Antwort
Alt 25.08.2010, 10:47   #1
Gast
Gast
Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Ist ein Jedi-Schatten der typische versteckte Attentäter, den
man aus anderen MMOs kennt?

Also aus dem Hinterhalt und kurzfristig viel Schaden im Nahkampf?

Bin da etwas verwirrt =)

Jedi Ritter sind ja eher die typischen Krieger/Tanks?
 
Alt 25.08.2010, 11:09   #2
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Der Jedischatten ist soweit ich weiß eine der beiden Unterklassen des Botschafters, nicht des Jediritters. (Jediritter wird wohl entweder Tank oder Melee-DD sein, glaub ich)

Angeblich soll diese Unterklasse in der Tat Fähigkeiten haben, die denen von Assasinen oder Schurken aus anderen Spielen ähneln... Aber wie die genau aussehen und ob es sich ähnlich anfühlen wird, den Schatten zu spielen, weiß vermutlich niemand ausser Bioware - bisher.

Ich hoffe allerdings, dass die Art zu kämpfen nicht wirklich so unehrenhaft ist wie bei WoW-Schurken z.B., schliesslich ist man ja 'n Jedi.
 
Alt 25.08.2010, 12:11   #3
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Ja ich weiß daß Schatten eine Unterklasse vom Botschafter sind, mein Verleich war wohl etwas verwirrend

Jedi-Ritter und Jedi-Botschafter

Schatten ist eine Spezialisierung vom Botschafter

Der Schmuggler ist ja auch eher der Attentäter? Spezialisierung Revolverheld kommt dem wohl recht nah? Also eher Fernkampf Attentäter?

Und Schatten dank Laserschwert ein Nahkampf Attentäter?

So alá Fantasy MMO Vergleich?
 
Alt 30.08.2010, 00:04   #4
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Also der Hintergrund der Jedi-Schatten war ja, dass sie ausgebildet wurden, um Objekte dunkler Macht zu finden und zu zerstören. Objekte, oder halt auch Dunkle Jedi, Kulte oder Gruppen die mit der dunklen Seite liebäugelten. Oft mussten sie erst ein wenig Detektiv- oder Spionagearbeit leisten, bevor sie halt irgendwas gefunden haben, die meisten Kulte waren ja immer gut versteckt.

Deshalb kann ich mir gut vorstellen, wo genau seine Stärken liegen. Unauffälligkeit und unscheinbares Auftreten verbunden mit Effizienz bei der Ausführung seiner Aufgaben, schnell und entschieden. In Spielen wird so etwas meistens umgesetzt in Stealth-Fähigkeiten und Angriffen aus dem Hinterhalt. Also denk ich mal, der Jedi Schatten und der Sith Assassine werden die einzigen Klassen sein, die sich verbergen können und dann aus dem Hinterhalt mit einigen tödlichen Angriffen ihre Gegner schnell zu Fall bringen.

Da der Jedi Schatten trotzdem noch ein Botschafter und sehr machtaffiner Charackter ist, wird er wahrscheinlich noch viele, spannende und tolle Machtfähigkeiten bekommen, die ihn in dieser Rolle unterstützen.

Gruß
Kromos
 
Alt 30.08.2010, 00:46   #5
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Vlisson
Ja ich weiß daß Schatten eine Unterklasse vom Botschafter sind, mein Verleich war wohl etwas verwirrend

Jedi-Ritter und Jedi-Botschafter

Schatten ist eine Spezialisierung vom Botschafter

Der Schmuggler ist ja auch eher der Attentäter? Spezialisierung Revolverheld kommt dem wohl recht nah? Also eher Fernkampf Attentäter?

Und Schatten dank Laserschwert ein Nahkampf Attentäter?

So alá Fantasy MMO Vergleich?
lass den vergleich das geht nur schief

Revolverheld ist das Gegenteil von unauffällig

das ist al'a Han solo: durch die gegend rennen und wild drauf los ballern immer in die nächste falle hinein

Schmuggler sind keine Attentäter, denn das ist nicht ihre Intention. Wenn dann wars Notwehr.
 
Alt 30.08.2010, 02:31   #6
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Vlisson
Ist ein Jedi-Schatten der typische versteckte Attentäter, den man aus anderen MMOs kennt?
Man sollte "schon" annehmen, das der Jedi-Schatten "derjenige" ist, der ganz plötzlich unbemerkt und ohne Vorwarnung hinter dir stehen kann...

