahrscheinlich kosten wird alles um zu setzen was Ihr angekündigt habt. Dann muss ich mich schon Fragen, ob Ihr das überhaupt schaffen könnt was Ihr euch vorgenommen habt. Oder ob es am Ende eher wie Gothik 3 wird das so Kaputt auf den Markt gekommen ist das man selbst heute noch nicht alle Bugs beheben konnte.

Oder eben Star Trek Online das erst nach und nach die einzelnen Bestandteile einfügt und die eine der Fraktionen praktisch zur PVP bzw. BG Fraktion degradiert hat. (5)

Man fragt sich ob das Spie vielleicht nur in English rauskommt, so wie Star Trek online, weil es zu teuer wäre alles noch mal auf Deutsch zu sprechen. Wie stabil die Server sein werden, wie umfangreich die einzelnen Fraktionen am ende wirklich sein werden. Oder wie groß die einzelnen Planeten eigentlich sein können. Es stellt sich die Frage wie viele Planeten es neben den Start Planeten noch gibt. Sind Coruscant und Taris neben den insgesamt 8 Startwelten vielleicht die einzigen „Neutralen / umkämpften“ Planeten? Wird man überhaupt die „Basis-“ welten der anderen Fraktion betreten können? Wird es Berufe geben und wie umfangreich werden sie sein? Wie stark werden sie das Spielen beeinflussen?
Welchen Einfluss hat es in einer Gilde zu sein? Welche nachteile hat es wenn man lieber allein spielt? Wird es Missionen geben die man allein überhaupt nicht lösen kann? (6) Welche nachteile werden spiele haben die nicht so aktiv sein können? *grübel*…

Okay ich bin etwas abgekommen. *G* Eigentlich meinte ich, das viele Köche die Suppe verderben und auch viele gute Ideen machen noch lange kein gutes Spiel. Ich finde es toll was Ihr euch vorgenommen habt. Doch drängt sich mir schon die Frage auf, ob man das was Ihr machen wollt über Haupt alles umsetzen kann? Besonders im Bezug der multiplen Lösungswege bzw. der grundlegenden Konsequenzen mache ich mir ein wenig sorgen. Tötet ein Sith Spieler jemanden und ein Kopfgeldjäger lässt ihn am leben, ist er dann je gestorben? Oder ist er dann für alle Spieler auf dem Server tot? Was ist den nun wenn ich mit einem Freund später helfen möchte die Quest zu lösen, töte ich Ihn dann erneut? Oder was ist wenn ich Ihn schon getötet habe??? In vielen Punkten bekommt man bei diesen Überlegungen schnell Kopfschmerzen. y.y

Und eigentlich versuche ich mit diesem ewig langen Text nur eine simple Frage zu stellen. Wie wahrscheinlich ist es das Bioware wirklich genau das raus bringt was sie ankündigen bzw. andeuten oder eher eine abgespeckte Version die nur halb so viel bietet?





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

(1) z.B. World of War Craft (wobei sie zurzeit scheinbar eh alle Klassen so um modeln das sich ein Druide wie ein Paladin bzw. ein Hexenmeister wie ein Magier spielt) oder halt Diablo 2 wo man als Barbar in einer Gruppe mit Magier und Amazone kaum noch etwas machen konnte. Also nicht nur die Balance gegeneinander sondern auch miteinander gegen die KI.

(2) Star Trek Online, insbesondere die Bodenmissionen waren dort sehr unansehnlich und wirkten kahl bzw. leer.

(3) Singel, Darstar One, Legend, Half life (meine Meinung), Warhammer 2 (also das aktuell neuste), Yager, C&C Rot 4 bzw. Tiberium 4, Doom 3, Serious Sam, Deus Ex 2, Siedler, Generäle, Genesis Rising, Conflict Vietnam, World of Warcraft, Aion, Star Trek Online und sicher noch viele mehr.
- Notiz: ich weiß das viele der hier aufgeführten spiele dem von Star Wars The old Republic nicht ähneln, doch es dient eher als Beispiel für die verschiedenen Bereiche und dafür wie viele Spiele mit einer schlechten Handlung es gibt.

(4) etwa bei den Menschen: Sturmwind (Stormwind*hust*); Elwynn Forrest, Westfall, Duskwood, Redridge Mountains und vielleicht noch Stranglehorn Vale)

An dieser Stelle eine kleine bitte:
LASST DIE NAMEN AUF ENGLISCH KEINE ÜBERSETZUNG VON EIGENNAMEN BITTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

(5) Star Trek Online besteht auch aus 2 Fraktionen, doch während die Fraktion der Föderation das meiste hat was angekündigt wurde, besitzt die Fraktion der Klingonen höchsten PVP und eine vergleichsweise dünne PVE Quest Menge. Zudem wirken die Planeten recht leer und die Texte waren zu beginn zu 90 oder so auf English besonders im höherem Level bereich. Die Server wahren ständig überbelastet und die Missionen verbuggt. Inzwischen sollen jedoch viele Fehler behoben worden sein.

(6) In World of War Craft gab es lange Zeit orte die man nur als Team betreten konnte bzw. Gegner die man allein nicht bekämpfen konnte, da sie erst beschworen werden mussten. So etwa der Endboss in Uldaman. Dort musste man lange Zeit zuerst einen Stein zu zweit oder dritt anklicken ehe sich die Tür öffnete und den Weg zum Endboss frei gab.


