Antwort
Alt 29.09.2009, 09:09   #1
Gast
Gast
Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Hallo,

nachdem ich nun einige Zeit hier im Forum unterwegs war muss ich sagen das es eine erschreckende Anzahl an Leuten gibt die nicht den blassesten Schimmer einer Ahnung haben was es mit den Sith auf sich hat.
Da ich bis vor wenigen Jahren auch komplett Ahnungslos war und mich erst ein sehr guter Freund darauf aufmerksam machen musste habe ich mich entschlossen das Wirrwarr mal zu entwirren.

Es scheint so zu sein das viele nicht wissen was es mit der Gesinnung auf sich hat.

Hier also mein Versuch das ganze mal zu durchleuchten.


DIE ERSTEN DUNKLEN JEDI

Die ersten Dunklen Jedi waren bevor sie der Dunklen Seite verfielen ganz normale Jedi aus dem Tempel auf Coruscant.
Allerdings wurden diese eine Gruppe auf eine Mission geschickt welche sie nach Korriban führte.
Dort angekommen entdeckten sie eine Rasse die "SITH" welche extrem unterentwickelt war. Keine Technologie, keine Raumschiffe, keine Blaster oder ähnliches.
Diese Sith beherrschten allerdings eine Form der Macht wie sie die Jedi bis zu diesem Zeitpunkt noch niemals gesehen hatten. Die Dunkle Seite!

Die Sith benutzten die Macht wie MAGIE, sie warfen mit Blitzen um sich, würgten Leute etc.

Die Jedi
waren von dieser Art des Machtgebrauchs fasziniert und wurden davon verdorben. Die Sith welche die angekommenen Jedi als eine Art höhere Wesen sahen, mit ihren fliegenden Wundergeräten und ihrer Technologie, verehrten diese fortan als GÖTTER.

Als die Jedi im Tempel auf Coruscant von der Sache wind bekamen VERBANNTEN sie die gefallenen Jedi.

Diese gefallenen Jedi waren die ersten DUNKLEN JEDI, aber keine SITH!!!


DIE SITH

Die Sith waren also zu diesem Zeitpunkt nichts weiter als "Höhlenmenschen" mit Machtkräften welche von den Dunklen Jedi fortan unterdrückt und versklavt wurden.
Über die Jahrtausende verschmolzen diese beiden Gruppierungen miteinander, durch fortplfanzung.
Die Dunklen Jedi und die originalen Sith wurden zu einer Einheit.

Von diesen ist allerdings nichts mehr übrig, es gibt weder ECHTE Sith die zur Zeit von SWTOR noch Leben geschweige denn Dunkle Jedi von damals.



DIE SITH ANHÄNGER

Zum Zeitpunkt von SWTOR gibt es keine SITH mehr, sie sind ausgestorben und werden auch nicht wiederkehren.
Was es allerdings gibt sind Dunkle Jedi die einer Weltanschauung folgen wie einer Art Religion, denn nichts anderes sind die Sith von heute. Sie sind eine Religion!
Diese Machtnutzer der Dunklen Seite werden leider Gottes immer als Sith bezeichnet, was zu Verwirrungen führt. Sie sind in Wahrheit DUNKLE JEDI welche dem SITH GLAUBEN zugehörig sind.
Sie sind also Sith Gläubige Dunkle Jedi :-)

Das bedeutet das die KLASSE Sith Warrior eigentlich DUNKLER JEDI KRIEGER heissen müsste.
Denn Sith Warrior sind mit Speeren und Keulen durch die Gegend gelaufen^^



DIE GESINNUNG

Nun zum wichtigsten Thema.
Die Gesinnung von Dunklen Jedi, ist IMMER BÖSE. Da gibt es keine Ausnahmen. Der Grund hierfür ist die Macht selbst.
Die Dunkle Seite der Macht gewährt einem Dunklen Jedi nur solange Kräfte wie er BÖSE Dinge damit vollbringt. Und da die Dunkle Seite der Macht GIERIG ist verlangt sie immer mehr und vor allem schlimmere Dinge von ihren Anhängern.
Deshalb ist die Dunkle Seite so gefährlich da der Dunkle Jedi immer böser und böser wird.

Nimmt man Anakin Skywalker als Beispiel so wird dieses mehr als deutlich.
Zuerst tötet er ein Tusken Dorf weil sie seine Mutter gefangen genommen haben und sie an den Folgen gestorben ist. Später schlachtet er 3-5 jährige Kinder im Jeditempel ab wie Mastvieh und zum Ende hin benutzt er seine Macht um seine Schwangere Frau zu würgen und damit so schwer zu schädigen das sie fast eine Fehlgeburt erleidet.
Und jeder weiss wie sehr er Padme geliebt hat und was nötig gewesen sein muss um ihn so zu verblenden.

Wenn man nun also einen Sith Warrior spielt ist man IMMER BÖSE, allerdings gibt es da Unterschiede, feine Abstufungen.
Bei dem Beispiel mit dem Captain an Bord des Schiffes hat man zwar die Wahl ihn am Leben zu lassen oder zu töten, aber es sind dennoch beides BÖSE Handlungen denn wenn man ihn am Leben lässt VERSKLAVT man ihn sozusagen da der Captain ja gesagt bekommt wenn er das nochmal tut ist er fällig.
Man Unterdrückt ihn und das ist eindeutig böse. Nur eben nicht ganz so böse wie ihn direkt zu töten^^

Von daher wird es im Spiel einem Sith Warrior niemals möglich sein plötzlich zum Jedi zu werden da seinen Handlungen immer ein Touch BÖSES anhaften wird. Zumindest wenn die Spieleentwickler nicht mächtig Mist bauen.

Das bedeutet nicht das Jemand nicht von der Dunklen Seite errettet werden kann aber ich denke das solche Ausnahmen im Spiel wohl nicht gestattet werden, das würde einfach den Rahmen sprengen.
 
Alt 29.09.2009, 09:25   #2
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Is ja alles ganz interessant aber nach meinem Wissensstand sind da ein paar kleine Fehler enthalten. Aber das is nicht so wichtig im Moment. Die Anhänger des Jediglaubens werden auch Jedi genannt also warum sollte man die Anhänger des Sithglaubens nicht Sith nennen?????Wieso sollte man die Sith stattdessen Dunkle Jedi nennen wenn sie eigentlich nie eine Jediausbildung bekommen haben?
 
