Antwort
Alt 20.09.2010, 19:59   #51
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

thx , dann werd ich mir mal noch weiter gedanken machen.
sobald ich das hab werf ich es wieder rein ^^

2 versuch ^^
eltern:
Vater: Namor Inattac , beruf farmer
mutter: Marissa Inattac , beruf farmer (verstarb bei der geburt von niroht)

f:was passierte mit dem vater?
a: knapp 4 jahre nach dem tod der mutter brannte das haus ab, namor gelang es seine kinder zuretten aber starb kurz arauf an einer rauch vergiftung.

f: wo befindet sich Niroht ? ( Niroht is mein char ^^ )
a: an bord eines gestohlenen schuttels.

f: was tut er ?
a: er will nach korriban um sich den sith anzuschließen.

f: warum befindet er sich dort ?
a:er hasst die republic (vorallem die trooper )

f: gehört er zu einer gruppe?
a: er ist ein einzelgänger ohne freunde und familie.

f:wie vertreibt er sich die zeit? (auf dem flug nach korriban und währen der trainings pausen)
a:er meditiert viel und versucht die mact besser zuverstehen.

f:warum meditiert
er soviel?
a: er hat das gefühl in der meditation seine ermordete schwester zuspühren.

f:wie schaut er aus?
a: ca 1,80 cm - dunkelblonde haare - schlank - hat viele narben am körper ohne genau zuwissen woher ( narben stammen noch vor der ausbildung auf korriban)

f:warum schaut er so aus ?
a:er kann sich nicht erinnern (evtl will er es auch nicht)

f:warum verhält er sich so wie er sich verhält?
a: er meint sich nur so schützen zukönnen wenn er anderen leid zufügt bevor diese ihm leid zufügen könnten.

f: wo wuchs er auf ?
a: er kann sich an keine genauen orte erinnern nur an unzähligen raumstationen und lagern. (er war zubeginn zujung und später war es ihm einfach egal)

f:woher stammt sein wissen über die macht ?
a: die grundkenntnisse der macht erhielt er aus alpträumen in den ersten monaten nach dem tod seiner schwester.

f:wie war seine kindheit?
a: hart er und seine schwester hatten kaum nahrung, damit Niroht aber nie hungern musste verkaufte seine schwester sich an jeden der genug credits zahlte um ihrem kleinen bruder essen kaufen zukönnen.

f:warum lebten sie so?
a: nachdem beide eltern verstorben waren sollten sie getrennt werden und in verschiedene heime kommen.

f:was unternahmen sie?
a: Tiara war 15 und wollte ihren bruder nicht auchnoch verlieren. sie konnten sich unbemerckt als blinde passagiere an bord eines schmuggler schiffes verstecken.

f:warum wählte er die seite der sith und wurde wie er jetzt ist?
a:seine schwester er und einige weitere flüchtlinge und sklaven flohen von einer illegal errichtetn raumstation. der transporter wurde angegriffen von desertierten republikanischen soldaten. das schiff war schwer beschädigt und sie liesen es 2 tage im all treiben. nach 2 tagen betraten sie dann das schiff auf dem alle bis auf niroht tod waren, in den 2 tagen hielt er die hand seiner schwester und spührte wie sie immer kälter wurde.

f:wieviel zeit ist vergangen zwischen dem tod der eltern, der schwester und dem schuttel diebstahl?
a: zwischen dem tod der eltern und dem seiner schwester sind 6 jahre vergangen. die soldaten die seine schwester auf dem gewissen hatten verkauften ihn als sklaven. er lebte 1 jahr als sklave bei seinem besitzer bis er eines nachts seinen besitzer mit einem laserbrenner umbrachte. (nachdem er mitangesehen hat wie dieser seine kinder misshandelt hatte)

f: welche vergangennen ereignisse prägen niroht?
a: hass auf die republik, für ihn war es die republic die ihm seine schwester nahmen. er hat der republic rache geschwohren selbst über seinen tot hinaus.

stärken: stark ausgeprägter beschützer instinkt, steckt schmerzen ein und verschließt sie in seinem herzen.
schwäschen: stark ausgeprägter beschützer instinkt, steckt schmerzen ein und verschließt sie in seinem herzen.

so habn bissl was hinzugefügt und mal farblich heraus gehoben, hab ich evtl noch was übersehen ?
hoffe ich konnt es etwas verfeinern
 
Alt 24.09.2010, 15:45   #52
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Dem Guide wurde heute eine beispielhafte Charaktererstellung in Form eines Konzeptes angefügt, das nach dem Guide erstellt wurde. Das Konzept wurde von Gael, einem Mitglied des Schattenbund Aurora erstellt.

Ich hoffe dies wird für manche nützlich und hilfreich sein.


Da ich es versäumt habe, einen Platzhalter-Beitrag zu erstellen, befindet sich das Char-Konzept im ersten Beitrag gaaaaanz unten
Rollenspielguide für Anfänger


Angram
 
Alt 02.10.2010, 17:07   #53
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Es gibt hier Diskussion... Rp Welten.. Rollendarstellung.

Ich habe mir das alles durchgelsen und muss mal meine zwei Cent dazuwerfen. Ersteinmal, ich kann beide Seiten verstehen, "abgehobene Rollen" sind immer ein Ausbruch aus der Richtlinie die als normal angesehen wird. Ich habe bei WoW Erzengel getroffen und Vampire, ich habe Dämonen gesehen und einfache Schlägertypen. Da waren Bettler , Adelige und ja sogar Liebespaare.

Der Bettler wurde dargestellt von einem Hexer, er war auf Max level aber wirklich erbärmlichst angezogen, offensichtlich litt er unter einer Phobie vor Dämonen (in der Lore undenkbar aber nicht Godlike) viele Versuche ihn davon zu befreien schlugen fehl und die Leute die das Rollenspiel genossen haben ihm manchmal sogar ein Goldstück gegeben. Der Hexer fiel dadurch auf das er, wenn er nicht grade laut emote auf knien einem passanten nach krabbelte, er in der Nase bohrte bzw sich am Hintern kratzte. (( und das hat der Hexer auf dem PLatz vor dem Sturmwind Auktionshaus durchgezogen bekannt als DER ooc und non rp platz)).