Ediet:

Eigentlich wollte ich noch eine Umfrage ran hängen doch ich habe mich wohl etwas zu dumm angestellt darum hier nun die Umfrage. Könnt ja einfach mal sagen welcher aussage Ihr eher zustimmt:

Wie sicher ist es das Macher das raus bringt was sie hier Anpreisen?

A) Es wird genau so sein wie hier in den Videos und Berichten zu erahnen ist.

B) Es wird zumindest in etwa so werden, alles kann man halt nicht genau so umsetzen.

C) Es wird ähnlich, auch wenn vieles nicht erreicht wird, ähnlich STO wird es vielleicht später mit besser.
 
Alt 28.07.2010, 19:51   #2
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Wenn man sich diesen Text mal so durchließt könnte man sagen dass diese Fragen wohl bei jedem Spiel auftauchen das noch nicht herausgekommen ist und die Antworten auf diese Fragen wird man somit auch erst mit der Vollendung dem Release dir wirklich geben können nun ja zumindest das alle beantwortet sind.

Immerhin ist es bei dem Großteil der Spiele das gleiche, anfangs werden Ideen vorgestellt, ausortiert und erst dann nach möglichkeit verwirklicht. Wie viele dieser Ideen im entgültigen Spiel sind hängt dann natürlich auch noch von der Entwicklungszeit ab und wie der Prozess vorangeht.

Manche Fragen kannst du dir ja schon beantworten wenn du die Seite und das Forum durchforstest immerhin gibt es ja auch schon so einiges an Bildmaterial und Videos diesbezüglich.

Das alle deine Fragen jetzt schon eine Antwort finden wird wohl nicht möglich sein da wohl keiner von uns in die Zukunft blicken kann aber ich glaube daran das Bioware den Großteil seiner Versprechen einhalten kann da wie du schon erwähnt hast sie schon so einige geniale Spiele hervorgebracht haben. Desweiteren haben sie Erfahrung mit Rollenspielen und deren Charakter-, Fähigkeitensystemen und diese sind meiner Meinung meist gut gelöst. Auch das mit der Synchronisation dürfte bei Bioware wohl schon ein geübter Punkt sein. Somit bin ich zumindest der Meinung das auch dieses Spiel wenn es erst erschienen ist Anklang bei genügend Puplikum findet wie auch meiner Wenigkeit und Spielerisch, Storymäßig und auch Grafisch sich bei den großen MMORG´s behaupten kann.

Mendon ende.

PS: KOTOR 2 wurde nicht von Bioware entwickelt wie sie auch bei einem Video erwähnen
 
Alt 28.07.2010, 19:57   #3
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Also zu erst zur Umfrage.
Ich gehe davon aus das Bioware das meiste was sie in den Videos und Texten anpreisen hinein tun, den wie auch schon gesagt, ist Bioware eine sehr fähige Entwicklungsschmiede und hat mich persönlich noch nie enttäuscht.
Deine Fragen sind zwar gerechtfertigt sie aber jetzt zu stellen, lohnt sich meiner Meinung nicht den keiner kann sie beantworten. Meiner Meinung sollte man dem Projekt aber Positiv entgegen sehen, gibt ja auch noch keine Grund ihn negativ zu sehen^^.

Zu einem Teil deiner Fragen
Wenn ich mich recht entsinnen kann wurde letzten Jahr gesagt das SWTOR auch in Deutsch syncroniesrt wird sowie in Französisch (zwar bin ich mir da nicht mehr 100%ig sicher ich denk das ich das gelesen hab^^)
Zu den Startplanenten wird es nur Vier geben, 2 für die Republik und 2 für das Imperium.

Mfg
 
Alt 28.07.2010, 20:51   #4
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Ich glaube,wir haben hier die Ehre ,den grössten und teuerste MMORPG Projekt aller Zeiten beizuwohnen.
Die machen keine halbe Sachen,Geld spielt da keine Rolle,das wird alles vollkommen professionell ,das sieht man an der Musik mit Orchester,Komponisten ,komplett alles vertont in 3 Sprachen,verschiedene Storys für die Klassen usw,hast du ja schon alles aufgezählt.
Die zeigen nur Dinge die auch so im fertigen Spiel zu finden sein werden und nicht zum Release wieder gestrichen wird.
Das Gameplay ist wie bei WoW ,die Welten sind vollkommen begehbar,nicht instanziert wie bei Star Trek und Schlauchartig.
Bin mir sicher ,das dieses Spiel absolut gigantisch wird,vielleicht erst im Endgame noch erst etwas wenig los,obwohl die gesagt haben,einige Entwickler haben mehrere max.Chars in WoW,sie wissen also was die Spieler im Endgame erwarten und das man da auch genug bieten muss,man darf gespannt sein.
Wie gesagt,glaube ich das dieses Spiel alles bisherige in den Schatten stellen wird.
Ein Meilenstein des MMORPGs.^^
Hoffe ich.
 
Alt 28.07.2010, 21:05   #5
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Nun, zu ein paar Sachen werde ich einmal meine Meinung verbreiten.

Werden sie alles genau so einbauen wie sie es ankündigen?