Alt 29.09.2009, 09:33   #3
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Die Anhänger des Sith Glaubens Sith zu nennen wäre kein Problem, allerdings sind Sith nicht immer Dunkle Jedi etwas das viele Leute nicht begreifen.

Jedi sind aber IMMER Jedi, sie sind in der Macht ausgebildet und folgen einem Kodex, sie benutzen Lichtschwerter etc.
Wenn man Jedi sagt ist immer nur eine Sorte von Leuten gemeint.

Wenn man Sith sagt können das verschiedene Leute sein:

Dunkle Jedi

ODER

Sith, also die ursprüngliche Rasse von Korriban

ODER

Dunkle Jedi die außerdem der Sith Religion angehören, aber nicht zwingend müssen


Sith und Dunkle Jedi sind also vollkommen verschiedene Dinge.

Die einen sind eine RASSE die ausgestorben ist bzw Anhänger einer Religion, die anderen sind ebenfalls Anhänger einer Religion ABER immer auch Machtbenutzer.

Wenn man also sagt das Die Sith Armee mit zehntausend Mann Coruscant angreift dann sind damit halt auch normale Soldaten und Piloten gemeint.
Sith sind eben nicht automatisch Dunkle Jedi.


Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen :-)
 
Alt 29.09.2009, 09:42   #4
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Jeder Sith wird in JEDI Künsten ausgebildet, denn der Umgang mit dem Lichtschwert stammt von den Jedi und NUR von diesen.
Die Sith kannten so etwas wie Lichtschwerter überhaupt nicht, wie gesagt sie waren extrem unterentwickelt und hatten keinerlei Technologie.

Deswegen sagt man Dunkle Jedi weil sie zwar in Jedikünsten ausgebildet werden, sie zusätzlich aber die Dunkle Seite der Macht benutzen.

Deswegen gibt es auch keine Unterschiedlichen Lichtschwertformen bei Jedi und Dunklen Jedi da sie beide auf denselben Grundlagen basieren.
 
Alt 29.09.2009, 10:49   #5
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Keine Ahnung, ob ich mich gleich in die Reihe derer eingliedern werde, die du als ahnungslos betitelst, trotzdem würde ich gerne meine Auffassung schildern. Der Grundaussage, dass man Volk und Religion hier trennen muss stimme ich voll zu, jedoch gibt es da ein paar Details, die ich anders verstehe.
Sorry, dass das in Quote-War ausarten wird, aber ich möchte gerne verdeutlichen, auf welche Teile ich mich genau beziehe.

Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Über die Jahrtausende verschmolzen diese beiden Gruppierungen miteinander, durch fortplfanzung.
Die Dunklen Jedi und die originalen Sith wurden zu einer Einheit.

Von diesen ist allerdings nichts mehr übrig, es gibt weder ECHTE Sith die zur Zeit von SWTOR noch Leben geschweige denn Dunkle Jedi von damals.
Nennen wir diese Einheit doch einfach mal Sith-Imperium. Sie werden im großen Hyperraumkrieg geschlagen und ziehen sich in die Weiten des Universums zurück. Dort entwickeln sie sich im Stillen weiter und gründen eben jene "Nation". Ihre politischen und spirituellen Führer sind das, was in dieser Zeit "Sith" genannt wird (Nachfahren der ersten dunklen Jedi und der ehemaligen Rasse Sith).

Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Diese Machtnutzer der Dunklen Seite werden leider Gottes immer als Sith bezeichnet, was zu Verwirrungen führt. Sie sind in Wahrheit DUNKLE JEDI welche dem SITH GLAUBEN zugehörig sind.
Sie sind also Sith Gläubige Dunkle Jedi
Alle Bösewichter in der Zeit von KotOR und alle Jedi auf Seiten der Republik, die von der dunklen Seite verderbt wurden, müssen als dunkle Jedi bezeichnet werden, ja. Die erwähnten Führer des Sith-Imperiums (in der Zeit von SW:ToR) dagegen sind Sith, egal ob hell oder dunkel - sie sind die Nachfahren der erwähnten "Einheit" und sie gehören der Religion "Sith" an.


Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Die Gesinnung von Dunklen Jedi, ist IMMER BÖSE. Da gibt es keine Ausnahmen. Der Grund hierfür ist die Macht selbst.
Die Dunkle Seite der Macht gewährt einem Dunklen Jedi nur solange Kräfte wie er BÖSE Dinge damit vollbringt. Und da die Dunkle Seite der Macht GIERIG ist verlangt sie immer mehr und vor allem schlimmere Dinge von ihren Anhängern.
Deshalb ist die Dunkle Seite so gefährlich da der Dunkle Jedi immer böser und böser wird.
Dahingehend m.M. nach richtig, was die dunklen Jedi angeht. Das sind diejenigen der Jedi auf Seiten der Republik mit einer aggressiven Weltanschauung.

Im Gegensatz dazu ist Sith ist aber nicht gleichzusetzen mit dunkler Seite. Die Sith, also die Anhänger der Religion "Sith" auf Seiten des Imperiums können ihren Kodex auslegen, wie sie wollen. Geschieht dies nicht dem Standard entsprechend, dann entsteht dadurch ein heller Sith. Er gehört nach wie vor der selben Religion an, kann aber seine Kraft nicht mehr aus der dunklen Seite ziehen.


Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Wenn man nun also einen Sith Warrior spielt ist man IMMER BÖSE, allerdings gibt es da Unterschiede, feine Abstufungen.
Und das ist der Punkt, in dem ich dir widerspreche. Die Erläuterung steht einen Absatz höher.
Frieden gibt es nicht, nur Leidenschaft.
Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.
Durch Stärke erlange ich Macht.
Durch die Macht erlange ich den Sieg.
Durch den Sieg zerbersten meine Ketten.
Die Macht wird mich befreien.[/quote]Da steht nämlich nix von "opfere jeden Tag drei Jungfrauen, zünde ein Haus an und zeige einem Jedi den Mittelfinger". Da steht vielmehr, dass man sich leidenschaftlich der Macht hingeben soll um letztendlich frei zu werden. Die helle Seite ist ein Teil der Macht.


Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Von daher wird es im Spiel einem Sith Warrior niemals möglich sein plötzlich zum Jedi zu werden[...]
Das bedeutet nicht das Jemand nicht von der Dunklen Seite errettet werden kann aber ich denke das solche Ausnahmen im Spiel wohl nicht gestattet werden, das würde einfach den Rahmen sprengen.
Nein, er bleibt ein Sith, denn er folgt immernoch dem Kodex der Religion "Sith". Nur bleibt er kein dunkler Sith. Mit den Ausnahmen gebe ich dir Recht, allerdings mit anderem Hintergrund. Für mich wäre die Ausnahme der Sith, der erkennt, dass sein eigenes Volk nicht auf die helle Seite zu ziehen ist, weil ein Großteil den Sithkodex dunkel auslegt und der sich deshalb der Republik zuwendet, quasi die Fraktion wechselt. Da aber jeder Sith ein Teil des Imperiums ist, also Teil einer Gesellschaft, die der Hass auf die Jedi und die Republik vereint wird der Großteil aller Sith (auch die hellen) versuchen, das eigene Volk zu Ruhm zu führen und die Republik zu vernichten (auf politischer Ebene). Auf spiritueller Ebene wird der Kampf nicht über Hell-Dunkel geführt, sondern über die Grundideologie und den Kodex. Ein heller Sith betrachtet den Jedikodex, der Frieden verlangt trotzdem als Lüge. Leider sind realpolitische Vergleiche hier nicht geduldet, deswegen kann ich das nicht genauer ausführen.

Abschließend wäre mein Versuch einer Volk-Religion-Gesinnungszuordnung folgender:

Sith-Imperium:
spirituell und politisch geführt von den Sith
helle Sith: helle Auslegung des Kodex - Versuch, das Imperium zu "bessern"
dunkle Sith: das, was in den Köpfen der meisten als Sith eingebrannt ist

Galaktische Republik:
spirituell (und in geringerem Maße auch politisch) geführt von den Jedi
Jedi: helle, übliche Auslegung des Kodex
dunkle Jedi: gefallen, zieht Macht aus der dunklen Seite und will das Imperium mit eigenen Waffen schlagen

Dass sowohl helle Sith als auch dunkle Jedi in ihrem eigenen Volk/Orden nicht auf sonderlich viel Toleranz stoßen werden steht auf einem anderen Blatt. Trotzdem ist für beide Seiten der wahre (Erz)Feind die jeweils andere Fraktion, weswegen ein Fraktionswechsel eben besagte Ausnahme wäre.
 
Alt 29.09.2009, 10:59   #6
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Es sollte auch geasgt werden, das als Sith die Anhänger einer Religion bezeichnet werden, nicht die "ausgestorbene" Spezies.

Dunkle Jedi haben mit Sith im Prinzip nichts am Hut, mal davon abgesehen das Dunkle Jedi auf Korriban die Sith unterworfen und den "Sith Glauben" in der jetzigen bekannten Form, entwickelt haben.

Ein Dunkler Jedi kann aber genauso ein Jedi sein, der im Prinzip den Grundgedanken der Jedi ehrt, aber andere Methoden wählt, und somit der dunklen Seite verfällt.

Das ist dann ein dunkler Jedi, aber deswegen noch lange kein Sith.

Die dunklen Jedi sind übrigens älter als der Jedi Tempel auf Coruscant, dunkle Jedi gab es schon lange bevor der Planet richtig kolonisiert wurde, aus dem Buch Darth Bane: Die Regel der Zwei, geht sogar hervor, das die dunklen und hellen Jedi warscheinlich beide, eventuell sogar unabhängig voneinander auf Tython entstanden sind, denn dort gab es 2 Gruppieren welche die Macht nutzen, aber völlig unterschiedliche Ansichten hatten.

Das war lange vor der Republic und der Gründung von Coruscant.
 
Alt 29.09.2009, 11:46   #7
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Darth Bane lebte 1000 Jahre vor Javin da existierte die Republik schon weit über 20.000 Jahre.

Desweiteren ist es so das es keine Hellen Sith gibt, jeder der die Bücher gelesen hat weiß das die Grundeinstellung der Sith böse ist.
Egal ob es Darth Revan oder Bane, Darth Sidious oder Darth Maul war alle Sith sind abgrundtief böse denn sie benutzen und verehren die Dunkle Seite, und die ist nunmal böse egal wie man es dreht und wendet.

Ein Sith ist also in der tat böse, die Frage ist hier eher WIE böse. Das habe ich aber weiter oben schon erläutert.

Die Sith stammen von Korriban und nirgends sonst her. Damit meine ich die Rasse wohlgemerkt. Nachlesen kann man das sehr gut in der Star Wars Enzyklopädie wo auch auf eine Zeit eingegangen wird gut 20.000 Jahre vor dem Imperium.

Auszug:

Die Gründung des Sith-Ordens geht auf das Zweite Großes Schisma zurück, dem die Hundertjährige Dunkelheit von 7003 bis 6900 VSY folgte. Die gefallenen Jedi, unter ihnen wahrscheinlich auch Ajunta Pall, wurden in der Schlacht von Corbos endgültig geschlagen und in die Unbekannten Regionen verbannt.
Dort trafen sie auf dem Planeten Korriban eine primitive, machtsensitive Rasse an, die ihre dunklen Absichten teilte. Es war das Volk der Sith, welches sich den dunklen Jedi untertan machte und als Götter betrachtete. Die Dunklen Jedi nutzten diesen Umstand, um sich den Schätzen dieses Volkes zu bedienen und selbiges zu versklaven – wodurch sie im wahrsten Sinne des Wortes zu „Sith-Lords“ wurden. Somit konnten die gefallenen Jedi, die primitive Zivilisation der Sith formen, weiterentwickeln und zu ihrer Blütezeit heranführen.

Auszug Ende!

Die Gründung des Sith Ordens ist auf 6900 vor Yavin datiert.

Die dunklen Jedi sind übrigens älter als der Jedi Tempel auf Coruscant, dunkle Jedi gab es schon lange bevor der Planet richtig kolonisiert wurde, aus dem Buch Darth Bane: Die Regel der Zwei, geht sogar hervor, das die dunklen und hellen Jedi warscheinlich beide, eventuell sogar unabhängig voneinander auf Tython entstanden sind, denn dort gab es 2 Gruppieren welche die Macht nutzen, aber völlig unterschiedliche Ansichten hatten.[/quote]
Wie schon gesagt wird die Gründung des Sith Ordens auf 6900 VSY datiert was gut 6000 Jahre VOR Darth Bane war. Nach der Zerstörung des Jeditempels auf Ossus verlegten die Jedi den Sitz nach Coruscant was zu diesem Zeitpunkt bereits seit tausenden Jahren bevölkert war. Theoretisch könnten die Jedi also auch von Ossus gekommen sein :-) Ansonsten stimmt meine Aussage allerdings.
Alles nachzulesen in der Enzyklopädie oder bei Jedipedia.
 