Wer sagt, alle Botschafter müssen artige, freundliche Gelehrte sein, die niemals was radikales, B.ESTIALisches tun könnten? ;D


Wer sagt, das nicht auch der Orden der Jedi für seltene Ausnahmefälle ihre geheimen Vollstrecker hat, die plötzlich mal unangemeldet bei einem auftauchen können?

Wenn man ein total gefährlicher Typ ist, der um jeden Preis aus den Weg geräumt werden muss - aber klar, natürlich...
Ausserdem können "Schmuggler" sich glaube ich nicht tarnen, sondern nur "in Deckung gehen"...

Das klingt ganz dannach, das der Jedi-Botschafter sich mithilfe der Macht verbirgt und daher wie ein Schurke sein kann...
Das könnte natürlich Sith-Lord's und Kopfgeldjägern so ziemliche Sorgen bereiten...
 
Alt 30.08.2010, 14:45   #7
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Ich bezweifle ernsthaft, das es einen Jedi Assasinen geben wird. Speziel auf die Deffinizion des Assasinen Killer. Das würde gegen jede Regel der Jedi verstoßen, die es gibt.

Unter dem Begriff würde ich höstens einen Verdeckten ermitler der Jedi stecken. Ermittler, nicht Spion.
Ich befürchte jedoch das mehr eine realisierung einer abart von Dunkler Jedi darein geprügelt werden soll.

Sollche gerüchte sind mir nämlich schon zu Ohren gekommen. (eine art Schattenprister von WOW.) Ich bete das es nur ein Gerücht bleibt.
 
Alt 30.08.2010, 18:32   #8
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Ahoi Staubfinger,

ich möchte hier mal was zitieren, was eigentlich aus einem andern Universum kommt, aber das passt grad so gut: "Wir agieren im Schatten, um dem Licht zu dienen." Stammt aus ACII, falls es einer wiedererkannt hat.

Was ich damit sagen wil: Damit ein so gewaltiges Gefüge, wie der Jedi Orden existieren kann, muss es immer auch Leute geben, die Positionen besetzen, die etwas zweifelhafter, oder besser gesagt, risikovoller sind. Natürlich finden sich hier Beispiele, dass die Jedi für so etwas halt andere Leute anheuern, einen Schmuggler oder kleinen Söldner, aber für die gefährliche Aufgabe, Anhänger der dunklen Seite aufzuspüren und unschädlich zu machen, würden sie wohl kaum jemand anderen als ihre eigenen Leute nehmen.

Die Schatten müssen die Aspekte vom Hinterhalt und Spionage durchaus kennen und beherrschen, wie sollten sie sonst ihre Aufgaben erledigen können? Wenn du einem Kult gegenüber stehst, hilft dir ermitteln oft nicht mehr viel. Sie würden sich nie auf einen Jedi einlassen. Natürlich geht der Botschafter damit auf einem schmalen Grat, da er die Aspekte der dunklen Seite kennen muss, um sie zu bekämpfen, aber das stand z.b. auch schon im Holo-Eintrag des Botschafters.

greetz Kromos
 
Alt 31.08.2010, 08:52   #9
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Es gibt da doch einen passenden Vergleich..
Wenn man die Jedi Hüter als Beschützer der Republik und des Ordens sieht, waren die Jedi Shadow ihre geheime Polizei
; )

Das Infiltrieren einer feindlichen Basis sowie das Ausspionieren der Feinde gehört zu ihrem "Job" und somit stellen sie wohl im Prinzip die einzig wirkliche "Gewalt" dar, auf die die Jedi zurückgreifen.
Und Gewalt im Sinne von offensiven, aggressiven Methoden um gegen die Dunkle Seite und deren Anhänger / Verbündete vorzugehen.
Das führte natürlich oft zu einer gewissen Paranoia bei den Mitgliedern, weshalb die Shadow häufig Einzelgänger waren.

Sie werden sicher nicht so sein wie Schurken oder Assassinen in anderen MMORPG'S ; )
- aber völlig unpassend ist der Vergleich auch nicht. Man darf gespannt sein.
 