Nun, vermutlich schon aber das Problem ist, dass 10 von 10 Menschen diese Ankündigung anders interpretieren und eine andere Vorstellung davon haben. Wenn dann der Release kommt, lagen vermutlich alle 10 daneben. Dass ist so, als ob man ein Buch liest. Gib 1000 Menschen die HDR nicht kennen den Herrn der Ringe zu lesen und lass sie danach Mordor malen. Da kommen 1000 verschiedene Versionen bei raus wobei da schon ein paar Gemeinsamkeiten wie den Schicksalsberg zu finden sein werden. Nur sieht halt jeder Berg anders aus. Letztlich der Grund, warum Filme immer schlecht sind wenn man ganz kurz vorher das Buch gelesen hat und somit eine frische Vorstellung im Kopf hat. Diese Vorstellung kann im Kino nicht erbracht werden weil man sich nunmal eine fremde Vorstellung nämlich die des Regisseurs anguckt.

Wird es so ein Fiasko wie bei STO?

Nun, die Geschichte von STO ist einfach eine andere. Cryptic hat ja erst 1,5 Jahre vor Release den Scherbenhaufen von Perpetual übernommen wobei sie nur die Konzepte bekommen haben. Der nächste Faktor war der, dass die Lizens am ablaufen war. STO ist das was passiert, wenn man in 1,5 Jahren versucht ein MMO aus dem Boden zu stampfen. Nichts für ungut aber das kann man mit der Produktion von SWTOR einfach nicht vergleichen. Da steht der (erzwungene)Schnellschuss von Cryptic gegen die geballte Power einer 3 mal so lange entwickelten Biowareproduktion.


Die Sorge, dass BW sich (etwas) zuviel vorgenommen hat, habe ich seit der Raumkampfankündigung aber auch.

Karenia
 
Alt 28.07.2010, 23:49   #6
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

STAR TREK?Du vergleichst Star Wars mit Star Dreck?.

Das soll doch wohl ein Scherz sein?

Nach allem was sie gezeigt haben bist du immer noch so misstrauisch gegenüber Bioware?
World of Warcraft kann es in keiner Beziehung mit Swtor aufnehmen.

Ich meine:Voll Synchronisiert? Wundervolle Klassen mit einzigartigen Story´s? Entscheidungsfreiheit? Raumschlachten?

Ausserdem ist coruscant kein neutraler Planet und es wurde bereits angekündigt dass das Spiel in Englisch,Deutsch und Französich raus kommen wird und Bioware hat sogar extra betont dass sie nichts ankündigen würden was nicht tatsächlich ins Spiel gebracht wird.

Dieses Spiel wird das beste aller Zeiten und Leute von Blizzard oder sonst wer können da nicht mithalten .
 
Alt 29.07.2010, 00:19   #7
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Ja sorry, ^^ bin weder nen Vollblut Star Wars fan noch nen Vollblut Star Trek Fan. Ich mag beides für sich recht gern, solange es nicht so zusammen geklatscht wird wie im letzten Star Trek Kinofilm *hust*.

Also das Thema hier soll nicht sagen wie es ist sondern lediglich die Ängste Sammeln. Vielleicht ist sogar nen Admin ma so nett und kann das eine oder andere dann dazu schreiben. Währe ja schön wenn, auch wenn es eher unwahrscheinlich ist *g*.

Star Trek Online vergleiche ich mit Star Warse The old Republic aus einfachen gründen:

1) beides sind SF Spiele mit Rollenspiel Elementen, beides sind Spiele von Firmen die bereits die eine oder andere Erfahrung hatte. (bei Bioware die ganzen Singel spiele und bei Cryptic hat die Erfahrung durch Champions Online, was man ja auch nicht verachten sollte. Soweit ich weiß kann Bioware sich nämlich noch nicht mit einem Online Game oder zumindest einem Spiel mit einem Multiplayer schmücken. Weder Mass Effect, noch Dragon Age oder zumindest Neverwinter konnte man zu zweit spielen oder per LAN und auch nicht im Internet. Dasselbe gilt für Star Wars Old Republic. (bzw. danke für die Info das der zweite teil nicht von Ihnen ist. Hatte ich bis lang gar nicht bemerkt)
2) Beide Spiele sollen über Boden und Weltraum kämpfe verfügen
3) Beide Spiele sollen eine Story erzählen (bei Star Trek äußert sich das durch die Episoden, die aber nur für die Föderation spielbar sind / waren, zu beginn. Diese sollten ähnlich wie die Folgen einer Serie die Handlung fortführen.)
4) Bei beiden Spielen gibt es eine unglaublich große Fan gemeinde
5) Beide Spiele bzw. Geschichten oder Hintergründe sind sehr Komplex und haben eine Jahrzehnte alte Geschichte. (Bei Star Trek halt seit der TOS Serie und bei Star Wars seit *seufs* das mit Darth Vader)

So hier nur ein paar Gründe. Dabei geht es mir nicht um was ist besser bzw. wie ähnlich der Inhalt beider Gemeinden sich sind, sondern nur darum das wenn man schon etwas mit Star Wars online vergleichen mag das zurzeit höchstens Star Trek online ist. World of Warcraft kann man nicht mit Star Wars vergleichen weil der Hintergrund und die Umgebung eine ganz andere ist. (z.B. Weltraumkämpfe)

Mir ist auch klar das man die oben angesprochenen Dinge nicht sämtlich beantworten kann. Darum geht es auch nicht, währe zwar schön wenn die Entwickler ein paar Zeilen dazu schreiben würden, aber das erwarte ich nicht.