Alt 29.09.2009, 12:46   #8
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat: 'Desweiteren ist es so das es keine Hellen Sith gibt, jeder der die Bücher gelesen hat weiß das die Grundeinstellung der Sith böse ist.'

Nein, die Sith sind ebend nicht alle böse.


[Spoiler!]

Jacen Solo wird in der Wächter der Macht Reihe zu einem Sith, Darth Caedus. Und seine Absichten sind ganz und gar nicht böse, er will der Galaxis den Frieden bringen und daran ist nichts böses. Die Art und Weise wie er es macht ist mehr als Fragwürdig aber im Grunde ist sein Antrieb für seine Taten die Liebe zu seiner Familie, insbesondere zu seiner Freundin und Tochter und die Angst davor eben diese zu verlieren. Er ist ein Sith ja, aber er ist nicht wirklich das was ich als durch und durch böse empfinde. Er benutzt halt nur 'unkonventionelle' Methoden um sein Ziel zu erreichen. Natürlich muss man dazu sagen das die Dunkle Seite und Lumiya ihn schon auf gewisse weise korrumpieren und ihn Dinge tun lassen die er so eigentlich gar nicht will, aber wirklich böse ist er trotzdem nicht.

[Spoiler Ende!]
 
Alt 29.09.2009, 12:54   #9
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Ich gebe zu, dass der Ausdruck "heller Sith" falsch gewählt war. In dem Moment, in dem ein Sith aufhört sich der dunklen Seite hinzugeben ist er keiner mehr. Trotzdem macht ihn das nicht automatisch zum Jedi.
Nenn ihn meinetwegen hellen imperialen Machtnutzer. Er beansprucht trotzdem den Sith-Kodex für sich, nicht den Jedi-Kodex.

Auf der anderen Seite stehen gefallene Jedi, die aber nicht automatisch Sith werden. Das wären dann eben dunkle Jedis bzw. dunkle republikanische Machtnutzer.

Das Problem ist doch, dass von der Zeit zwischen Revan und Darth Ruin/Kaan/Bane so gut wie nichts bekannt ist. Es gibt in dieser Zeit hunderte, wenn nicht tausende von Anhängern des Sith-Ordens, die aber größtenteils gesellschaftlich ans Imperium gebunden sind, was es m.M. nach nicht unwahrscheinlich macht, dass der eine oder andere sich von der dunklen Seite abwendet.

Revan war im übrigen genau das, was ich mit dunklem Jedi meine. Seine Motive waren zunächst, die Republik zu schützen (vor den Mandos), nur mit extremeren Mitteln. Also gab er sich der dunklen Seite hin. Mit Sith hat das erstmal herzlich wenig zu tun. Ob er dann wirklich Sith war, nachdem er die Lehren des Ordens studiert hat lassen wir mal dahingestellt. Wenn die Bedrohung jetzt nicht von den Mandalorianern ausgegangen wäre, sondern von den "wahren" Sith (die, die sich eben zu dem Zeitpunkt noch für ca. 300 Jahre bedeckt gehalten haben) ausgegangen wäre, dann wäre er ebenso gefallen - trotzdem hätte er das Imperium / die Sith bekämpft.
 
Alt 29.09.2009, 12:54   #10
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
Darth Bane lebte 1000 Jahre vor Javin da existierte die Republik schon weit über 20.000 Jahre.
Ja und?
Wenn Bane jahrtausendalte Artefakte findet welche diese Theorie beweißen, dann stimmt es so. Nur weil er tausende Jahre später gelebt hat, heißt es nicht das er wichtige Puzzlestücke der Geschichte zusammensetzt.

Etwas denken bitte, meinst du etwas auch all unsere Archeologen sind irgendwelche Dinosaurier die seid 150Millionen Jahren auf der Welt rumlaufen und sich nur als Menschen verkleidet haben?

Zum hellen Sith, wenn du die Bücher gelesen hast, dann weißt du auch, das Sidious das Imperium auch mit aufgebaut hat, um die drohende Invasion der Yuuzhan Vong aufzuhalten?

Dieser Krieg hat wohl die meisten Leben aller bisherigen gekostet, mit der vollen vereinten Macht, des galaktischen Imperiums wären die Verluste wohl nichtmal halb so groß.

Natürlich ist das Imperium nicht für alle gut, denn gut ist relativ, für die meisten Menschen war es gut.

Das heißt nicht, das Sidious ein heller Sith war, aber er war nicht nur abgrundtief böse.
 
Alt 29.09.2009, 16:43   #11
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

@Norjena
Falls du wirklich der Meinung bist das Darth Sidious nicht abgrundtief böse war dann hat jedwede Diskussion mit dir keinen Sinn.
Er hat Miliarden Menschen getötet, Milliarden!!! Eine andere abgrundtief böse reale Figur ließ Millionen umbringen, ich hoffe du erzählst mir jetzt nicht der war ebenfalls nicht böse?
Deine Aussage ist lächerlich und in höchstem Maße gefährlich, jemand der so eine Person nicht als abgrundtief böse empfindet hat selbst entweder kein moralisches empfinden oder ist einfach nur... finde keinen Ausdruck dafür.
Er hat einen Planeten in die Luft gesprengt Herrgott...was muss man deiner Meinung nach tun um abgrundtief böse zu sein?

Ich denke diese Diskussion hat wieder mal gezeigt wie kaputt das Denken bezogen auf moralische Vorstellungen heutzutage ist.

Hoffentlich begegne ich manchen Leuten hier nie auf der Straße...da muss man ja Angst haben.
 
Alt 30.09.2009, 19:10   #12
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Er hat Milliarden getötet, der Vong Krieg Billionen. Eventuell hätte dieser vieleicht auch "nur" (ja Milliarden Tode sind verdammt viel, aber im Vergleich zu Billionen wenig) Milliarden Leben gekostet.

Abgrundtief böse wäre er gewesen wenn er einfach zum Spaß, Leute getötet hätte, oder nur um zu zeigen "hey, schaut mal, ich bin der beste".

Er tat dies alles aber nur aus der Überzeugung herraus das die Republic welche schon dabei war zu zerfallen die Galaxis mit in Abgrund reist, und zusätzlich, kam noch das Wissen über die Vong welche draußen am galaktischen Rand auf eine richtige Gelegenheit gewartet haben.

