Antwort
Alt 01.01.1970, 08:00   #1
Gast
Gast
Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Hier mal meine Sicht, weil du immer auf diesem bescheuerten argument beharrst das reine dd-Klassen mehr schaden machen müssen.

Das ist wiederrrum humbug. Im Falle des Marodeurs wurde schon erläutert warum der seine daseinsberechtigung hat. Nämlich einzigartige buffs, die den ganzen Raid
stärken.

Beim sniper wirds ähnlich sein, vielleicht übernimmt der mehr die debuffschiene, wer weiss.



Und jetzt das warum dein Argument absoluter Quatsch ist. Gehen wir davon aus das reine DDs in einem Progressraid 15%(wobei die zahl hier egal ist, entscheidend ist ds sie mehr machen) mehr schaden machen, wie acs die auch auf heiler/tank skillen können.

Willst du wissen wie der 16er Raid dann aussehen würde, wenn cc noch passt, und das würde er weil sniper ne menge mitbringt.

2 Tanks, die dürfen dann aber auch nie DD sein weil sie effektiv weniger Schaden machen als reine DDs.

4 Heiler, selbes Spiel, DD Rolle ist verboten.

5 Marauder
5 Sniper

Macht so eine überlegung ad absurdum. Der Schaden muss gleich sein, dafür eben einzigartige utility für den raid.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #2
Magrador
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

@ OP: sorry wenn ich mal WoW als Vergleich nehme (da das halt den meisten Leuten bekannt ist). Aber auch da waren reine DD-Klassen vorhanden (z.b. Schurke, Hexi, Mage, Hunter) die weder auf Heal, noch auf Tank speccen konnten.

Ich denke niemand würde behaupten die 4 Klassen waren deswegen überflüssig oder?

Und DPS wurde da auch immer versucht balanced zu halten zu den anderen DD speccs.

Das einzig was nicht balanced wäre, wenn die auf Tank/heal geskillten mit dem DPS der DDs mithalten würden.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #3
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Ich muss zugeben, dass ich nur den OP post gelesen habe, aber es wird sowieso so sein, dass wie in WoW die reinen Damage Klassen am Ende den höchsten schadensoutput haben werden, einfach weil sie nichts anderes können. Auch wenn das jetzt noch nicht so ist, glaubt mir es wird so sein...
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #4
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Es wurde hier zwar schon mal gesagt, aber ich will auch noch mal auf mittlerweile im Spiel befindliche einzigartige Vorteile von Marodeur und Scharfschütze hinweisen. Die sollten den EKs eigentlich einen Platz im Raid sichern:

Marodeur:
Berserker (10)
Sofort
Benötigt und verbraucht 30 Stapel von 'Raserei'. Hält 6 Ladungen lang an. Der Effekt hängt von der aktiven Lichtschwert-Form ab:
Shii-Cho-Form: 'Teuflischer Schlag' kostet keine Wut und trifft einen weiteren nahen Gegner.
Juyo-Form: Erhöht die kritische Trefferchance deiner Blutungsattacken um 100% und bewirkt, dass Blutungsschaden deine Gruppenmitglieder um 1% der maximalen Gesundheit pro Tick heilen.
Ataru-Form: Verringert die Wut-Kosten von 'Teuflischer Schlag' und 'Massacker' um 1 und verringert ihre globale Abklingzeit um 0,5 Sekunden.

Raubzug (22)
Sofort
Benötigt und verbraucht 30 Stapel von Raserei, um dich und deine Gruppe auf einen Raubzug zu begeben, der die Bewegungsgeschwindigkeit um 50% und die Nah- und Fernverteidigung um 10% erhöht. Hält 10 Sekunden lang an.

Blutdurst (44)
Sofort
Abklingzeit: 5 Min

Benötigt und verbraucht 30 Stapel von Raserei, um dir und deiner Gruppe Blutdurst zu gewähren, wodurch jeglicher Schaden und Heilung um 15% erhöht werden. Hält 15 Sekunden lang an.Scharfschütze:
(hier bin ich mir fast sicher, dass er auch etwas mehr Schaden machen wird, als ein Saboteur, wenn er erstma in Fahrt ist)
Erschütterungsschuss (28)
Sofort
Energie: 10
Abklingzeit: 4,5 Sek
Reichweite: 30m

Feuert einen schweren Schuss ab, der X Waffenschaden verursacht und die Rüstung des Ziels 45 Sekunden lang um 20% reduziert.

