Antwort
Alt 31.08.2010, 17:32   #1
Gast
Gast
Tipps und Tricks für Gilden

Hi, ich habe gesucht doch solch ein Thema habe ich bis lang noch nicht gefunden. Ich dachte mir das es für viele Gilden sicher interessant wäre einige Tricks von anderen Gilden zu erfahren. Insbesodere im Bezug auf Streitigkeiten, Konflicktlösung, Zieldiferenzen, Inaktivität, Itemgeilheit, Gildenbankmissbrauch usw. ^^

Okay vielleicht sind das ja auch nur dinge die mich interessieren und andere würden lieber etwas anderes Fragen. Darum habe ich das Thema einfach mal Tipps und Tricks für Gilden genannt.

Man könnte das durch Beispiele machen hier ein beispiel aus meiner World of Warcraft Erfahrung:

Ein Mitglied, das erst seit kurzem dabei ist, und schon einiges
an Equip besitzt, geht mit einigen aus der Gilde in eine Instanz. Der Paladin der erst seit einigen Tagen 80 geworden ist bietet sich als Tank an.
Alle sind Happy da es bekanntlich mehr spaß macht mit 5 Leuten in eine Heroic zu gehen die man kennt als mit Fremden. Doch dann kommts. Der Neuling zieht bereits bei der ersten Mop gruppe Aggro und beschwert sich laut stark im Gilden chanel das der Tank nicht tanken kann. Dies wiederholt sich in regelmässigen abständen und natürlich steigt der Tank in dieser diskusion mit ein und geht in Rage. xD

Hier mein Lösungsansatz:
- zuerst schadens begrenzung und die Mitglieder darum bitten Ihre Diskusion nicht im Gilden chanel zu führen, sondern im Gruppen chanel. Oder per Wisper.
- den Tank bitten ins TS zu kommen und Ihm mehr tipps geben wie er die Aggro von einem Hoch lvligen Damge dealer besser halten kann. z.B. Hand der Erlösung, bei Mage net ständig regen lassen und Spot für Notfälle aufbewahren.
- abschecken ob wirklich alle nötigen Buffs verteilt wurden
- skillung des Tanks überprüfen ob er was wichtiges Vergessen hat

Meist reicht das bereits um das Problem zu lösen, sollte der Damge dealer sich trotz dem nicht einkriegen und weiter rum zehtern kann man Ihn auch ruhig anflüstern und fragen was der ganze Stress soll. Man könnte Ihm die Lage des Tanks erklären und aufzählen das er für seine Verhältnise gar net so schlecht tankt. Möglicher weise macht auch der DD Fehler beim Kämpfen, dies sollte man einem Hoch gerüsteten Spieler aber nicht sagen, da wird er nur bockig. Lieber solte man versuchen, auf der Basis das der tank noch low ist, das er eine andere Taktik versuchen sollte z.B. lieber XY statt CX. usw.

Okay so viel mal von meiner warte aus. Hoffe Ihr schreibt auch was rein.
 
Alt 31.08.2010, 17:50   #2
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Ganz klar den ddler aus dem raid kicken und ein einzel gespräch aufsuchen sollte er nicht einsichtig sein ganz einfach ihn aus der gilde kicken.


Mit dem Tank würde ich nochmal reden und ihn helfen.


Ganz klar es ist nur ein spiel und wenn der ddler desshalb so durchdreht passt er nicht in meine gilde und fertig,

dem tank würde ich auch erstmal helfen und nicht gleich die schwersten instanzen tanken lassen, gegebennenfalls kommt er erstmal als ddler oder second tank mit um was zu lernen, hat er es nach einigen wochen noch immer nicht richtig drauf würde ich mit ihm die fähigkeiten und skillungen durchgehen, schafft er es dann noch immer nicht dann wird er halt der second tank oder ein ddler.
 
Alt 31.08.2010, 17:57   #3
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Doch dann kommts. Der Neuling zieht bereits bei der ersten Mop gruppe Aggro und beschwert sich laut stark im Gilden chanel das der Tank nicht tanken kann. Dies wiederholt sich in regelmässigen abständen und natürlich steigt der Tank in dieser diskusion mit ein und geht in Rage. xD
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, wenige Monate zurück wird der Neuling ebenso ahnungs- und planlos durch die Instanzen gestolpert sein. Also würde ich ihn freundlich darauf hinweisen, das er ebenfalls nicht das Ende der Nahrungskette darstellt und mit solch maßlos überzogenen Verhalten ein schlechtes Licht auf seine Person wirft. Zudem würde ich zumindest eine Entschuldigung an den Tank der Gruppe begrüßen, genauso öffentlich wie die Beleidigungen.