Natürlich war er böse, verdammt böse, aber er hätte noch viel, viel böser sein können.

Deine Sicht, ist extrem voreingenommen.

Kleines Beispiel, da auch du mit einem realen kommst.

Die Spartaner, es ist ein geschichtlicher Fakt, das die Spartaner am ersten Tag des Krieges gegen Persein 15.000 Persische Soldaten getötet haben.

Doch wer waren diese 15.000? Die Elite? Abgrundtief böse Menschen die nur metzeln wollten?
Nein, sie waren zum Großteil Sklaven die entweder direkt, oder indirekt zum Krieg gezwungwn wurde, viele um die Famlilie zu ernähren, oder sich selbst, sie hatte keine Wahl.

Aber sie mussten sterben weil die Spataner ihre Heimat verteidigten, klar sie haben tausende gerettet, vor allem Frauen und Kinder, aber diese 15.000 "Zwangsoldaten" mussten sie unbedingt sterben?

Um die Frauen und Kinder Griechenlands zu retten...ja...war die Tat der Spataner deswegen gut?

Je nach Standpunkt/Sichtweiße, ja oder nein...

Ich gibt kein fest definiertes gut oder böse, immer nur einzelne subjektive Meinungen.

Für mich waren die Spataner nicht gut, aber auch nicht böse, sie töteten tausende, aber retteten weit mehr.

Palpatine ist böse, er will Ordnung, und ist auch auf dem richtigen Weg viele Leben zu retten, aber seine Mittel sind falsch, vor allem trifft es zu viele unschuldige.

Abgrundtief böse, ist für mich dein genanntes Beispiel. Er wollte außer seinem Arsch niemand retten, nur töten.
 
Alt 30.09.2009, 19:18   #13
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von Ethan-Tar-Manian
@Norjena
Falls du wirklich der Meinung bist das Darth Sidious nicht abgrundtief böse war dann hat jedwede Diskussion mit dir keinen Sinn.
Er hat Miliarden Menschen getötet, Milliarden!!! Eine andere abgrundtief böse reale Figur ließ Millionen umbringen, ich hoffe du erzählst mir jetzt nicht der war ebenfalls nicht böse?
Deine Aussage ist lächerlich und in höchstem Maße gefährlich, jemand der so eine Person nicht als abgrundtief böse empfindet hat selbst entweder kein moralisches empfinden oder ist einfach nur... finde keinen Ausdruck dafür.
Er hat einen Planeten in die Luft gesprengt Herrgott...was muss man deiner Meinung nach tun um abgrundtief böse zu sein?

Ich denke diese Diskussion hat wieder mal gezeigt wie kaputt das Denken bezogen auf moralische Vorstellungen heutzutage ist.

Hoffentlich begegne ich manchen Leuten hier nie auf der Straße...da muss man ja Angst haben.
man kann nicht sagen das jemand BÖSE ist.
dieses BÖSE ist ein ausdruck den man in seiner eigene moralverstellung verwendet für jemanden der da nicht reinpasst.
ich finde es auch nicht so toll einfach millionen von menschen zu töten aber dieser eine reale mensche ist dennoch nicht BÖSE.
er ist nur verrückt bekloppt und einfach nur jemand den man hassen kann.
dennoch hat er ja auch geglaubt das er das richtige tut und sozusagen das ( hier sind wir wieder ) BÖSE bekämpft.
da kann man sehen wohin dieses einseitige moral denken hinführt
 
Alt 02.10.2009, 08:15   #14
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Ich glaube ihr solltet die Beispiele aus dem RL weglassen. Die haben hier einfach nichts zu suchen. Das eine war Realität, leider, und das andere ist eine Fantasy Story, zum glück .

Zum Thema:

Ich schliesse mich der Aussaage an das es keine dunkle Jedi gibt, auch wenn der Begriff Dark Jedi in einige LA Spielen verwendet wird.

Der Grund wurde schon genannt.

Die Jedi sind ein Gemeinschaft die einen Glauben folgen. Im Prinzip, das einsetzten der Macht ohne Emotionen und Neutralität. Der Zweck ist der Schutz der Republik.

Die Sith machen das Gegenteil. Sie handeln nach Emotionen. Der Abschaum was sich Sith nennt, oder besser Dunkler Lord der Sith, und nur gierig nach Macht, Geld und ruhm ist - hat wenig mit den Sith zu tun.

In den Buch über Darth Bane ( Teil 1 ) gibt es einen sehr schönen Satz. Ich interpretiere mal da ich gerade nicht das Buch zur Hand habe.

Der Lichtschwertmeister von Bane erklärt das die Jedi und die Sith im Prinzip mehr gemeinsam haben als alle wollen. Eben jeder unterschied, die Benutzung von Emotionen,
ist der Twist.

Der Jedi schöpft seine Verbindung zur Macht aus Wissen und Verbundenheit. Der Sith benutzt seine Emotionen.

BEIDE benutzen die Macht wenn sie es benötigen. Bestes Beispiel ist Yoda. Mit hilfe der Macht würde er keinen Gehstock benötigen ABER wenn er die Macht benutzen würde um ohne Gehstock gehen zu können, dann würde er quasi die Macht misbrauchen.

Der Abschaum, Darth Dindsbums oder wie Sie alle sich nennen - hat nichts mit den Lehren der Sith zu tun.

Sie misbrauchen die Macht und verzerren Sie. Dies hat Bane erkannt und quasi zur Rettung der Macht hat er den derzeitigen Sith-Orden zerstört.

Wie er so schön sagte: Im Meer schmeckst du selbst den besten Wein nicht mehr.
 
Alt 02.10.2009, 09:50   #15
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Doch es gibt dunkle Jedi, das sind Jedi welche zwar die "dunkle Seite" nutzten, aber keine Sith-Lehren kenn oder deren Orden angehören, genauso könnte ein dunkler Jedi aber auch jemand sein der zwar für das "gute" kämpft, aber nicht in allen Belangen mit den Prinzipien der Jedi übereinstimmt.

Und die RL Vergleiche, ich habe nicht damit angefangen, nur weiter argumentiert, um meine Meinung zu untermauern das ich es eine Frechheit finde, unterstellt zu bekommen, das ich gewisse Herren mit komischem Bart nicht als absolut böse hinstelle.
 
Alt 02.10.2009, 10:02   #16
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von Norjena
Doch es gibt dunkle Jedi, das sind Jedi welche zwar die "dunkle Seite" nutzten, aber keine Sith-Lehren kenn oder deren Orden angehören, genauso könnte ein dunkler Jedi aber auch jemand sein der zwar für das "gute" kämpft, aber nicht in allen Belangen mit den Prinzipien der Jedi übereinstimmt.