Ballisitisches Schild (42)
Sofort
Abklingzeit: 180 Sek

Stellt ein Ballisitisches Schild auf, das sich 10 Meter um dich herum spannt und den eingehenden Schaden aller Alliierten, die sich darin befinden, um 20% reduziert. Hält 15 Sekunden lang an. Muss aus der Deckung heraus verwendet werden und ein Verlassen der Deckung beendet den Effekt.Außerdem können ein DD Juggernaut und ein DD Saboteur nicht wirklich im Raid als Tank/Heiler fungieren. Kurzzeitig im Notfall vielleicht, aber mehr auch nicht. Das Argument mit dem möglichen "Umskillen" zwischen den Raids kann ich verstehen. Aber wer seine vor allem EK wählt, weil sie ihm gefällt, sollte damit denk ich kein Problem haben... solange sie im Raid sinnvoll ist, und ich glaube, dass es alle sind! Außerdem soll es ja auch Leute geben, die ohnehin kein Interesse haben zu tanken oder zu heilen.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #5
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Ahja,weil also eine Klasse nicht die Möglichkeit hätte Heiler oder Tank in seinem gewählten Baum zu skillen, muss er demnach mehr "DPS" machen.
(Wie mir schon wieder die Galle hochkommt bei dem "Pro-Gelaber....")

Wenn jemand,der die Möglichkeit hätte in seiner erweiterten Klasse Tank oder Heal zu werden, es aber nicht tut und eben als DD skillt.
Wieso soll er dann weniger "DPS" machen?
Er müsste UMSKILLEN von DD auf Tank/Heiler, zum Lehrer gehen und seine Punkte neu verteilen und dann würde er auch nicht mehr die "DPS" bringen.
Würde er ein paar Punkte in DD und paar Punkte in Heal/Tank stecken ist er weder Mann noch Frau und kann gar nichts richtig.
Ich find das so arg lächerlich mit dem "weil er ja nix anderes kann als DD"-Argument.
Bitte Leute hört mit diesem Möchtegernwichtigelitärgetue auf und spielt die Klasse die ihr wollt mit dem Specc den ihr mögt.....
Die Bosse werden so oder so fallen,da bin ich mir sicher.
Wenn ich schon immer dies DPS Gelaber höre krieg ich das Kotzen.....
Am Ende kommt dann sowas wie WoW raus, wo keine Sau mehr an CC denkt und nur noch "BämAE BämAE" kuckt mal wie lang meiner ist Auswüchse auf den Servern rumlaufen.

Und wenn man sich das Forum hier so anschaut schreiben hier anscheinend auch einige von der Fraktion.

Naja egal
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #6
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Palomydes
Wenn nun aber ein Jedi Hüter und Sith Juggernaut genauso viel Schaden machen ( wenn sie auf DD geskillt sind) wie ein Jedi Wächter/Sith Marodeur, so wird in der Tat diese Klasse ad absurdum geführt. Wozu noch so eine Klasse spielen? Nur wegen des Styles? Das kann es ja nicht sein.
rofl dieser absatz is so geil da musste ich ma laut lachen!

kurz zusammengefasst:
juggernaut macht genauso viel schaden wien maraudeur und deshalb ist der maraudeur scheiße!

nur mal so... die machen den selben schaden, also kannste auch maraudeur spielen wenne nicht tanken willst!

und ein auf dd gespeccter juggerbaut wird genauso wenig aushalten wie ein maraudeur! Punkt!

MfG
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #7
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Solange bei SWTOR keine "Dual-Specs" Einzug halten und ständiges umskillen durch steigende Kosten verhindert wird ist das Problem nicht existent.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #8
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Tosk
Demnach sollten diese Klassen auch einen höheren Schaden machen als "Hybrid-Klassen" oder Klassen denen ein zweiter Weg offen steht. Wie eben Saboteur und Juggernaut, die die Möglichkeit haben Ihre Bäume, entsprechend der Anforderungen, anzupassen.
Heftig wie du rumheulst! Hoffentlich nimmt deine Gilde dich gar nicht erst mit!

jetzt nochmal:
DU HAST ALS MARODEUR DIE MÖGLICHKEIT AUF VERSCHIEDENE ARTEN DMG ZU MACHEN!!!
DIESE MÖGLICHKEIT HAT DER JUGGERNAUT NICHT!!!

Ich glaub du hast dir wirklich von diesem Thread erhofft dass jeder zu dir sagt " AlLTER DU UND NUR DU, WIRST ALS MARODEUR SOOOO HEFTIGEN DMG MACHEN" xD
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #9
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von DonJohnsten
Heftig wie du rumheulst! Hoffentlich nimmt deine Gilde dich gar nicht erst mit!

jetzt nochmal:
DU HAST ALS MARODEUR DIE MÖGLICHKEIT AUF VERSCHIEDENE ARTEN DMG ZU MACHEN!!!
DIESE MÖGLICHKEIT HAT DER JUGGERNAUT NICHT!!!