Sollte er uneinsichtig sein würde den guten Herrn Neuling, aus der Gilde entfernen, da er schon zu Beginn sein störendes Potenzial bewiesen hat und somit kaum ein Gewinn fürs Gildenklima darstellt.

Sicher kann es jedermal übertreiben, aber gerade als neues Mitglied sollte man etwas mehr auf sein benehmen achten.


Zieldifferenzen wird es in jeder Gilde geben, da jeder dann doch ein wenig anders spielt als derjenige neben ihm, wichtig ist das man mit der Gilde zusammen spielen möchte in den Gebieten indem sich die Interessen überschneiden.
Für andere Aktivitäten mehr PvP oder mehr PvE, oder mehr RP muss man deshalb nicht zwingend die Gilde verlassen ... wie es von einigen gern praktiziert wird, denn letztendlich mag man die Leute in der Gilde ja und spielt auch gern mit ihnen zusammen.
Und niemand wird einen den Kopf abreissen, wenn man auch mal mit Bekannten/Freunden aus anderen Gilden loszieht.
Ganz im Gegenteil, gerade gute Kontakte auch ausserhalb der Gilde, können sehr von Nutzen sein, sollte die eigene Spielerzahl für größere PvP/PvE-Events nicht ausreichen, so das man eventuell mit Gilden-Freunden auffüllen kann, ohne auf Wildfremde zurückgreifen zu müssen.

Bei Inaktivität muss man unterscheiden, sollten die Mitgliedsplätze unbegrenzt sein, stellt das weniger ein Problem da, andererseits kann der Platz schon eng werden(mal sehn was da kommen wird). An sich ist es aber kein Problem ein Abwesenheitslimit zu setzen:
z.B. sollte jemand ohne sich im Gildenforum abgemeldet zu haben für 2 Monate(variable) inaktiv zeigen(ingame+forum), wird er aus der Gilde geworfen ---> Hintertürchen, weil sowas kann eben auch mal ohne Selbstverschulden vorkommen. Kurze Rückmeldung im Forum ein Whisper im Spiel und derjenige wird wieder geladen.
 
Alt 31.08.2010, 22:03   #4
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Nach eigener Erfahrung treten die meisten Probleme nicht auf wenn man vor beitritt die Grundlagen mit dem potentiellen mitglied durchgeht.

Klar abundan kommt es mal zu ausnahmesituationen ind denen es heiß her geht, aber das hat auch wieder was guter, die höherrangigen Mitgleider können ihre Führungsfähigkeiten mal zeigen^^

Wie mein Vorredner schon sagte, wenn es zu einer Konfliktsituation kommt obliegt es den erfahreren Beteiligten das zu deeskalieren, in deinem Beispiel der hochgerüstete DDler. Wenn das schiefgeht und dieser insubordination betreibt indem er seinen neuerworbenen Gildie öffentlich anprangert hat er genau eine chance sich zu fangen und das zu bereinigen, ansonsten ist er raus. Denn gerade bei solchen sachen kann man keine Nachsicht zeigen da man sonst Präzidenzfälle erschafft.

Ist er gekickt und kommt zu Einsicht, steht einer erneuten Aufnahme ja ncihts entgegen, aber der Tod jeder gruppierung ist nunmal das aufkommen von zwiespalt und arroganz...zumindest meiner Meinung nach.
 
Alt 01.09.2010, 15:41   #5
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

^^ Leute nun beist euch mal nicht so an meinem Beispiel fest. Es geht mehr darum allgemein Tipps zu geben. Überlegt einfach mal welche Situation Ihr in eurer Gilde erlebt habt die brenzlich war und auch hätte schief gehen können.

Hier ein neues Beispiel.