Und die RL Vergleiche, ich habe nicht damit angefangen, nur weiter argumentiert, um meine Meinung zu untermauern das ich es eine Frechheit finde, unterstellt zu bekommen, das ich gewisse Herren mit komischem Bart nicht als absolut böse hinstelle.
Und ich dachte ein jedi wäre immer jemand der dem Orden der Jedi angehört? Also wäre es lediglich ein dunkler Machtsensitiver oder? Denn kein Mitglied des Ordens = kein Jedi oder?

So long

Kani
 
Alt 02.10.2009, 10:16   #17
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von Kani
Und ich dachte ein jedi wäre immer jemand der dem Orden der Jedi angehört? Also wäre es lediglich ein dunkler Machtsensitiver oder? Denn kein Mitglied des Ordens = kein Jedi oder?
Im Prinzip stimmt das, die meisten bekannten dunklen Jedi, sind aber auch gefallene, sie waren also Mitglieder des Ordens, eventuell kommt der Bergriff daher.
 
Alt 02.10.2009, 10:31   #18
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

wirklich böse ist denke ich nur der, der dinge tut wovon er weiss das sie böse sind, und sie trotz seiner erkenntnis (das was er macht böse ist) weiterhin tut, und das ohne grund oder nur aus spass. alles andere hängt vom standpunkt ab (danke obi-wan ).

es ist richtig das diktatoren in ihrer herrschaftszeit viele schreckliche dinge getan haben.
ich würde sie aus meiner vorstellung auch böse nennen. aber für die person (beliebigen diktator einsetzen) hat es höchstwahrscheinlich einen sinn gemacht und er/sie glaubte sicher damit einer grösseren gruppe zu helfen (oder nur sich). jedenfalls scheint das unrechtsbewusstsein (aus unserer sicht) komplett zu fehlen.

um auf den punkt zu kommen jeder hat eine andere ansicht von böse, das ist auch gut so (ausser in extremen fällen). wo kämen wir denn hin wenn jeder die gleich meinung von allem hätte ?

achso... rote lichtschwertschwinger sind für mich sith (ob lord oder nicht) und von meinem standpunkt aus sind sie böse. und das fussvolk was hinterher läuft (spielerfiguren ausgenommen) sind sith sklaven die befreit werden müssen. auf welche art ich das mache beschliesse ich noch

bis die tage....

ps: ich kenne leute die würden mich als böse bezeichnen. und ich halte sie nur für i.....n.
 
Alt 02.10.2009, 10:39   #19
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Hi

Durch das ganze Expandes Universe sind eben viele Grauzonen entstanden. Wenn man sich lore-technisch an die Core-Geschichte von Georg Lucas hielte, dann gäbe es diese Grauzonen in der Tat nicht. Im Märchen Star Wars geht es ganz eindeutig um den Konflikt zwischen Gut und Böse. Es geht aber auch um den Inneren Konflikt dieser beiden Seiten. Und da setzt doch auch schon die Diskussion ein. Am Ende gibt es tausende moralische Ansichten über eine Tat und jeder muss sich selbst in das Gefüge von Gut und Böse hineindefinieren. Man erkennt ja wohin diese Diskussion geht: Es wird auf einmal vom deutsche Diktator gesprochen und ich bezweifle ganz stark, dass dieser Bestandteil der deutschen Geschichte in irgend einer Form auf das Märchen Star Wars projeziert werden kann. Das würde der Idee von GL auch in keinster Weise gerecht werden.

Die Definierung von Dunkler Jedi, Sith und Guter Jedi muss immer unter den Ereignissen der Zeit und deren Umstände betrachtet werden. Fragt man 5 Leute nach ihrer Meinung zu dem Thema kommen 6 Meinungen raus, wenn ihr wisst was ich meine.

Am Ende muss sich schlichtweg jeder selbst darüber Gedanken machen, ob er seinen Charakter als Böse ansieht oder nicht. Jeder andere wird sich ohnehin eine eigene Meinung über meine Taten machen. Bin ich nun ein guter Trooper weil ich im Krieg gegen das Imperium kämpfe? Oder versuche ich das Imperium dabei aufzuhalten diese Galaxie besser zu machen?

Gut und Böse ist natürlich immer subjektiv. Ich für meinen Teil sehe in der Geschichte von SW:TOR trotzdem eine klare Polarisierung. Man sehe sich lediglich einmal die Beschreibung von Republik und Sith-Imperium an. Ich quote das entsprechend einmal aus der Holo-Datenbank.

Sith-Imperium
Im Laufe des nächsten Jahrtausends gelangte das Sith-Imperium zu seiner alten Stärke zurück. Der Imperator stellte eine riesige imperiale Streitmacht und eine hochentwickelte Kriegsflotte auf und vollzog dunkle Rituale, die sein Leben und seine unbestrittene Herrschaft verlängern sollen.Als die Zeit für Rache gekommen war, begannen die Sith, Sternensysteme im Outer Rim zu infiltrieren, Zwietracht zu sähen und geheime Abkommen mit den dortigen Verbrechern und Kriegsherren zu schließen.[...]

[...]Seit der Vertragsunterzeichnung verfolgt der Imperator seine eigenen geheimen Ziele und übergab die Kontrolle an den Rat der Sith, was zu einem brutalen Machtkampf führte. Die stärksten und gerissensten Anführer der Sith und der Imperialen versuchen, das Machtvakuum für sich zu nutzen, die Herrschaft des Imperiums zu sichern und seine Feinde zu vernichten.[/quote]Der Text spiegelt recht offensichtlich die machtgierige, ewalttäige und dunkle Art des Sith-Imperiums wieder. Mit Sicherheit wird es auch im Imperium Individuen geben, die etwas gutes in ihrer Regierung sehen und als Reformer aktiv sind, aber da stellt sich doch die Frage wie sich solche Leute gegen die Intriegen der dunklen Herrscher durchsetzen können.

Republik
[...]Unter der Führung des Galaktischen Senats mit Repräsentanten aus Hunderten von Sternensystemen war die Republik stets das Zentrum für Frieden und Fortschritt und ein helles Leuchtfeuer in der Dunkelheit des Raums.