Gegenteiliges Beispiel war ein Paladin in strahlender Rüstung, seinem Flag nach angehöriger der Stadtwache, und in Pala typischer Rüstung unterwegs. (Hat sicher mühe gemacht den Kram zu farmen) Die ganzen zwei stunden die wir mit dem Bettler Rp't haben.. hat er KEIN Emote von sich gegeben und kein Wort gesagt, hin und wieder mal ist er eine Runde um den PLatz gegangen und zwar immer genau die selbe Strecke so exakt das ich dachte er sei ein Bot.

Nun frage ich mich... wer hat hier mehr positive Rp Stimmung verbreitet... der Hexer oder der Paladin... meiner Ansicht nach der Hexer.

Was will ich damit sagen... aus der Lore auszubrechen ist immer ein schmaler Pfad entlang am Verderben. Sicher will niemand einen Erzengel von Trooper sehen, aber fantasievolle Ausbrüche aus dem Normalo Alltag können wirklich helfen Stimmung und Atmosphäre zu schaffen bzw sogar Rp'ler unterschiedlicher Gruppen zueinander führen. Warum laufen denn Punks mit Rosa Stachelfrisuren morgens über die Straße, warum treffe ich manchmal leute den Körper ein einziges großes Piercing oder Tattoo ist? Weil es anders ist und die Fantasie anregt, oder einfach nur aus Protest. Aber dem Punk wird es gelinde gesagt furzegal sein ob mich seine Frisur ärgert oder freut.
 
Alt 02.10.2010, 19:00   #54
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ich finde auch das, das ein guter RP - Guide ist (schreibe das immer nur mit einem s weil ich es blödsinnig finde zwei arten von das zu haben).

Es ist gut das manche Leute Vorlagen für so etwas machen.
Jedoch finde ich es besser wenn man sich nicht 100% an die Vorlage hält, so erkennt man meiner Meinung nach wesentlich besser den Schreibstil des Einzelnen.

Das ist nur ein kleines Feedback von mir, wenn mir noch etwas einfällt was man in den Guide rein Schreiben könnte Poste ich es einfach.
 
Alt 28.10.2010, 06:10   #55
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Sehr guter Guide.

Zu dem 2. letzten Post hier muss ich aber noch etwas sagen:

Was will ich damit sagen... aus der Lore auszubrechen ist immer ein schmaler Pfad entlang am Verderben.[/quote] Ich bin nicht der Meinung, dass dieser Hexer irgendwie aus der Lore ausgebrochen war. Warum? Weil er IC keinen Hexer spielte. Was er spieltechnisch für eine Klasse hat ist schlichtweg irrelevant für gewisses Rollenspiel

Ich meine, wenn in SWTOR jemand als Agent versucht einen Bettler darzustellen, und ihm das anhand der Kleidung und des Spiels gelingt, dann ist er IC eben ein Bettler, egal ob da Agent steht.

Für gewisse Darstellungen muss man natürlich die richtgie Klasse wählen (Ich kann ja keinen Ritter darstellen, wenn ich spieltechnisch keine Platte tragen kann), aber "Bauernrollen" kann man mit jeder Klasse normalerweise darstellen.
 
Alt 28.10.2010, 12:38   #56
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

hab jetzt mal nur die ersten 3 seiten gelesen, und kann nur zustimmen das es lore gerecht sein muß, niemand sollte ernsthaft einen teletubbie in tor spielen (wollen) aber durchaus einen geistig verwirrten der denkt er sei ein teletubbie... aber wie erkennt man das im rp??? eigentlich gar nicht.

Adelstitel sind definitiv ok, denn sie sind in sw eh belanglos und führen zu rp problemen denn wer gesellschaftlich angesehen ist, hat erstmal einen verhaltenskodex um nicht der prügelprinz in den medien zu sein, aber auch verpflichtungen wie z.b das sw gegenstück zuim wiener opernball etc, d.h beim gemeinsamen bestreiten von egal was könnte der char immer wieder zeitdruck erwähenen ( übrigens stellen sdlche gesellschaftlichen verpflichtugnen eine gute möglichkeit dar off gehen plausibel zu machen ). Zudem dem der ganze verwaltungslangeweile kram den man in der position zu bewältigen hat, kein wunder also das der herr graf in seiner freizeit kopfgeldern hinterhejagt.......

bei der spezies sollte man der engine weitesgehenst treu sein wenn eine spezies welche nicht ins spiel kommt nur minimale optischen abweichungen zu einer intrigierten spezies aufweist ist das ja noch ok aber bei der charerstellungen einen menschen wählen und einen sarlacc spielen ist eher schwierig. _Und wenn die rasse die man spielen will es ins spiel geschafft hat, bitte auch wählen und nicht dennoch eine andere rasse wählen weil einen die boni dort besser passen.
 
Alt 28.10.2010, 16:06   #57
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Weil ich grade beim durchstöbern hier nichts dergleichen entdeckt habe, auch auf die Gefahr hin, dass sehrwohl bereits jemand gefragt hat:
Dürfte ich diesen ausführlichen Guide für mein Forum hernehmen? Selbstvertürlich würd' ich dazu schreiben, wer ihn erstellt hat, mit nem Link hierher.

Kannst das natürlich nachprüfen, falls die Antwort ja lautet.
( http://forum.sturmregiment.com )

schönen Gruß,
der Isk
 
Alt 28.10.2010, 18:48   #58
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Habs mal zitiert ^^

Zitat:
Zitat von Angramm
[SIZE="3"]

Abschließendes

...


Ihr dürft diesen Guide jederzeit für andere Webseiten und Foren kopieren.
Ich bitte euch jedoch, den Guide weder zu kürzen noch zu verändern – dies schließt diese abschließenden Worte mit ein.

Fragen, Anregungen, Kritik zum Guide werde ich nur in meinem Gildenforum und im offiziellen SW-TOR-Forum berücksichtigen bzw. beantworten.

...
 
Alt 28.10.2010, 20:30   #59
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ah, ich Depp *lacht* Das passiert, wenn man die Hälfte liest, und den Rest nur überfliegt -.-' Sorry!

Aber um noch Konsruktiv was zu tun:
Kleiner Typo bei "Wo wuchs dein Charakter aus?"
 