Es geht viel mehr darum was die Comunity denkt und worum man sich sorgen macht.

^.^ Okay und für mehr bin ich nun auch zu müde, ich schau morgen früh noch mal in das Thema hier. Gute nacht.



Ps.

Das Cryptik total nervig ist sieht man ja auch daran das die Videos selbst jetzt noch nicht mit deutschem Untertietel veröffentlicht werden. Nicht mal auf Ihrer eigenen Seite, wenn man Deutsch anwählt sind die Videos rein englisch. *nerv*
Bsp.http://www.startrekonline.com/videos
 
Alt 29.07.2010, 00:22   #8
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Jetzt mal ganz ehrlich alles was Cryptic rausbringt ist irgendwie unvollständig und geht spätestens nach 2 Jahren dem Bach runter ( wenn überhaupt )...
 
Alt 29.07.2010, 00:30   #9
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Zitat:
Zitat von Schwarzhand
Jetzt mal ganz ehrlich alles was Cryptic rausbringt ist irgendwie unvollständig und geht spätestens nach 2 Jahren dem Bach runter ( wenn überhaupt )...
Hoffen wir mal nicht, ein wenig Konkurenz schadet schließlich nicht.
Man sieht ja an Wow wie lieblos spiele behandelt werden die Konkurzenlos laufen. Seit fast BC Jahren gabs da keine revolutioneren Neuerungen mehr. Lich King und das neue Addon kann man finde ich nicht ernst nehmen. Ist eher nen aufguss keine revolution.

Heroische Instanzen gab es schon
Open PVP gabs schon
Marken gabs schon (leider)
25er bzw. 10er Raid instanzen gabs schon
Fokus auf einer HS gabs schon (leider)
Maßenweise langweilige Raid instanzen gabs schon *MC / ZG ftw. :P*
usw. ich fand BC nicht schlecht, doch Lich King ist einfach nur Langweilig gewesen. ....

ARG XD beck to toppic xD geht hier weder um Cryptic noch um wow. :P Sondern um Star Wars

Was meint Ihr, die Raumschiffkämpfe wie sollten die NICHT aussehen? Ich hoffe ja sie sehen am ende net so aus wie in Star Wars Empire at War xD. Da sind die Schiffe ja nur noch hin und her gewusselt. xD
 
Alt 29.07.2010, 00:50   #10
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Ihr vergeßt immer das Bioware sich mit der Hero engine ein super vorteil eingeheimst hat, eine Engine mit soviel vorgefertigten tools gibt es fast garnicht.

Da sparen sie Zeit, desweiteren muss man ausdrücklich sagen das sie einen riesenzusammenarbeit mit Lucas Arts machen die einen großteil wie viel vertonung, und orchester etc leiten/überwachen. Das ist keine scheinzusammen arbeit wie z.b in Warhammer Online und Gamesworkshop.


Desweiten darf man nicht vergessen, wenn man sich Dragon Age anschaut. ettliche verschiedene Story veränderungen möglich durch die multiple choices. und es war bis auf das der charakter nicht gesprochen hat alles vertont. Und Dragon Age hatte wahrlich nicht wenig playtime für nen singleplayer game.

Kurz gesagt in den sachen haben sie soviel erfahrung das dies eher routine wohl wird ^^
Da haben sie dann wohl genug ressourcen sich andere tolle einfallen zu lassen
 
Alt 29.07.2010, 01:01   #11
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Zitat:
Zitat von Ahsokaa
Kurz gesagt in den Sachen haben sie soviel Erfahrung das dies eher Routine wohl wird ^^
Da haben sie dann wohl genug Ressourcen sich andere tolle einfallen zu lassen
Das Problem oder die Besorgnis bei mir ist, das die Spiele alle keinen Multieplayer hatten, nicht einmal cap to flag oder Death Match, bei Mass Effect oder bei Dragon Age. Keines Ihrer Spiele hatte auch nur eine Lan Möglichkeit (soweit ich mich erinnern kann, ist ja schon ein wenig älter die Firma ).

Und nun machen sie einfach so ein MMO, mit wirklich Hammer mäßigen Inhalten, soweit man es bis her sieht. Und revolutionieren auch gleich mal das Gamegefüge durch eine volle Sync. und eine Story die von Anfang bis ende alles verbinden soll. Wahrscheinlich sogar stellen weise ineinander greift. Wie die verschiedenen Fäden eines Tuchs.
Ich hoffe ja auch das sie es packen. Sie haben gute Vorraussetzungen, viele gute Singelplayer spiele. Doch das war es auch, Singelplayer. alles was mit Mehrspieler zu tun hatte haben sie bis lang gemieden wie der Teufel seine Schwiegermutter.(oder so ähnlich)
 
Alt 29.07.2010, 05:44   #12
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Also zum einen gabs in Baldurs Gate 2 und in Neverwninter Nights einen Multiplayer Modus. Baldurs Gate 2 unterstützte glaube ich nur 6 Spieler, Neverwinter Nights hat von Spielern kreirte persistent Worlds. Zugegeben, beide schon ziemlich in die Jahre gekommen und ich hab keine Ahnung ob überhaupt jemand von damals an TOR mit beteiligt ist.