Ich glaub du hast dir wirklich von diesem Thread erhofft dass jeder zu dir sagt " AlLTER DU UND NUR DU, WIRST ALS MARODEUR SOOOO HEFTIGEN DMG MACHEN" xD
Wenn der Schaden am Ende der selbe ist, sind die Wege dorthin irrelevant. Wenn der Juggernaut eben diesen erreicht und dabei noch seine defensiven Fähigkeiten einsetzten kann ist der Juggernaut dem Marudeuer (bis auf einen von 16 im Raid, wegen des Buffs) klar vorzuziehen.
Es gibt keine logische Option für Hybridklassen wirklich den selben Schaden zu machen insofern sie im Kampf nicht auf eben diesen Hybridmöglichkeiten verzichten müssen, es sei denn, sie machen wenn sie diese nutzten weniger Schaden (aufgrund der Fähigkeitskosten). Oder sie verzichten auf CC usw, was aber in keinem MMO an Bossen wirklich zu tragen kommt , verbleibt nur Möglichkeit 1. Insbesondere in SWTOR da jeder Spezi einer Klasse die selben Items braucht, in WoW zb. haben Stoff DD wie Hexer oder Magier allein schon Sinn innerhalb eines Raids wenn sie auch 2% weniger Schaden als der Rest machen indem sie Items bekommen welche sonst verschwendet werden, und die besseren ihr Zeugs mit weniger Konkurenz teilen müssen (diese Zahl is theoretisch, um den Sinn des Systems zu erklären, die DMG Zahlen der WoW Klassen sind hierbei irrelevant, sondern dienen nur als Beispiel des möglichen, und praktisch durchführbaren). Wenn alsi die Items sowieso für Klasse X sind, dann ist es nur logisch die bestmögliche Unterkategorie dieser Klasse X mit Item Y auszustatten, Kategorie Z mit weniger Schaden ODER weniger Defensivepotenzial innerhalb des Kampfes (bei selben Schaden) wäre eine Verschwendung von Potenzial.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #10
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Norjena
... Wenn der Juggernaut eben diesen erreicht und dabei noch seine defensiven Fähigkeiten einsetzten kann ist der Juggernaut dem Marauder (bis auf einen von 16 im Raid, wegen des Buffs) klar vorzuziehen.
....
Ein komplett auf Scahden geskillter und ausgerüstetet Juggernaut hat keine defensiven Vorteile gegenüber dem Marauder...
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #11
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Das Schlimme ist, die meisten derer, die hier so unheimlich progressorientiertes DPS-Gesülz und welche Klassen man warum und wann bei Raids welcher Klasse vorziehen muss abliefern, wissen am Ende nichtmal warum sie den Boss XY nun töten mussten.

Das sind auch die,die in 2 Tagen Endlevel haben müssen,Instant-Flashpoint-Ports erwarten und jegliche Videosequenz skipen.
Weil das macht ja kein Damage und dauert eh zu lange....

Ich werde aus diesem Beitrag jetzt besser fernbleiben denn mir kommt echt die Galle hoch bei soviel Schmarn der hier verzapft wird
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #12
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von DonJohnsten
Heftig wie du rumheulst! Hoffentlich nimmt deine Gilde dich gar nicht erst mit!

jetzt nochmal:
DU HAST ALS MARODEUR DIE MÖGLICHKEIT AUF VERSCHIEDENE ARTEN DMG ZU MACHEN!!!
DIESE MÖGLICHKEIT HAT DER JUGGERNAUT NICHT!!!

Ich glaub du hast dir wirklich von diesem Thread erhofft dass jeder zu dir sagt " AlLTER DU UND NUR DU, WIRST ALS MARODEUR SOOOO HEFTIGEN DMG MACHEN" xD
Wenn Du so auf Posts abgehst, die inhaltlich einer Antwort bedürfen, dann würd ich Dir vorschlagen Deinen Arzt aufzusuchen und Dir ein Paar Diazepam verschreiben zu lassen.

Immer wieder lustig zu lesen, wie sich manche Leute doch über offensichtliche Feststellungen erregen. Hättest Du das Ganze von Anfang an verfolgt, bzw. aufmerksamer gelesen, dann wüsstest Du worum es im eigentlichen geht.

Es geht auch nicht darum, dass ich Maraudeur spiele und der beste DD inGame bin, denn das tue ich nicht. Ich werde den Juggernauten so spielen wie er gedacht ist, nähmlich als Tank.


Es gibt auch kleinere Gilden denen das miteinander Raiden sehr wichtig ist, da sie schon Jahre zusammen spielen. Sollte beispielsweise einer der Heiler ausfallen, wäre ein auf Saboteur gespeccter Agent die bessere Wahl zum Ausgleich, als ein auf Sniper gespeccter DD bei gleichem DMG-Output. Dies wäre eine bessere Alternative als sich einen Random-Spieler zu suchen, bei dem man nicht einschätzen kann wie er sich im Raid verhält.

Damit komme ich wieder zur Kernaussage...
Wozu einen Marauder, der hinsichtlich der Flexibilität eingeschränkter ist, wählen wenn Juggernaut oder aber Saboteur das gleiche Schadenspotenzial besitzen.