Alt 29.10.2010, 08:36   #60
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

ok, jetzt auch mal kurz meine 2 cents.

erstmal großes lob an dich das du dir die arbeit gemacht hast um dies zu schreiben. einige punkte (das überdenken der grundlegenden züge des chars) kann ich befürworten.
es erleichtert einem langsam in den char einzutauchen um sich mit diesem auseinander zu setzen.
bei dem rest kann ich nur sagen ......... das ist zuviel des guten.
mit deinem guide, auch wenn er gut gemeint ist, verschreckt man eher die anfänger. ich sehe, das du auch schön länger RP machst, also hast du deine erfahrungen über eine gewisse zeit gemacht.
ein anfänger kann darauf nicht zurückgreifen. auch wird er nicht am anfang ein solches, ich sag mal Hardcore RP, betreiben.
denn das wird entstehen, wenn man deinem guide befolgt. der char den man spielt, entwickelt sich erst mit der zeit, und kein anfänger ist in der lage dieses konzept zu 100% durchzuhalten.
statt zu sagen, mach ein konzept deines chars, sollte man lieber nur sagen wie er ist. einfach die wesenszüge die der char hat eingrenzen.
der rest wird dann im RP nach und nach kommen. ansonsten würd ich nur kleine tips geben, aber der guide hörd sich so an als ob dies in stein gemeiselt und das nonplus ultra wäre.
das ist es aber nicht.
genau so wie du den punkt POWER RP ablehnst und sagst das man so nicht spielt, genau so legst du den anfängern hier etwas vor nach dem sie sich richten sollen.
im rollenspiel gibt es keine richtlinien.
das sollte auch so bleiben.

my 2 cents.
Jade
 
Alt 29.10.2010, 09:01   #61
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
ok, jetzt auch mal kurz meine 2 cents.
[...]
Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
[...]
ein anfänger kann darauf nicht zurückgreifen. auch wird er nicht am anfang ein solches, ich sag mal Hardcore RP, betreiben.
denn das wird entstehen, wenn man deinem guide befolgt. der char den man spielt, entwickelt sich erst mit der zeit, und kein anfänger ist in der lage dieses konzept zu 100% durchzuhalten.
[...]
Es ist doch eine gute Basis auf die Anfänger zurückgreifen können, da sie keine eigene Erfahrung haben. Natürlich werden sie auch eigene Erfahrungen machen, schließlich hat jeder seinen eigenen Stil, aber der Guide bietet sich gut als Anlehnung an.

Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
[...]
statt zu sagen, mach ein konzept deines chars, sollte man lieber nur sagen wie er ist. einfach die wesenszüge die der char hat eingrenzen.
der rest wird dann im RP nach und nach kommen. ansonsten würd ich nur kleine tips geben, aber der guide hörd sich so an als ob dies in stein gemeiselt und das nonplus ultra wäre.
das ist es aber nicht.
[...]
Desto mehr man sich mit seinem Charakter befasst und man an dem Konzept feilt, um so besser wird man sich damit indentifizieren können.
Ein Charakter ohne Vergangenheit ist ein toter Charakter.

Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
[...] genau so wie du den punkt POWER RP ablehnst und sagst das man so nicht spielt, genau
so legst du den anfängern hier etwas vor nach dem sie sich richten sollen.
im rollenspiel gibt es keine richtlinien.
das sollte auch so bleiben. [...]
Das ist schlichtweg falsch.
Wenn es im RP keine Richtlinien gäbe, bräuchte man keine unzähligen Regelwerke und generell wäre die Lore total sinnbefreit.
Ich frage mich ob es einen Anfänger nicht mehr abschrecken würde, wenn ein alter RP-Hase ihn mit Power-RP ein wenig schickaniert.
Power-RP macht das RP kaputt.

Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
my 2 cents.
Keep the change.
 
Alt 29.10.2010, 10:16   #62
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Huhu

Erstmal ein Danke für das Lob. Du siehst da etwas grundlegend falsch und das drückt sich mit diesem Satz aus:
Zitat:
Zitat von JadeDeLounge
genau so legst du den anfängern hier etwas vor nach dem sie sich richten sollen.
Ich lege etwas vor, nachdem sie sich richten KÖNNEN. Das ist schon ein kleiner Unterschied.

Das der Guide für Anfänger überladen sein könnte, wurde mir in der Praxis nicht bestätigt. Ich kenne eine handvoll Spieler, die darauf aufbauend ihr erstes Konzept erstellt hatten und da wunderten sich viele, da sie nicht ahnten, worüber man sich da Gedanken machen kann.

Der Guide ist eine Anleitung für all jene, die geleitet werden wollen. Platz für persönliche Entfaltung ist da zu genüge drin, doch nicht am Anfang. Denn ein Anfänger hat erstmal überhaupt keine Ahnung, wie und wo er beginnen soll. Mit der Zeit entwickelt er ein Gefühl dafür und bringt eigene Aspekte und Ansichten hinein. Ab diesem Zeitpunkt ist der Guide auch überflüssig und genau das ist mein Ziel.
 
Alt 29.10.2010, 10:27   #63
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Einen Guide für Rollenspiel zu erstellen, der alle Eventualitäten abdeckt und jedermanns Geschmack genau trifft, ist unmöglich. Desweiteren ist dieser Guide hier ja nicht verbindlich, sondern stellt eher eine Orientierung für Wiss- und Lernbegierige dar (so verstehe ich das zumindest).

Dieser Guide von Angramm hier ist auf alle Fälle einer der besseren, die ich in meiner bisherigen RP-Karriere angetroffen habe und trifft meinen Geschmack und meine Meinung genau. Ich kann also nicht mehr als ein /agree machen.
 
Alt 29.10.2010, 12:57   #64
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Zitat:
Zitat von Angramm
Huhu
Der Guide ist eine Anleitung für all jene, die geleitet werden wollen. Platz für persönliche Entfaltung ist da zu genüge drin, doch nicht am Anfang. Denn ein Anfänger hat erstmal überhaupt keine Ahnung, wie und wo er beginnen soll. Mit der Zeit entwickelt er ein Gefühl dafür und bringt eigene Aspekte und Ansichten hinein. Ab diesem Zeitpunkt ist der Guide auch überflüssig und genau das ist mein Ziel.
falls ich dir unlautere ziele vorgeworfen habe sollte entschuldige ich mich, das sollte dann so nicht rüberkommen. ich habe meine erfahrungen halt anders gemacht. und nach meiner meinung, also nicht auf anderes beziehen, ist die entwicklung die beim spielen entsteht intensiver als eine vorüberlegte idee.
den weg zu suchen seinen charakter im direkten rollenspiel zu begründen, zu erfoschen und zu spielen stellt die herausforderung dar.
man kommt manchmal in situationen, wo es wiedersprüche gibt, man etwas nicht mehr weiß, etwas vergessen hat. und solche situationen sind es, die dem RP leben einhauchen.
den uns menschen ergeht es nicht anders.

ich sehe aber ein, das es leute gibt, die eher den anderen weg suchen. und der guide ist sicherlich eine gute übersicht zum einfinden.
ich wollte ihn keinesfalls schlecht machen. dafür ist er zu gut gemacht.
meine meinung dazu ist halt anders.
genau wie mein rollenspiel es ist.
 