Das führt allerdings schon zu einem weiteren Punkt, das Studio in dem TOR entwickelt wird, ist ein anderes als wo Mass Effect und Dragon Age entwickelt wurden/werden. Dort arbeiten nicht nur Leute von Bioware sondern auch welche, die von anderen MMORPGs (unter anderem von Mythic und SOE) zu Bioware gestoßen sind. Also ich mach keine Sorgen, dass das nötige Know How für ein erfolgreiches Massive Multiplayer Game vorhanden ist.

(Was nicht heißt, dass es so wird wie jeder einzelne hier es sich erhofft oder vorstellt.)
 
Alt 29.07.2010, 06:04   #13
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

blizzard hat doch vorher auch kein mmo entwickelt sondern nur diablo und ihre RTS games.

und hatte dann mit WoW Classic doch ein für damalige verhältnisse sehr gutes Spiel rausgebraucht (das sie es von addon zu addon kaputt gemacht haben ist nen anderes thema und gehört jetzt hier net rein)


Und da gibt es noch mehrere beispiele die dann nicht so "bekannt" sind. Nur weil eine Firma bisher viele tolle singleplayer Spiele rausgebracht hat brauch man keine angst haben ob sie kein plan vom Multiplayer haben
 
Alt 29.07.2010, 09:01   #14
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Ich glaube das hast du nicht richtig verstanden. Es geht darum das ein Spiel das man im Multieplayer spielen kann ganz andere Anforderungen hat als ein Spiel das man nur allein spielt.

Diablo 2, War Craft und Star Craft hatten alle ein Multieplayer. Auch wenn es stellen weise nur um ein deathmatch ging. Bei diesen Spielen konnte Bliz. Erfahrung sammeln bei den Problemen des Ausbalancierens der einzelnen Seiten. Diese Erfahrungswerte hat Bioware überhaupt nicht. Sie haben, soweit ich es weiß noch nie ein spiel entwickelt das man zu zweit oder mehr spielen konnte. Sie haben sich noch nie mit den Problemen von Servern auseinander gesetzt. Oder mit der Wartung von Servern. Dem einführen von Patchs, bei einer Comunity die praktisch ständig aktiv ist.

Diese und andere diesbezügliche Probleme meine ich. Aber auch das zusammen spiel der Charaktere funktioniert im Multieplayer anders als im Singelplayer etwa bei Dragon Age. Da ein Spieler vie fähiger und schneler reagieren kann als die KI (zurzeit). Hätte man Dragon Age etwa im Team, zu zweit oder dritt, spielen können so hätte man höchst wahrscheinlich auch nicht mehr 4 Spieler gebraucht. Weil die Gegner doch realtiv billig waren.

Hier sehe ich auch eine Gefahr in The old Republic, das die Kämpfe viel zu lässig werden, das es am ende so simpel wird wie bei D2. Wo höchstens noch die Maße an Feinden einen gewissen kitzel gibt. Sprich kaum interesannte Taktiken, nur stures abarbeiten von Fähigkeiten. Ich weiß ja nicht wie Ihr das seht aber ich fände das schon schade. Die kämpfe würden mir zumindest dann relativ langweilig erscheinen.

Edit:
@Darael
Quelle?
Neverwinter und Baldursgate habe ich wie gesagt nicht mit einbezogen, habe ich beides kaum gespielt. y.y
 
Alt 29.07.2010, 10:43   #15
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Naja David, teilweise gebe ich dir schon recht das Blizz Erfahrung sammeln konnte, allerdings nicht in allen Punkten. Balancing ist ein wichtiger Punkt in einem MMO doch wie man bei WoW gesehen hat ist sehr viel schief gegangen und das passiert auch noch heute. Mit jedem neuen Patch/Addon das neue Fertigkeiten bringt oder die Klassen nur ein bisschen verändert muss das Balancing angepasst werden das bleibt nicht aus und da hat man gesehen wie leichtfertig teilweise Blizz damit umgegangen ist.
Blizz hat einen entscheidenen Nachteil im Gegenzug zu Bioware. Blizz hat damals wie heut auch Bioware kein MMO in dem Sinne rausgebracht doch hat Bioware Mitarbeiter die sich mit dem Genre schon mehr auseinander gesetzt haben. Das heisst das sie sich mit der Materie auskennen schon allein durch WoW. Aber ob du es glaubst oder nicht, selbst Patches hat es fürher auch gegeben. Zwar nicht in einem großen Umfang wie bei MMOs aber bei Kotor gab es z.B. auch Patches falls du dich daran erinnerst.
Wenn du meinst das Bioware zu unerfahren ist auf diesem Gebiet dann solltest du dir einige Interviews anschauen. Natürlich bleibt immer ein Restrisiko und man wird erst sehen wie das Spiel ist wenn man es tatsächlich spielen kann.

Ich persönlich mache mir da weniger Sorgen darum das es Bioware hinkriegt als das das es mir gefällt. Und ob mir das Spiel gefällt werde ich erst dann sehen und da sind ganz andere Faktoren gegeben als diese simplen wie Patches, Balancing etc.

Teda
 
Alt 29.07.2010, 11:00   #16
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Die Kämpfe sollen dynamischer sein,als z.B. bei WoW.
Kein Auto-Attack,mann muss immer was drücken ,damit der Charakter auch seine Kombos macht,kein in der Luft rumhauen,sondern die Klingen der Laserschwerter berühren sich auch und geben den typischen Sound.
Angriffe werden sofort abgebrochen wenn der Gegner stirbt oder man ein anders Ziel anwählt,so das der Charakter nicht noch erst sein Kombo zuende macht.
Wie man sehen konnte im Multiplayer Video,machen die Gegner ganz gut Schaden,es ist also nicht so einfach,der Schmuggler wäre am Anfang fast gestorben,der Jedi fast als der Elite-Typ mit sein Vibroschwert ankam.