Alt 31.08.2010, 09:39   #10
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Jo, Kalimist hat genau das ausgedrückt, wo, wie ich denke, die Rolle des Jedi-Schatten liegen werden. ^^
So hatte ich das gemeint, und natürlich ist das ein Weg, der nicht sehr vorbildlich ist, wenn man die Lehren der Jedi bedenkt, aber er ist notwendig, und das wissen die Schatten genau so wie der Rat.
 
Alt 01.09.2010, 16:28   #11
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Ahoi Kromos

Das währe zu cool, eine Jedi hir zu haben wie einen Quinlan Vos oder gah seinen Meister Tholme.
Der Geheimbund der Jedi von Lucien Draay, die Sith artefakte suchten und verbargen ist mir auch noch bekannt. Wirkten aber mehr wie Fanatika, die auf die Sith warteten. Diese Schatten hatten aber auch 0 konntakt zum eigentlichen Jedi Orden. Keine Identitäten. Keine Existens.
Sowas umzusetzen dürfte echt schwer sein. Sie taten, was getan werden muste, doch richtige Assassinen waren sie jetzt auch nicht. Bataui Zeel, Jelph Marrian oder soga eine Celeste Morne wird es woll erst bei einem Add´on geben.
Ich lasse mich aber auch gerne zum besseren belehren, wenn es solche dann doch zum Spielbegin geben soll.
 
Alt 01.09.2010, 19:17   #12
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Kalimist_
Es gibt da doch einen passenden Vergleich..
Wenn man die Jedi Hüter als Beschützer der Republik und des Ordens sieht, waren die Jedi Shadow ihre geheime Polizei
; )

Das Infiltrieren einer feindlichen Basis sowie das Ausspionieren der Feinde gehört zu ihrem "Job" und somit stellen sie wohl im Prinzip die einzig wirkliche "Gewalt" dar, auf die die Jedi zurückgreifen.
Und Gewalt im Sinne von offensiven, aggressiven Methoden um gegen die Dunkle Seite und deren Anhänger / Verbündete vorzugehen.
Das führte natürlich oft zu einer gewissen Paranoia bei den Mitgliedern, weshalb die Shadow häufig Einzelgänger waren.

Sie werden sicher nicht so sein wie Schurken oder Assassinen in anderen MMORPG'S ; )
- aber völlig unpassend ist der Vergleich auch nicht. Man darf gespannt sein.
Das Vorgehen eines Meuchelmördes ist immer aggressiv, ohne jede Möglichkeit dem Ziel (z.B. gefallene Jedi) die Möglichkeit zu geben mit dem Leben davonzukommen. Also wenn erbarmungsloses töten nicht zur dunklen Seite führt- dann habe ich wohl ein falsches Verständnis von Star Wars.... Bitte Bioware macht diese Einzigartigkeit, dieses "Star Wars Feeling" nicht kaputt..
 
Alt 02.09.2010, 10:12   #13
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Maerten
Das Vorgehen eines Meuchelmördes ist immer aggressiv, ohne jede Möglichkeit dem Ziel (z.B. gefallene Jedi) die Möglichkeit zu geben mit dem Leben davonzukommen. Also wenn erbarmungsloses töten nicht zur dunklen Seite führt- dann habe ich wohl ein falsches Verständnis von Star Wars.... Bitte Bioware macht diese Einzigartigkeit, dieses "Star Wars Feeling" nicht kaputt..
Ich frage mich ernsthaft, wie oft das noch gesagt werden muss.... das hat rein gar nichts mit Bioware zutun.
Die Jedi Shadow wurden nicht für ToR erfunden, sondern einfach nur übernommen.
Scheinbar hast du das ganz normale Film-Verständnis von Star Wars und zu dieser Zeit gab es die Shadow auch nicht mehr.
Gegründet wurde diese Einheit während des großen Sith bzw. Hyperspace Krieges und ein Krieg lässt sich ohne aggressives / offensives Vorgehen einfach nicht gewinnen. Um der Unterdrückung durch die Sith vorzubeugen, musste eben zu anderen Mitteln gegriffen werden.
Ergo: Hier wird überhaupt kein Star Wars Feeling kaputt gemacht ; )
 