Alt 29.10.2010, 14:19   #65
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ich nehme an, du sprichst vom sogenannten "Tier-Prinzip". Was ich damit meine?

Naja, es gibt 2, nennen wir es mal grundlegende, Prinzipien nach denen Charaktere gespielt werden können. Beide haben Vor- und Nachteile.

Das "Durchdenk-Prinzip":

Ein paar Vorteile:
  • Es ist leichter, sich direkt mit dem Charakter zu identifizieren und sich hinein zu denken, weil man alles im vorhinein durchüberlegt hat. Bei einem Referat ist man vor Publikum auch entspannter, wenn man seinen Text kennt.
  • Verhindert Verwirrung beim Hintergrund. (Mein Onkel kam bei einem Unglück eines Frachters um... oder wars mein Opa? Oder wars n Hoverbike Unfall? Uhm, was hatte ich denen nochmal erzählt?)
  • Es fällt leichter, den Charakter von sich erzählen zu lassen, da er von vorn herein viele Geschichten mitbringt
Ein paar Nachteile:
  • Die Vorbereitung ist Arbeit, und nicht jedermanns Sache
  • Man ist kaum spontan, kann sich nicht eben mal was neues Ausdenken, bzw dem Charakter die coole Geschichte verpassen, die einem gerade eingefallen wäre, und die doch soooviel besser passen würde
  • Charakterentwicklung ist meistens träger, weil man sich auf ein gewisses Muster eingefahren hat


Das Tier-Prinzip:

Ein paar Vorteile:
  • Man kann sehr spontan sein. Fällt mir etwas gutes zum Charakter ein, dann kann ich ihn das denken lassen, oder ihn es erlebt haben lassen.
  • charakterentwicklung ist oft flexibler, weil man gewisse relevante Details aus der Charvergangenheit noch nicht festgelegt hat, und sie daher noch anpassen kann
  • man kann mehr nach der eigenen Gefühlslage spielen, wenn man sowas denn gerne tut.
  • Einstieg ist leichter, und schneller.
Ein paar Nachteile:
  • Sorgt oft für Verwirrung, weil man selbst nicht mehr genau weiß, wann der Charakter was getan und erlebt hat
  • Charakter wirkt selten wirklich stimmig, meistens wirkt er seltsam.
  • Was anfangs leicht beginnt, ist nach spätestens ein paar Monaten leider irgendwie vermurkst, und will nichtmehr so recht zusammenpassen.

Warum Tier Prinzip?
Naja, weil ich diese Methode der Charaktererstellung nur aus dem Larp kenne, wo man sich oft ziemlich flexibel halten muss, was die Herkunft des Charakters angeht. Also nimmt man sich ein Tier her, das in etwa den Eigenschaften des Charakters entsprechen soll. Spiele ich also zB. einen listigen Agenten, würde ich den Fuchs wählen. Schlägt zu, wenn er sich seiner Beute sicher ist, meidet aber den offenen Kampf. Ist generell etwas scheu, aber raffiniert. Je nach Situation muss man sich dann nur denken: Wie würd' der fuchs reagieren? Und lässt seinen char ähnlich handeln. Das gibt dem ganzen zumindest Emotional ein stimmiges Bild, und ist einfach zu handhaben.


Natürlich wird man selten eines dieser beiden Muster in Reinform finden, meistens ists ja doch nicht so starr geregelt. Ich nehme an, 90% der Spieler benutzen erstere Variante, lassen aber bewusst gewisse Punkte offen, um eben noch spontane Einfälle oder Notwendigkeiten unterbringen zu können.


Meine Meinung ist, dass die durchdachte Variante auf Dauer weit besser funktioniert, und am Ende auch mehr Spaß macht. Es sei natürlich jedem seine Meinung erlaubt


schönen Gruß,
der Isk.


ps: Das Rollenspiel keine Richtlinien haben soll, nun dem muss ich widersprechen. Aber das hat ein Vorposter schon sehr gut kommentiert.
 
Alt 30.10.2010, 17:13   #66
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

ALso ich will einfach spielen, ich werd mir eine togruta machen als jedi und weiss auch wo sie herkommt und will mich schon mit ihr identifiezieren.(natürlich kenen ich die grenzen lol)

sie soll die beste Schwertkämpferin werden aber gleichzietig keine "haudrauf" jedi ala Anakin sondern tatsächlich friedfertig. so in etwa. ähnlich wie shaak ti zur Ziet der Klonkriege.

ich bin ja auch absolute anfängerin aber ich denk ich werde mich ziemlich rein kämpfen in die Materie.
den star wars ist und war schon immer mein hobby seit 18 jahren nun schon.
 
Alt 02.11.2010, 07:49   #67
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Also ich hab schon angefangen die Geschichte von meinem Char hier zu schreiben und ich bin eigentlich ganz zufrieden damit, Handlungen richtig gewählt wie ich sie mir vorstelle bei ihm und die Gegne und Freunde auch, dürfte eigentlich nichts schief gehen.
 