Ein Gilden interner Raid, eine neue Instanz (25er Raid instanz) und man ist das erste mal drin, alles läuft gut bis zum ersten Bos. Die Stimmung ist locker und die Spieler sind konzentriert. Dennoch geht etwas schief und die gruppe stirbt.
Das selbe bei den folgenden versuchen. Der Raid leiter wird immer angespannter und frustrierter, denn ob wohl die Grp die Taktik verstanden hat kommt es immer wieder zu einem Wipe. Der Grund dafür ist nicht geklärt. Plötzlich kommt ein beliebtes mitglied aus einem Fernen land zurück, z.B. urlaub in Amerika, und fragt wie es den so läuft (im TS). Der Kampf ist zwar noch im gange aber das Ende ist bereits absehbar.
Dennoch befielt der Raidleiter ruhe im TS, die Member sind von der rubigen art schon ein wenig genervt halten sich aber dran. Schließlich ist auch der letzte Heiler bzw. Tank tot und das ende ist nicht mehr aufzuhalten. Raidleiter sagt *Okay Ihr könnt euch sterben lassen.*

Nun folgende Situation, der Raidleiter sagte man dürfe sich sterben lassen, eines der Mitglieder sagt vielleicht 8 sekunden später etwas wie: "Und wie war es in Amerika XY?"

Da brüllt der Raidleiter im TS: "Ich sagte Ruhe im TS!"

Weniger als 2 Minuten später wurde betreffender Member aus dem Raidgekickt und im anschluss sogar aus der Gilde. Zur information, der Betreffende Member war selbst Raidleiter der 2. Grp für die 10er Instanz und dort relativ erfolgreich und zumindest von einigen Mitgliedern sehr geschätzt.

Nun meine Frage ist das nicht wirklich überzogen? ^^
 
Alt 01.09.2010, 18:45   #6
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Nun meine Frage ist das nicht wirklich überzogen? ^^
Ja ist es, allein schon der Gedanke wochenlang irgendwelche 25er Raids zu machen ... wer würde da nicht ausflippen. ^^

Aber Spaß bei Seite(Ich mag dieses dauergefarme -> patch -> dauergefarme -> patch -> ... System von WoW einfach nicht, tschuldige.).

Der Raidleiter hat indem Fall wohl seinen Beruf verfehlt, denn es handelt sich immernoch um ein Spiel und ein Spiel soll Spaß machen ... der Raid war sowieso schon verloren, deshalb gibts keinen Grund andere zu belangen, weil sie sich einfach unterhalten haben, deswegen sollte:
1.- die Wahl des Raidleiters, jeder kann mal einen besch.... eidenen Tag haben, aber als Raidleiter sollte man sich, zumindest soweit im Griff haben, das man nicht ausfallend wird in Wort und Tat.
2.- der Rückkehrer hätte auch einfach einen Channel nehmen können, da es wohl ersichtlich war, das sich die anderen auf einen Raid befanden und waren sollen, bis dieser vorbei ist.
3.- warum muss ein Leiter von irgendwas immer einen entsprechen hohen Rang in einer Gilde haben, das er tatsächlich dazu in der Lage ist jemanden aus der Gilde zu werfen. ^^
Hier bin ich für eine Trennung von der Gildenleitung zur Eventorganisation.

Dazu mal was grundsätzlich:
Irgendwie bekommt man immer das Gefühl, das die Gildenleitung zur Bespaßung der Gilde genötigt ist/wird, aber warum nicht mal anders?
(wobei es sicherlich auch Gildenleitungen gibt die es gern machen)

Ein Gildenkonzept bestehend aus Gildenleitung und Mitgliedern.
Pflichten der Gildenleitung, beziehen sich rein auf die Verwaltungsarbeiten, einführen von neuen Mitgliedern, Gildentreffen ingame, Pflege der HP durch News/Ankündiungen etc, Verwaltung des Gildenlagers, Gildenhaus/stadt.

Möglichkeiten der Mitglieder, einbringen in die Gilde mit eignen Events, Veranstaltungen unter eigener Leitung, frei nach dem Motto " DU hast eine Idee, ok setz sie um, unter deiner eigenen Leitung"(Hilfestellung der Gildenleitung natürlich auf Anfrage möglich). Selbst wenn man selbst nicht der Typ ist der Qualitäten als Leiter hat, gibt es vielleicht ein anderes Gildenmitglied, das sich dafür dann begeistern kann.
Es gibt meiner Meinung nach viel zu viele Gildenmtiglieder, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen und gern die Verantwortung für Raids/Gruppen etc. nur zugern auf die jeweilige Gildenleitung abwälzen.
 