Auch hinken die Vergleiche von manchen Leuten in Bezug auf Inquisitor und Bountyhunter.
Bei diesen Klassen gibt es keine Wahl zum "reinen Damagedealer".
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #13
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Vithgam
Das Schlimme ist, die meisten derer, die hier so unheimlich progressorientiertes DPS-Gesülz und welche Klassen man warum und wann bei Raids welcher Klasse vorziehen muss abliefern, wissen am Ende nichtmal warum sie den Boss XY nun töten mussten.

Das sind auch die,die in 2 Tagen Endlevel haben müssen,Instant-Flashpoint-Ports erwarten und jegliche Videosequenz skipen.
Weil das macht ja kein Damage und dauert eh zu lange....
Inkorrekt, ich habe bis auf die beiden neusten zb. alle WoW oder auch Warcraft Romane gelesen, ich habe WC3 komplett gespielt (WC 1 und 2 nicht, da war ich wohl noch im Age of Empires Rausch oder so).
Und ich genieße die Story durchaus, insofern sie gut genug ist meine Aufmerksamkeit zu erregen...die der WoW Bücher war es, des Spiels selbst nur teilweiße.
Deine Voruteie sind eben nichts weiter als Vorurteile. Ich spiele Spiele aus Spaß, nicht als Arbeit oder Beruf, ich habe aber keinen Spaß irgendwo das fünfte Rad am Wagen zu sein, oder einfach nur vor mich hinzuspielen, dies macht mir keinen Spaß. Ich spiele gerne effizient, und Klassen schränken dies einfach ein, und ja, ein DD geskillter Juggernaut hat Vorteile gegenüber einem Marodeuer bei selben Schaden, da er seine defensiven Skills beinahe ohne Verlust an Schaden einsetzten kann, sie sind nicht so stark wie die Skills des geskillten Tanks, er kann keinen Boss tanken, aber er macht sich selbst, und auch dem Raid das Überleben leichter.

Im übrigen wede ich Sowohl Soldat Commando (also Hybrid als Main, also nix rein DD imba Dämätsch i want) als auch Schmuggler (evtl Agent) als Revolverheld/(Scharfschütze) spielen, und mein Main wird Soldat, unabhängig des Schadens, einfach weils mir mehr Spaß macht. Ich frage mich aber dennoch welchen Nuetzten die anderen aus dieser Sache ziehen.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #14
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Im übrigen wede ich Sowohl Soldat Commando (also Hybrid als Main, also nix rein DD imba Dämätsch i want) als auch Schmuggler (evtl Agent) als Revolverheld/(Scharfschütze) spielen, und mein Main wird Soldat, unabhängig des Schadens, einfach weils mir mehr Spaß macht. Ich frage mich aber dennoch welchen Nuetzten die anderen aus dieser Sache ziehen.[/quote]Du hast die Antwort selber schon gegeben.
Man (oder meinetwegen auch nur ich) spielt solch ein Spiel mit verschiedenen Klassen weil sie Spaß machen sollen.
Und welchen Nutzen Andere daraus ziehen können möchte ich auch verraten.
Sie spielen auch weil sie dabei Spaß haben.Und dazu gehört eben auch der Spaß den man dabei mit den Personen hinter den Spielfiguren hat wenn man sich gemeinsam mit Ihnen zu einer Bossbegegnung zusammenfindet.

Ansonsten brauchen wir nicht so viele Klassen.
Wir bräuchten wir nur 1 Heilerklasse,1 Tankklasse und 1 Schadensklasse.

Um mal auf WoW zurückzukommen.
Ein Furykrieger könnte (anders geskillt) auch als Tank arbeiten.Er ist aber nunmal Fury geskillt und hat von seinen,von Dir als Beispiel so unterstützenden und schadensreduzierenden Fähigkeiten noch genau 1 über.nämlich den Schildwall.
Um das zu Nutzen muss er aber erst mal eine seiner Waffen gegen ein Schild austauschen und dann diese "imba"-Fähigkeit aktivieren.
Bringt ihm, ausser das er GCD´s verbraucht und in der Zeit keine "DPS" machen kann genau 0.Denn wenn der Boss ihm eine gibt oder er von genug Adds die Aggro hat dennoch genauso schnell verreckt wie ohne Schildwall!
Jetzt schauen wir uns mal einen reinen DD an, z.B. den Magier....
Entweder hat er magsiche Schilde die ihn genausogut wie eben dieser Schildwall schützen oder wenn das nicht reicht,und da hat er sogar noch Vorteile dem angesprochenem Krieger gegenüber blinzelt er sich ein paar Meter weg und wird unsichtbar.
Etc.pp:

Aber ich denke im Grunde sind wir uns einig:
Wenn eine Klasse die auch eine Möglichkeit hätte Tank oder Heiler zu speccen sich entschliesst auf reinen DD zu skillen.Dann sollte sie keine oder im Grunde nur unbrauchbare Def-/Heilskills besitzen.Ist dies so, dann seh ich keinen Grund darin diesen DD dann im Schaden zu beschneiden weil er theoretisch ja auch noch was anderes machen könnte.