Alt 02.11.2010, 20:37   #68
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Also ich poste jetzt auch mal mein Charakter-Konzept. Erschlagt mich nicht gleich, wenn was unpassend erscheint, ich hab mich vorher nie wirklich mit RP beschäftigt

Und hier mein erster Versuch:

Zur Lore
--------
Der Charakter wurde auf Thyferra(Innerer Rand;Jaso-Sektor;Polith-System;L-14 ) geboren. Aufgewachsen ist er allerdings unter Aufsicht der Jedi in verschiedenen Enklaven von Dantooine über Coruscant bis nach Tython. Da er mit 4 Jahren alles verlor, was damals für ihn von Bedeutung war, hat er fast keine Erinnerungen an Alles, was vor der Verwüstung seiner Heimat war.
Die Sith verwüsteten damals nicht nur das Dorf, sondern experiementierten auch an den Überlebenden. Dadurch kam er auch zu seinem ungewöhnlichen Äußeren.
************************************************

Charaktererstellung
--------------------------------
- Name: Rævan Nazara
- Jedi-Ritter
- männlich
- ca. 19 Standardjahre alt
- Mensch

************************************************

Gegenwart – Außen
-----------------------
Wo befindet sich der Charakter?
- Tython

Was tut er?
- Jedi-Ritter(in Ausbildung)
- unterstüzt seine Meister bei diversen Missionen
- anderweitige Unterstützung des Ordens

Gehört er einer Organisation an?
- Gehört den Jedi auf Tython an

Wie vertreibt er sich die Zeit?
- meditieren
- Mysterien der Macht studieren
- über die Vergangenheit nachdenken
- Nach Gründen für die von sith begangenen Verbrechen an seiner Heimat suchen

Wie sieht er aus?
- ca 1,85 m groß
- schlank
- silbernes, langes Haar
- Augenfarbe: orange
- sonnengebräunt
- viele Narben
- traditionelle Jedi Gewänder oder Jedi-Panzer-Roben


Innen
-------
Warum befindet er sich dort wo er ist?
- die Jedi nahmen ihn auf und brachten ihn schließlich nach Tython
- seine Ursprüngliche Heimat wurde zerstört

Warum tut er das, was er eben gerade tut?
- Versuchen den Jedi den Gefallen zurückzahlen, als sie ihn retteten
- Er sucht eine Möglichkeit, die Zerstörung seiner Heimat zu vergelten
- Er will verhindern, dass andere das durchleiden müssen, was er als Kind erlebt hat

Warum sieht er so aus?
- Jedi kleiden sich traditionell in Roben
- Durch eine Genmanipulation der Sith hervorgerufene Veränderung der Augen-/Haarfarbe
- Bräunung und Narben durch intensives Training in Bergregionen


******************


Vergangenheit – Außen
---------------------------
Wo wuchs der Charakter auf?
- Bergdorf auf Thyferra bis zu seinem 4.Lebensjahr
- Seit der Rettung durch die Jedi, verschiedene Jedi-Enklaven
- Bester Freund und Ersatzvater ist sein Jedi-Mentor Sarc Archavi
- einziger Freund sein Trainingspartner, ein Jawa namens Tiar

Wo wurde er ausgebildet oder woher hat er sein heutiges Wissen?
- sein Mentor brachte ihm alles bei, was er wusste
- er lernte einige mächtige Geheimnisse der Jedi-Geschichte durch unerlaubte Recherchen in diversen Archiven

Welche Stationen gab es noch im Leben deines Charakters?
-Als Kleinkind wurde er Genexperimenten durch die Sith unterzogen

Innen
-------
Wie war seine Kindheit?
- wuchs, trotz seiner dunklen Vergangenheit, erstaunlich offen auf
- er lernte durch seine Jedi-Ausbildung früh, Werte wie Ordnung, Disziplin oder Ehre zu achten,....aber nie vollends zu akzeptieren

Wie kam es dazu bzw. welche Beweggründe hatte dein Charakter, zu einem Jedi zu werden?
-----------------------------------
- Er hatte keine andere Alternative
- seine einzige Möglichkeit, um die Geschehnisse der Vergangenheit zu vergessen/darüber hinwegzukommen
- um Andere besser beschützen zu können

Warum schloss sich dein Charakter dem Imperium oder der Republik an?
- er akzeptierte die Strenge des Jedi-Ordens
- er verabscheut die Sith und das wofür sie im Allgemeinen stehen

Welche Erlebnisse der Vergangenheit prägten deinen Charakter?
- Als Kleinkind wurde er Genexperimenten durch die Sith unterzogen, was ihn sowohl körperlich als auch geistig veränderte
- Hoffnung, irgentwann die Verantwortlichen der Zerstörung seiner Heimat zu finden
- Revan beeindruckte ihn schwer und hatte trotz seiner wechselseitigen Geschichte für ihn immer etwas vorbildhaftes

************************************************** ***

Charaktereigenschaften / Feinschliff
-----------------------------------------
Stärken:
- pflichtbewusst
- loyal
- immer bemüht das Beste aus seiner Situation zu machen
- wissbegierig
- starkes Unabhängigkeitbestreben

Schwächen:
- nimmt ungerne Befehle an
- ein wenig machthungrig
- steht oft in Konflikt mit dem Jedi-Kodex
- eher ein Einzelgänger


Das Spiel startet für Jedi-Hüter auf Tython, dort wo er seine Jedi-Ausbildung abgeschlossen hat und der Ort an dem er sich in den letzten 15 Jahren am häufigsten aufgehalten hat.
__________________________________________________ ______________
und zum Schluss noch eine Frage
Ist schon bekannt, ob man als Jedi/sith die Lichtschwertfarbe(n) frei wählen kann?
 
Alt 03.11.2010, 11:16   #69
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ich gehe meine Fragen der Reihe nach durch wie sie aus deinem Post hervorgehen, sieh es als kleine Hilfe, vielleicht findest du einen Weg deinen Charakter für dich selbst lebendiger zu gestalten.

1. Sei dir bewusst WANN dein Charakter geboren wurde, nicht nur wo. Die Zeitlinie ist wichtig. Frage dich: Kann es z.v. noch Jedi auf Dantoine geben nachdem die Enklave von Malak damals in Grund und Boden gebombt wurde. Wann wechselte dein Char vom Tempel der Macht auf Coruscant zum Tempel auf Tython , mit seinem Wohnsitz? Dies sollte recht genau im Jahre 0 nvc passiert sein, da hier der alte Tempel zerstört wurde.

2. Sind Sith wirklich für genetische Experimente bekannt? Würden Sith einen machtbegabten Jüngling für sowas benutzen, oder ihn doch eher nach Korriban schicken, als Laufburschen in der Akademie der Sith? Würden sie ihn eventuell töten wenn eine Gefahr durch ihn spürbar wäre?

zu 2. Die Sith sind das Urböse unserer Galaxie, dennoch ist es immens schwer sie bei sowas als Übeltäter zu nutzen. Hier wären vielleicht Piraten, Schmuggler oder Sklavenjäger die bessere Idee.