Nur in der offen Welt soll man Helden Feeling haben ,das man auch mal 2-3 Gegner gleichzeitig vermöbeln kann.
Das ist aber auch nicht immer der fall,oft sind Elite dabei.
Im Trooper Video zu sehen von der PAX,geht der erstmal drauf,hatte sich vorher noch ein Medipack genommen,oder das Video von der E3 mit der Inquisitorin,stirbt die auch einmal mitten im Kampf.
Alle Kämpfe die man bis jetzt gesehen hat,waren auf den Startplaneten,also im Anfangsgebiet.
Da ist das klar das die Gegner noch nichts drauf haben.
Da stirbt man selten in jeden MMO und gewinnt die Kämpfe lässig.
Das ist ja erstmal zu lernen ,wie man steuert und Fähigkeiten einsetzt.
Bin mir sicher das wird später auch gut schwierig,wenn man erstmal von den Startzonen weg ist.
 
Alt 29.07.2010, 11:03   #17
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Naja, ich würde SWTOR jetzt nicht so in den Himmel loben. Vorallem wenn man es noch nicht kennt WoW ist seit einer Dekade unterwegs (Entwicklungszeit+Laufzeit) bei dem es sich ja auch weiterentwickelt hat. Auch bietet WoW die ein oder andere Innovation wie z.B. die Vernichtung und Neugestaltung der alten Spielwelt in Cataclysm. Sowas gab es bisher noch nicht.
Bioware hin oder her, da muss man auch erstmal gegen anstinken.

Der finanzielle Aufwand der über dieses Jahrzehnt in WoW geflossen ist, dürfte knapp an die Milliarde stoßen. 200 Mio für die Server, 100 Mio für die Entwicklung von 1.0 und dann hat man noch keine Addons und jahrelangen Betrieb hinter sich. Knapp 1000 europäische GMs mit mehrjähriger Berufserfahrung etc. . Egal welches MMORPG kommt, es wird immer extreme Probleme haben mit den "Riesen" ihres Genres aufzunehmen. Ein Spiel das EvE herrausfordert, steht da nicht viel besser da.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Teile der Ressourcen in Vertonung, Raumkampf etc gesteckt wurden, dann ist es nur logisch, dass an anderen Stellen Lücken entstehen. Bioware sind auch nur Menschen und man kann in 4-5 Jahren nicht ein Produkt, dass seit 10 Jahren kontinuierlich entwickelt wird in allen Bereichen übertrumpfen. Das ist einfach nicht drin.

Und natürlich hat Blizzard erheblich mehr Erfahrung beim Betrieb eines MMORPG. Mag sein das BW sich da was abgucken kann aber das kann man nicht im Ansatz vergleichen. Das ist da halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Karenia
 
Alt 29.07.2010, 13:46   #18
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

^^ Also ich hoffe Ihr versteht das ich weder BW noch Bliz. schlecht machen will. Ich werfe lediglich ein paar Fragen in den Raum die mir so eingefallen sind. *fg*
 
Alt 29.07.2010, 14:00   #19
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Zitat:
Zitat von Karenia
Naja, ich würde SWTOR jetzt nicht so in den Himmel loben. Vorallem wenn man es noch nicht kennt WoW ist seit einer Dekade unterwegs (Entwicklungszeit+Laufzeit) bei dem es sich ja auch weiterentwickelt hat. Auch bietet WoW die ein oder andere Innovation wie z.B. die Vernichtung und Neugestaltung der alten Spielwelt in Cataclysm. Sowas gab es bisher noch nicht.
Bioware hin oder her, da muss man auch erstmal gegen anstinken.

Der finanzielle Aufwand der über dieses Jahrzehnt in WoW geflossen ist, dürfte knapp an die Milliarde stoßen. 200 Mio für die Server, 100 Mio für die Entwicklung von 1.0 und dann hat man noch keine Addons und jahrelangen Betrieb hinter sich. Knapp 1000 europäische GMs mit mehrjähriger Berufserfahrung etc. . Egal welches MMORPG kommt, es wird immer extreme Probleme haben mit den "Riesen" ihres Genres aufzunehmen. Ein Spiel das EvE herrausfordert, steht da nicht viel besser da.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Teile der Ressourcen in Vertonung, Raumkampf etc gesteckt wurden, dann ist es nur logisch, dass an anderen Stellen Lücken entstehen. Bioware sind auch nur Menschen und man kann in 4-5 Jahren nicht ein Produkt, dass seit 10 Jahren kontinuierlich entwickelt wird in allen Bereichen übertrumpfen. Das ist einfach nicht drin.

Und natürlich hat Blizzard erheblich mehr Erfahrung beim Betrieb eines MMORPG. Mag sein das BW sich da was abgucken kann aber das kann man nicht im Ansatz vergleichen. Das ist da halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Karenia
So weit ich weiß ist World of warcraft das erste und einzige MMO von Blizzard und seien wir doch mal ehrlich: Die Spiele im Jahr 2005 zu übertrumpfen ist wohl nichts im Vergleich zu dem was Bioware vor sich hat.