Alt 01.09.2010, 19:30   #7
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von Beldaren
Es gibt meiner Meinung nach viel zu viele Gildenmtiglieder, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen und gern die Verantwortung für Raids/Gruppen etc. nur zugern auf die jeweilige Gildenleitung abwälzen.
Ja das stimmt leider nur zu sehr, aber das liegt auch meist daran das sich member einfach nicht verantwortlich fühlen in einer gilde die von einem Gildenrat oder Gidenmeister geleitet wird. Viele denken halt das die Leitung der Gilde die Raids übernimt, für diese Spieler ist dies so Logisch wie das die erde beim regen nass wird. ^.^
 
Alt 01.09.2010, 19:57   #8
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Ja das stimmt leider nur zu sehr, aber das liegt auch meist daran das sich member einfach nicht verantwortlich fühlen in einer gilde die von einem Gildenrat oder Gidenmeister geleitet wird. Viele denken halt das die Leitung der Gilde die Raids übernimt, für diese Spieler ist dies so Logisch wie das die erde beim regen nass wird. ^.^
Ok ich zumindest als Gildenleiter und Gildenmitglied, seh das halt ein wenig anders und hatte meine Gilde dazu erzogen ein wenig mehr Eigenverantwortung zu tragen. Denn irgendwann muss man vor lauter organisieren ja auch noch selbst ein wenig zum spielen kommen. Innerhalb der Gilde war/bin ich also mehr die Helfende Hand, als die Hand die alle anderen durchs Spiel führt.

Wobei ich auch schon gezwungen war manche PublicRaids mit bis zu 200man zu leiten, von Anfang an oder auch weil einige Raidleiter mittendrin das Handtuch geworfen haben, gelegentlich und freiwillig macht es halt Spaß, auch wenns sehr anstrengend sein kann.
 
Alt 01.09.2010, 20:02   #9
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Wie genau hast du den die Member erzogen?^^
 
Alt 01.09.2010, 20:17   #10
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Wie genau hast du den die Member erzogen?^^
Anstuppsen mit Ideen zu Events/Raids.
Sie bei GildenEvents gleich mit in die Leitung eingebungen
Bei den Ersten der eignen Events zumindest teilweise die Leitung übernommen/assistiert.

So haben sich meistens 3-4 gefunden die in unregelmäßigen Abständen, was organisiert haben. So das ich nebenbei auch noch Zeit hatte selbst das ein oder andere "kleine Ding" aufzubauen. Und irgendwann wurde es zum Selbstläufer und fast nur noch der Papierkram hing an der Gildenleitung.
 
Alt 01.09.2010, 20:27   #11
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

^^ also da musst du glück gehabt haben, in meiner Fraktion bei den Allianzlern in wow hatte man sowas meist bereut. Hat man jemanden gesagt er solle mit helfen, war dieser meist für ein paar tage nicht mehr gesehen. ^^
 
Alt 01.09.2010, 20:31   #12
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
^^ also da musst du glück gehabt haben, in meiner Fraktion bei den Allianzlern in wow hatte man sowas meist bereut. Hat man jemanden gesagt er solle mit helfen, war dieser meist für ein paar tage nicht mehr gesehen. ^^
Zugegeben ich hab auch 9 Jahre DAoC gespielt(andere Spiele mehr oder minder ernst nebenbei), Leute die dann spontan verschwinden gibts leider immer wieder, nur die brauchten dann auch nicht wieder auftauchen.
Oder anders gesagt, wenn man mitmacht hat man auch was davon, wenn nicht dürfen einem die anderen gern erzählen, was sie bekommen haben, denn sie waren da.
 
Alt 04.07.2011, 00:03   #13
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Huhu,

ich möchte hier auchnoch einige Erfahrungen schildern, welche ich in 8 Jahren DAoC
in nur einer Gilde gesammelt habe. Ich will niemanden vorschreiben, wie er seine
Gilde leiten soll. Dies hier ist halt die Art von Gilde die ich gewohnt bin.

Das wichtigste für eine Gilde ist, daß die Chemie unter allen Mitgliedern stimmen muss
und jeder den anderen so akzeptiert wie er ist, mit seinen Stärken als auch mit seinen
persönlichen Schwächen. Jeder sollte jeden in Gilde kennen, daß erreicht man am besten
durch gemeinsame "Ausflüge" (leveln, Raids, Craftmats farmen, PvP und was es noch
für Möglichkeiten gibt).