3. Dein Name ist schön und gut, aber sein Klang, setzt große Fusstapfen. Willst du wirklich das Risiko eingehen das jemand dich im Spiel darauf anspricht warum du den gleichen Namen trägst wie ein ehemaliger Sith-Lord? Falls ja, überdenke dennoch das Sonderzeichen, Charaktere mit Sonderzeichen grade solchen, werden oft abgelehnt weil man sie nur schwerlich in Gilden aufnehmen kann, auf eine Freundesliste tun kann.. etc

4. Jedi "ritter" in Ausbildung gibt es nicht.Padawan Schüler schon, und der Wechsel des Meisters durch einen Padawan ist nichts das man mal ebend mit einer Unterschrift auf einem Datapad regelt. Meister und Padawan haben meist enge bindungen, Freundschaften beinahe. Darum würde ich schreiben, "Unterstüzt seinen MEISTER" einzahl.

5. Über die Vergangenheit nachdenken, insbesondere das Ereignis mit den Sith auf deiner Heimat. Jedi sollten eher selten an die Vergangenheit denken, man verliert dadurch den objektiven Blick für die Gegenwart. Und nachforschen warum die Sith damals dein Dorf auslöschten, führt zu gefährlichen Gedankengängen. Ist hier Hass im Spiel, Wut oder Trauer? Wenn ja führen dich diese Gedanken mit großer Wahrscheinlichkeit zur dunklen Seite.

6. Er sucht nach einer Möglichkeit die Zersötrung seiner heimat zu vergelten - wenn dies Gedanken der Rache an den Sith sind, ist es ein absolutes no go. Rache beinhaltet immer Hass, Hass ist die dunkle Seite. Andererseits wenn es als Vergeltung im Sinne von Hile gedacht wäre, würde dein Char dafür nichtmal die Zeit haben. Als Padawan schon gar nicht und als Jedi Ritter gibts in dieser Galaxie sicher mehr zu tun als einzelne verlorene Systeme wieder aufzubauen, und dies ganz allein.

7. Beim Aussehen wieder darauf achten.. würden die Jedi einen Padawan bzw einen Jüngling alleine in Bergregionen rumrennen lassen? Ist es mit der Medizin dieser Zeit wirklich stimmig das jemand, "Narben" zurückbehält?

8. Jedi Mentor Sarc Archavi durch Jedi Meister ersetzen, und wieso hat er einen Jawa als trainingspartner? Ist der jawa auch Padawan oder sind der Repiblik die Droiden ausgegangen?

zu 8. Jedi lernen ab dem 6ten Lebensjahr im Tempel mit anderen Jünglingen, dies stärkt das gemeinschafts Gefühl des Ordens, von dort werden sie dann als Padawan angenommen oder mit vollendung des 13ten lebensjahres zu einer Jedi Hilfsorganisation geschickt. Und die verbotenen Jedi Archive würde ich auch einfach weglassen, kein Padawan oder jünglinge bekommt so ohne weiteres einblick in die verbotenen Archive.

9. Werte achten aber sie nicht akzeptieren, wie geht denn sowas? Akzeptierst du nicht das die Ehre existiert oder Akzeptierst du nicht das jemand Ehre besitzt?

10. seine einzige Möglichkeit, um die Geschehnisse der Vergangenheit zu vergessen/darüber hinwegzukommen.. wenn er drüber hinweg kommen will wieso denkt er dann ständig daran, siehe oben.

11. Die sith verabscheuen.. nein sowas tun wir Jedi nicht, wir bemitleiden sie und würden ihnen sofort die Hand hinreichen um sie zu läutern. Abscheu und Hass haben im Jedi Orden nichts zu suchen. Auch wenn wir sie bekämpfen, wir tun dies niemals weil wir sie hassen, sondern weil wir keine Wahl haben.

12. Laut der Zeitlinie, ist Revan schon mehrere 100 Jahre tot wenn du geboren wirst, also könnte er dich höchstens in den Geschichts"büchern" beeindruckt haben.

13. das mit den Befehle nicht annehmen ist wurscht, Konflikt mit dem Jedi Kodex ebenfalls und der Einzelgänger könnte auch durchgehen, aber Machthungrig? Sith sind Machthungrig, nicht die Jedi, sie behüten und nutzen die Macht die ihnen gegeben wurde aber sie hungern nicht nach mehr.


Alles in allem muss ich sagen für einen Sith Krieger oder Inquisitor klingt dein Konzept echt super mit kleinen Änderungen, für einen Jedi hat es zu viele Extreme und ist zu gefühlslastig im Moment.

mfg
Die Stille
aka Silayai del Shiavar
 
Alt 04.11.2010, 15:09   #70
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Im Grunde gibt es den Ausführungen von Darth-Silence nicht mehr hinzuzufügen.
Betrachte dein Konzept einfach selbst einmal Kritisch aus verschiedenen Gesichts-punkten und dann wirst du selbst schon einige unschlüssige Dinge finden.

Grundsätzlich ist es fürs erste nicht schlcht, allerdings sind da schon einige "Schnitzer" drin.

Stell dir die Frage:
Würde der Hohe Rat der Jedi dich zu einem Jedi-Ritter der Republik ernennen, obwohl du nicht 100% mit dem Kodex eins bist?
Würde dich der Rat zum Jedi ernennen, wenn du ungern Befehle ausführst und machthungrig bist?
Meinst du wirklich, dass niemand mitbekommen hat, wie deu als Padawan in geheimen Archiven herumgeschnüffelt hast?

Aus meiner Sicht wäre es nie dazu gekommen, dass du zum Jedi-Ritter ernannt wurdest/wirst.

Kannst uns gerne mal direkt anschreiben, wenn du noch ein wenig Hilfe benötigst.

Angram
 
Alt 04.11.2010, 21:16   #71
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ich habs mal mit der vorlage von @angramm versucht

Zur Lore

Der Charakter (Togruta) ist auf Shili im Jahre 11 VVC geboren, Shili liegt in einer Expansionsregion und stellt eine wichtige Rolle von inneren zum mittleren Rand da.


Charaktererstellung -Silia Tian-

- Jedi ritter
- weiblich
- 18 Standardjahre alt
- Togruta


Gegenwart – Außen

Wo befindet sich der Charakter?

-Tython


Was tut sie?

-sie sucht einen klein Ganoven zusammen mit Ihrem „alten“ Meister

Gehört sie einer Organisation an?

- Jedi Orden

Wie vertreibt sie sich die Zeit?