Mag sein dass viele Leute das Spiel spielen aber viele davon spielen nur noch weil sie sich einfach nicht von diesem Spiel trennen können und nicht weil es "so toll" ist.

Blizzard hat das einst so tolle (trotzdem nicht fehlerfreie) Spiel ruiniert und mit Cataclysm wollen sie nur sehen wie weit sie noch gehen können bevor sich der letzte Spieler fragt warum er/sie noch für so etwas Geld bezahlt.

Ich bin mehr als überzeugt davon, dass Bioware diesen geldgierigen Geiern von Blizzard zeigen wird was ein richtiges MMO ist.

Und im übrigen: Das mit den GM´s war doch wohl hoffentlich nur ein Scherz oder ?
Von denen gibt es maximal 10 und arbeiten tut von denen höchstens einer .
 
Alt 29.07.2010, 14:09   #20
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

@TE,
ich kann deinen Standpunkt durchaus nachvollziehen, hatte selbst schon ähnliche Gedanken, glaube aber, dass deine Sorgen und Befürchtungen unnötig sind. Betrachtet man frühere Bioware Spiele, sieht man, dass die das, was sie sich vornehmen, auch verwirklichen. Die Vorstellung, dass in MMOs kein Platz für eine derartige Vielfalt ist, dürfte durch WoW erzeugt worden sein, bei dessen Hersteller klar die Politik herrscht, nicht selbst Neuigkeiten zu testen.
Bioware wird das Gegenteil beweisen und das Ganze ist, nebenbei bemerkt, schlichtweg nicht mit Star Trek Online zu vergleichen.
 
Alt 29.07.2010, 15:13   #21
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Edit:
@Darael
Quelle?
Neverwinter und Baldursgate habe ich wie gesagt nicht mit einbezogen, habe ich beides kaum gespielt. y.y
http://www.bg2.de/info.html#7

F: Hat BGII:SvA einen Multiplayer-Modus?
A: Ja. Die Mehrspieler oder Einzelspieler Spiele basieren auf exakt der gleichen Story. Der Grund für den Mehspieler-Modus ist, dass wir das Spielgefühl der alten AD&D Abenteuer einfangen wollen, in denen man einfach mit Freunden in der Spielwelt versank und loszog! Menschliche Spieler können der Gruppe jederzeit beitreten (bis zu sechs Spieler), indem sie einen der NPC's übernehmen. Wenn ein Spieler aussteigt, kann man entweder aufhören und einandermal weiter machen oder die KI übernimmt den NPC wieder und man spielt weiter. Es gibt kein "Story-loses" Multiplayer; schließlich ist das ein komplexes Story-orientiertes RPG! Es können auch alle Spieler ihren eigenen Charakter erstellen und einer übernimmt dann die Rolle des Hauptcharakters.[/quote]
http://nwn.bioware.com/about/faq6.html

6.03: How will Neverwinter Nights differ from other online games? (Back to Top)
The approach taken with Neverwinter Nights is to mirror the pen-and-paper model of role-playing. We want to get a group of friends together, give them a great story to play through, and have a Dungeon Master to moderate the game play. We are taking advantage of the great party-based adventuring experiences that are made possible by massively multiplayer games and placing that in the context of a gripping and immersive story line in which the players can be full and important participants. We are blending the best of single-player and massively multiplayer games, as well as the classic experience of pen-and-paper role-playing, to create the best of all possible worlds. Neverwinter Nights is all the beauty of D&D 3rd Edition, brought online.[/quote]Das fett hervorgehobene könnte man ja fast auch für TOR so schreiben...
 
Alt 29.07.2010, 15:43   #22
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Sorry mein Englisch ist nicht so bombe das ich das jetzt mal eben übersetzen könnte bzw. verstehen.

*grübel* wo waren wir mit dem thema noch ma?^^ sind nun so oft abseits des Theas gewesen das ich es selbst kaum noch weiß xD.

Was die Gms angeht ^^ he man darf ja woh hoffen.

Ich hoffe jedenfalls das es im verhältnis *g* besser wird als STO oder C&C4 XD besonders was die Story angeht.

Der Umfang des Spiels ist schon enorm und darum hoffe ich das sie nich nur vie heiße luft produzieren sondern auch Ordentlich was an die Wandklatschen.
 
Alt 29.07.2010, 19:56   #23
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Zitat:
Zitat von Jgszqnbd
So weit ich weiß ist World of warcraft das erste und einzige MMO von Blizzard und seien wir doch mal ehrlich: Die Spiele im Jahr 2005 zu übertrumpfen ist wohl nichts im Vergleich zu dem was Bioware vor sich hat.

Mag sein dass viele Leute das Spiel spielen aber viele davon spielen nur noch weil sie sich einfach nicht von diesem Spiel trennen können und nicht weil es "so toll" ist.

Blizzard hat das einst so tolle (trotzdem nicht fehlerfreie) Spiel ruiniert und mit Cataclysm wollen sie nur sehen wie weit sie noch gehen können bevor sich der letzte Spieler fragt warum er/sie noch für so etwas Geld bezahlt.

Ich bin mehr als überzeugt davon, dass Bioware diesen geldgierigen Geiern von Blizzard zeigen wird was ein richtiges MMO ist.