Ansonsten fangen wir alle bitte gar nicht erst mit diesem Spiel an,weil theoretisch könnten wir auch gar keinen Rechner zu Hause haben.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #15
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

@Takkumy

Zitat:
Zitat von Tosk
Wir haben momentan bei uns im Forum eine recht anregende Disskusion über die erweiterten Klassen von Krieger und Agenten.

Da sich diese Klassen vom Inqisitor und vom Bountyhunter darin unterscheiden, dass es einen reinen Damage Dealer-Spec gibt, liegt der Sinn der erweiterten Klassen Marauder und Sniper im Dunkeln.
Zitat:
Zitat von Tosk
Allerdings geht es hier auch darum, dass die Wahl einer reinen DD-Klasse, nicht dazuführen soll dies später zu bereuen. Maraudeur wie auch Sniper sind die einzigen Klassen welche sich ausschließlich für den Weg eines DD entscheiden können.
Zitat:
Zitat von Tosk
Auch hinken die Vergleiche von manchen Leuten in Bezug auf Inquisitor und Bountyhunter.
Bei diesen Klassen gibt es keine Wahl zum "reinen Damagedealer".
Dies dürfte die Hälfte Deines Posts negieren, denn wie schon geschrieben geht es hier allein um Krieger und Agent.

Und um noch kurz auf Deine Frage zu antworten woher ich/wir doch kommen ( mmo-technisch )

Wir spielen/raiden seit Classic-Zeiten WoW. Einige sind Anfang BC dazugestoßen einige später.
Und somit kann ich sagen, dass ich den Zerfall der Einzigartigkeit der Klassen in besagtem Spiel mitverfolgen konnte. Pure DD's mutierten über die Jahre zu (beinahe) "Alleskönnern", und Supporter-Klassen zu ... aber lassen wir das.

Die Einzigartigkeit von Maraudeur und Sniper wurde, Dank einiger weniger wirklich aussagekräftigen Posts, schon gegeben, und ich möchte mich für die wenigen guten Posts bei den Leuten bedanken.

Zum Schluss möchte ich nur noch eins sagen. Ich hatte auf ein gutes Feedback (nicht mit Zustimmung auf meine Behauptung verwechseln) der Community gehofft, was zum Teil auch gegeben war. Aber wie sich gezeigt hat gibt es Gimps und Trolle, die sich durch "sinnlos Posts" hervorheben wollen/müssen/was auch immer, wohl in jedem mmo

Danke für die wenigen guten Posts, meine Fragen sind beantwortet.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #16
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Die Überlegung, die ihr angestellt habt, dreht sich um die Frage, wie nützlich reine DD's sind, wenn Hybriden den gleichen Schaden fahren. Damit das überhaupt von Bedeutung wäre, müssten zwei Dinge vorausgesetzt sein:

1) Die Duale Skillung kommt tatsächlich. Bioware denkt darüber nach, es wird aber zum Spielstart nicht integriert sein. Wann bzw. ob das überhaupt kommt, ist immer noch die Frage.

2) Wenn es kommen sollte, müsste Bioware das ähnlich handhaben wie Blizzard und die Skillung jederzeit wechselbar machen. Wer sagt, dass nicht irgendwelche Voraussetzungen geschaffen werden, dass man eben nicht von jetzt auf gleich wechseln kann, sondern es vielleicht bei einem NPC machen muss, Cooldown auf den Wechsel hat oder ähnliches?

Seine Klassenauswahl auf Vermutungen zu stützen, halte ich nicht für sinnvoll. Es ändert sich in MMO's so viel. Vor allem bei DD's ist das doch immer das Gleiche. Jeder will das spielen, was am meisten Schaden macht, um dann nach ein paar Wochen festzustellen, dass man sich nach einem Nerf am Ende der Nahrungskette befindet und wieder rerollen muss. Das kann nicht zu Spielspaß führen, ganz ehrlich.

Denn am Ende wird es so sein wie immer: Derjenige der sich mit seiner Klasse auseinandersetzt und raiden will, wird auch einen Platz finden, egal welche Klasse er spielt.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #17
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Jeder will das spielen, was am meisten Schaden macht, um dann nach ein paar Wochen festzustellen, dass man sich nach einem Nerf am Ende der Nahrungskette befindet und wieder rerollen muss.[/quote]Also Blizzard hat daraus ein Geschäftsmodell entwickelt
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #18
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Wenn man keine vernünftigen Story-Writer hat, braucht man eben unfähige Balancer, um alle Klassen interessant zu machen

Ganz schön clever
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #19
flouchtl
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

ich hab in der beta den trooper, kopfgeldjäger und den scharfschützen jeweils bis lvl 17-18 gespielt. irgendwie ist in der gesammten diskusion noch nie über ausdauer/hitze/energie gesprochen worden. beim bounty und commando ist die ausdauer sehr schnell weg bzw man ist überhitzt. der scharfschütze hat min einen doppelt so hohen energie vorrat wie die beiden. wie sich das auf dem dmg auswirkt sollte wohl jedem klar sein - dafür hat er halt im gegenzug weniger ae möglichkeiten im low lvl.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #20
Gekkota
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Tosk
Wenn Du so auf Posts abgehst, die inhaltlich einer Antwort bedürfen, dann würd ich Dir vorschlagen Deinen Arzt aufzusuchen und Dir ein Paar Diazepam verschreiben zu lassen.