- Schwertkampf-Techniken Trainieren
- Meditieren
- Machtkfähigkeiten verbessern

Wie sieht sie aus?

- knapp 1,75 m groß(ohne Montrals,Lekku)
- schlank, durchtrainiert
- die Montrals sind blau - weiss wie bei den meisten Togrutas
- Schwarze Augen
- Hautfarbe Rot mit weißen Flecken
- selbst „erstellte“ Jedi Robe, mit auffälligen Mustern auf Schulter und Rücken gestickt, als "Ersatz" Kleidung hat sie eine selbst präparierte Rüstung herstellen lassen die genau auf sie zugeschnitten ist.


Innen

Warum befindet sie sich dort wo sie ist?

-wurde als Kind entdeckt von einem Jedi (ihrem jetzigen Meister) und mit nach coruscant genommen um als Jedi ausgebildet zu werden, da sie Machtempfänglich war/ist, später weiter ausgebildet auf Tython.

Warum tut sie das, was sie eben gerade tut?

-die Jedis wurden gebeten diesen Ganoven ausfindig zu machen und ihn der Republik auszuhändigen da er „Informationen“ hat die hilfreich für die klärung eines Mordes sein könnten
Ihr Meister und sie wurden vom Jedi Rat mit dieser Mission beauftragt



Vergangenheit – Außen

Wo wuchs der Charakter auf?

- Bei Ihren Eltern auf dem Planten Shili bis sie 5 Jahre alt (ca.6 VVC) war, später Coruscant unter der Obhut der Jedis, bis zum Angriff auf Coruscant im Jahre 0.VVC durch einen Einsatztrupp der Sith , dannach auf Tython wo auch ner Neuaufbau des Jedi Ordens begann,

Wo wurde sie ausgebildet oder woher hat sie ihr heutiges Wissen?

-Jedi orden

Welche Stationen gab es noch im Leben deines Charakters? -

Innen

Wie war ihre Kindheit?

- in der doch kurzen Zeit lernte sie von ihren Eltern das jagen von Tieren

-sie liebte es Geschichten zu hören und lernte von ihrer Mutter das Nähen von Kleidung und das sticken

Wie kam es dazu bzw. welche Beweggründe hatte dein Charakter, zu einem Jedi zu werden?

-Ihr späterer Meister hatte einen Auftrag auf dem Planeten Shili und entdeckte sie gerade als sie mit ihrer Mutter auf dem Weg nach Hause war, er spürte sofort das Enorme Macht Potential in ihr.

Warum schloss sich dein Charakter dem Jedi Orden an?

- tatsächlich durfte sie bereits im alter von 5 Jahren mit selbst entscheiden ob sie mit dem Jedi, der die Eltern darum bat sie mitnehmen zu können,
nach coruscant reisen wollte und damit Ihre Familie Verlies, Ihre Eltern Respektierten Ihre Entscheidung, Silia Tian war schon sehr Reif für ihr alter und immer wieder aufgefallen da sie schon in jungen alter nicht die üblichen Sitten Ihres Stammes annahm

Welche Erlebnisse der Vergangenheit prägten deinen Charakter?

- sie lauschte gerne den Geschichten und Erzählungen Ihres Vaters von Jedi Meisterin Raana Tey zur Zeit der Mandalorianischen Kriege die aus dem selben Stamm wie sie kam, Gerüchten zufolge stammte ihre Mutter Salania sogar von Raana ab, was allerdings bis jetzt nie bestätigt werden konnte.

-sie lernte von Ihrem Meister das man vor nichts Angst haben muss, aber vor allen Wesen im Universum Respekt haben sollte, was sie auch innerhalb wie ausserhalb des Jedi Ordens bisher zu einem beliebten Jedi/Togruta macht da sie diesen Rat befolgt.

-nach dem überraschenden Angriff der Sith auf den Jedi Tempel auf Coruscant, während der Freidensverhandlungen auf Alderaan, nahm sie selbst erst richtig wahr wie gross die bedrohung für die republik durch die Sith ist. Sie misstraute schon mit 11 Jahren dem Frieden der bis zum jetzigen Zeitpunkt "noch" bestand hat.

******************

Charaktereigenschaften / Feinschliff

Stärken:

-Intelligent
-Pflichtbewusst
-Lernfähig
-Gewandt mit dem Umgang in der Macht

Schwächen

-hin und wieder lässt sie sich hinreissen zu emotionalen Handlungen, die sie aber ganz gut im Griff bekommt
-"falscher Eifer", in punkto Training- sie reizt zu oft ihre Kräfte aus vor allem im Schwertkampf geht sie zu oft an ihre grenzen um sich zu vebressern.

Ich hoffe das passt so.
 
Alt 04.11.2010, 21:49   #72
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Zitat:
Zitat von blengl
Ich habs mal mit der vorlage von @angramm versucht

Zur Lore

Der Charakter (Togruta) ist auf Shili geboren, Shili liegt in einer Expansionsregion und stellt eine wichtige Rolle von inneren zum mittleren Rand da.


Charaktererstellung -Silia Tian-

- Jedi ritter
- weiblich
- 18 Standardjahre alt
- Togruta


Gegenwart – Außen

Wo befindet sich der Charakter?

-Coruscant


Was tut sie?

-sie sucht einen klein Ganoven zusammen mit Ihrem „alten“ Meister

Gehört sie einer Organisation an?

- Jedi Orden

Wie vertreibt sie sich die Zeit?

- Schwertkampf-Techniken Trainieren
- Meditieren
- Machtkräfte Trainieren die für Jedi „unüblich“ sind (Machtwürgen, Macht Blitz)

Wie sieht sie aus?

- knapp 1,75 m groß(ohne Montrals,Lekku)
- schlank, durchtrainiert
- die Montrals sind blau - weiss wie bei den meisten Togrutas
- Schwarze Augen
- Hautfarbe Rot mit weißen Flecken
- selbst „erstellte“ Jedi Robe, mit auffälligen Mustern auf Schulter und Rücken gestickt


Innen

Warum befindet sie sich dort wo sie ist?

-wurde als Kind entdeckt von einem Jedi (ihrem jetzigen Meister) und mit nach coruscant genommen um als Jedi ausgebildet zu werden, da sie Machtempfänglich war/ist.

Warum tut sie das, was sie eben gerade tut?