Der ehrenhafte Orden der Jedi hat geschworen, die Republik zu verteidigen, die Dunkelheit zu bekämpfen und Frieden und Harmonie in die Weiten des Raums zu bringen. Die Jedi verfolgen diese Aufgabe schon seit Jahrtausenden und haben sich dabei die Bewunderung ihrer Verbündeten sowie den Hass ihrer Feinde zugezogen.[...][/quote]Den Unterschied in der Darstellung wird wohl jeder sofort erkennen. Die Republik ist grundlegend auf den Frieden und die Harmonie bedacht. Auch wenn man hier wieder sagen kann, dass es im Gegenzug sicherlich Machtbesessene, gierige Wesen gibt, die aus der Reihe fallen.

Bei den Jedi und den Sith wird es etwa das gleiche sein.

Mein Fazit

Der Grundtonus von Gut und Böse in der Star Wars Geschichte ist gesetzt! Es gibt eine Unterscheidung in gut und Böse und die werden wir in SW:TOR auch erleben. SW:TOR beschreibt den Kampf von Gut gegen Böse und die Vorkämpfer dieser beiden Seiten sind Republik und Imperium. Doch wie sich unsere Charaktere im moralischen Kampf dieser beiden Seiten bewegen, ist a) jedem selbst überlassen (Flashpoints wir kommen) und b) immer eine akute, situationsabhängige Entscheidung. Nur sollte ein Mitglied der Republik nicht erwarten, dass er sich Captain-mordend über Kreuzer kämpft. Genausowenig sollte ein Mitglied des Imperums nicht erwarten, dass er kleinen Kindern die gestohlenen Lollies wieder bringt um ihnen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

My 2 cent,
Aves
 
Alt 02.10.2009, 11:44   #20
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von Norjena
Doch es gibt dunkle Jedi, das sind Jedi welche zwar die "dunkle Seite" nutzten, aber keine Sith-Lehren kenn oder deren Orden angehören, genauso könnte ein dunkler Jedi aber auch jemand sein der zwar für das "gute" kämpft, aber nicht in allen Belangen mit den Prinzipien der Jedi übereinstimmt.
Ansichtssache, für mich eben nicht.

Und die RL Vergleiche, ich habe nicht damit angefangen, nur weiter argumentiert, um meine Meinung zu untermauern das ich es eine Frechheit finde, unterstellt zu bekommen, das ich gewisse Herren mit komischem Bart nicht als absolut böse hinstelle.[/quote]sollte kein angriff sein, nur ein guter rat.
 
Alt 02.10.2009, 13:28   #21
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Ein Guide wie man was zu spielen hat hmm. Ich würde es Anregungen oder Tips callen, aber Guide klingt immer so Stromlinienförmig

Fakt ist das viele Leute zwar nach den "Regeln" spielen sich aber niemals zu 100% an diese halten den im RP gibts immer Freiheiten. Klar wird ein Sith das und jenes niemals tun aber man darf auchnicht vergessen das die Zeit in der TOR spielt eine "neue" Zeit ist die nochnicht niedergschrieben ist, und ich denke gerade durch diese Tatsache kann es auch neue Regeln geben die mit den alten Regeln harmonieren.

Edit: Jeder hat seine Meinung und diese sollte man respektieren und wenn man der Ansicht ist ein jemand ist "nicht" böse trotz seiner Taten dann sei dem so. Meinungsfreiheit ftw
 
Alt 03.10.2009, 14:55   #22
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Meiner Meinung nach ist Darth Sidious böse.
Was natürlich auch immer vom einem gewissen Standpunkt gesehen werden muss.

Das Argument mit dem Vong Krieg ist für mich eigentlich kein Beweis dafür, dass er gut ist.
Ich glaube kaum, dass er ganz selbstlos die Galaxis retten wollte.
Ich mein er ist der Imperator. Er ist sogesehen der Herrscher.
Natürlich will er eine große Armee aufstellen um im Krieg zu gewinnen.

Aber nicht um die Lebewesen in der Galaxis zu beschützen, sondern einfach um seine Macht zu schützen. Er will doch seine Macht nicht verlieren.

Sonst könnte man in jeder "Bösen" Handlung etwas gutes erkennen.

-Ich raube eine Bank aus, damit ich Geld zum Studieren habe. Ist also nicht böse, sondern gut.

[...]

Also mal ehrlich. Man muss schon sagen, das diese Logik, dass Sidious nicht sooo böse war, quark.
Die Sith sind böse. Punkt. Es ist aber definitionssache wie böse. Wirklich abgruntief Böse kann keiner sein, weil es im Gegensatz zum Leben sein würde. Wie sagt man so schön, wo Schatten ist, muss auch Licht sein.
Und natürlich haben sich die Dunklen Jedi, Sith, und was es noch an bösen gestalten gibt, nicht einfach mal so gesagt "Hey ich werde jetzt Böse , har har har!". Sondern das ist meist durch einen anderen Grund entstanden, der auf den ersten Blick als "gut" erachtet werden kann. Ob sie nun mehr Macht wollen um Stärker zu werden, oder ob sie ihre Liebsten beschützen wollen, die Gründe mögen noch so Edel sein. Das Ergebnis, dass Ihre Taten "böse" sind ist immer das gleiche.

Ich will mich jetzt auch nicht unbedingt in einen Begriffskrieg wagen, wer nun Sith genannt werden darf und wer nicht. Meiner Meinung nach kann man auch die Dunklen / Gefallenen Jedi, Sith nennen. Weil es einfach eine Bezeichnung ist, die vielleicht mit der Grundrasse nichts mehr zu tun hat, aber doch die Religion beschreibt.

Buddhisten sind ja auch nicht Verwandt mit Shakyamuni. Genausowenig wie Christen verwandt sind mit Jesus. Also kann man meiner Meinung nach auch die Anhänger der Sith Religion als Sith bezeichnen. Und auch Jedis, die böse werden kann man somit als Sith bezeichnen. Auch wenn es in der Theorie schwammig bzw falsch ist.

Ich finde aber, dass ein Sith auch wieder gut werden kann. Natürlich ist er dann kein Sith mehr, aber auch noch kein Jedi. Um ein Jedi oder Sith zu sein braucht es natürlich mehr als nur Kenntnisse der Macht. Wenn jetzt ein Sith, irgendwie die Erleuchtung oder sonstwas bekommt und sich denkt " ach böse sein stinkt, wirste' ma gut", dann ist er ja nicht gleich ein Jedi. Er ist etwas ... wofür es (noch) keinen Namen gibt, oder doch? ^^ Naja er ist dann halt jemand mit Kenntnisse über die Macht.
 