Immer wieder lustig zu lesen, wie sich manche Leute doch über offensichtliche Feststellungen erregen. Hättest Du das Ganze von Anfang an verfolgt, bzw. aufmerksamer gelesen, dann wüsstest Du worum es im eigentlichen geht.

Es geht auch nicht darum, dass ich Maraudeur spiele und der beste DD inGame bin, denn das tue ich nicht. Ich werde den Juggernauten so spielen wie er gedacht ist, nähmlich als Tank.


Es gibt auch kleinere Gilden denen das miteinander Raiden sehr wichtig ist, da sie schon Jahre zusammen spielen. Sollte beispielsweise einer der Heiler ausfallen, wäre ein auf Saboteur gespeccter Agent die bessere Wahl zum Ausgleich, als ein auf Sniper gespeccter DD bei gleichem DMG-Output. Dies wäre eine bessere Alternative als sich einen Random-Spieler zu suchen, bei dem man nicht einschätzen kann wie er sich im Raid verhält.

Damit komme ich wieder zur Kernaussage...
Wozu einen Marauder, der hinsichtlich der Flexibilität eingeschränkter ist, wählen wenn Juggernaut oder aber Saboteur das gleiche Schadenspotenzial besitzen.

Auch hinken die Vergleiche von manchen Leuten in Bezug auf Inquisitor und Bountyhunter.
Bei diesen Klassen gibt es keine Wahl zum "reinen Damagedealer".
Ich kann durchaus nachvollziehen, dass deine Posts jemanden auf die Palme bringen. Dafür reicht dein erster Post aus.
Sinngemäß: "Manche meiner Gildenkollegen meinen dieses und jenes, aber ich vertrete die richtige Meinung, nämlich... und nun möchte ich, dass ihr mir alle zustimmt."
Und auch nachdem dir über vier Seiten fast ausschließlich gesagt wurde, dass deine Meinung Unfug ist, beharrst du immernoch darauf, dass die Frage noch nicht beantwortet sei.

Ich kann es gerne auch nochmal sagen: Deine Meinung ist falsch. Was passieren würde, wenn man reine DDs mehr Schaden verursachen lassen würde als Hybride, sah man an den ersten Jahren von WoW. Und es wurde hier in diesem Thread auch schonmal gesagt: Hybride würden nicht als DD mitgenommen werden. Denn warum einen schlechten DD mitnehmen, wenn man auch einen richtigen mitnehmen kann? Saboteure würden dann ausschließlich als Heiler mitgenommen, Juggernauts ausschließlich als Tank usw... Und alle DD wären Sniper und Marauder.
Schön zu sehen, dass Bioware so intelligent ist, aus den Fehlern, die Blizzard anfangs mit WoW gemacht hat, zu lernen.

Aber jemand wie du ist ohnehin nicht zu überzeugen. Spiel das Spiel so wie du meinst. Spiel deinen Juggernaut "so wie er gedacht ist". Wenn du meinst, ein Juggernaut muss als Tank gespielt werden und zwei von drei Skillbäumen wurden nur zum Spaß in das Spiel integriert, dann tu das. Überzeug von mir aus auch deine Gildenkollegen davon, wie schlecht Sniper und Marauder sind. Vom Gegenteil überzeugen kann man dich eh nicht.

Aber vielleicht solltest du dich damit abfinden, dass Bioware heute und solange das Spiel bestehen bleibt, darauf hinarbeiten wird, dass alle DD Skillungen aller Klassen gleich viel Schaden machen werden. Ob es dir gefällt oder nicht...
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #21
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Zitat:
Zitat von Gekkota
Sinngemäß: "Manche meiner Gildenkollegen meinen dieses und jenes, aber ich vertrete die richtige Meinung, nämlich... und nun möchte ich, dass ihr mir alle zustimmt."
Zeige mir Bitte wo ich jemals so etwas geschrieben hab und ich bezahl Deinen Acc ein Jahr lang.

Zitat:
Zitat von Gekkota
Und auch nachdem dir über vier Seiten fast ausschließlich gesagt wurde, dass deine Meinung Unfug ist, beharrst du immernoch darauf, dass die Frage noch nicht beantwortet sei.
Zitat:
Zitat von Tosk
Die Einzigartigkeit von Maraudeur und Sniper wurde, Dank einiger weniger wirklich aussagekräftigen Posts, schon gegeben, und ich möchte mich für die wenigen guten Posts bei den Leuten bedanken.
Zitat:
Zitat von Gekkota
Ich kann es gerne auch nochmal sagen: Deine Meinung ist falsch.
Dies ist nun Deine Meinung und ich könnte ebenso verlangen Dies zu belegen.
Zitat:
Zitat von Gekkota
Aber jemand wie du ist ohnehin nicht zu überzeugen.
Ich denke, dass Du Dir kein Urteil über mich erlauben kannst, da Du mich nicht im geringsten kennst.