Alt 02.09.2010, 12:21   #14
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Maerten
Das Vorgehen eines Meuchelmördes ist immer aggressiv, ohne jede Möglichkeit dem Ziel (z.B. gefallene Jedi) die Möglichkeit zu geben mit dem Leben davonzukommen. Also wenn erbarmungsloses töten nicht zur dunklen Seite führt- dann habe ich wohl ein falsches Verständnis von Star Wars.... Bitte Bioware macht diese Einzigartigkeit, dieses "Star Wars Feeling" nicht kaputt..
Dann hätte ich jetzt doch mal eine Frage: Wieso sollte es jedihaft sein, dem Gegner die Möglichkeit zum Überleben zu geben? Ein Jedi tut, was er tun muss und dabei ist er immer absolut erbarmungslos. Natürlich sind sie keine Killermaschinen, die alles und jeden rücksichtslos ummetzeln. Aber wenn sie einen Feind leben lassen, dann bestimmt nicht einfach nur so aus Erbarmen, sondern nur, wenn er nicht mehr gefährlich werden kann o.Ä. und es einfach nicht nötig wäre, ihn zu töten.
 
Alt 02.09.2010, 13:35   #15
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Klive
Dann hätte ich jetzt doch mal eine Frage: Wieso sollte es jedihaft sein, dem Gegner die Möglichkeit zum Überleben zu geben? Ein Jedi tut, was er tun muss und dabei ist er immer absolut erbarmungslos. Natürlich sind sie keine Killermaschinen, die alles und jeden rücksichtslos ummetzeln. Aber wenn sie einen Feind leben lassen, dann bestimmt nicht einfach nur so aus Erbarmen, sondern nur, wenn er nicht mehr gefährlich werden kann o.Ä. und es einfach nicht nötig wäre, ihn zu töten.
Ich glaube nicht, dass das wirklich so ist:

"In following the Code, Jedi behavior was rigidly structured to uphold self-discipline, responsibility, and public service. The Jedi conquered emotions and materialism. They honored life, the law, the order itself and the master-student relationship. Jedi rendered aid to support and defend the weak; compassion was "encouraged.""

aus http://starwars.wikia.com/wiki/Jedi

Hat Anakin zu Padme nicht mal gesagt das Mittleid die ultimative Liebe ist und dass die Jedi dadurch de facto zu lieben ermutigt werden?

Oder Sehe ich das Falsch?

Gruß
 
Alt 02.09.2010, 15:57   #16
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Eldaring
Ich glaube nicht, dass das wirklich so ist:

"In following the Code, Jedi behavior was rigidly structured to uphold self-discipline, responsibility, and public service. The Jedi conquered emotions and materialism. They honored life, the law, the order itself and the master-student relationship. Jedi rendered aid to support and defend the weak; compassion was "encouraged.""

aus http://starwars.wikia.com/wiki/Jedi

Hat Anakin zu Padme nicht mal gesagt das Mittleid die ultimative Liebe ist und dass die Jedi dadurch de facto zu lieben ermutigt werden?

Oder Sehe ich das Falsch?

Gruß
"Compassion was encouraged", Mitgefühl wurde gefördert i.S.v. unterstützt. Das heißt aber nur, dass man, wenn man die Wahl hat, den Gegner eher nicht töten, sondern leben lassen soll. Wenn man also die Möglichkeit hat, ihn vor ein Gericht oder direkt in den Knast zu schleifen und/oder wenn man weiß, dass er keine Gefahr mehr darstellt. Nur ist das bei manchen schlicht und ergreifend nicht möglich. Manche müssen evtl. aus dem Verkehr gezogen werden, bei denen es schon schwer genug ist, überhaupt an sie heranzukommen und unmöglich, mit ihnen wieder zu verschwinden. Sollen die Jedi dann etwa einfach weiter zusehen, wie die lustig mordend durch die Galaxis ziehen? Denn wenn sie jemanden hinschicken würden und der Gegner würde sich ergeben, was sollen der beauftragte Jedi dann machen? Erbarmen zeigen und ihn laufen lassen?

Deswegen heißt es auch "encouraged" und nicht "als Regel festzementiert". Ein Jedi muss halt abwägen, ob es besser ist, Erbarmen zu zeigen oder ob das eine zu große Gefahr darstellen würde. Und die Schatten werden ja nicht einfach mal so losgeschickt. Wenn sie denn mal wirklich wegen einem Mordauftrag losgeschickt werden, stellt sich die Frage in der Regel nicht, ob es eine zu große Gefahr wäre den Gegner leben zu lassen.
Natürlich ist das eine Grauzone...aber das ist ja schließlich auch der Grund, wieso die Schatten eine seperate Gruppierung sind.
 