Und im übrigen: Das mit den GM´s war doch wohl hoffentlich nur ein Scherz oder ?
Von denen gibt es maximal 10 und arbeiten tut von denen höchstens einer .
WoW zu übertrumpfen, ist halt garnicht so leicht.
Alleine schon wegen der extremen Menge an Content. Die habe ja alleine 3 Generationen von Questgebieten mit tausenden an Quests, hundert Modelle für Mounts, eine gefühlte Million an Haustieren, tausende Items, tausende NPC, hundert(e)? verschiedener Mobs, Dass viele MMORPG sich zum Release irgendwie unvollständig anfühlen oder einfach Content im Endgame fehlt ist ja nicht so, weil die Studios kein Bock hatten mal etwas Endgame zu erstellen. Die Ressourcen waren einfach nicht vorhanden. Man kann kein MMORPG mit dem Content eines WoW erstellen. WoW hat einfach 5 Jahre Vorsprung. Das ist nicht aufzuholen. Als WoW rauskam, war da auch noch kein wirkliches Endgame vorhanden.

Beispiel Eve Online. Das hatte 2003 eine Größe von 280.000 Zeilen Quellcode. Nach eigenen Angaben stecken bei CCP die Hälfte der Entwickler in der Wartung(Bugfixe etc) und die andere Hälfte entwickelt weiter. 2009 hatte deswegen EvE-Online eine Quellcodelänge von 650.000 Zeilen. Der Umfang(der alte Code wurde garantiert noch optimiert) hat sich also mehr als verdoppelt. Die spielerischen Möglichkeiten haben sich verhundertfacht. Kommt jetzt ein neues MMORPG raus, muss es nicht gegen den Release von CCP ankämpfen sondern gegen die 650.000 Zeilen. In 3-4 Jahren Entwicklungszeit ist dies aber schlicht nicht machbar. Wenn ein neues Spiel 2012 kommt, muss es vermutlich gegen 800.000 Zeilen ankommen.

Nur die Grafik(siehe ultima Online) oder wirklich schlechtes Management (siehe SWG) bricht irgendwann diesen Vorteil. Da ist Blizzard aber noch ein bisschen von entfernt.

Das ist wichtig zu verstehen um beim Release von SWTOR das Spiel nicht enttäuscht direkt wieder in die Ecke zu flammen. Je länger WoW lebt, umso größer wird das Problem.

Bioware sind übrigens auch geldgierige Geier. Sehr schön am DLC von ME zu sehen. Die tuen sich alle nichts. BW, EA, Blizzard da ist keiner besser als der andere. Die wollen alle nur deine Kohle.

Edit: Das einzige MMORPG von Blizzard wird es nicht bleiben. Die werkeln schon Jahre an nem neuen, die haben es natürlich nicht eilig.

Karenia
 
Alt 29.07.2010, 20:27   #24
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Bioware sollte sich halt nur nicht übernehmen und nicht gleich jede Instanz und jeden Beruf gleich rausbringen.
2 Raidinstanzen sollten für den Anfang reichen genau so wie Blizzard es mit WoW gemacht hat.

Mit der Zeit können dann immer mehr Dinge rausgebracht werden und so werden sie Blizzard besiegen wenn sie keine Fehler (wie schlechte Klassenbalance oder langweiliges Endcontent) machen.

Das Spiel ist bereits seit 5 Jahren in Entwicklung, ich denke da hat sich Bioware gut vorbereitet, jedenfalls besser als jeder andere MMO-hersteller.

Und es mag zwar sein dass Bioware genauso geldgierig ist wie Blizzard aber zumindest respektieren und hören sie auf ihre Community (die im übrigen viel reifer und besser ist als die WoW-Community) nicht so wie Blizzard denen die Meinung ihrer Konsumenten vollkommen egal ist.
 
Alt 29.07.2010, 20:30   #25
Gast
Gast
AW: Star Trek The old Republic XXL?

Das es in der größe bzw. ausstattung oder halt vielfalt nicht an Wow rankommt ist mir auch klar. Das ist auch nicht nötig. Doch zumindest sollte nicht X wie viel angekündigt werden und am ende nur die hälfte umgesetzt werden.

Auch sollten möglichst wenige Buggs drin sein, man sieht es ja bei Gothik 3 das buggs einem das Spiel sehr schnell vermiesen können. Die story sollte auch nicht untergehen wie etwa bei C&C4 das laut der Comunity von C&C ja der größte flopp sein soll.

Ich würde mich natürlich freuen wenn alles genau so passiert wie angekündigt, doch bei den angestrebten diemensionen fählt es mir halt schwer zu glauben. Allein schon die Trailer der Planeten und das was die Macher da an größen angaben anbringen erscheint gewalltig. Außer natürlich sie schneiden nur auf *g*.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Star Wars vs. Stark Trek KarVastor Star Wars 75 12.03.2012 05:47
Star Wars Bildschirmschoner wie LCARS von Star Trek Prior_Fussnagel Star Wars 5 02.12.2011 19:34
R2 (D2?) Einheit in Star Trek Seatroll Star Wars 39 25.10.2011 12:45
Der Grund warum Star Wars besser ist als Star Trek. Noitomenon Allgemeines 20 21.04.2011 10:00
Star Wars:The old Republic Uncut ????? hoffricla Allgemeines 53 24.01.2011 19:58

Stichworte zum Thema

repelion leder

,

kann man star wars the old republic zu zweit spielen