Man sollte auch auf keinen Fall zwanghaft Mitglieder rekrutieren, man lernt im Laufe
der Zeit IG eh genug Leute kennen mit denen man gut kann & kann diese "Gildenlosen"
dann einfach fragen ob diese nicht Lust hätten der eigenen Gilde beizutreten.
Am besten übernimmt derjenige der den Kontakt aufgenommen hat auch eine Art
"Patenschaft" für seinen Schützling, damit dieser immer eine Anlaufstelle bei Hilfe und
Problemen findet. Eine "Probezeit" ist auch nicht verkehrt für Neuzugänge um sich ein
Bild über die oder den "Neue(n)" machen zu können.

10-20 Mitglieder ist genug, mit mehr Mitgliedern verlieren wohl die meisten den Überblick,
wenn jemand oder einige öfters mal ihre Toons (=Twinks/Zweitchars) einlogen.
Bei zuvielen Mitspielern droht irgendwann mal eine Abspaltung innerhalb der Gilde.
Es bilden sich so ziemlich schnell Stammgruppen in der Gilde, welche an geplanten
Ausflügen einfach nicht erscheinen können oder wollen. Das sollte man unbedingt
vermeiden. Sollte man eine "SG" Gilde wollen, sollte man halt eine Minigilde für so etwas
gründen und nicht auf Teufel komm raus in Gilde laden, wenn man gar keine Zeit
für diese Mitspieler hat. Man stößt diesen Leuten nur unnötig vor den Kopf.

Die Gildenmitglieder sollten vom Stimmrecht alle gleich sein, egal wie lange die Spieler
schon dabei sind. Jeder ist so ein Teil der Gildengeschichte und bringt sich mit
Engagement im Gildenleben ein. Daß es einen Leader geben muss ist klar, aber das
sollte sich auf die Gameengine beschränken (Gildies befördern, Kistenzugang regeln,
Probleme ausserhalb der Gilde lösen, Allyverhandlungen leiten, etc.).

Familiär mit angemessenem Umgangston sollte es in einer Gilde zugehen.
Es gibt sicher irgendwann mal intern Probleme, aber unter Erwachsenen
sollte man sowas regeln können und man kann nach einem guten Gespräch auch
später über solche Ausrutscher gemeinsam lachen.

Das einige Spieler irgendwann mal ein anderes Spiel sehen wollen oder auch nach
langer Partnerschaft die Gilde wechseln gehört leider mit zu einer Gilde und das
wird es sicher auch wieder bei SWtor geben. Solang man sich im Guten trennt ist
es ok.

Wenn eine Gilde zu groß wird, kann es durchaus passieren daß ein Teil der sich
vernachlässigt fühlte eine eigene Gilde gründet. Deshalb lieber "klein aber fein".

Ich hoffe ich konnte hier einigen ein kleines Bild vermitteln, wie man eine Gilde
jahrelang "stressfrei" am Leben halten kann.

Wenn es jemanden gibt der sich nur der Gilde anschließt um andere Spieler
& auch Gildenmitglieder auszunutzen, sollte man keine Scheu zeigen und
dieses Mitglied entfernen wenn der "Wink mit dem Zaunpfahl" nicht gefruchtet
hat.

Cu
(hoffentlich bald IG)
Squadl
 
Alt 24.07.2011, 13:28   #14
Gast
Gast
AW: Tipps und Tricks für Gilden

Zitat:
Zitat von David_Stahl
Hi, ich habe gesucht doch solch ein Thema habe ich bis lang noch nicht gefunden. Ich dachte mir das es für viele Gilden sicher interessant wäre einige Tricks von anderen Gilden zu erfahren. Insbesodere im Bezug auf Streitigkeiten, Konflicktlösung, Zieldiferenzen, Inaktivität, Itemgeilheit, Gildenbankmissbrauch usw. ^^

Okay vielleicht sind das ja auch nur dinge die mich interessieren und andere würden lieber etwas anderes Fragen. Darum habe ich das Thema einfach mal Tipps und Tricks für Gilden genannt.