Alt 02.09.2010, 18:14   #17
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Mace Windu wollte ja auch den zukünftigen imperator töten, da es zu gerfährlich gewesen wäre ihm am Leben zu lassen.
"Schatten" sind in einer Welt, wo es verdammt viele Sith gibt leider ein notwendiges Übel.
 
Alt 03.09.2010, 10:29   #18
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Klive
"Compassion was encouraged", Mitgefühl wurde gefördert i.S.v. unterstützt. Das heißt aber nur, dass man, wenn man die Wahl hat, den Gegner eher nicht töten, sondern leben lassen soll.
Nein, das heißt es nicht.
Mitgefühl bzw. MitLEID bezieht sich in dem Sinne auf das Leiden von anderen und dass Jedi dazu ermutigt werden, sich mit den Problemen ihrer Mitmenschen auseinanderzusetzen.
Was du da beschreibst nennt sich Erbarmen, nicht Mitgefühl ; )

Auszug des Jedi Kodex:
"Sie nutzen ihre Kraft zur Verteidigung und zum Schutz anderer, nie jedoch zum Angriff.
Die Jedi achten alles Leben, in jeder Form."

Demnach waren die Shadow sehr wohl ein Zweig der Jedi, der grundsätzlich ihrem eigenen Kodex widerspricht, aufgrund des Krieges aber unverzichtbar war.
 
Alt 03.09.2010, 11:03   #19
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

"Sie nutzen ihre Kraft zur Verteidigung und zum Schutz anderer, nie jedoch zum Angriff.
Die Jedi achten alles Leben, in jeder Form."[/quote]Die Jedi bzw. Jedi-Schatten werden aber auch nicht ausgeschickt, um wahllos irgendjemanden umzubringen, der evtl. mal Probleme bereiten könnte. Und wenn sie einen abtrünnigen Jedi, einen Sith oder sonst irgendjemanden töten, dann nur, um andere zu verteidigen und zu schützen. "Nie jedoch zum Angriff" heißt nicht, dass man mit dem Kämpfen solange warten muss, bis einer auf einen einprügelt, sondern dass die Jedi von sich aus keinen Angriffskrieg, egal welcher Größenordnung, starten würden. Wenn sie kämpfen, dann nur, um andere zu schützen. Und das schließt eben auch die Ermordung gewisser Personen mit ein. Das tun sie dann aber natürlich nur, wenn es sonst keine Möglichkeit gibt.

Nein, das heißt es nicht.
Mitgefühl bzw. MitLEID bezieht sich in dem Sinne auf das Leiden von anderen und dass Jedi dazu ermutigt werden, sich mit den Problemen ihrer Mitmenschen auseinanderzusetzen.
Was du da beschreibst nennt sich Erbarmen, nicht Mitgefühl ; )[/quote]Tut mir Leid, es kam mir so vor, als wäre das, was dich stört, dass Jedi erbarmungslos kämpfen und dachte auch, darauf würdest du dich mit deinem Zitat beziehen. Daher bin ich auf das Erbarmen näher eingegangen.
Insofern kann ich dann aber nicht nachvollziehen, was Mitgefühl oder Mitleid damit zu tun hat, dass Jedi kompromisslos töten (müssen), wenn es erforderlich ist.
 
Alt 03.09.2010, 11:47   #20
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Klive
Tut mir Leid, es kam mir so vor, als wäre das, was dich stört, dass Jedi erbarmungslos kämpfen und dachte auch, darauf würdest du dich mit deinem Zitat beziehen. Daher bin ich auf das Erbarmen näher eingegangen.
Kann's sein, dass du hier grad etwas verwechselst? ; )
Du bist weder auf mein Zitat eingegangen, noch habe ich gesagt, dass mich das Prinzip der Jedi Shadow stört.