Vielleicht solltet Ihr erstmal die Posts lesen auf die Ihr antwortet, und die Sätze nicht aus dem Zusammenhang reißen um ein falsches Bild darzustellen.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #22
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Um Sunyata zu zitieren:

Zitat:
Zitat von Sunyata
Marodeur:
Berserker (10)
Sofort
Benötigt und verbraucht 30 Stapel von 'Raserei'. Hält 6 Ladungen lang an. Der Effekt hängt von der aktiven Lichtschwert-Form ab:
Shii-Cho-Form: 'Teuflischer Schlag' kostet keine Wut und trifft einen weiteren nahen Gegner.
Juyo-Form: Erhöht die kritische Trefferchance deiner Blutungsattacken um 100% und bewirkt, dass Blutungsschaden deine Gruppenmitglieder um 1% der maximalen Gesundheit pro Tick heilen.
Ataru-Form: Verringert die Wut-Kosten von 'Teuflischer Schlag' und 'Massacker' um 1 und verringert ihre globale Abklingzeit um 0,5 Sekunden.

Raubzug (22)
Sofort
Benötigt und verbraucht 30 Stapel von Raserei, um dich und deine Gruppe auf einen Raubzug zu begeben, der die Bewegungsgeschwindigkeit um 50% und die Nah- und Fernverteidigung um 10% erhöht. Hält 10 Sekunden lang an.

Blutdurst (44)
Sofort
Abklingzeit: 5 Min

Benötigt und verbraucht 30 Stapel von Raserei, um dir und deiner Gruppe Blutdurst zu gewähren, wodurch jeglicher Schaden und Heilung um 15% erhöht werden. Hält 15 Sekunden lang an.Scharfschütze:
(hier bin ich mir fast sicher, dass er auch etwas mehr Schaden machen wird, als ein Saboteur, wenn er erstma in Fahrt ist)
Erschütterungsschuss (28)
Sofort
Energie: 10
Abklingzeit: 4,5 Sek
Reichweite: 30m

Feuert einen schweren Schuss ab, der X Waffenschaden verursacht und die Rüstung des Ziels 45 Sekunden lang um 20% reduziert.

Ballisitisches Schild (42)
Sofort
Abklingzeit: 180 Sek

Stellt ein Ballisitisches Schild auf, das sich 10 Meter um dich herum spannt und den eingehenden Schaden aller Alliierten, die sich darin befinden, um 20% reduziert. Hält 15 Sekunden lang an. Muss aus der Deckung heraus verwendet werden und ein Verlassen der Deckung beendet den Effekt.
Und Bezug nehmend auf "... Und alle DD wären Sniper und Marauder ..."
Aus dem Kontext gerissen und falsch dargestellt.
Es ging ausschließlich um diese Klassen, da diese "nur" reine DD-Specc's haben.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #23
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

weil der sniper während der beta den höhsten single target schaden hatte..
(wenn das bei bossfights nicht wichtig ist weiß ich auch nicht mehr)
zum maurodeur kann ich nichts sagen.. fand ich schwach.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #24
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Ich finde das zu viele Spieler leider zu sehr auf DPS/Highest Burst achten.

Ich spiele die verschiedene Klassen nur wegen den Style und die verschiedene Spielmechaniken. Sowohl der Marauder als auch der Sniper haben verschiedene Skills. Vieleicht ist das Ergebniss gleich ( Schaden) doch die Mechaniken bzw die Art und Weise wie sie diesen erzeugen sind unterschiedlich. Man hat ein anderes Gefühl bei alle Klassen. Kein Mele (zB) spielt sich auf die selbe Art wie jeder Andere(vieleicht nur ein Gefühl). Selbiges gielt für die anderen Klassen.
 
Alt 01.01.1970, 08:00   #25
Gast
Gast
AW: Sinn des Marauders und des Scharfschützen ?

Nun, wenn man die Wahl hat, einen DDler zu spielen oder einen DDler zu spielen der den gleichen Schaden macht, aber auch auf Tank skillen kann, dann ist dieser Char abwechslungsreicher, sofern man auch ab und an als Tank spielen möchte. Wenn man nur reinen DDler spielen möchte und NIEMALS tanken will, sollte man zum Marodeur greifen um auf der sicheren Seite zu sein, niemals zum tanken genötigt zu werden.

Das mal als Kernaussage. Die Argumente, man müsste dafür ja umskillen: Es wird zu 90% eine Dualspecc innerhalb der AC geben. Das sagt mir meine Glaskugel hier neben mir.