-die Jedis wurden gebeten diesen Ganoven ausfindig zu machen und ihn der Republik auszuhändigen da er „Informationen“ hat die hilfreich für die klärung eines Mordes sein könnten
Ihr Meister und sie wurden vom Jedi Rat mit dieser Mission beauftragt



Vergangenheit – Außen

Wo wuchs der Charakter auf?
- Bei Ihren Eltern auf dem PlantenShili bis sie 5 war, später Coruscant unter der Obhut der Jedis

Wo wurde sie ausgebildet oder woher hat sie ihr heutiges Wissen?

-Jedi orden

Welche Stationen gab es noch im Leben deines Charakters? -

Innen

Wie war ihre Kindheit?

- in der doch kurzen Zeit lernte sie von ihren Eltern das jagen von Tieren

-sie liebte es Geschichten zu hören und lernte von ihrer Mutter das Nähen von Kleidung und das sticken

Wie kam es dazu bzw. welche Beweggründe hatte dein Charakter, zu einem Jedi zu werden?

-Ihr späterer Meister hatte einen Auftrag auf dem Planeten Shili und entdeckte sie gerade als sie mit ihrer Mutter auf dem Weg nach Hause war, er spürte sofort das Enorme Macht Potential in ihr.

Warum schloss sich dein Charakter dem Jedi Orden an?

- tatsächlich durfte sie bereits im alter von 5 Jahren mit selbst entscheiden ob sie mit dem Jedi, der die Eltern darum bat sie mitnehmen zu können,
nach coruscant reisen wollte und damit Ihre Familie Verlies, Ihre Eltern Respektierten Ihre Entscheidung, Silia Tian war schon sehr Reif für ihr alter und immer wieder aufgefallen da sie schon in jungen alter nicht die üblichen Sitten Ihres Stammes annahm

Welche Erlebnisse der Vergangenheit prägten deinen Charakter?

- sie lauschte gerne den Geschichten und Erzählungen Ihres Vaters von Jedi Meisterin Raana Tey zur Zeit der Mandalorianischen Kriege die aus dem selben Stamm wie sie kam, Gerüchten zufolge stammte ihre Mutter Salania sogar von Raana ab, was allerdings bis jetzt nie bestätigt werden konnte.

-sie lernte von Ihrem Meister das man vor nichts Angst haben muss, aber vor allen Wesen im Universum Respekt haben sollte, was sie auch innerhalb wie ausserhalb des Jedi Ordens bisher zu einem beliebten Jedi/Togruta macht da sie diesen Rat befolgt.

******************

Charaktereigenschaften / Feinschliff

Stärken:

-Intelligent
-Pflichtbewusst
-Lernfähig
-Gewandt mit dem Umgang in der Macht

Schwächen

-hin und wieder lässt sie sich hinreissen zu emotionalen Handlungen, die sie aber ganz gut im Griff bekommt
-"falscher Eifer", in punkto Training- sie reizt zu oft ihre Kräfte aus vor allem im Schwertkampf geht sie zu oft an ihre grenzen um sich zu vebressern.

Ich hoffe das passt so.
ich korriegere mal einige punkte die nicht so passen können für den jedi orden.

1: Wenn du dich der dunklen macht bedienst dann bist du bereits , aus dem jedi orden ausgeschlossen, ein dunkler jedi/sith, so gut das du in den verschlossenen archiven rumwühlen kannst zu dem nur der rat zugang hat.

2: Coruscant ist zu dem zeitpunkt schon von den sith besetzt und der jedi tempel zerstört worden, daher müsstest du auf Tython untergebracht und ausgebildet worden sein.



sollen nur verbesserungen sein, die so nicht ganz hinnhauen können.



für die dunkle seite empfehle ich dir die Darth Bane reihe zu lesen, dort lernt man sehr viel über die dunkle seite und teilweise auch über die helle seite der macht.
 
Alt 05.11.2010, 09:31   #73
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Ok, aber sonst passts es?

Sollte ich mal lesen stimmt, nehme ich mir immer wieder vor und doch wirds nichts.
*lol*

gut das mit den machtkräften bessere ich dann gleich ma aus.
 
Alt 05.11.2010, 09:59   #74
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

Hm, ich lese hier keine Zeitangabe wann du geboren wurdest?
Demnach kann es durchaus stimmen, dass du noch weit vor dem Überfall auf Coruscant zum Jedi ausgebildet wurdest.

Du bist 18 und bist mit 5 Jahren in den Tempel gekommen.
Überlege dir genau WANN du geboren wurdest. Wenn du zum Start von SWTOR 18 Jahre sein möchtest, dann musst du halt entsprechend zurückrechnen.
Nimm an, wir spielen 5-10 Jahre nach dem Vertrag - also sagen wir 7 NVC - dann müsstest du 11 VVC geboren worden sein.

6 VVC bist du in den Tempel zu Coruscant gekommen (mit 5 Jahren).
7 NVC war deine Ausbildung beendet (mit 18).

Dazwischen lag aber der Angriff auf Coruscant und die einschneidenden Ereignisse in den Monaten danach (Verlassen von Coruscant, Umzug nach Tython und Neuaufbau des Ordens, ...). Das ist definitiv ein prägendes Ereignis und darf in keiner Geschichte fehlen


Hau rein,
Angram
 
Alt 05.11.2010, 17:19   #75
Gast
Gast
AW: Rollenspielguide für Anfänger

habs jetzt nochmals verbessert jetzt dürfte schon mal einiges wichtiges drinnen stehen denk ich.

Das mit den Jahren habe ich irgendwie noch net ganz durch da ich dachte der genaue zeitpunkt bei Spielbeginn steht noch nicht Fest!

aber so wie oben stehend dürfte es dann passen denk isch.
als denn.
 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Star Wars "Anfänger"!! Welches Buch... :( Yika Star Wars 15 28.11.2011 23:46
PvP Guide für Anfänger! Zulkarlol Neuankömmlinge 9 26.09.2011 16:24
Nach dem Leveln für Anfänger? Plejades Allgemeines 54 25.03.2011 15:07
(Fast) Blutiger Anfänger Machosias Neuankömmlinge 19 10.12.2009 13:54

Stichworte zum Thema

rp swtor anfänger

,

swtor free to play

,

jedi mantel selber nähen

,

game progress anfänger blutiger

,

rollenspielleiter anfänger

,

swtor kopfgeldjäger guide pdf deutsch

,

swtor jedi gelehrter heiler solo lvln

,

swtor flirtpartner

,

rollenspielguide für anfänger