Insofern kann ich dann aber nicht nachvollziehen, was Mitgefühl oder Mitleid damit zu tun hat, dass Jedi kompromisslos töten (müssen), wenn es erforderlich ist.[/quote]Das tun Jedi in ihrer "Rohform" eben nicht bzw. haben es in den seltensten Fällen getan, wenn es sich vermeiden lies - die meisten die diesen Pfad gewählt haben, endeten schließlich auf der dunklen Seite.
Kompromissloses Töten war also demnach Aufgabe der Shadow, eine "Einheit", die nur aufgrund des Krieges gegründet wurde und in ihren Taten eigentlich den Grundprinzipien der Jedi widerspricht. Sie waren eben speziell für diese Aufgaben ausgebildet.

Ergo: Die Jedi wurden durch den Krieg gezwungen, sich nicht mehr voll und ganz an den eigenen Kodex zu halten und mussten zu anderen Mitteln greifen. Das heißt aber nicht, dass dieses Vorgehen zum Normalfall gehört.
So, war jetzt aber auch mein letzter Kommentar zu dem Thema.. tut ja nicht wirklich was zur Sache.
 
Alt 03.09.2010, 13:08   #21
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Klive
Die Jedi bzw. Jedi-Schatten werden aber auch nicht ausgeschickt, um wahllos irgendjemanden umzubringen, der evtl. mal Probleme bereiten könnte. Und wenn sie einen abtrünnigen Jedi, einen Sith oder sonst irgendjemanden töten, [...]
Ich erinnere mich da an einen Satz aus Kotor1:

"Kein Verbrechen, egal wie schrecklich es auch sein mag verdient diese Strafe"

Naja, oder so ähnlich, auf jeden Fall sagt Bastilla das die Jedi keine Gefangenen hinrichten bzw gegen die Todesstrafe sind.

Und ein "sanktionierter Mord" ist auch nichts anderes (bzw sollte nichts anderes sein) als Vollstreckung der Todesstrafe nach Verhandlung in Abwesenheit

Und das war zu einer Zeit als die Jedi und die Republik durchaus große Probleme hatten und die Möglichkeit gehabt haben den obersten Befehlshaber ihrer Feinde zu töten und es NICHT getan haben.

Somit bezweifele ich irgendwie das sie im Krieg gegen die "neuen/wahren" Sith ihren Kodex über Bord werfen würden.
 
Alt 03.09.2010, 15:03   #22
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Kann's sein, dass du hier grad etwas verwechselst? ; )
Du bist weder auf mein Zitat eingegangen, noch habe ich gesagt, dass mich das Prinzip der Jedi Shadow stört.[/quote]Kann nicht nur sein, ist so.

Das tun Jedi in ihrer "Rohform" eben nicht bzw. haben es in den seltensten Fällen getan, wenn es sich vermeiden lies - die meisten die diesen Pfad gewählt haben, endeten schließlich auf der dunklen Seite.[/quote]Stimmt, ein Jedi tötet so nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Und die Schatten werden auch nur zu einem Mord losgeschickt, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Ein Jedi - und zwar jeder Jedi - muss immer das tun, was getan werden muss. Deswegen finde ich nicht, dass es einem Jedi in "Rohform" widersprechen würde, wenn er einen erbarmungslosen Mord durchführt, zu dem es keine bessere Alternative gibt.
 
Alt 06.09.2010, 14:04   #23
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

In den Filmen sieht man auch ganz deutlich dass es den Jedi nicht möglich ist die Sith zu vernichten ohne "durchzugreifen". Sie müssen Anakin als Spion einsetzen und Mace Winduu, der letztendlich sehr weise ist, muss den Entschluss fassen zum Schutz der anderen gegen den Kodex zu verstoßen. Er ist deshalb kein schlechter Jedi sondern die momentane Lage machte dies erforderlich.

Ihre eigenen Regeln bringen die Jedi letztendlich zu Fall weil ihre Glaubwürdigkeit durch diese Verstoße (von Anakin) stark in Frage gestellt werden. Es wäre klüger gewesen den Kodex als Richtlinie zu sehen, da er nicht auf jede Situation gleich anwendbar ist. Diese sture Gradlinigkeit und auch die Furcht vor der dunklen Seite der Macht hat die Jedi zum Schluss alles gekostet, da nicht die Macht für sich böse ist, sondern deren Einsatz den Unterschied macht.