Zu dem Argument, ein purer DD müsste mehr Schaden machen als ein Hybride (der auf voll DD gespecct ist), da er nur DD jemals zur Verfügung haben kann: Bioware hat bestätigt, alle DDs werden "EQUAL DAMAGE" machen. Hier sollte man einen Unterschied zwischen 5-10% einplanen, je nach Spielerbeherrschung. Damit ALLE DDler im Raid gern gesehen sind, die nur Schaden machen WOLLEN.

Falls mal wieder das übliche Argument kommt, ein Marodeur hat 2 Lichtschwerter, Juggernaut nur eines: Das 2. Lichtschwert ist wie der Fokuskristall anzusehen. Er ist nur ein Attributenhalter, DENN: Die Nebenhand macht nur ca. 60% des Basis-Waffenskills OHNE einbeziehung der normalen Attribute. Sprich wenn du in der Haupthand eine Waffe hast mit 100 Schaden, deine Attribute wie Stärke etc diesen Waffenschaden sagen wir auf 1000 Schaden hochbringen am Ziel, macht deine Nebenhand bei 100 Schaden nur 60 Schadenspunkte AM ZIEL. Im Spiel sieht das in etwa so aus, dass deine Nebenhand in etwa 10% Schaden verursacht im Vergleich zur Haupthand. Das habe ich aus den aufploppenden Schadenszahlen im Spiel erschätzt, da es kein Kampflog gibt. Es gibt auch einige genauere Berechnungen und Darlegungen im Beta-Forum, sodass du mir das ruhig glauben darfst. Das ist bei allen Dual Wield Klassen so, also auch bei z.b. dem Revolverhelden oder dem Söldner, um beim Imperium zu bleiben.

Lange Rede kurzer Sinn: Marodeur macht definitiv (aber nur marginal) mehr Waffenschaden. Dies alles kann natürlich noch ein wenig durch die Skills beeinflusst werden, da es keinen Autohit gibt und alle Schläge nur durch Skills ausgeführt werden.

Der Marodeur hat dank 2 (bzw. 3) DD Bäume eine größtere Auswahl an Skillmöglichkeiten, wie er seinen Schaden anbringen will. Da er aber nicht mehr Skillpunkte als ein Juggernaut zur Verfügung hat, und Bioware sicher alles dafür tun wird, die DD Bäume im Gleichgewicht zu halten, kann der Marodeur wohl auch hier nicht mehr Schaden herausholen.

Meine Glaskugel verrät mir zwar nicht wie sich das Spiel und ihre Klassen weiterentwickeln werden, doch anhand des derzeitigen Standes können deine Freunde getrost zu Juggernaut und Saboteur greifen, wenn ihnen Abwechslung in ihrem Aufgabenbereich wichtiger ist als ein etwas breiteres Arsenal an DD-Skillmöglichkeiten. Der Schaden wird bei allen AC Klassen innerhalb einer Grundklasse IN ETWA gleich sein.


Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen paar Erklärungen ein wenig weiter helfen. Im Grunde weiss ich jedoch, dass ich das nicht wirklich konnte, denn die eigentliche Frage die auch an mir noch ein wenig nagt ist: Wie wird Bioware die Klassen zukünftig noch variieren, sind diese 3 Buffs wirklich alles, was den Marauder so einzigartig machen soll? Wovon der eine 5 Minuten abklingzeit hat? Wird der Juggernaut nicht vielleicht doch spaßiger und Abwechslungsreicher sein z.b. im PvP, wenn ich einerseits als DD einzelne Gegner wegholzen kann, an anderer Stelle nach Umskillung (oder Glaskugel-Dualspecc) der dicke Fels in der Brandung sein kann, meinen Hutta-Balltragenden Kameraden schützen kann etc. Bin ich als Marauder dagegen nicht vielleicht zu einseitig? Diese Fragen betreffen jedoch zum Großteil den Spielspaß und den kann dir wohl niemand vorplanen. Entweder man merkt selbst, man hat Spaß daran oder nicht.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Star Wars: The Old Republic - Fortschritt des Sith-Inquisitors im Video [Video des Ta R5530T Neuigkeiten 0 11.12.2011 11:35
Sicherheit im und ausserhalb des Spiels Sigradan Allgemeines 38 25.08.2011 11:22
Farbe des Lichtschwertes und die Bedeutungen Deenchen Allgemeines 140 23.08.2011 17:41
Farbe des UI und DU VdFExarKun Allgemeines 35 12.05.2011 09:24
Herr des Loots und die Gefährten. Xidia Allgemeines 25 12.07.2010 01:49

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor scharfschütze

,

swtor scharfschütze 2.0

,

saboteur or marauder

,

swtor scharfschütze oder marodeur

,

swtor saboteur oder marodeur

,

swtor maro vs svharfschuetze

,

sniper tank swtor

,

swtor marodeur imba!

,

sniper hybrid swtor

,

diazepam scharfschützen