Alt 03.10.2009, 15:35   #23
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Zitat:
Zitat von PiepTon
Meiner Meinung nach ist Darth Sidious böse.
Was natürlich auch immer vom einem gewissen Standpunkt gesehen werden muss.

Das Argument mit dem Vong Krieg ist für mich eigentlich kein Beweis dafür, dass er gut ist.
Ich glaube kaum, dass er ganz selbstlos die Galaxis retten wollte.
Ich mein er ist der Imperator. Er ist sogesehen der Herrscher.
Einen Moment, ich schrieb ja selbst, das er böse war, aber nicht abgrundtief böse, von einem gewissen Standpunkt aus betrachtet, war er nicht das schlechteste, was der Galaxis hätte passieren können, da gäbs viel üblere Gesellen als er.

Böse ja.

Abgrundtief böse nein.

Mehr wollte ich damit nicht sagen.
 
Alt 03.10.2009, 16:22   #24
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

ich lese immer nur GUT oder BÖSE...is ja doof.
ich persönlich halte Darth Vader zbsp nicht für böse. Vader ist "geblendet von der dunklen seite der macht"...geblendet bedeutet für mich, er kann es nicht mehr unterscheiden. und das macht ein individuum für mich nicht böse.
viele taten die Vader zum beispiel gemacht haben, geschahen aus der situation...aus der wut die in ihm schlummerte. er verfiel immer mehr der dunklen seite und wurde von der dunklen seite geblendet (hier: von Darth Sidious).

"es steckt gutes in ihm"

dieser satz sagt doch schon (und wir bekamen diesen satz in einem offiziellen film, und nicht aus einem EU-buch, was nicht von Lucas geschrieben wurde) dass Vader nicht böse ist.
er unterwarf sich den lehren der SITH und seine frau vor dem tode zu bewahren. was ist daran BÖSE?
die handlungen die daraus resultierten waren in der tat sehr "denkwürdig", aber alles in allem wollte Vader/Anakin nur etwas gutes tun.
auch die aussage "wir formen die galaxis nach unseren vorstellungen" (anakin/vader zu padme) verstehe (bzw. interpretiere) ich nicht BÖSE.
wenn man ein reines herz hat, kann eine diktatur was gutes bringen, wenn man sie wirklich zum wohle des volkes einsetzt. und ich glaube, dass hatte anakin damit ausdrücken "wollen"...nur, durch seine "verblendung" und seiner taten (für das leben von padme) ist der der dunklen seite näher gekommen, als er wollte.
anakin ist ein gefangener der dunklen seite und nicht BÖSE.

um es jetzt endlich auf den punkt zu bringen: ich werde auch einen SITH WARRIOR spielen und ich werde nicht BÖSE sein
(naja, hier und da mal *fg*)
 
Alt 03.10.2009, 21:45   #25
Gast
Gast
AW: Sith, Dunkle Jedi und das Böse ein GUIDE!

Ja, man sollte das aber auch nicht zu sehr verallgemeinern.
Wir wissen ja alle, dass Anakin nur zur Dunklen Seite "übergelaufen" ist um seine Frau zu retten. Oder nicht?
Wenn wir uns mal seine Laufbahn anschauen, sieht man ja sofort, dass er nicht gerade ein Vorzeige Jedi ist. Er hatte schon von Anfang an viel Angst in sich, was der Pfad zur Dunklen Seite der Macht ist. Was wohl auch mit seiner später Ausbildung zusammenhängt ( meiner Meinung nach). Den entscheidenen Impuls zur Dunklen Seite zu wechseln, hat natürlich die Angst seine Frau zu verlieren, geliefert.
Das habe ich ja auch schon in meinem Post geschrieben, dass man zwar die Edelsten Motive haben kann. Aber das Ergebnis bleibt mehr oder weniger gleich.

Ich gebe dir schon recht, dass Vader von der Dunklen Seite und besonders vom Imperator geblendet und manipuliert wurde. (Wobei er imo eine der wenigen Ausnahmen ist bei der das so extrem und offensichtlich ist).

Trotzdem ist er in der Zeit wo er dem Imperator dient böse. Klar ist er jetzt nicht so abgrundtief Böse wie andere, aber seine Taten waren es.

Und meiner Meinung nach war Vader auch gar nicht so unglücklich in seiner Rolle als Bösewicht. Er wollte ja nur mehr Macht erlangen um seine Frau zu retten, aber als sie Tod war hätte er auch sagen können, nein ich diene dem Imperator nciht mehr. Aber ich will jetzt nicht zu weit abschweifen. Meiner Meinung nach, war Vader böse hatte aber noch eine gute Seite die am Ende auch gewonnen hat.


Natürlich gibt es nicht nur gut und böse. Aber irgendwie muss man das ja in einer Geschichte und einem Spiel teilen. Und es ist ja auch nur ein Spiel. Keiner sagt, dass man als Jedi total selbstlos sein muss oder als Sith auch nach deren Moralvorstellungen und Prinzipien spielen muss. Aber es gibt ja genug eingefleische Fans die, die eine oder die andere Seite bevorzugen und sich bestimmt auch im Spiel danach verhalten.

Und für ganz unentschlossene, habe ich im wiki vorhin folgendes gefunden:

Graue Jedi

Als Graue Jedi werden all jene bezeichnet, die aus dem Orden verstoßen wurden oder die sich selbst von den Lehren der Jedi abwandten, was aber nicht heißt, dass sie der Dunklen Seite verfallen sind.[/quote]
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hell oder Dunkel? Gut oder Böse? Jedi oder Sith? Semiplen Charakterklassen 15 07.12.2011 22:06
zu schnell ein Jedi/Sith sein. Hirnfurz Allgemeines 3 29.11.2011 22:32
Helle Sith und dunkle Jedi haben Lootvorteil in Flashpoints? Falkenlurch Allgemeines 8 31.07.2011 20:15
Kampfsystem - ein Klick und der Jedi tanzt? FliegerJB Allgemeines 139 10.03.2011 18:32

100%
Neueste Themen
Keine Themen zur Anzeige vorhanden.
Stichworte zum Thema

swtor dunkler jedi

,

,

star wars the old republic dunkler jedi oder sith unterschiede

,

wie nennt man die bösen jedi

,

echte sith

,

swtor lichtschwert des dunklen jedi

,

welche jedis verfielen der dunklen seite

,

dunkler jedi swtor