Ich hoffe sehr das es möglich ist ohne größere Kosten zwischen den Spezialisierungen zu wechseln damit man seine Gruppen leichter anpassen kann, falls z.b. mal ein Heiler benötigt wird anstelle eines DD, oder ein DD anstelle eines Tanks.

lg,
 
Alt 07.09.2010, 21:04   #24
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Tsaimath
Ich erinnere mich da an einen Satz aus Kotor1:

"Kein Verbrechen, egal wie schrecklich es auch sein mag verdient diese Strafe"

Naja, oder so ähnlich, auf jeden Fall sagt Bastilla das die Jedi keine Gefangenen hinrichten bzw gegen die Todesstrafe sind.

Und ein "sanktionierter Mord" ist auch nichts anderes (bzw sollte nichts anderes sein) als Vollstreckung der Todesstrafe nach Verhandlung in Abwesenheit

Und das war zu einer Zeit als die Jedi und die Republik durchaus große Probleme hatten und die Möglichkeit gehabt haben den obersten Befehlshaber ihrer Feinde zu töten und es NICHT getan haben.

Somit bezweifele ich irgendwie das sie im Krieg gegen die "neuen/wahren" Sith ihren Kodex über Bord werfen würden.
Und ich bezweifle, dass die Jedi jedes Leben schonen würden, um nicht gegen ihren Kodex zu verstoßen und damit die galaxis unbekannten Risiken aussetzen würden. Es gab zum Beispiel nie die Frage, ob man Malak am Leben lassen sollte.

Es war Bastilas Entscheidung, Revan am Leben zu lassen... Und dabei darf man nicht vergessen, dass Bastila noch Gefühle für Revan hatte, auf jeden Fall sah sie in ihm schon vor seinem Fall einen couragierten Anführer. Vielleicht hatte es sich auch einfach richtig angefühlt, Revan am Leben zu lassen. Vertraue auf die Macht, ist auch so ein Satz, der sehr gern benutzt wird.

Um nochmal das Thema anzusägen: ^^
Es gibt Leute, die mit dem Konzept des Shadows zufrieden sind, und es gibt Leute die in ihm eine Regelverletzung sehen oder für die es sich einfach falsch anfühlt, einen "guten" Meuchelmörder zu haben.

ist das nicht imer so? ^^ Aber die Frage vom TE haben wir doch als Community beantwortet: Ja, der Shadow wird vermutlich ein Assassine werden, oder zumindest diverse Eigenarten von einem Meuchelmörder besitzen, soweit die Meinung der Community.

greetz Kromos
 
Alt 10.09.2010, 22:06   #25
Gast
Gast
AW: Jedi-Schatten=Assassine/Schurke?

Zitat:
Zitat von Kromos
Also der Hintergrund der Jedi-Schatten war ja, dass sie ausgebildet wurden, um Objekte dunkler Macht zu finden und zu zerstören. Objekte, oder halt auch Dunkle Jedi, Kulte oder Gruppen die mit der dunklen Seite liebäugelten. Oft mussten sie erst ein wenig Detektiv- oder Spionagearbeit leisten, bevor sie halt irgendwas gefunden haben, die meisten Kulte waren ja immer gut versteckt.
Ist ja sehr interessant...woher hast Du das? Wenn sich das so auf die Story auswirkt...klingt ja echt spannt.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jedi Schatten Skillung? Waldecker Jedi-Botschafter 46 24.04.2012 14:20
Jedi schatten LEODALTON Jedi-Botschafter 5 19.04.2012 09:05
Schurke vs. Schatten (Das Duell der Schleicher) Lyca Charakterklassen 5 05.12.2011 20:26
Jedi Schatten Kazhar Jedi-Botschafter 43 01.10.2011 14:51
Sith Assassine = Jedi Schatten ? SpaceWarrior Jedi-Botschafter 12 05.08.2011 20:19

Stichworte zum Thema

jedi botschafter assassine

,

jedi schatten geschichte

,

jedi schatten macht unterdrückung

,

swtor wo kann ich mich zum schatten ausbilden lassen

,

swtor draays vermächtnis

,

swtor jedi botschafter schtten gegenpart

,

jedi schatten effektive tarnung

,

unterschied zwischen jedi-schatten und sith assasine

,

jedischatten schleife

,

vergleich fähigkeiten jedi schatten assasine