Man könnte das durch Beispiele machen hier ein beispiel aus meiner World of Warcraft Erfahrung:

Ein Mitglied, das erst seit kurzem dabei ist, und schon einiges an Equip besitzt, geht mit einigen aus der Gilde in eine Instanz. Der Paladin der erst seit einigen Tagen 80 geworden ist bietet sich als Tank an.
Alle sind Happy da es bekanntlich mehr spaß macht mit 5 Leuten in eine Heroic zu gehen die man kennt als mit Fremden. Doch dann kommts. Der Neuling zieht bereits bei der ersten Mop gruppe Aggro und beschwert sich laut stark im Gilden chanel das der Tank nicht tanken kann. Dies wiederholt sich in regelmässigen abständen und natürlich steigt der Tank in dieser diskusion mit ein und geht in Rage. xD

Hier mein Lösungsansatz:
- zuerst schadens begrenzung und die Mitglieder darum bitten Ihre Diskusion nicht im Gilden chanel zu führen, sondern im Gruppen chanel. Oder per Wisper.
- den Tank bitten ins TS zu kommen und Ihm mehr tipps geben wie er die Aggro von einem Hoch lvligen Damge dealer besser halten kann. z.B. Hand der Erlösung, bei Mage net ständig regen lassen und Spot für Notfälle aufbewahren.
- abschecken ob wirklich alle nötigen Buffs verteilt wurden
- skillung des Tanks überprüfen ob er was wichtiges Vergessen hat

Meist reicht das bereits um das Problem zu lösen, sollte der Damge dealer sich trotz dem nicht einkriegen und weiter rum zehtern kann man Ihn auch ruhig anflüstern und fragen was der ganze Stress soll. Man könnte Ihm die Lage des Tanks erklären und aufzählen das er für seine Verhältnise gar net so schlecht tankt. Möglicher weise macht auch der DD Fehler beim Kämpfen, dies sollte man einem Hoch gerüsteten Spieler aber nicht sagen, da wird er nur bockig. Lieber solte man versuchen, auf der Basis das der tank noch low ist, das er eine andere Taktik versuchen sollte z.B. lieber XY statt CX. usw.

Okay so viel mal von meiner warte aus. Hoffe Ihr schreibt auch was rein.
Naja grundsätzlich, wenn in wow n dd aggro von nem tank runter zieht is das sein fehler.
Da is sogar n eingebautes aggro-meter dabei, wenn alles was er drauf hat is im
tunnelblick rotation und ae zu spammen dann is er eh kaum zu gebrauchen.
Klar kann man n bisschen spielen, den tank ärgern, eisblocken, was auch immer aber
verkacken und dann jammern is n witz.

Im gilden channel hat sowas nix verloren. Passiert oft genug das leute unreif genug sind
und n gildenweites e-drama draus machen, nervt tierisch. Das wichtigste is das die leute zusammen passen, und wenn du jemanden neuen reinholst der plötzlich unruhe in ne sonst harmonische gruppe bringt dann gibts 2 möglichkeiten, du sprichst mir ihm
und machst ihm klar das das nich läuft und das er sich benimmt oder geht und dann benimmt er sich entweder oder er geht.

Gear, so sehr leute damit gerne angeben is in ner gilde nur eingeschränkt wichtig, wichtiger is das die member zusammenarbeiten. Je besser das geht desdo schneller
kommt gear rein.

Das gesagt, als ich noch WoW gespielt hab wars nach diversen tank (aoe) patches fast unmöglich aggro gegen nen dd zu verlieren auch wenn sein gear 1-2 tiers über dir war.
Wenn sich daran nich so viel geändert hat is es durchaus möglich das der tank nich genug aggro bringt, das er mist baut. Aber man kann simple guides wirklich überall finden, einmal nachlesen, 2 innis zur übung und dann passt das. Da müssen sich halt die leute zusammen reden wenn sie weiter ohne stress zusammen in innis wollen was in ner gilde wohl so sein sollte. Da muss man sich gegenseitig tipps geben und manchmal auch kritik einstecken, los ziehen und an seinem spiel arbeiten.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampf Combos / Sprüche für Jedi Wächter - Tipps und Tricks Nepomuk Jedi-Ritter 4 05.06.2012 07:25
Teamspeak-Server für Spieler und Gilden Myose Gilden 23 25.11.2011 13:45
Teamspeak für Gilden und Member Feety Gilden 3 15.06.2011 21:01
Serverwahl für Gilden donkeyK Gilden 6 14.06.2011 21:31
Tipps und Tricks für Fanwerke und Charaktergeschichten JadeDeLounge Taverne der Überlebenden (RPG) 18 22.10.2010 09:35

Stichworte zum Thema

swtor gilde leiten tipps

,

swtor gilde tipps tricks

,

wow gilde schnell leveln tricks

,

swtor wie werfe ich jemanden aus der gilde?

,

swtor gilde lösen sich auf